Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 813

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Riegelsberg

Beruf: Einzelhandeskaufmann

  • Nachricht senden

1 001

Samstag, 22.10.2016, 03:59

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Du meinst sicherlich den Post vom eintreffen der Mannschaft am Trainingsgelände gestern Abend. Ich glaub einfach mal was da steht. Vor allem das Telefonat von Norbert Meier mit Rüdiger Rehm. Das sagt doch alles. Ich kann mir schon vorstellen das er vor der fehlenden Qualität in der Mannschaft gewarnt hat. Ich bin auch ganz sicher das er deswegen abgehauen ist. Es gab sicher die Ansage das keine wesentlichen Verstärkungen in die Mannschaft möglich sind. Oder schlimmer. Man hat es anders gesehen. Übrigens sehe ich den Ausfall von Nöthe genauso kritisch wie Rehm. Da hat aber auch Arabi gepennt. Der selbe Fehler wie vor 3 Jahren. Wir können ihn und Klos nicht ersetzen. Prompt bricht alles zusammen.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk

1 002

Samstag, 22.10.2016, 07:19

Ich glaube, das Thema Rehm ist durch. Ich bedauere das sehr, da ich eigentlich glaube, dass er ein guter Trainer ist. Der wird mit einer Mannschaft, die gewillt ist, mutig zu spielen auch Erfolg haben. Ich finde es ist ein Armutszeugnis für diese Truppe, dass sie ihren Angsthasenfußball unbedingt fortsetzen wollten. Diese Mannschaft ist einfach nur defenives Sicherheitdenken gewohnt und kriegt das auch nicht aus den Köpfen. Da sollte sich die Mannschaft tatsächlich mal selbst hinterfragen. Man hat von Anfang an gemerkt, dass sie kein Vertrauen in das von Rehm geforderte hat. Das ist aber nicht die Aufgabe einer Mannschaft. Die muss einfach das Spielen, was der Trainer vorgibt. Hat sie aber nicht. Aus meiner Sicht ist das nicht nur ein Versäumnis des Trainers, sondern einfach eine Charakterschwäche der Mannschaft. Aber liebe Mannschaft: jetzt habt ihr es wohl geschafft und dürft ab nächster Woche wieder den gewohnten Graupenkick aus dem letzten Jahr spielen. Es tut mir leid, aber mir ist das deutlich zu billig, hier alles auf den Trainer zu schieben.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 590

Dabei seit: 20.06.2015

Wohnort: Lage

  • Nachricht senden

1 003

Samstag, 22.10.2016, 07:39

Ein m.E. sehr interessanter Post aus dem Transfermarkt-Forum:

http://www.transfermarkt.de/cheftrainer-…5#anchor_167895


Das liest sich wie ein Offenbarungseid. Er weiß, dass es zuende ist und kann deswegen offen reden. Sowas macht echt nicht jeder :thumbup:

Beiträge: 42

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Minden

  • Nachricht senden

1 004

Samstag, 22.10.2016, 07:45

Eine vollständige Bankrotterklärung...alle schuld, nur er nicht. Danke für nichts und auf Wiedersehen, Herr Rehm.
Nicht wir tragen euer Trikot, ihr tragt unseres

:arminia:

1 005

Samstag, 22.10.2016, 07:56

Wenn er so offen kommuniziert kann man von ausgehen , dass er weiß, dass es vorbei ist
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

1 006

Samstag, 22.10.2016, 08:07

Was hat denn das angebliche Sicherheitsdenken der Mannschaft damit zu tun, das es nicht geschafft wird 2 Pässe über 5 Meter zu spielen oder wie z.b gestern beim 0:1 zwei Arminen zusammenknallen. Für mich sieht das einfach nach Null Abstimmung in den Laufwegen aus durch die ständige Rotiererei.
Außerdem werden individuelle Fehler durch falsche Laufwege erhöht.

Ich bin immer noch der Meinung das die Mannschaft die Qualität hat um die Liga locker zu halten. Die Mannschaft ist besser als 5 Punkte nach 9 Spielen.

Das angeblich Telefonat mit Meier ist der Witz des Tages. Ich kann das nicht glauben.

Tschüss

Beiträge: 12 218

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 007

Samstag, 22.10.2016, 08:09

Weiß nicht ob es irgendwo schon geschrieben wurde, ist grad so viel los hier. Morgen soll es angeblich um 11 ne PK geben (Quelle: Facebook).

Gab es letzte Woche auch :rolleyes: .
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 829

Dabei seit: 17.05.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 008

Samstag, 22.10.2016, 08:19

Um 11:00 Uhr sollte es dann auch endlich vollzogen werden. :Hail:
Vielleicht tritt er auch von selbst ab, was ich ihm trotz der grausamen Wochen noch hoch anrechnen würde. Das er um Zeit gebeten hat und falls es in den nächsten beiden Partien nicht klappt von sich aus abtritt. Ansonsten kann ich nur sagen unglaublich wie leichtfertig und blauäugig man ihn nach Lautern weiterwurschteln lassen hat. Da wurde der Zeitpunkt klar verpennt und es war sooo offensichtlich. :wall:
Es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein ;)

Beiträge: 12 218

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 009

Samstag, 22.10.2016, 08:22

Ja, Nöthe ist ein extrem wichtiger Spieler für den Kader! Das ist wohl wahr, aber Arminia ist auch kein Club, der "mal eben" gleich starke Alternativen verpflichten kann. Man darf nicht vergessen, dass auch Nöthe ein Glücksgriff war, der auf seinen beiden vorherigen Stationen nichts mehr gerissen hatte.

Ich sehe die Aussagen zweischneidig. Ja, es macht nicht jeder Trainer, sich in der Nacht noch 45 Minuten mit den Fans zu unterhalten. Aber er hat offenbar nicht begriffen, dass er zwar das System geändert hat, aber durch seine ständigen Personalrotationen keine Sicherheit mehr in die Mannschaft bekommt. Wie sollen sich Abläufe einspielen, wenn die Viererkette jede Woche anders zusammen gesetzt ist? Letzte Saison war Dick unser Rechtsverteidiger. Diese Saison haben sich da Schütz, Görlitz, Dick und Lang versuchen dürfen. Letzte Saison spielten Salger und Börner in der IV, wenn keiner verletzt war. Diese Saison hatten wir schon Börner/Behrendt, Börner/Cacutalua, Cacutalua/Behrendt. Sicher auch verletzungsbedingt, aber zusammen mit den Wechselon auf rechts eher nicht produktiv. Im defensiven Mittelfeld sieht es genauso aus.

Rehm ist doch nicht erst seit gestern ratlos. Seine Handschrift hat man nie wirklich gesehen. Wenn ein Trainer seiner Mannschaft also nicht vermitteln kann, was er eigentlich will, dann kann er nicht der richtige sein.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

1 010

Samstag, 22.10.2016, 08:29

Dass er das Hannover-Spiel als Knackpunkt sieht, seh ich aber genauso und ist auch recht offensichtlich.
Nach dem Hannover-Spiel ging es auf dem Platz einfach nur noch bergab und die Auftritte wurden immer erschreckender.

Ich bin da schon relativ sicher, wenn man gegen Hannover gewinnt (und es haben ja nur ein paar Sekunden gefehlt) dann geht es bergauf. Zwar nicht, dass wir auf einmal eine Siegesserie starten, aber ich denke dann ist man voll dabei und gewinnt auch die entsprechende Sicherheit.

So ist Fußball dann nunmal leider - Zum Großteil doch eine Kopfsache und es ist müßig darüber zu spekulieren, ob es dann nicht sinnvoller gewesen wäre nach dem Teilerfolg Hannover zu probieren so weiter zu machen oder mit der Mannschaft dann doch wieder ein Sicherheitssystem einzustudieren und ihr damit zu verstehen geben, dass Plan A gescheitert ist.

Man hat dann einfach gemerkt, dass Rehm schon ein Greenhorn einfach noch ist. Da waren medial und anscheinend auch taktisch doch einige Blauäugigkeiten dabei.

Hoffen wir, dass wir die Kurve noch bekommen. 5 vor 12 ist es jetzt leider schon am 10. Spieltag!
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sushinator« (22.10.2016, 08:38)


1 011

Samstag, 22.10.2016, 09:10

Sicherlich hat der Kader an offensiven Möglichkeiten eingebüßt. Müller gefeuert (immer noch ein Fehler), Ryu weg (wegen Olympia eh keine Alternative gewesen), Rodriguez weg (sah unter Rehm keine Chance), Nöthe und Ulm verletzt. Da ist schon einiges an Qualität und Quantität verloren gegangen. Im Grunde stand ja gestern bei Anpfiff fast schon das gesamte Offensivpotential schon auf dem Platz.

Trotzdem muß sich auch Rehm an die eigene Nase fassen. Er wollte offensiver pressen, aber bis auf eine HZ gegen Hannoi hat das doch nicht wirklich überzeugt. Trotzdem hielt er lange daran fest. Ok, er hat es dann geändert, aber wirklich gelebt sah das neue alte System auch nicht aus, das war eher eine schlechte Kopie des alten Meierfussballs. Da fehlte es möglicherweise von Trainerseite her an der Feinabstimmung der Details, damit es auch "rund" läuft wie unter Meier.

Was man Rehm dann aber wirklich vorhalten kann sind seine Rotationen was die Aufstellung angeht. Schade, dass das anscheinend vorm Trainingsgelände nicht angesprochen wurde. Wie sollen sich Automatismen und vor allem Sicherheitsgefühl bzgl. deiner selbst und vor allem Vertrauen gegenüber deinem Nebenmann einstellen, wenn es jede Woche ne neue Aufstellung gibt? Kann doch nicht klappen.

Mit dem Ponyhof hat Rehm schon was gerissen, insofern scheint er grundsätzlich kein Schlechter zu sein. Aber hier hat es nicht gepasst. Ich hoffe man beendet heute das Mißverständnis und begibt sich auf Trainersuche.

1 012

Samstag, 22.10.2016, 10:09

Grad gelesen, dass es keine pk gibt, sondern sich Arabi irgendwann mittags meldet
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

1 013

Samstag, 22.10.2016, 10:23

Sonst könnte ihm ja auch einer unangenehme Fragen stellen. Wobei, unsere Lokalpresse...Ich nehms zurück.

Hannover war bitter, ohne Frage. Dennoch war dieser komplette Turnaround in Richtung Taktik für seine Glaubwürdigkeit und Autorität gefährlich und hat ihm dann vermutlich mit das Genick gebrochen. Der Kernpunkt bleiben jedoch die Fehler auf Mannschaftsebene, dass er nicht mehr im Ansatz den Glauben an einen Erfolg vermitteln konnte und auch definitiv nicht mehr kann. Dafür ist zu viel im Arsch.

Es spricht menschlich für ihn, dass er sich da gestern Nacht gestellt hat und ich nehme ihm auch ab, dass er sich taktisch viele Gedanken gemacht hat. Wenn man jedoch ehrlich ist, dann war das Kind spätestens nach Nürnberg im Brunnen. Das war ein Hilferuf auf dem Platz. Der Auswärtssieg in Lautern wurde uns eigentlich geschenkt, leider waren alle Verantwortlichen betriebsblind.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

1 014

Samstag, 22.10.2016, 10:32

Was für ein Auswärtssieg ?( Autokorrektur ?(

1 015

Samstag, 22.10.2016, 10:34

Grad gelesen, dass es keine pk gibt, sondern sich Arabi irgendwann mittags meldet



Oh Gott, mich beschleicht das Gefühl die wollen Rehm jetzt noch Dresden und Sandhaufen geben :help:

Beiträge: 344

Dabei seit: 3.02.2007

Wohnort: Stockholm

Beruf: Taxinatior

  • Nachricht senden

1 016

Samstag, 22.10.2016, 10:38

Grad gelesen, dass es keine pk gibt, sondern sich Arabi irgendwann mittags meldet



Oh Gott, mich beschleicht das Gefühl die wollen Rehm jetzt noch Dresden und Sandhaufen geben :help:


Wundern würde es mich nicht..... und danach kommt das Frontzeck zurück! Meine Fresse..... ;(

1 017

Samstag, 22.10.2016, 10:38

Ich dachte, das "eigentlich" macht meine Intention deutlich. Das Ding in Lautern waren eigentlich sichere 3 Punkte, nur holen wir sie nicht. Jede Graupentruppe mit halbwegs Einstellung gewinnt dieses Spiel.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

1 018

Samstag, 22.10.2016, 10:44

Es gibt Mannschaften, die anderen ihr Spielsystem aufdrücken können. Arminia gehört definitiv nicht dazu.
Ich hatte vom Meier charakterlich nichts gehalten, aber er kannte die Spieler und was sie konnten. Er hat sich intensiv mit dem Gegner beschäftigt. Und er hat während eines Spiels reagiert gehabt (OK nicht immer, aber wir haben noch etliche Spiele drehen können)
Rehm zeigt sich hier doch eher als Anfänger. Es war ihm nicht Möglich der Mannschaft seine Vorstellungen zu vermitteln. Daher den unbedingt Unwillen der Mannschaft zu geben, ist zwar teilweise richtig, aber es liegt am Chef (Trainer etc.) die Richtung in soweit vorzugeben, dass die Mannschaft mitzieht. Auch habe ich, den rein subjektiven, Eindruck, dass sich Rehm zu wenig mit dem Gegner beschäftigt hat um sich auf das Spiel einstellen zu können und bei Bedarf auch flexibel reagieren zu können. Ich bin seit Jahren in Verantwortungspositionen. Und es liegt an mir, meinem Team, die Richtung verständlich zu machen, in die ich gehen möchte. Teilweise musste ich auch Umwegen gehen. Aber mir ist wichtig geworden, nicht die Menschen mit den besten Noten zu nehmen, sondern der Wert des Charakters und der Motivation ist viel wichtiger. Den Charakter der Mannschaft kann ich (aktuell) nicht beurteilen, aber er schien früher sehr gut gewesen zu sein. Ein Großteil der Mannschaft ist ja auch schon langen zusammen. Aber die Motivation ist definitiv den Bach runter gegangen. Eine Verunsicherte und Unmotivierte Mannschaft zu sagen, ihr seit gefordert, führt nicht zu mehr Sicherheit. Wichtig ist jetzt erst mal, die Motivation wieder in die Mannschaft zu bekommen. Das sage ich mal so, aus meiner Erfahrung, hier im Nahen Osten, aus. Ich suche hier nicht nach den Besten, stärkesten und klügsten Mitarbeitern. Ich suche Mitarbeiter, die Motiviert sind und auf die ich mich charakterlich verlassen kann.
Die letzten Aussagen von Rehm zeigen mir, dass bei ihm auf diesem Gebiet noch Defizite sind. Ich habe mir vor ca. 20 Jahren ähnlich eine blutige Nase geholt. Ich wünsche Rehm jetzt einen guten Mentor. Denn nur ein klares Konzept zu haben reicht nicht.
Klar spielt die Mannschaft unterirdisch, aber jetzt die Schuld der Mannschaft zu geben, ist mir zu einfach, ebenso zu sagen, das Defensive Denken von Meier kriegt man nicht aus den Köpfen. Für mich ist da eine Kausaliditätskette und die Beginnt, beim Chef (also in dem Fall der Trainer). Sorry, aber das ist meine Sichtweise (wenn auch nur Stückwerk, da ich nicht dicht genug an der Mannschaft bin) jetzt brauchen wir jemanden, der zu erst die Motivation wieder hinbekommt, danach der Mannschaft die notwendige Sicherheit zurück gibt und dann an dem Mannschaftsgefüge arbeitet. Jetzt will ich mal hoffen, dass das nicht allzulange dauert.
Und nun warten wir wieder, wie letzte Woche auch, auf eine Pressekonferenz - die nur die Freisetzung von Rehm als Ergebnis haben kann
Die deutsche Sprache ist schon eine sehr schwere Sprache, vor allem die Artikel
Tagsüber: Der Weizen und Das Korn
dann
Abends: Das Weizen und Der Korn

Beiträge: 2 591

Dabei seit: 8.01.2008

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 019

Samstag, 22.10.2016, 10:44

11:30 sagte die Reporterin vom WDR
Danke Stefan Krämer :arminia:

1 020

Samstag, 22.10.2016, 10:49

Jetzt hab ichs verstanden LeckerKnoppers. Sehe ich ganz genauso, so scheiße wie die Lauterer sind.