Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26.08.2019, 14:23

5. Spieltag: Arminia - SpVgg Greuther Fürth

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Weiter geht es am Samstag gegen die Fürther, die auch recht gut in die Saison gestartet sind.
Mit einem weiteren Sieg könnten wir uns vor der Länderspielpause erst mal oben festsetzen.
Behrendt fällt nun also leider länger aus, ich tippe mal auf Nilsson und Pieper als Start-IV.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beaker« (26.08.2019, 18:20)


Beiträge: 1 030

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

2

Montag, 26.08.2019, 14:40

Mit 15 Punkten als Tabellenführer nach Hannover. Riecht nach Montag Abend! ;)


Nicht ganz so, wie ich es bei der Spielplanbekanntgabe "vermutet" habe :lol: und auch kein Montag, aber du hast Recht. Ein Sieg würde für ein sehr gutes Gefühl in der Länderspielpause sprechen und man wäre ziemlich sicher mindestens Zweiter.

Man kann davon ausgehen, dass die 11, die in Regensburg ab der 6. Minute gespielt hat auch beginnen wird. Selbst wenn ein möglicherweise nachverpflichteter IV ein absoluter Hochkaräter ist.

Trotz gutem Fürther Saisonstart sollten wir in dieses Heimspiel als klarer Favorit gehen.

Interessanter Fakt am Rande: Sollte dieses Spiel nicht verloren gehen, werden wir während der Länderspielpause ein halbes Kalenderjahr in Pflichtspielen unbesiegt sein.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Montag, 26.08.2019, 14:55

Die SpVgg Greuther Fürth kommt als aktueller Tabellensechster. Am vergangenen Spieltag haben die Fürther in Hannover eher unglücklich "nur" einen Punkt geholt, hätten in der Tabelle also durchaus auch vor uns landen können.

Die Bilanz der letzten drei Spielzeiten ist nicht so prall. Letzte Saison haben wir zu Hause im Auftaktspiel 3:2 verloren und auswärts 2:2 unentschieden gespielt. Insgesamt 3 x Remis, 2 x verloren und nur 1 x gewonnen. Besiegen konnten wir die Fürther in den letzten drei Heimspielen nicht.

Die "Kleeblätter" führen schon seit Jahren die Ewige Tabelle der 2.Liga an und spielen seit 1997, von einem Kurzausflug in die 1.Liga 2012/2013 abgesehen, ununterbrochen zweitklassig. Auch von 1963 bis 1983 waren sie ununterbrochen zweitklassig. Ab 1983 folgte dann der Absturz, der bis in die Niederungen der Landesliga führte. 1996 fusionierte die SpVgg Fürth mit der TSV Vestenbergsgreuth (Bayernkiller :D ) und 1997 schaffte man die Rückkehr in die 2.Liga. Die "Kleeblätter" waren in der Vorkriegszeit eine Hausnummer im deutschen Fußball und waren 1914, 1926 und 1929 Deutscher Meister.

Der aktuelle Trainer Stefan Leitl, eigentlich ein Ingolstädter (würg) Urgestein, beerbte seinen Vorgänger Damir Buric im Februar 2019 als die Kleeblätter akut vom Abstieg bedroht waren und konnte den Klassenerhalt mit Tabellenplatz 13 sichern.

Beiträge: 10 055

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

4

Montag, 26.08.2019, 14:55

Auswärts haben die Kleeblätter gut gepunktet. Sieg in Pauli und Remis in Hannover mit Chancen zum Sieg.
Irgendwie erinnere ich mich, dass die Fürther auf der Alm das ein oder andere Spiel gedreht haben, wo wir eigentlich wie der sichere Sieger aussahen.
Saisonübergreifend acht Spiele ohne Niederlage- man ist fast geneigt zu sagen " irgendwann reißt jede Serie". Aber bitte nicht am nächsten Samstag!
Ich denke wir spielen voll auf Sieg . Und das mit derselben Mannhaft wie in Regensburg mit Pieper als IV.
Insgesamt ein schöner Saisonstart, den wir uns ein bisschen vergolden können. Umgeben von den zwei Alphatieren fühlen wir uns ziemlich wohl . Kann gerne noch ne Weile so bleiben.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 3 585

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

5

Montag, 26.08.2019, 15:37

Interessanter Fakt am Rande: Sollte dieses Spiel nicht verloren gehen, werden wir während der Länderspielpause ein halbes Kalenderjahr in Pflichtspielen unbesiegt sein.

Ingolstadt schon vergessen? Die letzte Niederlage war am 21. April. :huh:

Beiträge: 1 030

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

6

Montag, 26.08.2019, 15:43

Interessanter Fakt am Rande: Sollte dieses Spiel nicht verloren gehen, werden wir während der Länderspielpause ein halbes Kalenderjahr in Pflichtspielen unbesiegt sein.

Ingolstadt schon vergessen? Die letzte Niederlage war am 21. April. :huh:


Tatsache! Verdrängt :lol:
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 95

Dabei seit: 8.12.2013

Wohnort: Senne 1

Beruf: Bauretter

  • Nachricht senden

7

Montag, 26.08.2019, 18:10

5:1 Klatsche gegen Köln auch verdrängt ?
Ist natürlich auch die Frage wie man ein halbes Kalenderjahr definiert .. :hi:

Wenn ihr nach Hause geht, könnt ihr den ganzen Müll bei euren Frauen, Kindern, Freundinnen abladen. (C. Rump)

Beiträge: 567

Dabei seit: 9.04.2012

Wohnort: Zwischen Tinnef + Zwiebel

Beruf: Leider kein Fußballprofi

  • Nachricht senden

8

Montag, 26.08.2019, 22:20

Zuschauerzahl Soll: 20.000 + x!
Alles darunter wäre eine Enttäuschung.
Das Team hat sich mit seinem feinen Leistungen eine schöne Kulisse verdient.
Und der geneigte Zuschauer bekommt dort z.Zt. ordentlich was geboten.

Beiträge: 2 621

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

9

Montag, 26.08.2019, 22:30

Zuschauerzahl Soll: 20.000 + x!
Alles darunter wäre eine Enttäuschung.
Das Team hat sich mit seinem feinen Leistungen eine schöne Kulisse verdient.
Und der geneigte Zuschauer bekommt dort z.Zt. ordentlich was geboten.


Mit dem Erfolg wird sicherlich auch die Zahl der Eventfans wieder steigen. Wobei Greuther Fürth nicht gerade so die bekannte Größe ist für diese Klientel. Aber mal gucken. Wetter soll ja gut werden :D
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

10

Dienstag, 27.08.2019, 07:17

Warum denkt ihr denn immer, Zuschauerzahlen würden explodieren? Fürth ist ähnlich "unattraktiv" wie Aue. Da wird das Stadion nur voll, wenn es am letzten Spieltag um die Wurst geht. Ich wäre nicht überrascht, wenn die 20.000 auch diesmal nicht geknackt würde. Zumal ich auch noch von keiner Push-Aktion (Kinder umsonst) gehört habe.

11

Dienstag, 27.08.2019, 07:39

Wenn 17.000 kommen, wäre es viel...leider. So richtig lassen sich die Bielefelder nicht motivieren, was ich nach wie vor sehr schade finde. Positiv ist sicherlich, dass die Zuschauerzahlen kontinuierlich leicht gestiegen sind, aber Spiele wie Sandhausen, Aue oder Fürth interessiert dann eben doch zu wenige. Gästefans bringen die auch nicht mit und so kommen dann eben Zahlen um die 15.000 heraus.

Beiträge: 7 134

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27.08.2019, 09:31

Eigentlich ist gerade Fürth ein attraktives Spiel. Die Tabellenkonstellation ist nicht schlecht, beim Blick auf den Saisonverlauf dürfen einige Tore erwartet werden und auch in der Vergangenheit waren Spiele gegen Fürth selten Nullnummern. Hinzu kommt, dass die Spielvereinigung zwar der kleinere der beiden fränkischen Clubs ist, aber Fußballhistorisch - wenn auch meist in der zweiten Reihe - trotzdem schon eine Hausnummer ist. Außerdem respektiere ich, dass die sich durch gute Arbeit in der zweiten Liga zu einer festen Größe etabliert haben.

Aber gut. Das sind meine Maßstäbe und nicht die der breiten Masse.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 10 055

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27.08.2019, 09:45

Die Zuschauerzahlen der letzten Spiele gegen Fürth:
16.000
12.500
16.000

Ich tippe mal auf knapp 17.000 . Alles andere ist Wunschdenken.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

14

Dienstag, 27.08.2019, 14:37

Aus der Gruft

Mit dem Erfolg wird sicherlich auch die Zahl der Eventfans wieder steigen. Wobei Greuther Fürth nicht gerade so die bekannte Größe ist für diese Klientel. Aber mal gucken. Wetter soll ja gut werden
Nur mal so zwischendurch, bin nur ein Mitleser, aber furchtbar alt. Deshalb, und überhaupt nicht böse gemeint, zum Begriff "Eventfan". Habs mir nur zufällig rausgegriffen, den Post .. Auch ich hatte in jungen Jahren eine gewisse, na ja, beinahe schon Verachtung für diese Form des Almbesuchers. Also für Leute, die erstmal abwarten dass die Mannschaft Erfolg hat, um dann mal vorbeizuschauen. Anstatt eisern auch nach einer Niederlagenserie tapfer bei Dauerregen zur Alm zu latschen. Ich könnte jetzt aus der Schule plaudern, habe aber die Erfahrung gemacht dass jüngere Fans herzlich desinteressiert sind an Erzählungen aus alten Zeiten, da wäre ja auch ne andere Stelle hier im Forum. Also keine Erzählungen von meinen wassertriefenden Besuchen z.B. des Spiels gegen Bayer Leverkusen vor gerade mal viereinhalbtausend, nach Niederlagenserie (1:0, in der ersten Minute, dabei bliebs, irgendwann in den späten 70ern, ganz merkwürdiges Spiel). Also nur soviel: Diese "Eventfans" sind häufig ältere Genossen gleich mir, die früher durchaus jedes Spiel mitnahmen, ohne den heute obligatorischen Regenschutz übrigens. Die aber einfach nicht mehr so können, physisch. Freut euch darüber dass diese alten Säcke ihren Arsch gelegentlich nochmal hochbekommen, ist doch ein gutes Zeichen. Und diese Menschen nehmen Kinder und Enkel mit die dringend abgehalten werden müssen von gelb-schwarzen oder blau-weißen Verirrungen. Ganz wichtig. Der erste Besuch der Alm mit Papa oder Onkel oder Opa impft fürs Leben! Nochmal, nicht böse gemeint, aber seid diesen sogenannten Eventfans gesonnen, ihr Jungen! ;)

15

Dienstag, 27.08.2019, 14:52

Zitat

Mit dem Erfolg wird sicherlich auch die Zahl der Eventfans wieder steigen. Wobei Greuther Fürth nicht gerade so die bekannte Größe ist für diese Klientel. Aber mal gucken. Wetter soll ja gut werden
Nur mal so zwischendurch, bin nur ein Mitleser, aber furchtbar alt. Deshalb, und überhaupt nicht böse gemeint, zum Begriff "Eventfan". Habs mir nur zufällig rausgegriffen, den Post .. Auch ich hatte in jungen Jahren eine gewisse, na ja, beinahe schon Verachtung für diese Form des Almbesuchers. Also für Leute, die erstmal abwarten dass die Mannschaft Erfolg hat, um dann mal vorbeizuschauen. Anstatt eisern auch nach einer Niederlagenserie tapfer bei Dauerregen zur Alm zu latschen. Ich könnte jetzt aus der Schule plaudern, habe aber die Erfahrung gemacht dass jüngere Fans herzlich desinteressiert sind an Erzählungen aus alten Zeiten, da wäre ja auch ne andere Stelle hier im Forum. Also keine Erzählungen von meinen wassertriefenden Besuchen z.B. des Spiels gegen Bayer Leverkusen vor gerade mal viereinhalbtausend, nach Niederlagenserie (1:0, in der ersten Minute, dabei bliebs, irgendwann in den späten 70ern, ganz merkwürdiges Spiel). Also nur soviel: Diese "Eventfans" sind häufig ältere Genossen gleich mir, die früher durchaus jedes Spiel mitnahmen, ohne den heute obligatorischen Regenschutz übrigens. Die aber einfach nicht mehr so können, physisch. Freut euch darüber dass diese alten Säcke ihren Arsch gelegentlich nochmal hochbekommen, ist doch ein gutes Zeichen. Und diese Menschen nehmen Kinder und Enkel mit die dringend abgehalten werden müssen von gelb-schwarzen oder blau-weißen Verirrungen. Ganz wichtig. Der erste Besuch der Alm mit Papa oder Onkel oder Opa impft fürs Leben! Nochmal, nicht böse gemeint, aber seid diesen sogenannten Eventfans gesonnen, ihr Jungen! ;)
So sieht es aus. Zustimmung = 100%

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
Time is my only cost time is my only loss

16

Dienstag, 27.08.2019, 16:35

Abgesehen davon, dass ich den "Eventfan" anders definieren würde. Das wäre für mich nicht jemand, der kommt weil die Mannschaft Erfolg hat, sondern weil er ein bestimmtes Einzelevent (Spiel gegen Gegner XY) sehen möchte. Der also in erster Linie eher wegen seinem Interesse am Gegner kommt als wegen dem sportlichen Abschneiden der "eigenen" Mannschaft.
Wer (wieder) kommt weil die Mannschaft (nach einer eventuellen Durststrecke endlich wieder) erfolgreich spielt, der kommt bestimmt noch ein paar Mal mehr in der Saison, der lässt sich sicher auch dazu mitreißen, sich an der Stimmung im Stadion zu beteiligen, und würde von mir eher als "Teilzeit-Almgänger" definiert werden.
Der Eventfan wird wegen Gegner XY kommen. Eventuell noch ein zweites Mal, dann aber eher wegen Gegner YZ. Stimmung wird ihm auch eher egal sein, daher keine Beteiligung zu erwarten (genauso wie die folgenden Anmerkungen, dass die Stimmung ja trotz vieler Leute irgendwie nicht so gut war).
Daher der oft eher negativ behaftete "Eventfan". Dabei sollten sich allerdings Leute wie pröpper in meinen Augen eher nicht als Eventfan, sondern als positiv behafteter "Teilzeit-Almgänger" sehen.

Beiträge: 1 670

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27.08.2019, 19:01

Abgesehen davon, dass ich den "Eventfan" anders definieren würde. Das wäre für mich nicht jemand, der kommt weil die Mannschaft Erfolg hat, sondern weil er ein bestimmtes Einzelevent (Spiel gegen Gegner XY) sehen möchte. Der also in erster Linie eher wegen seinem Interesse am Gegner kommt als wegen dem sportlichen Abschneiden der "eigenen" Mannschaft.
Wer (wieder) kommt weil die Mannschaft (nach einer eventuellen Durststrecke endlich wieder) erfolgreich spielt, der kommt bestimmt noch ein paar Mal mehr in der Saison, der lässt sich sicher auch dazu mitreißen, sich an der Stimmung im Stadion zu beteiligen, und würde von mir eher als "Teilzeit-Almgänger" definiert werden.
Der Eventfan wird wegen Gegner XY kommen. Eventuell noch ein zweites Mal, dann aber eher wegen Gegner YZ. Stimmung wird ihm auch eher egal sein, daher keine Beteiligung zu erwarten (genauso wie die folgenden Anmerkungen, dass die Stimmung ja trotz vieler Leute irgendwie nicht so gut war).
Daher der oft eher negativ behaftete "Eventfan". Dabei sollten sich allerdings Leute wie pröpper in meinen Augen eher nicht als Eventfan, sondern als positiv behafteter "Teilzeit-Almgänger" sehen.



So sieht es aus :thumbup:

Eine Ausnahme gibt es aber: das ist der Event-Fan als User in diesem Forum, der zwar mit mir nicht immer einer Meinung ist, aber durch positive Interpretation der Spieltaktik von UN bisher sehr richtig lag, möge er weiterhin richtig liegen :thumbup:
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

18

Donnerstag, 29.08.2019, 13:00

Eventfan hin oder her, selbst bei den eigefleischten Fans aus unserem Forum gibt es bislang nur eine Seite Kommentare zum Spiel gegen uninteressante(?) Fürther, aber 9 Seiten über den (großen ?) FC Schalke 04.
Selbst bei uns ist wohl ein Spiel gegen traditionsreiche und erfolgreichere Klubs interessanter als gegen die grauen Mäuse.
Auch ich hätte gerne eine stärkere Fanbasis auf der Alm, aber anhand der verkauften Dauerkarten sieht man schon, dass die Basis nur langsam wächst. Die anderen Besucher kommen eher bei dauerhaftem eigenem Erfolg oder bei namhaftem Gegner.

19

Donnerstag, 29.08.2019, 14:03

Eventfan hin oder her, selbst bei den eigefleischten Fans aus unserem Forum gibt es bislang nur eine Seite Kommentare zum Spiel gegen uninteressante(?) Fürther, aber 9 Seiten über den (großen ?) FC Schalke 04.
...


In den beiden Eingangsbeiträgen wurde doch alles zum Spiel gegen Fürth gesagt? :D

Außerdem:
Uwe Neuhaus hält weiter mit stoischer Ruhe an den Aufstellungen fest, wechselt aber immerhin mal während des Spiels die Taktik.
(angeblich)
Statt volle Kapelle und mit breiter Brust wird jetzt ein Vorsprung defensiv verteidigt und nicht der Gegner massakriert.
(leider)
Einige Leute hier haben eingesehen, dass man die Startelf nicht Woche für Woche auf mindestens 6 Positionen verändert.
(langweilig)

So what? :thumbup:
.
.

... unverbesserlich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »distro« (29.08.2019, 16:15)


Beiträge: 2 414

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 29.08.2019, 15:30

Zitat

Schütz und Seufert fallen für das Fürth-Spiel aus, Brunner ist bereit

Für das Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag (Anstoß: 13 Uhr) fehlen Arminia Bielefeld neben den Langzeitverletzten Brian Behrendt, Sven Schipplock, Nils Quaschner und Patrick Weihrauch auch Tom Schütz und Nils Seufert.

https://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biel…ist-bereit.html
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig