Sie sind nicht angemeldet.

341

Samstag, 23.04.2022, 17:51

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zweite Halbzeit besser als die Erste. Aber lag auch sicher etwas daran, dass Köln nicht mehr so richtig mit Druck nach vorne gespielt hat.

Trotzdem eine Steigerung zu den Spielen vor Bayern (das kann man einfach mal ausklammern). Hätte man mit dieser Einstellung vorher gespielt hätte man den ein oder anderen Punkt mehr geholt.


Also ich habe da bei aller Liebe keine Steigerung erkennen können. Es gab ein paar mehr Nickligkeiten und Foulspiele, aber alle anderen Werte wie Laufdistanz (für unsere Verhältnisse), Passquote und gewonnene Zweikämpfe sind absolut unterirdisch. Man hatte nie das Gefühl, dass wir das Spiel noch irgendwie drehen können (also genauso wie die ganze Saison bereits). Dazu kommen wie in den letzten Wochen eklatante Lücken in der Defensive. Also alles wie gehabt eigentlich!

Beiträge: 1 893

Dabei seit: 9.11.2016

Wohnort: Miltenberg (Unterfranken)

  • Nachricht senden

342

Samstag, 23.04.2022, 17:53

Ich finde es erbärmlich jetzt die Spieler an den Pranger zu stellen.
Die wurden von eurer Helligkeit Arabi verpflichtet. Der GS hat in dieser Saison gar nichts aber rein gar nichts auf die Kette bekommen.
Habe fertig :bier:

ARABI :tschau:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 14 490

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

343

Samstag, 23.04.2022, 18:03

Eine solche Dominanz wie in den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit habe ich von unseren Jungs in der ersten Buli in den vergangenen zwei Jahren nicht gesehen. Da hatte man schon den Eindruck, dass einige endlich kapiert haben, worum es geht. Das haette es viel, viel haeufiger geben muessen in dieser Saison, gerade in den Heimspielen.
Eine klare Steigerung in der zweiten HZ gerade von Bello, der in der ersten Halbzeit aus meiner Sicht der schwaechste Mann war, und Vasiliadis. Bello irrt schon bei dem Freistoss vor dem Tor irgendwo rum aber nicht links. Denkt dann viel zu offensiv, kommt nicht an den Ball und wir sind offen wie ein Scheunentor. Dass Bello noch sehr gruen ist, sah man auch beim gegnerischen Einwurf, als er dem Koelner den Ball ueberreicht und sich wundert, dass der sofort spielt und er ueberrannt ist. Auch beim entscheidenden dritten Tor ist Bello ungluecklich, hebt aus meiner Sicht das Abseits auf. Aber da mache ich ihm keinen Vorwurf, solange er daraus lernt.
Pieper mit Licht und Schatten, aber endlich mit ein bisschen Mut, auch mal abzuschliessen.
Wir sind heute nahezu abgestiegen. Und das verdient. Wir haben in dieser Saision keinen einzigen Rueckstand gedreht. Bis auf das Heimspiel gegen Stuttgart kein wichtiges Spiel gewonnen. Jeder sollte sich fragen, warum diese kaempferischen Leistungen, wie sie heute gegen den Effzeh gezeigt wurden, in den Heimspielen gegen Augsburg und Mainz und in vielen anderen Spielen nicht abgerufen wurden.

Danke, dass wenigstens ein paar nicht in dieses allgemeine Bashing einsteigen. Denn eigentlich war das heute eine richtig starke zweite Hälfte. Das Spiel verlieren wir aufgrund der ersten Halbzeit und aufgrund der von dir genennten individuellen Fehler. Aber ich habe noch einen großen Unterschied zu Kramer gesehen:

_
In Halbzeit zwei wurde taktisch umgestellt. Danach war Modeste raus und Uth war ebenfalls weitgehend raus. Dafür war Vasiliadis deutlich päsenter. Leider konnt man im Fernsehen schlecht erkennen, was genau geändert wurde.
_
Serra hat bisher leider keinerlei Bundesligaformat und ich finde ihn mittlerweile deutlich schwächer als Klos letzte Saison und am Anfang dieser Saison. Er ist langsam und er bewegt sich auch nicht wirklich zielstrebig in die Räume. Deshalb hat er auch kaum gute Aktionen. Für mich kist er bisher ein Fehleinkauf. Zudem ist es eine herbe Schwächung, dass Brunner verletzt ist. Ramos gibt da sicherlich sein bestes, aber es war ganz oft zu sehen, dass er denkt wie ein IV und bei eigenem Spielaufbau meistens zu tief stand (dafür stand Bello meist zu hoch).

_
Heute haben sie in der zweiten Hälfte über den Kampf zum Spiel gefunden. Deshalb haben die auch so spät gewechselt. Macht Ince das Tor, gehen wir mit einem verdienten 2:2 nach Hause. So fängt man sich halt im Gegenzug das 3:1, weil Bello das Abseits aufhebt und weil sie mit zwei Mann auf den Ball stürmen, anstatt dass einer absichert. Aber man kann halt in 2 Tagen aus Scheiße keine Bonbons machen. Der Trainerwechsel kam schlichtweg mindestens 3 Spieltage zu spät!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 172

Dabei seit: 29.05.2020

Wohnort: In der Mitte von Hessen -aber im Herzen für immer Bielefelderin

Beruf: Lehrerin für die Kleinen

  • Nachricht senden

344

Samstag, 23.04.2022, 18:20

Eine solche Dominanz wie in den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit habe ich von unseren Jungs in der ersten Buli in den vergangenen zwei Jahren nicht gesehen. Da hatte man schon den Eindruck, dass einige endlich kapiert haben, worum es geht. Das haette es viel, viel haeufiger geben muessen in dieser Saison, gerade in den Heimspielen.
Eine klare Steigerung in der zweiten HZ gerade von Bello, der in der ersten Halbzeit aus meiner Sicht der schwaechste Mann war, und Vasiliadis. Bello irrt schon bei dem Freistoss vor dem Tor irgendwo rum aber nicht links. Denkt dann viel zu offensiv, kommt nicht an den Ball und wir sind offen wie ein Scheunentor. Dass Bello noch sehr gruen ist, sah man auch beim gegnerischen Einwurf, als er dem Koelner den Ball ueberreicht und sich wundert, dass der sofort spielt und er ueberrannt ist. Auch beim entscheidenden dritten Tor ist Bello ungluecklich, hebt aus meiner Sicht das Abseits auf. Aber da mache ich ihm keinen Vorwurf, solange er daraus lernt.
Pieper mit Licht und Schatten, aber endlich mit ein bisschen Mut, auch mal abzuschliessen.
Wir sind heute nahezu abgestiegen. Und das verdient. Wir haben in dieser Saision keinen einzigen Rueckstand gedreht. Bis auf das Heimspiel gegen Stuttgart kein wichtiges Spiel gewonnen. Jeder sollte sich fragen, warum diese kaempferischen Leistungen, wie sie heute gegen den Effzeh gezeigt wurden, in den Heimspielen gegen Augsburg und Mainz und in vielen anderen Spielen nicht abgerufen wurden.

Danke, dass wenigstens ein paar nicht in dieses allgemeine Bashing einsteigen. Denn eigentlich war das heute eine richtig starke zweite Hälfte. Das Spiel verlieren wir aufgrund der ersten Halbzeit und aufgrund der von dir genennten individuellen Fehler. Aber ich habe noch einen großen Unterschied zu Kramer gesehen:

_
In Halbzeit zwei wurde taktisch umgestellt. Danach war Modeste raus und Uth war ebenfalls weitgehend raus. Dafür war Vasiliadis deutlich päsenter. Leider konnt man im Fernsehen schlecht erkennen, was genau geändert wurde.
_
Serra hat bisher leider keinerlei Bundesligaformat und ich finde ihn mittlerweile deutlich schwächer als Klos letzte Saison und am Anfang dieser Saison. Er ist langsam und er bewegt sich auch nicht wirklich zielstrebig in die Räume. Deshalb hat er auch kaum gute Aktionen. Für mich kist er bisher ein Fehleinkauf. Zudem ist es eine herbe Schwächung, dass Brunner verletzt ist. Ramos gibt da sicherlich sein bestes, aber es war ganz oft zu sehen, dass er denkt wie ein IV und bei eigenem Spielaufbau meistens zu tief stand (dafür stand Bello meist zu hoch).

_
Heute haben sie in der zweiten Hälfte über den Kampf zum Spiel gefunden. Deshalb haben die auch so spät gewechselt. Macht Ince das Tor, gehen wir mit einem verdienten 2:2 nach Hause. So fängt man sich halt im Gegenzug das 3:1, weil Bello das Abseits aufhebt und weil sie mit zwei Mann auf den Ball stürmen, anstatt dass einer absichert. Aber man kann halt in 2 Tagen aus Scheiße keine Bonbons machen. Der Trainerwechsel kam schlichtweg mindestens 3 Spieltage zu spät!

Eine solche Dominanz wie in den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit habe ich von unseren Jungs in der ersten Buli in den vergangenen zwei Jahren nicht gesehen. Da hatte man schon den Eindruck, dass einige endlich kapiert haben, worum es geht. Das haette es viel, viel haeufiger geben muessen in dieser Saison, gerade in den Heimspielen.
Eine klare Steigerung in der zweiten HZ gerade von Bello, der in der ersten Halbzeit aus meiner Sicht der schwaechste Mann war, und Vasiliadis. Bello irrt schon bei dem Freistoss vor dem Tor irgendwo rum aber nicht links. Denkt dann viel zu offensiv, kommt nicht an den Ball und wir sind offen wie ein Scheunentor. Dass Bello noch sehr gruen ist, sah man auch beim gegnerischen Einwurf, als er dem Koelner den Ball ueberreicht und sich wundert, dass der sofort spielt und er ueberrannt ist. Auch beim entscheidenden dritten Tor ist Bello ungluecklich, hebt aus meiner Sicht das Abseits auf. Aber da mache ich ihm keinen Vorwurf, solange er daraus lernt.
Pieper mit Licht und Schatten, aber endlich mit ein bisschen Mut, auch mal abzuschliessen.
Wir sind heute nahezu abgestiegen. Und das verdient. Wir haben in dieser Saision keinen einzigen Rueckstand gedreht. Bis auf das Heimspiel gegen Stuttgart kein wichtiges Spiel gewonnen. Jeder sollte sich fragen, warum diese kaempferischen Leistungen, wie sie heute gegen den Effzeh gezeigt wurden, in den Heimspielen gegen Augsburg und Mainz und in vielen anderen Spielen nicht abgerufen wurden.

Danke, dass wenigstens ein paar nicht in dieses allgemeine Bashing einsteigen. Denn eigentlich war das heute eine richtig starke zweite Hälfte. Das Spiel verlieren wir aufgrund der ersten Halbzeit und aufgrund der von dir genennten individuellen Fehler. Aber ich habe noch einen großen Unterschied zu Kramer gesehen:

_
In Halbzeit zwei wurde taktisch umgestellt. Danach war Modeste raus und Uth war ebenfalls weitgehend raus. Dafür war Vasiliadis deutlich päsenter. Leider konnt man im Fernsehen schlecht erkennen, was genau geändert wurde.
_
Serra hat bisher leider keinerlei Bundesligaformat und ich finde ihn mittlerweile deutlich schwächer als Klos letzte Saison und am Anfang dieser Saison. Er ist langsam und er bewegt sich auch nicht wirklich zielstrebig in die Räume. Deshalb hat er auch kaum gute Aktionen. Für mich kist er bisher ein Fehleinkauf. Zudem ist es eine herbe Schwächung, dass Brunner verletzt ist. Ramos gibt da sicherlich sein bestes, aber es war ganz oft zu sehen, dass er denkt wie ein IV und bei eigenem Spielaufbau meistens zu tief stand (dafür stand Bello meist zu hoch).

_
Heute haben sie in der zweiten Hälfte über den Kampf zum Spiel gefunden. Deshalb haben die auch so spät gewechselt. Macht Ince das Tor, gehen wir mit einem verdienten 2:2 nach Hause. So fängt man sich halt im Gegenzug das 3:1, weil Bello das Abseits aufhebt und weil sie mit zwei Mann auf den Ball stürmen, anstatt dass einer absichert. Aber man kann halt in 2 Tagen aus Scheiße keine Bonbons machen. Der Trainerwechsel kam schlichtweg mindestens 3 Spieltage zu spät!


Danke, Richie. Genau meine Meinung. Aber vielleicht kann man ja in 9 Tagen Bonbons aus Scheiße machen und wir holen echt noch 7 bis 9 Punkte aus den letzten Spielen. Natürlich unwahrscheinlich, aber ich halte es für möglich nach der heutigen zweiten Halbzeit...

