Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

941

Sonntag, 7.10.2018, 11:44

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Das war die direkte Situation nach dem Spiel, wo er ähnlich angefressen war wie jeder Zuschauer mit Arminia Trikot im Stadion und vorm TV. Davon ab, dass er sich selbst mit der Taktik einbeziehen muss, hat er völlig Recht und spricht ja die richtigen Dinge an.

Aber dann müssen jetzt auch Taten folgen. Börner versteht niemand mehr, Staude hat x Chancen gehabt, Vogl spielt wieder auf seinem normalen Niveau, Klos knipst in Liga 2 immer nur unregelmäßig.

Und wenn wir ehrlich sind, diese Mentalitätsfrage gab es vor Saibene auch schon häufiger.

Leute wie Klos, Börner, Vogl brauchen Konkurrenz, die dann auch sticht.

Massimo hat direkt getroffen. Ende letzter Saison hat er doch auch Stamm gespielt. Dann gebe ich ihm jetzt einfach mal 3 Spiele...weniger Tore als Staude kommen im Zweifel auch nicht drum rum.

Saibene will Gott sei Dank mehr und unterscheidet sich damit von Frontzeck und Konsorten. Dennoch muss er es auch entsprechend zusammen bringen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 12 223

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

942

Sonntag, 7.10.2018, 15:29

Bei Massimo muss aus meiner Sicht irgendwas gewesen sein. Sonst hätte Saibene ihn nicht so komplett ausgebootet und ihm soogar Clauss vorgezogen. Jeff ist ja nicht blöde und lässt gute Leute einfach mal so draussen.

Er hat jetzt 14 Tage um taktisch etwas zu ändern. Wenn ihr mich fragt, er muss zurück zu einer Stammformation. Ich würde ein 4-4-2 bevorzugen, mit Klos/Voglsammer vorne drin, Eddy links und Massimo rechts. Börner würde ich raus nehmen und Behrendt spielen lassen. Mit der Formation würde ich dann aber auch mal 3-4 Spiele bestreiten, um Sicherheit zu generieren.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 444

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

943

Sonntag, 7.10.2018, 20:09

Also zunächst einmal:
Ich freue mich dieser Forumsgemeinde anzugehören.
Viele tolle und auch sachliche Kommentare!
Und dann:
Der Jeff hat recht.
Ich habe ihn niemals zuvor mit solch einem Gesicht gesehen, wie nach dem Spiel gegen Bochum.
Der war sichtlich enttäuscht aber auch sichtlich angefressen.
Das Spiel gegen Bochum lässt sich einfach zusammenfassen:
Beim Gegentor schlecht verteidigt und vorne zu wenig Durchschlagkraft.

Und ja: Ich denke man sollte Börner eine Pause gönnen.
Hier der Link zur PK in Bochum:
https://www.you.tube.com/watch?v=mm_ZnVnKShg
The Alarm waren immer besser als U2. Leider hat es nie jemand bemerkt!
(Visions 2004)

Beiträge: 12 556

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

944

Sonntag, 7.10.2018, 20:39

Diesem Post kann ich mich anschließen, momentan geht es hier sehr angenehm zu. Besten Dank auch für den PK-Link, Jeff war wirklich richtig angefressen. Das werden spannende Tage für die Spieler. Aufgefallen ist mir noch das fast jeder Trainer vor und nach dem Spiel mit viel Respekt von unserer Ordnung und der Doppelspitze Klos/Vogl sprechen. Von wegen überalterter Sturm und so...

Ich vertraue weiterhin unserem Trainer, der ob seiner Erfahrung schon die richtigen Lösungen für unsere Mannschaft finden. Ich gehe fest davon aus das wir gegen Meppen schon erste Ergebnisse erleben werden.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 1 086

Dabei seit: 9.11.2016

Wohnort: Miltenberg (Unterfranken)

  • Nachricht senden

945

Sonntag, 7.10.2018, 21:47

Diesem Post kann ich mich anschließen, momentan geht es hier sehr angenehm zu. Besten Dank auch für den PK-Link, Jeff war wirklich richtig angefressen. Das werden spannende Tage für die Spieler. Aufgefallen ist mir noch das fast jeder Trainer vor und nach dem Spiel mit viel Respekt von unserer Ordnung und der Doppelspitze Klos/Vogl sprechen. Von wegen überalterter Sturm und so...

Ich vertraue weiterhin unserem Trainer, der ob seiner Erfahrung schon die richtigen Lösungen für unsere Mannschaft finden. Ich gehe fest davon aus das wir gegen Meppen schon erste Ergebnisse erleben werden.
Sorry Meppen ist mir Wurst. ....Führt zählt. Ansonsten bin ich deiner Meinung. :arminia:

946

Montag, 8.10.2018, 19:20

Puhhh. Habe immer etwas Bammel, dass irgendein Erstlingsverein wie Stuttgart auf die Idee kommt Saibene anzuwerben. Finde Jeff würde sehr gut ins Ländle passen. Hoffentlich bin ich der einzige, der das so sieht.

Beiträge: 12 556

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

947

Montag, 8.10.2018, 19:24

Puhhh. Habe immer etwas Bammel, dass irgendein Erstlingsverein wie Stuttgart auf die Idee kommt Saibene anzuwerben. Finde Jeff würde sehr gut ins Ländle passen. Hoffentlich bin ich der einzige, der das so sieht.

Hmmm, Der 1. Bundesliga-Thread ab Beitrag 8094. Du brauchst Dir also keine Sorgen zu machen. ;)
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 653

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

948

Samstag, 20.10.2018, 15:03

So langsam hat das nichts mehr mit Pech oder Glück zu tun.

Nur noch Unvermögen.

Das Geld für Voglsammer hätten sie besser genommen. Unglaublich was der spielt

Der Trainer sollte sich mal hinterfragen

949

Samstag, 20.10.2018, 15:05

So langsam hat das nichts mehr mit Pech oder Glück zu tun.

Nur noch Unvermögen.

Das Geld für Voglsammer hätten sie besser genommen. Unglaublich was der spielt

Der Trainer sollte sich mal hinterfragen

Es war in der Tat abzusehen das Voglsammer nicht nochmal so eine Saison spielt.
Danke Bud.

950

Samstag, 20.10.2018, 15:11

Nach dem heutigen Spiel müsste man sich aber erstmal um andere Dinge sorgen machen als um Voglsammer. Wir lagen schließlich schon mit zwei Toren in Führung und die könnte man dann ja auch mal verteidigen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 653

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

951

Samstag, 20.10.2018, 15:27

Muss schon, vorne kläglich vergeben und hinten das 2:1 verschuldet den muss man einfach cleverer klären genauso wie Hartherz

Beiträge: 4 277

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

952

Samstag, 20.10.2018, 15:45

So langsam fallen die ersten Zacken aus der Krone. Die Bilanz nach 10 Spielen ist schlecht. Mit dem Kader darf man nicht da stehen und in den Abstiegskampf trudeln.
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

953

Samstag, 20.10.2018, 17:04

Das ist auch keine "Ergebniskrise" sondern eine handfeste Krise! Wenn man die drei Siege unter die Lupe nimmt: gegen Dresden, in den letzten Minuten geschwommen und ein überragender Ortega, Regensburg ein hin und her was auch anders hätte ausgehen können und dann Darmstadt in den letzten Sekunden das Ding gedreht. Da war viel Glück dabei und alles andere als souverän. Warum hat Clauss ein Abo? Ich halte ihn wenn überhaupt für bedingt Zweitliga tauglich. Was ist mit Massimo? Mal sehen wie Jeff mit der ersten richtigen Krise in seiner Amtszeit umgeht?!
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

Beiträge: 1 418

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Luzern (CH), vorher in Lippe

Beruf: Chemikant / Stv. Produktionsleiter

  • Nachricht senden

954

Samstag, 20.10.2018, 17:08

Zu den Böcken in der Abwehr: Klar, war es richtig, Börner eine Denkpause zu geben, aber man hat auch fast 2 Wochen Zeit gehabt, die Automatismen beziehungsweise das Defensivverhalten generell zu trainieren.
Es ist vollkommen normal, dass mal ein individueller Fehler vorkommt, aber in der Häufigkeit wie bei uns ist das echt merkwürdig...

955

Samstag, 20.10.2018, 17:20

Ich habe es vor vor der Saison prophezeit: wir spielen nur um Platz 15.
Da hat man sich noch über meine Einschätzung amüsiert ;)
Kerschbaumer und Dick fehlen an allen Ecken und Kanten.
Der Trainer switched von einem System ins nächste, Kontinuität ist derzeit nicht erkennbar.
Dazu kommen aktuelle Formkrisen im Sturm, dazu anscheinend nicht abzustellende Bolzen in der Abwehr.
So ist ein einstelliger Tabellenplatz reine Illusion.
Aber das war halt auch zu erwarten.
Hoffentlich punkten wir bald wieder mal, um nicht ganz unten reinzurutschen.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »12freunde« (20.10.2018, 17:32)


Beiträge: 12 556

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

956

Samstag, 20.10.2018, 17:39

Wie immer kommen jetzt die Bedenkenträger aus dem Busch. Ich sehe immernoch keine Krise, geschweige denn das wir jetzt schon um den Abstieg zittern müssten. Diese pessimistische Denkweise bei etwas was mir Freude in der Freizeit bereiten soll werde ich wohl nie verstehen. Aber selbstverständlich jedem sein Film.
Mein Heimatverein seit 1966

957

Samstag, 20.10.2018, 17:48

Och, HV, jetzt hör mal auf ...
Was bitte sollte uns denn optimistisch stimmen?
Drei Niederlagen in Folgen?
2:3 nach 2:0?
17 Gegentore bei nur 14 eigenen?
Nee, ich bin ganz sicher kein pessimistischer Mensch, aber Realist.
Optimismus kommt bei mir auf, wenn die Leistungen stimmen und man Besserung erwarten kann.
Das sehe ich im Moment aber nicht (im Gegenteil, es wird momentan von Spiel zu Spiel schlimmer) und bin daher so realistisch,
uns eher im Wettbewerb um Platz 15 als im Kampf um einen Platz in der oberen Tabellenhälfte zu sehen.
Wie ich es in einem anderen Thread schon erwähnte: Saibenes Matchglück, von dem er mehr als reichlich hatte,
ist anscheinend aufgebraucht ...
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 444

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

958

Samstag, 20.10.2018, 17:59

Wie immer kommen jetzt die Bedenkenträger aus dem Busch. Ich sehe immernoch keine Krise, geschweige denn das wir jetzt schon um den Abstieg zittern müssten. Diese pessimistische Denkweise bei etwas was mir Freude in der Freizeit bereiten soll werde ich wohl nie verstehen. Aber selbstverständlich jedem sein Film.

Richtig!!!
Diesem Trainer haben wir sehr viel zu verdanken.
Und das ist einfach so, Punkt.
Dieser Trainer hat aus einer Art Kloppertruppe eine spielerische Mannschaft gemacht und fast jeden Spieler individuell verbessert.
Wir können mittlerweile diverse Systeme spielen und Gegner überraschen.
Leider fehlt es gerade irgendwo, entweder hinten oder vorne.
Im MOment müssen wir wohl eher nach unten schauen, dass ist Realität.
Aber das kann sich in dieser Liga schnell ändern.
The Alarm waren immer besser als U2. Leider hat es nie jemand bemerkt!
(Visions 2004)

Beiträge: 3 905

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

959

Samstag, 20.10.2018, 18:04

Ich gehöre ja auch zu denen, die immer vor zu viel Euphorie gewarnt haben, und habe uns auch durchaus als einen Kandidaten, der mit zittern muss, eingestuft. Dafür habe ich hier auch ziemlich viel Gegenwind bekommen. Aber was hier jetzt plötzlich bei einigen an Abrissbirnenmentalität zu Tage tritt, kann ja wohl nicht wahr sein. Wichtig ist es jetzt, die Ruhe zu bewahren und nicht plötzlich alles schlecht zu reden. Bei einigen liest sich das ja schon, als ob sie nur auf so eine Krise gewartet hätten, um erste Sägeübungen am Stuhl des Trainers vorzunehmen. Ich verstehe auch längst nicht alle seine personellen und taktischen Maßnahmen, aber er hat sich bei mir soviel Kredit erworben, dass ich weiterhin voll auf ihn und sein Team vertraue. Er ist und bleibt so ziemlich das beste, was bisher bei uns auf dem Trainerstuhl Platz genommen hat! Allerdings wäre es jetzt sehr wichtig, nächste Woche in Aue mal wieder zu punkten, um die aufkommende Unruhe und Kritik gleich im Keim ersticken zu können. Ohne Ortega wird das schwer genug, wobei ich noch froh bin, dass wir mit einem drittligaerfahrenen Klewin in die Spiele gehen können und nicht auf einen unerfahrenen Rookie wie Rehnen angewiesen sind.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 12 556

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

960

Samstag, 20.10.2018, 18:39

Ok, wir sind keine Spitzenmannschaft aber wir habt Potenzial. Ich suche mir halt meine positiven Aufhänger und das obwohl mir trotz des schönen Spiels zur Halbzeit schon der Gedanke an das Verdaddeln des 2:0 Vorsprungs gekommen sind, ist halt meine Arminia...

Jetzt wird der Trainer sich wieder etwas einfallen lassen, Spielermaterial hat er ja genug. Gegen Aue geht es dann gehen einen Tabellennachbarn und nicht gegen einen der ersten Fünf, sollte bestimmt besser laufen. Dazu kann Klewin sich jetzt auch auszeichnen und wird das bestimmt auch tun.

Danach einen Pokalerfolg unter Flutlicht und mindestens ein Punkt gegen Hamburg, da sieht die schwarz-weiß-blaue Welt doch gleich viel besser aus.
Mein Heimatverein seit 1966

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »33615« (20.10.2018, 19:43) aus folgendem Grund: Heimspiel gegen Pauli, sorry.