Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Dienstag, 27.09.2016, 13:57

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Mit der Forderung, die Mannschaft muss jetzt liefern, kann ich nicht sehr viel anfangen. Musste sie das nicht gegen Nürnberg auch schon? Und davor in Aue? So kann man das immer weiter hinauszögern. Wird als nächstes die Länderspielpause genutzt und die Mannschaft muss dann gegen Würzburg liefern?

Alles eine Frage der Zeit...

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

482

Dienstag, 27.09.2016, 14:32

Egal was RR jetzt macht, wenn es nicht klappt, und damit meine ich, wenn die Mannschaft nicht endlich anfängt abzuliefern und die Anfängerfehler abstellt, dann wird es wieder in die Hose gehen und alles war wieder falsch. Wer sagt denn, dass die Mannschaft unter Rehm defensiv genauso erfolgreich spielt wie unter NM ? Ich habe teilweise das Gefühl, dass die Stärken und Schwächen einzelner Spieler immer noch nicht ganz klar sind. Was RR gerade massiv um die Ohren fliegt ist seine fehlende Erfahrung mit solchen Situationen umzugehen und ein Top-Motivator ist er scheinbar auch nicht. Ich denke wenn wir überhaupt noch eine Chance mit Rehm haben, dann muss sich die Mannschaft selbst aus der Scheisse rauskämpfen und das ist genau das Dilemma mMn.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

483

Dienstag, 27.09.2016, 14:53

Ich verstehe die Weltuntergangsstimmung hier sowieso nicht. Wir haben einen Punkt Rückstand auf Platz 15!!! Also ist man mit 2 Siegen schon raus aus dem Keller. Etwas weniger Panik bitte!

ganz meiner Meinung - alles Spekulieren und Abwägen wieviel, oder was gegen wen bringts eh nicht.
Zugegeben die Situation ist prekär und gefällt mir absolut nicht, aber jetzt in Tieftraurigkeit zu verfallen
macht meinen Alltag einfach nicht schöner.

Da ich die Verantwortlichen nicht für total inkompetent halte, glaube ich daran, dass die Wende zum Positiven nicht zu spät erfolgt und der berühmte Bock noch umgestossen wird.

Wie ? keine Ahnung, aber trotzdem ist es doch möglich.

Beiträge: 2 613

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

484

Dienstag, 27.09.2016, 14:58

Also wenn man auf die Schnauze fällt, wird es Zeit das man die Hände aus den Taschen nimmt, da bedarf es keiner zusätzlichen Motivation, oder!?

:arminia:

485

Dienstag, 27.09.2016, 16:08

Traurig auch, dass der Großteil der Mannschaft die dritte Liga kennt und weiß, was für eine Schweineliga da wartet. Das sollte Motivation genug sein endlich die Mannschaft über die eigenen Interessen zu stellen.

Ich befürchte allerdings, dass Rehm nicht der Mann ist, dies zu vermitteln.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 12 104

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

486

Dienstag, 27.09.2016, 16:34

Waas soll die Mannschaft denn liefern? Das Problem liegt doch in der Spielweise. wenn Du hoch stehst und den ball nahe am gegnerischen Tor eroberst, dann musst Du danach SCHNELL spielen. An der Anforderung ist die Mannschaft schon mehrfach gescheitert. Als Krämer hier noch Trainer war, ist das ebenfalls unsere große Schwäche gewesen.

Technische Fehler, unnötige Fehlpässe und hinten brennt es lichterloh. Siehe Aue: Fehlpass/Ballverlust Voglsammer, zwei Pässe später knallt es im Gehäuse. Genau das ist die Schwäche seines Systems und offenbar versteht Rehm nicht, dass die Mannschaft genau diese notwendige, technische Präzision im Moment noch nicht liefern kann. Da sind zu viele Spieler im Kader, die auf engem Raum keine Lösungen finden. Hemlein, Schütz, Klos, Voglsammer, Salger, ... das sind alle gute oder zumindest durchschnittliche Zweitligaspieler. Aber schnelle Kurzpässe sind nicht gerade das, was mit ihnen ohne Probleme umzusetzen wäre. Da müssen die Abläufe und ein paar Laufwege schon sitzen.

Was die Mannschaft liefern kann und muss ist, in jedem Spiel 120% Biss, Kampf und absolute Laufbereitschaft zu liefern. Das hat mir sowohl gegen Aue, wie auch gegen Nürnberg gefehlt. Aber ich glaube nicht, dass nur diese Grundtugenden reichen, um plötzlich agressives Pressing spielen zu können und hinten gleichzeitig stabil zu stehen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

487

Dienstag, 27.09.2016, 17:26

@ Richie


Wenn ich das richtig aufgefasst habe, hat es doch euer Trainer gegen Karlsruhe und 1860 mit der "Meier light"-Variante versucht und
die Mannschaft stand relativ weit hinten. Zumindest sah es auf meinem Fernsehbildschirm so aus. ;)
Was hat es gebracht? Ich sehe das eher andersrum. Wenn ihr da schon von Vornherein offensiv aufgetreten wäret, dann hättet ihr in den Spielen bessere Chancen gehabt. Das sind aktuell die Punkte, die euch vorrangig fehlen.

Ihr habt auch unter Meier die Gegner nicht durch Defensivkünste zur Verzweiflung gebracht, sondern ihr wart meistens dann gut, wenn ihr nach Rückständen gezwungen wart nach vorne zu spielen. Wenn ihr hingegen versucht habt einen Vorsprung zu verteidigen, wie bei uns damals zum Beispiel, dann ist das in die Hose gegangen. Zu Hause habt ihr gegen uns früh zurückgelegen, und als ihr dann den Vorwärtsgang eingelegt hattet, ging bei uns nicht mehr viel.

488

Dienstag, 27.09.2016, 18:11

Du nervst.

Beiträge: 1 894

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

489

Dienstag, 27.09.2016, 18:30

Der Duisburger will doch nur das wir Rehm behalten damit Arminia und Duisburg wieder in der 3 . Liga spielen.

490

Dienstag, 27.09.2016, 18:37

Wenn ich euch Schlechtes wollte, dann würde ich es mir einfach machen und euch Möhlmann schmackhaft machen. Dann würdet ihr genau denselben Schlafwagenfussball spielen wie 1860 in der letztem Runde - bis Bierofka kam.

491

Dienstag, 27.09.2016, 18:42

Ich finde es gut das auch Vereinsfremde uns mal eine Sicht von außen auf die Dinge ermöglichen. Passiert hier leider viel zu wenig, da schmoren wir sehr oft in unserer Pro oder Contra-Suppe.

Mögen muß man andere Einschätzungen nicht, respektieren sollte man sie aber schon. Zumindest so lange sie im Rahmen bleiben und nicht wirklich nerven.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

492

Dienstag, 27.09.2016, 19:19

Er hat ja Recht , abwartend spielen können wir auch nicht , wue oft sind wir mit nm in Führung gegangen. Defensiv gut stehen aber aktiv aktiv aktiv stören, anlaufen. Lauersystem gegen den Ball mit schnellem umschalten. Problem war dass nur wenige mit aufgedrückt sind aber man hätte das mit Neuzugängen gut verbessern können. Das ist scheinbar das einzige System für die Mannschaft . Zu hoch oder zu tief funktioniert nicht. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Aber das ist ein Entwicklungs Prozess . Ob rehm dazu bereit und fähig ist ??
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El Armino« (27.09.2016, 19:35)


493

Dienstag, 27.09.2016, 19:53

Nach schlechten Spielen wird oft in vielen Vereinen die Systemkeule rausgeholt, und nach guten Spielen wird das tolle System entsprechend gefeiert. Wenn man aber ständig individuelle Fehler macht und der Torwart schlecht aufgelegt ist, dann kann man vom System her machen was man will. War bei uns letzte Saison auch so. Am Anfang hieß es, Lettieri spielt zu offensiv. Auf einmal wurde dann Gruev vorgeworfen, zu defensiv zu spielen. Aus meiner Sicht war das völlig egal. Du musst einfach bei Standards wachsam sein und die Zweikämpfe im eigenen Sechzehner gewinnen. Und zudem benötigt man in Liga 2 immer sehr viel Glück. Und die 2.Liga ist denke ich durch die Abstiege von Hannover und Stuttgart und den Nichtaufstieg von Nürnberg nicht schwächer geworden. Wenn dann noch Verletzte hinzukommen und man vielleicht nur noch 100 statt 110 Prozent gibt, dann steht man schnell unten.

Beiträge: 2 594

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

494

Dienstag, 27.09.2016, 22:15

Nach schlechten Spielen wird oft in vielen Vereinen die Systemkeule rausgeholt, und nach guten Spielen wird das tolle System entsprechend gefeiert. Wenn man aber ständig individuelle Fehler macht und der Torwart schlecht aufgelegt ist, dann kann man vom System her machen was man will. War bei uns letzte Saison auch so. Am Anfang hieß es, Lettieri spielt zu offensiv. Auf einmal wurde dann Gruev vorgeworfen, zu defensiv zu spielen. Aus meiner Sicht war das völlig egal. Du musst einfach bei Standards wachsam sein und die Zweikämpfe im eigenen Sechzehner gewinnen. Und zudem benötigt man in Liga 2 immer sehr viel Glück. Und die 2.Liga ist denke ich durch die Abstiege von Hannover und Stuttgart und den Nichtaufstieg von Nürnberg nicht schwächer geworden. Wenn dann noch Verletzte hinzukommen und man vielleicht nur noch 100 statt 110 Prozent gibt, dann steht man schnell unten.


Erstmal danke für die durchaus sachliche Anteilnahme ;-)
So ganz stimmt Deine Sicht nicht. Warum braucht man viel Glück in der 2. Liga? Verletzte sind das eine, Unfähigkeiten das andere. Bei solchen Spielen wie gegen Union oder Hannover ,da darf auch ein Trainer mal mehr eingreifen. Gegen Nürnnberg war das auch nix, aber die unverständlichen Aufstellungen sind ja hier schon mehrfach durchgekaut worden.
Hannover war grottig, genauso wie Aue oder der KSC. Selbst Nürnberg war nicht die Übermannschaft. Warum man gegen den Burgstaller kein Mittel findet, zumal nach dem verschossenen Elfer??? Wahrscheinlich kannte Rehm den vorher nicht :D

Dann nochwas. Warum sollte unser Duisburger Freund sich den DSC in die 3. Liga wünschen ?( Der MSV ist auf Aufstiegskurs.
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

Beiträge: 1 894

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

495

Mittwoch, 28.09.2016, 01:05

Ach,
dann wünscht er sich wohl den Relegation Platz für Duisburg, denn mehr wird Arminia wohl auch nicht schaffen.
Ich werde Sonntag mal wieder in die Kirche gehen, damit wir 3 Punkte holen und eventuell doch noch mehr wie 12 Punkte in der Hinrunde.
Glaube zwar nicht daran aber wenn der Herrgott mithilft.

496

Mittwoch, 28.09.2016, 06:20

Das nenne ich mal wahren Einsatz, Terrier! Amen. ;)

Der Duisburger lässt aber viel Allgemeinplätze los, so richtig einordnen kann ich das nicht und der Bezug zum Trainer ist auch eher dünne.

In dem Sinne: Flach schießen und hoch gewinnen, jeder Spiel fünf bei 0:0 an und dauert (ca.) 90 Minuten. Kennt Herr Rehm bestimmt auch.

Die NW macht heute sogar schon Vorschläge zur Aufstellung, soweit ist es schon gekommen. Ich hoffe mal das sich das Trainerteam für Sonntag eine intelligente und vor allem funktionierende Lösung für das Dilemma gefunden hat.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 2 613

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

497

Mittwoch, 28.09.2016, 07:17

Und, wie sieht die Aufstellung der Neuen Westfälischen aus?
Nicht jeder bekommt die Zeitung!
Und 2., die tausend Trainer hier geben ja genug Nahrung! :lol:
@Duisburger, nur weiter so!
Eine freundliche Diskussion, lass dich von einigen Sturköppen und Besserwissern nicht entmutigen oder provozieren, es gibt eben Leute, die sehen nur ihre eigene Meinung im Vordergrund und dulden nichts anderes! ;)
Jeder weiß es besser, jeder kennt das Mittel wie man das Ruder rumreißen kann, nur der Trainer Rüdiger Rehm nicht!?
Das ist mir alles zu einfach!
Gegen Berlin und Hannover hat die Mannschaft noch funktioniert, danach war Feierabend!
Wenn sich alle gegenseitig unterstützen würden, jeder für den anderen kämpft, dann punkten wir auch wieder!
Wenn aber jeder nur rumläuft, als wäre er froh das die 90Minuten bald vorbei sind, dann funktioniert das nicht!
Es muss endlich wieder eine Mannschaft auf dem Platz stehen und kein zusammengewürfelter Haufen, wo jemand mal hier und der andere mal dort spielt, und das sollte auch ein Rüdiger Rehm hinbekommen, wenn auch jeder Spieler gewillt ist, ansonsten muss er das Weite suchen.
Also, in die Hände spucken und am Sonntag den Betzenberg erklimmen und den ersten Dreier einspielen!
:arminia: :arminia: :arminia:

498

Mittwoch, 28.09.2016, 07:24

Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 2 613

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

499

Mittwoch, 28.09.2016, 08:03

@Heimatverein,
vielen Dank! :bier:
Das sind alles Gedankenspiele, ob das alles dann so funkioniert ist eine andere Sache.
Ich würde einen David Ulm zum Beispiel lieber im Mittelfeld sehen, wenn ich an das Spiel am Millerntor zurückdenke, da ist David Ulm doch völlig untergegangen, das muss dann auch ein Trainer sehen, da wurde doch die Pille auch nur hoch nach vorne geschlagen und Ulm kam sich wohl er vor wie beim Hochsprung-Wettbewerb!
Die Verteidigung auf den Außenpositionen mit Schütz und Salger und Börner und Cacutalua in der Innenverteidigung sollte sich einspielen können und die Feinabstimmung würde dann auch von Spiel zu Spiel besser funktionieren.
Miteinander viel reden soll schon helfen, anstatt sich nach Schusseltoren immer nur dumm anzugucken und mit den Schultern zu zucken!
Vorne rechts sollte Hemlein gesetzt sein, in der Mitte natürlich Klos und auf links, das ist die Großbaustelle wo aber ständige Wechsel auch nichts bringen!
Mak wollte man unbedingt, ist er verletzt oder ist er noch nicht soweit, er soll doch Pfeilschnell sein!?
Staude versucht sich einzubringen, sieht leider teilweise zu überhastet aus, und Putaro könnte neben Klos agieren, aber das sollte der Trainer am besten beurteilen können!
Der Kader ist definitiv stark genug die Klasse zu halten, da waren wir uns vor der Saison einig und daran hat sich bis heute auch nichts geändert, nur wenn nicht jeder an seine Leistungsgrenze und darüber hinausgeht, dann wird das nichts, das hatte glaube ich auch Norbert Meier schon immer gesagt!
Ich denke die Pfiffe, die nun auch von der Süd kamen, sollten Rüdiger Rehm und die Mannschaft verstanden haben!
Kämpfen Arminia kämpfen!
Dann klappt es auch mit den positiven Ergebnissen!
Wer nicht kämpft hat schon verloren! :D
5€ ins Phrasenschwein! ;)

500

Mittwoch, 28.09.2016, 09:07

Bin ja mal gespannt. Selbst die NW sieht richtige Ansätze und kennt die Positionen unserer Spieler. Mal sehen, ob der Sturkopp jetzt endlich die Augen aufmacht oder ob er neue tolle Ideen fürs WE hat.

Klos in die IV hatten wir noch nicht. Und Davari als 2. Spitze neben Brinkmann dann... :rolleyes: