Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 813

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Riegelsberg

Beruf: Einzelhandeskaufmann

  • Nachricht senden

241

Samstag, 28.02.2004, 18:50

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Hallo

Ernst Middendorp wird auf keinem Fall neuer Trainer. Er geht wieder nach Ghana. Dazu passt folgender Artikel aus der heutigen Neuen Westfälischen!
_________________________

Ein Herz für Ghana

Middendorp nicht zurück zu Arminia

Bielefeld (pep). Nicht Arminia, sondern die Hearts of Oak Accra sind neuer Arbeitgeber von Ernst Middendorp.

Der Fußball-Lehrer, der mit dem DSC in die erste Liga aufgestiegen war, verpflichtete sich für zwei Jahre, besitzt aber eine Ausstiegsklausel. Mit den Hearts of Oak spielt Middendorp im afrikanischen Äquivalent zur Champions-League. Erst in der Nacht zum vergangenen Montag hatte Middendorp seinen Vertrag mit dem FC Augsburg aufgelöst. Danach ging es auf direktem Weg zu Gesprächen nach Ghana. Zuletzt hatte Middendorp auch auf Zypern über ein Engagement beim FC Limassol verhandelt, aber keine Einigung erzielen können.

Nach dem Rücktritt von Benno Möhlmann war der 45-Jährige auch mit den Arminen in Verbindung gebracht worden. Middendorp legt jedoch Wert auf die Feststellung, dass "ich mich nicht selbst angeboten habe. Für eine Rückkehr zu Arminia ist es noch zu früh." Darüber hinaus sollen sich Mitglieder aus der DSC-Führungsetage gegen Middendorp ausgesprochen haben.

________

SWB-Gruß

Arminia-Star

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arminia Star« (28.02.2004, 18:50)


Beiträge: 2 150

Dabei seit: 25.05.2003

Wohnort: Manchmal muss der Ball halt oval sein...

  • Nachricht senden

242

Samstag, 28.02.2004, 20:15

Gott sei dank!!!!!!

Diesen Spacken noch mal auf der Alm zu haben wär ne Katastrophe gewesen...
EWALD, NIMM DEN ZETTEL IN DIE HAND!!! Es muss was passieren...

My drinking team has a Rugby problem

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 297

Dabei seit: 20.04.2003

Beruf: Exportbeauftragter bei einem Paketdienst

  • Nachricht senden

243

Samstag, 28.02.2004, 21:46

Irrtum !!!!

Ne Katastrophe ist, das Ernst jetzt wieder Entwicklungshelfer in Ghana spielt, anstatt unseren Verein aus der Scheisse zu holen. Aber unser Vorstand holt sich ja scheinbar lieber so einen Ja - Sager ins Boot, anstatt einen sicherlich unbequemen aber guten Trainer.
Ich sehe im Moment absolut niemanden, den ich hier vorbehaltlos begrüssen würde, irgendeinen Tick hamse irgendwie alle. Am allermeisten kann ich, wenn Ernst schon lieber nach Ghana geht, mich mit Thommy anfreunden. Nur dann sollte man auf jeden Fall ihn vom Posten des Sport - Geschäftsführers absetzen. Kann man ja eigentlich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen...
04/01/2010


The return of the exellence of Execution !!


Bret " Hitman" Hart is back !!

244

Samstag, 28.02.2004, 22:03

Zitat

Original von Arminia Star
... Für eine Rückkehr zu Arminia ist es noch zu früh." Darüber hinaus sollen sich Mitglieder aus der DSC-Führungsetage gegen Middendorp ausgesprochen haben.


Klasse! Das heißt also solange Kentsch und die Schwickse hier ihr Unwesen treiben kommt Power-Ernst nicht zurück! Was bleibt also die einzige Alternative? Klar VORSTAND RAUS!

* * * * R E K O R D A U F S T E I G E R * * *

Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

245

Sonntag, 29.02.2004, 00:22

Zitat

Original von Totti99
Irrtum !!!!

Ne Katastrophe ist, das Ernst jetzt wieder Entwicklungshelfer in Ghana spielt, anstatt unseren Verein aus der Scheisse zu holen. Aber unser Vorstand holt sich ja scheinbar lieber so einen Ja - Sager ins Boot, anstatt einen sicherlich unbequemen aber guten Trainer.


Ernst ist leider nur unbequem.
Die erste gute Tat von Kentsch und der Schwickse!!!

Hört doch endlich mal mit diesem Ernst-Scheiss auf. Das nervt. Oder wollt ihr unbedingt wieder in die Regionalliga?
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

Beiträge: 297

Dabei seit: 20.04.2003

Beruf: Exportbeauftragter bei einem Paketdienst

  • Nachricht senden

246

Sonntag, 29.02.2004, 08:32

Das einzige was wirklich nervt, sind die Leute die nur in der Vergangenheit leben und einem sehr guten Trainer mit aller Macht die Qualifikationen absprechen wollen. Entscheidend ist doch wohl einzig und allein was JETZT mit unserem Verein ansteht. Ob Ernst in der Vergangenheit woanders Erfolg hatte geht mir sowas von quer vorbei. HIER in Bielefeld hat er natürlich nicht nur Erfolg gehabt, aber er hat hier soviel bewegt, wie KEIN anderer Trainer zuvor. Ernst musste seinerzeit auch wegen seiner problematischen Persönlichkeit gehen, niemals jedoch wegen seiner fachlichen Qualifikation. Und mir es dann erstmal egal, ob ein Trainer ein Rüpel ist, solange er es fachlich auf dem Kasten hat. Deswegen hätte ich auch ein Problem mit Lienen und Lorant, beides elende Stinkstiefel und zudem fachlich völlige Griepen.

Wie gesagt, der Verein wird sicherlich so einen netten pflegeleichten Kumpel ala Funkel ( worst case !!! ) ins Boot holen, anstatt einen der hier richtig Leben in die Bude bringt.
Ich wärme mal wieder meinen alten Spruch auf:
Lieber Arminia Actionfeld als Arminia Biederfeld
04/01/2010


The return of the exellence of Execution !!


Bret " Hitman" Hart is back !!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Totti99« (29.02.2004, 08:32)


Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

247

Sonntag, 29.02.2004, 11:30

Zitat

Original von Totti99
Das einzige was wirklich nervt, sind die Leute die nur in der Vergangenheit leben und einem sehr guten Trainer mit aller Macht die Qualifikationen absprechen wollen.


:D :D :D Wer lebt denn hier in der Vergangenheit? Diese Forderung nach Ernst ist doch reine Gefühlsduselei nach dem Motto: früher war alles besser.
Ernsts fachliche Qualifikation stelle ich hier deutlich in Frage. Ein Trainer muß nicht nur taktisch und trainingstechnisch auf der Höhe sei. Ein Trainer ist gleichzeitig Psychologe und Motivator. Ein Mann, der sich nicht mal selbst unter Kontrolle hat, kann auch keine Mannschaft führen.

Zitat

HIER in Bielefeld hat er natürlich nicht nur Erfolg gehabt, aber er hat hier soviel bewegt, wie KEIN anderer Trainer zuvor. Ernst musste seinerzeit auch wegen seiner problematischen Persönlichkeit gehen, niemals jedoch wegen seiner fachlichen Qualifikation. Und mir es dann erstmal egal, ob ein Trainer ein Rüpel ist, solange er es fachlich auf dem Kasten hat.


Was hat Ernst denn hier bewegt? Ernst hat vom Finanzwahnsinn eines Rüdiger Lamm profitiert. Er hatte so lange Erfolg, wie sein Mannschaftskader denen der anderen deutlich überlegen war.
Er hat mit einer Truppe auf gutem Zweitliganiveau den Aufstieg aus der Regionalliga geschafft. Er hat mit einer erstligareifen Truppe den Aufstieg aus der zweiten Liga geschafft. Er hat sich mit einem guten Kader dort ein Jahr gehalten, um dann zu scheitern.
Dasselbe hat er in Augsburg versucht. Gescheitert.
Ernst ist als Trainer eine Lachnummer. Das Anforderungsprofil, dass Arminia in Zeiten leerer Kassen an einen Trainer stellt, sieht anders aus:
Wir brauchen einen, der aus Scheiße Gold macht. Und das ist bestimmt nicht Ernst!!!
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

248

Sonntag, 29.02.2004, 12:34

Zitat

Original von King Kneib
Ernsts fachliche Qualifikation stelle ich hier deutlich in Frage. Ein Trainer muß nicht nur taktisch und trainingstechnisch auf der Höhe sei. Ein Trainer ist gleichzeitig Psychologe und Motivator. Ein Mann, der sich nicht mal selbst unter Kontrolle hat, kann auch keine Mannschaft führen.

Seh ich anders. Ich meine, welche Qualifikationen Ernst hat, liegt auf der Hand. Dass einer, der auch mal NICHT dem Vorstand und der örtlichen Presse in den Arsch kriecht, hier nicht gern gesehen wird, ist mir auch klar. Und dass die Mannschaft ein fauler Sauhaufen ist, der jetzt wieder den "lieben Kumpeltyp" als Trainer hat, ist für mich auch ätzend. Denn mit in Watte packen macht man auch nicht mehr Punkte. Ein Trainer muss eine Mannschaft FÜHREN, das ist richtig, Kneib, aber dann darf er sich auch nicht auf der Nase rumtanzen lassen und seine Autorität untergraben fühlen. Ich erinnere da an einige Eskapaden, die von Heesen seinerzeit als Trainer nicht annähernd hart bestrafte, wie es üblich hätte sein müssen. Und wie Trainer arbeiten, die als "Schleifer" gelten, sehen wir alle in Stuttgart und Leverkusen. Spieler, die den "lieben Trainer" haben wollen und keine Kritik vertragen sind eh fehl im Profifußball.

Zitat

Was hat Ernst denn hier bewegt? Ernst hat vom Finanzwahnsinn eines Rüdiger Lamm profitiert. Er hatte so lange Erfolg, wie sein Mannschaftskader denen der anderen deutlich überlegen war.
Er hat mit einer Truppe auf gutem Zweitliganiveau den Aufstieg aus der Regionalliga geschafft. Er hat mit einer erstligareifen Truppe den Aufstieg aus der zweiten Liga geschafft. Er hat sich mit einem guten Kader dort ein Jahr gehalten, um dann zu scheitern.
Dasselbe hat er in Augsburg versucht. Gescheitert.
Ernst ist als Trainer eine Lachnummer. Das Anforderungsprofil, dass Arminia in Zeiten leerer Kassen an einen Trainer stellt, sieht anders aus:
Wir brauchen einen, der aus Scheiße Gold macht. Und das ist bestimmt nicht Ernst!!!

Richtig! Und eben dieses Trainerprofil, was Du ansprichst, ist nach Fürth gegangen und wird sobald HIER nicht mehr auftauchen! Für uns bleiben die Gelsdorfs und Ehrmanntrauts der Trainergilde - das war's!

Beiträge: 521

Dabei seit: 11.10.2002

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

249

Sonntag, 29.02.2004, 16:05

München - Nach Informationen des DSF wird Uwe Rapolder neuer Trainer beim Zweitligisten Arminia Bielefeld. Der 45-Jährige soll am Montag offiziell vorgestellt werden.

Rapolder arbeitete zuletzt als Chefcoach beim LR Ahlen, wurde dort allerdings am 24. November 2002 entlassen. Die Leitung des Bielefelder Trainings hatte nach Benno Möhlmanns Wechsel zu Greuther Fürth Manager Thomas von Heesen übernommen.

Am letzten Wochenende hatte Lübeck-Trainer Dieter Hecking der Arminia abgesagt und gleichzeitig beim VfB bis 2007 verlängert.


--

250

Sonntag, 29.02.2004, 16:11

Es ist immer wieder erstaunlich, dass sich Leute über Ernst mokieren, die erst durch Ernst (!) auf Arminia aufmerksam wurden

Zitat

Zitat KingKneib: Irgendwann sind wir dann mal auf die Alm gefahren (muss zu Regionalligazeiten gewesen sein). Fußball gucken mit Kumpels. Schön neutral. Aber irgendwie hat mir damals schon die Atmosphäre gefallen. War aber sehr unregelmäßig. Dann habe ich den Durchmarsch verfolgt: Regionaliga, Zweite Liga, Bundesliga. Irgendwann habe ich dann auch beruflich mit Arminia zu tun bekommen, und seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen.


Herr KingKneib wurde also erst mit der Bundesliga so richtig "Arminia-Fan". Ich nenne so was einen Modefan. Wo war KingKneib eigentlich 1988-1990?? Hatte Ernst da eine "Bundesliga-Mannschaft" zu Verfügung? Hatte der Verein nach dem Vergleich (!) etwa viel Geld?Habe ich was verpasst? Hä? Wieso hat Herr Sidka eigentlich nicht den Durchmarsch geschafft? Das war doch so einfach, was JEDER geschafft hätte? In der Regionalliga, als auch in der zweiten Liga 1994-96 waren öfter die alten Oberliga-Kicker (Germann, Dörfel, Studti & Co.) auf dem Platz als dem Trainer lieb war. Der Herren Stars von Heesen, Walter, Eck (mehr waren es fast gar nicht) nahmen sich Verletzungspausen ohne Ende. Wie oft war Walter in Stuttgart zur Behandlung 94/95? Oft... Im Zweitligajahr 95/96 kam lediglich Herr Stein hinzu, die Truppe nur unwesentliuch besser als in der Regio, und keineswegs erstligareif, wie die vielen mauen Ergebnisse 95/96 es zeigen. Das war ein Kraftakt. Wer behauptet, dass das jeder Trainer geschafft hätte, der kann damals nicht wirklich dabei gewesen sein!! Der Durchmarsch war alles mögliche, aber sicher nicht leicht. Der Druck war enorm, das Spiel gegen Armina für jeden Gegner das Highlight. Natürlich kann KingKneib das alles prima beurteilen, er war ja "sehr unregelmäßig" (nach eigener Aussage) dabei *looool*

Man muss den Ernst ja nicht mögen, aber wie manche Zeitgenossen krampfhaft versuchen ihm seine Erfolge hier abzusprechen ist schon allerhand!

Eigenrauch, Meinke, Lonnemann, Bode, Tonn, Simac, Geideck, Kopp, Yavuz, Stratos usw. usw.
Wer erinnert sich nicht an den begeisternden Fußball, den der totgesagte Klub Arminia Bielefeld nach dem Abstieg 88, mit einer jungen Mannschaft und lauter Spielern aus der Region, fabrizierte über zwei Jahre. Leider scheiterte die Truppe an ihren Nerven und an MS. Auch wenn es mit Aufstieg nicht klappte, waren das zwei tolle Jahre, an die sich viele gerne erinnern, die dabei waren, trotz Oberliga.

Als Ernst 1990 ging war Pause, Arminia in den Niederungen der dritten Liga verschwunden, (Raschid, Grösche und Peter konnten nichts bewegen trotz Verpflichtung von Wunschspielern jedes Jahr), bis Ernst 1994 wiederkam, erst dann gings wieder aufwärts!! Das kann man natürlich nicht wissen, wenn man nicht Arminia-Fan zu der Zeit war.

Reina, Maul, Molata, Gerber, Meissner, Bagheri, Daei, Schäfer, Breitkreutz etc. etc. Spieler die BILLIG verpflichtet wurden, später zum großen Teil TEUER verkauft wurden. Auch an die Jahre 1994-1997 erinnern sich viele gerne zurück, war ne tolle Zeit, da war hier noch richtig was los. Aber wenn man das nur "unregelmäßig" verfolgt hat...

Wahrscheinlich muss Arminia erst wieder in die dritte Liga absteigen. Spätestens dann werden sich auch die allerletzten daran erinnern, wer Arminia schon zweimal aus der tiefsten Scheisse holte.

Naja, was soll man schon von Leuten halten, die ernsthaft Funkel und Neubarth als Trainer favorisieren... Zu solchen fällt mir nichts ein.

Von Herrn Möhlmann wird hier in einem Jahr keiner mehr sprechen.
An Ernst Middendorp wird man sich noch in 50 Jahren erinnern.
Und er wird zurückkommen, wenn nicht diesen Sommer, dann eben später, das steht für mich fest.

*****************************

edit: Also wenn Rapolder kommt, dann wird einigen ja ihr sehnlichster Wunsch erhört. Ein neuer Langweiler ála Möhlmann betritt wieder die Alm. Hurra!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Bulldozer« (29.02.2004, 16:11)


251

Sonntag, 29.02.2004, 16:16

Ohne jemanden vorschnell verurteilen zuwollen, aber Rapolder, das ist doch wohl wirklich die letzte Notlösung.
Das Alter kann ja wohl kaum ausschlagebend gewesen sein und sowohl in Mannheim als auch in Ahlen war er schnell wieder draußen.
Hoffentlich bleibt es bei dem Gerücht.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

252

Sonntag, 29.02.2004, 16:22

Naja, Mannheim hat er doch aus der Regionalliga wieder in die zwote gebracht. Und die haben ähnlich wenig Geld wie wir. In Ahlen hat er trotz Kohle nichts bewegt, aber das geht bei solch einem Spacken wie Spikker auch nicht. Kann den Mann nicht beurteilen, maße ich mir nicht an, brauche mehr Infos über seine Zeit in Mannheim. Mein erster Gedanke: Ein Langweiler wie Benno.

Wir brauchen hier einen, der nicht nur gut trainiert, sondern mit seiner Stimme auch das Umfeld anspricht/elektrisiert. Das ist derzeit das größte Manko in Bielefeld imho.

dave schwimmer

unregistriert

253

Sonntag, 29.02.2004, 16:30

Zitat

Original von Felipe
Ohne jemanden vorschnell verurteilen zuwollen, aber Rapolder, das ist doch wohl wirklich die letzte Notlösung.
Das Alter kann ja wohl kaum ausschlagebend gewesen sein und sowohl in Mannheim als auch in Ahlen war er schnell wieder draußen.
Hoffentlich bleibt es bei dem Gerücht.


da ich es jetzt noch aus keiner anderen quelle als sport1 gehört/gelesen habe, stirbt die hoffnung zuletzt.

aber so richtig ins anforderungsprofil passt der ja auch nich.

unverbraucht ? jung ? offensivfussball ?

254

Sonntag, 29.02.2004, 16:37

falls das stimmt...sehe ich mich einmal mehr in meiner meinung ueber unsere verantwortlichen bestätigt. das ist doch wohl absolut lächerlich oder? so lächerlich dass es eigentlich nur stimmen kann....falls dem so ist...gnade uns gott..........


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.


Beiträge: 1 813

Dabei seit: 18.05.2003

Wohnort: Bielefeld-Mitte

  • Nachricht senden

255

Sonntag, 29.02.2004, 16:38

Zitat

Original von Bulldozer
Im Zweitligajahr 95/96 kam lediglich Herr Stein hinzu, die Truppe nur unwesentliuch besser als in der Regio, und keineswegs erstligareif, wie die vielen mauen Ergebnisse 95/96 es zeigen.


Naja, abgesehen von Stein kamen noch Maul, Reeb, Molata und Voigt. ;) (Und Miletic, Vier und Andonov, die allerdings in dieser Saison nicht soooo viel bewegt haben)
.

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

256

Sonntag, 29.02.2004, 16:41

Zitat

Zitat Marius: München - Nach Informationen des DSF wird Uwe Rapolder neuer Trainer beim Zweitligisten Arminia Bielefeld. Der 45-Jährige soll am Montag offiziell vorgestellt werden.


Das kann ich nun beim besten Willen nicht glauben, da können wir ja gleich Rudi Gutendorf von den Fidschi-Inseln zurückholen.

* Uwe Rapolder war früher mal Trainer in der Schweiz beim FC St. Gallen und als Spieler bei den Young Boys Bern.
In der Saison 2000/01 fehlte ihm als Trainer bei Mannheim 1 Punkt zum Aufstieg in die 1. BL !
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Endspurt« (29.02.2004, 17:27)


257

Sonntag, 29.02.2004, 16:49

@ rdo: Ich meinte Stars :) Und da kam nur Stein hinzu. Maul, Reeb, Molata, Voigt und Co. waren gute junge Spieler, die damals aber noch kein Schwein kannte. Ich kann mich noch erinnern, dass damals viele enttäuscht waren, dass nicht mehr "Hochkaräter" gekommen sind, und das man mit der Truppe nicht den Bundesligaaufstieg schaffen könnte, da die anderen ja auch immer verletzt waren.

Zu Rapolder erstmal abwarten. Wenn das stimmt, soll er seine Chance bekommen. Bei Möhlmann haben viele 2000 auch nur "scheisse" gedacht, und stieg nach schwieriger Anfangszeit dann doch auf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bulldozer« (29.02.2004, 16:49)


258

Sonntag, 29.02.2004, 17:02

auf tm.de steht ueber die entlassung rapolders vor 1 1/2 jahren(!) in ahlen in einem artikel folgendes:


"Über Rapolder gingen die Meinungen zuletzt auseinander. Während
die Erfolge in der 2. Liga ausblieben, konnte Ahlen sich immerhin bis
ins Achtelfinale des DFB-Pokals vorkämpfen. Dort wird am 4. Dezember
Werder Bremen nächster Gegner sein. Obwohl er als Fußball-Experte
anerkannt war, galt sein Verhältnis zur Mannschaft als gespannt.

Mit der Verpflichtung Rapolders im November 2001 für knapp drei Jahre
hatte der Verein eine langfristige Strategie verfolgt, mit der die
Förderung junger Spieler und das Ziel Bundesliga-Aufstieg verbunden
war."


tja. da ist rapolder mit dem gleichen konzept was er bei uns verwirklichen soll schon einmal voll vor die wand gefahren...da darf man ja mal seeehr gespannt sein ob ihm das nochmal gelingt...aber er kostet sicherlich nichts. toll.
faire chance muss er natuerlich kriegen...aber begeisterung kann diese verpflichtung zumindest bei mir irgendwie nicht auslösen...eher sowas wie latente bauchschmerzen...aua.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MJockel« (29.02.2004, 17:02)


Beiträge: 1 813

Dabei seit: 18.05.2003

Wohnort: Bielefeld-Mitte

  • Nachricht senden

259

Sonntag, 29.02.2004, 17:16

Zitat

Original von Bulldozer
@ rdo: Ich meinte Stars :) Und da kam nur Stein hinzu. Maul, Reeb, Molata, Voigt und Co. waren gute junge Spieler, die damals aber noch kein Schwein kannte. Ich kann mich noch erinnern, dass damals viele enttäuscht waren, dass nicht mehr "Hochkaräter" gekommen sind, und das man mit der Truppe nicht den Bundesligaaufstieg schaffen könnte, da die anderen ja auch immer verletzt waren.


...oder gesperrt. Speziell in der Saison 1994/1995 hatte ich z.T. den Eindruck, dass die Stars "keinen Bock" hatten, was sich in unnötigen Fouls oder Verletzungspausen wiederspiegelte. ;)
.

Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

260

Sonntag, 29.02.2004, 17:19

Zitat

Original von Bulldozer

Von Herrn Möhlmann wird hier in einem Jahr keiner mehr sprechen.
An Ernst Middendorp wird man sich noch in 50 Jahren erinnern.
Und er wird zurückkommen, wenn nicht diesen Sommer, dann eben später, das steht für mich fest.


Oh, da hat sich ja einer richtig Mühe gemacht. Ist aber schon interessant. Nur, weil einer länger dabei ist, hat er die Ahnung? Wohl kaum. Ich halte mich da lieber an die Fakten.
Ich habe lang genug mit Profifußball zu tun, um einen guten von einem schlechten Trainer unterscheiden zu können.

Wenn Dein Horizont eben nur bis Ernst M. reicht.. Dein Problem.

Und noch ein Tipp: wenn Dumich schon zitierst, dann ließ Dir das Zitierte doch auch genau durch. Danke...
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »King Kneib« (29.02.2004, 17:19)