Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 3.09.2018, 00:33

5. Spieltag: 1. FC Magdeburg - Arminia

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

x
Montag 17.09. 20,30 Uhr


Nach der Länderspiel-Pause erwartet uns eine echte Premiere: Zum ersten Mal werden wir in einem Pflichtspiel auf den 1. FC Magdeburg treffen.

Der FCM gehörte zu den erfolgreichsten Vereinen der DDR und konnte 1974 als einziger Ost-Club einen Europa-Pokal gewinnen.

Nach der Wende folgten allerdings viele triste Jahre in der Dritt- und Viertklassigkeit, der Aufstieg in den Profi-Fußball wurde einige Male nur knapp verpasst.

Sportlicher Höhepunkt war in dieser Zeit die Pokal-Saison 2000/01, in der der damalige Oberligist nacheinander den 1. FC Köln, Bayern München und den KSC raus warf und erst im Viertelfinale scheiterte.

Doch bereits am Ende der nächsten Saison folgte mit der Insolvenz im Jahr 2002 ein großer Tiefpunkt in der Geschichte der Blau-Weißen.
Der zweite große Tiefpunkt war 2012 der letzte Platz in der Regionalliga.
Nur die damalige Liga-Reform verhinderte den Sturz in die Fünftklassigkeit.

Seitdem geht es mit dem FCM allerdings stetig bergauf.
2015 gelang mit dem Aufstieg in die 3. Liga erstmals der Sprung in den Profi-Fußball.
Und in dieser Saison folgt nun also das Zweitliga-Debüt.
Zwei der erfolgreichen Macher in Magdeburg sind Geschäftsführer Mario Kallnik und Trainer Jens Härtel die seit 2012 bzw. 2014 die sportlichen Geschicke leiten.
Die führenden Köpfe auf dem Platz sind Kapitän Nils Butzen und Torjäger Christian Beck.
Ex-Armine Nico Hammann, der abgesehen von einer kurzen Unterbrechung seit 2013 für den FCM spielt, hat seinen Stammplatz aber mittlerweile verloren.

Sportlich läuft es bislang allerdings noch nicht so wirklich rund.
Der Auftakt-Niederlage gegen St. Pauli folgten zuletzt 2 Unentschieden.
Heute Abend folgt noch das Gastspiel bei Holstein Kiel, bevor es auch für die Magdeburger in die Länderspiel-Pause geht.

Verlassen kann sich der FCM immer auf seine treuen Fans.
In der Aufstiegs-Saison pilgerten im Schnitt über 18.000 Zuschauer in die 2006 eröffnete MDCC-Arena (25.500 Plätze) , die im nächsten Jahr auf knapp 30.000 Plätze erweitert werden soll.

Uns erwartet also am übernächsten Montag sicherlich eine tolle Atmosphäre.
Auf geht's Arminia!

:arminia:
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

2

Montag, 3.09.2018, 07:03

Hier sollte gewonnen werden, damit man mit breiter Brust die Unioner empfangen kann. Magdeburg spielt heute in Kiel und könnte dann bei unserem Spiel schon derbe unter Druck stehen, einfach wird das bestimmt nicht da etwas mitzunehmen. Die ersten 10 Min. ohne Gegentor wäre da schon mal ein positives Zeichen, liebe Verteidigung :hi:
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »33615« (3.09.2018, 11:24)


Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 6 688

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

3

Montag, 3.09.2018, 08:07

Man sollte beim Vorbericht die Leistungen von Peter Fechner nicht unterschlagen, der den Verein in den letzten Jahren als Präsident eine neue Seriosität verliehen hat. Die Fans haben dem Stadion den inoffiziellen Namen Heinz-Krügel-Stadion gegeben, was mir deutlich sympathischer ist, als ein Sponsorenname.

Drei Punkte in Magdeburg wären natürlich Gold wert. Umgekehrt hat Arminia gegen Liganeulinge schon oft nicht besonders gut ausgesehen und die Magdeburger werden ordentlich Alarm machen. Der Auftritt der Mannschaft war im letzten Jahr schon bemerkenswert. Hatte eigentlich mit einem besseren Start der blau-weißen gerechnet. Allerdings hatten sie auch ein paar Abgänge zu verkraften.

Ich hoffe auf ein schönes Spiel gegen einen völlig neuen Gegner mit dem besseren Ausgang für uns. Bemerkenswert, dass Arminia 28 Jahre nach der Wende wirklich noch nie gegen den FCM gespielt hat.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (4.09.2018, 14:45)


4

Montag, 3.09.2018, 10:04

Nen Pünktchen in Magdeburg sollte das Minimalziel schon sein.

Danach hat man eine englische Woche mit Union, Darmstadt und Köln und die kann natürlich richtig dumm und punktearm laufen, von daher wäre es schön wenn man in diese Spiele mit einem kleinen Polster gehen könnte
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 9 214

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

5

Montag, 3.09.2018, 12:26

Magdeburg hat bisher keine Bäume ausgerissen und zuhause noch nicht gewonnen. Gegen Pauli verloren und gegen die Audis 1:1.
Es muss unser Anspruch sein was Zählbares von dort mitzunehmen. Die werden sicher in der Offensive mächtig Alarm machen, um den ersten Heimsieg einzufahren. Unsere Defensive muss da hellwach und konzentriert sein. Wenn wir so mutig wie beim HSV auftreten und eben nicht diese individuellen Fehler machen, dann ist auch ein Dreier drin. Und wie bereits schon geschrieben, haben wir mit Union und dem Effzeh Terodde ziemliche dicke Bretter vor der Brust. Da wäre ein Auswärtssieg sehr beruhigend.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

6

Montag, 3.09.2018, 13:31

Union, Darmstadt, Köln, Bochum, Fürth. Die 5 Teams, die im Moment gerade drüber stehen in der Tabelle kommen dann hintereinander. Heißt zwar nach 4 Spielen nicht viel, ne erwähnenswerte Momentaufnahme aber durchaus. Werden interessante Wochen.

Zähler dort oder mehr wäre also Montag nicht verkehrt.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

7

Montag, 3.09.2018, 15:34

Die Magdeburger werden sich die Verunsicherung in unserer Abwehr genau anschauen und mit allem was sie haben versuchen, Kapital daraus zu schlagen. Eine etwas defensivere, auf Konter ausgelegte Strategie unsererseits wäre sicher nicht verkehrt, dann könnte es dort auch mit was zählbarem klappen. Ich lande gedanklich irgendwie immer wieder bei einer Rückkehr von Schütz auf der 6, auch wenn ich Seufert nicht missen möchte. Von Schütz würde ich mir deutlich mehr Stabilität versprechen (die seitlichen Standards dürften aber ruhig Eddy oder Clauss weiter treten). Bin gespannt, wie der Chef darüber entscheidet.

8

Dienstag, 4.09.2018, 06:19

Nach der Niederlage in Kiel sind die Magdeburger mal so richtig unter Druck, daß kann ein langer Abnutzungskampf werden. Hinten heraus sollten wir aber mehr zulegen können.

Wie es sich so liest haben die das Auswärtsspiel auch erst zum Ende hin verloren, da liegt unserer Chance. Aber nur wenn wir bis dahin durch unsere Fehler nicht schon weit zurück liegen. Tippe weiterhin auf einen knappen Sieg in den letzten Minuten.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

Beiträge: 368

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4.09.2018, 07:43

Bei allem gegebenen Respekt vorm Gegner, aber wir machen uns hier deutlich kleiner als wir sind. Magdeburg hat in den Spielen gegen St. Pauli, Aue, Ingolstadt und Kiel 2 Punkte geholt und ist gegen Darmstadt im Pokal ausgeschieden. An einem normalen Tag sind das alles Mannschaften, die unsere Kragenweite sind oder schwächer.

Ohne abgehoben zu sein, sollten wir da schon als Favorit hinreisen und bei dem Programm, was dann auf dem Plan steht müssen die 3 Punkte auf jeden Fall her! Also gib ihm. 1-3 Auswärtssieg!
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

Beiträge: 6 843

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4.09.2018, 09:26

Hab mir gestern die Magdeburger angeschaut, auch wenn sie verloren haben, die sollte man auf keinen Fall unterschätzen! Das wird der Cheffe ganz sicher auch nicht!
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

11

Dienstag, 4.09.2018, 09:33

Trotzdem, wenn wir oben mitspielen wollen, bzw. nicht unten reinrutschen wollen, sollte der Anspruch ganz klar drei Punkte lauten. Die stehen schon mächtig unter Druck, was für uns sicherlich nicht von Nachteil ist. Da sind Fehler vorprogrammiert. Diese heißt es dann zu nutzen. Ich tippe auf ein 1:2!

12

Dienstag, 4.09.2018, 13:24

ja, ein Sieg ist gut möglich! Allerdings sollte die Abwehr, insbesondere die IV, besser stehen als in den letzten beiden Spielen mit insgesamt 6 Gegentoren. Sonst wird das nichts!

13

Dienstag, 4.09.2018, 14:09

Ich freue mich schon sehr auf Klose vs. Erdmann. Totaler Ätztyp mit nem Knutschfleck-Tattoo am Hals :help: , schlimmer noch als Schmidt die Kieler Storchtaube.
Von mir aus. Meinetwegen.

14

Dienstag, 4.09.2018, 16:11

vermutlich wird so intensiv die Defensivarbeit trainiert, daß wir hinten sehr gut stehen und nach vorne wenig geht :)

Ich tippe auf 0:0

15

Dienstag, 4.09.2018, 17:41

Das ist wieder so ein Spiel was man schwer einschetzen kann. Von einem 0:0, bis hin zum 1:4 oder 5:3 ist da Alles möglich. Meine bevorzugte Startelf wäre diesmal,

Ortega - Hartherz, Behrendt, Börner, Clauss - Weihrauch, Seufert, Prietl, Edmundsson - Voglsammer, Klos

Owusu würde ich später gegen evt. schon müde Magdeburger bringen und bei klarer Führung oder klarem Rückstand auch Quaschner mal Spielpraxis geben.

16

Dienstag, 4.09.2018, 18:12

Bei Quaschner ist die Frage wie weit er schon ist. Aber Owusu hat ja auch noch nicht all zu viel Praxis bekommen, daher würde ich den genauso wie Schütz bei jedem Spielstand Einwechseln...
Ansonsten sehe ich das aber alles ähnlich. Lediglich Brunner/Clauss würde ich mich nicht festlegen wollen.

17

Mittwoch, 5.09.2018, 13:03

Bemerkenswert, dass Arminia 28 Jahre nach der Wende wirklich noch nie gegen den FCM gespielt hat.

In einem Punktspiel noch nicht, aber in einem Testspiel 2010 was 1:1 endete :hi:

Wir haben zwar noch nicht gewonnen in der 2.Liga, aber immer gute Leistung gezeigt und deshalb gehe ich von einem knappen 2:1 Heimsieg aus

Beiträge: 6 688

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 5.09.2018, 14:49

Stimmt. In Lemgo, wie google mir geflüstert hat. Das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Respekt.

Trotzdem hoffe ich auf einen falschen Tipp Deinerseits.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

19

Donnerstag, 6.09.2018, 08:06

Wir haben zwar noch nicht gewonnen in der 2.Liga, aber immer gute Leistung gezeigt und deshalb gehe ich von einem knappen 2:1 Heimsieg aus
Auch wenn wir auf dem Papier Favorit sind, gehe ich auch von einem sehr engen Spiel aus. Montagabend, Flutlicht, Clubfans im Rücken, da werden sich die FCM-Spieler zerreißen.

Gibt es eigentlich einen aktuellen Stand bzgl. Ticketverkauf seitens Arminia?

Beiträge: 11 783

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 6.09.2018, 15:36

Die Magdeburger werden sich die Verunsicherung in unserer Abwehr genau anschauen und mit allem was sie haben versuchen, Kapital daraus zu schlagen. Eine etwas defensivere, auf Konter ausgelegte Strategie unsererseits wäre sicher nicht verkehrt, dann könnte es dort auch mit was zählbarem klappen. Ich lande gedanklich irgendwie immer wieder bei einer Rückkehr von Schütz auf der 6, auch wenn ich Seufert nicht missen möchte. Von Schütz würde ich mir deutlich mehr Stabilität versprechen (die seitlichen Standards dürften aber ruhig Eddy oder Clauss weiter treten). Bin gespannt, wie der Chef darüber entscheidet.

Bisher habe ich den Eindruck, die Offensive der Magdeburger reicht nicht aus, um wirklich Druck auf Abwehrreihen der gestandenen Zweitligisten zu erzeugen. Der Beck hat noch nie zweite Liga gespielt und ist mit 13 Toren in der dritten Liga jetzt nicht gerade der Schrecken der Innenverteidiger. Der Torjäger im letzten Jahr war Mittelfeldspieler Türpiz, mit 17 Buden. Aber der ist in der zweiten Liga auch noch nicht angekommen. Erfahrene Neuzugänge haben sie kaum, bis aufIgnjovski, aber der ist Verteidiger. Im Normallfall kann man da gewinnen, auch wenn die Magdeburger immer ganz gut mitgehalten haben. Aber am Ende scheint die Qualität nicht auszureichen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.