Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

801

Samstag, 15.10.2016, 20:28

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Wenn man jetzt noch munter weiter Spiele abschenkt dann gibts bald eh nur noch einen Mann der wahnsinnig genug wäre sich auf die bekloppte Arminia einzulassen: Ernst M. :lol:

Und er rettet uns vor der 3ten Liga.Schönes Märchen. :love:
Danke Bud.

802

Samstag, 15.10.2016, 20:32

@ LK:
Ich habe diese Veranstaltungen auch nicht vergessen und sportliche Kompetenz sehe ich genauso wie du. Die Mitglieder haben diese Leute aber aufgrund der WIRTSCHAFTLICHEN Kompetenz in die Gremien gewählt und genau deshalb sollten sie genau jetzt ihrer Pflicht nachkommen und das tun, wofür sie gewählt wurden: Entscheidungen im Sinne des Vereins zu treffen!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 335

Dabei seit: 7.05.2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

803

Samstag, 15.10.2016, 20:34

Diesem Thread und den Spielberichten nach zu urteilen, geht die Bielefelder Fußballwelt mit dem Herrn Rehm unter.

Herr Rehm möchte sich mit seiner Arbeit hier einen Namen machen, dieser wird jedoch nicht mit Erfolg verbunden sein. Seine Ideen und seine Konzepte sind eine Katastrophe für ihn und schlimmer noch für diesen Verein. Dies sollte vom Vorstand und der sportlichen Leitung zur Kenntnis genommen werden, andernfalls wird der derzeit drohende Abstieg mit dieser Person besiegelt.

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

804

Samstag, 15.10.2016, 21:29

Dann steigen wir eben ab. Dieser Verein wird nie untergehen. Noch ist er unser Trainer und verliert nicht mutwillig und sollte solange die Führung zu ihm steht, aus welchem Gründen auch immer, im Sinne des Zusammenhalt Mannschaft, Trainer und sportliche Führung weiter durch Fans unterstützt werden. Hab selten so viel einheitliche Antipathie gegenüber einem Trainer erlebt. Bis auf frontzeck, der seine Fähigkeiten wiederholt unter Beweis gestellt hat.
Anscheinend ist Plan b zur Zeit nicht besser. Ich bin auch sehr enttäuscht aber bin trotzdem gespannt wie es weitergeht, aber alles bitte mit Respekt
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 9 995

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

805

Samstag, 15.10.2016, 21:49

Zitat

Dann steigen wir eben ab. Dieser Verein wird nie untergehen. Noch ist er unser Trainer und verliert nicht mutwillig und sollte solange die Führung zu ihm steht, aus welchem Gründen auch immer, im Sinne des Zusammenhalt Mannschaft, Trainer und sportliche Führung weiter durch Fans unterstützt werden. Hab selten so viel einheitliche Antipathie gegenüber einem Trainer erlebt. Bis auf frontzeck, der seine Fähigkeiten wiederholt unter Beweis gestellt hat.
Anscheinend ist Plan b zur Zeit nicht besser. Ich bin auch sehr enttäuscht aber bin trotzdem gespannt wie es weitergeht, aber alles bitte mit Respekt


Den Abstieg schon am 9. Spieltag akzeptieren? Das kann und will ich nicht. Mit dem Respekt hast du absolut recht. Aber seien wir ehrlich: hätte Meier nicht relativ sicher das rettende Ufer erreicht, wäre er noch mehr zerlegt worden als ohnehin.
Meine Prioritätenliste ist klar:
Wenn Rehm nun noch die weitere Chance bekommt, dann hoffe ich, dass er den Turnaround schafft und sich die Beharrlichkeit des Vorstandes auszahlt. Das wäre auch finanziell die günstigste Lösung. Wirklich dran glaube tue ich an diese Variante nach gestern Abend aber auch nicht mehr.
Wenn das nicht klappt, brauchen wir wirklich nen Feuerwehrmann.
Ich denke auch wie es @Maskottchen beschrieben hat. Jetzt kommen drei wichtige Spiele kurz hintereinander. Da sind 6 Ligapunkte und das Weiterkommen im Pokal möglich. Könnte sein, dass man ( Arabi und Co.) dann Bilanz zieht, denn der Verein hat sich doch sehr eindeutig weit aus dem Fenster gelehnt. Können Mannschaft und Trainer aber zusammen nicht liefern, bleibt nicht anders übrig als die Reißleine zu ziehen. Aber warten wir es ab.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (15.10.2016, 22:23)


806

Samstag, 15.10.2016, 22:06

Mir geht es da wie dem 72er und Maskottchen, allerdings gibt es nach dem Offenbarungseid gestern kein Argument für die Hoffnung auf Besserung. Wenn es gegen die ganzen schlechten Vereine mit der Krönung gegen die harmlosen Kickers nicht geklappt hat, warum dann in Düsseldorf. Wo doch jeder gesehen hat das Herr Rehm für diese Mannschaft keine erfolgsversprechenden Lösungen parat hat. Schließlich ging es auch gegen Würzburg schon um die Wurst, was bestimmt auch die "Führungsspieler" realisiert hatten.

Leider sehe ich tiefdunkelschwarz für die Karriere von Rüdiger Rehm bei Arminia. Und ich will auf gar keinen Fall das mein Verein wieder absteigt und wegen Finanzproblemen in der Versenkung verschwindet.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 335

Dabei seit: 7.05.2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

807

Samstag, 15.10.2016, 22:46

Dann steigen wir eben ab. Dieser Verein wird nie untergehen. Noch ist er unser Trainer und verliert nicht mutwillig und sollte solange die Führung zu ihm steht, aus welchem Gründen auch immer, im Sinne des Zusammenhalt Mannschaft, Trainer und sportliche Führung weiter durch Fans unterstützt werden. Hab selten so viel einheitliche Antipathie gegenüber einem Trainer erlebt. Bis auf frontzeck, der seine Fähigkeiten wiederholt unter Beweis gestellt hat.
Anscheinend ist Plan b zur Zeit nicht besser. Ich bin auch sehr enttäuscht aber bin trotzdem gespannt wie es weitergeht, aber alles bitte mit Respekt


Eine Aversion gegenüber der Person Rehm, ist in diesem Thread nicht festzustellen.

Die Schlussfolgerung, dass der Herr Rehm zu aktuellen Zeitpunkt nicht der Trainer für diesen Verein ist, welcher richtungsweisend, konstant und - nach Außen hin - kompetent agiert, resultiert aus den taktischen Planungen und personalen Zusammenstellungen des Kaders in Vorbereitung auf das Spiel sowie während des Spiels.

Des Weiteren findet keine Entwicklung eines Spielsystems statt, durch regelmäßige Änderungen fehlt Konstanz und führt langfristig, vor allem bei ausbleibenden Erfolgen, zu fehlendem Vertrauen seitens der Spieler und damit einhergehend eine Verunsicherung, welche sich im Spiel niederschlägt.

Beiträge: 2 594

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

808

Samstag, 15.10.2016, 23:04

@Almgänger:
Den Abstieg schon am 9. Spieltag akzeptieren? Das kann und will ich nicht. Mit dem Respekt hast du absolut recht. Aber seien wir ehrlich: hätte Meier nicht relativ sicher das rettende Ufer erreicht, wäre er noch mehr zerlegt worden als ohnehin.
Meine Prioritätenliste ist klar:
Wenn Rehm nun noch die weitere Chance bekommt, dann hoffe ich, dass er den Turnaround schafft und sich die Beharrlichkeit des Vorstandes auszahlt. Das wäre auch finanziell die günstigste Lösung. Wirklich dran glaube tue ich an diese Variante nach gestern Abend aber auch nicht mehr.
Wenn das nicht klappt, brauchen wir wirklich nen Feuerwehrmann.
Ich denke auch wie es @Maskottchen beschrieben hat. Jetzt kommen drei wichtige Spiele kurz hintereinander. Da sind 6 Ligapunkte und das Weiterkommen im Pokal möglich. Könnte sein, dass man ( Arabi und Co.) dann Bilanz zieht, denn der Verein hat sich doch sehr eindeutig weit aus dem Fenster gelehnt. Können Mannschaft und Trainer aber zusammen nicht liefern, bleibt nicht anders übrig als die Reißleine zu ziehen. Aber warten wir es ab.

Wo liegt die Wahrscheinlichkeit für 6 mögliche Punkte und den Einzug in die nächste Pokalrunde? 0,xy? Dresden hat sich gegen Stuttgart gerade mächtig Selbstvertrauen aufgebaut. Die könnten allenfalls unseren durcheinandergewürfelten demoralisierten Trümmerhaufen katastrophal unterschätzen. Wer es glaubt...
In Düsseldorf gewinnen :lol: Und dann nach zwei weiteren Niederlagen inkl. Pokal-Aus demontieren wir mal gerade eben mit der bekannten Rehm-Taktik Sandhausen. Sorry, aber das glaubt doch nach dem bisher Gebotenem hier keiner mehr. Stattdessen wird in Nibelungentreue am 10-Spiele-ohne Sieg-Heilsbringer festgehalten und der Abstand zum rettenden Ufer vergrößert sich von Spieltag zu Spieltag.

@Heimatverein 66:
100% Zustimmung. Selbst einen Punkt und damit den Abstand zu den Kickers nicht gehalten, sondern dieser grottenschlechten Kloppertruppe sogar noch 3 Punkte Vorsprung verschafft. Und daran ist nicht die Mannschaft, sondern erneut der einwechselnde Verantwortliche schuld. Die Kickers haben jetzt schon 12 Punkte Vorsprung auf uns! Und wie oben schon von anderer Seite beschrieben, die besseren Vereine kommen ja erst noch. Gucken wir doch mal:

Fortuna (A)
DFB-Pokal: Dresden (A)
Sandhausen (H)
VFB Stuttgart (A)
Heidenheim (H)
Fürth (A)
Bochum (H)
Braunschweig (A)
Dresden (H)

Prognose: Festhalten am Rehm-System bis zur Winterpause: 7 bis 2 Punkte (optimistisch gerechnet: Unentschieden gegen Dresden und Heidenheim, Sieg/Niederlage gegen Sandhausen) Wer bietet mehr?

Mit 12 Punkten dann in die Rückrunde? Wenn die TV-Geld-Geschichte wirklich stimmt, dann muß(!) alles daran gesetzt werden, die Liga zu halten. Die Schere zwischen 2. und 3. Liga wird doch auch immer größer.

Dass die Management-Ebene so blauäugig ist und sehenden Auge ins Verderben rennt ?(
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

Beiträge: 9 995

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

809

Samstag, 15.10.2016, 23:30

@sprotte
Ich habe geschrieben, dass sechs Punkte möglich sind. In dem Sinne zu verstehen, dass diese zu vergeben sind. Und nicht, dass wir die holen. Mit Prognosen halte ich mich zurück. Spielen wir so wie gestern ist allerdings das Schlimmste zu befürchten. Leider.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 1 894

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

810

Samstag, 15.10.2016, 23:44

Nur keine Panik!
Aus irgendeinen Rätselhaften Grund schlagen für Fürth und Dresden. (Papst in der Tasche)
https://www.bundesliga-prognose.de/2/2016/17/
Überwintern mit 13 Punkten auf eine Nichtabstiegsplatz weil drei Vereine noch schwächer sind.
Erreichen 27 Punkte und steigen auch nicht ab.

Wahrscheinlich glaubt die Management-Ebene daran!

811

Samstag, 15.10.2016, 23:57

Die Rolle von Arabi wird zum Teil überschätzt. Klar, er hat Rehm angeschleppt und wird sich dafür prügeln lassen müssen, wenn es in die Hose geht. Aber er hat ihn nicht allein verpflichtet. Und in der letzten Woche haben sich Arabi, Meinke und Laufer (im Namen des AR) pro Rehm ausgesprochen. Irgendwie passt das nicht. Auch wenn die Mannschaft total unglücklich mit Rehm wäre, hätte sie das längst zeigen können. Die Spiele Nürnberg, Lautern und Würzburg waren zwar erbärmlich, aber wenn eine Mannschaft dem Trainer die Gefolgschaft verweigert, sieht das trotzdem anders.

Alles irgendwie komisch. Dass der Film ein Happyend hat glaube ich aber auch nicht mehr.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

812

Sonntag, 16.10.2016, 03:20

Hier ist mittlerweile viel Vernünftiges geschrieben worden. Einerseits ist die Kritik an Rehm ohne Weiteres nachzuvollziehen, ebenso der Frust und bei vielen die Enttäuschung, dass die Reißleine nun eben nicht gezogen wurde.

Wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich gestern auch auf einen Trainerwechsel gehofft. Ich bin sehr skeptisch, ob Rüdi die Karre noch aus dem Dreck bekommt, und wie man sieht, geht das selbst den moderateren Kommentatoren hier ganz genauso.

Aber nun ist die Katze aus dem Sack, er bleibt, und man muss eben darauf vertrauen, dass die Verantwortlichen Ansätze sehen, die wir nicht sehen, und auf die Wende hoffen. Alles andere bringt jetzt nichts mehr, nach dem nächsten Spiel werden die Karten dann eh wieder neu gemischt.

Und, nur meine Einschätzung: Ich glaube, dass Arabi durchaus an einem Plan B strickt, und dass der Plan nach zwei weiteren Spielen ohne Sieg kommen wird, ob rechtzeitig oder nicht - keine Ahnung
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

813

Sonntag, 16.10.2016, 08:59

Aber nun ist die Katze aus dem Sack, er bleibt, und man muss eben darauf vertrauen, dass die Verantwortlichen Ansätze sehen, die wir nicht sehen, und auf die Wende hoffen. Alles andere bringt jetzt nichts mehr, nach dem nächsten Spiel werden die Karten dann eh wieder neu gemischt.
Ich nehme das jetzt auch einfach mal hin, nützt ja nichts. Ändern kann man es sowieso nicht.

Es gibt Clubs, die es nach ähnlichem Katastrophen-Start noch gepackt haben. Duisburg in 12/13 und Ingolstadt 13/14 hatten nach dem 9. Spieltag 5 bzw. 4 Punkte. Ingolstadt hat dann den Coach gewechselt (Hasenhüttl), Duisburg vorher schon (Runjaic). Schlußendlich beide mit über 40 Punkten drin geblieben.
Andererseits finden sich bestimmt ebenso Beispiele, wo es dann auch nicht funktioniert hat.

Gefühlt mache ich mal den Haken dran, auch wenn es erst der 9. Spieltag ist. Der Blick auf den Spielplan reicht mir. Krisensitzung hier, Aussprache dort. Das wird nichts mehr. Mit Rehm nicht und ohne auch nicht, mir fällt einfach kein Wunderheiler ein.
Von mir aus. Meinetwegen.

814

Sonntag, 16.10.2016, 09:41

Ganz ehrlich, dass ist mein Bulli und dazu stehe ich auch, was willst du mit dem Trainer noch hier?

Ob ich ein Plakat im Stadion hoch halte oder es so mach ist doch dasselbe.

Der Zuspruch ist jedenfalls groß.
Die Aussagen heute und die letzten Wochen vom Verein sind da doch viel trauriger, dieses gesülze kann man doch nicht mehr hören.

Marco Werner:
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…ibt-im-Amt.html
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 829

Dabei seit: 17.05.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

815

Sonntag, 16.10.2016, 10:10

Ich finde die Bulliaktion nicht weiter schlimm. Jeder darf seine Meinung kundtun, ob mit Banner , Rehm Raus Rufen, oder Klebeband auf seinem Auto. Wenn man das Gefühl hat man muss dringlichst Einfluss nehmen bzw diverse Leute bei Arminia wachrütteln ist das absolut ok. Andere wiederum haben die Ruhe weg und gönnen Rehm noch ein paar Wochen oder bis Weihnachten.
Ich bin da eher bei denen die einen Trainerwechsel wünschen und das schon seit dem Lauternspiel. Ich hoffe Woche für Woche ich liege falsch fürchte aber auch in Düsseldorf wirds klatschen. Warum an RR so lange festgehalten wird ist mir ein Rätsel. Alles spekulativ aber vielleicht hat man ihm vor Vertragsunterzeichnung diverse Zusagen per Handschlag gegeben in Ruhe arbeiten zu können im Gegensatz zu Lautern und konnte ihn so für sich gewinnen, oder man hat mit ihm einen Deal das er nach Spiel X ohne Sieg von selbst abtritt, oder aber es ist gar kein Geld da wobei ein Abstieg teuer oder womöglich Feierabend wäre... Für mich ist das nicht nachvollziehbar und ich überlege ernsthaft trotz DK das Spiel gegen Sandhausen nicht zu besuchen wenn D verloren geht und RR im Amt bleibt.
Es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein ;)

816

Sonntag, 16.10.2016, 10:21

Da es aktuell keinen Sinn macht über die Entlassung zu spekulieren, werde ich weiter auf ein Wunder hoffen, aber das Bild beschreibt mein Vertrauen ganz gut! -> Die Hoffnung ist schon zu Grabe getragen, klopft aber noch im Sarg.
Ich bin nicht bereit Arminia aufzugeben und bin auch bereit an Wunder zu Glauben, aber....... alle weiteren Worte wären jetzt zuviel
Meine Frage ist: "den Deckel nochmal aufmachen, oder Erde drauf schütten?"
Die deutsche Sprache ist schon eine sehr schwere Sprache, vor allem die Artikel
Tagsüber: Der Weizen und Das Korn
dann
Abends: Das Weizen und Der Korn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FDS Armine« (16.10.2016, 10:27)


Beiträge: 2 594

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

817

Sonntag, 16.10.2016, 10:22

Hier ist mittlerweile viel Vernünftiges geschrieben worden. Einerseits ist die Kritik an Rehm ohne Weiteres nachzuvollziehen, ebenso der Frust und bei vielen die Enttäuschung, dass die Reißleine nun eben nicht gezogen wurde.

Wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich gestern auch auf einen Trainerwechsel gehofft. Ich bin sehr skeptisch, ob Rüdi die Karre noch aus dem Dreck bekommt, und wie man sieht, geht das selbst den moderateren Kommentatoren hier ganz genauso.

Aber nun ist die Katze aus dem Sack, er bleibt, und man muss eben darauf vertrauen, dass die Verantwortlichen Ansätze sehen, die wir nicht sehen, und auf die Wende hoffen. Alles andere bringt jetzt nichts mehr, nach dem nächsten Spiel werden die Karten dann eh wieder neu gemischt.

Und, nur meine Einschätzung: Ich glaube, dass Arabi durchaus an einem Plan B strickt, und dass der Plan nach zwei weiteren Spielen ohne Sieg kommen wird, ob rechtzeitig oder nicht - keine Ahnung


Plan B heißt jedenfalls definitiv nicht mehr "Benno Möhlmann". Der arbeitet ab sofort an anderer Stelle daran, dass das Derby nächste Saison stattfinden kann.

Glaub nicht nur ich würde darauf gerne verzichten.
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

Beiträge: 78

Dabei seit: 30.10.2011

Wohnort: Hermeskeil

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

818

Sonntag, 16.10.2016, 10:28

Komisch dass viele hier Würzburg als so schlecht ansehen. Scheinbar haben die ihre 17 Punkte immer geschenkt bekommen, oder wie?
Und warum ein neuer Trainer eine Garantie auf mehr Punkte bringen soll, sehe ich auch nicht zwingend. Klar ist aber, dass ein Trainerwechsel Geld kostet, aber wir haben es ja dicke... Der Trainer wird bis zur Länderspielpause noch die Chance erhalten, den Turn around zumindest einzuleiten. Das finde ich auch gut so. Danach wäre ein Trainerwechsel immer noch möglich, der Abstand nach oben ist bisher nicht riesig und wird, wenn ich viele Kommentare hier richtig interpretiere, mit einem neuen Trainer ja problemlos wieder aufgeholt werden. Denn es liegt ja nicht an der Mannschaft, sondern nur am Trainer, dass es nicht läuft.... :arminia:

Beiträge: 12 104

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

819

Sonntag, 16.10.2016, 10:37

Komisch dass viele hier Würzburg als so schlecht ansehen. Scheinbar haben die ihre 17 Punkte immer geschenkt bekommen, oder wie?
Und warum ein neuer Trainer eine Garantie auf mehr Punkte bringen soll, sehe ich auch nicht zwingend. Klar ist aber, dass ein Trainerwechsel Geld kostet, aber wir haben es ja dicke... Der Trainer wird bis zur Länderspielpause noch die Chance erhalten, den Turn around zumindest einzuleiten. Das finde ich auch gut so. Danach wäre ein Trainerwechsel immer noch möglich, der Abstand nach oben ist bisher nicht riesig und wird, wenn ich viele Kommentare hier richtig interpretiere, mit einem neuen Trainer ja problemlos wieder aufgeholt werden. Denn es liegt ja nicht an der Mannschaft, sondern nur am Trainer, dass es nicht läuft.... :arminia:
Ich glaube, die Verunsicherung in der Mannschaft wird unter Rehm von Woche zu Woche größer. Je länger man an Rehm festhält, ohne dass zählbares heraus kommt, umso weniger Sinn macht später ein Trainerwechsel, weil der dann erst mal Psychologe sein muss. Wenn in Düsseldorf nicht gewonnen wird, MUSS ein Schnitt gemacht werden. Danach würde aus meiner Sicht selbst ein dreckiger Sieg das Selbstvertrauen nicht zurück bringen. Das Beispiel Paderborn aus dem letzten Jahr sollte Warnung genug sein!

Wenn Rehm bei ähnlich schlechter Quote bis zum Winter weiter machen darf, braucht man in meinen Augen nicht mehr zu wechseln.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 829

Dabei seit: 17.05.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

820

Sonntag, 16.10.2016, 10:45


Komisch dass viele hier Würzburg als so schlecht ansehen. Scheinbar haben die ihre 17 Punkte immer geschenkt bekommen, oder wie?
Und warum ein neuer Trainer eine Garantie auf mehr Punkte bringen soll, sehe ich auch nicht zwingend. Klar ist aber, dass ein Trainerwechsel Geld kostet, aber wir haben es ja dicke... Der Trainer wird bis zur Länderspielpause noch die Chance erhalten, den Turn around zumindest einzuleiten. Das finde ich auch gut so. Danach wäre ein Trainerwechsel immer noch möglich, der Abstand nach oben ist bisher nicht riesig und wird, wenn ich viele Kommentare hier richtig interpretiere, mit einem neuen Trainer ja problemlos wieder aufgeholt werden. Denn es liegt ja nicht an der Mannschaft, sondern nur am Trainer, dass es nicht läuft.... :arminia:

Ich will ja nicht Schwarzmalerei betreiben aber wir liegen schon jetzt 5
Pkt hinter Aue, Sandhausen und 7 hinter Dresden. Diese Mannschaften
sollten wir mit uns auf Augenhöhe sehen. Die 60ziger und den Club und
evtl auch Lautern sehe ich stärker als der Tabellenplatz und mit mehr
Qualität besetzt. Wenn man jetzt noch 2-3 Spiele wartet die womöglich auch noch in die
Buchse gehen und der Abstand wächst, muss schon eine Serie kommen oder
der Rückrundenrock... Irgendwann ist der Karren festgefahren und es wird
nicht einfacher jemanden zu finden der sich das dann zutraut
Es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein ;)