Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 22.10.2019, 00:50

11. Spieltag: Dynamo Dresden - Arminia

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

-
Vor dem Pokalspiel gegen Schalke steht für uns am kommenden Samstag zunächst noch das Spiel in Dresden an.
Für Dynamo läuft die Saison bislang alles andere als gut. Durch die Niederlage in Fürth rutschten die Sachsen mittlerweile auf den vorletzten Tabellenplatz ab.
Das ist aber sicher kein Grund diese Aufgabe auf die leichte Schulter zu nehmen.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass wir mit der Aufstellung aus der gestrigen 2. Halbzeit starten, also Yabo für Edmundsson. Es gibt ansonsten eigentlich keinen Grund etwas zu verändern.

2

Dienstag, 22.10.2019, 01:18

Ja Moin. Ich dachte, wir wären noch beim HSV? 8|

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 1 072

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22.10.2019, 09:03

Finde ich schade, dass dieses Spiel so in den Hintergrund rückt und für viele nur das "Vorspiel" für Schalke ist. Das ist ein immens wichtiges Auswärtsspiel gegen einen Gegner, gegen den wir immer ganz gut ausgesehen haben. Mit einem Sieg stehen wir aufgrund des direkten Duells der "Big Two" auf einem direkten Aufstiegsplatz. Das sollte in meinen Augen sehr viel mehr Beachtung finden als ein "Bonusspiel" in der 2. Pokalrunde.

Wechsel wird es keine geben denke ich. Auch Edmundsson sollte meiner Meinung nach anfangen. Das ist jetzt die Aufgabe der Mannschaft und des Trainerteams ihn stark zu reden. So ein Fehler passiert nun mal. Kein Problem. Das was er Positives auf den Platz bringt, wiegt mehr, auch wenn ihm gestern die Verunsicherung anzumerken war danach. Yabo ist aber der bessere Joker, daher würde ich mich dieser Option nicht berauben.

In Dunkeldeutschland brennt ganz schön der Baum und wir sind eine gefestigte Spitzenmannschaft. Das sollten/müssen wir nutzen um uns weiter oben festzusetzen.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 10 162

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22.10.2019, 09:50

Ich denke, niemand sieht dieses Spiel als Vorspiel für Schalke. Was zählt ist vor allem die Liga. Alles Andere ist Bonus. Deshalb ist es wichtig weiter so konzentriert aufzutreten. Solche Abspielfehler wie gestern dürfen nicht passieren. Bei Dünamo brennt schon der Baum. Die werden alles einwerfen, was geht. Wir sollten das so cool wie in Osnabrück ausspielen. Immer schön den Gegner laufen lassen und dann zuschlagen. Gut, auf Kone muss man aufpassen. Der Junge ist schnell und trifft auch die Bude. Die Dünamo Abwehr bisher ziemlich löchrig, was wir nutzen sollten.
Aus diesem Grund werden die Müllsäcke auch nicht volle Pulle auf Offensive setzen.
Dass Dresden punktemässig immer ein gutes Pflaster war, ist richtig, bedeutet aber nicht automatisch drei Punkte. Also hinfahren, einnetzen und dann innerhalb einer Stunde das Stadion verlassen, sonst ist die Karenzzeit überschritten. Wissen wir ja aus Erfahrung, sonst wird s kritisch.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

5

Dienstag, 22.10.2019, 13:33

Also hinfahren, einnetzen und dann innerhalb einer Stunde das Stadion verlassen, sonst ist die Karenzzeit überschritten. Wissen wir ja aus Erfahrung, sonst wird s kritisch

Haha, ja, vielen Dank für die Erinnerung an ein wirklich legendäres Auswärtsspiel.
Das wird sicherlich auch ein ganz anderes Spiel als gestern gegen den HSV. Dynamo muss natürlich unbedingt punkten haben aber einen kompletten Negativlauf. Dazu fehlt denen am Samstag auch deren Kapitän Müller wegen der 5.gelben Karte. Wenn alle fit bleiben ist ja schon die Frage wie denn der 18er kader aussehen wird. Gestern mussten ja auch schon z.B. Weihrauch und Schiplock komplett zu Hause bleiben. Welch positive Entwicklung auch in diesem Bereich.

Beiträge: 10 162

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22.10.2019, 14:06

Ich werde auf Auswärtssieg tippen. Was mich aber skeptisch macht, ist unsere Auswärtsstatistik. Vier Spiele hintereinander gewonnen. Wie wahrscheinlich ist es, dass wir da noch einen( oder zwei) draufsetzen:)
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

7

Mittwoch, 23.10.2019, 11:38

Dresden wird versuchen gegen uns den Bock umzustoßen. Sie werden versuchen über Kampf ins Spiel zu kommen. Das sollte uns wohl gelegen kommen, da wir wie ins Osnabrück den Ball laufen lassen können. Wir sind besser in Form und haben das bessere Kollektiv. Läuft alles normal gewinnen wir dort mit ein oder zwei Toren Unterschied.

Beiträge: 1 072

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23.10.2019, 11:52

Dresden wird versuchen gegen uns den Bock umzustoßen. Sie werden versuchen über Kampf ins Spiel zu kommen. Das sollte uns wohl gelegen kommen, da wir wie ins Osnabrück den Ball laufen lassen können. Wir sind besser in Form und haben das bessere Kollektiv. Läuft alles normal gewinnen wir dort mit ein oder zwei Toren Unterschied.


3 Zeilen, 9 Euro Phrasenschwein :lol:

Hast ja aber recht ;)
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 865

Dabei seit: 11.06.2009

Wohnort: Südwestfalen -- vorher Bielefeld

Beruf: Selbst&Ständig

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 24.10.2019, 20:03

Die Schiedsrichteransetzung:
Felix Zwayer (SR) / Rafael Foltyn (SR-A. 1) / Jochen Gschwendtner (SR-A. 2) / Florian Badstübner (4. Offizieller) / Tobias Reichel (VA) / Henrik Bramlage (VA-A)
"Papa kommt bestimmt in den Himmel! Der war Arminia-Fan und hatte die Hölle schon auf Erden!"

:Hail: :arminia:

10

Donnerstag, 24.10.2019, 20:11

Ganz gefährliches Spiel zwischen den Highlights HSV und Schalke. Hoffentlich lässt sich kein Spieler unbewusst hängen angesichts des scheinbar leichten und angeschlagenen Gegners.
Eigentlich gibt es keinen Grund zu wechseln.

11

Donnerstag, 24.10.2019, 21:54

Ich glaube, dass das HSV Spiel die Sinne der Spieler eher geschärft hat. Das bedeutet nicht, dass wir in Dresden zwangsläufig gewinnen, denn die haben schon starke Spieler und ne laute Kulisse im Hintergrund. Dennoch glaube ich an eine starke Leistung. Wenn am Ende nen Remis dabei rauskommt, kann man wahrscheinlich damit leben.

12

Freitag, 25.10.2019, 07:04

Eigentlich bin ich ja immer sehr positiv gestimmt, bin für Morgen aber auch etwas skeptisch, da ich auch befürchte, dass bei einigen der Fokus schon auf dem Pokalsspiel liegen könnte und man nicht mit letzter Konsequenz aufläuft.

Pünktchen wäre für mich voll okay.

Der Reiz aber dann diese Woche Tabellenführer zu werden, sollte ja vielleicht dennoch ausreichend motivieren.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

13

Freitag, 25.10.2019, 08:20

Eigentlich bin ich ja immer sehr positiv gestimmt, bin für Morgen aber auch etwas skeptisch, da ich auch befürchte, dass bei einigen der Fokus schon auf dem Pokalsspiel liegen könnte und man nicht mit letzter Konsequenz aufläuft.

Pünktchen wäre für mich voll okay.

Der Reiz aber dann diese Woche Tabellenführer zu werden, sollte ja vielleicht dennoch ausreichend motivieren.


Sehe ich ähnlich. Unangenehme Aufgabe zwischen den zwei Heimspiel-Highlights. Bei der momentanen Situation von Dynamo kann die Stimmung schnell in die eine oder andere Richtung kippen. Mit einem frühen Tor bringen wir den Kessel wahrscheinlich zum schweigen, wenn sie stark aufspielen und in Führung gehen, wird es richtig schwer für uns.

Das Spiel in Dresden halte ich inzwischen auch für wesentlich wichtiger, als den Pokalabend. In der Liga kann dieses Jahr richtig was gehen. Gegen die beiden Top-Mannschaften waren wir auf Augenhöhe. Nürnberg und Hannover schwächeln, die Plätze 3 bis 6 sind mit Mannschaften belegt, die keiner dort vermutet hätte. Kann in 5 Spieltagen schon anders aussehen, aber wenn wir bei der momentanen Ausgeglichenheit der Liga weiter so gut punkten, kann es eine sehr spannende Saison für uns werden, vielleicht sogar bis zum Schluss.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

14

Freitag, 25.10.2019, 09:02

Wir haben wahrscheinlich alle Bock auf einen erneuten Pokalrausch, trotz allem haben wir ja in der 3. Liga gesehen, was für Konsequenzen das dann immer in den Spielen danach hatte. Da wurde dann regelmäßig verkackt und der Aufstieg wurde noch eine kleine Hängepartie, obwohl wir den wohl mit Abstand stärksten Kader in der 3. Liga hatten.

Aber feiern wir die Feste einfach so wie sie fallen :arminia:
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

15

Freitag, 25.10.2019, 09:37

Mentalität bzw. Motivation hängen ja beim Sport auch häufig daran, in welcher körperlichen Verfassung man sich befindet und wie gut man sich fühlt. In der Reihe HSV - Dresden - Schalke - Kiel ist das schon ein mächtiges Programm, was dort innerhalb von 13 Tagen absolviert werden muss.

Unser psychologischer Vorteil in Dresden sollte aktuell darin liegen, dass man sich voll und ganz auf seine Stärken innerhalb der Mannschaft verlassen kann. Das hat Arminia in jedem bisherigen Spiel im Saisonverlauf eindrucksvoll demonstriert.

Ich gehe ebenfalls davon aus, dass am Samstag die gleiche Formation anspielt, die gegen Hamburg angestoßen hat. Es sei denn, dass Reinhold Yabo sich im Training in Bestform präsentiert und eventuell den Vorzug vor Cebio Soukou bekommt.

Beiträge: 7 170

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 25.10.2019, 09:48

Dresden sollte für jeden Spieler ein ähnliches Highlight, wie der HSV sein. Das Stadion ist zwar nur etwas größer als das unsrige, aber wegen der herausragenden Stellung von Dynamo im Ostdeutschen Fußball ist die Hütte immer voll. Darüber hinaus hat Arminia zwar lange auf eine Begegnung mit Dynamo warten müssen, aber die Spiele waren dann fast immer herausragend, knapp, dramatisch oder kurios. Ich habe bisher nur ein Heimspiel gegen Dresden nicht live im Stadion verfolgen können und freue mich jetzt schon auf die nächste Begegnung. Dabei bin ich weit davon entfernt die Dresdener irgendwie sympathisch zu finden, aber die Spiele sind trotz dessen oder gerade deswegen häufig etwas Besonderes. Natürlich kann man sagen, dass hier nur der Tabellenvorletzte kommt, aber das alleine wird der Begegnung nicht gerecht und das sollten auch die Spieler verinnerlichen. Zumal es als Spieler im Profifußball eh die Aufgabe sein sollte sich nur auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Alles andere ist Lesen im Kaffeesatz.

Für mich ist Dresden jedenfalls ein größeres Highlight als ein Pokalspiel gegen Schalke, nach dem man mit hoher Wahrscheinlichkeit eh mit leeren Händen dasteht. Dafür ist dann ab Sonntag immer noch Zeit.



Wir haben wahrscheinlich alle Bock auf einen erneuten Pokalrausch, trotz allem haben wir ja in der 3. Liga gesehen, was für Konsequenzen das dann immer in den Spielen danach hatte. Da wurde dann regelmäßig verkackt und der Aufstieg wurde noch eine kleine Hängepartie, obwohl wir den wohl mit Abstand stärksten Kader in der 3. Liga hatten.

Dann sollte man sich wohl ehr um das Spiel gegen Kiel sorgen machen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

17

Freitag, 25.10.2019, 10:35

Zwei Bundesliga erfahrene Schiedsrichter hintereinander, das hat es auch lange nicht gegeben. Bin mir sicher wenn hinter uns nicht Aue sondern ein für den DFB / DFL interessanterer Club stehen würde, Bochum oder Nürnberg z.B., dann hätten wir wieder Dankert bekommen.. Mit einem Punkt könnte ich Morgen ebenfalls gut leben, aber ich tippe einen optimistischen 2:1 Auswärtssieg. Yabo würde ich für Edmundsson anspielen lassen. Den Fehler kreide ich ihm nicht groß an, aber Yabo war nach seiner Einwechslung einfach zu stark um jetzt auf der Bank zu sitzen.

Beiträge: 6

Dabei seit: 29.07.2019

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

18

Freitag, 25.10.2019, 10:36

Seltsamerweise habe ich überhaupt nicht das Gefühl, dass die Mannschaft das Spiel nicht ernst nehmen könnte - auch nicht unterbewusst. Außerdem denke ich, dass das Trainerteam dieser Gefahr mit allen Mitteln entgegenwirkt und auch da habe ich das Gefühl, dass Trainerteam und Mannschaft eine Einheit bilden und das ganze sehr konzentriert angehen.
Also alles in allem bin ich sehr optimistisch eingestellt was das Spiel in Dresden angeht.

Ich sach mal das wird ein spektakuläres 1:4 :bier: :spring:
Nix erwarten - auf alles hoffen!

Beiträge: 1 072

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

19

Freitag, 25.10.2019, 10:52

Seltsamerweise habe ich überhaupt nicht das Gefühl, dass die Mannschaft das Spiel nicht ernst nehmen könnte - auch nicht unterbewusst. Außerdem denke ich, dass das Trainerteam dieser Gefahr mit allen Mitteln entgegenwirkt und auch da habe ich das Gefühl, dass Trainerteam und Mannschaft eine Einheit bilden und das ganze sehr konzentriert angehen.
Also alles in allem bin ich sehr optimistisch eingestellt was das Spiel in Dresden angeht.

Ich sach mal das wird ein spektakuläres 1:4 :bier: :spring:


Geht mir ganz genau so. Die Mannschsft wirkt ultra fokussiert und sehr gefestigt. Es spricht aktuell nichts dafür, dass ein Schlendrian eintreten sollte. Wobei die Wahrscheinlichkeit eines Treffers natürlich von Spieltag zu Spieltag steigt, wenn man Woche für Woche von "Typisch Arminia" ausgeht. :lol:

Was ich damit sagen will: Natürlich werden wir früher oder später ein Spiel verlieren, mit dem man vorher nicht gerechnet hat. Hoffen wir, dass das noch ein bisschen dauert.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 4 247

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

20

Freitag, 25.10.2019, 17:57

Das Spiel ist für mich viel wichtiger als der Pokal. Wenn es morgen nicht gut läuft, können wir auf Platz 4 runter rutschen. Hoffentlich wird das nicht passieren. Wenn Aue heute wieder gewinnt, reicht uns nicht mal ein Unentschieden.
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste