Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 370

Dabei seit: 17.03.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

221

Dienstag, 25.04.2006, 22:34

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Was, wer hilft wo mit?


;) :hi: ;)
Respekt Herr Daudel!
Mit nur 3 Interviews haben sie eine große Chance zu Grabe getragen!

222

Mittwoch, 26.04.2006, 08:13

Zitat

Original von TB-Dennis
Los Leute, wenigstens 10 Seiten schafft ihr noch! :lol:


schön das Du mithilfst! Vieleicht könntest Du noch ein paar von diesen herrlich revanchistischen Beiträgen bringen...Dresden und so! :D

there are ten ge.........
das Leben ist kein Konjunktiv :arminia:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

223

Mittwoch, 26.04.2006, 10:52

Zitat

Original von BloodMod

Zitat

Original von TB-Dennis
Los Leute, wenigstens 10 Seiten schafft ihr noch! :lol:


schön das Du mithilfst! Vieleicht könntest Du noch ein paar von diesen herrlich revanchistischen Beiträgen bringen...Dresden und so! :D

there are ten ge.........



Hat er ja gar nicht geschrieben das mit Dresden. Das war Horst Stapen und der hatte es wohl anders gemeint.

Ansonsten ist es schon erstaunlich das einer der auf menschenverachtende Gesänge hinweist gleichzeitig sich scheinbar köstlich über die Bombardierung ziviler Ziele amüsiert und selber zweifelhafte Gesänge anstimmt.

224

Mittwoch, 26.04.2006, 11:25

Von Tätern zu Opfern halt! Danke Guido Knopp & Co.

Was habe ich denn für einen Gesang angestimmt?
Dies Englische Lied, das ich womöglich meine?
Vieleicht waren das ja auch zivile Ziele!

Gut das in diesem Thread gar nicht darum ging! Jetzt können wir ja weiter über Herrn Guevara diskutieren!

....oder einfach zumachen!
das Leben ist kein Konjunktiv :arminia:

225

Mittwoch, 26.04.2006, 12:45

Täter?
Wen meinst du damit genau?

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

226

Mittwoch, 26.04.2006, 14:19

RE: Rechte Gesänge in Frankfurt

Zitat

Original von TB-Dennis
Mach aus einer Mücke mal keinen Elefanten!

Du hast dir als Avatar ein Logo der Royal Air Force ausgewählt, welche im 2. Weltkrieg hunderttausende Menschen mit ihren Brand- und Phosphorbomben umbrachte. Ein Extrem in der entgegengesetzen Richtung, also bleib mal schön ruhig!


TB-Dennis stimmte mithin sehr wohl das Thema "Dresden" an. Der Beitrag von Horst Stapen konkretisierte nur den von TB-Dennis implizierten Stadtnamen.
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

227

Mittwoch, 26.04.2006, 14:51

RE: Rechte Gesänge in Frankfurt

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von TB-Dennis
Mach aus einer Mücke mal keinen Elefanten!

Du hast dir als Avatar ein Logo der Royal Air Force ausgewählt, welche im 2. Weltkrieg hunderttausende Menschen mit ihren Brand- und Phosphorbomben umbrachte. Ein Extrem in der entgegengesetzen Richtung, also bleib mal schön ruhig!


TB-Dennis stimmte mithin sehr wohl das Thema "Dresden" an. Der Beitrag von Horst Stapen konkretisierte nur den von TB-Dennis implizierten Stadtnamen.



Durch die konkretisierung Stapens wurde Dresden für Blloodmod zum Aufhänger. TB Dennis ging es aber eher um die Toten und nicht in erster Linie um Dresden.

Wer am Sonntag zufällig "Christiansen" gesehen hat dem wird aufgefallen sein das die türkischstämmige Rechtsanwältin festgestellt hat das gerade "linke, grüne liberale" etc. sie darauf angesprochen haben warum sie immer nur auf die negativen Dinge bei Türken aufmerksam macht. Was sie selbst ziemlich verwirrend fand.

In diesem Thread findet man das selbe verhalten und das stößt mir auf.
Auf der einen Seite werden Sachen angeprangert und wenn man was einwirft wird dieses als "Lapalie" abgetan oder ins lächerlich gezogen.
Zudem werden die etwas einwerfen sofort in die rechte Ecke verbannt.
Das ist ein bißchen einfach.


Sehr interessant auch einige Aussagen ne da geh ich nicht dazwischen und riskiere womöglich ne Ohrfeige.
Damit stellen sich diese auf eine Stufe mit denen die sie verurteilen, nämlich denjenigen die ihrer Ansicht nach im "Naziregime" hätten ihren Mund aufmachen sollen.
Man kann heute nicht mit gestern vergleichen und niemand kann sagen ob er damals was unternommen hätte oder nicht aber hier zu sagen ne Ohrfeige riskier ich nicht und dann aber alle deutschen als Täter hinzustellen is ziemlich daneben.