Sie sind nicht angemeldet.

21

Montag, 22.10.2018, 12:49

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Wobei die Frage bleibt, warum ein Spieler, der dem VfB 2,5 Mio wert ist, es bei uns nicht mal in den Kader schafft.

Wäre ja mal schön, wenn die Lokalpresse etwas in Erfahrung bringen könnte, was da mit Massimo momentan schief läuft.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

22

Montag, 22.10.2018, 13:19

Unsere Lokalpresse hat am Samstag auf der PK nach dem Spiel die gefühlt erste Frage an den Trainer gestellt (ging um Börner). Das muß an Fragen für die nachsten 1,5 Jahre erstmal reichen.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

23

Montag, 22.10.2018, 14:29

Gegen Aue muss jetzt endlich mal wieder gepunktet werden, auch mit einem Punkt wäre ich da schon zufrieden. Ich erwarte von dem Spiel nichts, seit Samstag ist alles Andere als eine Niederlage mit drei, vier Gegentoren für mich in Ordnung. Mein Tipp ist diesmal sehr wohlwollend 2:2. Und ich hoffe auf eine Viererkette.
Klewin - Lucoqui, Salger, Behrendt, Brunner - Prietl - Weihrauch, Seufert( Schütz ), Massimo - Staude - Edmundsson

24

Montag, 22.10.2018, 15:28

Quaschner und Brandy vielleicht auch noch in die Startelf? :rolleyes:



Noethe dazu und es brummt, obwohl....wäre der schlechter, oder ist er gar nicht mehr bei uns? hab ich da was verpasst?
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

Beiträge: 4 144

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

25

Montag, 22.10.2018, 15:56

Der ist noch da und hat seine Verletzung schon lange hinter sich.
Warum der hier so gar keine Rolle mehr spielt, verstehe ich auch nicht.
Meine letzten Eindrücke von ihm waren eigentlich ganz gut.
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

Beiträge: 9 748

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

26

Montag, 22.10.2018, 16:18

Chris Nöthe ist seit Saisonbeginn offiziell raus aus dem Kader laut Pressemitteilung. Also definitiv keine Option für die Mannschaft.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

27

Montag, 22.10.2018, 16:23

Chris Nöthe ist seit Saisonbeginn offiziell raus aus dem Kader laut Pressemitteilung. Also definitiv keine Option für die Mannschaft.
Da er keinen Verein gefunden hat ist er seit Ende Juli wieder im Training. Oder gab's da noch eine Mitteilung die ich nicht mitbekommen habe?

https://m.westfalen-blatt.de/DSC/3410604…-der-Mannschaft

Beiträge: 9 748

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

28

Montag, 22.10.2018, 16:36

Soweit ich mich erinnere war die Aussage von einem Verantwortlichen das er nicht mehr für Armina auflaufen wird.

Ungern zitiert: https://www.bild.de/sport/fussball/fussb…57004.bild.html
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

29

Montag, 22.10.2018, 16:40

Ortega fällt laut NW für mehrere Wochen aus und Klewin darf sich schonmal warmfausten gegen Bremen:

https://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biel…enlang-aus.html
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

30

Montag, 22.10.2018, 19:19

Die Mannschaft hat zuletzt vor allem ihre Lernfähigkeit vermissen lassen. Daher ist die Formel ganz einfach. Entweder man stellt die überflüssigen individuellen Fehler endlich ab, dann besteht die Chance zu punkten. Wenn nicht, gibt es halt die nächste Rutsche.

Beiträge: 9 748

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

31

Montag, 22.10.2018, 19:55

Stand heute würde ich so aufstellen, wenn Schütz einsatzfähig wäre:


Schippo und Owusu könnte ich mir auch irgendwie vorstellen, dann müsste aber meine dreifachen Sechser verändert werden. Hierbei ist die Idee erstmal hinten Keinen rein zu bekommen. Können Prietl oder Seufert nicht überzeugen, dann muss Christiansen zeigen das er besser ist nach seiner Einwechselung gegen Fürth.

Ich hoffe mal das Börner und Hartherz jetzt ihre Böcke realisiert haben und damit eine andere Mentalität an den Tag legen. Wenn nicht, sollte Lucoqui als Linksverteidiger probiert werden und Staude als Linksaußen beginnen.

Auch Brunner spielt erstmal auf Bewährung, ansonsten bekommt Clauss seine Chance auf Wiedergutmachung. Sind die Voraussetzungen dafür nicht gegen dann sollte Weihrauch eine Vhance als Rechtsverteidiger bekommen.

Diese ganzen Varianten müssen zwingend morgen gegen Werder probiert werden und keinesfalls sollte mit dem konteranfälligen 3-5-2 weiter herumgemurkst werden!
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

Beiträge: 11 868

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

32

Montag, 22.10.2018, 21:07

Stand heute würde ich so aufstellen, wenn Schütz einsatzfähig wäre:


Schippo und Owusu könnte ich mir auch irgendwie vorstellen, dann müsste aber meine dreifachen Sechser verändert werden. Hierbei ist die Idee erstmal hinten Keinen rein zu bekommen. Können Prietl oder Seufert nicht überzeugen, dann muss Christiansen zeigen das er besser ist nach seiner Einwechselung gegen Fürth.

Ich hoffe mal das Börner und Hartherz jetzt ihre Böcke realisiert haben und damit eine andere Mentalität an den Tag legen. Wenn nicht, sollte Lucoqui als Linksverteidiger probiert werden und Staude als Linksaußen beginnen.

Auch Brunner spielt erstmal auf Bewährung, ansonsten bekommt Clauss seine Chance auf Wiedergutmachung. Sind die Voraussetzungen dafür nicht gegen dann sollte Weihrauch eine Vhance als Rechtsverteidiger bekommen.

Diese ganzen Varianten müssen zwingend morgen gegen Werder probiert werden und keinesfalls sollte mit dem konteranfälligen 3-5-2 weiter herumgemurkst werden!

Ich bin absolut dagegen, gegen einen direkten Konkurenten, der einen Punkt unter uns steht, so dermassen zu mauern. Das sind 8 defensive Spieler auf dem Feld! So kann man gegen Köln auflaufen, aber doch nicht gegen Aue.

Ich bleibe dabei: Die Startelf vom ersten Spieltag, mit Behrendt anstelle von Börner.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

33

Montag, 22.10.2018, 21:19

Am 1. Spieltag standen Börner und Behrendt in der Startelf:

http://www.kicker.de/news/fussball/2bund…elefeld-10.html

Beiträge: 9 748

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

34

Montag, 22.10.2018, 21:27

Ich sehe da Prietl und Seufert eher als Achter denn als Sechser, damit habe ich neben der Viererkette nur noch Schütz als Sechser davor. Wichtig ist mir das wir hinten erstmal stabil stehen und auch im Mittelfeld Zweikämpfe gewinnen können. Die beiden Achter können auch Offensiv und sind neben ihren Defensivqualitäten auch in der Lage die Bälle gut zu verteilen. In Normalform zumindest hat Prietl das letzte Saison schon gezeigt.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

35

Montag, 22.10.2018, 22:44

Gutes Gedächtnis Fritz Brause. Shilly Shally.

36

Donnerstag, 25.10.2018, 13:29

Der Kicker spekuliert in seiner Aufstellung auch mit einer Rückkehr zum gewohnten 4-4-2. Bislang waren die 3-5-2 Experimente ja auch nicht wirklich erfolgreich.
s.hier:
http://www.kicker.de/news/fussball/2bund…elefeld-10.html

Könnte ich mir auch genauso vorstellen. Also Owusu anstelle von Voglsammer und Lucoqui darf mal wieder im LM `ran. Gerade die Position LM entwickelt sich ja mittlerweile wirklich zur Dauerbaustelle. So richtig überzeugt hat da für mich in dieser Saison noch keiner.

Mit welchen System und Personal auch immer: in Aue darf auf keinen Fall verloren werden, sonst haben wir hier ganz schnell wieder das Abstiegsgespenst herumspuken. Und so langsam wünscht man sich auch einen Schütz als 6er wieder zurück.

37

Donnerstag, 25.10.2018, 15:00

Zumal auch Seufert nach starken Auftritten in den letzten Spielen extrem abgebaut hat, sowohl in der Vorwärtsbewegung als auch nach hinten, da wieder die Doppel-6 Schütz, Prietl würde Sicherheit geben. Hoffentlich ist er bis zum nächsten Mal fit.

Ich würde wie folgt aufstellen:

Klewin
Brunner-Salger-Behrendt-Hartherz
Edmundsson-Prietl-Seufert-Staude
Klos-Owusu

Würde Staude bringen, weil er vielleicht doch was kreieren kann gegen kompakt stehende Auer. Clauss hat sich echt wieder rausgespielt mit seinen schlechten Flanken und seinen defensiven Patzern...
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 9 748

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

38

Freitag, 26.10.2018, 08:30

Laut WB von heute könnte Tom Schütz morgen zumindest im Kader sein. Natürlich ist er nicht der neue Heiland, gäbe aber vielleicht doch ein Stück mehr Sicherheit für die Mannschaft.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

39

Freitag, 26.10.2018, 09:27

Ein gewisses Durchrutschen nach unten muss man einkalkulieren. Hamburg (2. Platz) und Union (5.) hatte man schon, nun hat man den SVD (6.) und Köln (1.) vor der Brust. Nächste Woche gehts dann noch zum VfL (3.) und nach der Länderspielpause kommen die überraschend gut gestarteten Fürther (4.) auf die Alm. Dann hat man das komplette obere Drittel bespielt, all zu viele Punkte sollte man sich dabei nicht ausmalen. Aber selbst wenn man in diesen 4 Spielen gar nicht punkten würde sollte das Polster von 5 Punkten bis zum Auespiel reichen. Also dass man nicht auf den Relegationsrang rutschen dürfte. Man würde maximal an den Tabellenkeller "andocken". Aber daran glaube ich nicht, das wäre zu schwarz gemalt. Den einen, oder anderen Punkt wird man schon noch hamstern und dann als 11., oder 13., oder so ähnlich nach Aue reisen.


Wir sind nun 12. - und ihr dürft mir jetzt huldigen :Hail: :Hail: :Hail:
:D

Nach dem desaströs verlaufenen Fürthspiel war hier im Forum ja schon wieder leichte Endzeitstimmung. Ich war auch bedient nach dem Spielverlauf. Wobei nicht alles schlecht war. Ich fand Edmundsson auf der 10 saustark. Der hat unser Offensivspiel sehr gut gelenkt, dabei kluge Bälle gespielt und war selbst auch noch torgefährlich. Nützt natürlich nichts, wenn du dir hinten solche Ostereier fängst :wall:

Obs nun an der angesäuerten Stimmung lag, dass hier schon wieder fast alles und jeder angezählt wurde sei mal dahingestellt. Trotzdem bringt es nun nichts alles und Jeden in Frage zu stellen. Ob nun 4-4-2 oder 3-5-2 besser für Aue geeignet ist ist schwer zu beantworten. Für das "alte" 4-4-2 mag das vielleicht größere Sicherheitsgefühl der Truppe sprechen. Für das 3-5-2 halt Eddy auf der 10, der wäre für mich der Unterschiedsspieler zu Aue, wenn er wieder so eine Performance wie gegen Fürth hinlegen würde. Vielleicht sollte man auch Klewin fragen, in welchem System er sich wohler fühlt? Er wird ja nun zwangsweise ins kalte Zweitligawasser geschmissen.

Welches System es auch werden mag, wichtiger ist eh, dass man die individuellen Aussetzer in Griff kriegt. Das ist in so einer Phase, wo nach 3 Niederlagen am Stück das Selbstvertrauen angeknackst sein dürfte, nicht so einfach. Ein gutes Rezept wäre eher einfach zu spielen. In den letzten Spielen hatte ich öfter mal den Eindruck, dass wir es besonders hübsch machen wollten und damit endeten den Ball ins Tor tragen zu wollen. Was naturgemäß in der 2. Liga selten klappt bzw. unsere individuelle Überlegenheit dazu auch gegen Aue nicht unbedingt ausreichen könnte. Also Ball ins Tor tragen wird bei typischerweise zu Hause kämpferisch auftretenden Erzgebirglern eh nicht klappen, denk ich.

Da muss unser Trainer auch mal ein bisschen von seiner Philosophie abweichen. So wie wir ausgerichtet sind werden wir naturgemäß auch mehr agieren als zu reagieren, aber auswärts - auch bei Aue - müssen wir nicht die ganze Zeit das Spiel machen (wie zuletzt in BO, wo wir aufgrund des Spielstandes dazu gezwungen waren). Ruhig auch mal hinten die Murmel rauskloppen a la Kick & Rush und schauen ob die Auer hinten nicht ein Nickerchen machen? Oder mal den Auern den Ball im Mittelfeld überlassen und gucken wie gut ein Riese / Fandrich / Kempe / Hochscheidt das Spiel lenken können? Im Spielaufbau sollten die Auer noch größere Defizite als wir haben. Ich denke in unserer momentanen Situation ist es für unser einfacher auf Fehler zu warten als selbst das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Dann können wir auch ein bisschen tiefer stehen und geben unserer Dreier- oder Viererkette einen Augenblick mehr Zeit sich zu sortieren, falls die Auer einen Angriff starten. Was unsere Chancen auf eine erfolgreich Abwehr des Angriffs erhöhen sollte.

Im 3-5-2 würde ich wohl so aufstellen:

Klewin

Brunner - Behrendt - Salger

Prietl - Christiansen

Weihrauch --------------------- Hartherz

Edmundsson

Owusu - Klos


Vogl würde ich nach dem verpassten 3:0 eine Pause gönnen. Nicht um ihn zu "bestrafen", sondern um Druck bei ihm rauszunehmen. Der ärgert sich wahrscheinlich immer noch schwarz. Von der Bank kommend könnte er etwas lockerer aufspielen und vorm Tor dadurch abgezockter agieren als zuletzt. Für Schütz kommt die Partie noch zu früh, deshalb der robuste Christiansen für Seufert auf der Doppelsechs.

Im 4-4-2 würde es so aussehen:

Klewin

Brunner - Behrendt - Salger - Hartherz

Edmundsson - Prietl - Christiansen - Weihrauch

Owusu - Klos


Wie auch immer das System aussehen mag wichtig werden Zweikampfwille und -härte sein. In Aue gibt es keine Schönheitspreise zu gewinnen. Nach vorne hin sollte man möglichst trocken und schnörkellos agieren. Dann sollten die Schachtscheißerchen wenig Sonne gegen uns sehen, denn wenn wir unsere individuelle Qualität auf die Straße bringen sind wir denen überlegen. Womit es dann vom Spielglück abhängen dürfte, ob wir mit einem, oder drei Punkten wieder nach Ostwestfalen heimkehren werden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SWB Zecke« (26.10.2018, 09:37)


Beiträge: 9 331

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

40

Freitag, 26.10.2018, 09:47

Wenn Aue das Spiel machen muss, haben sie Probleme, einfach weil die Qualität fehlt. Einfach mal abwarten und dann schön kontern. Und dann mal eine Phase einstreuen, wo wir offensiv agieren. Das wir die Zweikämpfe annehmen müssen, versteht sich von selbst.
Ich würde Vogl nicht rausnehmen. Der soll sich mal durchbeißen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Ähnliche Themen