Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

641

Samstag, 1.01.2022, 22:27

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Mach uns Hoffnung. Wir spielen hier seit Oktober Ping Pong mit den Symptomen. Und nun kam im Dezember noch Krätze und pünktlich zu Heiligabend ne Bindehautentzündung oben drauf.

Und ja, das wird auch an Corona gelegen haben, da vorher quasi kaum Kontakte zum anstecken da waren. Bis zum Kindergarten hatte die Kurze 1 3/4 Jahre praktisch nix.

Aber wir wurden ja alle gewarnt. Wir hoffen jetzt aufs Frühjahr, wenns wärmer wird. ;)
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

642

Sonntag, 9.01.2022, 20:24

Nach dem Freiburg-Spiel konnte ich ein fröhliches Geplänkel beobachten von Kritikern der Mannschaft und solchen, die diese Kritik kritisierten. Ich gehörte zu denen, die die zahlreichen negativen Posts während des Spiels kritisierten und Mäßigung einforderten. Einige Kritisierte haben sich wiederum gegen derartige Kritik verwehrt.

Ich kann zwar nicht für alle Kritiker der Kritiker sprechen, möchte aber meinen Standpunkt konkretisieren.

Zunächst einmal: Es ist wichtig, im Forum alles zu kritisieren, was rund um unseren Verein schiefläuft. Sonst mutiert das Forum zu einem langweiligen, weichgespülten Ja-Sager-Forum.

Dabei würde ich mir aber wünschen, konstruktive Kritik zu äußern, und destruktive Kritik möglichst zu vermeiden.

Wie kann man konstruktive von destruktiver Kritik unterscheiden? Das ist sicherlich nicht einfach, weil es fließende Grenzen gibt. Mein Vorschlag ist, vor dem Absenden eines Posts alles noch einmal in Ruhe durchzulesen und sich die Frage zu stellen: „Wie wäre es für mich, wenn dieser Post mich betreffen würde?“

Ich spreche da durchaus aus Erfahrung. Auf mindestens einen meiner Posts hätte ich verzichtet, wenn ich meinen Vorschlag damals beherzigt hätte. Man lernt ja nie aus.

Wie heißt es so schön in unserer Hymne: „Wir sind die besten Fans der Welt.“ Sind wir das? Vielleicht nicht immer, aber zukünftig vielleicht wieder öfter.
:arminia:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

643

Sonntag, 9.01.2022, 20:41

Da kann ich Dir zustimmen, weiß aber auch das wir gerade am Spieltag ein emotionales Ausdrucksproblem der unterschiedlichen Generationen haben. Ich werde versuchen mir anzugewöhnen am Spieltag so wenig wie möglich im entsprechenden Thread aktiv zu sein.
Mein Heimatverein seit 1966.

644

Sonntag, 9.01.2022, 21:10

Ich stelle mir gerade vor, wie demnächst Zuschauer aus dem Stadion verwiesen werden, weil sie sich erdreistet haben, während des Spiels nach einer vergebenen Torchance zu schimpfen, einen pomadig rumschleichenden Spieler anzuschnautzen oder gar bei einer Nichtleistung zu pfeifen.
Absurd, oder? :lol:

Beiträge: 4 394

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

645

Sonntag, 9.01.2022, 21:45

Ich bin inzwischen so weit, dass ich die Spieltagsthreads erst nachträglich überfliege und mir vorgenommen habe, nicht mehr "live" während Spielen zu posten. Das habe ich auch gestern getan. Und als ich dann später die Beiträge las, glaubte ich ein anderes Spiel gesehen zu haben... Es ist wirklich so, dass man den Eindruck gewinnt, einige wären nur dabei, um ordentlich abledern zu können und regelrecht enttäuscht, wenn sie mit ihrer Unkerei nicht Recht behalten. Und bei anderen Kritikern habe ich das Gefühl, dass die Maßstäbe nicht mehr passen, an denen sie die Leistung der Mannschaft messen. Mir geht dies ewige "wir müssen dankbar sein, in der Bundesliga spielen zu dürfen" oder die ständige Einforderung von Demut auch manchmal auf den Zeiger, aber es stimmt nun mal, dass wir fast immer auf Teams treffen, die uns marktwertmäßig deutlich überlegen sind und ohne jeden Zweifel die besseren Einzelspieler haben. Und das kann man halt manchmal im Kollektiv überwinden, aber halt auch nicht immer. Und da kann es auch passieren, dass man ordentlich unter die Räder gerät (was uns zum Glück bisher noch nicht so doll passiert ist). Vor allem aber darf man m.M. nach nicht so tun, als wäre es immer nur Glück oder Ortega, wenn wir punkten. Ein Torwart ist auch Teil der Mannschaft und auch andere Torhüter zeigen gegen uns starke Paraden (z.B. Flekken im Hinspiel). Und auch andere Teams sind nicht in jedem Spiel gleich gut und zeigen enorme Schwankungen . Aber hier wird ausgerechnet von uns als Underdog gefordert, in jedem Spiel über die gesamte Dauer auf Augenhöhe zu agieren.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

646

Sonntag, 9.01.2022, 22:05

Sorry, das halte ich für nicht zutreffend, was Du da zusammenkonstruierst. Ich habe niemanden gesehen, der Augenhöhe mit einem Gegner fordert, es geht immer um das Erreichen der eigenen Leistungsfähigkeit, von dem das Team bisweilen meilenweit entfernt ist. Und von einem Underdog zu erwarten, dass er nach gefühlt 180 Ecken in den letzten 1,5 Jahren mal eine Winzigkeit an Torgefahr ausstrahlt, dürfte auch nicht zuviel verlangt sein.

Man kann sicherlich über die Art und Weise sowie den Tonfall während der Spiele reden, aber inhaltlich ist die Kritik von den meisten Usern hier nachvollziehbar und die Erwartungen nicht überzogen. Das wird nur gerne so verstanden oder besser will so verstanden werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EwigArmine« (9.01.2022, 22:17)


Beiträge: 6 441

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

647

Sonntag, 9.01.2022, 22:21

Zumal die Spieler selbst sich nach den Spielen außerordentlich realistischer und selbstkritischer einschätzen.was für den Charakter der Jungs spricht. Man sieht hier nicht selten eine beachtliche Abweichung von der Einschätzung des Trainers, von der man nur hoffen kann, dass sie nur nach außen so milde ausfällt.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

648

Sonntag, 9.01.2022, 22:44

Das ist hier doch nur ein Spiegel des Menschseins und da gibt es neunmal alle Facetten. Die negativ zum Leben eingestellten präsentieren diese Negativität eben vor allem in der Spontaneität der Emotionen während des Spiels und die sich das Leben schön machen können, wollen auch rund um den Verein alles schön und harmonisch haben und die Statistiker wollen alles mit Zahlen belegt haben und die, die Recht haben wollen, putzen eben andere Meinungen runter. Man sollte es einfach so zulassen und alle Typen akzeptieren, kannst Du eh nicht ändern und macht es ja auch bunt und menschlich. Wie der ewig über alles und jeden meckernde Ewig schon richtig schrieb: Ist wie im Stadion!
Zulassen und genießen!

Beiträge: 14 430

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

649

Montag, 10.01.2022, 07:19

Mir ist das hier im Moment alles zu viel schwarz/weiß. Man muss entweder für Kramer sein oder gegen ihn. Man muss für Arabi sein oder gegen ihn. Man kann keinerlei sachliche Kritik üben, weil es sofort in irgendwelche Maßregelungs- oder Grundsatzdiskussionen ausartet. Insofern ist es tatsächlich ein Spiegel der Gesellschaft, aber leider eher ein Spiegel der Diskussionskultur auf Facebook, Instragram und Co. Eine wirklich inhaltliche Auseinandersetzung, so wie früher mal, findet leider eher selten statt.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 2 319

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

650

Montag, 10.01.2022, 08:14

Ich verstehe das auch nicht,

"früher" hies es, dass man am Spielktag die Kommentare während des Spieles nicht so ernst nehmen soll...und jetzt heiusst es man soll nicht schreiben??

Was ein schmarn, wenn man die Meinung anderer nicht verträgt, weil sie die Eigene lächerlich macht, ist es ein persönliches Problem, und nicht das des Verfassers.

Und dass man wärend eines Fussballspieles unterschiedlicher Meinung der Leistungsurteilung sein kann, auch wenn man das gleiche Spiel sieht....ist auch nichts neues.

In Meinen Augen, war sie 60 Minuten NICHT Bundesligareif. Zumal Freiburg aber ebend auch entsprechend stärker war.
...in ehren Stulli + 23.06.09...


<<< Es war hier im Forum schon immer so, dass Diskussionen - wenn es deren Verlauf so ergibt - auch mal kurzzeitig etwas weiter ausholen und vom Thema abweichen können und dürfen. Wir führen hier keine förmliche Parlamentsdebatte. Das sollte eigentlich nachvollziehbar sei... >>>

651

Montag, 10.01.2022, 18:05

Mich würde es immer noch brennend interessieren, warum es im Vergleich bei den unten auf der Seite angegebenen online Benutzern oft nur ca. 10% Mitglieder sind. Also konkret und eigentlich auch nur von neu hinzugekommenen Mitgliedern zu beantworten:

Warum schauen hier viele vorbei, aber melden sich für die eigene Meinungsäußerung nicht an?

Oder auch, was müsste sich hier ändern um die Meinungsvielfalt durch neue Mitglieder zu erhöhen?

Und ja, es ist Winterpause und ich habe derzeit frei. Aber vielleicht interessiert sich ja auch der Eine oder Andere außer mir für die Forumsentwicklung?

Oder sind wir nur noch ein Forum der „alten Säcke“, an dem die jüngeren Arminenfans nur wenig Interessantes finden können? Ob da zur Klärung eine Altersumfrage hilfreich wäre?

Name ——————————Baujahr
33615 - 1961

Ich gehöre inzwischen zu den Kandidaten, die ihre Aktivität eingestellt haben. Der Umgang miteinander....das komplette Ignorieren auf Fragestellungen, bzw. Beiträge, die zum Teil extrem ätzenden Kommentare einiger User hier, bezogen auf Spieler, Trainer und Verein...das alles hat dieses Forum in meinen Augen sehr an Attraktivität verlieren lassen. Ich für meinen Teil habe kein Verlangen mehr, mich hier noch weiter aktiv zu beteiligen. Schaue nur noch ab- und zu vorbei. Wenn ich dann im Spieltagsthread diese vielen sinnfreien Beiträge lese, fühle ich mich nur wieder in meinem tun bestätigt.


In diesem Sinne... :hi:

652

Montag, 10.01.2022, 18:46

Schade drum, Rächer. Zumal Du ja schon so lange dabei bist. Aber das meinte ich mit dem Generationenkonflikt in der Ausdrucksweise, da gehen einfach die Wege der unterschiedlichen Altersgruppen auseinander. Anscheinend ist heutzutage eine wohlwollende Betrachtung im Zeichen der Anonymität etwas aus der Mode gekommen. So richtig gut kann ich damit auch nicht umgehen, aber ich bemühe mich entweder drüber zu lesen oder meine Toleranzschwelle herunter zu schrauben. Vielleicht bin ich aber auch so langsam zu alt für diese Art der Kommunikation.
Mein Heimatverein seit 1966.

653

Montag, 10.01.2022, 19:32

Mich würde es immer noch brennend interessieren, warum es im Vergleich bei den unten auf der Seite angegebenen online Benutzern oft nur ca. 10% Mitglieder sind. Also konkret und eigentlich auch nur von neu hinzugekommenen Mitgliedern zu beantworten:

Warum schauen hier viele vorbei, aber melden sich für die eigene Meinungsäußerung nicht an?

Oder auch, was müsste sich hier ändern um die Meinungsvielfalt durch neue Mitglieder zu erhöhen?

Und ja, es ist Winterpause und ich habe derzeit frei. Aber vielleicht interessiert sich ja auch der Eine oder Andere außer mir für die Forumsentwicklung?

Oder sind wir nur noch ein Forum der „alten Säcke“, an dem die jüngeren Arminenfans nur wenig Interessantes finden können? Ob da zur Klärung eine Altersumfrage hilfreich wäre?

Name ——————————Baujahr
33615 - 1961

Ich gehöre inzwischen zu den Kandidaten, die ihre Aktivität eingestellt haben. Der Umgang miteinander....das komplette Ignorieren auf Fragestellungen, bzw. Beiträge, die zum Teil extrem ätzenden Kommentare einiger User hier, bezogen auf Spieler, Trainer und Verein...das alles hat dieses Forum in meinen Augen sehr an Attraktivität verlieren lassen. Ich für meinen Teil habe kein Verlangen mehr, mich hier noch weiter aktiv zu beteiligen. Schaue nur noch ab- und zu vorbei. Wenn ich dann im Spieltagsthread diese vielen sinnfreien Beiträge lese, fühle ich mich nur wieder in meinem tun bestätigt.


In diesem Sinne... :hi:



Ewald spricht aus, was manche im stillen Kämmerlein hier auch denken aber nicht schreiben (wollen)...
Wenn es hier nur um "sinnfreie Beiträge" oder um eine "Altersfrage" gehen würde würde ich Ewald zu vollen 100 Prozent zustimmen. So fehlen ein paar Prozent Zustimmung :D (ich hoffe man fehlinterpretiert nicht meinen smiley).
Meiner Ü 50-Meinung nach geht es hier insbesondere um einen respektvollen,anständigen Umgang miteinander ohne, dass gleich eine einfache (und provokationlose) Meinung "beschimpft" oder "zerrissen" wird.
Im Gegensatz zum Torjubel bleiben einem noch einige Sekunden Zeit zum Nachdenken bei der Antwort im Forum...

Freundliche Grüße aus dem Rheinland!

654

Dienstag, 11.01.2022, 16:00

Gegen sachliche Kritik ist ja nichts zu beanstanden, auch wenn ich sie nicht unbedingt teile. Und für überzogene Kritik oder Beleidigungen gegen Vereinsangehörige, Spieler usw oder andere User wie vorrangig im Corona Thread gibt es ja zum Glück die Ignorieren Liste, die bei mir Mittlerweile knapp 20 User beinhaltet :D .

655

Sonntag, 23.01.2022, 21:37

Zitat Ewald: Ich gehöre inzwischen zu den Kandidaten, die ihre Aktivität eingestellt haben. Der Umgang miteinander....das komplette Ignorieren auf Fragestellungen, bzw. Beiträge, die zum Teil extrem ätzenden Kommentare einiger User hier, bezogen auf Spieler, Trainer und Verein...das alles hat dieses Forum in meinen Augen sehr an Attraktivität verlieren lassen. Ich für meinen Teil habe kein Verlangen mehr, mich hier noch weiter aktiv zu beteiligen. Schaue nur noch ab- und zu vorbei. Wenn ich dann im Spieltagsthread diese vielen sinnfreien Beiträge lese, fühle ich mich nur wieder in meinem tun bestätigt.


In diesem Sinne... :hi:
[/quote]


Zitat Rheinlandarmine: Ewald spricht aus, was manche im stillen Kämmerlein hier auch denken aber nicht schreiben (wollen)...
Wenn es hier nur um "sinnfreie Beiträge" oder um eine "Altersfrage" gehen würde würde ich Ewald zu vollen 100 Prozent zustimmen. So fehlen ein paar Prozent Zustimmung :D (ich hoffe man fehlinterpretiert nicht meinen smiley).
Meiner Ü 50-Meinung nach geht es hier insbesondere um einen respektvollen,anständigen Umgang miteinander ohne, dass gleich eine einfache (und provokationlose) Meinung "beschimpft" oder "zerrissen" wird.
Im Gegensatz zum Torjubel bleiben einem noch einige Sekunden Zeit zum Nachdenken bei der Antwort im Forum...

Freundliche Grüße aus dem Rheinland![/quote]

Meine Meinung: So sieht es aus! Ich war auch lange abwesend, habe mir aber heute überlegt, dass ich dieses Forum nicht kampflos hergeben mag. Ich habe hier sehr sehr viel Freude gehabt. Auch in schweren Stunden. Ganz viele Foristen, deren Beiträge immer lesenswert waren, haben sich mittlerweile verabschiedet. Wegen verpeilter Selbstdarsteller, für die Höflichkeit und Empathie keine Option ist. Ich denke, wir sollten uns das nicht gefallen lassen. :thumbup:
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

656

Sonntag, 23.01.2022, 21:51

Tolle Entscheidung die unterstützen möchte. :yes:
Mein Heimatverein seit 1966.

657

Sonntag, 23.01.2022, 22:04

Tolle Entscheidung die unterstützen möchte. :yes:

Tolle Entscheidung die unterstützen möchte. :yes:


Sorry: An Dich habe ich bei meinen Überlegungen tatsächlich kaum gedacht. Du läßt Dich doch eh unter keinen denkbaren Umständen vom Schreiben abhalten? Gibt es hier Treuepunkte? :D
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

658

Sonntag, 13.02.2022, 19:12

Während Spielen, die nicht gut für uns laufen ist es fürchterlich die Beiträge in diesem Forum zu lesen. Zumindest für mich als Anhänger von Arminia Bielefeld.
Mein Heimatverein seit 1966.

659

Sonntag, 13.02.2022, 20:58

Während Spielen, die nicht gut für uns laufen ist es fürchterlich die Beiträge in diesem Forum zu lesen. Zumindest für mich als Anhänger von Arminia Bielefeld.


Dann ließ entweder die Beiträge nicht oder akzeptiere die Wahrheit, wenn die Leistung unterirdisch ist und der Trainer mal wieder beweist, dass er nichts kann.

660

Sonntag, 13.02.2022, 21:56

Um Leuten wie Dir bei ihren Provokationen unwidersprochen das Feld hier im Forum zu überlassen? Okay, ich denke drüber nach. :hi:
Mein Heimatverein seit 1966.