Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 10 162

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27.10.2019, 09:47

Unsere aktuelle sportliche Lage

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Ich mache mal diesen Thread auf, um die sportliche Situation spieltagsübergreifend diskutieren und beurteilen zu können, ohne das es immer im Thread " die allgemeine Lage...." von alles Sammelsurium landet.

22 Punkte nach 11 Spieltagen: Hammer! Das konnte selbst der größte Optimist nicht erwarten. Das ist die beste Ausgangslage in den letzten zehn Jahren. Es macht wieder richtig Spaß Armine zu sein. Man erinnere sich nur. Abstieg in die 3. Liga, finanziell und sportlich drohte der Exitus. Mit 5000 Zuschauern haben wir teilweise damals auf der Alm gestanden, um noch irgendwie die 3. Liga zu halten. Stefan hat uns dann gerettet und es folgte ein jahrelanges Auf und Ab. Mit der Entschuldung ist uns nun der große Wurf gelungen, der sich auch sportlich allmählich zuauszahlen beginnt.

Aktuell haben wir die zweitbeste Offensive und die drittbeste (!!!) Abwehr. Nur der HSV ist besser und Osnabrück hat ein Torverhältnis von 10:9.
Pieper und Nilsson haben sich gefunden. Insbesondere Amos hat sich toll gesteigert und ist souverän und sicher geworden. Harherz ist defensiv stark, aber nach vorne mit seinen Flanken ziemlich grausig, Brunner zuverlässig und nach vorne auch ok mit seiner Torflanke gestern.
Hartel ist für mich ein echtes Update für unsere Truppe. Er spielt das, was ich eigentlich von Yabo erwartet hatte. Reinhold kommt irgendwie durch seine Verletzungen noch nicht richtig in Tritt. Da ist deutlich Luft nach oben, aber er hat es drauf und braucht Spielpraxis.
Über unsere Offensive ist ja schon viel gesagt worden. Passt! Das beste der letzten Jahre.
Entscheidender Faktor für den derzeitigen Höhenflug ist die Systemumstellung unter Neuhaus. Wir lassen jetzt den Gegner mit unserem Ballbesitzfussball laufen und nicht umgekehrt. Dazu kommt ganz, ganz viel Selbstvertrauen, so dass uns eine Niederlage sicher auch nicht aus der Bahn werfen wird.
Ob wir den ganz fetten Elephanten, HSV und Stuttgart, auf Dauer Konkurrenz machen können, steht in den Sternen. Individuell sind die sicher deutlich besser besetzt als wir, aber wir kompensieren das über die Teamleistung und den Zusammenhalt. Die Schwaben schwächeln momentan, ob sie es aber so grandios wie der HSV in der Vorsaison machen, weiß ich nicht.
Jedenfalls sollten wir weiter nur von Spiel zu Spiel denken und wenn sich dann am Ende die ganz große Gelegenheit bietet, muss man die natürlich wahrnehmen. Der Abstand zum vierten Platz ist schon relativ groß. Obwohl Nürnberg heute noch mal einen großen Sprung machen könnte und mit einer kleinen Serie noch ran kommen könnte, denn die Saison ist bekanntermaßen lang.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 35

Dabei seit: 9.03.2014

Wohnort: Speyer

Beruf: Exilarmine

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27.10.2019, 15:17

Ich kann den obigen Ausführungen voll und ganz zustimmen.


Natürlich ist es klar, dass sich sowohl Tabelle als auch Lage noch sehr ändern können .
Aber beeindruckend ist die bisherige Stabilität unserer Truppe schon.

Auf Zweitligazeiten des DSC bezogen erinnert mich dies an die Siebzigerjahre und die Saisons Mitte/Ende der Neunziger und Anfang bis Mitte der 2000er.

Bis auf 2000/01 war Arminia da immer oben dabei und stieg ja auch einige Male auf.

Zu bemäkeln wäre momentan höchstens die bisherige Heimbilanz, aber das kann ja auch noch besser werden :) .


Freuen wir uns über die jetzige Situation und die Tatsache, dass der DSC mittlerweile sich übergreifend Respekt und Aufmerksamkeit erarbeitet hat! :ball:


:arminia: :arminia: :arminia: :arminia:



Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Sonntag, 27.10.2019, 16:52

Macht einfach nur Spaß im Moment!

Darum: Unbedingt die Verträge von Neuhaus, Ortega, Brunner und Clauss zeitnah verlängern!

Beiträge: 1 072

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27.10.2019, 17:01

Einfach mal genießen, was gerade passiert. Was mir in der öffentlichen Wahrnehmung ein bisschen aufstößt ist, dass das so sehr als "Lauf" wahrgenommen wird. Ich bin fest davon überzeugt, dass das mehr ist. Wir sind wirklich so gut...
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

5

Sonntag, 27.10.2019, 19:43

Einfach mal genießen, was gerade passiert. Was mir in der öffentlichen Wahrnehmung ein bisschen aufstößt ist, dass das so sehr als "Lauf" wahrgenommen wird. Ich bin fest davon überzeugt, dass das mehr ist. Wir sind wirklich so gut...
Bin da bei dir. Einen Lauf kann man das längst nicht mehr nennen. Das ist das Ergebnis harter konzentrierter Arbeit im Verbund Trainerteam/Mannschaft und auch den administrativen Ebenen.

Beiträge: 3 234

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27.10.2019, 20:48

Einfach mal genießen, was gerade passiert. Was mir in der öffentlichen Wahrnehmung ein bisschen aufstößt ist, dass das so sehr als "Lauf" wahrgenommen wird. Ich bin fest davon überzeugt, dass das mehr ist. Wir sind wirklich so gut...
Bin da bei dir. Einen Lauf kann man das längst nicht mehr nennen. Das ist das Ergebnis harter konzentrierter Arbeit im Verbund Trainerteam/Mannschaft und auch den administrativen Ebenen.
Sehe ich genauso. Aue hat einen Lauf. Wir hingegen ernten gerade die Früchte der harten Arbeit die zuletzt im Verein auf allen Ebenen geleistet wurde.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Beiträge: 59

Dabei seit: 25.08.2019

Wohnort: Bünde

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27.10.2019, 21:00

Einfach mal genießen, was gerade passiert. Was mir in der öffentlichen Wahrnehmung ein bisschen aufstößt ist, dass das so sehr als "Lauf" wahrgenommen wird. Ich bin fest davon überzeugt, dass das mehr ist. Wir sind wirklich so gut...
Natürlich ist das nicht nur ein “Lauf“, denn wir punkten ja bereits seit Beginn des Jahres 2019 kontinuierlich und sind dann zunächst Rückrundenvizemeister geworden und jetzt nach einem Drittel der Saison wieder auf Platz 2. Das ist jetzt fast schon ein Jahr lang eine ganz starke Leistung!

8

Sonntag, 27.10.2019, 21:06

Nun. Ich stimme euch eigentlich zu.
Nur wird sich die Qualität der Truppe erst dann wirklich zeigen, wenn es Mal ein paar Spiele nicht so läuft. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir das mit den aktuellen Spielsystem bewältigen werden, ob die Spieler aber auch die Qualität haben wird sich dann zeigen.
Sollten wir weiterhin so gut spielen wie jetzt, beenden die Saison aber nicht mit dem Aufstieg sehe ich Probleme auf uns zukommen, weil dann Spieler von uns plötzlich auch bei Erstligisten auf dem Zettel stehen.
Bedeutet: Aufstieg ist ab sofort Pflicht! :/:

9

Sonntag, 27.10.2019, 23:49

Da bin ich nach wie vor unsicher. Ich glaube diese Saison wäre es zu früh. Lieber erst mal oben festspielen und attraktiv für ambitionierte und hungrige Spieler sein. Und einen Plan B haben. Schloß Neuhaus macht gerade vor, wie man es nicht tun sollte.

Beiträge: 1 907

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

10

Montag, 28.10.2019, 01:42

Wieso ?
Aufsteigen Kohle kassieren und wieder runter.
Mehr klapp ja doch nie.
In Beine investieren um drinzubleiben ist für uns auch nicht das richtige.
Dann ist die Kohle schnell weg und außer Spesen nichts gewesen.
Den aktuellen Kader "Aufstiegshelden"hat man ja auch noch am Po.

11

Montag, 28.10.2019, 09:09

Am Ende werden wir Dritter. Gut fürs Selbstvertrauen, gut für die TV-Gelder und noch die Einnahmen aus zwei extra Spielen. In dieser Richtung wäre die obligatorische Niederlage in der Relegation auch weitaus weniger schlimm.

12

Montag, 28.10.2019, 09:19

Am Ende werden wir Dritter. Gut fürs Selbstvertrauen, gut für die TV-Gelder und noch die Einnahmen aus zwei extra Spielen. In dieser Richtung wäre die obligatorische Niederlage in der Relegation auch weitaus weniger schlimm.


Wir haben Saarbrücken und Darmstadt mitgemacht, ich will das nicht mehr... Dann lieber vierter....
Auf dem Sterbebett möchte ich Mitglied von Preußen Münster werden...
Wenn ich schon in's Gras beissen muss, dann wenigstens auch einer von denen !

Beiträge: 59

Dabei seit: 25.08.2019

Wohnort: Bünde

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 31.10.2019, 06:53

Am Ende werden wir Dritter. Gut fürs Selbstvertrauen, gut für die TV-Gelder und noch die Einnahmen aus zwei extra Spielen. In dieser Richtung wäre die obligatorische Niederlage in der Relegation auch weitaus weniger schlimm.


Wir haben Saarbrücken und Darmstadt mitgemacht, ich will das nicht mehr... Dann lieber vierter....
Und die Relegation gegen 1860 München.
Unsere Blauen haben damals das erste Spiel 4:0 gewonnen - aber das hatte leider nicht gereicht... :/:

Beiträge: 10 162

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10.11.2019, 17:38

Beim Blick auf die Tabelle kann man's fast immer noch nicht glauben: Spitzenreiter!!! Und das vor den zwei so hoch gewetteten Dinos aus dem Norden und Süden. Aber gut, es sind erst 13 Spieltage durch und die Saison ist lang. Richtig. Und deshalb sollten wir den Moment genießen, aber ohne übermütig zu werden. Immer schön dran denken, wo wir herkommen.
Fünf Punkte Vorsprung auf Stuttgart ist aber schon mal ein Wort. Der Dauergrinser vom VFB hat seine Tonart aber schon mal geändert. Vom ehemals " wir sind der VFB und in dieser Liga kann uns keiner ein Bein stellen " hören sich die neusten Töne deutlich moderater an. Die derzeitige Version von Herrn Walter klingt nach " in dieser Liga wird uns nichts geschenkt".
Aha, Schnellmerker.

Aber warum klappt es derzeit so gut bei uns?
Wir haben in diesem Jahr nicht nur ein eingespieltes Team, wo ein Rädchen perfekt ins andere greift, sondern eine Mannschaft, die an ihrem oberen Leistungslimit spielt und dies konstant. Dazu einen Trainer, der das perfekte System für seine Spieler ausgeknobelt hat.
Trotz des Platzes an der Sonne haben der VFB oder der HSV , meiner Meinung nach, noch die besseren Einzelspieler. Aber gerade bei Stuttgart können sie diese Qualität nicht auf dem Platz umsetzen
Wie die Saison weiter läuft, steht in den Sternen. Der HSV hat uns letzte Saison vorgemacht, wie man es trotzdem vergeigen kann. Ein weiterer Punkt ist, dass wir jetzt gejagt werden. Der öffentliche Druck wird zunehmen und wir dürfen gespannt sein, wie die Mannschaft damit umgehen wird.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

15

Sonntag, 10.11.2019, 18:53

Um den Titel des Freds mal aufzugreifen.
"Unsere aktuelle sportliche Lage"
Einfach nur Mist.
Wie soll man sich denn jetzt frustgeplagt und unterwürfig auf seinen Arbeitsplatz begeben. Da bricht doch so langsam ein Weltbild zusammen, dass man glaubhaft und unterwürfig nicht mehr auf Arbeit zu verteidigen in der Lage ist.