Beiträge: 859

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

345

Samstag, 23.04.2022, 18:36

Hier und heute hat man ein wirklich starkes Comeback gezeigt, und hier wäre verdientermaßen ein Punkt drin gewesen, mit etwas mehr Konsequenz.
Die erste Hälfte war sicherlich spielerisch nicht gut, kämpferisch dagegen echt ordentlich. Fraglich ist hier, wie so oft diese Saison die neutrale Leitung der Partie. Ich habe wirklich oft gedacht, das machen die (DFB) doch extra, also immer auf die kleinen.
Die zweite Halbzeit war dann deutlich besser, vielleicht weil Köln nicht mehr so viel gemacht hat für das Spiel, vielleicht aber auch, weil Arminia einfach besser war. Ich tendiere zur deutlichen Verbesserung in der zweiten Halbzeit, macht Ince das Ding, fahren wir mit nem Punkt nach hause.
Aufregen könnt ich mich über diese permanente Benachteiligung in Sachen "Zweikampf", zuerst stieß es mir Arg im Spiel gegen Stuttgart auf (Wimmer Verletzung), da gab es nichtmal Freistoss, hängen geblieben ist Brunner gegen Wolfsburg, kein Freistoss (vielleicht?, nein bestimmt gelb!), gegen Bayern klar Rot (Kunze), nix, so auch heute 2x Elfmeter nicht bekommen. Das hebt weder manch wirklich schlechten Kick aus der Vergangenheit auf, noch verteidigt es echt übele Auftritte, aber auf Dauer nervt mich das!

Zur Ausleitung mal ganz kurz.
Wäre ich ein Kicker in Blau wäre ich doch bescheuert mir für solche "Fans" den Arsch aufzureissen.
Hier wird, teilweise, abgeledert das ist nicht mehr förderlich. Es geht weniger um eine Diskussion, es ist ein notorisches Wiederholen wie schlecht doch alles ist. Manches Mal war eine herbere Kritik sogar angebracht, das war hier allerdings für diese; >Zufall<.

Vielleicht spielt Arminia nächstes Jahr 2. Liga, ich würde das auch feiern, nähme aber auch die Erste.
Es ist bestimmt nicht alles rosarot, aber auch (leider) auch lange nicht so mies wie hier einige meinen.
Adressiert euren Schrott dort wo er hingehört, es wäre eine Wohltat, danke vorab!

mfg
NetJay

Beiträge: 1 973

Dabei seit: 25.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

346

Samstag, 23.04.2022, 18:40

Also kreuzigt mich, ich fand die zweite Halbzeit in Ordnung. So viel Offensivdrang habe ich ja da Kramer nicht gesehen. Wie schon erwähnt der Trainerwechsel kam einfach zu spät.
DSC: Demütiger Schlauchboot Club! :arminia:

Beiträge: 661

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

347

Samstag, 23.04.2022, 18:43

Es war ein Fortschritt nach den letzten 3 Spielen, ja. Aber das ging ja auch nicht mehr schlechter. Aber 30 ordentliche Minuten gab in schon in so vielen Spielen auch unter Kramer und unter dem Strich standen 0 Punkte. Einen nennenswerten Fortschritt kann ich darin nicht erkennen. Man hat auch mehr Druck auf den Gegner ausgeübt. Aber es gab kaum zwingende Torchancen. So ein netter Hinterkopfball von Ramos, das sind doch auch keine zwingenden Aktionen.

348

Samstag, 23.04.2022, 18:45

Du unterschlägst da auch die 2 Dinger von Ince. Erst der Konter wo er einfach einen Pass spielen muss anstatt zu schießen ( und das kann er wohl im Gegensatz zu anderen) oder die 1vs1 Situation die das 2:2 sein muss.
Das man jetzt keine vollkommene Dominanz erwarten kann nach solanger Zeit Kramer sollte wohl klar sien

Beiträge: 661

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

349

Samstag, 23.04.2022, 18:49

Ince hatte 1 richtig gute Torchance. Die wollte ich nicht unterschlagen. Mehr habe ich aber nicht gesehen. Das 2. Ding war jetzt auch nicht so zwingend.

350

Samstag, 23.04.2022, 19:05

So wieder zurück aus Köln, aus einem Sonnenbrand nichts mitgebracht.
Meine Liveeindruck war, dass die Mannschaft es manierlich gemacht hat. Wenn man bedenkt zu welch unglücklichen Zeitpunkten die ersten beiden Kölner Treffer fielen. So schlecht ist unsere Leistung nicht gewesen, da in meinem Block einige Effzeh Fans bereits vor den zwischenzeitlichen 1:1 bereits murrten. Zitat "Zum Glück haben die Arminen kein Selbstvertrauen, sonst würde es hier anders für uns aussehen" . Das Bemühen kann man dem Team nicht absprechen, erst nach dem 1:3 kurz vor Schluss hat es sich aufgegeben.
Leider wurden zuviele Fehler gemacht. Der Stellungsfehler von Bello vor dem 1:0, die vergeben Chancen von Okugawa und Ince und auch der unglückliche Auftritt von Hack nach Einwechslung, sollte man den Spielern nicht zum Vorwurf machen. Sowas passiert halt.
Ich denke mit der gezeigten Einstellung ist nächste Woche gegen Hertha etwas drin. Vielleicht gelingt uns der wichtige Sieg, so dass wir bis zum Schluss in der Verlosung bleiben. Also Kopf hoch und kämpfen, die Hoffnung stirbt zuletzt.

351

Samstag, 23.04.2022, 19:17

Stockel-Serra und Pannen-Hack bitte verleihen. Das ist nicht mit anzusehen!

352

Samstag, 23.04.2022, 19:18

Ärgerlich sind wirklich die Zeitpunkte der zwei Köln Tore. Kurz nach Abpfiff und direkt vor der Pause. Von einer gefestigten Mannschaft kann man erwarten, dass sie gerade in diesen Phasen hochkonzentriert arbeitet. Aber irgendwer bei uns macht halt dann noch nen Fehler.
In der Summe war das heute das was man erwarten könnte. Mit ein wenig mehr Konzentration in der Defensive wäre ein Punkt möglich gewesen. Auf der anderen Seite haben die Kölner eben aber auch Offensivkräfte die sich mal durchsetzten.
Egal wie das Spiel zwischen Hertha und Stuttgart morgen ausgeht. Für uns ist es auf jeden Fall beschissen, da der Abstand zum rettende Ufer auf jeden Fall größer wird.

Beiträge: 6 458

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

353

Samstag, 23.04.2022, 19:19

Wie man's macht, hätten sie heute überzeugend gewonnen würden einige behaupten charakterlose Truppe die nur den Trainer mit seinen strengen Regeln loswerden wollten :lol:
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

354

Samstag, 23.04.2022, 19:29

Gehe ich mit. Abgestiegen sind wir noch nicht. Beide Konkurrenten haben kein einfaches Restprogramm. Auf die Zweite Halbzeit lässt sich aufbauen.

Trotzdem muss man erneut die Kaderzusammenstellung hinterfragen. Es geht auch nicht darum drauf zu hauen, aber ich Frage mich wirklich was da in Serra gesehen worden ist. Wie Richie schon schrieb ist er einfach zu langsam um rechtzeitig in der Box zu sein, Ballbehandlung ist ja tatsächlich verbessert, aber mit der Bundesliga wird das bei ihm ob mit Bielefeld oder woanders sicherlich schwer.
Prietl ist nur noch ein Schatten seiner selbst, weder die alte Zweikampfstärke noch ein einzig ordentlicher Pass. Das ist für einen Kapitän, auch von der Körpersprache viel zu wenig. Vasiliadis war zwar auch nicht gut hat aber auch damit zu tun das er wahrscheinlich überfordert war auch viel von Prietls Aufgaben zu übernehmen.

Insgesamt muss unbedingt an der Abstimmung und Räumlichen Verteilung gearbeitet werden, da sind Lücken - eine Buli Mannschaft nutzt das aus. Erschreckend finde ich auch das Tempo nach Ballgewinn, gefühlt rückt keiner nach. So passiert dann oft das Wimmer keine Anspielstationen findet. Wenn ich an die Situatuon beim Eigentor denke, Wimmer gewinnt den Ball, muss eigentlich nur noch quer spielen - Serra läuft einfach weiter, anstatt sich etwas zurückfallen zu lassen. Der nachrückende ist zu Langsam um ernsthafte Ansprüche auf den Ball zu haben. Da bin ich fast verrückt geworden, das sind doch Basics die ein Bundesligaspieler egal ob 1 oder 2 einfach haben muss. Glück für uns das Hübers Pech hatte. Der Abstiegskampf scheint bei manchen immer noch nicht angekommen, den einzigen Spielern den ich das abnehme sind Schöpf,Wimmer, Ramos und Tego.

Ich hoffe das Kostmann und Henke weiter an der Mannschaft arbeiten, dann ist eventuell ein Sieg gegen die Hertha drin. Mit der gleichen Aufstellung wie heute sehe ich da keine Chance.
Hier könnte ihre Werbung stehen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Craig« (23.04.2022, 19:39)


355

Samstag, 23.04.2022, 19:44

Mit der Beurteilung von Serra beim Eigentor hast du nicht recht, er hat sich erst fallen gelassen aber den Pass dann nicht bekommen. So zumindest meine Wahrnehmung eben im Sportschau-Bericht. Insgesamt ist aber die erste Liga für einige unserer Stürmer noch zu hoch.

Was hat Arabi denn im Wortlaut zum Kramerabgang gesagt, so daß man von in den Himmel loben schreiben kann?
Mein Heimatverein seit 1966.

356

Samstag, 23.04.2022, 19:48

Interessant, wie unterschiedlich die Sichtweisen sind. Eine Verbesserung oder gar ein Comeback habe ich in keinster Weise gesehen. Wir haben heute verdient gegen eine biedere Kölner Mannschaft verloren. In der 2. Halbzeit sah das optisch ein wenig besser aus, aber auch nur, weil uns die Kölner haben spielen lassen und nur noch auf Konter gegangen sind. Wir haben in der 2. Hälfte zweimal gefährlich aufs Tor geschossen, das ist richtig, haben wir in vielen anderen Spielen jedoch auch. Aber zu großen Teilen wussten wir mit dem Ball nichts anzufangen und der Ball war nach 2 Kontakten wieder weg. Eine Passquote von 63% belegt dies. Wenn man ehrlich ist, hätten wir ohne den krassen Fehler vom Kölner vor dem Ballverlust auch in diesem Spiel wieder kein Tor geschossen, wobei das bei einen Eigentor auch zuviel gesagt ist.

Insgesamt wirkt die Mannschaft wie ein Hühnerhaufen und bei Leistungen wie sie heute Okugawa, Bello, Prietl, Schöpf, Serra oder Hack gezeigt haben, werden wir auch kein Spiel mehr gewinnen. Einzig Wimmer und Tego nimmt man die passende Einstellung und Leistung ab!

357

Samstag, 23.04.2022, 19:57


Was hat Arabi denn im Wortlaut zum Kramerabgang gesagt, so daß man von in den Himmel loben schreiben kann?
Hallo Thomas,schau mal auf Post 79 :hi:
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(

358

Samstag, 23.04.2022, 20:15


Was hat Arabi denn im Wortlaut zum Kramerabgang gesagt, so daß man von in den Himmel loben schreiben kann?
Hallo Thomas,schau mal auf Post 79 :hi:

Hallo Thomas, besten Dank für den Tipp. Von in den Himmel loben kann da doch wohl nicht die Rede sein.

Und nun finde ich die ursprüngliche Aussage in dem vorherigen Beitrag nicht mehr wieder.
Mein Heimatverein seit 1966.

359

Samstag, 23.04.2022, 20:15

Stockel-Serra und Pannen-Hack bitte verleihen. Das ist nicht mit anzusehen!


Das hat jetzt aber Bild-Niveau... :wacko:
In diesen Verein wirste reingeboren und rausgestorben. (Ingolf Lück) Anders ist es meistens auch nicht zu ertragen (Latscher Pohl)

360

Samstag, 23.04.2022, 20:18


Was hat Arabi denn im Wortlaut zum Kramerabgang gesagt, so daß man von in den Himmel loben schreiben kann?
Hallo Thomas,schau mal auf Post 79 :hi:

Hallo Thomas, besten Dank für den Tipp. Von in den Himmel loben kann da doch wohl nicht die Rede sein.

Und nun finde ich die ursprüngliche Aussage in dem vorherigen Beitrag nicht mehr wieder.


Also in den Himmel gelobt wurde nun wirklich nicht.
Aber es ging schon in die Richtung des tiefen Bedauerns dass FK nicht mehr Trainer ist.
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(