Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 22.04.2018, 23:32

32. Spieltag: Arminia - Kaiserslautern

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Gibt noch gar nichts dazu...

Letzter Strohhalm für Lautern! Wäre vom Namen her meiner Meinung nach schon schade wenn die roten Teufel absteigen würden...

2

Montag, 23.04.2018, 07:02

Wird wohl unvermeidbar sein und Mitleid habe ich keins mit denen!

Wieder mal so ein Fall, wo absolute Dilettanten einen Proficlub ins Nirwana führen. Misswirtschaft, Klüngelei und Hochmut über so viele Jahre, da kann ich wirklich kein Mitleid haben. Dagegen sind wir echte Waisenknaben. Die dürften nichtmal ein Stadion haben, das ihnen in den Allerwertesten geblasen worden ist...

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 6 727

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

3

Montag, 23.04.2018, 07:57

Es gibt eine ellenlange Liste, was man an Lautern alles unsympathisch finden kann. Es hat auch seinen Reiz schadenfroh den Deckel drauf zu machen, aber einige Punkte von dieser Liste finden sich auch bei unserer Arminia wieder. Daher sollten wir am besten froh sein nicht wieder in einer ähnlichen Lage zu sein und den Ball flach halten. Lautern liegt total am Boden. Da brauchen wir nicht noch nachtreten. Das würde Größe zeigen und ist bei Lautern mit einem ungelösten Stadionproblem, dass selbst in Liga 1 nur schwer zu lösen wäre auch überhaupt nicht nötig.

Wir sollten ein ordentliches Spiel abliefern und die Lauterer mit Anstand verabschieden. Wer weiß, wann und ob man sie nochmal wieder sieht. Die hämische Verabschiedung von Gegnern aus der Liga sollten wir den Jungs aus der Pfalz überlassen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (23.04.2018, 08:07)


Beiträge: 1 436

Dabei seit: 27.07.2005

Wohnort: Theesen jetzt D

  • Nachricht senden

4

Montag, 23.04.2018, 08:01

Es gibt eine ellenlange Liste, was man an Lautern alles unsympathisch finden kann. Es hat auch seinen Reiz schadenfroh den Deckel drauf zu machen, aber einige Punkte von dieser Liste finden sich auch bei unserer Arminia wieder. Daher sollten wir am besten froh sein nicht wieder in einer ähnlichen Lage zu sein und den Ball flach halten. Lautern liegt total am Boden. Da brauchen wir nicht noch nachtreten. Das würde Größe zeigen und ist bei Lautern mit einem ungelösten Stadionproblem, dass selbst in Liga 1 nur schwer zu lösen wäre auch überhaupt nicht nötig.

Wir sollten ein ordentliches Spiel abliefern und die Lauterer mit Anstand verabschieden. Wer weiß, wann und ob man sie nochmal wieder sieht.
:respekt: Unterschreibe ich voll!
Grau is alle Theorie – entscheidend is auf'm Platz
Adi Preißler

5

Montag, 23.04.2018, 08:21

Wenn ich die Saison ein wenig Revue passieren lasse, sind wir vom best-of-the-rest eigentlich die einzige Mannschaft neben Regensburg und mit Abstrichen Sandhausen, die in der Saison sehr konstant waren und keine Berg und Talfahrten erlebt haben, wie bspl Bochum oder Duisburg.

Ich glaube wir standen auch nie schlechter als Platz 10 dar und von daher hoffe ich, dass wir jetzt auch die verbleibenden 3 Spiele seriös und mit Vollgas angeben, denn es sollte schon das Ziel sein Platz 5-6 zu festigen und somit auch tabellarisch aufzuzeigen, dass wir eine mindestens sehr gute Saison gespielt haben.

Somit kann auch nur das Ziel sein den FCK mit einem souveränen Sieg in die 3. Liga zu schießen.
Klos darf gerne seine 112. Bude machen und dann bebt die Alm so wie der Betzenberg zu seinen besten Zeiten (die aber schon Ewigkeiten zurückliegen)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

6

Montag, 23.04.2018, 08:43

Hohn und Spott braucht man sicher nicht über sie ergießen, aber eine gewisse Genugtuung empfinde ich schon, wenn der Club, der über die letzten 2 Jahrzehnte so bevorzugt worden ist, nun endlich von der Landkarte der 2. Liga verschwindet. Da werde ich mir ein Lächeln nicht verkneifen!

Beiträge: 9 290

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

7

Montag, 23.04.2018, 09:49

Es ist ja nun ein purer Zufall des Spielplans , dass wir diejenigen seien werden, die den FCK endlich in die Schweineliga schießen. Verdient haben sie es allemal, denn wer Jahrzehnte lang von der Politik bevorzugt wurde und haufenweise Fehler gemacht hat, der muss nun mit den Konsequenzen leben. Wir haben das alles auch durchgemacht und wissen, wie man sich fühlt.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

8

Montag, 23.04.2018, 10:01

Also ich freu mich schon auf die "Absteiger Absteiger" Rufe. Die durften wir uns auch schon in so ziemlich jedem Stadion der Liga anhören. :tschau:

9

Montag, 23.04.2018, 10:53

Naja, es mag schon stimmen, dass Lautern immer mal wieder bevorzugt wurde. Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass sie z.B. 2,4 Millionen jählich für ihre viel zu große Hütte blechen müssen. Außerdem ist mir ein Verein wie Lautern immer noch tausend mal lieber, als die Audis, Sandhausens oder Heidenheims.

Beiträge: 398

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

10

Montag, 23.04.2018, 11:48

Hoch interessant wie hier immer mit dem Finger auf andere gezeigt wird, gerne von denen, die kein gutes Haar an unseren Verantwortlichen lassen und dann aber wiederum auch gerne nach öffentlicher Hilfe schreien, wenn es mal wieder eng wird.

Ich halte es da mit Arabi: "Wir sollten mit der neuen Situation demütig umgehen" und stimme auch Pasi zu, dass mir von der Attraktivität ein möglicher Tausch Kaiserslautern/Wehen wirklich keine große Freude bereitet...
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

11

Montag, 23.04.2018, 11:50

Mir ist es egal, wenn Lautern absteigt.
Gegen den Verein hege ich keinen Groll, eher gegen die Politik, die denen jahrelang alles rein geschoben hat.
Es ist wie es ist, die haben das Messer im Hals und werden womöglich bis zum letzten Atemzug kämpfen.
Für uns geht es um gar nichts mehr, aber unsere Jungs werden, gerade zu Hause, voll dagegen halten.
Wir werden das Spiel gewinnen und Lautern wird damit abgestiegen sein.
Aber in Jubelarien werde ich deswegen nicht verfallen.
Die sind mir einfach egal. . .
Arminia Bielefeld! :arminia: Alles andere ist nur Fußball.....

12

Montag, 23.04.2018, 11:55

Mir ist es egal, wenn Lautern absteigt.
Gegen den Verein hege ich keinen Groll, eher gegen die Politik, die denen jahrelang alles rein geschoben hat.
Es ist wie es ist, die haben das Messer im Hals und werden womöglich bis zum letzten Atemzug kämpfen.
Für uns geht es um gar nichts mehr, aber unsere Jungs werden, gerade zu Hause, voll dagegen halten.
Wir werden das Spiel gewinnen und Lautern wird damit abgestiegen sein.
Aber in Jubelarien werde ich deswegen nicht verfallen.
Die sind mir einfach egal. . .


Absolut.
Ekelhaft wie unsere Asis in BS schon bei der kleinsten Aktion Absteiger Absteiger gerufen haben. Was man selber nicht möchte sollte man auch keinem anderen zurufen, zumal meistens die Spieler und Fans am wenigsten dafür können wenn oben Mist gebaut wird.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 2 007

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

13

Montag, 23.04.2018, 11:59

Das wird ne hitzige Schlacht. Süd ist bestimmt auch schon ausverkauft. Ich hoffe auf 18-20 Tsd. Zuschauer.

:arminia:
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 614

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

14

Montag, 23.04.2018, 12:09

Das liegt wohl daran, dass wir als vielmals Gebeutelte auch sehr schnell dazu neigen, mit dem Finger auf andere zu zeigen, sprich: "Absteiger" zurufen oder ähnlich negativ zu reagieren.
Zum Spiel: obwohl kein Pfälzer mehr einen Pfifferling auf den FCK wettet, vermute ich ein unangenehmes Spiel, da sie nichts mehr zu verlieren haben und wir es vielleicht nicht ganz so ernst nehmen. Es wird auch davon abhängen, ob MF bleibt und schon den Neuaufbau (junge Spieler) einläutet oder mit den "Alten" spielt und sich innerlich schon seinen Abgang plant.
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

15

Montag, 23.04.2018, 12:16


Ekelhaft wie unsere Asis in BS schon bei der kleinsten Aktion Absteiger Absteiger gerufen haben. Was man selber nicht möchte sollte man auch keinem anderen zurufen...
Es ist immernoch Fußball und kein Ballet.

16

Montag, 23.04.2018, 13:08


Ekelhaft wie unsere Asis in BS schon bei der kleinsten Aktion Absteiger Absteiger gerufen haben. Was man selber nicht möchte sollte man auch keinem anderen zurufen...
Es ist immernoch Fußball und kein Ballet.


Fussball = Asozial also.Es gibt auch noch was dazwischen. Nennt sich Anstand. Wenigstens outest du dich aber als einer der mit dem Begriff nichts anfangen kann.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

17

Montag, 23.04.2018, 14:00

Ich für meinen Teil werde auch weder Absteiger rufen noch sonst mich in irgendeiner Form mit dem Gegner auseinander setzen. Ich gehe zur Alm um mein Team zu supporten. In wie weit es unsere Truppe nach vorne puscht, wenn Wir Uns mit dem Gegner beschäftigen, erschließt sich mir auch nicht so ganz. Nagut, wenn Wir nach 60 Minuten 5:0 führen sollten und das Spiel entschieden ist, würde ich es mir evt. noch überlegen :D .

18

Montag, 23.04.2018, 14:03


Ekelhaft wie unsere Asis in BS schon bei der kleinsten Aktion Absteiger Absteiger gerufen haben. Was man selber nicht möchte sollte man auch keinem anderen zurufen...
Es ist immernoch Fußball und kein Ballet.


Fussball = Asozial also.Es gibt auch noch was dazwischen. Nennt sich Anstand. Wenigstens outest du dich aber als einer der mit dem Begriff nichts anfangen kann.
Oh man, wenn "Absteiger Absteiger" Rufe schon aosozial sind... :pillepalle: Will gar nicht wissen wie du reagierst, wenn "Scheiß preußen Münster" gerufen wird, ist schließlich auch nicht die feine Art. :D


Ich kann übrigens sehr wohl was mit dem Begriff Anstand anfangen. Die Ironie besteht ja darin, dass du hier anderen den Anstand absprichst und gleichzeitig hier Leute grundlos als asozial titulierst. Ganz großes Kino. :respekt:






Beiträge: 5 171

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

19

Montag, 23.04.2018, 14:05

Es gibt eine ellenlange Liste, was man an Lautern alles unsympathisch finden kann. Es hat auch seinen Reiz schadenfroh den Deckel drauf zu machen, aber einige Punkte von dieser Liste finden sich auch bei unserer Arminia wieder. Daher sollten wir am besten froh sein nicht wieder in einer ähnlichen Lage zu sein und den Ball flach halten. Lautern liegt total am Boden. Da brauchen wir nicht noch nachtreten. Das würde Größe zeigen und ist bei Lautern mit einem ungelösten Stadionproblem, dass selbst in Liga 1 nur schwer zu lösen wäre auch überhaupt nicht nötig.

Wir sollten ein ordentliches Spiel abliefern und die Lauterer mit Anstand verabschieden. Wer weiß, wann und ob man sie nochmal wieder sieht. Die hämische Verabschiedung von Gegnern aus der Liga sollten wir den Jungs aus der Pfalz überlassen.
Dieser Respekt und Anstand sollte bei jedem Gegner so sein... :whistling:

Häme und schadenfrohe Gesänge aus der Gästekurve erlebe ich beim HSV ja auch fast alle zwei Wochen im Stadion.
Nicht jedoch beim Spiel gegen Freiburg. Sehr respektvolle Fans aus Freiburg. :thumbup:

20

Montag, 23.04.2018, 14:26

Auch wenn's kein Ballett ist, sind am Freitag "Absteiger, Absteiger"-Rufe doof, weil einfallslos.
Aber "Frontzeck, Frontzeck noch einmal, es war so wunderschön", wird doch wohl erlaubt sein.
"Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." (Franz Kafka, Briefe an Arminia oder Felice)