Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11.01.2022, 08:55

19.: DSC - Fürth, 16.1.22

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Pflichtsieg, möchte man meinen... Welche Arminia sehen wir am Sonntag, die alte Dramaqueen oder die (meist) verlässliche Bundesliga-Mannschaft der letzten Zeit?

Die Innenverteidigung sollte sich bis dahin von ihren Kopfschmerzen erholt haben, wobei mir bei der zweiten Reihe mit Laursen, Andrade, Ramos und deMedina auch nicht Bange wäre.

Im Sturm sieht es da schon spannender aus, Kontinuität mit Krüger und Serra in der Startelf oder Belohnung für Lasme und Hack. Möglicherweise ja sogar eine Mischung aus Beidem, um den Gegner maximal unter Druck zu setzen.

Und über allen Überlegungen schwebt weiterhin das Damoklesschwert der Testergebnisse Covid der anstehenden Trainingswoche.
Mein Heimatverein seit 1966.

2

Dienstag, 11.01.2022, 09:29

Ich hoffe, es wird nicht der Fehler gemacht, das Thema Pflichtsieg überzustrapazieren. Auch wenn man sich das wünschen mag, es gibt für uns keine einfachen Spiele. Ziel sollte ein Sieg natürlich sein, aber selbstverständlich ist er nicht.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Dienstag, 11.01.2022, 09:43

Natürlich ist ein Sieg nie einfach, aber gegen Fürth sollte man einfach gewinnen. Wichtig hierzu ist, von der ersten Minute an wach zu sein.

Für mich sollte Serra erstmal auf die Bank. Ich bin zwar nicht der Meinung, dass ein Tor automatisch einen Platz in der Startelf garantiert, aber wenn Lasme trifft und sein direkter Konkurrent schlecht spielt, dann ist es das falsche Signal Lasme auf die Bank zu setzen und Serra spielen zu lassen. Es ist natürlich auch möglich, dass wir mit zwei Spitzen beginnen, dann müsste eventuell Krüger weichen, der gegen Freiburg auch nicht überzeugen könnte.

4

Dienstag, 11.01.2022, 09:45

Das erste und letzte Mal, dass wir in der Rückrunde als Favorit in ein Spiel gehen. Schade, dass Klos fehlt. Seine Bilanz gegen Fürth ist überragend.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Beiträge: 1 095

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11.01.2022, 09:53

Wie oft wurde hier schon geschrieben: ein Sieg ist ein MUSS ! Das wird eine ganz schwere Kiste. Leitl sagte nach dem Remis gegen Stuttgart, er werde seine Taktik auch in Zukunft nicht ändern, also Mauern, bis der Notarzt kommt. Da wird es nicht einfach, die richtige Balance zwischen bedingungsloser Offensive und nötiger Absicherung hinten zu finden. Wenn nach 95' ein erkämpftes 1:0 dabei herauskäme, wäre ich hochzufrieden.
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

6

Dienstag, 11.01.2022, 10:07

Ein Spiel, in das beide mit der Devise gehen: "Wenn wir gegen die nicht gewinnen, gegen wen dann?"

Fürth kann irgendwie jetzt schon befreit aufspielen. Alles andere als ein Abstieg als Tabellenletzter wäre eine riesen Überraschung und das wissen sie auch. Also ist das auch gefährlicher als es aussieht, ohne den Gegner unnötig stark zu reden. Aber den Druck haben wir.

Sofern alle gesund sind, würde ich erst einmal nicht viel ändern. Man könnte höchstens über den etwas flinkeren und spielstärkeren Hack für Krüger nachdenken und Prietl zurückbringen, dann für Vasiliadis. Serra braucht wirklich einfach Spiele und wenn er nicht gegen einen gefühlten Zweitligisten Selbstvertrauen aufbauen kann, dann vermutlich nie. Er muss dafür gar nicht mal treffen, sondern zumindest mit einem guten Gefühl vom Platz gehen.
Deutscher Sportclub Allez! Du wirst nie untergehen. Scheißegal was passiert, wir sind immer bei dir!

Beiträge: 4 119

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11.01.2022, 10:32

Ganz schweres Spiel da der Druck bei uns liegt. Wir "müssen" das Spiel gewinnen im Kampf gegen den Nichtabstieg. Von Führt hingegen erwartet quasi niemand mehr etwas.

Dennoch denke ich werden wir die 3 Punkte hier behalten. Die Mannschaft ist gefestigt und eingespielt. Und die Leistungen stimmen auch.
An der Aufstellung würde ich erstmal nichts ändern. Außer einer aus dem Duo Piper/Nilson kann nicht spielen. Vielleicht noch Prietl rein für Vasiliadis.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Beiträge: 560

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11.01.2022, 10:37

Das Spiel wird kein Selbstläufer. Eine 100-Prozent-Leistung ist erforderlich.
Dennoch ist ein Sieg Pflicht. Da sollte man nicht drumherum reden. Die Mannschaft weiß das auch, dass sie das Spiel gewinnen muss. Anderes zu behaupten wäre da auch einfach unglaubwürdig.
Das Problem ist auch nicht, dass die Mannschaft zu viel Druck hat, sondern die Gefahr, dass sie das Spiel auf die leichte Schulter nimmt.
Was die Aufstellung betrifft, hat Kramer doch ein schönes Luxusproblem. Tor und 4er-Kette stehen. Davor kann er Prietl, Castro, Hack und Lasme ohne Qualitätsverlust in die erste Elf nehmen - oder von der Bank bringen. Wimmer, Okugawa und Schöpf sind aber gesetzt.

9

Dienstag, 11.01.2022, 10:43

Zweimal der Wunsch Prietl für Vasiliadis, womit hat das zu tun? Für mich ist Sebi derzeit die bessere Lösung als Priti, gerade wenn wir höchstwahrscheinlich das Spiel machen müssen.

Unabhängig davon sehe ich es auch als durchaus schweres Spiel gegen höchstwahrscheinlich sehr defensive Kleeblätter an und wäre auch mit einem mühsamen 1:0 hoch zufrieden. Meist tun wir uns ja schwerer, wenn wir das Spiel machen müssen und mehr als drei Punkte gibt es ja auch nicht dafür.
Mein Heimatverein seit 1966.

10

Dienstag, 11.01.2022, 10:50

Zweimal der Wunsch Prietl für Vasiliadis, womit hat das zu tun? Für mich ist Sebi derzeit die bessere Lösung als Priti, gerade wenn wir höchstwahrscheinlich das Spiel machen müssen.

Unabhängig davon sehe ich es auch als durchaus schweres Spiel gegen höchstwahrscheinlich sehr defensive Kleeblätter an und wäre auch mit einem mühsamen 1:0 hoch zufrieden. Meist tun wir uns ja schwerer, wenn wir das Spiel machen müssen und mehr als drei Punkte gibt es ja auch nicht dafür.


Ich erkenne hier den Wunsch nirgends. Zumindest hab ich ihn nicht geäußert und bei 419312 kann ich das auch nicht erkennen. Das ist eher ein "Ich kann gut mit der Aufstellung leben, aber wenn was ändern, dann müsste der Kapitän wieder kommen" - Das in Verbindung mit der wahrscheinlichen Unverzichtbarkeit von Schöpf, führt automatisch dazu, Vasiliadis dafür zu opfern. Zumal er in Freiburg für mich auch mit schwächster Armine war. Aber wenn er wieder beginnt, bin ich genau so einverstanden.
Deutscher Sportclub Allez! Du wirst nie untergehen. Scheißegal was passiert, wir sind immer bei dir!

11

Dienstag, 11.01.2022, 11:13

Sollten alle fit/negativ sein hat unser Trainer das Luxusproblem, einen Spieler zu finden, den er anstatt Prietl auf die Bank setzt. Aber so nah bin ich natürlich nicht an der Mannschaft um beurteilen zu können, wie sich die Nichtberücksichtigung eines fitten Mannschaftskapitäns auswirken würde.

Ich persönlich würde an der Aufstellung nichts ändern. Ich fand auch Krüger und Serra nicht so schlecht, wie es einige hier geschrieben haben. Schließlich haben auch die beiden ihren Teil dazu beigetragen, dass Freiburg am Ende müde wirkte.

Letztendlich wird es aber auf die Einstellung ankommen. Da ist es eigentlich egal, wer anspielt.

12

Dienstag, 11.01.2022, 11:40

Bin bei meiner Wunschaufstellung aktuell auch genau beim Eventfan. Wie an anderer Stelle bereits geschrieben würde ich Hack für seine couragierte Leistung mit einer Startelfnominierung belohnen. Lasme ist für mich im Moment der perfekte Einwechselstürmer. Der macht immer was überraschendes, was uns Fans zwar oftmals zum Haare raufen bringt, aber auch mal super klappt wie am Samstag mit dem Tor zum 2:2.

Prietl ist für das Mannschaftsgefüge und als Kapitän wichtig. Das sieht zwar oft unspektakulär aus, der läuft aber enorm viele Löcher zu und sollte daher wieder als 6er starten. Vasiliadis war am Samstag schwach. Außerdem ist seine Spielweise enorm körperbetont und auch verletzungsanfällig, dem tut eine kurze Pause auch ganz gut.

Ansonsten erwarte ich auch ein Spiel wie seinerzeit vor 2 Jahren das letzte Heimspiel vor Corona in der 2.Liga zu Hause gegen Wehen. Ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht ist Pflicht, und am Ende wird irgendwie ein 1:0 "reingewürgt".

13

Dienstag, 11.01.2022, 11:59

Twitter News von der FHS: Kann sein, dass sich der Sturm von alleine aufstellt. "Nathan de Medina und Janni Serra fehlen krank, ansonsten sind alle dabei"

Edit: Für den Fall, dass Serra ausfällt, würde ich erst recht Hack beginnen lassen und mich ganz vorne zwischen Krüger und Lasme entscheiden. Im Zweifel keinen gelernten Mittelstürmer zum Einwechseln zu haben, würde ich nicht riskieren.
Deutscher Sportclub Allez! Du wirst nie untergehen. Scheißegal was passiert, wir sind immer bei dir!

14

Dienstag, 11.01.2022, 12:02

Nochmal so eine (Nicht-)Leistung wie beim Hinspiel wird es nicht geben. Kramers Konzept greift immer mehr und das Selbstbewusstsein unserer Mannschaft steckt auch das Fehlen mehrerer Stammspieler weg. Wenn die Abwehr dann bei den erwartbaren Gegenstößen aufmerksam ist, wird Fürth nur schwer eine Chance haben. Der Fußball schreibt ja gerne Geschichten, deswegen würde ich Hack spielen lassen. Der wurde ja bei seinem Debüt vom Fürther Publikum besonders willkommen geheißen und hat sicherlich noch etwas gut zumachen :arminia:
Gerne wieder mit dem gleichen Personal, auch wenn ich Lasme auch schon vor der 60 Minute sehen möchte.
Freitagabend, mach alle Flutlichter an - Über der Schüco mein Logo, die Leute jubelnd im Rang

15

Dienstag, 11.01.2022, 12:04

DeMedina und Serra "krank" und laut Arminia nicht beim Training. Da hoffen wir mal das es nicht noch mehr werden.
Mein Heimatverein seit 1966.

16

Dienstag, 11.01.2022, 18:20

Arminia auf Twitter:
Am Sonntag gegen @kleeblattfuerth dürfen wir 750 Zuschauer in der SchücoArena begrüßen. Wir werden morgen bekannt geben, wie wir diese 750 Eintrittskarten vergeben werden. Bis dahin bitten wir um Geduld.

Zudem ist Prietl heute wieder ins Training eingestiegen und hat die komplette Einheit absolviert.

Beiträge: 3 250

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11.01.2022, 19:15

Ich sage, dass Prietl die vollen 90 Minuten spielen wird. Er läuft eh jedes Spiel am meisten Kilometer. Der wird seinen Schnitt auf jeden Fall halten wollen :D auch wenn es paar km weniger sein sollten.

18

Dienstag, 11.01.2022, 19:36

Ich sage, dass Prietl die vollen 90 Minuten spielen wird. Er läuft eh jedes Spiel am meisten Kilometer. Der wird seinen Schnitt auf jeden Fall halten wollen :D auch wenn es paar km weniger sein sollten.



Also bei einer Doppelsechs Prietl/Vasiliadis gegen destruktiv und defensiv spielende Fürther hätte ich eher Bauchschmerzen. Wir sind sowieso schon offensiv limitiert, eigentlich brauchen wir da keine zwei Vollmaschinen. Ich würde gerne Castro von Anfang an sehen, weil wir einfach Erfahrung brauchen, jemand der halt gibt. Das vermiss ich bei Prietl bis heute, der für mich als Kapitän zumindest was das dirigieren/Kommunizieren angeht auf dem Platz nicht gerade eine optimale Wahl ist.

Lasme hat sich mmn einen weiteren Startelfeinsatz verdient, vorallem seine Schnelligkeit (wenn man es denn endlich hinbekommt tiefe Läufe und Schnittstellen Pässe zu spielen) könnte gerade gegen eine langsame Fürther Abwehr hilfreich sein.
Hoffen auf den Sieg & wissen ganz genau - die Zeit ist Reif für Schwarz-Weiß-Blau!

19

Dienstag, 11.01.2022, 19:44

Der Beitrag von Craig trifft ziemlich gut auch mehr Gedanken zur Situation. Ob die Fürther Defensive allerdings wirklich langsam ist kann ich nicht beurteilen, aber Geschwindigkeit im Angriff kann ja nicht schaden.
Mein Heimatverein seit 1966.

20

Dienstag, 11.01.2022, 19:55

Lasme finde ich am effektivsten als Einwechselspieler gegen müde Abwehrspieler und bei Kontersituationen. Da gegen Führt zu erwarten ist, dass wir das Spiel mit Ball machen müssen, sehe ich ihn nicht in der Startelf.

Bei Prietl wird es drauf ankommen, ob er konditionell schon Matchhärte hat. Nach einer Coronainfektion berichten viele ja über reduziertes Lungenvolumen. Da ist ein absolviertes Training und ein zu bestreitendes Match schon ein Unterschied.