Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 4 573

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

  • Nachricht senden

20 761

Dienstag, 11.10.2011, 18:30

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von King Kneib

Zitat

Original von RalfBSM

Zitat

Vor lauter Fassungslosigkeit verkneife ich mir jeden weiteren Kommentar! :rolleyes:


Ein Zeichen dafür, dass du keine Argumente mehr hast und dich mit meinen Argumenten nicht weiter auseinander setzen willst oder kannst. Und komm mir nicht wieder mit Allgemeinplätzen.


OK, einen noch. Wir haben zu Hause nicht zwei, sondern nur ein Unentschieden erreicht. So viel zum Thema "Tabelle lesen und verstehen".

Einer Mannschaft, die sieglos am Tabellenende steht, seit fünf Heimspielen torlos ist, Potential zu unterstellen, weil sie ja "nur" zwei Mal abgeschossen wurde... Das ist haarsträubend.


Tatsache. Hab das Sandhausenspiel in der Übersicht ausversehen als Heimspiel angerechnet. Aber waren ja 2 Auswärtsspiele nacheinander. Mein Fehler.

Ich meine das so, dass ich euch vollkommen verstehen könnte, wenn man jedesmal die Hucke voll geschossen bekommen würde. Dem ist aber nicht so. Man hat oft wirklich nur knapp verloren. Davon ein oder zwei Siege und es säh doch schon viel besser aus.

Beiträge: 121

Dabei seit: 13.09.2011

Wohnort: Hameln

Beruf: KFM

  • Nachricht senden

20 762

Dienstag, 11.10.2011, 18:37

Zitat

Original von RalfBSM

Zitat

Original von King Kneib

Zitat

Original von RalfBSM

Zitat

Vor lauter Fassungslosigkeit verkneife ich mir jeden weiteren Kommentar! :rolleyes:


Ein Zeichen dafür, dass du keine Argumente mehr hast und dich mit meinen Argumenten nicht weiter auseinander setzen willst oder kannst. Und komm mir nicht wieder mit Allgemeinplätzen.


OK, einen noch. Wir haben zu Hause nicht zwei, sondern nur ein Unentschieden erreicht. So viel zum Thema "Tabelle lesen und verstehen".

Einer Mannschaft, die sieglos am Tabellenende steht, seit fünf Heimspielen torlos ist, Potential zu unterstellen, weil sie ja "nur" zwei Mal abgeschossen wurde... Das ist haarsträubend.


Tatsache. Hab das Sandhausenspiel in der Übersicht ausversehen als Heimspiel angerechnet. Aber waren ja 2 Auswärtsspiele nacheinander. Mein Fehler.

Ich meine das so, dass ich euch vollkommen verstehen könnte, wenn man jedesmal die Hucke voll geschossen bekommen würde. Dem ist aber nicht so. Man hat oft wirklich nur knapp verloren. Davon ein oder zwei Siege und es säh doch schon viel besser aus.





hätte,wäre ist aber nicht so.
aufhören von knappen niederlagen zu reden.
niederlage ist niederlage, fertig aus!!!!

die gurkentruppe wurde kaputt gemacht. alle spieleR kamen von anderen vereinen und haben dort 1000 mal besser gespielt als bei uns.

und auch krämer wird nichts ändern, weil man null verbeserung gesehen hat!!!! vergessen wir mal die 10 min beim letzten heimspiel, es waren 10 min guter fußball, danach kreisliga oder hobbyfußball (wenn die mal nicht alle besser spielen als unsere truppe)

stellt den spielbetrieb ein bevor wir noch eine größere lachnummer in liga 3 und der brd werden. das fass ist schon ewig lange übergelaufen!!!

warum nur hab ich mir eine dauerkarte geholt, warum???
einfach nur noch traurig
DER DSC IS AM ENDE
ToD und HASS DEM SCP!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hamelner« (11.10.2011, 18:38)


Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

20 763

Dienstag, 11.10.2011, 18:40

Zitat

Original von hamelner
wie soll sich die leistung bitte verbessern????die selben flaschen wie vorher am werk. es wird sich null ändern.
ARMINIA IST IM AR...!!!!!!!!!!!!

MACHT DOCH ENDLICH DIE AUGEN AUF. DAS WAR DAS TODESURTEIL!!!!


Von einem Todesurteil würde ich nicht sprechen.
Die PM war endlich mal eine Aussage von Vereinsseite. Keine positive aber wenigstens eine Aussage.
Alle Träumereien zum Thema neuer Trainer/neue Spieler sind erstmal vom Tisch.
Die Ansage ist mir wesentlich lieber, als wenn man weiter vor sich hinmurkst oder im schlimmsten Fall Geld investiert, daß man gar nicht hat.
Das vorhandene Personal hat es nun zu richten. Das Potenzial im Kader ist durchaus vorhanden. Jetzt liegt es an Krämer, der Truppe wieder Leben und vor allem Kondition einzuhauchen. Ob dieser Trainer dazu fähig ist, wird sich zeigen.
Ansonsten heißt es in der Winterpause: "Perrey, übernehmen Sie."
An Insolvenz glaube ich nicht. Das Gute an unserem hohen Schuldenstand ist, daß einige Leute mit viel Geld mit drinstecken. Und das werden sie verteidigen wollen. Zwar mit geringstem Aufwand, aber immerhin.
Grundvoraussetzung ist natürlich, daß langsam mal der sportliche Erfolg zurückkehrt.
Überzeugt davon bin ich nicht, aber möglich wäre es.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 4 573

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

  • Nachricht senden

20 764

Dienstag, 11.10.2011, 18:41

Zitat

Original von hamelner
und auch krämer wird nichts ändern, weil man null verbeserung gesehen hat!!!! vergessen wir mal die 10 min beim letzten heimspiel, es waren 10 min guter fußball, danach kreisliga oder hobbyfußball (wenn die mal nicht alle besser spielen als unsere truppe)


Ich hoffe dass besagter Krämer sich diesen Scheiss hier nicht durchließt. Davon würde ich als Trainer nur depressiv werden und erst recht mich fragen "wozu?".

Versucht ihm doch mal ne Chance zu geben. Aber nein, jeder der nicht Uwe oder Ernst ist, wird hier gleich ohne Kredit empfangen und null Chance gegeben.

Beiträge: 121

Dabei seit: 13.09.2011

Wohnort: Hameln

Beruf: KFM

  • Nachricht senden

20 765

Dienstag, 11.10.2011, 18:44

Zitat

Original von RalfBSM

Zitat

Original von hamelner
und auch krämer wird nichts ändern, weil man null verbeserung gesehen hat!!!! vergessen wir mal die 10 min beim letzten heimspiel, es waren 10 min guter fußball, danach kreisliga oder hobbyfußball (wenn die mal nicht alle besser spielen als unsere truppe)


Ich hoffe dass besagter Krämer sich diesen Scheiss hier nicht durchließt. Davon würde ich als Trainer nur depressiv werden und erst recht mich fragen "wozu?".

Versucht ihm doch mal ne Chance zu geben. Aber nein, jeder der nicht Uwe oder Ernst ist, wird hier gleich ohne Kredit empfangen und null Chance gegeben.



uwe,ernst????

nee danke, ich will nur einen der ahnung hat von dem was er da tut!!!

das hat krämer nicht!!!!!!!!!!!
sorry aber der bildet sich was auf das 0-0 gegen paderborn was ein.
ganz große klasse macht der seinen job, deswegen und der pfeife vorher,stehen wir da wo wir stehen!!!!

chance gerne, aber nicht in dieser sportlichen lage!!!
ich erinnere gerne:::: wir sind 20ter der 3ten liga!!!!!!!
vor uns sind schüler aus bremen!!!! KINDER!!!!!!!!!!!
ToD und HASS DEM SCP!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beiträge: 4 573

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

  • Nachricht senden

20 766

Dienstag, 11.10.2011, 18:47

Ich weiss nich, ob ich dich so wirklich ernst nehmen kann mit deinen zehntausend Ausrufezeichen ;)

Beiträge: 121

Dabei seit: 13.09.2011

Wohnort: Hameln

Beruf: KFM

  • Nachricht senden

20 767

Dienstag, 11.10.2011, 18:49

Zitat

Original von RalfBSM
Ich weiss nich, ob ich dich so wirklich ernst nehmen kann mit deinen zehntausend Ausrufezeichen ;)



ich liebe sonderzeichen ;) :D
ToD und HASS DEM SCP!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beiträge: 1 195

Dabei seit: 28.04.2005

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

20 768

Dienstag, 11.10.2011, 18:51

Zitat

Original von RalfBSM

Zitat

Original von hamelner
und auch krämer wird nichts ändern, weil man null verbeserung gesehen hat!!!! vergessen wir mal die 10 min beim letzten heimspiel, es waren 10 min guter fußball, danach kreisliga oder hobbyfußball (wenn die mal nicht alle besser spielen als unsere truppe)


Ich hoffe dass besagter Krämer sich diesen Scheiss hier nicht durchließt. Davon würde ich als Trainer nur depressiv werden und erst recht mich fragen "wozu?".

Versucht ihm doch mal ne Chance zu geben. Aber nein, jeder der nicht Uwe oder Ernst ist, wird hier gleich ohne Kredit empfangen und null Chance gegeben.


Aha, ich gucke mir diesen Scheiss auch jede Woche an. Ich werde auch depressiv und frage mich "wozu?"....

Da darf Herr Krämer auch ruhig mal zur Kenntnis nehmen, wie es den Fans so geht.
Armine sein, heißt Kämpfer sein !

Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

20 769

Dienstag, 11.10.2011, 18:55

Zitat

Original von RalfBSM
Ich weiss nich, ob ich dich so wirklich ernst nehmen kann mit deinen zehntausend Ausrufezeichen ;)


Und ich weiß nicht, ob ich dich so wirklich ernst nehmen kann mit deinen zehntausend Konjunktiven... ;)
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »King Kneib« (11.10.2011, 19:14)


20 770

Dienstag, 11.10.2011, 19:17

@ Ralf: Jetzt mal im Ernst. Die Meinung, die du hier vertrittst kann eigentlich nur daraus resultieren, dass du in dieser saison noch nicht allzu oft den Weg aus OB zu Spielen von Arminia gefunden hast. Es mag zwar stimmen, dass wir die Spiele in der Regel nicht haushoch verloren haben, aber wenn jemand sich wirklich über 90 Minuten angeschaut hat, WIE wir fast sämtliche Spiele verloren haben, dann gibt es an den knappen Niederlagen überhaupt nichts schön zu reden. Einen Anlass für einen Funken Resthoffnung bieten maximal die ersten 15 Minuten des letzten Heimspiels. Vielleicht auch noch die Tatsache, dass man auswärts wenigstens mal trifft (wenn auch nicht siegt). Ansonsten erlauben die gezeigten Leistungen schlichtweg keinen optimistischen Blick auf die Zukunft, sofern man ansatzweise realistisch bleiben will.

Beiträge: 4 720

Dabei seit: 16.03.2003

Wohnort: GT-Friedrichsdorf

  • Nachricht senden

20 771

Dienstag, 11.10.2011, 19:24

Zitat

Original von oemmes


Servus Arminia und Tschüß liebe Formumsmitstreiter ! Danke für die vielen Jahre gemeinsamer Leiden/-schaft !


Man sieht sich Weihnachten in der Bierbörse ;) .
Werde mich deinem Entschluss anschließen.
Hat eh alles keinen Sinn (mehr). Zumindest für den Moment.

Beiträge: 2 974

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

20 772

Dienstag, 11.10.2011, 19:41

Zitat

Original von michi240675
Tja, die meisten von uns "Verstrahlten" hier, hat ja bis zum Schluss noch gehofft, dass es irgendwie wieder aufwärts, oder zumindest weiter geht.

Momentan sieht es für mich nur noch danach aus, dass der richtige Zeitpunkt abgewartet wird, um den vorzeitigen/endgültigen Tod des Vereins zu kommunizieren. Aber mit dem "neuen" Cheftrainer und weiteren Niederlagen in den nächsten Heimspielen, kann man es dann im Stadion vor demnächst 1.500 Zuschauern direkt machen.

Mensch Arminia, Du warst mal so eine Schöne Liebe... Jetzt nur noch ein altes Wrack... ;(


Freue mich schon auf den verpeilten Zaunkönig, vor 2.000 Mann gegen Unterhaching "Dass unsre Stürmer spitze sind, weiß jedes Kind ! " :jump:

Vorschlag: ersetzt Stürmer durch Stümper !
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

20 773

Dienstag, 11.10.2011, 19:43

Zitat

Original von almöi
Auf was habt Ihr eigentlich gewartet? Kein neuer Trainer und kein Heithölter können auch nur im Ansatz einen Nichtabstieg garantieren. Wir alle haben das Szenario des letzten Jahres vor Augen. Dass Schnitzels Etat mehr Wuschdenken entsprach war auch klar. Jetzt ist eigentlich nur noch die Frage, was die da gestern auf der AR Sitzung besprochen haben. Wollen die Geldsäcke die Saison durchfinanzieren und hoffen, dass unter Krämer irgendwie die sportliche Wende kommt? Werden sie Arminia schon in der Nachlizenzierung den Bach runtergehen lassen? Soll eine geordnete Insolvenz nach der Saison in Angriff genommen werden?

Wir wissen es nicht. Aber lasst uns schon mal kräftig rumheulen. Auf jeden Fall ist die Entscheidung, die gestern gefallen ist nach allen Erfahrungen der Vergangenheit erst einmal vernünftig, denn eine sportliche Rettung käme einem Wunder gleich.

Vielleicht rüttelt genau diese Entscheidung auch mal die verunsicherten Profis wach. Keine Heilsbriinger mehr, die durch die Presse geistern. Keine neuen Trainerkandidaten. Nur noch die puren eigenen Fähigkeiten mit ihrem Wunschtrainer sind noch gefragt. Vielleicht führt gerade diese Konstellation zu einem Aufbäumen und einer zumindestens sportlichen Wende.


Wahrscheinlich haben sie besprochen, dass sie jetzt nicht halbherzig investieren, sondern in der Winterpause richtig die Keule rausholen. Arne Friedrich, Asamoah, Thurk und ein torgefährlicher Spielmacher, der namentlich noch nicht genannt werden möchte, sollen schon fest zugesagt haben...
:nein:

Beiträge: 4 573

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

  • Nachricht senden

20 774

Dienstag, 11.10.2011, 19:56

Zitat

Original von RobStar77
@ Ralf: Jetzt mal im Ernst. Die Meinung, die du hier vertrittst kann eigentlich nur daraus resultieren, dass du in dieser saison noch nicht allzu oft den Weg aus OB zu Spielen von Arminia gefunden hast.


Das kann durchaus sein. Gegen Aalen war ich aber zbsp. da und das war ja beileibe kein gutes Spiel. Vor allem nicht in HZ 2. Da hab ich natürlich auch den ein oder anderen Fiesen Spruch abgelassen über diese Darbietung. Aber alles in allem kann man ja eh nichts ändern. ;)

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

20 775

Dienstag, 11.10.2011, 20:00

Zitat

Original von Pragmatiker

Zitat

Original von almöi
Auf was habt Ihr eigentlich gewartet? Kein neuer Trainer und kein Heithölter können auch nur im Ansatz einen Nichtabstieg garantieren. Wir alle haben das Szenario des letzten Jahres vor Augen. Dass Schnitzels Etat mehr Wuschdenken entsprach war auch klar. Jetzt ist eigentlich nur noch die Frage, was die da gestern auf der AR Sitzung besprochen haben. Wollen die Geldsäcke die Saison durchfinanzieren und hoffen, dass unter Krämer irgendwie die sportliche Wende kommt? Werden sie Arminia schon in der Nachlizenzierung den Bach runtergehen lassen? Soll eine geordnete Insolvenz nach der Saison in Angriff genommen werden?

Wir wissen es nicht. Aber lasst uns schon mal kräftig rumheulen. Auf jeden Fall ist die Entscheidung, die gestern gefallen ist nach allen Erfahrungen der Vergangenheit erst einmal vernünftig, denn eine sportliche Rettung käme einem Wunder gleich.

Vielleicht rüttelt genau diese Entscheidung auch mal die verunsicherten Profis wach. Keine Heilsbriinger mehr, die durch die Presse geistern. Keine neuen Trainerkandidaten. Nur noch die puren eigenen Fähigkeiten mit ihrem Wunschtrainer sind noch gefragt. Vielleicht führt gerade diese Konstellation zu einem Aufbäumen und einer zumindestens sportlichen Wende.


Wahrscheinlich haben sie besprochen, dass sie jetzt nicht halbherzig investieren, sondern in der Winterpause richtig die Keule rausholen. Arne Friedrich, Asamoah, Thurk und ein torgefährlicher Spielmacher, der namentlich noch nicht genannt werden möchte, sollen schon fest zugesagt haben...
:nein:


Ich denke, daß almöi die Situation genau richtig beschreibt.
Man ist sich sicher (und nicht wenige tun das), daß dieser Kader durchaus zu mehr fähig ist. Und das meine ich auch.
Ich finde diese Pressemitteilung gut. Die Ausgangslage ist klar vorgegeben, Ausreden für die Mannschaft samt Trainer wird es nicht mehr geben.
Und mal eben die nächsten Leute unter Vertrag zu nehmen, um die Verantwortung wieder mal weiter zu reichen, ist zu einfach.
Der sportliche Knoten muß jetzt einfach platzen. Und ein bißchen Druck auf die Beteiligten ist auch angebracht.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

20 776

Dienstag, 11.10.2011, 20:00

Tja bin jetzt länger im Urlaub gewesen und konnte nach jedem Spiel nachdem von Ahlen immer noch nicht entlassen worden war nur den Kopf schütteln.
Das Festhalten am Co ist ja nun Erklärung dieses Sachverhalts und völlige Bankrotterklärung zugleich. Die Arminia wird nun eben doch mal untergehen. Finanziell und sportlich. Ein paar Experimente zuviel auf Trainerseite waren zumindest aus sportlicher Sicht der Tod. Arminia ist einfach nicht mehr zu helfen. Am Ende kann es nur auf einen Neuanfang im Amateurbereich hinauslaufen. Unter anderen Rahmenbedingungen und einem Trainer, der auch einer ist hätte dieser Kader mehr erreichen müssen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DSC-Grappa« (11.10.2011, 20:02)


Beiträge: 3 115

Dabei seit: 2.03.2005

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

20 777

Dienstag, 11.10.2011, 20:18

Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft wir vorm Kollaps standen. Es begann damals mit Herrn Walkenhorst, der uns doch noch retten konnte. Damals als kleiner Junge abends vorm Radio, als die erlösende Nachricht kam.
Damals noch mit puckerndem Herzen, Nervosität und Nägel kauen.

Jetzt bin ich völlig desillusioniert, am Boden zerstört, ohne einen Funken Hoffnung auf Besserung. Ich empfinde derzeit nicht mal etwas wenn ich an Kentsch, Schwick und die anderen Schranzen denke. Einfach nur Leere.

War es das jetzt wirklich? Arminia meine Liebe...
Deutscher durch Geburt, OSTWESTFALE aus Gottes Gnade!


Gesundheit? Was nutzt einem Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?

Und stellt mir auf`s Grab den Fussball hin,
das Fähnlein in die Hand
und legt mir um die kalte Brust
mein schwarz-weiss-blaues Band!

Beiträge: 402

Dabei seit: 22.07.2011

Wohnort: BI / HW

  • Nachricht senden

20 778

Dienstag, 11.10.2011, 20:32

Der Patient ist hirntot, die Herz-Lungen-Maschine läuft noch bis die Spenderorgane entnommen worden sind ... ;( :saufen:
2017/18 - alles anders als sonst!?! :arminia:

20 779

Dienstag, 11.10.2011, 20:36

Zitat

Original von Stoppa Schulz

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von almgänger 72
So wie es aussieht ist null Kohle da. Ganz im Gegenteil. Finanzierungsbedarf. Es tut sich ein schwarzes Loch auf. Fraglich, wie groß und tief es ist. Und wer jetzt neue Spieler und Trainer fordert, muß schon das Geld selbst mitbringen oder sagen, woher es kommen soll. Gerry und Co. müssen wohl erst wieder andere Kosten übernehmen. Ich hoffe, nachher sind wir schlauer.

http://www.arminia-bielefeld.de/index.ph…=1&viewid=14330


Für das Geld, das nun absehbarerweise zum Stopfen von Löchern gebraucht wird, hätte man vor der Saison einen erfahrenen Trainer und einige offensive Führungsspieler holen können. Finanzieller Aufwand sehr ähnlich, völlig anderer Ertrag. Die Lernresistenz der Hinterzimmer trägt diesen Verein zu Grabe.


Naja, hätte man es so gemacht wie Du sagst, hätte man jetzt andere (wahrscheinlich teurere was das Monatssalär angeht) Namen auf der Gehaltsliste und müßte diese Löcher trotzdem noch stopfen. Die Löcher waren doch schon damals da.


Ein Unterschied wäre bspw ein Trainer gewesen, dessen Vorstellungen von Fitness nicht aus dem B-Jugendbereich stammen, bzw beim damaligen Co und mittlerweile Nachfolger aus der Oberliga. Nehme ich alleine das und packe dazu ein, zwei, drei Offensive mit Erfahrung und (Führungs)Qualität, dann stünden wir sportlich sicherlich ganz anders da und damit dann auch wieder finanziell. Eine Mannschaft, die mit offensivem Fußball in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen wäre, zöge sicherlich mindestens die kalkulierten 9600, wenn nicht mehr. Dazu wäre übrigens mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch ein besseres Ergebnis der Anlage im dann berechtigten Vertrauen auf ein langfristiges und ernsthaftes Commitment der Sponsoren, die man dann auch ruhig wieder so hätte nennen können, eingetreten. Unterm Strich vermutlich nicht mal teurer als die Flickschusterei. Aber die Rechnung kann man auch gleich für die gesamte Zeit seit dem Bundesliga-Abstieg aufmachen. Exakt die Summe, die hier seit dem vertröpfelt wurde, zum damaligen Zeitpunkt entschlossen in die Hand genommen und wir könnten womöglich längst wieder Bundesliga spielen. Immer noch Fahrstuhl, klar. Aber trotzdem... Es liegt nicht nur an der Höhe der Aufwendungen, es liegt noch sehr viel mehr an völliger Ahnungslosigkeit der Leute, die den Verein am Gängelband geführt haben, bei fortgeschrittener Eitelkeit und verschärfter Tendenz zu Abschottung und Beratungsresistenz. Wäre es gelungen nur einen einzigen dieser Faktoren auszuhebeln, dann hätte es anders laufen können. Nuja, auch nur Fahrradkette.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

20 780

Dienstag, 11.10.2011, 20:51

Zitat

Original von Spud
Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft wir vorm Kollaps standen. Es begann damals mit Herrn Walkenhorst, der uns doch noch retten konnte. Damals als kleiner Junge abends vorm Radio, als die erlösende Nachricht kam.
Damals noch mit puckerndem Herzen, Nervosität und Nägel kauen.

Jetzt bin ich völlig desillusioniert, am Boden zerstört, ohne einen Funken Hoffnung auf Besserung. Ich empfinde derzeit nicht mal etwas wenn ich an Kentsch, Schwick und die anderen Schranzen denke. Einfach nur Leere.

War es das jetzt wirklich? Arminia meine Liebe...


Das Fortbestehen des Clubs hängt von drei elementaren Dingen ab.
Sportlicher Erfolg, Nachsicht der Gläubiger und Gönner und vor allem durch die Präsenz der Fans.
Sollte ein Teil fehlen, ist Arminia Geschichte.
Den sportlichen Teil können wir kaum beeinflussen, die finanzielle Seite können wir allerhöchstens erahnen.
Aber die Präsenz durch die Fans liegt in unserer Hand.
Und damit meine ich nicht monotonen Dauersupport, egal was die da unten auf dem Rasen "zelebrieren".
Nehmt der Flitzpiepe das Mikro weg, wenn es euch ankotzt. Klettert auf den Zaun, wenn ihr die Schnauze voll habt und teilt euch mit.
Aber zeigt Präsenz.
Niemandem von uns ist dieser Verein egal. Und keiner sollte sich einfach ausklinken. Wir fordern von den Beteiligten 100% Einsatz. Und diesen Anspruch sollten wir auch an uns selbst stellen.
Nicht einfach wegschauen. Den Spielern muß klar gemacht werden, daß es ein Privileg ist, für diesen Verein spielen zu dürfen. Auch in Liga 3.
Beifall von den Rängen? Kein Problem, wenn die Leistung stimmt.
Sollte das beim nächsten Heimspiel nicht der Fall sein, werden die Stadiontore blockiert, bis jeder Einzelne Rede und Antwort gestanden hat.
Vorher kommen die Jungs nicht weg.

Zeigt einfach, daß euch dieser Club nicht egal ist.
Das fordern wir von den Spielern und von den Sponsoren.
Und das sollten wir auch von uns behaupten können.

Und nun soll keiner kommen, die Gönner oder wer auch immer sind am Zug.
Wir müssen Signale setzen, in welcher Form auch immer.
Und fernbleiben führt zu absolut nix. Im Gegenteil.

WIR sind Arminia. Und niemand sonst.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching