Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

621

Montag, 10.10.2016, 11:28

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Im Print-Kicker von heute gibt es ein ausführliches Interview mit Rüdiger. Sehr angemessene Worte. nicht beschönigend, sich der Schwere der Situation bewusst, mit klarem Plan! Guter Mann!

622

Montag, 10.10.2016, 11:36

Im Print-Kicker von heute gibt es ein ausführliches Interview mit Rüdiger. Sehr angemessene Worte. nicht beschönigend, sich der Schwere der Situation bewusst, mit klarem Plan! Guter Mann!

Das hier, oder seht auf Papier mehr? http://www.kicker.de/news/fussball/2bund…ge-stellen.html
Mein Heimatverein seit 1966

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

623

Montag, 10.10.2016, 11:47

Ja, da steht mehr. Das Gespräch im Wortlaut halt.

Beiträge: 246

Dabei seit: 24.07.2015

Wohnort: Enger

  • Nachricht senden

624

Montag, 10.10.2016, 12:39

Und was sagt er in dem aktuellen Interview zu seinem Vorhaben jeden Spieler verbessern zu wollen und die Offensive gefährlich zu machen? Das waren nämlich auch seine Vorhaben bei seiner Antrittsrede im Kicker.

625

Montag, 10.10.2016, 12:54

Er ist doch dabei. Klos kann jetzt auch noch IV spielen;-)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 939

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

626

Montag, 10.10.2016, 14:00

Und was sagt er in dem aktuellen Interview zu seinem Vorhaben jeden Spieler verbessern zu wollen und die Offensive gefährlich zu machen? Das waren nämlich auch seine Vorhaben bei seiner Antrittsrede im Kicker.

ob solch eine Aussage, die bei einem der obligatorischen Interviews zu Saisonbeginn stattfand, wirklich auf die Goldwaage gelegt werden müssen, halte ich doch für zweifelhaft.
Was soll der arme Kerl denn da groß sagen als irgendwelche Floskeln, die wir alle vorher schon x-mal gelesen oder gehört haben?

Ich für meinen Teil habe zweifel das er und das Team den Tournaround am Freitag schaffen, aber ich wünsche es mir, weil Kontinuität sich am Ende oft auszahlt.
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

Beiträge: 246

Dabei seit: 24.07.2015

Wohnort: Enger

  • Nachricht senden

627

Montag, 10.10.2016, 14:07

Vielleicht hätte er es nicht erwähnen sollen oder eben nicht öffentlich. Jetzt erwarten schließlich auch alle Verbesserungen, die bisher aber nicht zu sehen sind. Ganz im Gegenteil, teilweise geht es bergab.

Beiträge: 939

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

628

Montag, 10.10.2016, 14:50

hätte er besser wohl nicht.
Aber immer die selben Fragen zu den selben Themen. Da ist es halt auch schwer was substantielles von sich zu geben.

Ich finde das nicht so schlimm. Alternativ hätte er sagen können wir wollen aufsteigen, hätte aber niemand geglaubt.

Oder wir wollen nicht absteigen, hätte aber niemand hören wollen.

soviel Auswahl hatte er dann einfach nicht mehr
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

Beiträge: 3 799

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

629

Montag, 10.10.2016, 17:43

Unglücklich war es dennoch, vor allem vor dem Hintergrund, dass er das Spielsystem ändern wollte. Dass es dabei Anpassungsprobleme geben musste, sollte doch einem ausgebildeten Trainer klar sein. Hinzu kommt, dass sein kraftintensives Spiel sicherlich auch nicht dafür prädestiniert ist, gegen Ende der Saison eine Siegesserie hinzulegen. Und dann sind solche Zielsetzungen, die zudem von vielen Fans dann auch eher als Versprechungen aufgefasst werden, einfach nur blauäugig, realitätsfremd und auch von wenig Respekt vor der Leistung seines Vorgängers geprägt. Hätte er eine Einschränkung hinzugefügt (da muss aber alles passen, wenn die Mannschaft schnell das System verinnerlicht o.ä.) dann hätte das ganze gleich ganz anders geklungen (ohne seinen Anspruch aufzugeben).
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

630

Montag, 10.10.2016, 17:56

Ich frag mich was ihr alle habt? Nach dem ersten Spieltag waren wir doch Elfter. Also war da das Ziel der besseren Platzierung doch schon erreicht.

631

Montag, 10.10.2016, 18:49

Unglücklich war es dennoch, vor allem vor dem Hintergrund, dass er das Spielsystem ändern wollte. Dass es dabei Anpassungsprobleme geben musste, sollte doch einem ausgebildeten Trainer klar sein. Hinzu kommt, dass sein kraftintensives Spiel sicherlich auch nicht dafür prädestiniert ist, gegen Ende der Saison eine Siegesserie hinzulegen. Und dann sind solche Zielsetzungen, die zudem von vielen Fans dann auch eher als Versprechungen aufgefasst werden, einfach nur blauäugig, realitätsfremd und auch von wenig Respekt vor der Leistung seines Vorgängers geprägt. Hätte er eine Einschränkung hinzugefügt (da muss aber alles passen, wenn die Mannschaft schnell das System verinnerlicht o.ä.) dann hätte das ganze gleich ganz anders geklungen (ohne seinen Anspruch aufzugeben).

Ich verstehe diesen Post überhaupt nicht, es ist lediglich ein Ziel ausgesprochen worden und dieses war durchaus nicht utopisch, geschweige denn blauäugig, realitätsfremd oder respektlos.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 4 498

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

632

Montag, 10.10.2016, 20:06

Unglücklich war es dennoch, vor allem vor dem Hintergrund, dass er das Spielsystem ändern wollte. Dass es dabei Anpassungsprobleme geben musste, sollte doch einem ausgebildeten Trainer klar sein. Hinzu kommt, dass sein kraftintensives Spiel sicherlich auch nicht dafür prädestiniert ist, gegen Ende der Saison eine Siegesserie hinzulegen. Und dann sind solche Zielsetzungen, die zudem von vielen Fans dann auch eher als Versprechungen aufgefasst werden, einfach nur blauäugig, realitätsfremd und auch von wenig Respekt vor der Leistung seines Vorgängers geprägt. Hätte er eine Einschränkung hinzugefügt (da muss aber alles passen, wenn die Mannschaft schnell das System verinnerlicht o.ä.) dann hätte das ganze gleich ganz anders geklungen (ohne seinen Anspruch aufzugeben).

Ich verstehe diesen Post überhaupt nicht, es ist lediglich ein Ziel ausgesprochen worden und dieses war durchaus nicht utopisch, geschweige denn blauäugig, realitätsfremd oder respektlos.


Davon abgesehen dass das ein absolut normales Ziel war, besser zu sein als in der vergangenen Saison. Ich kenne auch keinen Chef der sagt, "hey, dieses Jahr ist unser Ziel 10% weniger Umsatz zu machen." oder sowas. Und etwas gesundes Selbstvertrauen schadet sowieso nicht.

Und das ist ja auch garnicht das Problem an der ganzen Sache. Das Problem liegt glaube ich eher darin, dass er hier eine Revolution versucht hat, statt einer Evolution. Das fliegt ihm halt jetzt um die Ohren. Das war mutig und hätte ja auch klappen können. Hat es nunmal nicht. Und nun muss man eben, wenn man das höhere Risiko gewählt hat, auch mit den Konsequenzen klarkommen.

633

Montag, 10.10.2016, 22:14

Dass ein Trainer seine Spieler verbessern möchte, ist doch eine Banalität und aus meiner Sicht eine Selbstverständlichkeit.
Ein Spieler, der nicht besser wird, wird automatisch schlechter - auch wenn es vielleicht unmerklich passiert.
Diese Aussage hat doch genauso viel Gehalt als wenn ein Arzt sagt, dass er möchte, dass es den Patienten nach dem Besuch besser geht.

Oder habt ihr schonmal einen Lehrer gesehen, der möchte, dass seine Schüler gleichgut bleiben und sich nicht verbessern?

Eine Revolution hat Rehm auch nicht gestartet, denn das 0:0 gegen Karlsruhe war schon sehr Meier-like. Erst weil ihr mit dem "Meier-System" in den ersten Spielen kaum über die Mittellinie ernsthaft gekommen seid, hat Rehm dann später etwas offensiver spielen lassen und die Mannschaft etwas weiter vorn postiert.

634

Dienstag, 11.10.2016, 08:12

Wenn Rehm hier scheitert dann sicherlich nicht an diesen belanglosen Floskeln, die er zu Saisonbeginn geäußert hat. Platzierung verbessern, jeden einzelnen verbessern ... das hört man doch mittlerweile von der Bundesliga bis hinab in die Kreisliga C. Wenn man keinen Titel, keinen Aufstieg und keinen Klassenerhalt als Ziel ausgeben kann, bleiben nur diese allgemeinen Ziele. Oder man macht es wie Frontzeck und sagt, was man aus welchen Gründen eigentlich nicht erreichen kann.

Arminia braucht dringend einen Sieg am Freitag und Rehm braucht dringend einen Sieg am Freitag. Allerdings habe ich das Gefühl, dass er je nach Spielverlauf auch bei einer Niederlage oder Unentschieden Trainer bleibt (das aber nur wertfrei als Bauchgefühl!).
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Beiträge: 939

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

635

Dienstag, 11.10.2016, 08:18

Deinem ersten Absatz kann ich nur zustimmen.

Falls wir doch verlieren sollten, was ich nicht glaube und hoffe, dann denke ich das seine Tage gezählt sind.
Aber wenn wir das Glück zwingen dann brauchen wir uns darüber ersteinmal keine Gedanken machen.
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

Beiträge: 10 155

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

636

Dienstag, 11.10.2016, 08:54

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht wirklich. Da wird Rehm vorgeworfen, dass er ein wirkliches Minimalziel formuliert, welches ein Pünktchen mehr als letzte Saison heißt und auch ein Platz besser in der Tabelle bedeuten kann. Soll er bei seiner Vorstellung sagen, dass wir uns verschlechtern sollen? Jeder Trainer will seine Spieler besser machen. Eine in Mode gekommene Floskel, die tausende von Trainern verwenden.
Sein weiteres Ziel einen offensiveren Fußball zu bieten, ist völlig legitim und deshalb wurde er geholt. Das die ganze Sache jetzt zu scheitern droht, steht auf einem anderen Blatt. Ein guter Trainer muss erkennen, dass das neue System so noch nicht funkioniert und er sein System den Spielern in gewisser Weise anpassen muss. Das bedeutet, dass man, auf eine starke Defensive aufbauend, das neue System Schritt für Schritt einführt oder eben situationsbedingt spielen lässt und nicht starr. So wie es aussieht, hat Rehm diese Phase, auch auf Druck der Spieler, eingeleitet. Wie die Sache allerdings ausgeht, steht in den Sternen. Vielleicht fällt Freitag ja schon eine ( Vor)Entscheidung.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

637

Dienstag, 11.10.2016, 10:13

Seine Äußerungen vor der Saison waren optimistisch, aber keineswegs abwegiges, waghalsiges Zeug. Es besteht überhaupt kein Anlass, ihm daraus einen Vorwurf zu machen.

Im Augenblick geht es längst nicht mehr um irgendwelche Saisonprognosen, Spielsysteme oder Aufstellungen, sondern ganz banal darum, den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Beiträge: 562

Dabei seit: 20.06.2015

Wohnort: Lage

  • Nachricht senden

638

Dienstag, 11.10.2016, 10:46

Zitat

»Wir werden am Freitag nicht verlieren, da bin ich mir sicher. Und selbst wenn, wird das keine Konsquenzen haben. Für uns als Verantwortliche ist es nicht die Lösung, den Trainer zu entlassen, sondern ruhig zu bleiben«,


http://www.westfalen-blatt.de/DSC/256511…-zu-befuerchten

Weiß nicht was man von solchen großen Worten halten soll. Werden da schon Blankoschecks für die 3. Liga ausgestellt, oder sind das noch die "üblichen Mechanismen" vor solchen vermeintlichen Schicksalsspielen.

Das eine Niederlage keinerlei Konsequenzen hat, halte ich zumindest für eine unglückliche Formulierung.

Beiträge: 2 828

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

639

Dienstag, 11.10.2016, 10:50

Arabi nimmt mit dem Satz Druck vom Team und vom Trainer. Absolut richtig wie ich finde. Wenn RR verliert fliegt er trotzdem bis zur nächsten Länderspielpause.

Beiträge: 10 155

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

640

Dienstag, 11.10.2016, 11:01

Zitat

Zitat

»Wir werden am Freitag nicht verlieren, da bin ich mir sicher. Und selbst wenn, wird das keine Konsquenzen haben. Für uns als Verantwortliche ist es nicht die Lösung, den Trainer zu entlassen, sondern ruhig zu bleiben«,


http://www.westfalen-blatt.de/DSC/256511…-zu-befuerchten

Weiß nicht was man von solchen großen Worten halten soll. Werden da schon Blankoschecks für die 3. Liga ausgestellt, oder sind das noch die "üblichen Mechanismen" vor solchen vermeintlichen Schicksalsspielen.

Das eine Niederlage keinerlei Konsequenzen hat, halte ich zumindest für eine unglückliche Formulierung.


Zwischen einem Blankoscheck für die 3. Liga und dem Trainer erst mal den Rücken stärken gibt es ja noch reichlich alternative Möglichkeiten. Und wenn der komplette Aufsichtsrat einschließlich Geschäftsführung von Rehm überzeugt ist, sollte man das erst mal so akzeptieren. Sollte es aber in den nächsten Spielen nicht mindestens einen Sieg und einen Aufwärtstrend geben, so wirken die Mechansimen des Marktes. Da braucht man sich nix vormachen und alle Beteuerungen der Verantwortlichen sind dann Schall und Rauch.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia: