Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 107

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

1 121

Samstag, 22.10.2016, 19:38

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Ich finds durchaus Schade. Sympatischer Typ und er hatte tolle Ideen. Defenetiv kein schlechter Trainer, aber die Mannschaft und er kamen wohl einfach nicht zusammen und letztendlich steht an erster Stelle nur der sportliche Erfolg.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

1 122

Samstag, 22.10.2016, 19:45

Defenetiv kein schlechter Trainer
Wie willst Du das denn begründen?
Ich finde, genau das Gegenteil ist richtig. Habe ich auch schon zur Genüge begründet ...
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

1 123

Samstag, 22.10.2016, 19:51

Ich finds durchaus Schade. Sympatischer Typ und er hatte tolle Ideen. Defenetiv kein schlechter Trainer, aber die Mannschaft und er kamen wohl einfach nicht zusammen und letztendlich steht an erster Stelle nur der sportliche Erfolg.

Sehe ich auch so, zumal uns jetzt die langfristige Perspektive und der versprochene Offensivfußball abhanden gekommen ist.

Aber es hat nicht gepasst und der Verein hat ihm auch schließlich nicht beim ersten Gegenwind freigestellt. Nun gab es allerdings kaum noch eine andere Möglichkeit und ich hoffe der Nachfolger hat neben dem an erster Stelle stehenden Klassenerhalt auch ein paar perspektivische Ideen.
Mein Heimatverein seit 1966

1 124

Samstag, 22.10.2016, 19:54

Und ich bleibe dabei. Wenn ich auch nur 1 positives Wort über ihn hätte sagen können: dann hätte er von sich aus zurücktreten müssen.
Stattdessen sackt er noch eine fette Abfindung ein. Dafür, dass er hier so ziemlich alles gegen die Wand gefahren hat. So, und jetzt möchte ich dieses Thema auch für mich abschließen. Versager!

1 125

Samstag, 22.10.2016, 20:01

Abschließen ist gut, mach ich auch jetzt. Nach vorn schauen ist jetzt viel wichtiger.
Mein Heimatverein seit 1966

1 126

Samstag, 22.10.2016, 20:28

100% Zustimmung.
Schauen wir in die Zukunft.

Es kann nur besser werden.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

1 127

Samstag, 22.10.2016, 20:44

Von außen betrachtet hat er es komplett unterschätzt. In der 3. Liga gewinnt man zwischendurch ja immer mal, weil a) die Gegner sich selbst schlagen oder b) zumindest die U23-Teams aus Unerfahrenheit die Punkte liefern. In der 2. Liga geht es anders zu, dazu haben Fans und Medien viel mehr Wucht. Wirklich bitter wird es, wenn jetzt innerhalb der Mannschaft Porzellan zerschlagen ist. Das kann teuer werden und Rehm wird man es jetzt nicht mehr in Rechnung stellen können.

Insgesamt war es eine komische Zeit mit ihm. Keine wirkliche Aufbruchstimmung zu Beginn, z.T. kuriose Spiele, merkwürdige Personalien, Spieler standen lange öffentlich hinter ihm, taktische 180-Grad-Drehungen, hier und da Pech mit den Schiedsrichtern, medial unglücklich ... alles schwer zu definieren.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Beiträge: 1 892

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

1 128

Samstag, 22.10.2016, 22:33

Zitat

Wirklich bitter wird es, wenn jetzt innerhalb der Mannschaft Porzellan zerschlagen ist. Das kann teuer werden und Rehm wird man es jetzt nicht mehr in Rechnung stellen können.

In Rechnung nicht, aber verantwortlich für das Desaster ist und bleibt er dennoch zusammen mit Arabi und allen anderen die für Rehm gestimmt haben.
Das Foto in der NW am Samstag wo Hesl seinen Mitspielern den Vogel zeigt in aller Öffentlichkeit sagt ja wohl alles.
Werde ich mal ausschneiden damit ich nicht vergesse wer alles Schuld hat.

1 129

Samstag, 22.10.2016, 23:57

Vor der Saison dachte man, daß ein junger Trainer (mit gutem Leumund) die Mannschaft weiter entwickeln könnte.
Das der dann alles über den Haufen wirft, war so sicher nicht geplant.
Und für mich auch immer noch nicht zu verstehen...
Das Warum kann wohl nur Rahm allein erklären.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

1 130

Sonntag, 23.10.2016, 00:28

Und ich bleibe dabei. Wenn ich auch nur 1 positives Wort über ihn hätte sagen können: dann hätte er von sich aus zurücktreten müssen.
Stattdessen sackt er noch eine fette Abfindung ein. Dafür, dass er hier so ziemlich alles gegen die Wand gefahren hat. So, und jetzt möchte ich dieses Thema auch für mich abschließen. Versager!


Bist du Hellseher oder woher willst du wissen, dass er eine fette Abfindung erhalten wird? Sein Gehalt dürfte sich in überschaubaren Grenzen halten und wie viel er davon noch bekommen wird, werden wir alle wohl kaum erfahren, von daher immer schön piano.
Rehm dürfte sich als Spieler nicht gerade eine goldene Nase verdient haben, erst recht nicht als Trainer und nach diesem eher traurigen Kurz-Gastsspiel hier, wird er sicher auch erstmal wieder kleinere Brötchen backen müssen. Warum sollte er also auf irgendetwas verzichten, was ihm zusteht? Du magst ihm das als Charakterschwäche anlasten, aber vielleicht solltest du dich da zunächst an die halten, die trotz zig verdienter Mio Verträge aussitzen.
Nachtreten ist ja okay, aber man muss nicht noch auf jemanden permanent drauf treten.

Beiträge: 78

Dabei seit: 30.10.2011

Wohnort: Hermeskeil

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

1 131

Sonntag, 23.10.2016, 08:26

Und ich bleibe dabei. Wenn ich auch nur 1 positives Wort über ihn hätte sagen können: dann hätte er von sich aus zurücktreten müssen.
Stattdessen sackt er noch eine fette Abfindung ein. Dafür, dass er hier so ziemlich alles gegen die Wand gefahren hat. So, und jetzt möchte ich dieses Thema auch für mich abschließen. Versager!


Bist du Hellseher oder woher willst du wissen, dass er eine fette Abfindung erhalten wird? Sein Gehalt dürfte sich in überschaubaren Grenzen halten und wie viel er davon noch bekommen wird, werden wir alle wohl kaum erfahren, von daher immer schön piano.
Rehm dürfte sich als Spieler nicht gerade eine goldene Nase verdient haben, erst recht nicht als Trainer und nach diesem eher traurigen Kurz-Gastsspiel hier, wird er sicher auch erstmal wieder kleinere Brötchen backen müssen. Warum sollte er also auf irgendetwas verzichten, was ihm zusteht? Du magst ihm das als Charakterschwäche anlasten, aber vielleicht solltest du dich da zunächst an die halten, die trotz zig verdienter Mio Verträge aussitzen.
Nachtreten ist ja okay, aber man muss nicht noch auf jemanden permanent drauf treten.

Entweder bekommt er sein Gehalt weiter bis Juni 2018, schätze mal so 20.000 Euro Brutto im Monat , oder halt eben eine Abfindung, die in Summe etwas tiefer liegt aber halt sofort ausgezahlt wird. Das ist doch normal und würde jedem entlassenen Arbeitnehmer auch zustehen. Ich würde da auch nicht drauf verzichten...
Ich würde als Verein erst einmal weiter zahlen und hoffen, dass er in der Winterpause einen neuen Verein findet...
Telgte hat dann bestimmt wieder bedarf :arminia: :baeh:

Beiträge: 86

Dabei seit: 19.04.2016

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

1 132

Sonntag, 23.10.2016, 08:53

Lest doch mal die ersten Seiten dieses Threads. Waren sich alle einig, dass es was wird, und dass er der richtige Trainer ist. Arabi wurde teilweise zu dem Transfer beglückwunscht, und plötzlich will hier keiner mehr was davon wissen. Im Gegenteil. Die meisten haben es schon vorher gewusst, dass es nichts wird. Schon merkwürdig...
Anfangs war man sich wohl nie so einig, dass es mit Rehm nach vorne geht, und jetzt hat es halt nicht gepasst. Das konnte vorher niemand ahnen!

1 133

Sonntag, 23.10.2016, 10:40

Sagt ja auch niemand. Mit so viel Vorschuss Lorbeeren ist hier wohl selten ein Trainer angetreten.

Umso erschreckender war es, dass man spätestens nach dem Pokalspiel in Essen ahnen konnte, dass man einen totalen Griff und Klo getan hat. Dennoch hat er die Zeit weiter bekommen und wirklich laute Kritik von außen habe ich nicht vernommen. Nach Nürnberg war klar, wir brauchen ein Wunder, nach Lautern war die Zeit zum Handeln, mangels Eiern und durch Dummheit wurde erst jetzt der Schritt vollzogen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

1 134

Sonntag, 23.10.2016, 10:53

Entscheidung logischerweise überfällig. Das Team gnadenlos in die Sackgasse gecoacht, wenden in 3 Zügen nicht möglich. Nachweis fachlicher Eignung nicht erbracht.
Persönlich wünsche ich ihm alles Gute, beim Anblick der rauchenden Trümmer bin ich aber echt sauer.
Von mir aus. Meinetwegen.

1 135

Sonntag, 23.10.2016, 11:49

Laut owl am Sonntag soll sich zuletzt auch die Mannschaft gegen ihn ausgesprochen haben.
Italien- wir kommen!

Beiträge: 5 074

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

1 136

Sonntag, 23.10.2016, 12:37

Laut owl am Sonntag soll sich zuletzt auch die Mannschaft gegen ihn ausgesprochen haben.


Wenn das stimmt, lässt das für einen neuen Trainer hoffen.


EDIT:

Lest doch mal die ersten Seiten dieses Threads. Waren sich alle einig, dass es was wird, und dass er der richtige Trainer ist. Arabi wurde teilweise zu dem Transfer beglückwunscht, und plötzlich will hier keiner mehr was davon wissen. Im Gegenteil. Die meisten haben es schon vorher gewusst, dass es nichts wird. Schon merkwürdig...
Anfangs war man sich wohl nie so einig, dass es mit Rehm nach vorne geht, und jetzt hat es halt nicht gepasst. Das konnte vorher niemand ahnen!


Gut, dass du es ansprichst, das ist mir auch aufgefallen. Rehm ist seit langem der Trainer, der hier zu Beginn am Positivsten aufgenommen worden ist. Allerdings müsste man genau schauen, wann und von welchen Personen ein Stimmungsumschwung eingesetzt hat. Ich vermute eher, dass diejenigen, die von Rehm begeistert waren, noch lange zu ihm gehalten haben, während die großen Skeptiker und "Ich hab alles Negative immer schon geahnt", erst später aufgesprungen sind und sich anfangs vorsichtig bis abwartend geäußert haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OhLeoIsoaho« (23.10.2016, 12:48)


1 137

Sonntag, 23.10.2016, 12:51

"Einem Großmaul hört man zu, aber man glaubt ihm nicht" , fällt mir dazu nur ein. Danke Düsseldorf!

1 138

Sonntag, 23.10.2016, 13:37

Also bezüglich der Finanzen braucht man sich doch überhaupt nichts vormachen. Wer hier einen 2-Jahresvertrag unterschreibt, dem steht die Kohle auch zu. Es gibt überhaupt keinen Grund, da etwas zu verschenken. Ob es nun eine Abfindung wird oder monatlich weiter bezahlt wird, ist letztlich egal, es wird teuer!

1 139

Sonntag, 23.10.2016, 14:22

Der Trainer Lienen wurde hier auch völlig euphorisch aufgenommen, Rapolder oder Meier dagegen mit großer Skepsis und Ablehnung. Von daher war dieses Forum in der Vergangenheit oft der totale Kontraindikator.

Beiträge: 5 074

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

1 140

Sonntag, 23.10.2016, 15:00

Oder anders ausgedrückt: viele beurteilen Trainer nach Sympathie, Charisma und Ausstrahlung. Da haben Trainer, die unter leidgeprüften Arminian-Fans verbal Aufbruchstimmung erzeugen und positive Stimmungen verbreiten können es leichter als so ein pragmatischer Realist wie Meier.

Ich glaube, ich habe mich anfangs gar nicht zu Rehm geäußert, weil ich seinen Werdegang nicht verfolgt hatte. Als er sich selbst ein nachprüfbares Ziel setzte, das sich sowohl in einem besseren Tabellenplatz als auch in besserer Punkteausbeute zur Vorsaison zeigen sollte, hab ich nur die Hände über den Kopf geschlagen und gedacht: "o-ha, das kann nicht gut gehen", da die Platzierung und der vorzeitige Klassenerhalt im Aufstiegsjahr über meinen Erwartungen lagen. Und das Jahr nach dem Aufstieg ist in den seltensten Fällen leichter als das erste.