Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 783

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

261

Montag, 26.02.2018, 14:42

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Was hackt Ihr auf der Presse rum.
Man sollte den Artikel auch richtig lesen.

Zitat

Bielefeld. "Nach fünf Spielen, in denen wir gelobt wurden, haben wir gegen Dresden das schlechteste Spiel seit Monaten gezeigt." Dieser Analyse von Arminia Bielefelds Trainer Jeff Saibene ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

und so geht es weiter, fast nur Aussagen vom Trainer.

Beiträge: 6 615

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

262

Montag, 26.02.2018, 15:27

Ups, habe ich da etwa den Zwinker vergessen? Sehr geil, wie ihr abgeht... :lol:


... und Du beschwerst Dich im Klos-Thread über den Diskussionsstil der anderen. :nein:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

263

Montag, 26.02.2018, 15:41

Ganz ehrlich Gönner, ich habe keine Lust mehr zu diskutieren, das ist mir echt zu müßig. Gegenwind macht mir entgegen Deiner Annahme nichts aus, aber wie hier einige argumentieren und einem das Wort im Mund rumdrehen, da habe ich einfach nicht die Zeit für, das immer wieder stundenlang gerade zu rücken. Jedem seine Meinung, ich lasse das unkommentiert und denke mir meinen Teil.

Das so genannte Käseblatt hat übrigens weder hier abgeschrieben, noch habe ich denen einen Artikel verfasst. Die meisten der Aussagen kommen vom Chef persönlich.

Aber mir egal, trampelt ruhig weiter auf Meinungen rum, die vom Mainstream abweichen, das werde ich auch noch überstehen. Ein Drama mache ich übrigens keinesfalls, ich habe nur meine Meinung und
stehe dazu. Vielleicht ist das unbequem und nervig, aber so ist das
nunmal.

Spätestens nächste Woche wird dann wieder die Frage gestellt, warum gegen den Topfavoriten Nürnberg nur X Tausen Karten verkauft wurden. Dann könnt ihr wieder auf dem Freitag rumreiten und dass es draussen kalt ist. An der Einstellung und Leistungsbereitschaft der Mannschaft kann es ja nicht liegen...

264

Montag, 26.02.2018, 16:15

Das so genannte Käseblatt hat übrigens weder hier abgeschrieben, noch habe ich denen einen Artikel verfasst. Die meisten der Aussagen kommen vom Chef persönlich.


Saibene sucht ja auch immer gerne die Schuld bei einzelnen Spielern oder der Mannschaft und kommuniziert das dann auch gerne öffentlich.
Ob das produktiv ist, darf man dann schonmal hinterfragen, wenn man sich Klos so anschaut.

Die Sache mit der Einstellung hat er ja nun auch mehrmals schon erwähnt - Ist dann aber auch die Sache des Trainers das mal hinzubekommen, wenn es ja anscheinend ein regelmäßiges Phänomen ist.

Hat für mich aber persönlich Null Substanz Niederlagen auf mangelnde Einstellung zu schieben - Im Umkehrschluss würde das ja bedeuten, dass wir mit der passenden Einstellung die Liga dominieren würden und das bezweifle ich doch mal ganz stark.

Wir stehen besser dar, als wir erwarten konnten und dass wir nicht 10 Spiele ohne Niederlage bleiben, finde ich jetzt auch nicht skandalös.

Wie einige der Mannschaft dann immer einen mangelnden Charakter unterstellen wollen, ist meiner Meinung nach dann schon absolut dreist.
Da haben wohl manche schon das Saisonfinale der vergangenen Saison vergessen....
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 6 615

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

265

Montag, 26.02.2018, 16:15

@Pragmatiker

Du trampelst doch genauso auf Meinungen herum, da Du meinst rabiat gegen eine Übermacht antreten zu müssen. Dabei ist hier mehr die Wortwahl das Problem, als die Meinung. Das es in der Motivation Probleme gibt bestreiten die wenigsten. Die Frage ist die Interpretation von Ursachen, Wirkungen und Ausmaß. Ich habe schon versucht deutlich zu machen, dass Du zwar Recht hast, aber sich das nie ganz wird vermeiden lassen und die Mannschaft nicht stark genug ist solche Phase unbeschadet zu überbrücken. Das ist genau das was zum Spitzenteam fehlt. Perfekt beschrieben hat das @Eventfan. Darin liegt doch keine grundsätzlich andere Aussage als Deine. Nur die Schlussfolgerungen unterscheiden sich. Ich gehe sogar soweit, dass es absolut richtig und wichtig ist, dass das Trainerteam in dieselbe Kerbe schlägt wie Du es tust, damit uns keine Form von Selbstgeälligkeit wieder in den Keller zieht. Aber ich glaube halt im Gegensatz zu Dir nicht, dass das Team zu konstanten Topleistungen (für die immer ein extremer läuferischer Aufwand von Nöten ist) in der Lage ist. Da fehlt noch ein kleines bischen und deshalb glaube ich nicht wirklich an eine relle Chance auf Platz 3. Das ginge nur mit einem lucky Punch.

Es gibt hier keinen rosaroten Mainstream. Der Gegenwind den Du verspürst entsteht vor allem aus der Art wie Du Deine Bedenken äußerst und nicht, weil hier niemand ähnliche Gedanken hat. Deine bewusst überdeutliche Ausdrucksweise, um den Leuten Deine Bedenken klar zu machen bewirken hier das Gegenteil von dem was Du vermutlich erreichen willst. Über das Thema haben wir uns aber schon öfters auseinander gesetzt und ich glaube nicht, dass da noch eine Hoffnung auf besseres gegenseitiges Verständnis besteht. Daher werde ich mich ab jetzt und in Zukunft nicht mehr dazu äußern. Windmühlen gibt's genug gegen die man sich stellen kann.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

266

Montag, 26.02.2018, 17:22

Ein letzter Punkt inhaltlich dazu noch von mir: Das, was uns zur Spitzenmannschaft fehlt ist spielerische Klasse. Diese habe ich nie eingefordert, weil ich mir sowohl über den Kader, als auch über die letzte Saison sehr wohl im klaren bin. Das ist aber überhaupt nicht mein Thema. Einstellung, Laufbereitschaft, Zweikampfgeilheit und Siegeswille sind Basics, die ich jedes WE als Profifussballer auf den Platz bringen kann und sollte. Wenn es dann nicht klappt obwohl man alles versucht hat, OK! Wenn man dann verliert, weil der andere besser ist, OK! Wenn man aber gefühlt 10 Punkte liegen lässt, weil man es nicht geschafft hat, diese Basics abzurufen, dann ist das ein ganz anderes Ding, bei dem Kritik nur berechtigt ist.

So, und da ich ja nur noch dreiste Ansichten habe und rabiat daherkomme und mir einen auf den Artikel der NW runterhole, weil ich es ja immer schon besser wusste, habt ihr es jetzt geschafft und seid erlöst. Ich bin raus und wünsche euch noch ein schönes Leben!

267

Montag, 26.02.2018, 18:11

Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Man hat gegen Dynamo verloren, das kann passieren, das ist kein Beinbruch. Wir können auch noch die nächsten 3 Spiele verlieren, dann stehen wir immer noch gut da. Ich denke diese unerwarteten Formschwankungen resultieren daraus, dass die Mannschaft ziemlich nah, oder über dem Limit hinaus in Sachen Laufbereitschaft und spielerischer Aufwand agiert. Klappen dann Kleinigkeiten nicht, oder ist die Abstimmung nicht hundertprozentig und der eine, oder andere Kicker hat einen schlechten Tag kommt sowas wie gegen Dynamo raus. Sind noch mehr Spieler am wackeln läuft es wie gegen den Jahn und sind mal fast alle von der Rolle endet es wie im Heimspiel gegen den MSV.

Spieler sind auch nur Menschen und keine Maschinen. Da sind Formschwankungen normal, jeder hat mal einen besseren, oder schlechteren Arbeitstag. Die Spieler werden schon selbst wissen was schief gelaufen ist. Und wenn nicht, dann wird es Jeff ihnen schon in der Videoanalyse aufzeigen. Nächstes Mal wird es hoffentlich wieder besser laufen. Und es sind auch nicht alle Spieler in einer Formkrise. Hartherz, Behrendt und Kerschbaumer sind momentan in Topform. Fabi Klos scheint die Talsohle durchschritten zu haben. Sein Pass zum 1:0 war erste Sahne und in der Szene mit dem Einwechselspieler war er schon fast wieder ganz der olle Meckerpott, der sich erst mit dem Gegner anlegt und danach noch die eigene Truppe antreibt - der kommt bald wieder in Schwung. Staude kommt auch langsam wieder in Form, er hat schön den Elfmeter geschunden und daneben ordentlich Zug zum Tor entwickelt, bald brauchen wir auch nicht mehr die Bälle ins Tor tragen.

Beiträge: 2 730

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

268

Montag, 26.02.2018, 18:19

Bei der Stimmung hier könnte man denken, wir stünden auf Platz 17.

269

Montag, 26.02.2018, 20:15

Wir sind die Laufstärkste Mannschaft der Liga, da kann man wohl kaum von einem Motivationsproblem sprechen. Eher kann man davon sprechen, dass wir durch die Fitness und die EINSTELLUNG überhaupt so gut dastehen und da durch qualitative Defizite ausgleichen.

Und zu dem Abstiegsszenario kann man nur sagen: Selbst wenn wir durchschnittlich 0,5 Punkte wie einst unter Rehm holen würden, hätten wir 39 Punkte. Ich kann mir unter keinen Umständen vorstellen, dass wir mit Saibene als Trainer eine so schlechte Punkteausbeute haben könnten und ich bin sehr davon überzeugt, dass auch 39 Punkte für den Klassenerhalt reichen würden.