Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 4 732

Dabei seit: 16.03.2003

Wohnort: GT-Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

961

Donnerstag, 14.05.2009, 18:08

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von LeckerKnoppers

Zitat

"Das war ein ganz bitterer Tag", sagte der Club-Boss und gab trotz nur eines Zählers Rückstand auf den VfL Bochum ein neues Saisonziel aus: "Jetzt geht es darum, den Relegationsplatz zu zementieren. Das wollten wir gerne vermeiden, aber wenn es schlecht läuft, ist es eben der Rettungsanker." Dies sah auch Kentsch so: "Man muss realistisch sein. Jetzt geht es nur noch um Platz 16."

Gut, wenn wir das sagen, ist das vertretbar. Wenn die Oberen das bei 1 Punkt Rückstand auf Platz 15 sagen, dann spricht das Bände!

Warum nicht einfach mal "Wir müssen jetzt versuchen mit aller Macht beide Spiele zu gewinnen und dann sehen wir ja, wofür es reicht!" Gut, das würde vermutlich nur müdes Lächeln verursachen, aber das wäre jetzt ihr Job!

Oder ne ganz neue Psychotaktik, von der Truppe über Nacht ausgedacht?


Zementieren. Ich kann dieses Zementieren nicht mehr hören. Wir zementieren seit eineinhalb Jahren - ohne Erfolg. Dieser Sauhaufen... :wall:

Beiträge: 793

Dabei seit: 1.03.2007

Wohnort: BI jetzt D´dorf

Beruf: Diplom VerWir(r)t

  • Nachricht senden

962

Donnerstag, 14.05.2009, 18:25

Mit Glück kommen wir in die Relagation und ich weiß im Moment nicht, was ich davon halten soll... :(
Arminia Bielefeld Quo vadis?

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 4 038

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

963

Freitag, 15.05.2009, 12:05

Beschert uns zumindest schon mal ein Montagsspiel. :wall:

Beiträge: 61

Dabei seit: 20.04.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

964

Freitag, 15.05.2009, 13:33

Beim Thema MF und zweite Liga kann man zwar geteilter Meinung sein, aber ansonsten beweist Christoph Biermann mal wieder Sachverstand. Er hätte vielleicht noch hinzufügen können, trotz eines ebenfalls sehr teuren Missgriffs wie Katongo:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1…00.html#ref=rss

Gruß, Andy

965

Freitag, 15.05.2009, 14:27

tja, arminia steht also lt. spiegel trotz aller fehler in der planung zwei plätze besser da als sie sollte. wer für diesen erfolg wohl verantwortlich ist? schon interessant, auch wenn es eigentlich ja nichts neues ist.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MJockel« (15.05.2009, 14:29)


Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

966

Freitag, 15.05.2009, 14:35

Zitat

Original von MJockel
tja, arminia steht also lt. spiegel trotz aller fehler in der planung zwei plätze besser da als sie sollte. wer für diesen erfolg wohl verantwortlich ist? schon interessant, auch wenn es eigentlich ja nichts neues ist.


Wir sind doch seit dem Aufstieg bei absolut jeder Vorschau Abstiegskandidat Nummer eins.

967

Freitag, 15.05.2009, 14:43

Und weil wir dennoch seit 5 Jahren die Klasse gehalten haben, kann ja scheinbar doch nicht alles totale Schxxxxx sein..... Der Artikel trifft schon des Pudels Kern. Geld schiesst halt doch Tore......

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eineHupefürDirk« (15.05.2009, 14:43)


968

Freitag, 15.05.2009, 15:01

Viel erschreckender finde ich die Aussage, daß Cottbus mehr Geld in seinen Kader investiert als wir :nein:

Wir leben hier zwar nicht im Garten Eden in OWL, aber unsere Sponsoren sollten dann doch etwas zahlungskräftiger sein, wir haben deutlich mehr Zuschauer, das wesentlich bessere Stadion, mehr zahlungskräftige VIPs und trotzdem weniger Kohle für die Mannschaft...
Arabi raus!

969

Freitag, 15.05.2009, 15:05

Stahlrohre sind halt billiger als Glas und Beton ...
Da bleibt dann mehr Geld fürs Wesentliche.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

970

Freitag, 15.05.2009, 15:17

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von MJockel
tja, arminia steht also lt. spiegel trotz aller fehler in der planung zwei plätze besser da als sie sollte. wer für diesen erfolg wohl verantwortlich ist? schon interessant, auch wenn es eigentlich ja nichts neues ist.


Wir sind doch seit dem Aufstieg bei absolut jeder Vorschau Abstiegskandidat Nummer eins.


Nur, dass es darum nicht ging ... es ging um die "Geldtabelle".
Wir stehen mit Arminia am Ende der Nahrungskette. Da fordere ich nicht etwas, was der Verein nicht erfüllen kann. Das kann mein Nachfolger machen.
(Michael Frontzeck, 17.05.2009)

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

971

Freitag, 15.05.2009, 15:23

;)

Zitat

Original von Spitze der Nahrungskette

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von MJockel
tja, arminia steht also lt. spiegel trotz aller fehler in der planung zwei plätze besser da als sie sollte. wer für diesen erfolg wohl verantwortlich ist? schon interessant, auch wenn es eigentlich ja nichts neues ist.


Wir sind doch seit dem Aufstieg bei absolut jeder Vorschau Abstiegskandidat Nummer eins.


Nur, dass es darum nicht ging ... es ging um die "Geldtabelle".


Du meinst, ich hätte den Artikel vorher lesen sollen? :lol:

Beiträge: 124

Dabei seit: 24.03.2003

Wohnort: Oerlinghausen

Beruf: Studi

  • Nachricht senden

972

Freitag, 15.05.2009, 15:37

Zitat

Original von DSC-Worldwide

Warum unsere Presse immer noch nicht "feuert ", ist mir völlig unklar, vor allem die NW tut immernoch so, als wär alles gut. :wall:


Ganz einfach, weil die NW das letzte Bauernblatt ist.
Deren Berichterstattung hinkt immer Lichtjahre hinter dem aktuellen Geschehen hinterher.
Ich kann mich noch gut an die "Unser DSC" Initiative erinnern, ich glaube ich habe da allein zwei Leserbriefe hingeschickt (die natürlich alle nicht gedruckt wurden), in denen ich die Sportredaktion scharf kritisiert habe, da über die Sache fast monatelang in der NW nichts zu lesen war.
Selbst im auflagenschwächeren Westfalenblatt hatte man sich damals der Sache wesentlich früher gewidmet.
Das ist mir seid Jahren schon aufgefallen, dass die NW immer als letztes berichtet, wenn es um Kritik gegenüber Vereinsführung etc. kommt.
Stattdessen vergab man Jahre lang eine Kolumne an eine drittklassige Klatschreporterin, die Spieltag für Spieltag darüber informierte, welche Prominenten auf der Alm gesichtet worden waren.
Glückwunsch!

Fazit: Die NW ist nicht ernstzunehmen, am wenigsten wenn es um Kritik gegenüber Vorstand, Trainer, Mannschaft geht.

P.S.: Zitat aus dem Thread "Vorstand RAUS!"

973

Samstag, 16.05.2009, 10:46

Zitat

Original von 12freunde
Stahlrohre sind halt billiger als Glas und Beton ...
Da bleibt dann mehr Geld fürs Wesentliche.


Wir stehen aber auch im Gesamteta nicht gerade besser als Cottbus da. Zumindest sollte es möglich sein auf einen Verein wie Bochum aufzuschließen, aber selbst da haben einige Verantwortliche ja schon abgewunken.

Es besteht hier eine klare Diskrepanz zwischen einer realistischen und mittelfristig möglichen Zielsetzung und dem totalen Understatment der letzten zwei Jahre. Seit alle kritischen Stimmen aus dem offiziellen Bereichen entfernt worden sind herscht hier keine Ruhe mehr, es herrscht toten Stille von dieser Seite.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 1 257

Dabei seit: 10.12.2008

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

974

Samstag, 16.05.2009, 11:40

Zitat

Original von Gönner

Zitat

Original von 12freunde
Stahlrohre sind halt billiger als Glas und Beton ...
Da bleibt dann mehr Geld fürs Wesentliche.


Wir stehen aber auch im Gesamteta nicht gerade besser als Cottbus da. Zumindest sollte es möglich sein auf einen Verein wie Bochum aufzuschließen, aber selbst da haben einige Verantwortliche ja schon abgewunken.

Es besteht hier eine klare Diskrepanz zwischen einer realistischen und mittelfristig möglichen Zielsetzung und dem totalen Understatment der letzten zwei Jahre. Seit alle kritischen Stimmen aus dem offiziellen Bereichen entfernt worden sind herscht hier keine Ruhe mehr, es herrscht toten Stille von dieser Seite.


100 % richtig. Danke

975

Montag, 18.05.2009, 00:47

bild:

Zitat

Kommentar zur Frontzeck-Entlassung

Familie Einstein
Von Michael Makus

Der Frontzeck-Rauswurf am 33. Spieltag – er offenbart die ganze Plan- und Hilflosigkeit von Arminia Bielefeld.

Man sei „zu der Auffassung gekommen“, erklärte Manager Dammeier GESTERN, „dass wir unter dem Strich zu wenig Punkte haben.“

Nach nur 4 Siegen und gerade einmal 27 Punkten gebührt der Arminia eine Woche vor Saisonende dafür schon mal der goldene Einstein. Interessant zu wissen wäre allerdings, welche Eingebung die Chef-Riege Schwick, Kentsch und Dammeier Ende Januar zur vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Frontzeck getrieben hat...

Arminia Amateurhaft.

Bielefelds Fans kann man nur wünschen, dass der Klub doch noch die Liga hält. Für die Alm-Bosse hingegen MUSS man hoffen, dass Arminia wieder absteigt. Nur so besteht die Hoffnung auf den überfälligen Prozess der Selbstreinigung...

Kein anderer Bundesligist kämpft so hingebungsvoll um die eigene Bedeutungslosigkeit wie Arminia.

Keine Typen, kein Image, keine Transfer-Ideen – kaum eine Sau interessiert sich für dich. Bielefeld igelt sich ein, und die Konkurrenz vermarktet sich davon. Inzwischen besitzt selbst die Totenkopf-Eckfahne von St. Pauli mehr Anziehungskraft als ganz Arminia.
The Bastards have landed !!!


976

Montag, 18.05.2009, 07:34

Zitat

Original von Lord Crumb
bild:

Zitat

Kommentar zur Frontzeck-Entlassung

Familie Einstein
Von Michael Makus

Der Frontzeck-Rauswurf am 33. Spieltag – er offenbart die ganze Plan- und Hilflosigkeit von Arminia Bielefeld.

Man sei „zu der Auffassung gekommen“, erklärte Manager Dammeier GESTERN, „dass wir unter dem Strich zu wenig Punkte haben.“

Nach nur 4 Siegen und gerade einmal 27 Punkten gebührt der Arminia eine Woche vor Saisonende dafür schon mal der goldene Einstein. Interessant zu wissen wäre allerdings, welche Eingebung die Chef-Riege Schwick, Kentsch und Dammeier Ende Januar zur vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Frontzeck getrieben hat...

Arminia Amateurhaft.

Bielefelds Fans kann man nur wünschen, dass der Klub doch noch die Liga hält. Für die Alm-Bosse hingegen MUSS man hoffen, dass Arminia wieder absteigt. Nur so besteht die Hoffnung auf den überfälligen Prozess der Selbstreinigung...

Kein anderer Bundesligist kämpft so hingebungsvoll um die eigene Bedeutungslosigkeit wie Arminia.

Keine Typen, kein Image, keine Transfer-Ideen – kaum eine Sau interessiert sich für dich. Bielefeld igelt sich ein, und die Konkurrenz vermarktet sich davon. Inzwischen besitzt selbst die Totenkopf-Eckfahne von St. Pauli mehr Anziehungskraft als ganz Arminia.


Dafür bekommt jetzt aber Michael Makus den goldenen Einstein.

977

Montag, 18.05.2009, 07:40

Die Wortwahl ist natürlich "like BILD", aber von der Sache her ist der Kommentar absolut zutreffend.
SEIT 1978 - 44 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Beiträge: 1 475

Dabei seit: 27.07.2005

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

978

Montag, 18.05.2009, 07:44

Das Bittere ist ja, dass solche Typen auch noch recht haben.
Grau is alle Theorie – entscheidend is auf'm Platz
Adi Preißler

Beiträge: 6 986

Dabei seit: 3.03.2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

979

Montag, 18.05.2009, 08:05

Zitat

Original von TINNEFF
Das Bittere ist ja, dass solche Typen auch noch recht haben.


Ja, leider.

Man kann nur hoffen, dass das Dreigestirn gekippt wird.

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles, was man in der Schule gelernt hat, vergisst. (Albert Einstein)
;)

980

Montag, 18.05.2009, 09:27

Hier mal der Kommentar im Kicker von Thiemo Müller:

Frontzecks Rauswurf zeugt von Panik

Eine Trainer-Entlassung am 33. Spieltag ist an sich schon erstaunlich genug. Kurios wird sie, wenn es, wie im Fall von Michael Frontzeck und Arminia Bielefeld, an der Arbeit des Geschassten und seinem Verhältnis zum Team selbst für den eigenen Sportdirektor gar nichts auszusetzen gibt.

Das Argument, Arminia habe zu wenig Punkte geholt, ist nicht zwingend. Schließlich zählt am Ende allein die Platzierung. Stünde Bielefeld mit vier Siegen mehr auf Rang 18, Frontzeck würde wohl kaum ein Lob dafür erhalten. Doch hat die Arminia den Klassenerhalt jetzt noch selbst in der Hand. Und der wäre, egal unter welchen Umständen , für die Ostwestfalen objektiv betrachtet erneut ein großer Erfolg. Auch wenn ihn im fünften Jahr ununterbrochener Erstklassigkeit mancher als Selbstverständlichkeit empfinden mag.

Der Impuls der Verantwortlichen, etwas zu verändern, zu verbessern, ist absolut verständlich. Was der noch nicht bestimmte Nachfolger wie besser machen soll, weiß freilich keiner. So zeugt Frontzecks Rauswurf auch von einem Gemütszustand, der selten hilft: Panik.
Für immer Arminia!