Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 11 488

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 11.01.2022, 20:08

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Die Frage ist, wer als Mittelstürner auflaufen soll. Klos und Serra vermutlich nicht dabei. Bleiben Krüger oder Lasme. Bin auch dafür Lasme später zu bringen. Schwierige Entscheidung, aber zu offen dürfen wir hinten auch nicht sein. Bitte nicht in Rückstand geraten.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970,1978,1980,1996,1999,2002,2004,2020
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 14 429

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11.01.2022, 20:46

Die Frage ist, wer als Mittelstürner auflaufen soll. Klos und Serra vermutlich nicht dabei. Bleiben Krüger oder Lasme. Bin auch dafür Lasme später zu bringen. Schwierige Entscheidung, aber zu offen dürfen wir hinten auch nicht sein. Bitte nicht in Rückstand geraten.
Wenn serra tatsächlich ausfallen sollte, dann würde ich mit Hack und Lasme beginnen. Gegen ein zu erwartendes Bollwerk sind technisch gute, schnelle und wuselige Spieler die bessere Wahl.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

23

Dienstag, 11.01.2022, 20:47

Habe zwischen den Jahren mal wieder den Aufstiegsfilm in die Bundesliga gesehen und mit Blick auf das Spiel am Sonntag, kommt mir da sofort das Spiel gegen Wiesbaden in den Sinn. Klos sagte zu dem Spiel, dass in den Medien nur die Höhe des Sieges diskutiert wurde, der Mannschaft aber absolut klar war, dass das Spiel brutal schwierig und eklig werde.

Die Vorzeichen sind ähnlich - Ein Sieg ist Pflicht und die Mannschaft wird wissen, dass das Spiel eben brutal und ekelig werden wird und man ggf viel Geduld braucht.

Ich würde auch eher dazu tendieren Lasme erst später zu bringen - Diese Power gegen müde Gegner ist schon eine ordentliche Waffe....

Somit wird Ortega kaum einen Abnehmer für seine langen Bälle finden.

Ich weiß nicht, ob die Mannschaft das gut hinbekäme, aber vielleicht kann man die offensiven Positionen sehr flexibel und rotierend gestalten. Wimmer, Krüger, Okugawa und dahinter zentral Schöpf.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 560

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 11.01.2022, 21:02

Es wird keine Doppel-6 Prietl-Vasi geben. Es wird im zentralen Mittelfeld ein Defensiver neben Schöpf spielen - wie schon in Freiburg. Ich vermute, dass Vasi beginnt und Prietl nach 60 Minuten für ihn kommt. Nach seiner Covid-Erkrankung kann ich mir nicht vorstellen, dass Prietl gleich 90 Minuten spielen soll.
Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Andrade - Vasi, Schöpf - Wimmer, Okugawa, Hack - Lasme
Serra und Krüger kommen von der Bank ab Minute 60 für Lasme und Hack (oder Wimmer)

Beiträge: 11 488

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11.01.2022, 21:09

Laut NW besteht Hoffnung, dass Serra bald wieder zu Verfügung stehen wird. Wir könnten dann wieder mit den Duos Krüger/ Serra oder Lasme/ Hack beginnen. Und wir werden das Spiel machen müssen. Fürth wird defensiv ein Bollwerk aufbauen und das Glück über Konter suchen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970,1978,1980,1996,1999,2002,2004,2020
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Alm-Gänger« (11.01.2022, 21:16)


Beiträge: 6 438

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 11.01.2022, 21:41

Warum sollten sie. Sie können befreit aufspielen. Und wenn sie noch irgendwas reißen wollen dann doch gegen den tabellenvorletzten.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

27

Dienstag, 11.01.2022, 21:45

Hier wird hauptsächlich darauf abgestellt, wann man die Power von Lasme am besten einsetzen kann. Die Anbindung zu den Mitspielern ist aber auch ein wichtiger Faktor. Hier konnte mich Lasme oft noch nicht überzeugen. Vermutlich braucht er aber auch einfach Spielpraxis. Serra hat sich für mich - krank hin oder her - bisher nicht in die Mannschaft spielen können. Da Fabi nicht spielen kann, sollte nun auch Lasme die Chance erhalten durch Spielpraxis mehr Bindung aufzubauen. Ein wuchtiger Mittelstürmer macht gegen die Fürther von Beginn an Sinn. Dies ist nicht Krügers Rolle. Warum sollte Lasme die Gegenspieler nicht selbst müde spielen und erst von der Bank kommen? Das macht aus meiner Sicht so gar keinen Sinn. Warum nicht bis zur 60. Minute mit der kraftvollsten Elf 3:0 führen? Klar wird es ein schweres Spiel und wir müssen von Beginn an wach sein und kämpferisch alles geben. Trotzdem ist Arminia die Mannschaft mit Selbstvertrauen und Fortschritten in den letzten Spielen und nicht die Kleeblätter. Daher sollten wir die Favoritenrolle auch annehmen. Das heißt für mich, auf die sich langsam entwickelnde Offensivstärke zu setzen und den mauernden Gegner von der ersten Minute an unter Druck zu setzen. Wenn wir dann das erste Tor schießen, werden wir das Spiel klar gewinnen. Eine Doppelsechs macht dabei wenig Sinn; die von Kramer geliebte Raute dagegen schon. Ob wir nun mit Prietl oder Vasiliadis spielen, muss der Trainingseindruck entscheiden. Ist Prietl schon fit genug? War Vasiliadis Rückschritt im letzten Spiel nur ein schlechter Tag? Das muss Kramer herausfinden. Klar dürfte nur sein, dass Schöpf, Okugawa und Wimmer gesetzt sind. Bei der Frage, Krüger oder Hack, bin ich gegen Fürth für die trickreichere und defensivschwächere Variante, also für Hack. Auch wenn wir Ostwestfalen Zweckpessimisten sind und als eingefleischte Arminen lieber jederzeit mit dem Schlimmsten rechnen, bin ich für Sonntag sehr optimistisch. :klatschen:
"Lieber mutig auf die Schnauze fallen, als den Schwanz einziehen und so auf den Sack kriegen." Tego

Beiträge: 560

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 11.01.2022, 22:05

Hier wird hauptsächlich darauf abgestellt, wann man die Power von Lasme am besten einsetzen kann. Die Anbindung zu den Mitspielern ist aber auch ein wichtiger Faktor. Hier konnte mich Lasme oft noch nicht überzeugen. Vermutlich braucht er aber auch einfach Spielpraxis. Serra hat sich für mich - krank hin oder her - bisher nicht in die Mannschaft spielen können. Da Fabi nicht spielen kann, sollte nun auch Lasme die Chance erhalten durch Spielpraxis mehr Bindung aufzubauen. Ein wuchtiger Mittelstürmer macht gegen die Fürther von Beginn an Sinn. Dies ist nicht Krügers Rolle. Warum sollte Lasme die Gegenspieler nicht selbst müde spielen und erst von der Bank kommen? Das macht aus meiner Sicht so gar keinen Sinn. Warum nicht bis zur 60. Minute mit der kraftvollsten Elf 3:0 führen? Klar wird es ein schweres Spiel und wir müssen von Beginn an wach sein und kämpferisch alles geben. Trotzdem ist Arminia die Mannschaft mit Selbstvertrauen und Fortschritten in den letzten Spielen und nicht die Kleeblätter. Daher sollten wir die Favoritenrolle auch annehmen. Das heißt für mich, auf die sich langsam entwickelnde Offensivstärke zu setzen und den mauernden Gegner von der ersten Minute an unter Druck zu setzen. Wenn wir dann das erste Tor schießen, werden wir das Spiel klar gewinnen. Eine Doppelsechs macht dabei wenig Sinn; die von Kramer geliebte Raute dagegen schon. Ob wir nun mit Prietl oder Vasiliadis spielen, muss der Trainingseindruck entscheiden. Ist Prietl schon fit genug? War Vasiliadis Rückschritt im letzten Spiel nur ein schlechter Tag? Das muss Kramer herausfinden. Klar dürfte nur sein, dass Schöpf, Okugawa und Wimmer gesetzt sind. Bei der Frage, Krüger oder Hack, bin ich gegen Fürth für die trickreichere und defensivschwächere Variante, also für Hack. Auch wenn wir Ostwestfalen Zweckpessimisten sind und als eingefleischte Arminen lieber jederzeit mit dem Schlimmsten rechnen, bin ich für Sonntag sehr optimistisch. :klatschen:

Lasme braucht eigentlich Räume, um sein Tempo ausspielen zu können. Das spricht eher dafür, ihn zu bringen, wenn die Fürther Abwehr müde gespielt worden ist. Und dann muss er frisch sein. Falls Serra fit ist, sollte der daher anspielen. Falls nicht, Lasme.
Im zentralen Mittelfeld wird Castro irgendwann ein Option. Nicht für die 6, sondern für die Positionen davor. Ob schon gegen Fürth, wird man sehen.

