Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 4 880

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

581

Mittwoch, 5.10.2016, 13:59

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Daumen hoch Patty
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

582

Mittwoch, 5.10.2016, 14:20

. Die Voraussetzungen waren gut. Solide Zweitligamannschaft mit guter Defensive. Aber Rehm hat zuviel auf einmal gewollt und erst spät gemerkt, dass sein System nicht ohne weiteres mit den Spielern, die er zur Verfügung hat, funktioniert.


Eure "Defensive" hat allerdings schon in der vergangenen Rückrunde nicht so gut gestanden, und ein Florian Dick ist auch nicht in einen Jungbrunnen gefallen. In der vergangenen Rückrunde habt ihr 24 Gegentore in 17 Spielen kassiert, dafür mehr Tore geschossen. Gegen Freiburg und Nürnberg habt ihr jeweils vier Gegentore bekommen. Nur fünf Mannschaften haben mehr Gegentore kassiert - wie gesagt in der Rückrunde.

http://www.kicker.de/news/fussball/2bund…0/spieltag.html


Von daher ist es denke ich sehr grobflächig gedacht, wenn man von einem soliden Fundament ausgeht. Ich denke so Vereine wie Bielefeld und Duisburg sind in Zeiten von Konzernvereinen mehr denn je darauf angewiesen, dass die Neuzugänge einschlagen. Wenn sie das nicht tun, wird es in jedem System schwer.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 12 118

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

583

Mittwoch, 5.10.2016, 15:11

. Die Voraussetzungen waren gut. Solide Zweitligamannschaft mit guter Defensive. Aber Rehm hat zuviel auf einmal gewollt und erst spät gemerkt, dass sein System nicht ohne weiteres mit den Spielern, die er zur Verfügung hat, funktioniert.


Eure "Defensive" hat allerdings schon in der vergangenen Rückrunde nicht so gut gestanden, und ein Florian Dick ist auch nicht in einen Jungbrunnen gefallen. In der vergangenen Rückrunde habt ihr 24 Gegentore in 17 Spielen kassiert, dafür mehr Tore geschossen. Gegen Freiburg und Nürnberg habt ihr jeweils vier Gegentore bekommen. Nur fünf Mannschaften haben mehr Gegentore kassiert - wie gesagt in der Rückrunde.

http://www.kicker.de/news/fussball/2bund…0/spieltag.html


Von daher ist es denke ich sehr grobflächig gedacht, wenn man von einem soliden Fundament ausgeht. Ich denke so Vereine wie Bielefeld und Duisburg sind in Zeiten von Konzernvereinen mehr denn je darauf angewiesen, dass die Neuzugänge einschlagen. Wenn sie das nicht tun, wird es in jedem System schwer.
Nach der Hinrunde hatten wir 20 Punkte und ein Torverhältnis von 15:15. Am Ende waren es 42 Punkte, bei einem Torverhältnis von 38:39. Man hat also tatsächlich mehr Gegentore kassiert, aber dabei auch fast die gleiche Anzahl an Toren mehr geschossen. Allerdings wird die Bilanz dadurch verwässert, dass wir zu Hause allen 8 Tore gegen die zwei Spitzenteams Nürnberg (0:4) und Freiburg (1:4) kassiert haben. Blendet man diese beiden Spiele als Ausreisser nach unten aus und die beiden Siege gegen Fürth (4:2) und Sandhausen (1:4) als Ausreisser nach oben, glättet sich das Bild und dann sieht die Bilanz ganz anders aus. Solche Ausreisser gibt es in jeder Saison bei jedem Team.

Alles in allem haben wir unter Meier erxtrem stabil gestanden und quasi nie mehr als zwei Tore erzielt, aber eben auch kaum mal mehr als zwei bekommen. Am Ende waren 39 Gegentore die Viertbeste Abwehr, Hinter Braunschweig, Pauli und Leipzig, gleichauf mit Freiburg und sogar besser als Nürnberg.

Das Problem ist halt, dass der merier'sche Betonfussball nicht schön anzugucken ist, aber dafür erfolgreich. Rehm will offensiver spielen. Das Spiel gegen Hannover war mit das beste, was ich seit langem zu sehen bekommen habe. Das Spiel gegen Union war als Spektakel hervorragend anzuschauen. Leider ist die Spielweise nicht erfolgreich, denn die Schwächen dieses extrem hohen Pressings, die sieht man sogar beim BVB. Nur Bayern hat das nahezu perfekt unter Guardiola gespielt. Da liegt aber unser Problem: Wir sind weder Bayern, noch der BVB.

Ich denke, wir würden mit einer ähnlichen Spielweise, wie sie Gladbach an den Tag legt, wahrscheinlich viel besser fahren. Ich glaube nicht, dass der Kader dominanten Fussball her gibt.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

584

Mittwoch, 5.10.2016, 16:15

Das Problem ist halt, dass der merier'sche Betonfussball nicht schön anzugucken ist, aber dafür erfolgreich. Rehm will offensiver spielen. Das Spiel gegen Hannover war mit das beste, was ich seit langem zu sehen bekommen habe. Das Spiel gegen Union war als Spektakel hervorragend anzuschauen. Leider ist die Spielweise nicht erfolgreich, denn die Schwächen dieses extrem hohen Pressings, die sieht man sogar beim BVB. Nur Bayern hat das nahezu perfekt unter Guardiola gespielt. Da liegt aber unser Problem: Wir sind weder Bayern, noch der BVB.

Ich denke, wir würden mit einer ähnlichen Spielweise, wie sie Gladbach an den Tag legt, wahrscheinlich viel besser fahren. Ich glaube nicht, dass der Kader dominanten Fussball her gibt.
Ich halte deine Analyse für sehr gut und sehr stichhaltig. Denn man sieht bei uns eindeutig, was das hohe Pressing bei schlechterem Spielermaterial bewirkt: Fehler über Fehler, da kommen keine Pässe an und da werden eklatante Fehler gemacht.
In der dritten Liga ist Rehm damit insofern gut gefahren, dass die meisten Mannschaften der Liga eher mit Haudrauf-Fußball spielen, als mit einem augeklügelten System wie Rehm es fährt, da konnte man schnell einige Mannschaften mit schnellem, offensiven Pressing überraschen und das hat letztlich auch den Erfolg gebracht.

In der zweiten Liga muss Rehm nun flexibel werden und seine Spielidee an die Mannschaft anpassen. Wir wollen hoffen, dass ihm das gelingt.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 4 496

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

585

Mittwoch, 5.10.2016, 19:28

"Ehemaliger Top-Spieler"

Scholl, Effe, Loddar? Neeeeeeee;-)

Ich schätze, solange wir nicht total abgeschlagen sind, wird Rehm hier weiter sein Glück versuchen dürfen, auch weil der Markt nunmal nicht wirklich Alternativen aufzeigt....


Scholl würde ich hier durchaus gerne sehen. Finde seine Ansichten eigentlich immer sehr gut. Aber wenn ich das richtig lese ist er seit 2013 aus dem Trainergeschäft raus und huscht nurnoch als TV-Experte durch die Fussballgeschichte? Aber dem würde ich es von den ganzen Ex-Fussballern am aller ehesten zutrauen.

586

Donnerstag, 6.10.2016, 01:06

Scholl soll 1,6 Mio pro Jahr bei der ARD verdienen. Das dürfte schwierig werden ihn für Arminia Bielefeld zu begeistern.

Beiträge: 1 901

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

587

Freitag, 7.10.2016, 00:29

wird wohl wieder mal so aussehen wie 2010/2011
http://www.fussballdaten.de/vereine/arminiabielefeld/2011/
Nichts hilft, auch ein Trainerwechsel nicht, immer unten drin.

588

Freitag, 7.10.2016, 01:12

Ich glaube dass ihr euch allgemein zu sehr in Systemdiskussionen versteift.
In dieser Saison hat Börner lange gefehlt. Mit ihm habt ihr in vier Partien nur fünf Gegentore kassiert und davon vier im Berlin-Spiel.
Mit Burmeister stand auch ein guter Spieler naturgemäß aufgrund seines Abschieds nicht zur Verfügung. Von daher konnte Rehm nicht mal so eben auf eine "eingespielte" Truppe setzen. Das ist bei uns genauso wenn Bajic ausfällt. Spielt er, dann kann man ein gutes Gefühl haben. Ohne ihn ist bei uns alles Kraut und Rüben. Da kann man dann noch so sehr über Offensiv- oder Defensivtaktiken sprechen. Wenn solche Leute fehlen, dann ist es fast egal.

589

Freitag, 7.10.2016, 02:13

Wenn die beste Leistung der Saison, die erste Hälfte gegen H96, das neue System gewesen ist, dann ist es einfach nur schade, dass man in den anderen Spielen wenig bzw. gar nichts davon gesehen hat. Falls RR noch an seinem ursprünglichen Plan festhält (wonach es in den letzten drei Spielen nicht ausgesehen hat, dann ist Würzburg nach der Länderspielpause sicher die letzte Chance, es nochmal auf den Platz zu bringen.

Ansonsten eben eher wieder die Herangehensweise wie in Lautern, und dann steht und fällt natürlich viel mit der Leistung oder dem Fehlen von Einzelspielern wie Börner, Behrendt, Klos, Hesl, Nöthe...
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

590

Samstag, 8.10.2016, 11:16

Rehm testet Klos als Innenverteidiger
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…erteidiger.html

Total durchgeknallt! :pillepalle: :pillepalle:

Immerhin wird so wenigstens wieder Platz für Hornig im Sturm geschaffen... :wall:
Guck, findet Herr Fritz doch dankbare Abnehmer für seinen Bild-Journalismus. Klos hat dort 10 (!) Minuten während eines internen Testspiels gespielt. Was ist daran bitte genau durchgeknallt?
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

591

Samstag, 8.10.2016, 11:25

Ich hab es eigentlich gelöscht, da es in einem anderen Fred diskutiert wird.

Durchgeknallt ist, dass es völlig überflüssig ist, so einen Quatsch zu trainieren, solange die Basics nicht passen.

Durchgeknallt ist, dass Klos der einzige ist, der vorne den Ball halten kann.

Durchgeknallt ist, dass Klos idR ab der 70. so platt ist, dass es leichtfüssigere Optionen für die IV in der Schlussphase geben sollte.

Durchgeknallt ist, dass dies sie so ziemlich einzige Option war, die Rehm in seinem Gepuzzle noch nicht hat spielen lassen.

Durchgeknallt ist, dass wir unseren Bus auf der Torlinie parken könnten und und in der hektischen Schlussphase trotzdem einen einfangen würden, weil das zur DNA unseres Vereins gehört.

Aber weillt Du was? Ich habe jetzt aus 3 voneinander unabhängigen Quellen erfahren, dass Breitenreiter schon Gewehr bei Fuss steht. Wenn an den Aussagen was dran ist, dann hat der Spuk hier sowieso bald ein Ende!

592

Samstag, 8.10.2016, 11:32

Rehm kämpft um seinen Job, Dinge sollen verbessert werden, aber ausprobieren darf er nichts? Was vergibt man sich daran so eine Variante 10 Minuten zu testen?
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

593

Samstag, 8.10.2016, 11:34

Er hat schon viel zu viel ausprobiert, das ist das Problem.

Klos hat übrigens schon auf Pauli hinten drin gestanden. 3x darfst Du raten, was passiert ist.

Beiträge: 2 828

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

594

Samstag, 8.10.2016, 11:40

Aber weillt Du was? Ich habe jetzt aus 3 voneinander unabhängigen Quellen erfahren, dass Breitenreiter schon Gewehr bei Fuss steht. Wenn an den Aussagen was dran ist, dann hat der Spuk hier sowieso bald ein Ende!
Wenn du schon solche Informationen hast, dann mach nicht so ein Geheimnis draus. Was für Quellen? Hast du persönlich mit denen gesprochen? Oder war das der eine User von Transfermarkt.de der sich ggf. woanders unter einem anderen Pseudonym rumtreibt. Waren es Leute aus dem Umfeld des Vereins? Es können ja nicht irgendwelche x-beliebeigen Kommentare im Internet gewesen sein, wenn du dem glauben schenkst. Es ist nur seriös, dass im Hintergrund an Plan B gearbeitet wird. Aber wenn du was hörst, dann sag wie glaubwürdig die Quellen sind oder behalt es für dich.

595

Samstag, 8.10.2016, 12:21

Auch wenn ich mich nicht von Dir belehren lassen muss, wann ich hier was zu schreiben habe, komme ich mal deiner überaus freundlichen Bitte nach:

Das haben mir persönlich 3 Leute aus meinem Umfeld gesagt, die näher an den Entscheidungsträgern im Verein dran sind. Wie gesagt, unabhängig voneinander und alle 3 gestern. Die Aussage war sinngemäß, Breitenreiter soll schon in den Startlöchern stehen und jederzeit übernehmen können. Es bleibt natürlich dabei, dass es Gerüchteküche ist, aber es war schon eine geballte Ladung gestern.

Vielleicht haben aber auch alle 3 dasselbe bei TM gelesen...

Beiträge: 2 828

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

596

Samstag, 8.10.2016, 13:07

Merci. Sollt gar nicht so belehrend rüber kommen. Bei so "heißen" Gerüchten ist es nur immer schön zu wissen, ob es im Internet aufgeschnappt wurde oder doch ein Maulwurf am Werke ist.

Kann es mir trotzdem nicht so wirklich vorstellen. Bei dem Salär von Schalke und der Möglichkeit beim nächstbesten Bull-Verein einzusteigen, fällt es schwer zu glauben, dass er hier für einen Bruchteil des Gehalts einspringt und das Risiko des Abstiegs eingeht.

597

Samstag, 8.10.2016, 13:14

Auch wenn ich mich nicht von Dir belehren lassen muss, wann ich hier was zu schreiben habe, komme ich mal deiner überaus freundlichen Bitte nach:

Das haben mir persönlich 3 Leute aus meinem Umfeld gesagt, die näher an den Entscheidungsträgern im Verein dran sind. Wie gesagt, unabhängig voneinander und alle 3 gestern. Die Aussage war sinngemäß, Breitenreiter soll schon in den Startlöchern stehen und jederzeit übernehmen können. Es bleibt natürlich dabei, dass es Gerüchteküche ist, aber es war schon eine geballte Ladung gestern.

Vielleicht haben aber auch alle 3 dasselbe bei TM gelesen...

Wenn dem wirklich so ist, dann sollte nach diesem Testspiel-Erkenntnissen eine Entscheidung pro oder contra Rehm gefällt und auch von den Entscheidungsträgern zügig kommuniziert werden. So sehr ich auch gegen Trainerwechsel generell bin sehe ich in der derzeitigen Situation keine Verbesserungen in der Mannschaft. Auch durch das Unentschieden in Lautern nicht.
Mein Heimatverein seit 1966

598

Samstag, 8.10.2016, 13:15

Noch ist es ja auch noch nicht so weit. Einerseits finde ich es gut, dass der Verein an einem Plan B arbeitet, andererseits würde das ja bedeuten, dass man mit RR quasi durch ist und nur auf einen geeigneten Zeitpunkt wartet. Das wäre dann für mich vor der Länderspielpause gewesen, um die 2 Wochen nutzen zu können.

599

Samstag, 8.10.2016, 13:17

Ich kenne André noch aus Havelser Zeiten. Habe ihn vor drei Wochen dort getroffen. Seine Aussage:" Bielefeld ist nach Schalke nicht mehr meine Kragenweite. Aber man soll nie nie sagen." Breite wäre auf jeden Fall eine super Lösung. Sportlich top! Und ein total netter Kerl.

600

Samstag, 8.10.2016, 13:19

Sonntagabend wäre auch noch ein guter Zeitpunkt, dann wissen die Spieler wenigstens am Montag was die Stunde geschlagen hat. Und das am besten gleich vier Tage nach Herzlake, ob mit Rehm oder dem neuen Trainer! Diese Testspielbeschreibung zum Passspiel hat mir wirklich den vorletzten Nerv geraubt.
Mein Heimatverein seit 1966