Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 4.08.2003

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Personal- u. Reha-Trainer

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26.02.2004, 02:01

Support. Quo Vadis Arminia - Fans?

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

So, um das ganze mal in einem einzigen Thraed zu besprechen, eröffne ich mal einen neuen.
Das sich gegenseitig in verschiedenen Spieltagsthread angemacht wird, kann es ja nun nicht sein.
Ich weiss es auch nicht warum die Stimmung in den Blöcken 5 und 5 so beschissen ist. Fakt ist, die Stimmung ist völlich im Arsch!
Sascha z.B. wird ignoriert.
Stimmt man selbst was an, ist es nach 30 Sekunden auch vorbei....
Mann, Mann, Mann bin ich angefressen.
Hätte ich die Lösung für das Dilemma, ich würde sie posten. Aber ich habe sie nicht!
Liegt es daran, das eine neue Genaration "Fans" auf der ALM steht?
Wie gesagt, am Montag gegen Haching traf ich einen Fan/Kumpel von früher. Sein Zitat: "Das ist nicht der Block 3 von früher, das ist ein Kindergarten!" Da hat er leider vollkommen Recht!

Vielleicht überträgt sich die Stimmung vom "sogenannten" Vorstand ja auf die Blöcke? Sprich, die Fans sind gefrustet! Vielleicht, ich weiss es nicht! Aber sollte dem so sein, na dann "Gute Nacht, Arminen!"

Hoffentlich haben nicht irgendwann Uninon Berlin, oder die Osnasen ein HEIMSPIEL auf der ALM!

2

Donnerstag, 26.02.2004, 09:57

Ansätze:

1. Mannschaft spielt besseren Fußball mit Kampf, Leidenschaft, Wille, Einsatz & Herz. Dann kommt die Stimmung von ganz alleine, die nichts mit der Ligazugehörigkeit zu tun hat, siehe Ende der 80er Oberliga, oder ab 94 Regionalliga bis 99 Bundesliga (dann kam Gerland...). War damals doch klasse, solange die Mannschaft nach vorne spielte. Das wollen die Leute in BI sehen, hat TvH schon richtig erkannt.

2. Abriss der Bushaltestelle (Gegengerade) und Ersatz durch Sitzplatztribüne. Problem, denn man sollte dafür schon so mindestens 2 Jahre am Stück Bundesliga die erste spielen... Für den support wäre das aber sicher nicht das schlechteste. Es gibt in BI einfach zu viele Grüppchen.

3. Kinder auf Block3: Ja die sind dort in der Tat, deswegen stehe ich auch etwas abseits Richtung Block 4. Gebe zu, dass ich nicht nur 90 Minuten rumhampeln/kaspern und dem Megaphon alles nachschreien möchte, ist einfach nicht meine Generation und meine Art. In erster Linie will ich das Spiel sehen, deswegen gehe ich zur Alm. Leise bin ich dennoch nicht, denke ich... Nein, ich habe nichts gegen die jungen Leute auf Block3, das ist der Nachwuchs, die werden mal sehr wichtig sein in einigen Jahren für den Verein. Vom jetzigen Altersdurchschnitt kann man auch keine Stimmung wie in den 80ern auf Block3 erwarten, der lag damals nämlich deutlich höher! Das mit dem Megaphon finde ich prinzipiell nicht schlecht, nur 90 Minuten am Stück braucht Taxe das auch nicht machen (er hat dann irgendwann keine Stimme mehr ;)). Er muss ein Gespür dafür entwickeln, wann es nötig ist weiter einzuheizen, und wann es nicht Not tut, sicher nicht so einfach. Denn abhängig werden darf man vom Megaphon nicht. Die ganz jungen kennen vermutlich gar nichts anderes und gewöhnen sich zu sehr daran - gefährlich.

4. Das Problem ist noch nicht mal ansatzweise im Forum zu lösen. Ich bin der Meinung, dass der Funke vom Platz auf die Ränge zuerst überspringen muss, dann klappts auch mit der Stimmung blockübergreifend auf Dauer.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 7 134

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26.02.2004, 16:32

Zitat

Original von Bulldozer
Ansätze:

1. Mannschaft spielt besseren Fußball mit Kampf, Leidenschaft, Wille, Einsatz & Herz. Dann kommt die Stimmung von ganz alleine, die nichts mit der Ligazugehörigkeit zu tun hat, siehe Ende der 80er Oberliga, oder ab 94 Regionalliga bis 99 Bundesliga (dann kam Gerland...). War damals doch klasse, solange die Mannschaft nach vorne spielte. Das wollen die Leute in BI sehen, hat TvH schon richtig erkannt.



Ja, da kann ich dir voll und ganz zustimmen, wobei das nicht die Blocktrennung berücksichtig. Damals war auf Block 5 richtig was los und 3/4/J/I sind nur gelegendlich eingesprungen, aber das war guter Bundesligadurchschnitt. (Kann es nur ab 96 beurteilen)


Zitat

Original von Bulldozer
Ansätze:
2. Abriss der Bushaltestelle (Gegengerade) und Ersatz durch Sitzplatztribüne. Problem, denn man sollte dafür schon so mindestens 2 Jahre am Stück Bundesliga die erste spielen... Für den support wäre das aber sicher nicht das schlechteste. Es gibt in BI einfach zu viele Grüppchen.


Ich denke nicht das ausschließlich Sitzplätze auf der GG uns helfen würde, denn ohne ein Stehplatzangebot ausserhalb der Süd würden zwar die letzten "pro Block 5er" wechseln. Jedoch würde man die Leute, die nur Stehplätze aus Kostengründen nehmen damit auch nicht wegbekommen. So wie in Nürnberg mit ca. 8500 Stehplätzen und davon 3750 (so wie bisher auch) hinterm Tor, daß wäre schon ok für unsere Ziele.

Zitat

Original von Bulldozer
Ansätze:

3. Das mit dem Megaphon finde ich prinzipiell nicht schlecht, nur 90 Minuten am Stück braucht Taxe das auch nicht machen (er hat dann irgendwann keine Stimme mehr ;)). Er muss ein Gespür dafür entwickeln, wann es nötig ist weiter einzuheizen, und wann es nicht Not tut, sicher nicht so einfach. Denn abhängig werden darf man vom Megaphon nicht. Die ganz jungen kennen vermutlich gar nichts anderes und gewöhnen sich zu sehr daran - gefährlich.


Ja, sehe ich auch so. Die Abhänigkeit ist deutlich zu spüren. Abe rich glaube dennoch nicht das der alterschnitt das entscheidene Kriterium ist. Viel wichtiger ist doch wohl, wie man selber die Stimmung am Anfang erlebt hat und in welche Stimmung man "hereinwächst". Was man nicht kennt macht einen auch nicht heiss.


Zitat

Original von Bulldozer
Ansätze:
4. Das Problem ist noch nicht mal ansatzweise im Forum zu lösen. Ich bin der Meinung, dass der Funke vom Platz auf die Ränge zuerst überspringen muss, dann klappts auch mit der Stimmung blockübergreifend auf Dauer.


Naja, ich denke umgekehrt kann es auch mal gehen. Sicher kann man es nicht aus dem Forum heraus lösen, aber man kann es hier analysieren.

Fakt ist, als der Fanblock auf noch auf 5 war, war es doch zumindest ok und seit der Trennung der Blöcke ist irgendwie alles auseinander gebrochen und die daraus resultierende schlechte Grundstimmung zieht ihren Todeskrieslauf.

Fakt ist auch, daß wir endlich einen Fanblock brauchen, in den sich alle möglichst dicht versammeln um Stimmung zu machen (die "Nonsupporter" weichen dann schon von alleine). Und wenn man so einen Block mit 2 000 Leuten hat, (wie zuvor Block 5 und davor Block 3) dann kann bei einem guten spiel die Stimmung auch mal überspringen und ganz ins Bodenlose Fallen, wie derzeit tut sie dann wohl auch nie...
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

4

Donnerstag, 26.02.2004, 18:42

@ Gönner: Die 10 Stufen Stehplätze, die nach einem Abriss der Gegengeraden, bzw. Neubau der Osttribüne bleiben würden, wie aktuell geplant, sind nicht der Rede wert. Da können sich dann die "Alten", die nur "gucken" möchten, hinverziehen. Und der Rest ist dann GEZWUNGEN sich auf 3/4 zu stellen. Das würde sicher einen positiven Aspekt mit sich bringen.

Natürlich kann es auch mal umgekehrt mit dem Funken sein, wenn die Mannschaft mal schlecht spielt, aber Willen zeigt. Hats auch schon oft genug gegeben, und die Mannschaft gepusht, aber hauptsächlich sollte das Team in Vorleistung gehen. Denn bei 90 Minuten Gurkenfußball kann niemand mehr ne tolle Stimmung erwarten.

Und noch was zu Block3/80er. Habe ich auch noch miterlebt, und damals unheimlich gestaunt (war noch etwas jünger damals). Man darf aber nicht vergessen, dass man seinerzeit 5 Jahre am Stück erste Liga gespielt hat!! Wäre die Stimmung damals auch so toll gewesen, wenn Arminia wie ein Jojo zwischen den Ligen hin und her gependelt wäre, so wie heute? Nach dem Abstieg 85 ging es auch stimmungsmäßig bergab. Man sollte nicht erste Liga 80er mit 2. Liga 2004 vergleichen!
Und wie wäre die Stimmung wohl heute, wenn wir Bundesliga 2004 spielen würden, und auf 4 Jahre (und 2x Platz 8 ) Bundesliga zurückblicken könnten? Arminia wäre etabliert, das Stadion fertig, die Stimmung sicherlich um einiges besser als jetzt!!
Oder wenn Arminia so abgegangen wäre wie Bochum jetzt in Liga1 !! Arminia auf Platz 4?? Das Stadion würde jede Woche aus allen Nähten platzen, das Volk toben!

2. Liga ist nunmal ganz grauer Alltag mit lauter Teams die keiner wirklich sehen will. Da wäre in der Regionalliga bei uns derzeit mehr los. Essen, Braunschweig, Dresden, MS etc. - da ist man auch als Fan ganz anders angespannt und motiviert, verhält sich anders auf dem Block, bei mir ist das so. Einige Spiele (MS, Essen) wären wohl sold out! Lübeck, Haching, Regensburg, Trier? Jo da geht man so hin...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bulldozer« (26.02.2004, 18:42)


Beiträge: 2 743

Dabei seit: 4.08.2003

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Personal- u. Reha-Trainer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26.02.2004, 18:59

Ups, da drückt man auf editiern, und wird zitiert. Na ja!
@ Gönner, 1. Liga, 2. Liga...;*grins*, das isses doch. Armina hat nicht viele Fans, die auch in "schlechten Zeiten" Ihre Solidarität zeigen.
Wieviel Hardcore-Fans haben wir eigentlich? 200? 200 die sich und die Mannschaft repräsentieren, wenn es mal nicht läuft.
1. Liga ausverkauft.
2. Liga im Schnitt 8000 Zuschauer. Ich betone Zuschauer!
Und von diesen 8000, machen 200 Leute Stimmung, oder versuchen es wenigstens???
Meckern können sie alle, aber supporten?

Beiträge: 1 255

Dabei seit: 23.01.2003

Beruf: Student der Politikwissenschaft

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26.02.2004, 19:00

Das auf Block 3 vorwiegend nur Kinder stehen habe ich ja schon gegen Lübeck geschrieben und ist sicherlich der Hauptgrund weswegen kein anständiger Support zu stande kommt. Um Stimmung zu erzeugen bedarf es halt eines gewissen Altersdurschnitts, der nicht (wie bei uns) unter 18 liegen sollte. Da fehlt einfach die Substanz!

Auf Block 5 gab es ein recht ausgeglichenes Publikum, sprich eine gesunde Mischung die gut funktionierte. (mal abgesehn von der Akkustik-Sache). Ein Megaphon wurde nicht gebraucht!


Grüße
"Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht."

Johan Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Beiträge: 1 567

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Dissen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26.02.2004, 20:04

Denke

das die Stimmung momentan sehr sehr schlecht ist liegt nicht daran das es an den einzelnen Blöcken liegt oder an das etwas jüngeres Publikum sonder zur Zeit um das ganze drumherum des gesamten Vereins Arminia Bielefeld.Diese Unruhe,bedingt durch den unnötigen Abstieg,dann das unglückliche Prozeder mit den Gehaltskürzungen in einer sehr unglücklichen Phase,daraus entstehende schlechte Stimmung innerhalb der Mannschaft sowie des Trainers und die damit verbundende Trainerentlassung.Immer und immer wieder nur Negativmeldungen,jeder ist nur noch unzufrieden,die Fans pöpeln sich mittlerweile mal wieder gegenseitig an anstatt gerade jetzt zusammenzuhalten.

All dieser Negativtrend hat sich,trotz zwischenzeitlichen Aufstieg, in den (würde mal sagen) letzen 2-3 Jahren vortgesetzt.Es geht immer mehr und mehr bergab mit "UNSEREM" Verein und gerade das ist es,was jeder irgendwo registriert und wo irgendwo auch diese Leidenschaft vor einem Spiel verlorengeht.
Bei mir persönlich ist es zumindest so.Ich gehe zwar auch weiter zu den Spielen,supporte auch weiterhin kräftig mit(gerade weil mir der Verein am Herzen liegt),aber so,wie es schon mal war ist es lange schon nicht mehr,so,das man mit einer Leidenschaft zu den Spielen geht,das man schon Tage vorher auf das bevorstehende Spiel mit Spannung wartet und und und. All das ist zur Zeit nicht vorhanden und ich denke mal,das ich da dem ein oder anderen aus der Seele rede,oder?

Es ist zur Zeit wirklich keine leichte Zeit für Arminen Fans aber wir sollten alle versuchen,daran zu arbeiten und enger zusammenrücken.
Erster Schritt dazu soll ja der "Arminia Supporters Club - Fan-und Förderabteilung" kurz "ASC" sein,der sich am 6. Dezember offiziel gegründet hat.Kurze Info dazu:Alle Mitglieder des Vereins werden in den kommenden Wochen dazu angeschrieben sowie spätestens zum Spiel gegen Trier wird ein Info Stand an der Alm (ähm Schüco Arena ;) )vorhanden sein.Natürlich gibt es auch Infos darüber auf der offiziellen Seite des DSC Arminia Bielefeld.

Lasst uns alle enger zusammenrücken und es uns wieder attraktiver gestalten,Fan des DSC zu sein!Der "ASC" soll dazu als Anlauf- und Schnittstelle dienen.


SWB Gruss ArBi

8

Donnerstag, 26.02.2004, 20:40

Das Sorgenkind Support!

Moinsen,

ja nun komme auch ich dazu hier meinen Senf dazuzugeben!*GG*

Ich bin ebenfalls einer der älteren Supporter und gehe seit 29 Jahren zur Alm. Ich habe alle Höhen und auch alle Tiefen mitgemacht mit meiner Arminia und meine mir da auch ein Meinung drauf leisten zu können.

Zu den 80´ern. Auch in den 80ér Jahren gab es Zeiten nämlich nach den Abstiegen, da war der Support ebenfalls ziemlich am Boden. Dieses am Boden sein, wurde aber irgendwann kompensiert und verarbeitet und es ging dann wieder aufwärts. Spiele gegen PxxxxxMxxxxxx kommen mir da so ins Gedächtnis, das waren trotz Oberligazeiten immer stimmungsvolle Spiele. Aber wie gesagt es gab auch nicht so gute Zeiten und das auch früher.

Also was machen wir, woran liegt das?

An den Jugendlichen im Block kann es nicht liegen, das ist meines Erachtens nach quatsch. Ich kam auch als Kind auf die Alm und wurde von Altfans eingeführt in das Dasein eines Arminenfans.

Aber, wo sind die "Altfans" geblieben?
Wenn ich mich so umgucke dann sind viele entweder auf Block J oder aber auf Block H und K und L.
Woher sollen die Jüngeren denn lernen wie man Supportet wenn da keiner mehr ist und ihnen das vorlebt? Klar haben wir auch einen Generationskonflikt, aber das liegt daran, das die Mitte zwischen diesen Generationen nicht mehr vorhanden ist! Die Oberligazeiten, so schön sie auch zum teil waren, hat uns eine komplette Generation an Fans gekostet die nun merklich fehlt.

Also was kann man tun?

Ich kann da mal vorschlagen, das wir "Altfans" uns zu den nächsten Heimspielen mal alle vor dem Block 3 treffen sollten, dann geschlossen mitten in den Block hineingehen, da wo auch der Support läuft und dann selbst den Supportrhytmus anstimmen! Taxe wird das mit Sicherheit mitmachen und mit seinem Megaphon unterstützen!

Wenn dann die Stimmung oder der Gesang abklingt hängen wir Altfans uns dran und halten den Gesang lautstark aufrecht und ihr sollt mal sehen wieviele da mitmachen werden!

Es ist doch das offensichtliche Problem, wie ich das so vernehmen kann, das sich doch kaum noch einer traut auch einmal alleine einen Gesang anzustimmen oder aber einen Gesang aufrecht zu erhalten, wenn er merkt, das er fast der einzige ist der noch singt! Scham? Ich weiss es nicht, aber ich weiss, das wenn mindestens 10 Leute oder 20 Leute einen Gesang anstimmen und diesen auch durchhalten, das sich dann zig der jungen Fans sofort und mit Begeisterung dazubegeben und mitsingen!

Also Altfans, was haltet Ihr denn von so einem Vorschlag?

Bulldozer, SF, Sandfort?????
Ich wäre auf jeden Fal dabei und wer noch???????


SWB Gruß
Bennobarkeeper
Behandel jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.

Beiträge: 1 567

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Dissen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26.02.2004, 20:43

Also ich wäre dabei

höre zwar nicht zu sooo alten Arminen Gänger wie Benno,aber ich denke mal,ich kann mich zu der Mittelschicht zählen,seit Saison 1988/89 mit an Bord ;)

SWB Gruss ArBi

10

Donnerstag, 26.02.2004, 20:54

Die Idee von Benno ist auf jeden Fall gut. Erst einmal eine kleinere Gruppe von Supportern bilden und dann systematisch ausbauen. Ich mache mir am Wochenende auch mal ein paar Gedanken zu dem Thema und bringe sie dann zu (elektronischem) Papier.

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 4.08.2003

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Personal- u. Reha-Trainer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26.02.2004, 20:59

@ Benno,
ich bin mit dabei.
Der Gedanke "TAxe" mehr mit ins Boot zu nehmen ist Super.
Aber er sollte sich eben, mehr um das "aktulle Spielegschehen" kümmern, als das ewige "Wen lieben wir..!"
Tha, wo sind die Altfans geblieben? Die haben sich mit Grauen abgewendet.....!

Beiträge: 2 169

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: stressig !

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26.02.2004, 21:11

Das grösste Problem ist die Leidenschaft.

Früher wurde leidenschaftlicher Fußball gespielt und da wurde eben auch leidenschaftlicher supportet. Ausserdem war die Qualität des Supports deutlich besser. Einfallsreicher.Mehr auf die Situationen im Spiel abgestimmt. Man merkte den Fans mehr den Stolz an Arminia supporten zu können. Man wollte auf 3 stehen. Und weil 3 zu klein war ging man eben auf 4 und war genauso dabei.

Heute gehen ja einige bewusst nicht auf 3. Machen also bewusst keine Stimmung für die Mannschaft. Auseinandergerissener Support kann nie so gut sein wie eine Wand hinter der Mannschaft.

Vielen ist es doch heute ziemlich egal wie das Spiel läuft. Zur Alm, Block3, zu tun als gehörte man dazu nur weil man da stand, und nach Niederlagen lustiges Zeug quatschend in den Bus einsteigen und wieder weg. Das war mal anders. Ganz anders.

Früher wurden die Bälle noch ins Tor "reingeschrien". Schiris wurden beeinflusst , zumindest kam es einem so vor. Die Alm war die "Hölle" und die war gefürchtet. Da gab es einen, der hies "Harri", stand mitten im Block auf einem Balken und hatte zwei Blöcke im Griff.

... gute alte Zeit. Leider vorbei. Aber auf dem Rasen wurde damals auch deutlich mehr "Alarm" gemacht als heute. Da sprang der Funke über. Umgekehrt aber auch. Die Mannschaft nahm den Support auch an.

Zuerst müssen sich die Fans zusammen auf 3 und 4 zusammentun.
Dann zusammen singen üben. üben. schon richtig. Im Moment jodelt man an 4 Stellen verschiedene Sachen. Das kann ja nix werden.
Das alles braucht Zeit. Aber wenn man nicht anfängt, wird es nie fertig.

Zusammenraufen,zusammenstehen,zusammenarbeiten,zusammen jubeln,zusammen gewinnen, verlieren und das Woche für Woche. Immerwieder !!! ....und dann bald wieder zusammen aufsteigen.
Anfangen gegen Regensburg !!!

Gruss
ulis

ps: ich unterstütze das dann von Block L

13

Donnerstag, 26.02.2004, 21:23

Also denn!

Ich habe diesem Thread jetzt mal eine Umfrage beigefügt und bitte mal alle Interessierten die den Support fördern wollen mit abzustimmen und ein wenig dazu zu schreiben, damit man auch weiss, wer denn da um 14.30 Uhr vor dem Block steht!

Wir sollten dann gemeinsam alle auf Block 3 gehen und uns ziemlich zentral auf den Block 3 hinstellen. Ich hoffe das Taxe diesen Thread hier ebenfalls liest und dann auch mitmacht!

Unser Ziel sollte es sein, das wir durchgängig 90 Minuten voll Supporten, sei es mit Gesängen oder mit Schlachtrufen, oder mit Klatschrhytmen! Wenn wir alle das mitmachen, kann es im Prinzip auch keinem peinlich sein, das er das alleine macht, sondern wir sind dann hoffentlich so 20.30 Mann/Frauen die das da durchziehen!

Ich denke wir werden damit durchschlagenden Erfolg haben, denn viele wollen nicht weil zu penlich es alleine zu machen!

Also ölt Eure Stimmen für das nächste Heimspiel, nehmt genügend Halsbonbons mit um auch 90 Minuten alles geben zu können und lasst uns sehen welches Ergebnis soetwas bringt!
Wie gesagt ich habe da ein ganz positives Gefühl, das viele mitmachen werden!


SWB Gruß
Bennobarkeeper
Behandel jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.

Beiträge: 2 169

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: stressig !

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26.02.2004, 21:23

noch kurz was zum "Fieber"

damals wurde man spätestens einen Tag nach dem letzten Auswärtsspiel von Tag zu Tag nervöser und freute sich auf das nächste Heimspiel auf der Alm. Ab Freitag wurde der Schlaf deutlich unruhiger, wenn er denn noch stattfand. Spätestens 1,5 Std. vor Anstoss musste man auf seinem Stammplatz auf dem Block sein. Es war IMMER voll und später kam man nicht mehr durch zu diesem Platz. War man da, kam man nicht mehr weg.

Heute holt man sich, wenn überhaupt (wer keine Dauerkarte hat) die Karte via Internet oder an der Tageskasse. Kommt ca ne halbe Stunde vorher. Und es gibt Leute (ich kenne welche) die gehen dann, trotzdem sie eine Karte haben, doch nicht hin, weil sie was besseres vorhaben oder das Wetter evtl. nicht passend ist. Arminia hat lange nicht mehr diesen Stellenwert. Viele können gut darauf verzichten.
Man sieht es bei jedem Heimspiel.

Tja, die Zeiten haben sich geändert. Stark geändert.
Da muss dringend was für's Image getan werden. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl muss wieder kommen.
Alm muss die Leute anziehen !! Nicht abschrecken !!

Gruss

ulis

15

Donnerstag, 26.02.2004, 21:48

Also, dann will ich mich auch mal äußern:

Finde die Idee von Benno sehr gut, ist mir auch schonmal heute durch den Kopf geschwirrt, als ich den ganzen "Quatsch" noch in dem anderen Thread gelesen habe.

Warum treffen sich nicht mal alle supportwilligen Leute vor'm Spiel um GEMEINSAM in den Block zu gehen...

Und Benno hat die Lösung gebracht.:klatschen:

Auch wenn ich noch nicht ganz so lange wie mach ein anderer auf der Alm bin (mit meinen 19 Lenzen... ;) ), hat mich gerade der support immer wieder auf die Alm gelockt und rege mich noch auch schon seit einiger Zeit auf, dass doch nur zumeist ein kleiner Kern von max. 20 leuten versucht auf FANblock 3 zu supporten (@domino ;) ) !

Also, bin auf jeden Fall auch dabei, 14:30 vor Block 3!!!

Ach ja, a propos @ benno: Welchen Eingang meinst du eigentlich? Den Block 3-Eingang oder den Eingang zwischen Block 3 u. 4 !?

In dem Sinne Vorfreude auf Regensburg,

Gruß, Moon :arminia:

Beiträge: 4 437

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Halle

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 26.02.2004, 22:22

RE: Das Sorgenkind Support!

Zitat

Original von Bennobarkeeper

Ich kann da mal vorschlagen, das wir "Altfans" uns zu den nächsten Heimspielen mal alle vor dem Block 3 treffen sollten, dann geschlossen mitten in den Block hineingehen, da wo auch der Support läuft und dann selbst den Supportrhytmus anstimmen! Taxe wird das mit Sicherheit mitmachen und mit seinem Megaphon unterstützen!


SWB Gruß
Bennobarkeeper


Das ist mit Abstand der Beste Vorschlag den ich hier seit langer Zeit gelesen habe!
Darüber das die vielen Fans die damals in den 80ern und anderen Generationen den DSC unterstützt haben, mittlerweile auf anderen Blöcken sind, ist auch etwas an das ich kurrioserweise noch nicht gedacht habe, ich denke genau da liegt auch der springende Punkt.

Ich forder auch alle "Altfans" sich mal im Block 3 zu stellen und einfach noch mal zu supporten, vieleicht könnte man da auch was vom Verein her arrangieren.
Ich bin sicher noch zu Jung für diese Zeilgruppe, bin ein Kind der 90er, aber mitmachen wer ich dann sicher auch wenn ihr uns was anstimmt:)

Beiträge: 1 567

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Dissen

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 26.02.2004, 22:25

@ Moon

Benno meint bestimmt den Eingang zwischen 3 und 4 also den mittleren Eingang,gelle Benno ;)

SWB Gruss ArBi

Beiträge: 6 699

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 26.02.2004, 22:41

ja aber ein Problem haben wir noch. Die Idee von Benno und Ulis Posting sind sehr gut. Doch sind hier in dem Forum mehr Jugendliche als "Altfans" Heißt soviel wie, wir müssen die Altfans persönlich ansprechen, denn sonst wird das nix, wenn Ideen nur hier im Forum gepostet werden und beim nächsten Heimspiel alle auf die Altfans hoffen, aber viele gar nicht wissen, was Sache ist...

Beiträge: 4 437

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Halle

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26.02.2004, 22:57

Genau deswegen meinte ich auch das man da vieleicht was übern den Verein macht, vieleicht bekommt ja ja so Kontakt zu den, man kann ja mal einfach bei den Nachfragen, wenn die solange zur Alm gehen sind die sicher auch bekannt.

Beiträge: 1 310

Dabei seit: 17.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: k.A.

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 26.02.2004, 23:20

am besten für arminia und den support währe der abstieg in die 3.liga. ;)
die einizige lösung die es im moment gibt, ist der faktor zeit.
Manche glauben etwas Besseres zu sein. WIR WISSEN ES!

:D