Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 460

Dabei seit: 27.07.2005

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 29.04.2012, 12:49

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von Blutgraetscher
...
Wozu sollte sich Arminia ein Bein ausreissen?
Da hätten die RWO´s vielleicht mal das eine oder andere Spiel selber gewinnen sollen...


Tja, wohl wahr ... aber es gibt dann halt eben noch den ein oder anderen - wie mich - der ein offenbar etwas altmodisches Verständnis von sportlicher Einstellung hat, mit der es nicht vertretbar ist, in der Situation so lasch aufzutreten. Abgesehen davon, dass das aus meiner Sicht eben auch die Einstellung wiederspiegelt, die grundsätzlich im Team herrscht und ich fürchte, dass wir solange nicht wieder wirklichen Erfolg haben werden, solange das so bleibt.

Nunja, man wird sehen.
Grau is alle Theorie – entscheidend is auf'm Platz
Adi Preißler

Beiträge: 2 665

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 29.04.2012, 13:38

Zitat

Original von René Dörfel
Also, den Spielberichten zufolge haben sich die Jungs ja durchaus reingekniet in Babelsberg, sich nicht gehen lassen nach dem erreichten Klassenerhalt, und das ist erstmal positiv, und vor allem auch dem Rest der Liga, z.B. Babelsbergs Konkurrenten gegenüber fair. Aber man darf sich einfach der Erkenntnis nicht verschließen, dass Unkonzentriertheiten in der Schlussphase ein hervorstechendes Merkmal der Rückrunde waren und uns überhaupt erst noch mal in diesen engen Kontakt zur Abstiegszone gebracht haben!

Das ist ganz offenbar eine Schwäche dieser Mannschaft, Babelsberg war nur ein weiterer Beleg dafür, und dieses muss dringend abgestellt werden in der nächsten Saison, sonst braucht man von um den Aufstieg mitspielen gar nicht erst zu reden.


:lol: Geil. Welchen Kommentar/Quelle hast Du denn dafür? Von ein paar armen Auswärtsfahrern, die sich den Frust über die Vorstellung weggesoffen haben? :lol:

Hör lieber mal beim WDR rein:

"Schongang"

"Bielefeld reisst sich hier kein Bein aus...." , "Schongang" usw. :nein:

Glatte 6 meine Herrren ! War aber irgendwie schon klar. Arminia halt.

Bin auf Di. gespannt. Hoffentlich realisiert diese Truppe, worum es dann geht !
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 123

Dabei seit: 25.02.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 29.04.2012, 13:53

Also der Mannschaft einen Schongang einzureden ist schon ziemlich drastisch, klar war es nicht das beste Spiel gewesen, dennoch war es für ein Auswärtsspiel typisches Arminia-Spiel, in der ersten Halbzeit war es noch ein Spiel auf Augenhöhe, vielleicht sogar mit leichten Vorteilen für die Arminen, im zweiten Durchgang war es dann so das Babelsberg das Herz in die Hand genommen haben muss und sich mit aller Kraft gegen den Abstieg stemmte und stemmen musste. Man kann der Mannschaft aber nicht den Vorwurf machen sie hätte sich nicht voll reingehängt, das stimmt so nicht, es war kein Hochklassiges Spiel aber gekämpft wurde auf dem Platz und das in der 93. Minute so ein Freistoß so rein geht kommt in 10 Fällen 1 Mal vor!

144

Sonntag, 29.04.2012, 14:09

Für ein Auswärtsspiel typisch Arminia Spiel?

Wir haben diese Saison 5 Siege und 8 Unentschieden geholt Auswärts und sind mit 23 Punkten auf Platz 6 in der Auswärtstabelle! Wir haben diese Saison die besten Spiele auswärts bestritten. Ich errinere dich mal an das 2:4 in Saabrücken oder das 2:5 in Stuttgart

Zitat

und das in der 93. Minute so ein Freistoß so rein geht kommt in 10 Fällen 1 Mal vor!


Und wie oft kamm das bitte schön schon vor, dass wir uns in der 91-94 min ein Gegentreffer eingefangen haben und es uns punkte gekostet haben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arminenfan1« (29.04.2012, 14:10)


145

Sonntag, 29.04.2012, 14:26

Also von "Schongang" zu sprechen, halte ich auch für ziemlich dreist. Wir haben da sicher nicht auf Sieg gespielt, aber Babelsberg hat halt 94 Minuten lang gefightet, weil es um die um einiges ging. Unserer Mannschaft da was zu unterstellen ist lächerlich ...

146

Sonntag, 29.04.2012, 14:41

Wenn es noch um was gegangen wäre, dann hätte Arminia sicherlich etwas mehr mobilisiert. Das halte ich aber für völlig normal. Und selbst in Bestform ist ein 0:1 in Babelsberg nun nichts, was in dieser Saison völlig unrealistisch wäre.
Für immer Arminia!

Beiträge: 10 200

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 29.04.2012, 14:58

Drei Dinge begleiten uns schon durch die ganze Sasion:

-fehlende Konstanz. Es ist ein ewiges Auf und Ab. In manchen Spielen- meistens auswärts- läüft es gut, aber dann folgten wieder grottige Spiele, die vielfach zuhause verloren wurden.

-Passivität statt Vorchecking. Wir ließen uns Spiele aus der Hand nehmen, in denen wir ganz klar dominiert haben. Das führte X-fach

-zu "Last Minute-Toren", die uns reichlich Punkte gekostet haben.

Trotzdem muß man letzlich sagen, das wir nach 10 Spieltagen fast ausssichtlos abgeschlagen waren. Am 36. Spieltag waren wir gerettet. Faktisch haben wir also in 26 Spielen den Rückstand aufgeholt und die Klasse gesichert. Das ist was zählt. Und zwar mit denselben Spielern, die 10 Spieltage nichts auf die Reihe kriegten.
Also zweifelsfrei ein Erfolg, wenn auch auf niedrigen Niveau, wenn man mal unsere Bundesligavergangenheit als Maßstab nimmt. Aber dieser Erfolg ist in sofern existenziell, weil die Alternative nämlich Insolvenz geheißen hätte.
jetzt am Samstag gegen Bremen II einen Sieg und gut is. Dann vergessen wir diese Saison.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 3 292

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 29.04.2012, 15:17

Ich denke man sollte sich ein Beispiel wie bei dem Spiel Lautern gegen Dortmund nehmen, Dortmund hätte auch nichts mehr machen müssen, und sie spielen weiterhin gut und geben alles, also von Arminia hätte man auch mehr erwarten können. Gerade wenn man nichts mehr verlieren kann!

149

Sonntag, 29.04.2012, 15:30

Zitat

Original von Chucky
Ich denke man sollte sich ein Beispiel wie bei dem Spiel Lautern gegen Dortmund nehmen, Dortmund hätte auch nichts mehr machen müssen, und sie spielen weiterhin gut und geben alles, also von Arminia hätte man auch mehr erwarten können. Gerade wenn man nichts mehr verlieren kann!


Bei den Dortmundern reicht es für Kaiserslautern aber auch, wenn die nur 80% geben.
Man hätte wohl von Arminia mehr erwarten können. Aber das gilt ja jetzt nicht nur für dieses Spiel. Die fehlende Konstanz hat sich eben gestern nicht zum ersten mal gezeigt.
Für immer Arminia!

150

Sonntag, 29.04.2012, 15:33

Zitat

Original von Chucky
Ich denke man sollte sich ein Beispiel wie bei dem Spiel Lautern gegen Dortmund nehmen, Dortmund hätte auch nichts mehr machen müssen, und sie spielen weiterhin gut und geben alles, also von Arminia hätte man auch mehr erwarten können. Gerade wenn man nichts mehr verlieren kann!


Also ist Dortmund quasi so wie Arminia und Arminia ist genauso konstant gut wie Dortmund und verliert nicht, wenn es sich ordentlich reinhängt? :lol:

Tatsache ist doch:

1. es geht um nix mehr
2. Die Knochen der Spieler sind deren Kapital - warum sollte man mehr tun als nötig
3. Ist es sicher fast jedem Spieler von Arminia völlig egal, wer absteigt, solang man es nicht selber ist

Kann auch durchaus sein, dass das letzte Heimspiel gegen Werder zwo auch noch verloren wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blutgraetscher« (29.04.2012, 15:35)


Beiträge: 3 292

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

151

Sonntag, 29.04.2012, 15:39

Zitat

Original von Blutgraetscher

Zitat

Original von Chucky
Ich denke man sollte sich ein Beispiel wie bei dem Spiel Lautern gegen Dortmund nehmen, Dortmund hätte auch nichts mehr machen müssen, und sie spielen weiterhin gut und geben alles, also von Arminia hätte man auch mehr erwarten können. Gerade wenn man nichts mehr verlieren kann!


Also ist Dortmund quasi so wie Arminia und Arminia ist genauso konstant gut wie Dortmund und verliert nicht, wenn es sich ordentlich reinhängt? :lol:

Tatsache ist doch:

1. es geht um nix mehr
2. Die Knochen der Spieler sind deren Kapital - warum sollte man mehr tun als nötig
3. Ist es sicher fast jedem Spieler von Arminia völlig egal, wer absteigt, solang man es nicht selber ist

Kann auch durchaus sein, dass das letzte Heimspiel gegen Werder zwo auch noch verloren wird.


Ja so gewinnt man definitiv Zuschauer, wenn alle so denken wie du es gesagt hast! Eine Mannschaft deren egal ist was passiert und sich nicht reinhängt, warum sollte dann ein Zuschauer ins Stadion gehen?

152

Sonntag, 29.04.2012, 15:59

Zitat

Original von Chucky

Zitat

Original von Blutgraetscher

Zitat

Original von Chucky
Ich denke man sollte sich ein Beispiel wie bei dem Spiel Lautern gegen Dortmund nehmen, Dortmund hätte auch nichts mehr machen müssen, und sie spielen weiterhin gut und geben alles, also von Arminia hätte man auch mehr erwarten können. Gerade wenn man nichts mehr verlieren kann!


Also ist Dortmund quasi so wie Arminia und Arminia ist genauso konstant gut wie Dortmund und verliert nicht, wenn es sich ordentlich reinhängt? :lol:

Tatsache ist doch:

1. es geht um nix mehr
2. Die Knochen der Spieler sind deren Kapital - warum sollte man mehr tun als nötig
3. Ist es sicher fast jedem Spieler von Arminia völlig egal, wer absteigt, solang man es nicht selber ist

Kann auch durchaus sein, dass das letzte Heimspiel gegen Werder zwo auch noch verloren wird.


Ja so gewinnt man definitiv Zuschauer, wenn alle so denken wie du es gesagt hast! Eine Mannschaft deren egal ist was passiert und sich nicht reinhängt, warum sollte dann ein Zuschauer ins Stadion gehen?


Das ist eine gute Frage.

Beiträge: 3 809

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

153

Sonntag, 29.04.2012, 16:04

Zitat

Original von Chucky

Zitat

Original von Blutgraetscher

Zitat

Original von Chucky
Ich denke man sollte sich ein Beispiel wie bei dem Spiel Lautern gegen Dortmund nehmen, Dortmund hätte auch nichts mehr machen müssen, und sie spielen weiterhin gut und geben alles, also von Arminia hätte man auch mehr erwarten können. Gerade wenn man nichts mehr verlieren kann!


Also ist Dortmund quasi so wie Arminia und Arminia ist genauso konstant gut wie Dortmund und verliert nicht, wenn es sich ordentlich reinhängt? :lol:

Tatsache ist doch:

1. es geht um nix mehr
2. Die Knochen der Spieler sind deren Kapital - warum sollte man mehr tun als nötig
3. Ist es sicher fast jedem Spieler von Arminia völlig egal, wer absteigt, solang man es nicht selber ist

Kann auch durchaus sein, dass das letzte Heimspiel gegen Werder zwo auch noch verloren wird.


Ja so gewinnt man definitiv Zuschauer, wenn alle so denken wie du es gesagt hast! Eine Mannschaft deren egal ist was passiert und sich nicht reinhängt, warum sollte dann ein Zuschauer ins Stadion gehen?


Nun hängt das Ganze mal nicht so hoch! Ich bin mir sicher, dass die Spieler mit dem festen Vorsatz in die Partie gegangen sind, den vollen Einsatz zu bringen und zu punkten (schließlich geht es für sie ja auch um ihre Prämien). Aber Fakt ist doch auch, dass bei allen guten Vorsätzen am Ende doch die "richtige" Motivation fehlt, zumal wenn dann auch noch Hitze und eine bis in die Haarspitzen motivierte gegnerische Truppe dazukommen. Ist nicht schön, aber die Praxis zeigt das am Saisonende immer wieder, und das eben nicht nur in Bielefeld, sondern auch bei anderen Clubs, es sei denn, ein Club befindet sich gerade auf einer Euphoriewelle wie derzeit die Freiburger.

Viel schlimmer finde ich die für ManU typische und immer mehr ausufernde Praxis einiger Clubs wie Bayern, Stammspieler zu schonen, selbst wenn damit eine Wettbewerbsverzerrung hinsichtlich der Qualifikation für internationale Wettbewerbe oder den Kampf um den Klassenerhalt einhergehen könnte (Dortmund hatte gestern in der Beziehung halt das Glück, dass es auch für Lautern um nichts mehr ging)
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 564

Dabei seit: 12.08.2011

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 29.04.2012, 16:25

1. unfassbar gutes wetter
2. sympathische babelsberger (siehe dsc-hymne)
3. gute wurst
4. nervige fliegen
5. seltsame pyroaktion (was haben die denn da verbrannt? )
6.schwache DSC-Leistung
7. ganz guter gästesupport


insgesamt eine schöne auswärtsfahrt, nur schade dass man nächste saison nicht mehr zum RWO fahren kann.
Ich liebe einfach diesen erfolglosen Verein aus Ostwestfalen.

Beiträge: 5 086

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 29.04.2012, 16:27

Zitat

Original von Sprotte
Hör lieber mal beim WDR rein:

"Bielefeld reisst sich hier kein Bein aus...." , "Schongang" usw. :nein:

Glatte 6 meine Herrren ! War aber irgendwie schon klar. Arminia halt.


ich sag es umgekehrt, WDR halt!

So fehlerhaft die Darstellungen und Spielberichte der 3.Liga vom WDR sind, glaube ich denen kein Wort.

Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

156

Sonntag, 29.04.2012, 16:28

Zitat

Original von ArminenStolz
Wir haben da sicher nicht auf Sieg gespielt


Und warum nicht? Ich erwarte von jedem, dass er in jedes Spiel geht, um zu gewinnen.
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

157

Sonntag, 29.04.2012, 16:33

Juten Tach aus Babelsberg

also ich als Nulldreier würd mal behaupten, eure Spieler haben angemessen für die Situation gespielt. Sie haben keineswegs im Schongang gespielt, sondern taktisch gut gestanden, konzentriert die Räume zugemacht und teilweise sogar richtig gekämpft, was man auch daran sah, dass mit dem Schieri öfters diskutiert wurde.
Sicherlich spielt man in so einem unbedeutenden Match nicht voll auf Sieg und holt alles aus sich raus. Das hat man bei ein paar Zweikämpfen durchaus gesehen. Da wollte sich niemand verletzen oder dumme Fouls begehen. Aber so wirklich leicht gemacht habt ihr es den Nulldreiern nicht. Wobei es schon ein paar Chancen mehr für uns gab als es im WDR-Bericht zum Ausdruck kommt. Das 1:0 entsprach auch dem Spiel. Es war Makarenkos vierte gute Chance und die schwerste davon nutzt er halt.

Was die Rauchbombe in unserem Block angeht, wird die in unserem Forum und auch sonst überall stark kritisiert. Das ist ne kleine Gruppe von 15 Wichtigtuer hinterm Tor. Ich hoffe das hat Konsequenzen.

Ansonsten ein sehr schönen Nachmittag für uns, und ihr Gästefans habt euch trotz des mauen Spiels ja auch ganz angenehm präsentiert. Bis zum nächsten Jahr!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Broemme« (29.04.2012, 16:34)


158

Sonntag, 29.04.2012, 20:19

Zitat

Original von King Kneib

Zitat

Original von ArminenStolz
Wir haben da sicher nicht auf Sieg gespielt


Und warum nicht? Ich erwarte von jedem, dass er in jedes Spiel geht, um zu gewinnen.


Das war eher so gemeint, dass wir halt als typische "Auswärts-Mannschaft" gespielt haben und sicher nicht die Iniative ergriffen haben das Spiel zu machen. Das halte ich für mehr als legitim.

Beiträge: 3 292

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

159

Sonntag, 29.04.2012, 21:48

Ach die Truppe wird zu sehr in Schutz genommen. Ohne Druck müsste man locker und flockig nach vorne spielen können. Ob man verliert ist das eine. Aber fast nichts machen bringt auch wenig. So verliert man erst Recht. Schade so hätte man gegen Bremen nochmal paar Leute locken können. Aber so denke ich bleiben einige zu Hause!

160

Montag, 30.04.2012, 01:03

Ärgerlich das man nicht nochmal mit nem Sieg vielleicht nochmal ein paar Zuschauer für Samstag gewinnen konnte. Aber zum Glück war die Pleite ja nicht so tragisch.
Der Puls der Stadt, Unsere Leidenschaft, Wir wollen euch Siegen sehen!