Sie sind nicht angemeldet.

421

Dienstag, 17.05.2022, 15:58

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Andreas Rettig wäre einer der wenigen, mit dessen Haltung ich mich identifizieren könnte. Mal sehen, was für ein Finanzverdreher uns jetzt bevorsteht.
Und natürlich haben wir auch diesmal keinen Backup im eigenen Stall, der sich vereinsseitig auch nur ansatzweise mit sowas auskennt. Gell, Herr Präsident?
Wird uns bei Arabi genauso bevorstehen.


Ist doch gar nicht sein Job als Präsident, maximal sein Job als Stellvertreter von Ostrowski.

Du glaubst doch nicht, dass heutzutage bei irgendeinem erfolgreichem Unternehmen die richtig guten Leute per Anruf aus der Warteposition geholt würden... Die Stelle ist doch erst ab November neu zu besetzen. Das ist einfach Quatsch.

422

Dienstag, 17.05.2022, 16:01

...und Andreas Rettig wäre doch frei, oder? Die Zusammenarbeit mit V. Köln wurde doch vor zweich Wochen beendet...mit Rettig könnte ich mich durchaus anfreunden.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

423

Dienstag, 17.05.2022, 16:14

...und Andreas Rettig wäre doch frei, oder? Die Zusammenarbeit mit V. Köln wurde doch vor zweich Wochen beendet...mit Rettig könnte ich mich durchaus anfreunden.


Ja, das könnte ich auch. Habe den immer sehr aufrichtig erlebt.

btw: Was ist mit Markus Uhlig? ;)

424

Dienstag, 17.05.2022, 16:17

Rettig wäre meine persönliche Wunschlösung, aber ich habe es so verstanden, dass er nach Köln gegangen ist, um etwas kürzer zu treten. Da kommt ein wankeliger 2.-Ligist jetzt auch nicht unbedingt recht.

Ich glaube nicht unbedingt daran, dass es jemand wird, der dem Fussball in dieser Form schon länger verbunden ist. Wahrscheinlicher ist wohl tatsächlich, dass es jemand aus dem AR wird, der bislang irgendeinen Wirtschaftsposten bekleidet hat und dort nicht an vorderster Front zum Zug gekommen ist.

Ansonsten baut niemand in einer solchen Position seinen eigenen Nachfolger auf. Das kann man wirklich nicht erwarten. Ganz einfach schon alleine deshalb nicht, weil es hierarchisch hier gar keine passende Stelle gibt.
Die Ware Fussball ist nicht der wahre Fussball!

Beiträge: 661

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

425

Dienstag, 17.05.2022, 16:18

...und Andreas Rettig wäre doch frei, oder? Die Zusammenarbeit mit V. Köln wurde doch vor zweich Wochen beendet...mit Rettig könnte ich mich durchaus anfreunden.


Ja, das könnte ich auch. Habe den immer sehr aufrichtig erlebt.

btw: Was ist mit Markus Uhlig? ;)
Uhlig ist als Typ in Ordnung. Aber er ist nunmal kein gelernter Wirtschaftsexperte. Der hat ein 1. Staatsexeman in Jura.

426

Dienstag, 17.05.2022, 16:20

...und Andreas Rettig wäre doch frei, oder? Die Zusammenarbeit mit V. Köln wurde doch vor zweich Wochen beendet...mit Rettig könnte ich mich durchaus anfreunden.


Ja, das könnte ich auch. Habe den immer sehr aufrichtig erlebt.

btw: Was ist mit Markus Uhlig? ;)
Uhlig ist als Typ in Ordnung. Aber er ist nunmal kein gelernter Wirtschaftsexperte. Der hat ein 1. Staatsexeman in Jura.


Na dann hat er ja Glück, dass er nicht als Pfandpirat arbeiten muss.

427

Dienstag, 17.05.2022, 16:23

Okay, aber irgendetwas hat er bei RWE ja wohl auch richtig gemacht. Die Frage ist, ob man ihn dort theoretisch loseisen könnte... Damals war er einfach gesundheitlich fertig, das war auch der Grund seines Ausstiegs. Der würde in jedem Fall für unseren DSC brennen.

428

Dienstag, 17.05.2022, 16:27

Okay, aber irgendetwas hat er bei RWE ja wohl auch richtig gemacht. Die Frage ist, ob man ihn dort theoretisch loseisen könnte... Damals war er einfach gesundheitlich fertig, das war auch der Grund seines Ausstiegs. Der würde in jedem Fall für unseren DSC brennen.


Also er wäre wirklich unfassbar blöde, Essen gerade jetzt zu verlassen, wo dort richtig viel Euphorie herrscht. Wohne in der Gegend und kann außerdem sagen, dass er auch ziemlich für das Projekt RWE brennt.

Beiträge: 661

Dabei seit: 14.11.2021

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

429

Dienstag, 17.05.2022, 16:27

Okay, aber irgendetwas hat er bei RWE ja wohl auch richtig gemacht. Die Frage ist, ob man ihn dort theoretisch loseisen könnte... Damals war er einfach gesundheitlich fertig, das war auch der Grund seines Ausstiegs. Der würde in jedem Fall für unseren DSC brennen.
Der ist ein guter Allround-Manager für max. Liga 3. Weil er weder ein Sport-Experte noch ein Finanz-/Wirtschafts-Experte ist. In höheren Gefilden braucht man 2 GF, die jeweils Spezialisten sind.

430

Dienstag, 17.05.2022, 16:36

...und Andreas Rettig wäre doch frei, oder? Die Zusammenarbeit mit V. Köln wurde doch vor zweich Wochen beendet...mit Rettig könnte ich mich durchaus anfreunden.


Ja, das könnte ich auch. Habe den immer sehr aufrichtig erlebt.

btw: Was ist mit Markus Uhlig? ;)
Uhlig ist als Typ in Ordnung. Aber er ist nunmal kein gelernter Wirtschaftsexperte. Der hat ein 1. Staatsexeman in Jura.

Okay, aber irgendetwas hat er bei RWE ja wohl auch richtig gemacht. Die Frage ist, ob man ihn dort theoretisch loseisen könnte... Damals war er einfach gesundheitlich fertig, das war auch der Grund seines Ausstiegs. Der würde in jedem Fall für unseren DSC brennen.
Der ist ein guter Allround-Manager für max. Liga 3. Weil er weder ein Sport-Experte noch ein Finanz-/Wirtschafts-Experte ist. In höheren Gefilden braucht man 2 GF, die jeweils Spezialisten sind.


Okay, 1:0 für dich! ^^ Nur ein Spezialist wird einen Spezialisten erkennen... ;)

Haben wir dann im Dezember 0/2 oder 1/2 ?

431

Dienstag, 17.05.2022, 16:37

Ja ja, Armina gerettet, ohne Rejek längst kein Profifußball mehr in Bielefeld, Bündnis geschmiedet ... alles toll, alles richtig.

Aber neben vergangenem und Visionen zählt auch ein bißchen das hier und jetzt und das heißt unter anderem es sind ordentlich "Ausbildungsverein" und "selbst wenn wir kein Spiel mehr gewinnen bleibt Frank Kramer Trainer"-Scherben zusammenzukehren und das nicht zu knapp.

Das ist so ein typischer Geschäftsführer-Move. Unternehmen vor die Wand klatschen, Stimmung versauen, Unsicherheiten schüren, Boni einstreichen und weiterziehen.

Und wer glaubt bitte das der bis Ende des Jahres in Bielefeld bleibt? Und eine saubere Übergabe mit vorbereitet?
Von mir aus. Meinetwegen.

