Sie sind nicht angemeldet.

121

Mittwoch, 27.02.2019, 15:20

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Sehe ich noch nicht so.
Wenn aber natürlich andere einen derart gewaltigen Fußballsachverstand haben, dass sie einen Spieler nach 3 Einsätzen mit 117 Minuten in der Liga und einem DFB-Pokal-Spiel mit 3 Torbeteiligungen bereits als sportlichen Fehleinkauf abstempeln können, möchte ich dem nicht im Wege stehen...


Dreh das ganze mal um. Dann verstehst du die Sicht der anderen vielleicht besser. Sie sehen nicht die 217 gespielten Minuten sondern die 1.890 nicht gespielten Minuten.

Dann reduziere zur sportlichen Bewertung die nicht gespielten Minuten mal um die Spiele, zu denen er wegen Verletzungen nicht im Kader war, und schon bleiben noch 503 Minuten übrig, in denen er möglicherweise (3 Spiele war er direkt nach bzw. zwischen Verletzungen nicht im Kader, evtl. also noch weitere 270 Minuten weniger, bleiben 233 Minuten) Einsatzbereit gewesen ist und nicht eingesetzt wurde. Damit hätte er immerhin etwas unter 1/3 oder fast die Hälfte der Zeit, in der er fit und einsatzbereit war, auf dem Platz gestanden.
Und das als Spieler, der meines Wissens aber auch nicht geholt wurde, um uns als Stürmer Nummer 1 unangefochten in die 1. Liga zu schießen, sondern als erfahrene Ergänzung zu Klos und Voglsammer. Da sind doch 30-50% Spielanteile wenn er fit war gar nicht so schlecht.

Beiträge: 2 204

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

122

Mittwoch, 27.02.2019, 15:27

Wenn man den Trainingsrückstand abzieht bleibt es dennoch viel Zeit die für Verletzungen und deren Nachwirkungen draufgegangen ist. Sein Können will ich ihm gar nicht absprechen. Trotzdem kommt er seit geraumer Zeit einfach nicht mehr in Fahrt. Es gibt immer was neues (altes) was ihn zurück wirft. Deshalb sagen hier manche dass er bisher ein sportlicher Fehleinkauf ist. Da bringen die paar Spiele zum Anfang der Saison auch kein Licht ins dunkel.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

123

Mittwoch, 27.02.2019, 15:33

Nein, der Fussballsachverstand der anderen impliziert mit Sicherheit nicht, einen Spieler nach 117 Minuten beurteilen zu können... Aber sie haben vielleicht auch die magische Fähigkeit über den ostwestfälischen Erbsensuppentellerrand zu schauen und die Leistungen von Schipplock beim HSV und in Darmstadt zu sehen... Und dann muss man einfach dazu kommen, dass es für diese Mannschaft in dieser Liga einfach nicht reicht...
Das ist nichts gegen Sven Schipplock selbst, ich kenne ihn nicht. Ich bin mir sogar sicher, er wird ein ziemlich netter und cooler Typ sein und er kann besser kicken als wir alle zusammen, aber es reicht trotzdem nicht...


Stimmt, die letzten 3 Jahre in Hamburg und Darmstadt hat er so gut wie keine Tore geschossen, dafür bis auf letzte Saison aber immerhin regelmäßig gespielt. Und die 4 Jahre davor war er sogar eigentlich zu gut für unser Team, fällt beim Blick über den Tellerrand auch sofort auf. Ist nur die Frage, wie weit sollte oder möchte man da zurück gehen? Sollte der gesamte Leistungszeitraum verglichen werden? Sollte man sich auf Vereine mit ähnlichem Umfeld beschränken, Spielzeiten in der gleichen Liga, oder soweit es einem gerade in die Argumentation passt?
Nichts für ungut für Leistungen oder Nichtleistungen in der Vergangenheit bei anderen Vereinen, aber es gibt diverse Faktoren außerhalb unseres Sensorenbereiches, die die Leistung beeinflussen, erst recht bei solch chaotischen Vereinen wie dem HSV. Da baue zumindest ich eher auf das, was ich "hier vor Ort" Live sehen kann. Vor allem wenn es ja darum geht, ob er eine Hilfe für unser Team sein kann. Und das war eben nicht genug, um schlussendlich seriös zu beurteilen, ob Schipplock geeignet ist, unserer Mannschaft vielleicht noch einmal zu helfen wenn er wieder fit werden sollte. Zumindest bei seinem ersten Einsatz wirkte er engagierter und ging wesentlich weniger staksig zu Werke als das Brandy immer wieder gezeigt hat.

124

Mittwoch, 27.02.2019, 15:38

Wenn man den Trainingsrückstand abzieht bleibt es dennoch viel Zeit die für Verletzungen und deren Nachwirkungen draufgegangen ist. Sein Können will ich ihm gar nicht absprechen. Trotzdem kommt er seit geraumer Zeit einfach nicht mehr in Fahrt. Es gibt immer was neues (altes) was ihn zurück wirft. Deshalb sagen hier manche dass er bisher ein sportlicher Fehleinkauf ist. Da bringen die paar Spiele zum Anfang der Saison auch kein Licht ins dunkel.


Daher ja mein ursprünglicher Ausdruck des "verletzungsbedingten" Fehleinkakufs, da das sportliche auf Grund der wenigen Spielzeit bisher noch nicht wirklich bewertet kann. Wurde aber ja auch gleich wegrationalisiert...

Beiträge: 1 447

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

125

Mittwoch, 27.02.2019, 16:27

Wünsche ihm gute und schnelle Besserung, sonst wird es teuer!

https://www.owl24.de/arminia-bielefeld/a…t-10006294.html

https://www.abendblatt.de/sport/fussball…-Krone-auf.html
:saufen: , bis Sven Schipplock trifft! :saufen:

Beiträge: 1 296

Dabei seit: 25.02.2009

Wohnort: Bi jetzt Kölle

  • Nachricht senden

126

Freitag, 1.03.2019, 13:54

Er fällt bis zum Saisonende aus! In Anbetracht des guten Yabo Transfers eine Mischkalkulation. Interessant das kurz nach seinem Transfer im Sommer, hier schon viele, zurecht ,orakelt haben, das er uns nicht weiter bringt!
Zickzack Roggensack :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Plüschprumm« (1.03.2019, 14:00)


127

Freitag, 1.03.2019, 17:36

Wie hieß es gestern noch im Arminia-Neusprech: minimal invasiv...
Ja is klar, natürlich :rolleyes:

Und heute dann die Mitteilung dass er wahrscheinlich bis Juni weg vom Fenster ist. Ohne weitere Angaben. Kann ich mir auch irgendwelche nordkoreanischen Nachrichten anschauen, die sind vermutlich noch informativer als alles was Arminias Presseabteilung so raushaut :pinch:

Und Herrn Arabi kann man "beglückwünschen" dass er nach Brandy und Quaschner nun Invalide #3 in der Sturmabteilung geholt hat. Und zum dritten Mal ihn auch noch mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet hat - so kann man das Geld auch zum Fenster rausschmeißen...

Na ja, hilft nur noch saufen bis der Schipplock wieder läuft (von Treffen reden wir mal besser nicht angesichts seiner Torgefährlichkeit die letzten Jahre...) - is ja schließlich Wochende :bier:

Beiträge: 649

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

128

Freitag, 1.03.2019, 20:12

Google ist dein Freund.

Versuch es mal mit dem Suchbegriff "minimalinvasive Chirurgie" bevor du hier irgendwelche Rundumschläge verteilst. Es ist zu Beispiel gängige Praxis Wirbelbrüche und Kreuzbandrisse minimalinvasiv zu operieren.

Dass Schippo ne Fahrkarte ist, bestreite ich ja gar nicht, jetzt hier aber die "Lügenpresse"-Keule zu schwingen ist aber mehr als erbärmlich.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 604

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: wieder Bielefeld

Beruf: SAP-Berater

  • Nachricht senden

129

Freitag, 1.03.2019, 20:28

So kann man sich aber endlich wieder einen Grund zusammenbasteln, um Arabi einen auszuwischen... :nein:
Semel emissum volat inrevocabile verbum.

130

Freitag, 1.03.2019, 20:54

Wie hieß es gestern noch im Arminia-Neusprech: minimal invasiv...
Ja is klar, natürlich :rolleyes:

Und heute dann die Mitteilung dass er wahrscheinlich bis Juni weg vom Fenster ist. Ohne weitere Angaben. Kann ich mir auch irgendwelche nordkoreanischen Nachrichten anschauen, die sind vermutlich noch informativer als alles was Arminias Presseabteilung so raushaut :pinch:

Und Herrn Arabi kann man "beglückwünschen" dass er nach Brandy und Quaschner nun Invalide #3 in der Sturmabteilung geholt hat. Und zum dritten Mal ihn auch noch mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet hat - so kann man das Geld auch zum Fenster rausschmeißen...

Na ja, hilft nur noch saufen bis der Schipplock wieder läuft (von Treffen reden wir mal besser nicht angesichts seiner Torgefährlichkeit die letzten Jahre...) - is ja schließlich Wochende :bier:



Was ist eigentlich dein Problem mit Arabi? Da muß doch irgendwas gelaufen sein, deine Äußerungen deuten auf tiefgreifende persönliche Hassgefühle hin.

Beiträge: 12 031

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

131

Samstag, 2.03.2019, 09:41

Jetzt ist der Klewin auch noch verletzt und fällt lange aus. Kein Wunder bei so einem großen Mann. Mensch, was ist dieser Arabi bloß für ein Versager?!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

132

Samstag, 2.03.2019, 10:01

Wie hieß es gestern noch im Arminia-Neusprech: minimal invasiv...
Ja is klar, natürlich :rolleyes:

Und heute dann die Mitteilung dass er wahrscheinlich bis Juni weg vom Fenster ist. Ohne weitere Angaben. Kann ich mir auch irgendwelche nordkoreanischen Nachrichten anschauen, die sind vermutlich noch informativer als alles was Arminias Presseabteilung so raushaut :pinch:

Und Herrn Arabi kann man "beglückwünschen" dass er nach Brandy und Quaschner nun Invalide #3 in der Sturmabteilung geholt hat. Und zum dritten Mal ihn auch noch mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet hat - so kann man das Geld auch zum Fenster rausschmeißen...

Na ja, hilft nur noch saufen bis der Schipplock wieder läuft (von Treffen reden wir mal besser nicht angesichts seiner Torgefährlichkeit die letzten Jahre...) - is ja schließlich Wochende :bier:


Minimalinvasiv heißt ja nur diejenige OP-Methode auszuwählen, mit der am wenigstens (auf den gesamten Körper gesehen) Schaden durch den Eingriff an sich verursacht wird. Das was operiert werden muss und die Folgen dessen sind dabei völlig vom Begriff minimalinvasiv losgelöst.
Als Beispiel kann ein Arzt für eine Herz-OP den Brustkorb eröffnen, sich durch dir Rippen sägen, die Lunge beiseite schieben und dann am offenen, schlagenden Herzen von Außen (aufs Herz bezogen) die OP durchführen. Alternativ kann über einen kleinen Schnitt, meist in der Leistengegend eine Katether-Sonde eingeführt, über die Blutgefäße zum Herzen geführt und dort quasi "von innen" operiert werden. Bei beiden OPs muss die operierte Stelle am Herzen heilen, der unterschied besteht im Heilungsprozess des "Restkörpers": Muss nur ein kleiner Schnitt an der Leiste oder grob gesagt das komplette Gewebe "über" dem Herzen, der Rippenbogen und der Brustkorb zuwachsen.
Und jetzt kommt die große Preisfrage: Welche der beiden Methoden ist minimalinvasiv? :rolleyes:

133

Samstag, 2.03.2019, 10:32

Ok, muss ich hier weiter ausholen, anscheinend versteht ihr mich nicht. Ich habe ganz bewusst nicht vorgestern was dazu geschrieben als man das minimal-invasiv vorangestellt hat. Weil ich mir schon dachte da kommt noch was. War ja dann auch so: Krankschreibung für satte 4 Monate. Damit ist das erste Jahr für Schipplock völlig fürn Arsch. Die 4 Monate hätte man auch gleich mit der ersten Meldung mitteilen können. Wollte man aber nicht. Daran macht sich meine Kritik fest. Nicht an der OP. Die ist halt wie sie ist und der Arzt wird schon wissen was er tut. Nein, mir ging es darum, dass hier mal wieder die Wahrheit tröpfchenweise verabreicht wird. Ich kritisiere nicht den Arzt sondern den Pressesprecher und der handelt auf Anweisung von oben. Konsequente Schönfärberei ist das in meinen Augen was hier seit einiger Zeit betrieben wird.

Ich hege keine persönlichen Hassgefühle gegenüber Arabi, das ist völliger Quatsch. teutoburger du kannst gerne ein paar Jahre zurückblättern da habe ich Arabi vehement gegen Kritik verteidigt. Genauso wie ich ihn derzeit kritisiere. Unter ihm haben wir derzeit einen hohen Trainerverschleiß gepaart mit einer mäßigen Transferpolitik. Die hat Licht und Schatten. Aus meiner Sicht hat unser GF Sport in der Vergangenheit schon besser performt. Es wäre schön wenn er in den nächsten Transferperioden wieder dahin kommt.

Und er nicht wieder Rentenverträge an angehende Sportinvaliden und Fussballrentner verteilt während bei Leistungsträgern wie Klos oder Schnäppchen wie Clauss die Uhr unerbittlich runtertickt. Das passt in meinen Augen nicht. Geld scheint ja da zu sein wie die Transfers von Yabo und Schipplock belegen, daran wird es wohl nicht liegen. Und von der Großbaustelle Innenverteidigung will ich gar nicht erst anfangen. Da muss unser GF Sport in Zusammenarbeit mit dem Trainer langsam mal liefern.

Hinterher kann sich jeder hinstellen und sagen was alles scheiße war. Meine Kritik ist aber im Hier und Jetzt. Weil im Hier und Jetzt kann man noch was besser machen.

134

Samstag, 2.03.2019, 11:03

Also ich sehe nur, dass die NW da 2 Meldungen für unterschiedliche Tage draus gemacht hat und habe und finde keine Informationen zur Kommunikation zwischen Arminia und Presse. Es gibt daher viele Möglichkeiten, warum die Ausfallprognose erst später kam:
- Der Chirurg wollte erst nach der OP eine Prognose abgeben, das kann ja dann mitunter mal den ein oder anderen Tag dauern, bis diese per Arztbrief oder Mundpropaganda von Schipplock bei Arminia ankommt und überhaupt weitergegeben werden kann.
- Die Ausfallzeit war bereits direkt nach der OP bekannt, wurde auch so an die Presse gegeben, die NW hat sich aber entschieden aus Click-bait Gründen 2 Meldungen draus zu machen.
- Der Chirurg hat die Prognose bereits vor oder nach der OP gestellt, Arminia wollte aber evtl. noch eine Zweitmeinung einholen. Wäre ja peinlich, wenn man die Aussage des Chirurgen (fiktiv: 2 Monate Ausfallzeit) veröffentlicht, und die tatsächliche Ausfallzeit ist dann deutlich länger. Und ein gefundenes Fressen für alle Kritiker.
- Arminia hatte die Infos bereits direkt nach der OP, wollte aber wie vorgeworfen die genaue Ausfallzeit zunächst nicht mitteilen, wozu der Verein allerdings meiner Meinung nach auch keineswegs verpflichtet ist, es ist schließlich nicht die Hauptaufgabe des Vereins, "die Fans" mit allen möglichen Informationen zu versorgen. Das ist Aufgabe der Presse.

135

Samstag, 2.03.2019, 11:35

Ich finde schon, dass man die Art und Weise der Pressearbeit von Arminia durchaus kritisieren kann. Der eine nennt es professionell und ist zufrieden mit den Krümeln, die er vorgesetzt bekommt, für den anderen geht transparente Kommunikation anders, denn er möchte mehr vom Kuchen. Das Delta dazwischen ist mitunter ein schmaler Grat, der von Maulwürfen, Kritikern und Besserwissern begleitet wird.

Ich sage nicht, dass Pressearbeit heute einfach ist, aber es ist schon auffällig, wie oft bei uns Kleinigkeiten unglücklich dargestellt werden oder interessante, normale News unnötigerweise verschwiegen werden. Da sehe ich doch einiges an Verbesserungspotenzial, wenn man professionell arbeiten möchte.

Beiträge: 3 628

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

136

Samstag, 2.03.2019, 12:25

hier

da

Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »foreverDSC« (2.03.2019, 17:20)


137

Samstag, 2.03.2019, 12:48

Ich finde schon, dass man die Art und Weise der Pressearbeit von Arminia durchaus kritisieren kann. Der eine nennt es professionell und ist zufrieden mit den Krümeln, die er vorgesetzt bekommt, für den anderen geht transparente Kommunikation anders, denn er möchte mehr vom Kuchen. Das Delta dazwischen ist mitunter ein schmaler Grat, der von Maulwürfen, Kritikern und Besserwissern begleitet wird.

Ich sage nicht, dass Pressearbeit heute einfach ist, aber es ist schon auffällig, wie oft bei uns Kleinigkeiten unglücklich dargestellt werden oder interessante, normale News unnötigerweise verschwiegen werden. Da sehe ich doch einiges an Verbesserungspotenzial, wenn man professionell arbeiten möchte.

Wenn jemand weiß, dass etwas nicht gut gelaufen ist und das kritisiert, dann ist das ja auch völlig in Ordnung. Hier wird nur viel zu Oft im Ton "es könnte etwas nicht gut gelaufen sein oder mir passt etwas nicht, dann muss Arminia schuld sein weil ist ja typisch" kritisiert. Das sollte man dann durchaus auch mal ansprechen dürfen, oder erwarten dürfen, dass diejenigen, die Kritik üben das genauer ausführen, wenn diese denn fundiert auf weiterführenden Informationen basiert. Dann gibt es auch keinen Gegenweing, und schließlich geht es hier ja auch um mehr Transparenz.

138

Samstag, 2.03.2019, 14:16

Ok, muss ich hier weiter ausholen, anscheinend versteht ihr mich nicht. Ich habe ganz bewusst nicht vorgestern was dazu geschrieben als man das minimal-invasiv vorangestellt hat. Weil ich mir schon dachte da kommt noch was. War ja dann auch so: Krankschreibung für satte 4 Monate. Damit ist das erste Jahr für Schipplock völlig fürn Arsch. Die 4 Monate hätte man auch gleich mit der ersten Meldung mitteilen können. Wollte man aber nicht. Daran macht sich meine Kritik fest. Nicht an der OP. Die ist halt wie sie ist und der Arzt wird schon wissen was er tut. Nein, mir ging es darum, dass hier mal wieder die Wahrheit tröpfchenweise verabreicht wird. Ich kritisiere nicht den Arzt sondern den Pressesprecher und der handelt auf Anweisung von oben. Konsequente Schönfärberei ist das in meinen Augen was hier seit einiger Zeit betrieben wird.
Die Frage ist ja, was hätte sich für dich dadurch verändert, dass man die 4 Monate möglicherweise früher mitgeteilt hätte. Hättest du dann besser schlafen können?
Woher weißt du im übrigen, dass die genaue Ausfallzeit schon gleich bekannt war?
Für immer Arminia!

139

Samstag, 2.03.2019, 16:19

Da fällt mir nix mehr zu ein. Ist ja jedem selbst überlassen wie er mit sowas umgeht. Ich hab halt eine andere Meinung als ihr und dabei belassen wir es einfach.

Ähnliche Themen