Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 39

Dabei seit: 6.06.2017

Wohnort: im direkten Einflussgebiet vom Dosenverein

Beruf: Medizinstudentin (hört, hört, ich gebe an)

  • Nachricht senden

541

Donnerstag, 8.06.2017, 09:55

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

http://www.westline.de/fussball/arminia-…der-kulttrainer

Mal ein etwas heiter verfasster Artikel über unseren Trainer, der zumindest mir eben ein Schmunzeln entlocken konnte und vielleicht für diejenigen, die gerade in der Klos-Diskussion etwas abgehen und Saibene jegliche Qualitäten absprechen wollen, sollte er Klos ziehen lassen/machen, mal etwas die Synapsen neu verknüpft :D
"Wir als Mannschaft glauben an die magische Zahl von 30. Mit 37 Punkten bleiben wir ganz sicher drin." - Markus Schulers am 07.01.2011


Man könnte meinen, Arminia hat dieses Problem öfter... :arminia:

Beiträge: 2 805

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

542

Samstag, 17.06.2017, 13:29

Jeff wird nun schon mit einem "Jeff Le Chef"-T-Shirt in die Belletage der Kulttrainer befördert. Hoffentlich haben wir eine lange und erfolgreiche Zeit mit ihm :D
Wann wurde das letzte mal ein Trainer auf ein Shirt gedruckt?

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

543

Samstag, 17.06.2017, 18:57

Ist die Frage ermst gemeint ?
Stefan Krämer hat hier etwas geschafft was Jeff noch.bestätigen muss.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 3 522

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

544

Samstag, 17.06.2017, 19:01

So schaurig, wie dieses T-Shirt gestylt wurde, wundert es mich überhaupt nicht mehr, dass die Erlöse aus Merchandising-Artikeln stagnieren... ;)
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 2 805

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

545

Samstag, 17.06.2017, 19:19

Mein Kommentar war so gemeint, dass er schon recht früh zum Kult-Trainer stilisiert wird, obwohl er zB an einen SK noch lange nicht ran kommt. Deswegen war die Frage auch ernst, wann es von Vereinsseite zuletzt nen Trainer-Shirt gab. Von SK gab es glaub ich keins und der war der letzte Kult-Trainer. Käsebrötchen-Nobby hätte es auch schaffen können, aber er hat sich ja anders entschieden.

546

Sonntag, 18.06.2017, 07:45

Welchen Bonus Jeff hat, zeigt sich auch an Kleinigkeiten wie der nicht vorhandenen Reaktion auf die Aussortierung von Mast. Was eine Empörung in den anderen Threads, aber gegen den Trainer, der diese Entscheidung letztlich getroffen hat, nicht mal ein Säuseln an Kritik.

Meier wäre hier für den Mast-Abgang erstmal eine Woche verbal gekreuzigt worden

Und ja, ich mag Jeff auch - wer tut das nicht?
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

547

Sonntag, 18.06.2017, 09:43

Warten wir mal ab, was passiert, wenn der beste Torjäger im Kader vom Hof gejagt wird und wir die ersten Spiele mit 0:0, O:1 etc abliefern

Beiträge: 1 839

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

548

Sonntag, 18.06.2017, 12:56

Sehe ich auch so, erstmal abwarten.
Er hat mit dem Kader den Klassenerhalt geschafft und damit das erreicht wofür er geholt worden ist.
Zum Kult- Trainer fehlt da noch eine Menge.
Jetzt stellt er selbst die Mannschaft zusammen, hat die Vorbereitung Zeit spielt sein System usw.
Keiner weiß ob das überhaupt klappt und nicht genauso läuft wie letzte Saison.
Der Trainer ist doch immer der 1. der geht.

Zitat

Und ja, ich mag Jeff auch - wer tut das nicht?

Bis ich jemanden mag dauert es schon 1-2 Jahre.

549

Sonntag, 18.06.2017, 17:52

Jeff wird nun schon mit einem "Jeff Le Chef"-T-Shirt in die Belletage der Kulttrainer befördert. Hoffentlich haben wir eine lange und erfolgreiche Zeit mit ihm :D
Wann wurde das letzte mal ein Trainer auf ein Shirt gedruckt?
Mich interessiert eher die Frage, wer auf diese gnadenlos geniale Idee gekommen ist da gleich ein -T-Shirt draus zu machen?
Wenn es aus einer Faninitiative heraus käme ist es ok, aber zu hinterfragen. Denn auch "Jeff the Chef" muss sich erstmal auf Sicht bei uns beweisen. Was ich ihm jedoch durchaus zutraue.

Aber sollte daraus gleich so ein Merchandising Dingsbums gemacht werden, empfinde ich das als gnadenlos verfehlt. Und wird ihm - Saibene - so wie ich ihn bisher in den Medien erlebt habe auch absolut nicht gerecht.

550

Montag, 19.06.2017, 10:16

Welchen Bonus Jeff hat, zeigt sich auch an Kleinigkeiten wie der nicht vorhandenen Reaktion auf die Aussortierung von Mast. Was eine Empörung in den anderen Threads, aber gegen den Trainer, der diese Entscheidung letztlich getroffen hat, nicht mal ein Säuseln an Kritik.

Meier wäre hier für den Mast-Abgang erstmal eine Woche verbal gekreuzigt worden

Und ja, ich mag Jeff auch - wer tut das nicht?


Ja, die Wahrnehmung ist interessant. Im Zweifel ist es dann immer Arabi, der Spieler auf unmenschliche Art und Weise aus Bielefeld jagt. Dass Saibene im Fall von Mast den Daumen gesenkt hat und ein Gespräch nicht mehr für notwendig gehalten hat, wird bei allen Spekulationen nicht angedacht. Man kann schon ahnen, was passiert, wenn Klos tatsächlich geht. Dann hat ihn Arabi auch allein auf dem Gewissen.

Aber egal, vielleicht ist die Rollenverteilung mit good guy und bad guy auch nicht verkehrt. So kann sich Saibene auf die Arbeit mit der Mannschaft konzentrieren und hat für den Fall des Misserfolgs ausreichend Kredit, damit nicht sofort eine Trainerdiskussion beginnt.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

551

Montag, 19.06.2017, 10:55

Warten wir mal ab, was passiert, wenn der beste Torjäger im Kader vom Hof gejagt wird und wir die ersten Spiele mit 0:0, O:1 etc abliefern



Das sehe ich ganz genauso. Kurzfristig hat Saibene in der abgelaufenen Saison mit seinen Mitteln Erfolg gehabt. Wie es in der kommenden Saison aussieht bleibt erstmal abzuwarten. Ein paar unglückliche Entscheidungen, etwas Pech plus Unvermögen auf dem Platz und Saibene steht hier ganz schnell im Kreuzfeuer.

552

Montag, 19.06.2017, 19:05

Zweifellos wurde unter Saibene bisher schöner, vorwärtsgerichteter Fußball gezeigt.
Das war durch die Tabellensituation aber auch "alternativlos".
Ob das so über eine ganze Saison klappt, ist abzuwarten. Selbst Meyer hat in seiner ersten Saison gewaltig nach vorn spielen lassen, als es nicht anders ging.
Trotzdem habe ich bei Saibene ein ganz gutes Gefühl, daß er die Mannschaft weiterentwickeln kann. Jetzt muß nur noch die Klosfrage regeln ...
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 593

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

553

Montag, 19.06.2017, 20:55

Das wird sich ja auch in 100 Jahren nicht mehr ändern. Bei Misserfolg steht der Trainer zuerst in der Schusslinie und bleibt das schwächste Glied.

Trotzdem sollte es im Idealfall so sein, dass ein Trainer vor einer Saison Handlungshoheit, bzw. ein Mitspracherecht bei den Zu- und Abgängen besitzt. Idealerweise kann er sich frühzeitig mit einem GF-Sport darüber austauschen, in welcher Reihenfolge die Plätze im Kader besetzt werden und Prioritäten bezüglich einer Zeitschiene entwickeln.

Die Planungssicherheit selber hat sich ja in unserem Fall erst mit dem Schlusspfiff in Dresden ergeben. Mit Blick auf die letzte Abschlusstabelle hat es aber reichlich Vereine ergeben, die uns hier eventuell auch nur um zwei bis drei Wochen bei der Kaderplanung voraus sind. Das oben beschriebene Miteinander und die vorherrschende finanzielle Situation ergeben dann den Rahmen, innerhalb dem wir uns bewegen können.

Ich habe den Eindruck, als wenn Arabi aktuell auf der Trainerposition die allerbeste Unterstützung für seine Transferaktivitäten bekommt. Das trägt idealerweise dazu bei, dass es in Summe die Zahl der Fehlgriffe eingrenzt. Nichtsdestotrotz kann man aber jederzeit einen hoffnungsvollen Neuzugang präsentieren, der sich dann im ersten Training verletzt und für Monate ausfällt. Dieses Risiko trägt jeder Verein bei jeder Verpflichtung und man würde es niemandem wünschen, dass diese Situation eintritt.

Natürlich hat Saibene, und da muss er sich jetzt und zukünftig an seinen Erfolgen messen lassen, aktuell "nur" den Klassenerhalt aufzuweisen. Das allein war aber schon schwer genug. Mir hat es imponiert, dass er hier ohne "Vertragsverlängerungsklausel bei Nichtabstieg" aufgeschlagen ist.

Sein dann verlängertes Engagement in Bielefeld zeugt davon, dass er hier etwas reißen will.

Was mich aber begeistert hat: Arminia macht wieder richtig Bock auf Fußball!

Das ist meine Wahrnehmung und logischerweise eng mit der Person des Trainers verbunden.
Jeff macht richtig Bock auf mehr...Ich denke das wir seine Vorstellungen fussball spielen zu lassen bereits gesehen haben
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 349

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

554

Montag, 19.06.2017, 21:09

Ich glaube nicht, dass der Jeff diesen offensiveren Fußball aus der Not heraus hat spielen lassen. Das ist sicherlich seine Art von Fußball. Sein erstes Spiel war doch auswärts gegen Würzburg (glaube ich). Das war eher schlecht. Nachher hat er gesagt, daß die eher schlechte Leistung in seine Verantwortung fällt, weil er sich nicht getraut hat zuviel umzustellen.

Ich will nicht behaupten, daß alles besser wird. Das Problem ist doch, daß wenn Arminia gegen gute Mannschaften spielt, die den Ball auch laufen lassen sich Räume ergeben. Dann sieht die Mannschaft durchaus nicht schlecht aus. Aber was passieret, wenn Arminia selbst das Spiel machen muß, gegen Gegener die eher abwartend spielen? Da zeigt sich die wirkliche Stärke der Mannschaft und des Trainers.

Aber ich vertraue dem Jeff:
Der lässt nicht nur so spielen weil es nötig ist, sondern weil es seine Philosophie ist. Und diese Philosophie wird er der Mannschaft auch weiter vermitteln. Und die noch kommenden Zugänge werden dazu beitragen. Wenn der Jeff sich für höhere Aufgaben qualifizieren will, dann wird er liefern müssen...

Ich habe da ein gutes Gefühl. Denn er hat die Gelegenheit eine Vorbereitung mit dieser Mannschaft zu absolvieren...
"Not a bad life really"
R.I.P. Rick Parfitt 1948 - 2016

Beiträge: 593

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

555

Montag, 19.06.2017, 21:20

Denke das gerade ihm (Jeff) die technische Qualität der jungen Neuzugänge besonders wichtig ist..gerade um die defensiv eingestellten Mannschaften besser bespielen zu können
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 492

Dabei seit: 20.06.2015

Wohnort: Lage

  • Nachricht senden

556

Samstag, 24.06.2017, 13:01


Beiträge: 2 805

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

557

Samstag, 24.06.2017, 13:08

Klasse Interview, er wird mir immer sympathischer.
Die wichtigsten Punkte:

- Es kommen 4-6 neue, davon wahrscheinlich schon welche am Montag.
- Man ist mit dem Yabo-Nachfolger schon sehr weit.
- Klos wird wohl bleiben. Klingt so als wurde das ganze viel mehr aufgebauscht, als es nötig war.
- Er will mit einem kleinen Kader arbeiten um die Jugend mehr einbinden zu können.
- Er ist von der Stärke des aktuellen Stamms überzeugt.

Beiträge: 689

Dabei seit: 27.05.2010

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

  • Nachricht senden

558

Samstag, 24.06.2017, 13:19

Klingt für mich sehr realistisch nachvollziehbar.
Bei Rehm klang das im Vorfeld auch sehr positiv.Aber da passten in der Praxis leider nix zusammen.Bei Saibenne und Arminia scheinen die Philosophie sich prima zu ergänzen.Aber die Theorien klingen immer gut,der Ligaalltag wird es zeigen ...Aber ich bin bei Saibenne in der Tat weiterhin recht optimistisch.

559

Samstag, 24.06.2017, 15:27

Ein toller Typ! Ich hoffe, er bekommt das genauso umgesetzt und wird nicht durch verletzte oder störrische Spieler an seinem Vorhaben gehindert.

Es gingen ja vor seiner Vertragsverlängerung Befürchtungen rum, er könnte ob der Etatreduzierung direkt wieder das Weite suchen. Das Gegenteil ist der Fall, nicht nur, dass er nicht klagt, er trägt sogar durch einen kleinen Kader zu Einsparungen bei.

Beiträge: 593

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

560

Samstag, 24.06.2017, 15:42

Ganz ganz starkes Interview von ihm...Er gibt einen klaren Kurs vor und hat eine kreative umgangsweise mit den zu Verfügung stehenden Mitteln!!! Wir können froh sein ihn zu haben!!
Auch arabi wird froh sein saibene an seiner Seite zu haben der klare Vorstellungen hat was er braucht und wen er braucht...
Ich bin so optimistisch wie lange nicht mehr... Träume von einem einstelligen TabellenPlatz
Lass ma' über Haie reden