Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 707

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

1 161

Sonntag, 13.01.2019, 13:44

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Ich hab bei TM.de nachgeschaut und da hat Yabo zu letzt meist hängende Spitze gespielt...da hatte er auch bei uns die besten Einsätze...

Vlt bleibt man dann doch beim 442.. würde ich im Moment zumindest nicht für abwegig halten...

Nur wollte UN torgefährliche 8er... und da passt yabo wie die Faust aufs Auge... was wiederum für ein 433 spricht...

Ich glaube WENN spielen wir auch ein 433 mit 2 8ern und einem 6 er. .. da gibt es ja mehrere Varianten aber die genannte ist denke ich das was UN möchte
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 600

Dabei seit: 15.08.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 162

Montag, 14.01.2019, 14:17

Arminia und Ballbesitzfußball - klingt für mich auch erst einmal gewagt ;) Andererseits hat der bisherige Saisonverlauf gezeigt, dass man sich zwingend mit dem Thema auseinandersetzen muss! Die "Erfolgstaktik" der letzen Saison haben nun die meisten Gegner "durchschaut" und uns einfach den Ball überlassen - mit dem Resultat, dass dann bisher keine wirklichen Lösungen für die Offensive gefunden wurde. Nicht ohne Grund waren die zuletzt besseren Spiele in Paderborn und Kiel bei Gegnern, die selber mitspielen wollten. Und zumindest auf der Alm wird das so schnell freiwillig kein Gegner versuchen, wenn der passive Ansatz erfolgsversprechender ist.

Ob das nun im 4-3-3 oder 4-4-2 versucht wird, ist in meinen Augen erst einmal zweitrangig. Auch ein 4-2-3-1 ist mit Yabo auf der 10 denkbar. Was es schließlich werden wird, muss man abwarten. Letztendlich braucht es mehr Tempo im offensiven Drittel bei gleichzeitig besserer Ballkontrolle und -absicherung. Nur dann können die Offensivleute auch mal wieder etwas riskieren, um kompakt stehende Gegner "zu knacken", ohne gleich hinten den nächsten Bock befürchten zu müssen. Natürlich sollte man auch weiterhin das schnelle Umschaltspiel nicht vernachlässigen.

Insgesamt hoffe ich daher, dass UN hier nicht den nächsten radikalen Systemwechsel einleuten möchte, sondern auf (durchaus vorhandene) bewährte Tugenden setzt und gleichzeit die vorhandenen Schwächen aufarbeitet. Und natürlich auch darauf, dass unsere Kicker neuen Wegen auch erst einmal aufgeschlossen gegenüber stehen ;) Wenn man es ihr behutsam beibringt, traue ich unserer Mannschaft durchaus ein wenig mehr Flexibilität zu, als sie bisher gezeigt hat (der ein oder andere Auftritt im 3-5-2/5-3-2 war ja auch nicht ganz schlecht). Vordergründig muss aber zwingend schnell das Selbstvertrauen wiederhergestellt werden (HDH war da leider wenig hilfreich), denn ansonsten bringt einen die beste Taktik auch nicht weiter.
Selbst wenn wir Letzter sind und dauernd verlieren, es wird trotzdem nie geschehen, dass auch nur einer von uns mit euch tauschen will. Die Toten Hosen - Auswärtsspiel

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

1 163

Montag, 14.01.2019, 14:53

Jetzt mit Yabo und den wieder genesenen Massimo und Edmundsson wird es im vorderen Bereich natürlich Bankplätze geben, die vor 2 Jahren auch keiner so gedacht hätte. Ändert das Problem hinten aber (noch) nicht, es sei denn wir machen vorne so viel Druck, dass hinten wenig ankommt.

So ähnlich könnte auch das Konzept aussehen, gar nicht mal nur bezogen auf den Druck, sondern auf das spielerische Potential, welches durchaus dazu beitragen könnte die Abwehr weniger fehleranfällig zu machen, indem man sie etwas aus der Verantwortung nimmt und sie sich wirklich auf das möglichst fehlerarme Verteidigen konzentrieren kann.

In meinen Augen könnte das nach der Formation, wie sie im Berlinspiel praktiziert wurde, so aussehen. Börner kann gerne durch einen Hochkaräter ersetzt werden.

---------------------------------------------------Ortega------------------------------------------------

----Brunner----------------------Behrendt----------------Börner-----------------------Lucoqui------

------------------------------------Seufert----------------Schütz---------------------------------------

----------------------------------------------------Yabo-------------------------------------------------

--------Edmundsson------------------------------Klos----------------------------------Staude--------

Das sollte zumindest dafür sorgen, dass im Mittelfeld nicht mehr so oft leicht der Ball verloren wird und die Abwehr somit öfter "planbare" Situationen bekommt und nicht ständig aus der Ordnung ist und auf Fehler reagieren muss.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 10 083

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1 164

Mittwoch, 16.01.2019, 10:17

Wenn ich in der NW lesen muss, dass wir demnächst die Sache spielerisch lösen wollen und hinten heraus mit kurzen Päßen spielen, läuft es mir kalt den Rücken runter. In Anbetracht der Bolzen von Börner, Hartherz und Co. ein mehr oder weniger gewagtes Unterfangen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 1955« (16.01.2019, 10:58)


Beiträge: 2 420

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

1 165

Mittwoch, 16.01.2019, 10:25

So lange wir tief und kompakt stehen kann man das denke auch spielerisch lösen. Die Katastrophalen Fehlpässe von Börner waren ja meist ein Schuss ins eigene Bein, weil wir offen standen. Teilweise waren da 20-30m zwischen Abwehr und Mittelfeld. Deswegen kamen die langen Pässe auch nicht immer an.

Der Grundgedanke beim "spielerischen Lösen" ist es ja kompakt mit kurzen Pässen nach vorne zu kommen. Da läuft man bei Fehlpässen automatisch nicht mehr so oft in Konter.

Aber wie das so ist "eigentlich" .. :lol:
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 2 034

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

1 166

Mittwoch, 16.01.2019, 10:52

Jetzt mit Yabo und den wieder genesenen Massimo und Edmundsson wird es im vorderen Bereich natürlich Bankplätze geben, die vor 2 Jahren auch keiner so gedacht hätte. Ändert das Problem hinten aber (noch) nicht, es sei denn wir machen vorne so viel Druck, dass hinten wenig ankommt.

So ähnlich könnte auch das Konzept aussehen, gar nicht mal nur bezogen auf den Druck, sondern auf das spielerische Potential, welches durchaus dazu beitragen könnte die Abwehr weniger fehleranfällig zu machen, indem man sie etwas aus der Verantwortung nimmt und sie sich wirklich auf das möglichst fehlerarme Verteidigen konzentrieren kann.

In meinen Augen könnte das nach der Formation, wie sie im Berlinspiel praktiziert wurde, so aussehen. Börner kann gerne durch einen Hochkaräter ersetzt werden.

---------------------------------------------------Ortega------------------------------------------------

----Brunner----------------------Behrendt----------------Börner-----------------------Lucoqui------

------------------------------------Seufert----------------Schütz---------------------------------------

----------------------------------------------------Yabo-------------------------------------------------

--------Edmundsson------------------------------Klos----------------------------------Staude--------

Das sollte zumindest dafür sorgen, dass im Mittelfeld nicht mehr so oft leicht der Ball verloren wird und die Abwehr somit öfter "planbare" Situationen bekommt und nicht ständig aus der Ordnung ist und auf Fehler reagieren muss.



:arminia:
...in ehren Stulli + 23.06.09...



<<<------Lienens O-Ton nach Paderborn:------>>>

Auf die Tabelle schauen wir übrigens schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, den Fans und den Mitarbeitern des DSC ein Stück Stolz zurückzugeben und das Gesicht von Arminia zu wahren.


1 167

Mittwoch, 16.01.2019, 11:31

Wie es aussieht, versucht der Trainer seine Philosophie durchzusetzen. Das finde ich erst mal auch genau richtig. Nur leider hat unsere Mannschaft schon zu häufig bewiesen, dass sie eine launische Diva ist und nur das tut, was ihr gerade passt. Sollte es einige Leute in der Mannschaft geben, die diesen neuen Fußball, aus welchen Gründen auch immer, nicht so toll finden, wird das vermutlich schwierig für den Trainer. Ich habe aber auch die leise Hoffnung, dass sich die Mannschaft entwickelt hat und sich hoffentlich auf den Trainer einlassen wird. Wenn allerdings die ersten Ergebnisse nicht stimmen sollten, kann das auch voll in die Buchse gehen.

1 168

Mittwoch, 16.01.2019, 11:48

Vor allem befürchte ich, dass unsere Mannschaft insbesondere im hinteren Bereich technisch zu limitiert ist, um auch nur ansatzweise erfolgreich Ballbesitzfußball praktizieren zu können. Wenn ich bei Börner, Salger und Hartherz an Ballbesitz denke, dann wird mir ganz anders. Wenn man vom Personal her dafür gerüstet ist, dann gerne, aber bis dahin bin ich mehr als skeptisch.
Yabo war sicherlich für dieses Vorhaben ein passender Anfang, aber da müssen noch einige mehr kommen, um weitgehend fehlerfreien, technisch hochwertigen Fußball anbieten zu können.

1 169

Mittwoch, 16.01.2019, 12:06

Jetzt mit Yabo und den wieder genesenen Massimo und Edmundsson wird es im vorderen Bereich natürlich Bankplätze geben, die vor 2 Jahren auch keiner so gedacht hätte. Ändert das Problem hinten aber (noch) nicht, es sei denn wir machen vorne so viel Druck, dass hinten wenig ankommt.

So ähnlich könnte auch das Konzept aussehen, gar nicht mal nur bezogen auf den Druck, sondern auf das spielerische Potential, welches durchaus dazu beitragen könnte die Abwehr weniger fehleranfällig zu machen, indem man sie etwas aus der Verantwortung nimmt und sie sich wirklich auf das möglichst fehlerarme Verteidigen konzentrieren kann.

In meinen Augen könnte das nach der Formation, wie sie im Berlinspiel praktiziert wurde, so aussehen. Börner kann gerne durch einen Hochkaräter ersetzt werden.

---------------------------------------------------Ortega------------------------------------------------

----Brunner----------------------Behrendt----------------Börner-----------------------Lucoqui------

------------------------------------Seufert----------------Schütz---------------------------------------

----------------------------------------------------Yabo-------------------------------------------------

--------Edmundsson------------------------------Klos----------------------------------Staude--------

Das sollte zumindest dafür sorgen, dass im Mittelfeld nicht mehr so oft leicht der Ball verloren wird und die Abwehr somit öfter "planbare" Situationen bekommt und nicht ständig aus der Ordnung ist und auf Fehler reagieren muss.


Ich wette, dass Prietl in der Rückrunde häufiger spielen wird als Staude. Hältst Du dagegen?


:arminia:

1 170

Mittwoch, 16.01.2019, 14:49

Ich wette, dass Prietl in der Rückrunde häufiger spielen wird als Staude. Hältst Du dagegen?
Tja, eigentlich gibt es im 4-3-3 nur noch einen 6er und zwei 8er. Den 6er würde ich am ehesten Schütz zutrauen, so dass für Prietl nur die 8 oder die Innenverteidigung bliebe. Auf der 8 wird Yabo gesetzt sein. Den zweiten Achter sehe ich eher bei Leuten wie Seufert, Staude oder Edmundsson. Falls wir keinen neuen Innenverteidiger mehr bekommen, würde ich es mit ihm dort versuchen. Gegen Paderborn hat er die beste Innenverteidigerleistung der gesamten Saison abgeliefert.

Beiträge: 11 610

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 171

Mittwoch, 16.01.2019, 16:15

So könnte ich mir das vorstellen:
Mein Heimatverein seit 1966

1 172

Mittwoch, 16.01.2019, 16:22

...jetzt noch Lucoqui für Hartherz...und wir haben auf dem Papier ne richtig geile Truppe auf dem Platz....

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

1 173

Mittwoch, 16.01.2019, 16:30

Ich denke morgen werden wir mehr erfahren was die Aufstellung angeht ..
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

1 174

Mittwoch, 16.01.2019, 16:30

Tippe, dass Yabo vor allem für die offensiven Außenpositionen eingeplant wird, da dort ja in der Tat am Meisten Bedarf gesehen wird/wurde und er sagt ja selbst von sich, dass in der Offensive eigentlich alle (gleich gut) spielen kann.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

1 175

Mittwoch, 16.01.2019, 16:47

Ich tippe mehr auf Zentrale, um vorne die Positionen gleichermaßen zu füttern und auch selbst gefährlich werden zu können. Aber wahrscheinlich rotieren sie eh polyvalent... :lol:

1 176

Mittwoch, 16.01.2019, 17:04

ber wahrscheinlich rotieren sie eh polyvalent...


Wird dann also quasi fast genauso aussehen, wie mit Messi, Neymer und Suarez bei Barca bis vor 2 Jahren :D
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 11 610

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 177

Sonntag, 20.01.2019, 11:27

Das neue System

So haben wir mit der vermeintlich ersten Elf begonnen:
Ortega
Clauss, Behrendt, Börner, Luquoki
Schütz
Yabo Seufert
Edmundsson,Klos, Staude

Vielleicht noch Brunner für Clauss und Hartherz für Lucoqui (ganz vielleicht!) aber ansonsten könnte das auch die Startelf für Dresden sein. Oder muss sich in der Innenverteidigung auch noch etwas tun? Und da fragt man sich wo bleiben Priet und Vogl, schließlich kann man ja auch nur drei Spieler einwechseln?
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 12 118

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 178

Sonntag, 20.01.2019, 11:38

So haben wir mit der vermeintlich ersten Elf begonnen:
Ortega
Clauss, Behrendt, Börner, Luquoki
Schütz
Yabo Seufert
Edmundsson,Klos, Staude

Vielleicht noch Brunner für Clauss und Hartherz für Lucoqui (ganz vielleicht!) aber ansonsten könnte das auch die Startelf für Dresden sein. Oder muss sich in der Innenverteidigung auch noch etwas tun? Und da fragt man sich wo bleiben Priet und Vogl, schließlich kann man ja auch nur drei Spieler einwechseln?
Das nennt sich dann Konkurenzkampf. Der vermeidet Wohlfühloasen!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 11 610

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 179

Sonntag, 20.01.2019, 11:42

Sehe ich auch so, aber wie würdest Du denn gegen Dresden beginnen? Oder ist das noch zu früh für solche Spekulationen?
Mein Heimatverein seit 1966

1 180

Sonntag, 20.01.2019, 12:18

Brunner für Clauss und Prietl für Börner - so würde ich Stand heute aufstellen. Ob Eddy oder Vogl beginnen, vermag ich nicht einzuschätzen.