Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

341

Samstag, 1.03.2014, 13:51

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.


Noch eins ist mir aufgefallen. Unter Krämer kamen die Jungs ganz oft heiss und motiviert aus der Kabine. Gestern hat man sich gefragt, was der Trainer denen in der Halbzeit in den Tee gekippt hat. Erreicht scheint er die Mannschaft jedenfalls nicht zu haben.


Genau den Gedanken hatte ich gestern auch. Waren es doch zuletzt immer auch die zweiten Halbzeiten, die uns (trotz Rückstand) zurück in die Spur gebracht haben, verfiel die Mannschaft gestern in Apathie. Keine Ahnung was Meier da gemacht hat. Eine Motivation war es jedenfalls nicht.

Naja, wenn du ne verunsicherte Truppe hast, dann muss auch eine gute Motivation ja nicht zwangsläufig zum Erfolg führen. Ich würde mal sagen so ein schlechter Motivator kann Meier nicht sein, sonst hätte er mit Düsseldorf auch keinen Erfolg gehabt.
Für immer Arminia!

342

Samstag, 1.03.2014, 13:53

Ich bin einfach von Hälfte 2 brutal enttäuscht! In der ersten Halbzeit war die Disziplin endlich wieder eingekehrt und man konnte sich trozt des Rückstandes Hoffnung machen, in Hälfte 2 brachen ja alle Dämme was das anging. Im Übrigen hat der Sportfreund Lorenz ne Menge Glük gehabt, wie er den Schiri einmal angegangen ist... so manch einer hätte das persönlich genommen und Rot gezeigt!

Im Abstiegskamp kann man nur mit absoluter Diziplin bestehen, ist das nicht gebeben, bricht man auseinander und es passiert das Gleiche wie gestern in der zweiten Halbzeit

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

343

Samstag, 1.03.2014, 14:01

Vielleicht wird es mit Schönfeld auf der 10 und Jerat auf der 6 spielerisch besser? Ansonsten sehe ich nicht bei Meiers derzeitiger taktischer Ausrichtung wie wir Tore schießen und gewinnen wollen, wenn da nicht der Gegner fleißig mithilft. Dann geht es halt 0:0 aus, wenn Meiers Änderungen Wirkung zeigen. Ansonsten bleiben wir weiterhin die Schießbude der Liga, nur mit dem Unterschied, dass wir nun auch vorne nix mehr reißen und dadurch garantiert verlieren. Momentan kann man nur auf die beiden genannten Spieler hoffen - und dass mit ihnen so etwas wie Spielkultur zurückkehrt.
Arabi raus!

344

Samstag, 1.03.2014, 14:15

Im Grunde das selbe in grün: passabel gespielt, aber einen ansonsten völlig biederen Gegner zum Toreschießen eingeladen. Die zweite Halbzeit dann völlig ohne Mumm über sich ergehen lassen. Wir sind mitten im Abstiegskampf und innerhalb von einer Woche gibt es zwei Gegentore, bei denen der Angreifer quer vorm Tor herspaziert, ohne dass jemand dazwischen haut. Naiv ist gar kein Ausdruck mehr.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

345

Samstag, 1.03.2014, 14:45

Also der Vergleich von Düsseldorf zu Ingolstadt ist doch Unsinn.


Das eine ein Heimspiel gegen einen vermeintlichen Abstiegskandidaten, das andere Spiel Auswärts bei einer ambitionierten Mannschaft.

Das Spiel gegen Ingolstadt in der ersten Halbzeit schon nix, die zweite Hälfte das schlechteste seit Jahren.

Gegen Düdo. erste Halbzeit ok, zweite Grütze.

Und zu den Torchancen: Was war da gegen Ingolstadt mehr als gegen Düdo?
Ja, der Weitschuss war Latte, dafür gestern herausgespielte Chance nur knapp über das Tor.

Und im Gegensatz zum Ingolstadtspiel hatte die Mannschaft in Halbzeit eins Mittelfeldkontrolle.

Und @ Richie: Mach doch keine Welle, nur weil der eine Spieler gestern in Cottbus sein erstes Tor geschossen hat.
Meinst du wirklich, der wird entscheiden, wer am ENDE ABSTEIGT oder drinbleibt.

Und Cottbus muss nächste Woche erstmal nach Köln, wenngleich die eben auch mehr Qualität haben als die anderen unten.

Beiträge: 3 244

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

346

Samstag, 1.03.2014, 15:34

Spielszenen?

Gibt es von dem Spiel noch irgendwo eine Zusammenfassung im Netz? Konnte gestern das Werbefernsehen mit Sportunterbrechungen leider nicht sehen.
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

347

Samstag, 1.03.2014, 15:51

Ich bin einfach aufgrund der zweiten Hälfte maßlos enttäuscht!

Nur noch Fahrstuhl in den letzten Jahren, 0 Konstanz, dass macht den treuesten Fan langsam mürbe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Weicher Schanker« (1.03.2014, 15:57)


Beiträge: 749

Dabei seit: 9.04.2012

Wohnort: Zwischen Tinnef + Zwiebel

Beruf: Leider kein Fußballprofi

  • Nachricht senden

348

Samstag, 1.03.2014, 16:59

Ich konnte gestern nur die 2. Halbzeit sehen (FREITAG ist leider für mich und andere Berufstätige der schlechteste aller möglichen Termine - aber:geschenkt...) , hatte also nur einen Eindruck der wohl deutlich schlechteren Halbzeit.
Aber selbst diese definitiv schwache Darbietung kann man nicht ernsthaft einem neuen Trainer ankreiden.
Da müssen sich erstmal einige Spieler hinterfragen. Die vielen technischen Fehler, schlechten Abspiele und regelmäßigen Blackouts sind eine Katastrophe. Diese Herren sind PROFIS...!
Richtig gut spielen konnten wir eigentlich noch nie (abgesehen von dem Rapolder-Jahr). Aber so dürftig wie in dieser Saison war es auch selten.

349

Samstag, 1.03.2014, 19:39

Eigentlich ist alles gesagt. Desöfteren habe ich mich gestern gefragt warum Krämer gehen musste.
Kaum zu glauben das Meier der Mannschaft in den letzten verbleibenen Entscheidungsspielen soviel Leben einhaucht, das es am Ende reicht. Trainer Meier ist sicherlich ein guter Trainer, Krämer aber auch. Ich befürchte, das sich mir der Sinn der Krämerentlassung bis zum Saisonende nicht erschließt. Beim Abstieg stehen wir dann ohne Trainer da, zittern um die Lizenz, verlieren die halbe Mannschaft usw.
letzteres fände ich ehrlich gesagt nicht so schlimm. Diese Mannschaft, das habe ich jetzt endlich auch verstanden, hat absolut nichts in Liga 2 zu suchen. Wir können nur hoffen, das Cottbus& Co. trotz stärkeren Kaders zu dumm sein mögen. Mit eigenen Mitteln wird das Ziel Klassenerhalt nicht zu erreichen sein. Jedem der Aue heute gesehen hat, sollte klar sein wie das Spiel ausgehen wird. Viel Spass Herr Meier.

Beiträge: 14 476

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

350

Samstag, 1.03.2014, 22:44

Gibt es von dem Spiel noch irgendwo eine Zusammenfassung im Netz? Konnte gestern das Werbefernsehen mit Sportunterbrechungen leider nicht sehen.

Guck mal hier:

http://www.dailymotion.com/group/1905arminia#video=x1dzqi9
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 11 624

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

351

Sonntag, 2.03.2014, 10:02

Der heutige Artikel aus der NW trifft, meiner Ansicht nach, den Nagel genau auf den Kopf.

Zitat


Gefangen im Teufelskreis der Negativerlebnisse
ARMINIA: Unter dem neuen Trainer Meier sind leichte Verbesserungen sichtbar / Noch elf Endspiele
VON JÖRG FRITZ

Bielefeld. Die 0:2-Niederlage Arminia Bielefelds am Karnevalfreitag bei Fortuna Düsseldorf warf viele Fragen auf. Warum läuft es mit dem neuen Trainer Norbert Meier auch nicht viel besser? Weshalb bringen individuelle Fehler Arminia stets auf die Verliererstraße? Wo ist der Regisseur, der Verantwortung übernimmt, um die spielerische Armseligkeit zu beenden? Wo ist die kämpferische Einstellung in der zweiten Halbzeit geblieben?

Die Antworten auf diese berechtigten Fragen sollten die Verantwortlichen schnell liefern. In den noch verbleibenden elf Spielen bis zur Abrechnung der Spielzeit 2013/14 besitzt der DSC zweifelsfrei noch berechtigte Chancen, das Klassenziel zu erreichen.

Neutrainer Norbert Meier scheint mit einer deutlichen Steigerung der Trainingsintensität richtig zu liegen. "35 Minuten der ersten Halbzeit stimmte unsere Ordnung. Das gibt mir Mut für die nächsten Aufgaben", sagt der 55-Jährige.

Eine andere Baustelle innerhalb des Teams bereitet ihm aber noch mehr Sorgen. Arminias Spieler sind in einem Teufelskreis der Negativerlebnisse gefangen. Individuelle Fehler führen zu Toren - siehe Düsseldorf. Daraus resultiert eine Unsicherheit, die die gesamte Mannschaft befällt. Schwindendes Selbstbewusstsein ist die Folge, das weitere Fehler begünstigt. Aufgrund dieser Angstgefühle erlahmt der eigene Spielaufbau. Es folgen Alibipässe, die Geschenke für den Gegner sind.

Fußball ist reine Kopfsache und stark abhängig von Erfolgen. Am Samstag gegen Aue muss dieser Negativkreislauf gebrochen werden.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970,1978,1980,1996,1999,2002,2004,2020
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

352

Montag, 3.03.2014, 15:53

Wenn ich so Aussagen lese wie "35 Minuten stimmte die Ordnung, das macht mir Mut", dann kann ich mich nur totlachen und muss mir die Frage stellen, ob Meier sich überhaupt mal ein paar Spiele von uns angeschaut hat.. es war ja ständig so, dass wir die meiste Zeit gut standen, die Gegentore aber direkt mit dem ersten individuellen Fehler kassiert haben. Es ist ja nicht so, dass die Gegner gegen uns 20 Torchancen haben pro Spiel.

Auch die anderen aufgeworfenen Fragen finde ich ziemlich dämlich und leicht zu beantworten. Grund für die individuellen Fehler ist nun mal die individuelle Klasse.. Die Frage nach einem Regisseur ist auch geil. Einen richtigen Regisseur gibt es in unserem System doch seit Ewigkeiten nicht mehr. Und die kämpferische Einstellung, was soll man dazu sagen. Wenn man unserer Mannschaft etwas nicht vorwerfen kann, dann ist es die Einstellung. Dass man sich nicht 23 Spieltage konstant von Nackenschlägen erholt, ist doch wohl nachzuvollziehen. Und dass ein solcher Negativlauf auch lähmen kann, ist auch keine Neuigkeit. Der Artikel beantwortet diese Frage ja am Ende selbst.. so etwas wirkt einfach demoralisierend. Und es war auch auffällig, dass unsere Spieler nicht mehr so aggressiv verteidigt haben, seit gepredigt wurde, dass bloß nicht mehr so viele Freistöße verursacht werden. Da ist einfach nicht das richtige Maß gefunden worden.