Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Samstag, 5.11.2011, 10:52

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von Kai

Zitat

Original von Tenshin
Hessens Innenminister will die Arbeitgeber von möglichen Gewalttätern über deren mögliche Vergehen informieren, um se so einen "förderlichen sozialem Druck" auszusetzen ...
Auch Hausbesuche der Polizei sowie Gespräche mit Psychologen will er durchführen lassen.

Auch kam aus Kreisen dieser ominösen Sicherheitskonferenz die Idee, Tickets zu personalisieren, damit bei Pyro und Co erstma der ganze Block vorgeladen und beschuldigt wird, damit dann irgendwer einknickt und den Täter verrät.
Da es innerhalb eines Blocks aber viel Zusammenhalt gibt, wirds wohl auf Mittäterschaft und rechtliche Konsequenzen hinaus laufen.

Sippenhaft Deluxe :wall:


Also grundsätzlich finde ich die Idee einer Personalisierung der Karten gar nicht schlecht. Wenn man dann "Blöcke" befragt, findet man vielleicht ja jemanden der den Mumm hat zu sagen "hey der war es". Wär doch von der grundsätzlichen Idee eine super Sache! Alle Karten zu personalisieren wird allerdings in der Umsetzung kaum möglich sein.


Mumm? Den bräuchte es eher vorher, wenn es drum geht den Quatsch zu unterbinden. Wieso spukt mir jetzt eigentlich die ganze Zeit das vorbelastete Wort Blockwart im Kopf rum? Der Pyro-Fan ist unser Untergang. Scheint sehr in der Tendenz unserer Gesellschaft zu liegen, dass jeder Konflikt zu einem Anlass wird neue Exklusionsmechanismen zu schaffen. Tenshin hat völlig Recht, wenn er da nur die Vorstufe zu weiteren Repressionen drin erkennt. Da es so regelmäßig geschieht scheinen wir das wohl nötig zu haben. Wir sprechen von Ordnungswidrigkeiten. Falsch parken,besoffen an die Hecke pissen... kein gutes Benehmen, aber darum eine Überwachungsmaschinerie schaffen? Irrsinn. Methoden der Terrorabwehr (die auch längst ins Wahnhafte lappt, aber lassen wir das jetzt mal besser...), das ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Gewalt ist ein anderes Thema, aber darum geht es hier nicht.

Ich mag es ja auch nicht, aber hier gehen Anlass und Aufregung so heftig auseinander, werden die Mittel immer unverhältnismäßiger, dass der Sarkasmus nur noch schwer zu vermeiden ist. Wie gesagt, ich will auch nicht in 'ner Rauchwolke stehen, aber die ertrage ich lieber als solche Überwachungsauswüchse beim Fußball. Einführung von personalisierten Tickets und ich bin zum letzten Mal im Stadion gewesen.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rasengrün« (5.11.2011, 10:54)


Beiträge: 524

Dabei seit: 26.05.2005

Wohnort: Petershagen

  • Nachricht senden

122

Samstag, 5.11.2011, 10:53

Zitat

Original von Tenshin

Zitat

Original von PaderArmine

...gibts dazu ne Quelle?


http://www.fr-online.de/eintracht/aussch…6,11095308.html

Weitergehend ein Link, den ich Anturios zu verdanken habe :)
http://www.lawblog.de/index.php/archives…hode-waschweib/


...danke!
"Wenn der eine über die Kugel klotzt und der andere
nicht löscht, ist es scheißegal, in welchem System du spielst."


(Ernst nach dem 0:3 beim VfL Bochum am 24.11.07)

:arminia:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

123

Samstag, 5.11.2011, 11:42

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von Kai

Zitat

Original von Tenshin
Hessens Innenminister will die Arbeitgeber von möglichen Gewalttätern über deren mögliche Vergehen informieren, um se so einen "förderlichen sozialem Druck" auszusetzen ...
Auch Hausbesuche der Polizei sowie Gespräche mit Psychologen will er durchführen lassen.

Auch kam aus Kreisen dieser ominösen Sicherheitskonferenz die Idee, Tickets zu personalisieren, damit bei Pyro und Co erstma der ganze Block vorgeladen und beschuldigt wird, damit dann irgendwer einknickt und den Täter verrät.
Da es innerhalb eines Blocks aber viel Zusammenhalt gibt, wirds wohl auf Mittäterschaft und rechtliche Konsequenzen hinaus laufen.

Sippenhaft Deluxe :wall:


Also grundsätzlich finde ich die Idee einer Personalisierung der Karten gar nicht schlecht. Wenn man dann "Blöcke" befragt, findet man vielleicht ja jemanden der den Mumm hat zu sagen "hey der war es". Wär doch von der grundsätzlichen Idee eine super Sache! Alle Karten zu personalisieren wird allerdings in der Umsetzung kaum möglich sein.


Mumm? Den bräuchte es eher vorher, wenn es drum geht den Quatsch zu unterbinden. Wieso spukt mir jetzt eigentlich die ganze Zeit das vorbelastete Wort Blockwart im Kopf rum? Der Pyro-Fan ist unser Untergang. Scheint sehr in der Tendenz unserer Gesellschaft zu liegen, dass jeder Konflikt zu einem Anlass wird neue Exklusionsmechanismen zu schaffen. Tenshin hat völlig Recht, wenn er da nur die Vorstufe zu weiteren Repressionen drin erkennt. Da es so regelmäßig geschieht scheinen wir das wohl nötig zu haben. Wir sprechen von Ordnungswidrigkeiten. Falsch parken,besoffen an die Hecke pissen... kein gutes Benehmen, aber darum eine Überwachungsmaschinerie schaffen? Irrsinn. Methoden der Terrorabwehr (die auch längst ins Wahnhafte lappt, aber lassen wir das jetzt mal besser...), das ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Gewalt ist ein anderes Thema, aber darum geht es hier nicht.

Ich mag es ja auch nicht, aber hier gehen Anlass und Aufregung so heftig auseinander, werden die Mittel immer unverhältnismäßiger, dass der Sarkasmus nur noch schwer zu vermeiden ist. Wie gesagt, ich will auch nicht in 'ner Rauchwolke stehen, aber die ertrage ich lieber als solche Überwachungsauswüchse beim Fußball. Einführung von personalisierten Tickets und ich bin zum letzten Mal im Stadion gewesen.


am Einfachsten wäre es ja wenn sich der Block selber reinigen würde. Wenn einer zündelt, sehen das doch andere. Die müssten nur zum Ordner gehen und bezeugen wer es war.... Ich hab noch nie gesehen, wie eine Rauchbombe gezündet wurde. Aber wir waren mal anwensend als eine Bierflasche (aus Glas) auf einen Spieler geworfen wurde. Daraufhin sind 4 Leute zum Ordner gegangen und keine 5 Minuten später kamen ein paar Polizisten und haben den Kerl mitgenommen.

Im Endeffekt verstehe ich dieses "Wegschauen" nicht und da es sich doch angeblich immer um Einzeltäter handelt, können sie sich doch in keinen Gruppen verstecken!

und btw ich würde das zündeln im Block nicht mich falsch parken oder in die Hecke piunkeln vergleichen. Eine solche Verharmlosung braucht keiner. Das zündeln ist schweinegefährlich!!!
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

Beiträge: 1 091

Dabei seit: 22.04.2010

Wohnort: Arminenland

  • Nachricht senden

124

Samstag, 5.11.2011, 13:12

Zitat

Original von Rasengrün


Ich weiß, was populistischer Scheiß ist. Was Kollege V-Mann da ablässt gehört in jeder Hinsicht in diese Kategorie. Womit allerdings zu rechnen war vom Rächer der medial aufgescheuchten Spießbürger. Aber auch so ein Gerät zum übertrieben enthusiastischen Frustrationsabbau als Avatar... Das wird natürlich auch nur streng innerhalb der Vorgaben der STVO betrieben, is klar, nech? Jau, so liebe ich das. Für mich jedenfalls sind solche Verbrennungsmotor-(Selbst)Mordmaschinen die deutlich gefährlichere Form von Pyrotechnik. Sehe ich fast jedes Wochenende mit halbwegs gutem Wetter, RTW-Einsatz quasi vor der Haustür ist Standard. Oops... war das jetzt etwa Sippenhaft? Scheiße, Scheiße, populistische. Die Welt ist so kompliziert geworden.[/Quote


Zuviel der Ehre! Fragt sich, wer der wahre Spiesser ist? ;)

Gruß von Block 3. Gleich geht's los!!!!! :arminia:
Erstmals auf der Alm beim 2:3 gegen Spfr. Siegen im Jahre 1973

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

125

Samstag, 5.11.2011, 14:38

Es gibt doch unsere eigenen "Ordner", die schwärzen die Täter auch an oder?
Also falls sich jemand nicht traut, warum auch immer, dann bitte dahin gehen anstatt nur doof zuschauen...

oder seh ich das falsch?
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

126

Samstag, 5.11.2011, 20:43

Zitat

Original von Kai

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von Kai

Zitat

Original von Tenshin
Hessens Innenminister will die Arbeitgeber von möglichen Gewalttätern über deren mögliche Vergehen informieren, um se so einen "förderlichen sozialem Druck" auszusetzen ...
Auch Hausbesuche der Polizei sowie Gespräche mit Psychologen will er durchführen lassen.

Auch kam aus Kreisen dieser ominösen Sicherheitskonferenz die Idee, Tickets zu personalisieren, damit bei Pyro und Co erstma der ganze Block vorgeladen und beschuldigt wird, damit dann irgendwer einknickt und den Täter verrät.
Da es innerhalb eines Blocks aber viel Zusammenhalt gibt, wirds wohl auf Mittäterschaft und rechtliche Konsequenzen hinaus laufen.

Sippenhaft Deluxe :wall:


Also grundsätzlich finde ich die Idee einer Personalisierung der Karten gar nicht schlecht. Wenn man dann "Blöcke" befragt, findet man vielleicht ja jemanden der den Mumm hat zu sagen "hey der war es". Wär doch von der grundsätzlichen Idee eine super Sache! Alle Karten zu personalisieren wird allerdings in der Umsetzung kaum möglich sein.


Mumm? Den bräuchte es eher vorher, wenn es drum geht den Quatsch zu unterbinden. Wieso spukt mir jetzt eigentlich die ganze Zeit das vorbelastete Wort Blockwart im Kopf rum? Der Pyro-Fan ist unser Untergang. Scheint sehr in der Tendenz unserer Gesellschaft zu liegen, dass jeder Konflikt zu einem Anlass wird neue Exklusionsmechanismen zu schaffen. Tenshin hat völlig Recht, wenn er da nur die Vorstufe zu weiteren Repressionen drin erkennt. Da es so regelmäßig geschieht scheinen wir das wohl nötig zu haben. Wir sprechen von Ordnungswidrigkeiten. Falsch parken,besoffen an die Hecke pissen... kein gutes Benehmen, aber darum eine Überwachungsmaschinerie schaffen? Irrsinn. Methoden der Terrorabwehr (die auch längst ins Wahnhafte lappt, aber lassen wir das jetzt mal besser...), das ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Gewalt ist ein anderes Thema, aber darum geht es hier nicht.

Ich mag es ja auch nicht, aber hier gehen Anlass und Aufregung so heftig auseinander, werden die Mittel immer unverhältnismäßiger, dass der Sarkasmus nur noch schwer zu vermeiden ist. Wie gesagt, ich will auch nicht in 'ner Rauchwolke stehen, aber die ertrage ich lieber als solche Überwachungsauswüchse beim Fußball. Einführung von personalisierten Tickets und ich bin zum letzten Mal im Stadion gewesen.


am Einfachsten wäre es ja wenn sich der Block selber reinigen würde. Wenn einer zündelt, sehen das doch andere. Die müssten nur zum Ordner gehen und bezeugen wer es war.... Ich hab noch nie gesehen, wie eine Rauchbombe gezündet wurde. Aber wir waren mal anwensend als eine Bierflasche (aus Glas) auf einen Spieler geworfen wurde. Daraufhin sind 4 Leute zum Ordner gegangen und keine 5 Minuten später kamen ein paar Polizisten und haben den Kerl mitgenommen.

Im Endeffekt verstehe ich dieses "Wegschauen" nicht und da es sich doch angeblich immer um Einzeltäter handelt, können sie sich doch in keinen Gruppen verstecken!

und btw ich würde das zündeln im Block nicht mich falsch parken oder in die Hecke piunkeln vergleichen. Eine solche Verharmlosung braucht keiner. Das zündeln ist schweinegefährlich!!!


Ist es oder kann es zumindest schnell genug werden. Aber rechtlich ist es erst einmal nur eine Ordnungswidrigkeit. Ich hatte da etwas überzeichnet um das deutlicher werden zu lassen. Das Beispiel, das du anbringst, war da ja ziemlich klar auch schon Richtung Körperverletzung - gleich eine ganz andere Nummer. Und da geht dann schon eher mal jemand und unternimmt etwas. Ist doch erst einmal eine interessante Beobachtung.
Jedenfalls sind die aufgefahrenen Geschütze um Größenordnungen zu groß und letztlich mMn auch nur kontraproduktiv, denn, wie du völlig richtig sagst, wäre es die einfachste Lösung, wenn der Block das selbst regeln würde. Das kann man aber nicht erzwingen, damit erreicht man nur Solidarisierung mit den falschen Spacken. Hatte ich aber schon einmal angemerkt, wenn es hier etwas sinnvoll zu diskutieren gibt, dann, warum die soziale Kontrolle hier nicht greift und wie man das ändern könnte. Das wird aber kaum zu einfachen Lösungen führen und es ist unwahrscheinlich, dass es dafür mediale Aufmerksamkeit gibt. Womit wir beim zweiten Problem an der Sache wären.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

127

Samstag, 5.11.2011, 20:46

Zitat

Original von V-Mann

Zitat

Original von Rasengrün


Ich weiß, was populistischer Scheiß ist. Was Kollege V-Mann da ablässt gehört in jeder Hinsicht in diese Kategorie. Womit allerdings zu rechnen war vom Rächer der medial aufgescheuchten Spießbürger. Aber auch so ein Gerät zum übertrieben enthusiastischen Frustrationsabbau als Avatar... Das wird natürlich auch nur streng innerhalb der Vorgaben der STVO betrieben, is klar, nech? Jau, so liebe ich das. Für mich jedenfalls sind solche Verbrennungsmotor-(Selbst)Mordmaschinen die deutlich gefährlichere Form von Pyrotechnik. Sehe ich fast jedes Wochenende mit halbwegs gutem Wetter, RTW-Einsatz quasi vor der Haustür ist Standard. Oops... war das jetzt etwa Sippenhaft? Scheiße, Scheiße, populistische. Die Welt ist so kompliziert geworden.[/Quote


Zuviel der Ehre! Fragt sich, wer der wahre Spiesser ist? ;)

Gruß von Block 3. Gleich geht's los!!!!! :arminia:


Lies es noch einmal.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

128

Samstag, 5.11.2011, 22:23

Das Personalisieren von Karten finde ich nicht gut, ist aber möglich und wird zb in Italien praktiziert: man kauft eine Karte mit Personalausweis, bevor man die Karte bekommt wird online geprüft, ob man in einer Datei steht, dann gibt's das Ticket, auf dem der Name aufgedruckt ist. Das schiebt man am Eingang in ein lesegerät, das freundlich meldet Benvenuti siese und ein sicherheitsmensch prüft, den Personalausweis. Ergebnis, wer ins Stadion will sollte zeit mitbringen. Nun gab es im Italien etwas andere Probleme als bei uns. Wegen etwas Feuerwerk will sicher niemand eine solche Überwachung.
Italien- wir kommen!

Beiträge: 1 091

Dabei seit: 22.04.2010

Wohnort: Arminenland

  • Nachricht senden

129

Samstag, 5.11.2011, 23:02

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von V-Mann

Zitat

Original von Rasengrün



Zuviel der Ehre! Fragt sich, wer der wahre Spiesser ist? ;)

Gruß von Block 3. Gleich geht's los!!!!! :arminia:


Lies es noch einmal.


Noch mal lesen? Das waer dann aber zuviel der Ehre für Dich. :)
Erstmals auf der Alm beim 2:3 gegen Spfr. Siegen im Jahre 1973

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »V-Mann« (5.11.2011, 23:03)


130

Sonntag, 6.11.2011, 14:23

Ich frage mich schon seit etlichen Jahren, was diese "Pyromanen" eigentlich am Zündeln so toll finden.
Die Dinger sind verboten, weil gefährlich, sie stinken bestialisch und nehmen einem mitunter minutenlang die Sicht.
Geht man davon aus, daß es sich nicht wirklich um Pyromanen handelt, muß man wohl annehmen, daß diese Leute schlicht und einfach provozieren wollen und sich in der Rolle als die Regeln mißachtende Outlaws gefallen.
Die möglichen Konsequenzen, die das für die gesamte Fußballkultur haben kann, scheint diesen Egomanen dabei völlig egal zu sein.
Hauptsache, sie haben mal wieder gezeigt, daß sie sich nichts verbieten lassen.

Armselig.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 3 456

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 6.11.2011, 15:11

Laut WB vom 05.11.2011 hat beim Spiel Lazio Rom gegen FC Zürich ein Schweizer Fan beim Zündeln im Gästeblock mehrere Finger verloren. Dazu gab es 30 weitere Verletzte mit Ohrenschäden oder Verbrennungen. Wer angesichts solcher Meldungen weiterhin das illegale Abbrennen von Pyros o.ä. mitten in Menschenmengen gutheißt, ist m.E. nicht mehr ganz bei Trost! Das ist kriminell, und solange es auch kein ok für Aktionen in extra dafür abgesperrten Bereichen gibt, darf das Zünden kein Thema sein!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

132

Sonntag, 6.11.2011, 16:29

Ja, das habe ich hier schon die Tage geschrieben.
Abgesehen von den unmittelbaren Folgen können durch solche Geschehnisse wiederum aus Massenpaniken ausgelöst werden.

Was nun die aktuelle Situation angeht, so bin ich auf die kommenden Tage bezüglich der weiteren Vorgehensweise gespannt.
Nicht dass ich die voraussichtlichen Massnahmen wünsche, aber bei einen bestimmten Teil von "Fans" nutzt glaube ich nur noch null Toleranz.

Denn eins ist mal klar: Gesetze sind Gesetze, und auch die Sicherheit der Zuschauer muss Vorgehen gegenüber anderen Forderungen.

In Bremen wurden gestern Spürhunde eingesetzt. Laut Sportschau wurde ein Kölner mit Pyro aufgegriffen.

ich denke wie schon vor Tagen geschrieben, dass das ein äußerst wirkungsvolles Mittel ist.
Bei bestimmten Spielen sollten/ müssen die Eingangskontrollen dazu wohl durch Polizei unterstützt werden, da die Ordungsdienste zunehmend Schwierigkeiten haben, ihre Tätigkeit voll durchführen zu können.

Weitere Maßnahmen wie das Thema Vermummung werden sicher auch eine Rolle spielen.
Irgendwie traurig, dass es soweit kommen muss/ wird.
Denkt man einige Jahre zurück, so war das Thema nicht so akut, auch auch das Verhältnis Fangruppen/ Polizei nicht so angespannt.

Aber aktuell müssen nun auch Taten folgen, und nicht immer wieder die selben Wortphrasen.
Wenn man will, gibt es auch Wege, wenn auch nicht den 100% igen.
Aber bis jetzt ist man zu halbherzig vorgegangen, oder hat statt Strafe auf Einsicht gesetzt.

Unverbesserliche aber gilt es nun auch zum Schutz der Fans an sich auszusortieren.
Und da ist im Falle des Falls, zum Beispiel beim Pyroaufspüren durch Spürhunde und damit direkt Identitätserkennung sofort und deutlich zu handeln.
Ansonsten ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich ein Vorfall wie erst vor Tagen in Rom wiederholt.
Und sowas ist kein Spass, sondern kriminell.

Da helfen keine einjährigen Stadionverbot "Strafen", denn darüber lachen die entsprechenden Leute höchstens, sondern nur der Tat angemessene.
Und unerlaubter Umgang mit Feuerquellen und zusätzlich Fahrlässigkeit ist kriminell.

In diesem Sinne hoffen wir endlich auf konsequente Maßnahmen seitens DFB/DFL (deren Freund ich nun wahrlich nicht bin- man denke nur das die FIFA- Machenschaften- das Messen mit zweierlei Maß Eintracht Frankfurt- Dynamo Dresden - Randale), um das immer unkontrollierte Verhalten im Vergleich einiger weniger im Vergleich zur Masse in den Griff zu bekommen.
Das sowas geht, zeigt auch England.


Ps. Hoffentlich läuft das Derby nicht aus dem Ruder, wobei ja Hoffnung besteht, dass man gegen Unverbesserliche seitens Ordungsdienst/ Polizei vorbereitet ist.

133

Montag, 7.11.2011, 10:36

Zitat

Original von siese
Das Personalisieren von Karten finde ich nicht gut, ist aber möglich und wird zb in Italien praktiziert: man kauft eine Karte mit Personalausweis, bevor man die Karte bekommt wird online geprüft, ob man in einer Datei steht, dann gibt's das Ticket, auf dem der Name aufgedruckt ist. Das schiebt man am Eingang in ein lesegerät, das freundlich meldet Benvenuti siese und ein sicherheitsmensch prüft, den Personalausweis. Ergebnis, wer ins Stadion will sollte zeit mitbringen. Nun gab es im Italien etwas andere Probleme als bei uns. Wegen etwas Feuerwerk will sicher niemand eine solche Überwachung.


Anscheinend ja doch... Oder vielleicht sollte man eher sagen, dass es Kräfte gibt, die mehr Überwachung wollen und jede Gelegenheit nutzen diese auf weitere Lebensbereiche auszudehnen. Die Tendenz sieht man ja nicht nur im Fußball-Umfeld.

@V-Mann: Ich danke für den Beweis völliger Argumentationsunzugänglichkeit. Keine Überraschung. Da hilft es wohl auch nicht mehr, wenn man deine absurde Denkweise mal zur Demonstration auf dich zurück spiegelt. Merkbefreit heißt das, glaube ich, auf Netz-Neudeutsch. QED.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Beiträge: 1 091

Dabei seit: 22.04.2010

Wohnort: Arminenland

  • Nachricht senden

134

Montag, 7.11.2011, 13:04

Zitat

Original von Rasengrün

@V-Mann: Ich danke für den Beweis völliger Argumentationsunzugänglichkeit. Keine Überraschung. Da hilft es wohl auch nicht mehr, wenn man deine absurde Denkweise mal zur Demonstration auf dich zurück spiegelt. Merkbefreit heißt das, glaube ich, auf Netz-Neudeutsch. QED.


Au Mann, au Mann, was hab' ich es jetzt aber bekommen. Ob ich mich von dieser Schelte noch jemals erholen werde?

Gut, dass es so omnisciente Persönlichkeiten wie Rasengrün gibt, von denen man ja so viel lernen kann. Was zählen da andere Sichtweisen, wenn der Allwissende wortgewaltig den Takt vorgeben möchte? In den Staub ihr Unwissenden, verneigt euch! Andere Meinungen können einfach nur absurd sein, wenn RG seinen Beitrag mit QED schließt!

Rasengrün, wann fängst Du eigentlich an über das Wasser zu wandeln?
Erstmals auf der Alm beim 2:3 gegen Spfr. Siegen im Jahre 1973

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »V-Mann« (7.11.2011, 13:07)


135

Montag, 7.11.2011, 13:53

Manchmal fragt man sich beim lesen der Beiträge wo die gebotene Sachlichkeit bleibt
Oder liegen jemanden gesicherte Erkentnisse vor das irgendwo auf diesem Planeten komplette Stadion abgebrannt sind ?

Bei meinen Besuchen von Fußballspielen in Südamerika war der Einsatz von Bengalos an der Tagesordnung,und bei manchen Spielen auch sehr beängstigend,aber auch da ist niemand zu Schaden gekommen,und das kann ich für mein Umfeld definitv behaupten

Auf der anderen Seite darf man auch nicht die Bengalos verharmlosen,das haben die Betreiber der Aktion auch nicht vor....

Mir fehlt da einfach der wissentschaftliche Beleg, was wann als gefährlich ein zustufen ist,oder unter welchen Bedingungen es als ungefährlich anzusehen ist

Also ,her mit den Berichten...

Beiträge: 401

Dabei seit: 22.07.2011

Wohnort: BI / HW

  • Nachricht senden

136

Montag, 7.11.2011, 16:55

Diese Verquickung von der Pyrodiskussion mit Ausschreitungen bei Fußballspielen und die damit einhergehende Kriminalisierung von großen Gruppen der Fußballfans geht geht mir so dermaßen auf den Sack!
Warum lassen sich so viele hier auf diese völlig an der Sache vorbeigehende Vermischung ein??? Warum werden hier Bengalos-abbrennende Fußballfans mit Gewalttätern á la Dresden/Frankfurt/... in einen Topf geworfen??? :wall:

Das Für und Wieder des Abbrennens von Bengalos ist die eine Diskussion (und auch durchaus diskussionswürdig), Gewalt rund um Fußballspiele eine andere!
2017/18 - alles anders als sonst!?! :arminia:

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

137

Montag, 7.11.2011, 18:08

Wenigstens einer der es verstanden hat! Danke dsc-hw.
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

Beiträge: 2 888

Dabei seit: 17.06.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

138

Montag, 7.11.2011, 18:48

Zitat

Original von dsc-hw
Diese Verquickung von der Pyrodiskussion mit Ausschreitungen bei Fußballspielen und die damit einhergehende Kriminalisierung von großen Gruppen der Fußballfans geht geht mir so dermaßen auf den Sack!
Warum lassen sich so viele hier auf diese völlig an der Sache vorbeigehende Vermischung ein??? Warum werden hier Bengalos-abbrennende Fußballfans mit Gewalttätern á la Dresden/Frankfurt/... in einen Topf geworfen??? :wall:

Das Für und Wieder des Abbrennens von Bengalos ist die eine Diskussion (und auch durchaus diskussionswürdig), Gewalt rund um Fußballspiele eine andere!



gehört bei des nicht in ein Fußballstadion auch wenn man die Leute trennen sollte
die einen verletzen andere Fans durch Schläge die andern durch Feuer

139

Dienstag, 8.11.2011, 08:51

Ich glaube sobald die Pyro Experten sich mit ihren Aktionen mal selber so stark verletzen, dass es kritisch ist, werden die mal nachdenken was alles passieren kann.

Leider ist das dann für manch andere die bleibende SChäden davongetragen haben zu spät

140

Freitag, 11.11.2011, 19:06

So von Interesse! Gerade Thema bei Bundesliga Aktuell auf Sport 1! Nach der Werbung solls auch speziell um die Freigabe von Pyro gehen. Haben da einen Chemnitz Ultra als Befürworter sitzen und einen Gegenpart(glaube aus der schreibenden Zunft).
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (11.11.2011, 19:06)