Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 31.03.2021, 23:05

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Man gut, dass ich mit den Kumpels online Skat gespielt habe. :D

Sehe gerade mit Schrecken die Highlights. Der Elfer war noch geschunden und fast geschenkt, Hand Elfer für Nordmazedonien nicht gegeben und die Chance von Werner lächerlich.

Aber Hummels, Boateng und Müller braucht man ja nicht. Aus dieser Sicht kommt die Pleite zum richtigen Zeitpunkt. Lässt er Hummels und Müller zu Hause, dann kann man ihn eigentlich direkt feuern.

Also nun läuft es auf ein Endspiel gegen Armenien hinaus, aber da ist Löw ja weg.

Interessant auch, dass es mit ter Stegen auch nie funktioniert. Evtl Neuer auch in der Organisation der Vorderleute besser?
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 237

Dabei seit: 18.09.2020

Wohnort: Frankfurt-Bornheim

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 31.03.2021, 23:59

Ich muß zugeben, ich schaue mir schon seit bestimmt 40 Jahren keine deutschen Spiele mehr an.
Es ist mir ehrlich gesagt total egal, ob die was gewinnen oder sich qualifizieren. Internationale
Turniere wie WM oder EM machen mir auch ohne Deutschland Spaß.
Unabhängig davon freut es mich immer, wenn ein Außenseiter einen der Großkotze schlägt. Zum
Glück können sie das bei UEFA oder FIFA noch nicht verhindern, obwohl sie ja alles versuchen,
daß die Kleinen klein bleiben.
Letzten Endes werden sich ja doch meist die Favoriten in der Quali durchsetzen, leider oft mit lang-
weiligem und seelenlosem Fußball, umso mehr meine Freude heute über den Geniestreich der
Mazedonier!
Den Krieg gegen die Dummheit gewinnt man am besten mit gesundem Menschenverstand - leider ist die Mehrheit unbewaffnet

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

23

Donnerstag, 1.04.2021, 07:29

Deutschland hat genauso gespielt wie bei der WM 2018 gegen Südkorea. Wie hatte Löw das damals in seiner “Analyse“ genannt? “Reiner Ballbesitzfußball, fast schon arrogant“'. Gestern gab es keine Versuche, das Abwehrbollwerk durch Vorstöße auf den Außenbahnen und Flanken oder auch mal durch Weitschüsse zu knacken. Nein, man musste sich ja unbedingt auch noch nach dem 30. gescheiterten Versuch auf engstem Raum stur durch die Mitte kombinieren wollen. Das war wirklich arrogant, weil die Superstars Havertz, Sané und Co. meinten, technisch besser zu sein als Nordmazedonien - und bis zum Schluss haben sie nicht eingesehen, dass sie technisch nicht besser sind.

Beiträge: 9 000

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 1.04.2021, 09:09

Am besten war noch "Experte" Hoeness im Studio der diese Truppe in den beiden Spielen noch hoch gelobt hat. Sie hatten zwar gewonnen, aber jeder der ein bißchen was vom Fussball versteht hat gesehen das die nicht mal 80% ihrer Leistung abgerufen haben. Ab min 70 wird sich geschont für andere Aufgaben. Gegen Spanien hätten wir wieder 3-4 Stück gekriegt.
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

25

Donnerstag, 1.04.2021, 10:47

Hat mich sehr gefreut, dass die Makedonen gewonnen haben :lol: :lol: :lol:

War auch verdient, die haben mit Herz und Verstand gespielt. Wurden auch vom Schiri benachteiligt bei den Elfmeterszenen, haben es aber trotzdem gewuppt.

Und was die N11 angeht, diese Scheißhaustruppe sammt dieser Witzfigur von Bundestrainer haben nix anderes verdient :thefinger: Vorraussichtlich noch 3, vielleicht noch 4 Pflichtspiele und das Kapitel Löw wird endlich zugeklappt.

Den großen Trümmerhaufen darf dann sein Nachfolger sortieren, das wird eine Mammutaufgabe, Jogis Nachfolger ist nicht zu beneiden.

26

Donnerstag, 1.04.2021, 11:37

Schöner Anschauungsunterricht wie man als völliger Außenseiter mit viel Elan einem überheblichen Favoriten das Bein stellen kann.

Es ist mir fast egal... das nächste „sympathische“ Turnier ist wohl erst 2024..

2018 hab ich mich noch geärgert, 2022 dürfen wir aber gerne verpassen. Juckt nicht.

27

Donnerstag, 1.04.2021, 11:54

Hätte Werner kurz vor Schluss diese Chance zum 2:1 genutzt würde keiner über das Spiel reden denn das wäre dann ein verdienter wenn auch knapper Sieg des Favoriten. :rolleyes: Vielleicht nächstesmal eine Schwalbe versuchen. Hab gehört das kann er ganz gut.
Ich weiß mittlerweile nichtmal mehr ob mein Interesse an der Nationalelf wieder zurückkommt sobald Jogi weg ist. Irgendwas fehlt da momentan.

28

Donnerstag, 1.04.2021, 13:43

Löw ist nen Betonkopf! Der konnte nur solange Bundestrainer sein, weil er so schön zu den anderen Betonköpfen beim DFB passt/passte. Solange Bierhoff sich da weiter rumpositioniert wird wohl nur ein Nachfolger wie Stefan Kuntz oder Marcus Sorg als Nachfolger in Frage kommen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Kloppo, Rangnick oder Lothar unter den derzeitigen Umständen sich das antut. Lothar vielleicht wenn sie 3 x Bitte sagen.

Unsere Defensive ist nach wie vor ein Desaster, mindestens Hummels gehört da auch von der Leistung her rein. In Kombination mir Süle wäre mir schon viel wohler.

Und nen Mittelstürmer braucht's halt auch. Thomas Müller kann das noch am ehesten, Kevin Volland oder ggf. Max Kruse: Perspektive hin oder her, wenn wir das Vorrunden-Aus bei der EM noch irgendwie vermeiden wollen, dann muss die Perspektive hinten anstehen.

Thomas Müller muss mit zur EM und Matze Hummels auch, das ist alternativlos. Oder Jogi muss jetzt schon abtreten, dann machts halt nen anderer.

Beiträge: 13 193

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 1.04.2021, 14:23

Bierhoff hat die Nationalmannschaft in Personalunion mit Löw die letzten Jahre zu Grunde gerichtet. Von den Fans entfremdet, die gezielte, positionelle Nachwuchsförderung vernachlässigt, die Modernisierung des Spielsystems versäumt und keine neue Mannschaftshierachie geschaffen. Nur weichgespülte Bubies in der Truppe! Wenn ein Sane oder Gnabry nicht geführt werden, dann wird das nichts, weil sie selbst keine Führungsspieler sind. Wo ist denn die berühmte Achse? Neuer, Kross, Kimmich und wer noch? Alleine schon deshalb braucht man Müller und Hummels.

Im Nachwuchs bringen wir seit Jahren nur noch "polyvalente" Mittelfeldspieler hervor. Innenverteidiger, Außenverteidiger oder Stürmer sind anscheinend irgendwie nicht mehr gefragt. Ich behaupte, mit einem Miro Klose vorne drin, wäre das zumindest unentschieden ausgegangen. Mittelfristig sehe ich die Nationalelf nicht in der Weltspitze, es sei denn man bekommt einen Trainer, der aus weniger Potential übermäßig viel heraus holt.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

30

Donnerstag, 1.04.2021, 16:36

Ich habe nur ein, zwei Minuten vom Spiel gesehen. Sah eher wie Handball aus, wie MKD um den Strafraum herum Beton anrührte.