Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 458

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 16.01.2022, 23:56

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Dann brauchen wir ja nur noch einen Stürmer der auch die Tore schiesst :lol:
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 312

Dabei seit: 30.10.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 16.01.2022, 23:58

@Fonzie Ich stimme dir zu, dass die neuen Stürmer sehr unterschiedliche Qualitäten mitbringen. Richtig ist auch, dass Lasme einen guten Antritt hat und mit Raum vor sich etwas anfangen kann. Die Qualität von Klos, mit dem Rücken zum Tor Bälle festmachen zu können, hat leider kein Spieler, auch nicht Serra und ist auch in der gesamten BL höchst selten. Deine Aussage, dass es zu Spielbeginn aber keine Räume gibt, die Lasme belaufen könnte, ist mir unverständlich. Lasme wäre dafür prädestiniert, auf der Linie zu spielen und die gegnerische Abseitsfalle mit ein paar schnellen Schritten auszuhebeln. Dafür müsste er aber auch entsprechend angespielt werden - am besten flach. Wie die letzte Viertelstunde gezeigt hat, kann er sich auch Räume auf den Flügeln suchen, wenn er nicht als zentraler Stoßstürmer agiert und von dort sehr präzise flanken. Wenn sich die Anbindung weiter verbessert, wird er uns auch noch mehr weiterhelfen können. Da ist vor allem das Training gefragt.
"Lieber mutig auf die Schnauze fallen, als den Schwanz einziehen und so auf den Sack kriegen." Tego

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 14 476

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

83

Montag, 17.01.2022, 07:38

@Fonzie Ich stimme dir zu, dass die neuen Stürmer sehr unterschiedliche Qualitäten mitbringen. Richtig ist auch, dass Lasme einen guten Antritt hat und mit Raum vor sich etwas anfangen kann. Die Qualität von Klos, mit dem Rücken zum Tor Bälle festmachen zu können, hat leider kein Spieler, auch nicht Serra und ist auch in der gesamten BL höchst selten. Deine Aussage, dass es zu Spielbeginn aber keine Räume gibt, die Lasme belaufen könnte, ist mir unverständlich. Lasme wäre dafür prädestiniert, auf der Linie zu spielen und die gegnerische Abseitsfalle mit ein paar schnellen Schritten auszuhebeln. Dafür müsste er aber auch entsprechend angespielt werden - am besten flach. Wie die letzte Viertelstunde gezeigt hat, kann er sich auch Räume auf den Flügeln suchen, wenn er nicht als zentraler Stoßstürmer agiert und von dort sehr präzise flanken. Wenn sich die Anbindung weiter verbessert, wird er uns auch noch mehr weiterhelfen können. Da ist vor allem das Training gefragt.
Das sehe ich auch so. Es ist eine Frage der Spielweise. Wenn man so argumentiert, dann dürfte der BVB Haaland Woche für Woche erst ab der 65. einwechseln ;) . Haaland verleiht dem Spiel Tiefe, weil er immer auf Höhe der Kette lauert. Lasme hat diese Cleverness noch nicht, ihm fehlen die Laufwege und scheinbar auch ein wenig die spielintelligenz, bzw. das Auge für die Räume. Dazu kommt, die Spielweise der Mannschaft ist auch eher auf einen ballverteilenden Mittelstürmer ausgerichtet, der Lücken für die beiden Außen und den zentralen Spieler schafft. Schön zu sehen beim 0:1, als Krüger den Ball sauber in die Lücke schiebt. das war ein herausragender Spielzug.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 663

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

84

Montag, 17.01.2022, 11:21

@Fonzie Ich stimme dir zu, dass die neuen Stürmer sehr unterschiedliche Qualitäten mitbringen. Richtig ist auch, dass Lasme einen guten Antritt hat und mit Raum vor sich etwas anfangen kann. Die Qualität von Klos, mit dem Rücken zum Tor Bälle festmachen zu können, hat leider kein Spieler, auch nicht Serra und ist auch in der gesamten BL höchst selten. Deine Aussage, dass es zu Spielbeginn aber keine Räume gibt, die Lasme belaufen könnte, ist mir unverständlich. Lasme wäre dafür prädestiniert, auf der Linie zu spielen und die gegnerische Abseitsfalle mit ein paar schnellen Schritten auszuhebeln. Dafür müsste er aber auch entsprechend angespielt werden - am besten flach. Wie die letzte Viertelstunde gezeigt hat, kann er sich auch Räume auf den Flügeln suchen, wenn er nicht als zentraler Stoßstürmer agiert und von dort sehr präzise flanken. Wenn sich die Anbindung weiter verbessert, wird er uns auch noch mehr weiterhelfen können. Da ist vor allem das Training gefragt.
Das sehe ich auch so. Es ist eine Frage der Spielweise. Wenn man so argumentiert, dann dürfte der BVB Haaland Woche für Woche erst ab der 65. einwechseln ;) . Haaland verleiht dem Spiel Tiefe, weil er immer auf Höhe der Kette lauert. Lasme hat diese Cleverness noch nicht, ihm fehlen die Laufwege und scheinbar auch ein wenig die spielintelligenz, bzw. das Auge für die Räume. Dazu kommt, die Spielweise der Mannschaft ist auch eher auf einen ballverteilenden Mittelstürmer ausgerichtet, der Lücken für die beiden Außen und den zentralen Spieler schafft. Schön zu sehen beim 0:1, als Krüger den Ball sauber in die Lücke schiebt. das war ein herausragender Spielzug.

Für ein solches Spiel in Ballbesitz bei defensiv organisiertem Gegner Lasme steil anzuspielen, brauchst Du aber auch die richtigen Mittelfeldspieler, die solche Pässe in enge Räume spielen können. Daher finde ich den - impliziten - Vergleich mit dem BVB nicht sinnvoll. Nicht nur wegen Haaland nicht, sondern vor allem weil wir keinen Bellingham, Reus, Brandt, Dahoud etc. haben.
Aber gut, kann man sicher auch anders sehen. Den Austausch finde ich jedenfalls interessant.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fonzie« (17.01.2022, 11:36)


Beiträge: 14 476

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

85

Montag, 17.01.2022, 15:59

@Fonzie Ich stimme dir zu, dass die neuen Stürmer sehr unterschiedliche Qualitäten mitbringen. Richtig ist auch, dass Lasme einen guten Antritt hat und mit Raum vor sich etwas anfangen kann. Die Qualität von Klos, mit dem Rücken zum Tor Bälle festmachen zu können, hat leider kein Spieler, auch nicht Serra und ist auch in der gesamten BL höchst selten. Deine Aussage, dass es zu Spielbeginn aber keine Räume gibt, die Lasme belaufen könnte, ist mir unverständlich. Lasme wäre dafür prädestiniert, auf der Linie zu spielen und die gegnerische Abseitsfalle mit ein paar schnellen Schritten auszuhebeln. Dafür müsste er aber auch entsprechend angespielt werden - am besten flach. Wie die letzte Viertelstunde gezeigt hat, kann er sich auch Räume auf den Flügeln suchen, wenn er nicht als zentraler Stoßstürmer agiert und von dort sehr präzise flanken. Wenn sich die Anbindung weiter verbessert, wird er uns auch noch mehr weiterhelfen können. Da ist vor allem das Training gefragt.
Das sehe ich auch so. Es ist eine Frage der Spielweise. Wenn man so argumentiert, dann dürfte der BVB Haaland Woche für Woche erst ab der 65. einwechseln ;) . Haaland verleiht dem Spiel Tiefe, weil er immer auf Höhe der Kette lauert. Lasme hat diese Cleverness noch nicht, ihm fehlen die Laufwege und scheinbar auch ein wenig die spielintelligenz, bzw. das Auge für die Räume. Dazu kommt, die Spielweise der Mannschaft ist auch eher auf einen ballverteilenden Mittelstürmer ausgerichtet, der Lücken für die beiden Außen und den zentralen Spieler schafft. Schön zu sehen beim 0:1, als Krüger den Ball sauber in die Lücke schiebt. das war ein herausragender Spielzug.

Für ein solches Spiel in Ballbesitz bei defensiv organisiertem Gegner Lasme steil anzuspielen, brauchst Du aber auch die richtigen Mittelfeldspieler, die solche Pässe in enge Räume spielen können. Daher finde ich den - impliziten - Vergleich mit dem BVB nicht sinnvoll. Nicht nur wegen Haaland nicht, sondern vor allem weil wir keinen Bellingham, Reus, Brandt, Dahoud etc. haben.
Aber gut, kann man sicher auch anders sehen. Den Austausch finde ich jedenfalls interessant.
Naja, Krüger hat das bei Okugawa schon zwei Mal hervorragend gemacht - bei unserem 1:0 zum Beispiel - und auch Wimmer hat das schon stark gemacht. Dazu haben wir mit Ortega einen Keeper, der Abschläge punktgenau schlagen kann. Das Problem liegt für mich darin, dass Lasme diese Laufwege gar nicht anbietet, sondern versucht hat, die Spielweise von Klos zu kopieren. Er lauert eben nicht auf Höhe des letzten Verteidigers, sondern er versucht mit dem Rücken zu m Tor zu agieren.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Ähnliche Themen