Beiträge: 1 413

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

432

Dienstag, 17.05.2022, 16:43

Mit Andreas Rettig haben wir mal ein Bier vor'm Desperado getrunken und über die damals nicht vorhandenen Visionen von Arminia Bielefeld gefachsimpelt. Der ist volksnah, den mag ich. :hi:

Beiträge: 6 458

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

433

Dienstag, 17.05.2022, 18:51

Er muss aber nicht volksnah sein sondern Finanzen und Marketing nah. Er muß die Sprache der Wirtschaft sprechen und Akquise vom feinsten beherrschen.
Sonst können wir auch Stefan Krämer für den Posten holen.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

434

Dienstag, 17.05.2022, 19:16

War Andreas Rettig nicht damals Geschäftsführer beim FC Augsburg in der 2. Liga und hat im Aufstiegsrennen den Punkteabzug für die Arminia gefordert? Ich habe den Typen irgendwie in schlechter Erinnerung, der ist m.W. häufiger schon im Unfrieden gegangen.

Beiträge: 5 494

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

435

Dienstag, 17.05.2022, 20:24

Die beiden GF mussten bei der Kramer-Entlassung ja nachgeben - welchem Druck und welchen Gremien auch immer. Montag gab es ein einstimmiges Votum für Kramer, Mittwoch dann die Entlassung. Wenn es überhaupt einen Grund innerhalb des Vereins für Rejek gibt zu gehen, dann dieser Vorgang, den er als Entmachtung erlebt haben könnte. Das bisschen Kritik von außen dürfte ihn kaum tangiert haben.

Kramer-Entlassung nach seinem Treueschwur war höchstens nen Nebengrund, jetzt der Abstieg mit begrenztem finanziellen Mitteln, wissend, dass es nicht sofort wieder hoch geht, wenn du da ne Chance hast weiterhin in der Bundesliga zu arbeiten, machst du das.

Ich habe die Befürchtung, dass Rejek und Arabi in diesem Sommer gehen, bereits vor Wochen hier geäußert und wurde als Schwarzmaler abgetan ...

Jetzt zumindest wahrscheinlicher geworden, dass Arabi bei einem ihm passenden Angebot geht, weil er vom harmonischen Trio Arabi/Rejek/Kramer alleine übrig geblieben ist. Sowas kann als Kündigungsgrund reichen. Aber Arabi ist auch eher der Typ, der noch einen Nachfolger einarbeitet. Was macht eigentlich Marc Arnold oder Arabis einstiger Konkurrent um den Posten Ronald Maul? Am Ende wird es Reinhard Saftig und wir bekommen wieder mehr tschechische Spieler. Achne, der spielt ja jetzt Golf.

Man braucht jetzt auch nicht so tun als wären Arabi und Rejek die einzig fähigen Menschen für solche Jobs und alle anderen sind nur blind.

Deine Aussage stimmt natürlich. Nur traust du den Verantwortlichen im Verein zu, zweimal hintereinander eine gute Wahl zu treffen bzw. kompetente Leute zu überzeugen nach Bielefeld zu kommen? Das war leider das beste Duo seit Jahrzehnten.

"Keine Entscheidung gegen.." ist auch immer herrlich. Das ist so, als wenn man seine Frau mit ner anderen betrügt und argumentiert, dass das nix mit der Beziehung zu tun hätte... Rejek wird dem Verein fehlen.

Sehe ich auch so. Schaumschläger hin oder her, aber brachte auch Seriösität und Überzeugunskraft mit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OhLeoIsoaho« (17.05.2022, 20:37)


436

Dienstag, 17.05.2022, 20:27

Tja, das ist mal eine ziemliche (negative) Überraschung und nach Tego vermutlich der schmerzhafteste Abgang!

Rejek war (im Gegensatz zu Arabi) ein absolutes Kommunikationsgenie (mal abgesehen von der Kramer-Jobgarantie!), ein Menschenfänger, jemand, der es geschafft hat unterschiedliche Meinungen und Interessen zusammen zu bringen. Jemand, der sich auch wohltuend immer mal wieder gegen die Kommerzialisierung des Fußballs positioniert hat. Jetzt trägt er leider selbst ein wenig dazu bei.

Was mich tatsächlich wundert ist, dass er zukünftig nur noch hauptsächlich den Marketingbereich vertreten wird, wo er hier vor allem im Finanz- und Sponsorenbereich geglänzt hat, während sich das Marketing bei Arminia in den letzten Jahren aus meiner Sicht zumindest eher zum Schlechten entwickelt hat!

Beiträge: 2 904

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

437

Dienstag, 17.05.2022, 20:31

Haben wir noch 25 Millionen Schulden und eine Alm zu verhöckern?
Das, was Arminia in der 2. Liga einnimmt und ausgeben kann, kann auch jeder andere Finanzbeamte verwalten.
Das Tafelsilber ist schon verteilt worden.

438

Dienstag, 17.05.2022, 23:28

Tja, das ist mal eine ziemliche (negative) Überraschung und nach Tego vermutlich der schmerzhafteste Abgang!

Rejek war (im Gegensatz zu Arabi) ein absolutes Kommunikationsgenie (mal abgesehen von der Kramer-Jobgarantie!), ein Menschenfänger, jemand, der es geschafft hat unterschiedliche Meinungen und Interessen zusammen zu bringen. Jemand, der sich auch wohltuend immer mal wieder gegen die Kommerzialisierung des Fußballs positioniert hat. Jetzt trägt er leider selbst ein wenig dazu bei.

Was mich tatsächlich wundert ist, dass er zukünftig nur noch hauptsächlich den Marketingbereich vertreten wird, wo er hier vor allem im Finanz- und Sponsorenbereich geglänzt hat, während sich das Marketing bei Arminia in den letzten Jahren aus meiner Sicht zumindest eher zum Schlechten entwickelt hat!
Er kommt ja ursprünglich aus dem Werbebereich, da paßt das schon.
Die Begründung ist eher schwach. Er will seinen Lebensmittelpunkt verändern. Hmmm.
Bei Klos mit seinen 34 kann man das vielleicht noch verstehen, neue Frau und so.
Aber mit 55 sollte das ja keine vorrangige Rolle spielen.
Wenn er zurück in den Pott hätte gehen wollen, okay, aber nach Köln?
Da gehts doch nur um Kohle.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

439

Mittwoch, 18.05.2022, 07:45

Tja, das ist mal eine ziemliche (negative) Überraschung und nach Tego vermutlich der schmerzhafteste Abgang!

Rejek war (im Gegensatz zu Arabi) ein absolutes Kommunikationsgenie (mal abgesehen von der Kramer-Jobgarantie!), ein Menschenfänger, jemand, der es geschafft hat unterschiedliche Meinungen und Interessen zusammen zu bringen. Jemand, der sich auch wohltuend immer mal wieder gegen die Kommerzialisierung des Fußballs positioniert hat. Jetzt trägt er leider selbst ein wenig dazu bei.

Was mich tatsächlich wundert ist, dass er zukünftig nur noch hauptsächlich den Marketingbereich vertreten wird, wo er hier vor allem im Finanz- und Sponsorenbereich geglänzt hat, während sich das Marketing bei Arminia in den letzten Jahren aus meiner Sicht zumindest eher zum Schlechten entwickelt hat!
Er kommt ja ursprünglich aus dem Werbebereich, da paßt das schon.
Die Begründung ist eher schwach. Er will seinen Lebensmittelpunkt verändern. Hmmm.
Bei Klos mit seinen 34 kann man das vielleicht noch verstehen, neue Frau und so.
Aber mit 55 sollte das ja keine vorrangige Rolle spielen.
Wenn er zurück in den Pott hätte gehen wollen, okay, aber nach Köln?
Da gehts doch nur um Kohle.


Natürlich geht es um Kohle. Nur konnte er das schlecht sagen, wo er sich vor sehr kurzer Zeit erst gegen die finanziellen Auswüchse im Fußball positioniert hat ;) Wie andere auch schon geschrieben haben, ist er ein sehr guter Verkäufer und versucht dementsprechend seinen Abschied in ein gutes Licht zu rücken.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

440

Mittwoch, 18.05.2022, 07:48

Möge er die Demut und das Schlauchboot mit an den Rhein nehmen.....
Und er darf gerne auch aus dem FC einen Ausbildungsverein machen!
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(