Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 699

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

401

Sonntag, 25.09.2016, 22:23

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Mal zwei Wochen in diesem Thread zurück geblättert, über die Systemumstellung redet heute keiner mehr, von 10 Spielen abwarten ebenfalls nicht, das mit den Haaren und Frontzeck spielt auch keine Rolle, nur die Baustellen sind dieselben!
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

402

Sonntag, 25.09.2016, 22:29

Natürlich reden wir hier über die sinnfreie Systemumstellung, über was sonst?

Ich habe mir zur Beurteilung die ersten sechs Spiele zurechtgelegt.
Die sind nun vorbei. Bis auf das Hannover-Spiel habe ich nur Mist gesehen.
Worüber sollen wir jetzt noch sprechen?
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

403

Sonntag, 25.09.2016, 22:46

Das Problem ist doch, dass man kein System sieht. Nur weil 2 Stürmer auf dem Platz stehen?

Was man aber sieht, die Spieler nehmen offensichtlich nicht an, was da vorgegeben wird. Wie gesagt, Zornigers System wurde in Stuttgart ja umgesetzt, ist ihm nur um die Ohren geflogen.

Hier laufen die Spieler orientierungslos über den Platz und das 1 mal 1 des Fußballs fehlt. Frage maximal, ob es anders aussehen würde, hätte man das 3:2 gegen Hannover gehalten. Da ist auch im Kopf wahrscheinlich der letzte Funken Glaube gestorben.

Die Mannschaft strahlt totale Verunsicherung aus.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 1 699

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

404

Sonntag, 25.09.2016, 22:46

Gute Frage, gute Nacht!

bezieht sich auf 12 Freunde, habe das Zitieren vergessen
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

Beiträge: 2 652

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

405

Sonntag, 25.09.2016, 22:47

Mal zwei Wochen in diesem Thread zurück geblättert, über die Systemumstellung redet heute keiner mehr, von 10 Spielen abwarten ebenfalls nicht, das mit den Haaren und Frontzeck spielt auch keine Rolle, nur die Baustellen sind dieselben!


Wenn Du den Geist wieder aus der Flasche lässt :baeh: die Statements nach dem Spiel erinnern schon schwer an die Abrissbirne. Der hat auch immer gute Spiele gesehen..aber beim nächsten wird ja alles besser :lol:
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

406

Sonntag, 25.09.2016, 22:58



Da lag ja einer der großen Fehler Rehms, dass er suggerierte, man könne das in der vergangenen Saison erreichte quasi mit Links wieder erreichen und sogar übertreffen. Nein! Die Mannschaft hat un der vergangenen Saison am Optimum gepunktet, und sie hat viele Punkte geholt, weil Meier ein erfahrener Trainerfuchs war und in der Lage war, auch zur Pause mal taktische Veränderungen vorzunehmen, wenn es nötig war. Vielleicht sehen viele erst jetzt ein, wieviele Punkte wir letztendlich Meier zu verdanken hatten. Und die 2. Liga ist in dieser Saison nicht schlechter besetzt, eher im Gegenteil. Da wird es für uns (auch wenn Rehms System endlich greift) so oder so lausig schwer, über dem Strich zu bleiben.

Dann überlege doch mal wie lange es gedauert hat, bis es bei euch unter Meier ansatzweise funktionierte. Ihr habt doch selbst den damaligen Drittligastart mit einem 1:5 gegen Halle und einem 1:2 gegen Osnabrück in den Sand gesetzt. Ihr hattet leider unserer Unfähigkeit in der letzten Saison viel zu verdanken. Was Paderborn und FSV Frankfurt da ablieferten, grenzte an Slapstick. Das Problem ist für euch, dass es solche Trotteltruppen wie die Unsrige diese Saison scheinbar noch nicht gibt. Gegen halbwegs vernünftige Mannschaften habt ihr schon in der letzten Saison verloren - speziell in der Rückrunde.

Meier arbeitet gerade mit Darmstadt an seinem dritten Abstieg innerhalb von fünf Jahren. Was ein Trainerfuchs.......

Mal so nebenbei: Es ist denke ich bei euch keine Systemfrage, sondern eine Sache der Abstimmung.
Ein neues System benötigt immer Zeit.
Rehm ist spät gekommen, hatte kaum Möglichkeiten noch den Kader selbst zusammenzustellen.
Mit Großaspach hat er übrigens in der vergangenen Saison nur 47 Tore in 38 Spielen kassiert. Der läuft sicher nicht absichtlich ins Verderben. Problem war doch, dass Meier es bei euch nicht fertig gebracht hat, einen Umbruch einzuleiten und Leute wie Staude zu bringen. Das so etwas irgendwann passieren muss, hätte ja jedem klar sein müssen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Duisburger« (25.09.2016, 23:04)


407

Sonntag, 25.09.2016, 23:08

Bei allem Respekt, aber warum besuchst du uns hier? Arminia hat letzte Saison unter meier 42 Punkte gesammelt. Der Klassenerhalt wurde aus eigener Kraft geschafft und nicht aufgrund der "Leistungen" der mitbewerber.

Verstehe tatsächlich grad nicht; worauf du hinauswillst. Anscheinend eine Abneigung gegen meier. Da ist evtl aber das Darmstadt-Forum eine geeignetere Adresse für dich....
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

408

Sonntag, 25.09.2016, 23:17

Ist doch quatsch. Letzte saison hatten wir gerade mal 8 Niederlagen. Fast kein Gegner ist mit unserer Spielweise klar gekommen. Das hat nichts mit paderborn oder Frankfurt zu tun.

Meier hat hier den Umbruch eingeleitet in dem er mit seiner Ruhe den Verein in die richtigen Bahnen gelenkt hat. Mit ihm würden wir auch nicht jetzt auf dem 18. Platz stehen. Auch wenn der Abgang nicht toll war. Er hat hier einen riesigen Anteil an dem Erfolg der letzten Jahre. Er hätte zur richtigen Zeit die Spieler eingebaut. Im Prinzip ist ja auch nur Staude aus dem Eigengewächs momentan auf dem Platz. Das wars dann schon.

Beiträge: 3 802

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

409

Sonntag, 25.09.2016, 23:20

Lieber Duisburger,

es ist immer schön, wenn auch Gäste von außen an unserem Forum Anteil nehmen. Allerdings habe ich bei Dir den Eindruck, dass Dir Deine persönliche Aversion gegen Meier etwas den Blick vernebelt hat. Natürlich war der Start in die 3. Liga und der Auftakt der vergangenen Zweitligasaison holprig, aber das kann in einem neuen Ligaumfeld zu Beginn ja durchaus passieren. Immerhin musste auch dort das System der neuen Spielklasse angepasst werden. Allerdings war jederzeit erkennbar, wohin die Richtung gehen sollte (anders als bei Rehm). Und danach kamen 2 erfolgreiche Spielzeiten, und über Deine Beurteilung unserer Rückrunde kann ich auch nur schmunzeln. Am Ende standen 42 Punkte, und dabei hatte das Team nicht einmal auf einem Abstiegsplatz gestanden. Der Fußball war nicht schön, aber effektiv, und man hatte auch jederzeit den Eindruck, dass Meier es verstand, die Mannschaft genau auf den jeweiligen Gegner einzustellen. Und dass Meier (wahrscheinlich) mit Darmstadt absteigen wird, ist ja nun auch keine große Überraschung. Bei dem Kader wäre selbst ein Ancelotti vor einem Abstieg nicht gefeit. Dennoch bin ich mir sicher, dass die Lilien unter Meier nicht zum Kanonenfutter der Liga werden!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

410

Montag, 26.09.2016, 01:18

Lieber Duisburger,


Der Fußball war nicht schön, aber effektiv, und man hatte auch jederzeit den Eindruck, dass Meier es verstand, die Mannschaft genau auf den jeweiligen Gegner einzustellen. Und dass Meier (wahrscheinlich) mit Darmstadt absteigen wird, ist ja nun auch keine große Überraschung. Bei dem Kader wäre selbst ein Ancelotti vor einem Abstieg nicht gefeit. Dennoch bin ich mir sicher, dass die Lilien unter Meier nicht zum Kanonenfutter der Liga werden!
Ihr habt Meier aber auch die Gelegenheit gegeben, eine Mannschaft nach seinem Gusto zusammenzustellen. Vorher hat er einer auf Offensive ausgerichteten Mannschaft ein Defensivkonzept verordnet, was komplett unpassend war. Gegen Darmstadt hat er in der Relegation versucht, das Hinspielergebnis mit seiner ureigenen Defensivtaktik zu verwalten. Das 1:3 kam zustande, weil ihr nicht vorne attackiert habt.
Und wenn man jetzt die Darmstädter anschaut, dann sieht man, dass deren Standardstärke unter Schuster nach dem Wechsel zu Meier komplett verloren gegangen ist.

Ich gebe zu, dass ich Meier hochunsympathisch finde. Aber ich kann auch bei Unsympathen die fußballerische Leistung anerkennen, wenn die Bewertung gerechtfertigt ist, zum Beispiel bei Tuchel oder Rangnick. Ich finde auch Robben unsympathisch, erkenne aber an, dass er ein Weltklassefussballer ist. Nur Meier wird zu Unrecht als "Trainerfuchs" verklärt.


Und zurück zu Rehm: Ich denke, dass ihr in dieser Saison wirklich extremes Pech hattet. Wenn ihr so weiter macht, dann werdet ihr schon zwei oder drei Mannschaften hinter euch lassen. Ich denke da in erster Linie an Aue, Sandhausen, Düsseldorf und Karlsruhe.
Gegen Hannover hattet ihr 8:4 Torschüsse. Gegen Union wurdet ihr vom Schiri besch...... . Heute hattet ihr einen undankbaren Gegner, der allerdings unter normalen Umständen nicht eure Kragenweite ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Duisburger« (26.09.2016, 01:28)


Beiträge: 7 171

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

411

Montag, 26.09.2016, 09:33

Ich hatte bis jetzt aufgrund der Heimspiele gegen Union und Hannover ja durchaus noch Hoffnung, aber wenn die zuhause jetzt anfangen wie zuletzt auswärts zu spielen, dann sehe ich wirklich schwarz. Wenn das in Lautern nicht besser wird, dann muss man handeln. Wenn man keine Hoffnung hat, dass es in Lautern besser wird, vielleicht auch früher. Leider, leider. Eigentlich bin ich ein großer Fan von Konstanz auf dem Trainerposten, aber Missverständnisse muss man vielleicht auch mal aufräumen. Zumal es bei Arminia in Abstiegsgefahr auch immer um die Existenz des Vereins geht.

Rehms Umbau war einfach zu radikal. Meier sein Defensivsystem mit etwas besserem Umschaltspiel und Pressing in passenden Situationen wäre eine wirklich tolle Ergänzung gewesen. Aber 90 Minuten funktioniert das in der engen und defensive zweite Liga einfach nicht.

Was ich wirlich nicht verstehe ist im Übrigen das nicht besetzen der Pfosten bei Ecken. Das haben schon ganz andere Mannschaften versucht und wieder abgestellt. Wenn ich soetwas sehe, dann bin ich kurz vor einem Schreikrampf.

Eine Frage bleibt: Wer soll es richten?
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

412

Montag, 26.09.2016, 09:44

Es ist ja nicht so, dass der neue Trainer einen personellen Trümmerhaufen vorfinden würde wie damals Lienen, als er auf Ziege folgte. Langjährige Leistungsträger und Führungsspieler sind vorhanden, der Kader hat letzte Saison Zweitligatauglichkeit nachgewiesen.

Von daher wäre ich optimistisch, dass ein erfahrener Zweitligatrainer der Mannschaft in relativ kurzer Zeit zumindest wieder Stabilität vermitteln könnte. Ich denke mal, Arminia wird nicht den Fehler machen, gleich den nächsten "Neues-Konzept-Trainer" oder gar eine schillernde Figur wie Effenberg zu engagieren.

Aber noch ist Rehm Trainer. Ich denke, er wird jetzt, vor dem Lautern-Spiel, nur dann rausgeworfen, wenn wirklich das Tischtuch zwischen ihm und der Mannschaft zerschnitten sein sollte. Sonst wird er das Spiel noch kriegen, denke ich
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

413

Montag, 26.09.2016, 09:47

Ganz genau. Ich glaube aber, dass Rehm zumindest noch das Lautern-Spiel bekommt. Danach ist dann ja Länderspielpause, wäre also ein guter Zeitpunkt für einen Trainerwechsel. Was ich gestern überhaupt nicht verstanden habe ( neben anderen zumindest fragwürdigen Personalentscheidungen, Schütz als IV, Hornig gar nicht mehr dabei z.B.) ist, warum Rehm beim Stand von 1:2 nicht noch einen Offensiven einwechselt ? Stattdessen mussten alle Einwechselspieler zur Ersatzbank trotten und sich hinsetzen ..? Was habe ich bei 1:2 noch zu verlieren ? Ulm oder Putaro rein und Attacke nach vorne. Sch...egal, wenn man dann noch den dritten kassiert. Stattdessen zieht er dann Cacutalua nach vorne, was soll der als gelernter IV noch groß `rausreissen in der Zeit ?

Wenn wir auch in Lautern verlieren, muss der Verein eigentlich handeln. Muss dann aber ein Trainer sein, der 2.Liga auch kennt und kann. Bei Möhlmann bin ich mir da auch nicht sicher, seine Arbeit bei 1860 war auch nicht wirklich gut.

414

Montag, 26.09.2016, 09:49

So Kandidaten wie Schaaf, Skripnik, Labbadia, Veh, Breitenreiter werden wohl nicht in Frage kommen und bei 1-2 Kandidaten wäre ich auch erschrocken, wenn diese auf der Liste bei Arabi stünden.

Prinzipiell brauchen wir einen Trainer mit dem man eben einen Umbruch einleiten kann, sollte man den Klassenerhalt diese Saison schaffen. Im Anforderungsprofil sollte klar stehen, dass er nicht auf ein System festgenagelt ist, sondern eben sowohl "Meiern" als auch "Rehmen" kann, wenn das entsprechende Personal da sein sollte.

Ob wir so einen Trainer finden, ist die andere Sache. Wahrscheinlich werden in den nächsten Tagen wieder so Namen wie Stratos, von Heesen und Rapolder durch die Medien geistern.

Vielleicht hilft ein Kurztrip nach Herzlake ja unter der Woche;-)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

415

Montag, 26.09.2016, 09:56

So Kandidaten wie Schaaf, Skripnik, Labbadia, Veh, Breitenreiter werden wohl nicht in Frage kommen und bei 1-2 Kandidaten wäre ich auch erschrocken, wenn diese auf der Liste bei Arabi stünden.

Prinzipiell brauchen wir einen Trainer mit dem man eben einen Umbruch einleiten kann, sollte man den Klassenerhalt diese Saison schaffen. Im Anforderungsprofil sollte klar stehen, dass er nicht auf ein System festgenagelt ist, sondern eben sowohl "Meiern" als auch "Rehmen" kann, wenn das entsprechende Personal da sein sollte.

Ob wir so einen Trainer finden, ist die andere Sache. Wahrscheinlich werden in den nächsten Tagen wieder so Namen wie Stratos, von Heesen und Rapolder durch die Medien geistern.

Vielleicht hilft ein Kurztrip nach Herzlake ja unter der Woche;-)
Wenn wir über mögliche Nachfolger spekulieren, dann sicherlich in der Größenordnung F. Götz, B. Möhlmann oder K. Neitzel.
Alles andere ist völlig utopisch, zumal wir mit unserem Tabellen- und Kontostand nicht gerade sexy sind. Jedenfalls nicht so, dass die Labbadias oder Vehs dieser Welt für einen Bruchteil arbeiten, den sie zuletzt in der 1. Liga verdient haben dürften. Und ob sich im Hintergrund gerade "die Wirtschaft" formiert, um den Kurs mit viel Geld zu korrigieren? Ich glaube es nicht.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

416

Montag, 26.09.2016, 09:58

Zumindest etwas zugute halten muss man ihm, dass wir im Moment auch unfassbares Personal-Pech haben. Das war in der letzten Saison auch anders. Börner und Nöthe verletzt. Zwei absolute Leistungsträger also. Dazu gestern Behrendt in "Babypause", letzte Woche Görlitz. Alternative Mak auch schon verletzt. Eine 4er-Abwehrkette mit Görlitz, Schütz, Cacutalua und Salger wie gestern am Ende muss ich nicht nochmal haben. Das da eine clevere und individuell bessere Truppe wie Nürnberg das irgendwann ausnutzt, war irgendwie klar. Alleine der Burgstallter hat doch mit unseren Abwehrspielern gemacht, was er wollte.

Beiträge: 10 169

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

417

Montag, 26.09.2016, 09:58

Fabian Klos ist bekannt als Mann der ehrlichen Worte. Gestern wurde er im Interview bei Radio Bi nach den Ursachen befragt. Er sagte, dass es nicht am neuen Trainer und nicht am neuen Spielsystem liege. Damit kann man also ein zerüttetes Verhältnis von Trainer und Mannschaft ausschließen. Klos meinte es liegt daran, dass ein Großteil der Spieler derzeit nicht die Leistung der letzten Saison abrufen. Es seien auch die Spieler gefordert.

Das mit dem System sehe ich anders. Wie schon geschrieben war der Umbruch offensichtlich zu stark. Bewährte Abläufe und Automatismen sind weg. Das nuss man jetzt schleunigst korrigieren oder sich trennen. Es wird dann irgendwann eine Kopfsache.
Es kann mir niemand erzählen, dass unser Kader schlechter als der von Würzburg, Aue oder Dresden ist.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (26.09.2016, 10:13)


418

Montag, 26.09.2016, 10:07

Eine 4er-Abwehrkette mit Görlitz, Schütz, Cacutalua und Salger wie gestern am Ende muss ich nicht nochmal haben.


Naja, aber zumindest die Anfangs-4er-Kette war für uns Alle doch auch nur schwer nachzuvollziehen und eigentlich ohne große Not geboren.
Salger ab in die IV, dann kann Schütz auf RV und wenn Schuppan dann mit Gelb-Rot runter muß, kann ich auch den Hartherz bringen und muss nicht Salger dann auf links ziehen.

Diese experimentelle 4er-Kette war für mich gestern irgendwie subjektiv gesehen ein Fingerzeig, dass Rehm 1. den Ernst der Lage nicht erkannt hat und 2. anscheinend irgendwie immer noch pfiffig wirken will.
Ich will jetzt auch nicht sagen, dass Schütz als IV schlecht war, aber in so einer Situation würde ich dann doch eher auf altbewährtes vertrauen.

So hatten wir gestern in der IV einen Spieler, der diese Position wohl noch nie (in einem Pflichtspiel) gespielt hat und jemanden, der sein 3. Spiel für Arminia gemacht hat. Hinzu kommt ein Dick, von dem man jetzt auch keine Meisterleistung erwarten durfte nachdem er wochenlang auf der Tribüne saß.


Nach der gelb-roten Karte passiert dann auch erstmal nichts personell, bis auf das Abziehen von Salger von der 6 auf die LV Position. Damit haben wir nominell dann nur noch mit einem 6er gespielt und auch wenn man in Unterzahl spielt, muss man dann irgendwann alles auf eine Karte setzen oder zumindest noch einen frischen Stürmer für Voglsammer bringen.

Das ist zumindest meine Laien-Meinung!
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

419

Montag, 26.09.2016, 10:17

Eine 4er-Abwehrkette mit Görlitz, Schütz, Cacutalua und Salger wie gestern am Ende muss ich nicht nochmal haben.


Naja, aber zumindest die Anfangs-4er-Kette war für uns Alle doch auch nur schwer nachzuvollziehen und eigentlich ohne große Not geboren.
Salger ab in die IV, dann kann Schütz auf RV und wenn Schuppan dann mit Gelb-Rot runter muß, kann ich auch den Hartherz bringen und muss nicht Salger dann auf links ziehen.

Diese experimentelle 4er-Kette war für mich gestern irgendwie subjektiv gesehen ein Fingerzeig, dass Rehm 1. den Ernst der Lage nicht erkannt hat und 2. anscheinend irgendwie immer noch pfiffig wirken will.
Ich will jetzt auch nicht sagen, dass Schütz als IV schlecht war, aber in so einer Situation würde ich dann doch eher auf altbewährtes vertrauen.

Volle Zustimmung ! Wenn man schon wieder einen IV tauschen muss, muss ich doch versuchen, den Rest zu belassen. Zumal es Schütz ja weiterhin als RV ganz gut gemacht hat, als IV gestern überraschenderweise auch. Warum er den Hartherz dann nicht bringt, habe ich auch nicht verstanden. Zumal mir Salger als Ballverteiler auch deutlich besser gefallen hat als Prietl. Alles sehr konfus, und keine seiner Wechsel haben eine deutliche Verbesserung gebracht.

Beiträge: 4 907

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

420

Montag, 26.09.2016, 11:14

Hinterher ist man immer schlauer. Ich hätte Schütz auch nicht in die IV gesteckt, aber gespielt hat er das schon mal und auch nicht schlecht. Für mich eh einer der variabelsten Spieler bei uns, aber den hätte ich jetzt endlich mal auf RV gelassen. Wenn man ihn aber in die 6 stecken will ist es schon legitim Dick als erfahrenen Spieler in so einem Kellerduell das spielen zu lassen, was er im Schlaf kann und an ihm hat es auch nicht gelegen, im Gegenteil Dick hat wenigstens die nötige Körpersprache gezeigt. Dass er gegen Ende abbaut ist doch normal. Rehm muss sich gefallen lassen, dass er in Sachen Aufstellung zu viel experimentiert. Das kann man machen wenn man ein Punktepolster hat, aber ansonsten versuche ich die Baustellen so gering wie möglich zu halten.
Scheinbar kann er aber die Mannschaft auch nicht mitreißen/erreichen wenn nach außen und nach innen (Klos) eine gewisse Lethargie, Lähmung ausgemacht werden kann, in einem Kellerduell noch dazu. Es fehlt gerade einfach an den Basics. Die Mannschaft war schon unter NM sehr mutlos und hat sich in der Einigeltaktik nicht umsonst sehr wohlgefühlt. ich fürchte dass mit ihr in dieser Liga innerhalb einer Saison auch nicht mehr möglich ist. Wenn wir erst am 28 Spieltag endlich den Rehmschen Fussball spielen ist der Zug schon längst abgefahren. Also haben wir es mit einem mentalen und für die von Rehm geforderte Taktik in der Schnelle auch qualitatives Problem.
Für Rehm wäre es einfacher gewesen auf das aufzubauen was schon drin war und sein System in kleinen Schritten einzubauen. Anscheinend hat er es der Mannschaft zugetraut bzw. Die Qualität der zweiten Liga unterschätzt.
Allen bisher genannten Trainern trau ichs auch nicht zu hier sofort mehr zu erreichen. Ausnahme: Breitenreiter von dem ich grundsätzlich etwas halte, hat sich aber noch nicht als Feuerwehrmann auszeichnen können/müssen. Ist auch gefährlich, aber wohl nicht bezahlbar. nachdem der Weinzierl jetzt in Schalke so abk.. sieht man auch plötzlich Breitenreiter in einem anderen Licht. Der wird jetzt auch sicher auf andere Trainerposten schielen...
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen: