Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 409

Dabei seit: 2.04.2008

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

681

Donnerstag, 25.09.2008, 15:17

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Kamper = laufen und schießen mehr nicht

Ist zwar ganz sympathisch, aber der Junge bringt nichts mehr,zumindest nicht dann wenn er von Anfang an spielt. Hätte man ihn nach seinem ersten Jahr mal für knapp 2 Mio verkauft...

682

Donnerstag, 25.09.2008, 17:02

Zitat

Original von Ezekiel
Kamper = laufen und schießen mehr nicht

Ist zwar ganz sympathisch, aber der Junge bringt nichts mehr,zumindest nicht dann wenn er von Anfang an spielt. Hätte man ihn nach seinem ersten Jahr mal für knapp 2 Mio verkauft...


Quatsch mit Soße, werter Esekiel!

Als Einwechselspieler ist Kamper für uns geradezu Gold wert. Dann kann er nämlich - trotz technischer Mängel - mit seiner Dynamik und Schnelligkeit gegen, bis dahin von seinen Kollegen (hoffentlich) müde gespielte Gegner, immer wieder mal die Kohlen aus dem Feuer holen und hoffentlich noch des öfteren zum Klassenerhalt beitragen. DAFÜR muss er bei uns entsprechend bezahlt werden. Und dafür wird er dann von uns auch entsprechend abgefeiert.

Spielt er hingegen von Beginn an, läuft er sich bis zur 70sten Minute leider genauso müde wie es zu diesem Zeitpunkt eigentlich nur seine Gegner sein sollten. Sein Mehrwert ist dann weitgehend verschenkt.

In Stuttgart wurde von unseren verhinderten Gladiatoren im Übrigen kein einziger Gegner müde gekämpft. Vielmehr haben sich beim 2ten Gegentreffer (neben Kamper) mindestens zwei weitere Blaue (im Abwehrzentrum) eine geistige Auszeit genommen und durch unverzeihliche körperliche Abwesenheit die Vollstreckung erst ermöglicht.

Auch bei Einwürfen war an entsprechender Körpersprache etlicher Spieler häufig zu beobachten, dass man nicht unbedingt scharf auf den Ball (und der damit verbundenen Übernahme von Verantwortung) war.

Das muss abgestellt werden. In Bezug auf Fehleranalyse darf das gestrige Spiel keinesfalls ’Schnee von gestern’ sein.

Fairerweise muss man zugestehen, dass es bei uns im unwirtlichen Stuttgarter Stadion noch zahlreicher an Ergänzungsspielern wimmelte, als es selbst bei Bestbesetzung schon regelmäßig der Fall ist. Ein, zwei von denen, kannst du in einem gestandenen Mannschaftsgefüge ohne große Effizienzverluste ruhig bringen. Fehlt jedoch fast das gesamte Korsett, kommt wohl zwangsläufig so etwas wie gestern Abend dabei heraus.

Nimmt man lediglich dieses Spiel als Maßstab, macht aus der Horde der Mitläufer (neben Tesche) lediglich Herzig Hoffnung selber zu einem Stabilisator der Mannschaft heranreifen zu können.

Oh... jetzt bin ich ein wenig vom Thema (Kamper) abgekommen. Verzeihung.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 12 156

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

683

Donnerstag, 25.09.2008, 17:49

So ist das Leben. Etliche Spiele für den Verein entschieden, ein Patzer, schon bist Du er Arsch der Nation.

Die Diskussion ist irgendwie albern. Kamper hat andere Qualitäten als Halfar, aber man kann sie gegeneinander aufwiegen. Der eine ist defensiv stärker, der andere offensiv. Der eine hat die Fähigkeit zum tödlichen Pass, der andere zum tödlichen Schuß. Der eine kann dribbeln, der andere rennen. Die Frage ist nicht Kamper oder Halfar sondern eher, wer passt ins System?

Kamper wird auf den Joker festgenagelt, weil er keine Anlaufzeit braucht. Ansonsten ist es Blödsinn, einem Spieler zu unterstellen, dass er nur als Einwechselspieler taugt. Will man Kamper in der Startelf, muss ihm ggfs. auch die gleiche Anzahl Chancen einräumen, wie sie Marx, Kirch und Co bekommen, dann wird er sich auch steigern.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 1 304

Dabei seit: 6.06.2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

684

Donnerstag, 25.09.2008, 19:06

Kamper

Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn man "nur" Einwechselspieler ist?

Jonas Kamper ist doch als Einwechselspieler wirklich Gold wert.
Da beneiden uns doch einige Mannschaften drum.

Wieso ist es eine Schande "nur" Einwechselspieler zu sein?

Jeder Spieler hat seinen Job im und für das Team zu erledigen.

Jonas kann ein Team wachrütteln, Kapital aus seiner Schnelligkeit machen, ist Torgefährlich und macht gehörig Unruhe beim Gegner.
Dies ist doch 100 % Positiv !

Wenn ich als Spieler wüßte: "Wenn es nicht läuft oder einer schwächelt, dann komme ich ",
wäre das für mich okay.

Man sollte seine Einwechselprämie erhöhen ...
Erstes Auswärtsspiel: Doofmund-Bielefeld: 11:1

Beiträge: 723

Dabei seit: 14.05.2003

Wohnort: London

  • Nachricht senden

685

Donnerstag, 25.09.2008, 22:37

Naja, wenn Du mal als Fußballer aktiv warst, dann müsstest Du eigentlich wissen, dass es nie ein tolles Gefühl ist, nur Einwechselspieler zu sein. Es sollte von der Seite des Spielers aus immer der Anspruch bestehen (auch an sich selbst), in der ersten Elf zu stehen. Aber da sehe auch ich Jonas Kamper leider nicht.

Ich mach es einfach wie Gott:
Der schaut auch nur ganz selten mal vorbei und hat trotzdem ein gutes Image.

686

Freitag, 26.09.2008, 09:12

Zitat

Original von LeckerKnoppers
Genau, ohne ihn von Beginn an hätten wir in München und gestern in Stuttgart gewonnen! :rolleyes:


Wer sagt sowas? Ist doch müßig sowas in den Raum zu werfen.
Fakt ist, Jonas hat schlecht gespielt und beim 2:0 einen Anfängerfehler gemacht. Sowas macht er leider sehr häufig, wenn er von Anfang an spielt. (Naja auch gelegentlich wenn er reinkommt. :D)
Er sollte Joker bleiben, wenn er sich nicht ändert und wenn er damit nicht klarkommt, dann muß er wechseln oder warten und es von Anfang an in der 2.Liga versuchen(wenn der schlimmste Fall bei uns eintreten sollte).

687

Freitag, 26.09.2008, 10:19

Ich wollt grad schon fragen, was denn wäre, wenn er den Fehler als Joker gemacht hätte. Taugt er dann nicht mal mehr dazu? Das hätte ihm als Joker genauso passieren können!

Da hinten hat er eigentlich gar nix verloren, weil er das eben einfach nicht kann. Und wenn er da steht, dann stehen andere Leute falsch!

Wie Richie schon sagt (Seit wann krieg ich von dir denn da Unterstützung? ich mach hier grad innerliche Luftsprünge vor Freude! ;) ), um es fair beurteilen zu können, muss er mehrere Spiele kriegen, um sich zu beweisen und dann auch gegen Gegner, wo ein Sieg eher möglich ist als eben in Stuttgart oder München.
Das entscheidene Tor gegen Stuttgart letzte Saison erzielte er als Startspieler ziemlich zum Ende der Partie! Komisch, da er da ja schon total "platt" war!

Aber genau, der Junge gehört längst verkauft. Dass er uns auch letztes Jahr zum Klassenerhalt geschossen hat und vor allem den letzten wichtigen Dreier eingefahren hat und neben Wichniarek der beste Scorer im Team ist, blenden wir mal einfach aus. Taugt ja eh nix der Kerl! :rolleyes:

Ohne Kamper wären wir mit Ernst und auch letztes Jahr mit Frontzeck abgestiegen! Denn dieser Mann hat Spiele entschieden und wird sie auch weiter entscheiden können! Fertig!
Und auch diese Saison ist er verantwortlich für den bisher einzigen Sieg. Wer ernsthaft erwägt, Kamper abzugeben, der sollte sich mal fragen, ob er nüchtern ist. Denn so traurig das ist, der Rest kann es einfach nicht besser! Wer soll die Tore und Vorlagen denn geben? Von Halfar muss langsam mal was zählbares kommen, sonst bleibt er das begabte "Talent". Es zählen eben nur Tore, Tore, Tore. Und außer Wichniarek ist da eben nur noch Kamper, der regelmäßig trifft und vorbereitet. Von Katongo und Halfar kommt hoffentlich noch mehr, aber das ist bislang eben nur die Hoffnung!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (26.09.2008, 10:21)


Beiträge: 2 078

Dabei seit: 10.04.2005

Wohnort: jetzt Mitte

  • Nachricht senden

688

Freitag, 26.09.2008, 12:06

Jonas hat vom Kicker eine geplegte 6 bekommen... :hi:


Wir sind ARMiNIA, hier wird arm auch großgeschrieben

"Der Trainer ist Dirigent des Orchesters. Mit mittelmäßigen Musikern werden sie nie ein großes Orchester haben. Aber sie können mit viel Übung und Begeisterung ein passables Konzert vortragen" Cesar Luis Menotti (WM Trainer Argentinien 1978 )

689

Freitag, 26.09.2008, 12:16

Für dieses Spiel zu Recht!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

690

Freitag, 26.09.2008, 14:17

Wenn Jonas in Stuttgart ein Tor geschossen hätte....wäre er mit 2 bewertet worden. Noten sind nur Zahlen mehr nicht.
Kamper sollte ruhig öfters von Anfang an spielen, zumindest hat man doch immer dieses kribbeln wenn er losspurtet oder einen Freistoß schiesst.
Die Mannschaft muß sich taktisch anders verhalten wenn Kamper dabei ist, verteidigen kann er halt nicht. Nur bei Jonas oder Artur mache ich mich bereit zu jubeln...wenn sie aufs Tor zulaufen, traurig oder?

691

Freitag, 26.09.2008, 14:41

Traurig ja, aber wahr! Das geht mir und bestimmt vielen anderen Leuten nicht anders. Der Rest strahlt einfach zu wenig Torgefahr aus.
Und diejenigen, die Kamper verkaufen wollen, wundern sich dann wahrscheinlich über die ausbleibenden Ergebnisse und Torungefahr. Dann sehen nämlich die meisten Heimspiele (Kamper ist auch meist nur zu Hause stark) ähnlich aus, wie die Auswärtsspiele!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 6 700

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

692

Samstag, 27.09.2008, 00:06

stimme ich dir absolut zu, LeckerKnoppers.

was ich aber sagen will ist, dass Kamper gar nicht mal so schlecht ist. Er könnte ein guter, soger sehr guter Spieler sein. Er tut nur so wenig. Er muss auch mal den Bällen hinterherlaufen oder sich die Bälle erkämpfen usw. Kamper wartet immer nur darauf, dass er die Bälle vor die Füße bekommt.

Vor einem Jahr war ja noch die sorge ihn als guten spieler zu verlieren, weil arminia den kamper evtl. nicht halten könnte. nur hat sich keiner für ihn interessiert. Wenn der Kamper mal genauso stark ackert, wie es der artur oder kauf machen und dann noch seine schnelligkeit, wie torgefahr, ihr werdet sehen -gibt es ruck zuck anfragen.

aber so... und das ist auch der grund, warum middedorp ihn damals wenn überhaupt nur als joker gesetzt hat, wie auch frntzeck jetzt. gut ist der kamper, keine frage, aber er könnte noch mehr, nur setzt er seine fähigkeit nicht ein, warum auch immer. so sehe ich den kamper.

Beiträge: 237

Dabei seit: 29.09.2008

Wohnort: Deutschland

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

693

Mittwoch, 1.10.2008, 12:28

:) Ich bin der Meinung, dass am Freitag Kamper spielen sollte, da er mehr Schnelligkeit ins Spiel bringen würde. Laas ist okay, aber der Überflieger ist er auch nicht, wie man am Sonntag gesehen hat.
:arminia: Schwarz Weiß Blau - Ein Leben lang!

Verzeihen oder Geduld haben heißt nicht daß man immer alles hinnimmt was andere einem zufügen. Dalai Lama


DSC ARMINIA BIELEFELD - Der Club der mich am Leben hält!

Beiträge: 871

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

694

Mittwoch, 1.10.2008, 12:56

Zitat

Original von MissArminia81
Laas ist okay, aber der Überflieger ist er auch nicht, wie man am Sonntag gesehen hat.

Man sollte den Spielern schon ein wenig Zeit geben, sich im neuen Verein zu akklimatisieren und ihnen nicht gleich nach dem ersten Einsatz einen Stempel aufdrücken. Und nebenbei gesehen hat Arminia wohl auch nicht das nötige Kleingeld, sich Überflieger leisten zu können.
Wir sind die Bielefelder und bilden uns was ein, es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein

695

Donnerstag, 2.10.2008, 16:36

Jonas Spruch ("We have to fight weiter") hat es in die Wahl zum Fußballspruch des Jahres 2008 geschafft :lol:
Das wärs doch mal, wer will schon Meister werden oder Pokalsieger? Die Wahl zum Fußballspruch des Jahres, das ist der wirklich wichtige Wettbewerb! Ne, mal ernsthaft, wär schon nett würde Jonas gewinnen, da damit zumindest kurzzeitig die Medienpräsenz unserer Arminia steigen würde und zwar im positiven Sinne ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freistoß« (2.10.2008, 16:41)


Beiträge: 43

Dabei seit: 2.10.2008

Wohnort: Trier

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

696

Donnerstag, 2.10.2008, 17:50

Ich muss sagen ich finde Jonas immer noch einen der besten und talentiertesten die wir haben.Der wird seinen Weg meiner Meinung nach auch bei DSc weiterhin machen undman muss auch sagen wenn der reinkommt geht nochmal was nach vorne .Klar als er von anfang an gespielt hat wars nichts aber wenn man immer nur joker ist und dann von Beginn an spielt ist schon ne Umstellung man muss sich die Kräfte und so halt eben anders einteilen

Deshalb finde ich es gut das die Arminia ih nicht verkauft hat.
Morgen schießt Jonas uns zum Sieg

Beiträge: 6 700

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

697

Freitag, 3.10.2008, 00:10

drücke jonas die daumen, auch wenn dieser preis nicht ganz so wichtig ist. aer das ist auch immer lustig, wenn er am zaun steht. herrlich :lol:

morgen noch ein törchen, da wird der porcello sicher dumm aus der wächse gucken :D

Beiträge: 40

Dabei seit: 17.10.2002

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

698

Donnerstag, 16.10.2008, 09:48

Bielefeld: Däne mit schlechter Perspektive

Edeljoker Kamper hält still - noch
Auch in Wolfsburg wird Jonas Kamper den Anpfiff von der Bank aus erleben. Wie immer, möchte man sagen. Der Däne ist weiterhin nur der Edeljoker. Fünfmal wurde er diese Saison eingewechselt, zweimal (mit einer Vorlage bzw. einem Treffer) effektiv. Aber Kamper (sechs Treffer bei 38 Einwechslungen) will endlich Stammspieler werden. Doch von dem Ziel ist er weiter entfernt denn je.

Selbst von einer Systemumstellung wie jetzt in Wolfsburg profitiert er nicht: Welches System Michael Frontzeck auch wählt, ob ein 4-4-2 mit Raute oder wie zuvor ein 4-3-3 mit zwei hängenden Spitzen auf den Halbpositionen hinter dem Stoßstürmer, Kampers Position als Rechtsaußen gibt es darin nicht.

"Man muss kein Professor sein, um zu sehen, dass meine Situation schwierig ist", erklärt der 25-Jährige, "ich habe sehr viel Geduld gehabt, habe sie auch jetzt, aber nicht für immer." Weitere Äußerungen verkneift er sich, weil er nicht als Egoist dastehen will. "Wir sind in einer schwierigen Situation. Die Mannschaft ist das Wichtigste. Ich will keine Unruhe reinbringen." Seine Lage ist verzwickt. "Ein System, in dem ich mich wohlfühle, ist nicht da", bestätigt Kamper (Vertrag bis 2010), der bei sich die Lösung sucht. "Ich muss lernen, auch in anderen Systemen zu spielen. Dafür muss mein taktisches Verständnis besser werden." Diese Defizite "sind das größte Problem, ich muss mich weiterentwickeln", so Kamper, dessen Stärken, Schnelligkeit und Schusskraft, zu selten greifen.

Als Frontzeck ihn im Pokalspiel in Stuttgart (0:2) von Beginn an brachte, "habe ich die Chance nicht genutzt", so Kamper, "ich muss weiter Mut haben, weiter kämpfen und sehen, was passiert." Ändert sich nichts, wird er bald nach einer neuen Chance suchen - außerhalb Bielefelds.

kicker.de

Länderspielpause, da bohrt die Presse mal wieder unzufriedene Spieler an. Komisch nur das das selbsternannte Fachblatt auf den Kamper-zug aufspringt. Man sollte doch eigentlich erwarten können, dass man die Leistung unseres Jokers bei Spielen in denen er von Anfang an gebracht wurde, besser beurteilen kann. Für mich ist das BILD-Stil und mit der Wichniarek-Story gleichzusetzen!

Beiträge: 2 590

Dabei seit: 8.01.2008

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

699

Donnerstag, 16.10.2008, 10:42

jop, aber dafür äußert sich Kamper recht diplomatisch und springt nicht wirklich auf den "unruhe-zug" auf. klar, dass er stammspieler werden will, das will jeder. aber er sagt auch ganz klar, dass es an ihm selbst, an seinem taktischen verständnis liegt. d.h er weiß, dass er selbst sich bessern muss und das er sicherlich chancen hat sich von anfang an(so wie in stuttgart) zu beweisen, die er dann aber auch nutzen muss.

ich find das interview nicht weiter schlimm, nur das drumherum des kickers ist tatsächlich zu sehr "bild-like".
Danke Stefan Krämer :arminia:

700

Freitag, 17.10.2008, 18:47

Naja, wir haben bislang 1 Spiel gewonnen diese Saison! Wer hats entschieden? Kamper, wie schon so häufig! 2 mal zum Klassenerhalt geschossen und trotzdem nur Bankdrücker! (Gut, Joker klingt besser, ist aber dasselbe!)

Ein Fußballspiel gewinnt man nur, wenn man mehr Tore schießt als das andere Team! Er kann sie schießen und vorbereiten! Und da das ansonsten fast keiner kann bzw. tut, müsste ein Stammplatz für ihn trotz aller defensiven Schwächen die logische Folge sein. Ist er aber nicht, was ziemlich traurig ist!

Im 4-4-2 müsste er spielen. Denn weder Laas noch Tesche sind offensiv wirkliche Flügelflitzer. Er wurde unter Middendorp verarscht und wird es unter Frontzeck erneut. Und bald sind wir unsere Klassenerhaltsgarantie der letzten 2 Jahre los! Bin mal gespannt, ob Frontzeck vorher gehen darf!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"