29

Dienstag, 11.01.2022, 23:17

Lasme braucht eigentlich Räume, um sein Tempo ausspielen zu können. Das spricht eher dafür, ihn zu bringen, wenn die Fürther Abwehr müde gespielt worden ist. Und dann muss er frisch sein. Falls Serra fit ist, sollte der daher anspielen. Falls nicht, Lasme.
Ich sehe es eher so, dass Lasme mit seinem Antritt und den raumgreifenden Schritten Gegenspieler auf sich zieht und bindet und damit Räume für die wendigen Okugawa und Wimmer schaffen kann. Zudem kann er sich bei steilen Anspielen mit seiner Wucht und Schnelligkeit die entscheidenden Meter von den Abwehrspielern absetzen und daher auch gut auf der Linie spielen. Für jeden Gegenspieler wird es schwer ihm zu folgen, auch wenn diese noch frisch sind. Nur die Anspiele müssen auch kommen, sonst bleibt das alles Theorie. Daher bin ich am Sonntag auch gegen die Doppelsechs und für eine offensivere Ausrichtung.
"Lieber mutig auf die Schnauze fallen, als den Schwanz einziehen und so auf den Sack kriegen." Tego

Beiträge: 14 429

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 12.01.2022, 07:15

Lasmes Geschwindigkeit jkann ja nicht das Argument für einen Platz auf der Bank sein. Dann müssten Spieler wie Mbappe ja auch nur von der Bank kommen. Bei Lasme ist es aus meiner Sicht vor allem ein taktisches Problem. Er ist was das angeht noch nicht in der Bundesliga angekommen. Anlaufverhalten, Laufwege, Rückwärtsbewegung, da muss er sich verbessern. Offensiv ist er immer eine Option, gerade weil man ihn auch mal lang und hoch oder eben schnell und flach anspielen kann.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

31

Mittwoch, 12.01.2022, 07:16

NW schreibt im Zuge der „Erkrankung“ von de Medina:
„Arminia hat sich mit Verweis auf das Persönlichkeitsrecht seiner Spieler entschieden, mögliche Corona-Fälle in der sich auftürmenden Omikron-Welle nicht mehr öffentlich zu machen und vorerst keine genauen Krankheitsdiagnosen mehr abzugeben.“

32

Mittwoch, 12.01.2022, 07:21

Lasmes Geschwindigkeit jkann ja nicht das Argument für einen Platz auf der Bank sein. Dann müssten Spieler wie Mbappe ja auch nur von der Bank kommen. Bei Lasme ist es aus meiner Sicht vor allem ein taktisches Problem. Er ist was das angeht noch nicht in der Bundesliga angekommen. Anlaufverhalten, Laufwege, Rückwärtsbewegung, da muss er sich verbessern. Offensiv ist er immer eine Option, gerade weil man ihn auch mal lang und hoch oder eben schnell und flach anspielen kann.
Das ist ja genau das Thema. Am Anfang braucht es gegen Fürth klaren, strukturierten Spielaufbau, sicheres Passspiel und Kombinationsfußball. Lasme‘s Stärken sehe ich erst später, wenn es „vogelfreier“ und wilder wird. Da passt sein Stil und auch seine Schnelligkeit am besten. Zu Beginn wird es kaum lange, schnelle Laufwege geben.

33

Mittwoch, 12.01.2022, 07:39

NW schreibt im Zuge der „Erkrankung“ von de Medina:
„Arminia hat sich mit Verweis auf das Persönlichkeitsrecht seiner Spieler entschieden, mögliche Corona-Fälle in der sich auftürmenden Omikron-Welle nicht mehr öffentlich zu machen und vorerst keine genauen Krankheitsdiagnosen mehr abzugeben.“


Naja gut, ist eine Erklärung, die man so akzeptieren muss, aber dann bleibt Arminia nur zu lügen oder eben Spekulationen Tür und Tor zu öffnen, sodass "krank" eigentlich immer als "Corona" definiert werden wird.
Deutscher Sportclub Allez! Du wirst nie untergehen. Scheißegal was passiert, wir sind immer bei dir!

34

Mittwoch, 12.01.2022, 07:46

Finde die Aussage auch erstmal legitim.
Bedeutet dann aber, dass man die komplette Berichterstattung umkrämpeln muss. Kein „die haut so schnell nichts aus den Schuhen“ von Coach Kramer, kein blaues Auge von Jocke auf Twitter, etc… Mal sehen, wie lange die das durchhalten.

Was wohl der Kicker dazu sagen wird, der gerade einen Corona Liveticker ins Leben gerufen hat? :lol:

35

Mittwoch, 12.01.2022, 07:48

Bei Lasme schließe ich mich an. Er spielt zu unsauber und hektisch, um sinnvoll in das Kombinationsspiel eingebunden zu werden. Seine Schnelligkeit und die überraschenden Bewegungsabläufe kommen in einer Schlussphase besser zur Geltung. Da wir den Spieltag abschließen bleibt hoffentlich genug Zeit für Serra. Er war in Freiburg zwar blass, aber sollte in Abwesenheit von Klos und gegen die mit Abstand schlechteste Abwehrreihe der Liga nochmal beginnen.

Fürth wird uns wohl erstmal viel den Ball überlassen und abwarten, was wir damit anstellen. In Richtung der 2. Halbzeit erwarte ich sie dann mutiger, weil ihnen ein Unentschieden überhaupt nichts bringt. Für das Spiel beim Vorletzten rechnen sie sich sicherlich etwas aus.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Beiträge: 2 319

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 12.01.2022, 07:55

Vor dem Spiel gibt es wieder einen, wie ich finde guten, Aufruf zum Spalier für die Mannschaft um 15:30 am Stadion. Werd mit meinem Sohn hingehen und die weiteren 750 unterstützen! Ich finde schon, dass dieses Spiel "heiss" genug ist, dass man der Mannschaft noch etwas mitgibt. :yes: :yes: :yes: :yes:

Zum Spiel selbst: Jedem sollte klar sein, dass man mit einer aufopfernden Leistung über 90 Minuten, als Sieger vom Platz gehen kann und erwarte eine Arminia die klar aufzeigt, dass der Abstiegskampf über UNS extrem hart wird.

Die Trainer und Ergebnis ´krise hat diese Mannschaft stärker gemacht und letztlich haben sie sich den Erfolg selbst erarbeitet und "erlitten".

Ich persönlich denke, dass JEDER einzelne, weiss, welchen Beitrag er für diesen Heimsieg leisten kann und entsprechend intensiv wird es IMO.

Trotzdem wird eine gut eund harte Unterstützung von außen benötigt, damit die Fürther nicht "frech" werden ich hoffe da kommt etwas von der Tribüne, egal wie viele da sind.

Ein absolutes Bonusspiel, aus dem man extrem viel mitnehmen kann, wenn man die Eier hat an seine Grenze zu gehen.

:arminia:
...in ehren Stulli + 23.06.09...


<<< Es war hier im Forum schon immer so, dass Diskussionen - wenn es deren Verlauf so ergibt - auch mal kurzzeitig etwas weiter ausholen und vom Thema abweichen können und dürfen. Wir führen hier keine förmliche Parlamentsdebatte. Das sollte eigentlich nachvollziehbar sei... >>>

37

Mittwoch, 12.01.2022, 09:03

Wo gibt es diesen Aufruf?

Beiträge: 215

Dabei seit: 14.03.2018

Wohnort: 33602

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 12.01.2022, 09:26

Wo gibt es diesen Aufruf?
In einer Facebook Gruppe, hat jemand den Aufruf gestartet. Werde auch dabei sein, für mich bisher das wichtigste Spiel der Saison, deshalb noch mal die Mannschaft heiß machen.

39

Mittwoch, 12.01.2022, 10:09

Schade eigentlich das nicht mehr rein dürfen, ich hoffe die Politik erkennt so langsam die Entspannung der Lage. Laut NW liegen in Bielefeld 3 Paitenten wegen Corona auf der Intesiv wovon keiner beatmet wird....

Ich hoffe mal das wir am Feb. spätestens März wieder alle rein dürfen.

40

Mittwoch, 12.01.2022, 10:37

Wo gibt es diesen Aufruf?
In einer Facebook Gruppe, hat jemand den Aufruf gestartet. Werde auch dabei sein, für mich bisher das wichtigste Spiel der Saison, deshalb noch mal die Mannschaft heiß machen.
Na, dann wird das ja sicherlich eine angemeldete Versammlung sein, für die im Zweifel bei Überschreiten der Mengengrenze jemand die Verantwortung für Abstand und Maskenpflicht übernimmt.