Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

6 821

Dienstag, 21.08.2012, 18:56

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von Halbakademiker
Warum diskutiert man eigentlich immer noch über diesen Typen und warum zum Geier hat der Thread nen Daumen hoch? :nein:


Weil das alles so unfassbar dumm gelaufen ist, so dass man da in 20 Jahren noch drüber diskutieren kann :)

6 822

Dienstag, 21.08.2012, 19:01

Zitat

Original von Blutgraetscher

Zitat

Original von Halbakademiker
Warum diskutiert man eigentlich immer noch über diesen Typen und warum zum Geier hat der Thread nen Daumen hoch? :nein:


Weil das alles so unfassbar dumm gelaufen ist, so dass man da in 20 Jahren noch drüber diskutieren kann :)


Und ich emfinde es als Beleidigung das er noch ins Stadion kommt! sprich hinein gelassen wird!
Ich möchte ein Spiel spielen. Es findet in einem Raum statt der nicht viel größer ist, als der, in dem Sie die meiste Zeit Ihres Lebens zugebracht haben.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 12 271

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

6 823

Dienstag, 21.08.2012, 19:11

Ich nicht. Der ist nicht mit Absicht ein schlechter Trainer und er glaubt halt, seine Art wäre die richtige Vorgehensweise.

Frontzeck hat sich hier immer korrekt verhalten, obwohl das Umfeld ihn von Anfang an nicht wollte. Er hat nie nachgetreten. Für mich ein absolut integerer Mensch.

Ich weiß nicht, warum das hier immer alles so persönlich und überzogen werden muss :nein:.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

6 824

Dienstag, 21.08.2012, 19:39

Zitat

Original von Richie
Ich nicht. Der ist nicht mit Absicht ein schlechter Trainer und er glaubt halt, seine Art wäre die richtige Vorgehensweise.

Frontzeck hat sich hier immer korrekt verhalten, obwohl das Umfeld ihn von Anfang an nicht wollte. Er hat nie nachgetreten. Für mich ein absolut integerer Mensch.

Ich weiß nicht, warum das hier immer alles so persönlich und überzogen werden muss :nein:.


Integer hin, Integer her, er war meiner Meinung nach mit das Schlimmste was dem Verein passieren konnte!

Wenn er Anstand hätte würde er einfach wegbleiben! Das nenne ich in sich gefestigt
Ich möchte ein Spiel spielen. Es findet in einem Raum statt der nicht viel größer ist, als der, in dem Sie die meiste Zeit Ihres Lebens zugebracht haben.

6 825

Dienstag, 21.08.2012, 19:43

@Richie: Zustimmung von mir. Totengräber sind eher die, die solche Leute einstellen bzw. nach deren Einstellung nicht erkennen, dass sie einen Fehler gemacht haben, der schnellstens korrigiert werden muss. Aber die Trainerentscheidung war ja auch "nur" einer der Sargnägel.

Beiträge: 3 755

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

6 826

Dienstag, 21.08.2012, 21:55

Der Anfang vom Ende war eher die vorzeitige Verlängerung mit Ernst.

6 827

Dienstag, 21.08.2012, 22:00

Zitat

Original von Count
Der Anfang vom Ende war eher die vorzeitige Verlängerung mit Ernst.


Danke Count ! Der Ernst oder die Vertragsverlängerung wird hier oft vergessen ...

Ich fand den Fussball unter Frontzeck auch grässlich, aber es gab ja wahrlich noch mehr Trainer-Koryphäen beim DSC, denen man schlechte Arbeit unterstellen kann. Ich erinnere an Möhlmann's vorhersehbare Standardauswechslungen: 75. / 80. / 88. (Granaten a la Bierplauze Bogdanovic ... :rolleyes: ), Spiel geht 2:0 oder 3:0 verloren. Brech ins Essen ...

6 828

Dienstag, 21.08.2012, 23:07

Ohne Ernst wär man aber schon 06/07 abgestiegen. Und im Endeffekt hat uns die Serie (''Bayernjäger Nr. 1'') zu Beginn der Folgesaison auch den Klassenerhalt gerettet, die Remis unter Frontzeck hätten dafür nicht gereicht.

Frontzeck war als Trainer schon einer der größten Würste, die ich je erlebt hab, aber dieses jahrelange Nachkarten finde ich auch affig. Zumal Kentsch hier langfristig deutlich mehr Schaden angerichtet hat durch seinen Größenwahn, Frontzeck war 'nur' ein schlechter Trainer, den man eher hätte in die Wüste jagen müssen.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

6 829

Mittwoch, 22.08.2012, 06:35

Zitat

Original von Count
Der Anfang vom Ende war eher die vorzeitige Verlängerung mit Ernst.


War die Fax-Verlängerung mit Saftig vor oder nach der mit Ernst? Das war auch so ein Schlüsselmoment. Kriege das gerade zeitlich nicht zusammen...

Beiträge: 997

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

6 830

Mittwoch, 22.08.2012, 11:59

Fakt ist mal das solche Highlights wie am Samstag in 1,5 Jahren unter MF nicht gab.

Der Trainer ist für den sportlichen Erfolg und auch für das Auftreten der Mannschaft verantwortlich. Unter MF gabs nur Fussball zum Abgewöhnen, wobei ich mal das Ergebnis des Spiels völlig aussen vor lasse. Grundtugenden waren auch nicht zu sehen. Dann dies ewige kleingerede von Arminia. Wir waren mit keinem Gegner auf Augenhöhe und die Spiele waren schon im Interview verloren.

Wenn ich mich recht erinnere war Arminia zur Halbzeit der Saison kurz überm Strich mit ich glaube ca. 15-17 geschossen Toren (2/3 von Artur W.) wenn ich mich dann als Trainer hinstelle und sage ich brauch keinen Stürmer, obwohl angeblich ja Geld damals vorhanden war, ist das bekannte Ende, absehbar.

Für mich ist das völlig normal das man hinterher nicht nachkartet, wenn nicht was ganz extrem besonderes vorgefallen ist. Von daher bin ich MF auch nicht dankbar oder sonstwas in diese Richtung.

Richtig ist das dies auch manch anderem in Arminias glorreicher Vorstandsriege hätte auffallen können. Wollte oder sollte es wohl nicht.

So jetzt hab ich mich genug ausgeko... und hoffe das er in Zukunft einen großen Bogen um die Alm/Schüco Arena macht.
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frankiniho« (22.08.2012, 12:00)


Beiträge: 2 823

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

6 831

Donnerstag, 23.08.2012, 23:28

Zitat

Original von Frankiniho
Fakt ist mal das solche Highlights wie am Samstag in 1,5 Jahren unter MF nicht gab.

Der Trainer ist für den sportlichen Erfolg und auch für das Auftreten der Mannschaft verantwortlich. Unter MF gabs nur Fussball zum Abgewöhnen, wobei ich mal das Ergebnis des Spiels völlig aussen vor lasse. Grundtugenden waren auch nicht zu sehen. Dann dies ewige kleingerede von Arminia. Wir waren mit keinem Gegner auf Augenhöhe und die Spiele waren schon im Interview verloren.

Wenn ich mich recht erinnere war Arminia zur Halbzeit der Saison kurz überm Strich mit ich glaube ca. 15-17 geschossen Toren (2/3 von Artur W.) wenn ich mich dann als Trainer hinstelle und sage ich brauch keinen Stürmer, obwohl angeblich ja Geld damals vorhanden war, ist das bekannte Ende, absehbar.

Für mich ist das völlig normal das man hinterher nicht nachkartet, wenn nicht was ganz extrem besonderes vorgefallen ist. Von daher bin ich MF auch nicht dankbar oder sonstwas in diese Richtung.

Richtig ist das dies auch manch anderem in Arminias glorreicher Vorstandsriege hätte auffallen können. Wollte oder sollte es wohl nicht.

So jetzt hab ich mich genug ausgeko... und hoffe das er in Zukunft einen großen Bogen um die Alm/Schüco Arena macht.


Wat für'n Ergebnis ? :lol: War doch fast (16x) immer nur Unentschieden. Und mit 28 Punkten steigt mal eben ab, und das in der Saison. Der 13 (!) Frankfurt hatte damals auch nur 33 Punkte :lol:


Ansonsten stimmt es aber. Das Zusammenspiel mit den anderen Sargnägeln war die eigentliche Katastrophe. Eine Graupe kann ein verein manchmal noch verkraften. Das damalige "Top"-Management :wall: hat uns mit dem GROTTAZ (grottigster Trainer aller Zeiten),in die Schxx reingeritten.

Mir fällt immer noch was aussem Gesicht, wenn ich daran hier denke :kotzen:

30.01.2009 (Zitat DSC Homepage)
Frontzeck: Vertrag bis 2010
Michael Frontzeck und der DSC Arminia Bielefeld haben sich auf eine Verlängerung seines laufenden Vertrages um ein weiteres Jahr geeinigt.

Michael Frontzeck freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Ich habe ja bereits mehrfach betont, dass ich mich absolut mit Arminia identifiziere und mich in Bielefeld sehr wohl fühle. Wir haben hier eine sehr konstruktive, vertrauensvolle Zusammenarbeit, insofern war es für mich nie ein Thema, nicht bei Arminia zu bleiben. Die Aufgabe, mit dem gesamten Verein unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen etwas zu entwickeln, ist für mich überaus reizvoll."
Die beiden Geschäftsführer Detlev Dammeier und Roland Kentsch äußerten sich ebenfalls sehr zufrieden. Dammeier betonte die vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit: „Mit Michael tausche ich mich täglich intensiv über alle mannschaftsrelevanten Themen aus. Ich denke, das hat sich in der Vergangenheit bereits bewährt und wird sich auch in Zukunft auszahlen. Die Geschäftsführung und die Gremien schätzen die Arbeit des gesamten Trainerteams"

Der Leichtmatrose am Steuer im Sturm :nein:
Und dann der Burner schlechthin:

Roland Kentsch: „Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Michael Frontzeck und dem gesamten Trainerstab. Als Team wollen wir mit allen zusammen die Weichen für eine erfolgreiche sportliche Zukunft stellen"

Das haben sie dann auch geschafft. Komplett abgesoffen, das Boot.

Avanti Dilettanti.

Neben der Frontzeck(e) war übrigens auch der damalige Chef-Azubi Sport z.B. gegen Aachen auf der ALM.
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

6 832

Freitag, 24.08.2012, 12:30

Ich find es höchstgradig albern, was hier abläuft! Im Nachhinein Frontzeck alles in die Schuhe zu schieben ist Bullshit. Mit der Mannschaft konnte man absteigen (mit Frontzeck und jedem anderen Trainer... fertig!)

DEUTLICH schlimmer sehe ich die Verpflichtung von Gerstner. Mit der Mannschaft MUSSTE man (vor allem in dem Jahr) besser abschneiden, stattdessen kaum ein gutes Spiel (auch bei der tollen Siegesserie einfach nur viel Rumpelfussball) Bei Frontzeck fallen mir da schon mehrere ein z.B. in Düsseldorf gegen Leverkusen (äußerst unglücklches Remis), gegen Bremen zu Hause, auswärts in Hannover usw...

Natürlich ist was falsch gelaufen. Das ist immer so bei Abstiegen und hinterher leicht behauptbar. Nur was hier abläuft ist unter aller Kanonen und zeugt von wenig differenzierter Sichtweise.

Und menschlich seh ich ihn so, dass es einer der wenigen Arminiatrainer der letzten Jahre (neben Krämer) ist, mit dem man mal Abends nen Bier trinken kann und dabei auch noch Spaß haben könnte (Ich weiß selbst dass das lange keinen guten Trainer ausmacht, aber sollte vielleicht leute etwas zügeln hier gewisse dinge von sich zu lassen...)

6 833

Freitag, 24.08.2012, 16:36

Auch wenn die Gerstner Saison hier nicht zwingend reingehört, bin ich da immer noch der Meinung, dass man da einen Kader total überbewertet. Ein Aufstieg wäre mit einem "richtigen" Trainer(klar hat man sich dort erneut wieder totgespart) mit viel Glück möglich gewesen, aber noch lange nicht sicher.
Unser "Topstürmer" war in diesem Jahr ein Pavel Fort, der bei den damaligen Aufsteigern todsicher auf der Bank gesessen hätte und sich auch bei Dynamo Dresden nicht hat überragend in Szene setzen können, dass er 1. Ligaansprüche stellen könnte. Dann hatten wir noch den fetten Rico, der zwar geknipst hat, aber sonst relativ wenig zum Spiel beigetragen hat und einen Keeper, der eben maximal Zweitligadurschnitt war, auch wenn das hier viele nicht hören wollen. Die Abwehr war bis auf Mijatovic auch nur untere Ligaklasse. Das war gehobener und leider überteuerter(Punktabzug) Durchschnitt in Liga 2 und genau in diesen Gefilden sind wir dann auch eingelaufen.

Frontzeck war/ist ein netter Kerl, das streitet niemand ab und es mag sein, dass man mit dem auch gut nen Bier trinken und fachsimpeln kann.

Ändert aber nix an der Tatsache, dass das mit das Schlechteste war an Trainern, was hier in letzter Zeit rumlief, auch wenn er da nicht alleine steht. Der hat aber 2 Teams (uns und Aachen) von Liga 1 auf den Weg in die Liga gebracht, wo sie jetzt spielen und mit Gladbach hätte er einen (wie nun bewiesen) Top5 tauglichen Kader beinahe in die 2. Liga geführt. Der wollte nie gewinnen, der wollte (selbst gegen die Kleinen) nur nie verlieren, was in Zeiten der 3 Punkte Regel ein Katastrophenansatz ist und folgerichtig sind wir mit der Unentschiedenflut abgestiegen und unsere Zuschauerzahlen leiden unter diesem elenden Gebolze (meiner Meinung nach) bis heute. Mit so einem Drecksfußball bist du zum Erfolg verdammt, sonst hagelts eben berechtigter Weise Kritik und der dürfte in oberen Regionen eigentlich keinen Job mehr kriegen.

Dass hier im Umfeld ne Menge weitere Faktoren eine Rolle gespielt haben, das ist ne andere Baustelle(auch heute noch), rechtfertigt aber nicht diese Leistungen und in dieser Saison wäre selbst mit dem Kader der Klassenerhalt möglich gewesen. Aber eben nicht so!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (24.08.2012, 16:39)


Beiträge: 997

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

6 834

Samstag, 25.08.2012, 07:09

LeckerKnoppers hat es mit deutlich weniger Polemik als ich auf den Punkt gebracht.

Nixdestotrotz wünsch ich Ihm privat alles Gute, sportlich glaube ich, dass mehr als Liga 3 (wenn überhaupt !!), Co-Trainer oder ähnliches nicht mehr für ihn drin ist.......

@Torjus klar kann man mit der Mannschaft absteigen (muss man vielleicht sogar) aber wer ist den für die Zusammenstellung verantwortlich? Bis heute mir völlig unverständlich wie man mit einem bundesligatauglichen Stürmer (Artur) eine ganze Saison spielen kann.

Und an gute Spiele unter ihm, kann ich mich nur zum Ende der Abstiegssaison an das Spiel gegen VFB Stuttgart erinnern.
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

6 835

Montag, 27.08.2012, 16:57

Wenn man vom Teufel spricht:

Heute am Flughafen D'dorf, wer setzt sich im Raucherbereich der Cafe Lounge neben mich und quarzt erstmal eine ? Der Frontzeck, sieht immer noch aus wie damals, zieht immer noch ne 3-Tage-Regenwetter Fleppe, hat sich also nix geändert ...

:D

Beiträge: 402

Dabei seit: 22.07.2011

Wohnort: BI / HW

  • Nachricht senden

6 836

Dienstag, 2.10.2012, 09:41

"St. Paulis Trainerposten ist heiß begehrt
Sportchef Rachid Azzouzi darf sich über reges Interesse freuen. Kontakt soll es bereits zu Michael Frontzeck gegeben haben."

(Quelle: Hamburger Abendblatt)

Das könnte ´ne interessante 3. Liga in der nächsten Saison werden ... :lol:
2017/18 - alles anders als sonst!?! :arminia:

6 837

Dienstag, 2.10.2012, 09:44

:D :D :lol:

Beiträge: 2 628

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

6 838

Mittwoch, 3.10.2012, 13:07

Nun ist es offiziell :rolleyes:
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab

6 839

Mittwoch, 3.10.2012, 13:27

Ob Matze Hain da seine Finger im Spiel hat? Wollten die nicht einen Trainer haben, der wieder zum Image des FC St. Pauli passt? Da ist Frontzeck aber mal meilenweit von entfernt.

Wenn da kein Wunder geschieht, dann bin ich gespannt, ob er sich da bis zur Winterpause hält.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 6 706

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

6 840

Mittwoch, 3.10.2012, 13:32

Zitat

Original von Thomy71
Nun ist es offiziell :rolleyes: