Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 9 899

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21 081

Donnerstag, 24.11.2011, 20:24

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von Pragmatiker
Meine Güte, was für ein nichtssagendes Geblubber! Wenn das die vielgepriesene Transparenz darstellen soll, dann kann man die Rubrik "Das Präsidium informiert" auch bleiben lassen.

Alles super, alles schön, man braucht nur Zeit, denn es gibt vieles zu bedenken...

http://www.arminia-bielefeld.de/index.ph…=1&viewid=14502



Das sehe ich doch anders bzw. differenzierter. Was kann man denn von einem neuen Präsidium erwarten, dass seit einigen Monaten im Amt ist? Wohl kaum einen schuldenfreien Verein, sondern doch eher -nach der Bestandsanalyse- ein betriebswirtschaftliches geschicktes Vorgehen und Umstrukturieren, um die in vielen Jahren aufgebauten Schulden zu reduzieren. Einschließlich der begangenen Fehler. Und genau das versucht das Präsidium zur Zeit.
Festzustellen bleibt doch wohl
- die Stadiongesellschaft kommt und wird die Verbindlichkeiten deutlich reduzieren
-die Finanzierung der laufenden Saison scheinen wir hinzukriegen, wenn auch mit (machbaren) Auflagen
-ein Fragezeichen steht allerdings noch hinter den Unterlagen, welche von Schnitzmeier und Co. zur Lizensierung vor der Sasison eingereicht wurden. Da steht die Prüfung noch aus.
- die Trainerentscheidung für Krämer war nicht nur richtig, sondern auch noch günstiger als ein externer Mann.
-die Zahl der Mitglieder stabilisiert sich knapp unter 10.000 . Für mich sehr positiv
-Die Eigenkapitalaufstockung ist ein ganz normaler Vorgang für ein Unternehmen, welches in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt. Da haben wir mit Prof. Richter sicher einen Mann, der hier die richtigen Vorschläge machen wird.

Kurz gesagt ist die Entwicklung durchaus positv zu sehen. Natürlich haben wir noch viele Probleme, aber es scheint doch ein ganz kleines Licht am Ende des Tunnels zu leuchten. Damit es so weiter geht, muß die Mannschaft weiter für positive Schlagzeilen sorgen. Am besten schon am Samstag.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (24.11.2011, 20:26)


21 082

Donnerstag, 24.11.2011, 21:50

Ich frage mich gerade, was hinter dieser Kapitalerhöhung steckt?
Wer soll das Geld geben und wie viel?
Die Mitglieder?
Hindrichs & Co.?
Irgendwer aus Arabien?

Und was soll dieses Geeier vom DFB? Immer noch nicht fertig geprüft? Lizenz erstmal bis Januar? Gab es doch noch nie? Oder soll da wieder Druck auf uns aufgebaut werden um zu zustimmen?

Alles sehr merkwürdig...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SWB Zecke« (24.11.2011, 21:52)


Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 9 899

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21 083

Donnerstag, 24.11.2011, 22:16

Zitat

Original von SWB Zecke
Ich frage mich gerade, was hinter dieser Kapitalerhöhung steckt?
Wer soll das Geld geben und wie viel?
Die Mitglieder?
Hindrichs & Co.?
Irgendwer aus Arabien?

Und was soll dieses Geeier vom DFB? Immer noch nicht fertig geprüft? Lizenz erstmal bis Januar? Gab es doch noch nie? Oder soll da wieder Druck auf uns aufgebaut werden um zu zustimmen?

Alles sehr merkwürdig...


Berechtigte Fragen, wobei der Grund für die Eigenkapitalaufstockung natürlich die Erhöhung der Liquididät ist. Fraglich wo das Geld herkommen soll.
Die Mitglieder wird man nicht groß belasten können, da gerade eine Erhöhung der Beiträge auf der letzten JHV beschlossen worden ist. Also externe Geldgeber. Einziges Kapital, was man hat, ist das Stadion. Also könnte es irgendwie in diese Richtung laufen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (24.11.2011, 22:17)


21 084

Donnerstag, 24.11.2011, 23:59

Was mir im Kopf rumspukt ist eine mögliche Veräußerung von KGaA-Anteilen.. Da müssten die Mitglieder ja auch drüber abstimmen?! Alles was bei den Stadionanteilen geschieht muss ja unter der 50%-Marke nicht mehr von der MV im einzelnen genehmigt werden.

21 085

Freitag, 25.11.2011, 02:34

Die Kapitalerhöhung wird wohl schon alleine deswegen nötig sein, damit man nicht in der permanenten Gefahr der Insolvenzverschleppung steht. Falls hier allerdings wieder alles mit Druck durchgesetzt werden soll, dann könnte das ein heißer Tanz werden. Man kann manches Schwert auch umdrehen... Na, ich bin mal gespannt, wie das konkret aussehen und ablaufen wird.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

21 086

Freitag, 25.11.2011, 06:54

Zitat

Original von almgänger 72

Zitat

Original von Pragmatiker
Meine Güte, was für ein nichtssagendes Geblubber! Wenn das die vielgepriesene Transparenz darstellen soll, dann kann man die Rubrik "Das Präsidium informiert" auch bleiben lassen.

Alles super, alles schön, man braucht nur Zeit, denn es gibt vieles zu bedenken...

http://www.arminia-bielefeld.de/index.ph…=1&viewid=14502



Das sehe ich doch anders bzw. differenzierter. Was kann man denn von einem neuen Präsidium erwarten, dass seit einigen Monaten im Amt ist? Wohl kaum einen schuldenfreien Verein, sondern doch eher -nach der Bestandsanalyse- ein betriebswirtschaftliches geschicktes Vorgehen und Umstrukturieren, um die in vielen Jahren aufgebauten Schulden zu reduzieren. Einschließlich der begangenen Fehler. Und genau das versucht das Präsidium zur Zeit.
Festzustellen bleibt doch wohl
- die Stadiongesellschaft kommt und wird die Verbindlichkeiten deutlich reduzieren
-die Finanzierung der laufenden Saison scheinen wir hinzukriegen, wenn auch mit (machbaren) Auflagen
-ein Fragezeichen steht allerdings noch hinter den Unterlagen, welche von Schnitzmeier und Co. zur Lizensierung vor der Sasison eingereicht wurden. Da steht die Prüfung noch aus.
- die Trainerentscheidung für Krämer war nicht nur richtig, sondern auch noch günstiger als ein externer Mann.
-die Zahl der Mitglieder stabilisiert sich knapp unter 10.000 . Für mich sehr positiv
-Die Eigenkapitalaufstockung ist ein ganz normaler Vorgang für ein Unternehmen, welches in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt. Da haben wir mit Prof. Richter sicher einen Mann, der hier die richtigen Vorschläge machen wird.

Kurz gesagt ist die Entwicklung durchaus positv zu sehen. Natürlich haben wir noch viele Probleme, aber es scheint doch ein ganz kleines Licht am Ende des Tunnels zu leuchten. Damit es so weiter geht, muß die Mannschaft weiter für positive Schlagzeilen sorgen. Am besten schon am Samstag.


Ich habe doch nicht gesagt, dass ich vom neuen Präsidium Wunderdinge, wie Schuldenfreiheit, erwarte. Nur wenn ich mich nach Monaten der Stille - die ich ja durchaus begrüße - mit einem Newsletter äußere, dann muss ich auch etwas gehaltvolles zu vermelden haben.

Bsp. Stadionausgliederung: Wurde hier im Forum ja auch schon häufiger hinterfragt. Warum dauert das so lange? Jeder weitere Monat, der ohne Umwandlung von Darlehn in EK verstreicht, kostet Zinsen für diese umzuwandelnde Summe. Ich kenne mich nicht mit Details einer Ausgliederung aus, aber das dauert nun schon Monate. Wenn es an Entscheidungen, wie SA geht, dann wird immer alles mit der Pistole auf der Brust durchgeprügelt, damit der Verein eine Chance auf Weiterbestehen hat. Die Umsetzung dauert dann aber ewig. Es kann doch kein Hexenwerk sein, andere Vereine schaffen das auch.

21 087

Freitag, 25.11.2011, 07:21

Zitat

Original von Pragmatiker

Zitat

Original von almgänger 72

Zitat

Original von Pragmatiker
Meine Güte, was für ein nichtssagendes Geblubber! Wenn das die vielgepriesene Transparenz darstellen soll, dann kann man die Rubrik "Das Präsidium informiert" auch bleiben lassen.

Alles super, alles schön, man braucht nur Zeit, denn es gibt vieles zu bedenken...

http://www.arminia-bielefeld.de/index.ph…=1&viewid=14502



Das sehe ich doch anders bzw. differenzierter. Was kann man denn von einem neuen Präsidium erwarten, dass seit einigen Monaten im Amt ist? Wohl kaum einen schuldenfreien Verein, sondern doch eher -nach der Bestandsanalyse- ein betriebswirtschaftliches geschicktes Vorgehen und Umstrukturieren, um die in vielen Jahren aufgebauten Schulden zu reduzieren. Einschließlich der begangenen Fehler. Und genau das versucht das Präsidium zur Zeit.
Festzustellen bleibt doch wohl
- die Stadiongesellschaft kommt und wird die Verbindlichkeiten deutlich reduzieren
-die Finanzierung der laufenden Saison scheinen wir hinzukriegen, wenn auch mit (machbaren) Auflagen
-ein Fragezeichen steht allerdings noch hinter den Unterlagen, welche von Schnitzmeier und Co. zur Lizensierung vor der Sasison eingereicht wurden. Da steht die Prüfung noch aus.
- die Trainerentscheidung für Krämer war nicht nur richtig, sondern auch noch günstiger als ein externer Mann.
-die Zahl der Mitglieder stabilisiert sich knapp unter 10.000 . Für mich sehr positiv
-Die Eigenkapitalaufstockung ist ein ganz normaler Vorgang für ein Unternehmen, welches in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt. Da haben wir mit Prof. Richter sicher einen Mann, der hier die richtigen Vorschläge machen wird.

Kurz gesagt ist die Entwicklung durchaus positv zu sehen. Natürlich haben wir noch viele Probleme, aber es scheint doch ein ganz kleines Licht am Ende des Tunnels zu leuchten. Damit es so weiter geht, muß die Mannschaft weiter für positive Schlagzeilen sorgen. Am besten schon am Samstag.


Ich habe doch nicht gesagt, dass ich vom neuen Präsidium Wunderdinge, wie Schuldenfreiheit, erwarte. Nur wenn ich mich nach Monaten der Stille - die ich ja durchaus begrüße - mit einem Newsletter äußere, dann muss ich auch etwas gehaltvolles zu vermelden haben.

Bsp. Stadionausgliederung: Wurde hier im Forum ja auch schon häufiger hinterfragt. Warum dauert das so lange? Jeder weitere Monat, der ohne Umwandlung von Darlehn in EK verstreicht, kostet Zinsen für diese umzuwandelnde Summe. Ich kenne mich nicht mit Details einer Ausgliederung aus, aber das dauert nun schon Monate. Wenn es an Entscheidungen, wie SA geht, dann wird immer alles mit der Pistole auf der Brust durchgeprügelt, damit der Verein eine Chance auf Weiterbestehen hat. Die Umsetzung dauert dann aber ewig. Es kann doch kein Hexenwerk sein, andere Vereine schaffen das auch.

Ein Hexenwerk ist es bestimmt nicht,aber trotzdem ist es wahrscheinlich das gewisse Rechtsformulierungen geprüft werden und von potenziellen Partnern geprüft werden wollen,und denen kann man ja nicht die Pistole auf die Brust setzen.....Denke schon das der Vorstand sich bewußt ist welchen Weg er eingeschlagen hat,er ist halt nur nicht bereit diese Pläne endlos zu diskutieren

Und das macht in meinen Augen auch Sinn,könnten es eh nicht jedem recht machen,also warum endlos diskutieren ? Das würde auch nicht einen einzigen Euro mehr in die maroden Kassen bringen...

21 088

Freitag, 25.11.2011, 23:27

Zitat

Original von Pragmatiker Ich kenne mich nicht mit Details einer Ausgliederung aus, aber das dauert nun schon Monate. Wenn es an Entscheidungen, wie SA geht, dann wird immer alles mit der Pistole auf der Brust durchgeprügelt, damit der Verein eine Chance auf Weiterbestehen hat. Die Umsetzung dauert dann aber ewig. Es kann doch kein Hexenwerk sein, andere Vereine schaffen das auch.


Die entscheidende Stelle ist fett markiert. Du kennst dich nicht aus, also ist deine Fordung sicher nett gedacht, aber ob das alles schneller umetzbar ist weißt du auch nicht.

Ich denke schon das der Verein ein Interesse daran hat das die Ausgliederung umgesetzt wird.

Bedenke da aber bitte das es ein einschneidender Schritt ist wenn das Stadion ausgegliedert wird.

Das ist nicht mal eben den Trikotsponsor wechseln etc., das ist eine weitreichende Entscheidung die die Entwicklung des DSC nachhaltig stark beinflussen kann.

Da sollen die sich lieber noch 3 Monate Zeit lassen, wie wir aktuell wieder gesehen haben tragen die örtlich bekannten Investoren das immer wieder auftretende Finanzloch und stopfen es immer wieder.

Ich kenne mich da direkt auch zu wenig aus in diesem Bereich, darum stelle ich mich hier auch nicht zu dem Thema hin und fordereTransparenz etc.

Das ist mir alles aktuell scheiß egal, die sollen ihren Job machen und daran das die es tun glaube ich derzeit weit mehr als noch zu Schnitzel seiner Zeit.

Mund abwischen und die Truppe anfeuern.
Stay together.... Arminia 2011/2012....!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lippe-Korty« (25.11.2011, 23:29)


21 089

Samstag, 26.11.2011, 09:03

Zitat

Original von Lippe-Korty
.... Das ist mir alles aktuell scheiß egal, die sollen ihren Job machen und daran das die es tun glaube ich derzeit weit mehr als noch zu Schnitzel seiner Zeit. ....


Aber es muss schon vermieden werden, dass die Kapitalerhöhung nur wieder das Deckmäntelchen dafür ist, nunmehr auch im Bereich der KGaA (neben der ALM) die Darlehen von Weber und Hindrichs in Eigenkapital umzuwandeln. Der Zugriff von Hindrichs auf die KGaA ist doch seit 2009 intendiert und soll jetzt offenbar vollzogen werden.

Daher: Kapitalerhöhung nur gegen frisches Geld! Keine Aufrechnungsmöglichkeit gegen Darlehensrückzahlungsansprüche von Weber und Hindrichs! Kein Ersatz von gegebenen Bürgschaften durch "Frischgeldzahlungen"! Freie Verfügbarkeit des frischen Geldes ohne Verpflichtung, zunächst die Darlehen von W/H ganz oder teilweise zurückzahlen zu müssen!

Für den, der es nicht versteht, ganz einfach: Weber und Hindrichs erwerben die Kapitalerhöhungsanteile an der KGaA.

Sie könnten gegen den Kaufpreiszahlungsanspruch mit ihren Darlehensrückforderungsansprüchen aufrechnen = es fliesst kein frisches Geld.

Oder: Es fliesst zwar "formal frisches" Geld, das aber dazu verwendet werden muss/wird, die Darlehen zurückzuzahlen und/oder die (künftigen) Forderungen Dritter zu begleichen, die derzeit durch die Bürgschaften von W/H gesichert werden.

Auf jeden Fall: Zahlen W/H jetzt frisches Geld (jetzt aber als Gegenleistung für KGaA-Anteile) ein, so verringert dies in gleichem Maße ihr Risiko, aus ihren Bürgschaften in Anspruch genommen zu werden oder zur Rettung ihrer bis heute erbrachten Darlehen etc. weitere "Einlagen" leisten zu müssen.

Meines Erachtens der nächste Schritt zur DSC Weber & Hindrichs Arminia Bielefeld KGaA; nur leider wird er angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Situation nicht zu verhindern sein.

Bleibt nur zu hoffen, dass jetzt endlich einmal soviel Geld fließt, dass Arminia eine reelle ReStart-Möglichkeit hat - wie Hoppenheim und RedBull Leipzig.
14.01.2012 - Das Gekicke ist vorbei. Wir spielen wieder Fussball.
21.01.2012 - Manchmal auch nicht.
28.01.2012 - Fortunas Ausgleich für Jena.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Grimms Märchen« (26.11.2011, 09:38)


21 090

Samstag, 26.11.2011, 10:53

Es ist ganz einfach. Dafür brauche ich kein Studium.

Stellt die ostwestfälische Wirtschaft so viel Geld zur Verfügung, das nächste Saison ein aufstiegsreifer Kader, ähnlich wie z.B. der von Red Bull Leipzig eine Liga tiefer, zur Verfügung steht?
JA oder NEIN? Dazwischen gibt es nichts mehr.

Schön wäre es, dafür perspektivisch 2-3 Leute in der Winterpause zu holen.

Wenn nicht kann man sich JETZT alles schenken. Vergeben Liebesmüh und sehr Schade um die verschenkte Zeit. Dann bitte SOFORT den Laden dicht machen.

Es MUSS zur JHV ein klares Zeichen der OWL-Wirtschaft her. Ein Bekenntnis, JA wir machen es oder halt nicht. Dann war es das halt.

21 091

Samstag, 26.11.2011, 12:15

3 neue Spieler im Winter sind doch völlig utopisch, wenn überhaupt wird Philip Heithölter verpflichtet und das wird reichen müssen.

Ich sehe keine Option auf einen großen Kaufrausch.

Es wird ein steiniger Weg werden.......
Stay together.... Arminia 2011/2012....!

21 092

Samstag, 26.11.2011, 16:49

Kein Geld für neue Spieler? Dann den Laden dicht machen. Ganz schnell.

Der Kader muss im Winter schon im Hinblick auf die neue Saison verstärkt werden. Da zählt nur der Aufstieg. Sonst, ihr erinnert euch, droht dann die Zahlungsunfähigkeit. Irgendwann will die Sparkasse auch Geld sehen. :(

Irgendwann sollte man mal ehrlich sagen was jetzt los ist. Aufstieg ins Auge nehmen oder Insolvenz. :wall:
Es gibt nur diese beiden Möglichkeiten.

Beiträge: 12 092

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

21 093

Samstag, 26.11.2011, 19:26

Zitat

Original von arminius71
Kein Geld für neue Spieler? Dann den Laden dicht machen. Ganz schnell.

Der Kader muss im Winter schon im Hinblick auf die neue Saison verstärkt werden. Da zählt nur der Aufstieg. Sonst, ihr erinnert euch, droht dann die Zahlungsunfähigkeit. Irgendwann will die Sparkasse auch Geld sehen. :(

Irgendwann sollte man mal ehrlich sagen was jetzt los ist. Aufstieg ins Auge nehmen oder Insolvenz. :wall:
Es gibt nur diese beiden Möglichkeiten.


Was ist das denn für ein Statement? Wer sagt denn, dass man innerhalb von zwei Jahren aufsteigen muss?

In der Winterpause bekommt man in den seltensten Fällen die Spieler, die einen wirklich weiter bringen. Wenn noch ein paar Cent da sind, würde ich sie in einen vernünftigen Mann für die linke seite investieren. Ansonsten sollte man die Kohle zusammen halten. Dieses Jahr geht nach oben sowieso nichts.

Im kommenden Jahr muss man in meinen Augen zusehen, dass man vor allem Rzatkowski halten kann. Dafür würde ich sogar im Zweifelsfall einen Neuzugang weniger holen. Dazu müsste man einen weiteren guten Stürmer und einen Spieler für jede Außenbahn verpflichten.

Ich würde im nächsten jahr eine Mannschaft zusammen stellen, die oben mitspielen kann. Den Aufstieg würde ich aber erst in zwei Jahren anpeilen, wenn man das Team entwickeln konnte.

Man stelle sich mal vor, diese Mannschaft würde aufsteigen, es gäbe riesige Auflagen und wir müssten in der zweiten Liga offensiv mit Hille, Klos und Rahn auflaufen. Gruselige Vorstellung!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 9 899

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21 094

Samstag, 26.11.2011, 20:07

Zitat

Original von Richie

Zitat

Original von arminius71
Kein Geld für neue Spieler? Dann den Laden dicht machen. Ganz schnell.

Der Kader muss im Winter schon im Hinblick auf die neue Saison verstärkt werden. Da zählt nur der Aufstieg. Sonst, ihr erinnert euch, droht dann die Zahlungsunfähigkeit. Irgendwann will die Sparkasse auch Geld sehen. :(

Irgendwann sollte man mal ehrlich sagen was jetzt los ist. Aufstieg ins Auge nehmen oder Insolvenz. :wall:
Es gibt nur diese beiden Möglichkeiten.


Was ist das denn für ein Statement? Wer sagt denn, dass man innerhalb von zwei Jahren aufsteigen muss?

In der Winterpause bekommt man in den seltensten Fällen die Spieler, die einen wirklich weiter bringen. Wenn noch ein paar Cent da sind, würde ich sie in einen vernünftigen Mann für die linke seite investieren. Ansonsten sollte man die Kohle zusammen halten. Dieses Jahr geht nach oben sowieso nichts.

Im kommenden Jahr muss man in meinen Augen zusehen, dass man vor allem Rzatkowski halten kann. Dafür würde ich sogar im Zweifelsfall einen Neuzugang weniger holen. Dazu müsste man einen weiteren guten Stürmer und einen Spieler für jede Außenbahn verpflichten.

Ich würde im nächsten jahr eine Mannschaft zusammen stellen, die oben mitspielen kann. Den Aufstieg würde ich aber erst in zwei Jahren anpeilen, wenn man das Team entwickeln konnte.

Man stelle sich mal vor, diese Mannschaft würde aufsteigen, es gäbe riesige Auflagen und wir müssten in der zweiten Liga offensiv mit Hille, Klos und Rahn auflaufen. Gruselige Vorstellung!


Die Nachverpflichtung von Spielern in der Winterpause ist zum einen viel zu teuer , zum anderen bekommt man meist nicht die gewünschten Spieler, weil diese noch gültige Verträge bei anderen Vereinen haben. Also der völlig falsche Zeitpunkt, um eine Mannschaft perspektivisch aufzubauen. Das ist nicht damit zu verwechseln mit den Gesprächen, die man mit interessanten Spielern führen kann, um diese am Saísonende- möglichst vertragsfrei und günstiger - zu bekommen.
Ich sehe auch zur Zeit nicht unbedingt Bedarf jemanden zu holen. Lassen wir die Jungs doch einfach mal weiterspielen. Die spielerische Entwicklung ist doch sehr positiv, seit Krämer das Ruder übernommen hat.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

21 095

Samstag, 26.11.2011, 20:23

Zitat

Original von Lippe-Korty

Zitat

Original von Pragmatiker Ich kenne mich nicht mit Details einer Ausgliederung aus, aber das dauert nun schon Monate. Wenn es an Entscheidungen, wie SA geht, dann wird immer alles mit der Pistole auf der Brust durchgeprügelt, damit der Verein eine Chance auf Weiterbestehen hat. Die Umsetzung dauert dann aber ewig. Es kann doch kein Hexenwerk sein, andere Vereine schaffen das auch.


Die entscheidende Stelle ist fett markiert. Du kennst dich nicht aus, also ist deine Fordung sicher nett gedacht, aber ob das alles schneller umetzbar ist weißt du auch nicht.

Ich denke schon das der Verein ein Interesse daran hat das die Ausgliederung umgesetzt wird.

Bedenke da aber bitte das es ein einschneidender Schritt ist wenn das Stadion ausgegliedert wird.

Das ist nicht mal eben den Trikotsponsor wechseln etc., das ist eine weitreichende Entscheidung die die Entwicklung des DSC nachhaltig stark beinflussen kann.

Da sollen die sich lieber noch 3 Monate Zeit lassen, wie wir aktuell wieder gesehen haben tragen die örtlich bekannten Investoren das immer wieder auftretende Finanzloch und stopfen es immer wieder.

Ich kenne mich da direkt auch zu wenig aus in diesem Bereich, darum stelle ich mich hier auch nicht zu dem Thema hin und fordereTransparenz etc.

Das ist mir alles aktuell scheiß egal, die sollen ihren Job machen und daran das die es tun glaube ich derzeit weit mehr als noch zu Schnitzel seiner Zeit.

Mund abwischen und die Truppe anfeuern.


Ich habe die aus meiner Sicht entscheidende Stelle nochmal rot markiert, in der Hoffnung, dass Du verstehst, wie ich es gemeint habe.

Auf 3 Punkte!!! :hi:

21 096

Sonntag, 27.11.2011, 02:31

Nun gut,

man kann immer versuchen Haare in jeder Suppe zu suchen.

Ich habe mit Zillies und Co., sowie den neuen Gremien ein recht gutes Gefühl das da mit Fingerspitzengefühl gearbeitet wird.

Es gilt schließlich diverse Jahre der Misswirtschaft zu entwirren und aufzuarbeiten, da sche.. ich auf Transparenz.

Aktuell beruht unsere komplette wirtschaftliche Existenz auf Gaben der 3 Großinvestoren des Vereins, ohne die geht nix. Ob man das nun mag, oder nicht.

Ich denke du verstehst meinen Standpunkt und ich weiß sicher auf was du hinauswillst.
Stay together.... Arminia 2011/2012....!

21 097

Sonntag, 27.11.2011, 10:39

Ich wünschte mir auch, das Arminia mehr Zeit bleiben würde.
Aber ab der Saison 2013 werden wieder ca. 1,5 Millionen Euro an Tilgung fällig. Wenn ich das so richtig in Erinnerung behalten habe. Wo soll das Geld in der 3. Liga herkommen? Sommer 2013 sollte man nicht aus den Augen verlieren. Bzw. Februar 2013, denn da muss ja das Finanzkonzept für den DFB schon stehen.

Für die 3. Liga bekommt man aber schon mal eher einen. Auch wenn ich die Mannschaft von Lotte noch nicht gesehen habe. Warum sollte man da nicht schon einen Spieler bekommen? Mit einem guten Konzept und dementsprechender Zukunftsvision 2. Liga. Wohl eher bei Arminia gegeben, als bei Lotte. Bei allem Respekt für Lotte und deren Superarbeit zur Zeit.
Oder von der Ersatzbank der 1. Liga. Vertrag oder Leihvertrag bis 2013. Der Spieler hätte dann schon mal ein halbes Jahr Zeit, sich einzugewöhnen.
Sich jetzt schon mal auf die Suche zu begeben macht schon Sinn. Aber nicht so blind wie letztes Jahr, das stimmt.

21 098

Sonntag, 27.11.2011, 11:36

Zitat

Original von arminius71

Oder von der Ersatzbank der 1. Liga. Vertrag oder Leihvertrag bis 2013.


:rolleyes:
Die werden sicherlich einen freuden Schrei machen wenn Arminia anfragt. Die könnten genau so in der 2.Liga spielen.
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------

21 099

Sonntag, 27.11.2011, 11:46

Zitat

Original von Arminia05

Zitat

Original von arminius71

Oder von der Ersatzbank der 1. Liga. Vertrag oder Leihvertrag bis 2013.


:rolleyes:
Die werden sicherlich einen freuden Schrei machen wenn Arminia anfragt. Die könnten genau so in der 2.Liga spielen.


Was würde Dir denn mehr Spaß machen? Auf der Bank/Tribüne zu hocken oder in der 3. Liga Einsatzzeiten zu bekommen und sich für die nächste Saison für höheres empfehlen? Zudem bekommt nicht jeder Spieler der in der 1. Liga auf der Bank/Tribüne sitzt ein Angebot aus der 2. Liga!

21 100

Sonntag, 27.11.2011, 11:52

Zitat

Original von ArminiaRulez

Zitat

Original von Arminia05

Zitat

Original von arminius71

Oder von der Ersatzbank der 1. Liga. Vertrag oder Leihvertrag bis 2013.


:rolleyes:
Die werden sicherlich einen freuden Schrei machen wenn Arminia anfragt. Die könnten genau so in der 2.Liga spielen.


Was würde Dir denn mehr Spaß machen? Auf der Bank/Tribüne zu hocken oder in der 3. Liga Einsatzzeiten zu bekommen und sich für die nächste Saison für höheres empfehlen? Zudem bekommt nicht jeder Spieler der in der 1. Liga auf der Bank/Tribüne sitzt ein Angebot aus der 2. Liga!


kommt auf den Spieler an. Aber Ich denke aber das Ersatzspieler der 1. Liga mit großer wahrscheinlichtkeit eher in der 2. Liga spielen wollen, da dort auch die Medienpräzens größer ist als in der 3. Liga.
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------