Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 11.03.2021, 16:12

Reform der UEFA-Clubwettbewerbe

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Die UEFA diskutiert derzeit eine Reform der UEFA-Clubwettbewerbe, die einen massiven Anstieg der Spiele in den Wettbewerben bedeuten würde. Welche Auswirkungen das auf die nationalen Ligen haben würde, scheint naheliegend: weitere Zerstückelung der Spieltage bzw. noch mehr englische Wochen; weitere Vergrößerung der Schere bezogen auf die finanziellen Mittel, die den Clubs zur Verfügung stehen etc.

Auch wenn wir vermutlich in den nächsten Jahren eher nicht international spielen werden, so finde ich die Diskussion/Positionierungen aus der (internationalen) Fanszene absolut lesenswert:
Diese Ideen passen so richtig gut zu den Aussagen von Demut aus dem letzten Frühjahr/-sommer .... es geht hier bestimmt nicht um mehr Geld :/: .

2

Freitag, 12.03.2021, 07:20

Da ich seit Jahren keine Champions League Spiele mehr gesehen habe ist mir um ehrlich zu sein vollkommen egal was die da beschließen. Von mir aus können sie auch das Finale auf dem Mars austragen...
Die Entwicklungen der letzten 5-10 Jahre haben mich einfach komplett Fußballmüde gemacht. Wettbewerbe ohne Arminia interessieren mich einfach nicht mehr. Keine Champions League, keine WM und vermutlich im nächsten Jahr auch keine Bundesliga mehr. Rummenigge, Watzke und co wollen doch alles dem wirtschaftlichen Wachstum unterordnen und werden sich früher oder später durchsetzen oder in ihre super-duper-Europa-Liga verpissen. Und auch das wäre mir mittlerweile vollkommen gleich...

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 237

Dabei seit: 18.09.2020

Wohnort: Frankfurt-Bornheim

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12.03.2021, 14:51


Da ich seit Jahren keine Champions League Spiele mehr gesehen habe ist mir um ehrlich zu sein vollkommen egal was die da beschließen. Von mir aus können sie auch das Finale auf dem Mars austragen...
Die Entwicklungen der letzten 5-10 Jahre haben mich einfach komplett Fußballmüde gemacht. Wettbewerbe ohne Arminia interessieren mich einfach nicht mehr. Keine Champions League, keine WM und vermutlich im nächsten Jahr auch keine Bundesliga mehr. Rummenigge, Watzke und co wollen doch alles dem wirtschaftlichen Wachstum unterordnen und werden sich früher oder später durchsetzen oder in ihre super-duper-Europa-Liga verpissen. Und auch das wäre mir mittlerweile vollkommen gleich...
:thumbsup: !Sehe ich ganz genauso. Europapokal tu ich mir schon 20 jahre nicht mehr an, Bundesliga auch nur mit
Arminia. Dieser ganze aufgeblähte Scheiß, jeden Tag gibt's irgendwo Fußball (jetzt schon) und den Hals haben
sie immer noch nicht voll. Nee, dann lieber sonntags Kreisliga,macht mehr Spaß!
Den Krieg gegen die Dummheit gewinnt man am besten mit gesundem Menschenverstand - leider ist die Mehrheit unbewaffnet

Beiträge: 790

Dabei seit: 1.03.2007

Wohnort: BI jetzt D´dorf

Beruf: Diplom VerWir(r)t

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12.03.2021, 16:21

Da ich seit Jahren keine Champions League Spiele mehr gesehen habe ist mir um ehrlich zu sein vollkommen egal was die da beschließen. Von mir aus können sie auch das Finale auf dem Mars austragen...
Die Entwicklungen der letzten 5-10 Jahre haben mich einfach komplett Fußballmüde gemacht. Wettbewerbe ohne Arminia interessieren mich einfach nicht mehr. Keine Champions League, keine WM und vermutlich im nächsten Jahr auch keine Bundesliga mehr. Rummenigge, Watzke und co wollen doch alles dem wirtschaftlichen Wachstum unterordnen und werden sich früher oder später durchsetzen oder in ihre super-duper-Europa-Liga verpissen. Und auch das wäre mir mittlerweile vollkommen gleich...

Ein Gleichgesinnter!! :head: Geht mir genauso: CL = Wumpe, EL = Wumpe, BL = bald auch wieder egal. Zahlen für Livespiele im TV oder am PC tu ich eh nicht und in der Sportschau spare ich mir in der Regel das Bayernspiel (ausser die spielen gegen Arminia oder kriegen einen auf den Sack :devil: ). Den ganzen aufgeblähten Fußballkommerz braucht kein Mensch!
Arminia Bielefeld Quo vadis?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman« (13.03.2021, 14:13)


5

Freitag, 12.03.2021, 17:46

Ich bin da absolut bei Euch. Mir machen die Auswirkungen auf die nationalen Ligen, womit wir als Arminia ja auch betroffen sind, Sorgen. 100 Spiele mehr - absolut voller Terminkalender mit vielen englischen Wochen, außerdem noch mehr Geld für die, die international unterwegs sind - d.h. die Schere zwischen den Vereinen und auch den Ligen wird einfach noch größer. Und für die Allesfahrer*innen unter den Fans, die gerne ihre Vereine in allen Situationen unterstützen wollen, natürlich auch eine weitere krasse finanzielle Belastung.

6

Samstag, 13.03.2021, 13:57

Die Krösus-Kacktruppen sollen sich endlich in eine Euroliga verpissen. Sollen dann noch drölfzig Pokalwettbewerbe und eine Worldleague spielen. Gerne alles nur im Pay-TV. Falls da Krösus-Truppen keinen Bock drauf haben, haben sie einen gerechten Verteilungsschlüssel der TV-Gelder zu akzeptieren.

Nur dann gibt es wieder Wettbewerb und Spannung in den nationalen Ligen.

Aber das wird selbstverständlich nicht passieren. :kotzen:
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

7

Samstag, 13.03.2021, 15:51

Der Europapokal ist mir auch seit Jahren ziemlich egal. Bemerkenswert finde ich, das es seit Jahrzehnten keine epochalen Europapokalspiele mehr gibt. Sowas wie die Wunder der Grotenburg bzw. Wildpark. Oder das Büchsenwurfspiel. Alles ist total beliebig geworden. Früher waren Spiele gegen Real Madrid, Barcelona, Liverpool und Konsorten noch Feste, weil es solche Spiele vielleicht einmal im Jahrzehnt gab. Heute sind solche Spiele Stangenware.

Eine Europaliga wäre gut, weil die Bundesliga in Sachen Meisterschaft wieder spannend werden würde. Allerdings weiß ich nicht, ob wir am Ende dieses Jahrhunderts einen neuen Rekordmeister hätten.

8

Donnerstag, 25.03.2021, 12:09

Ich kann mich dem hier Geschriebenen nur anschließen.
Selbst wenn ein Lieblingsclub von mir in der CL mitspielen würde, hätte ich da jetzt schon keinen Bock mehr drauf.

Und diesem Kicker-Kommentar kann ich auch voll zustimmen:

Ein großer Wurf - mitten ins Gesicht der Fans

https://www.kicker.de/ein-grosser-wurf-m…-800573/artikel

Wie "spannend" wird das bitte sein, wenn am 7. von 10 Spieltagen Mannschaften nur noch um Platz 20 oder gar 30 spielen...?
Wer eine Liga mit 36(!) Mannschaften spielen lässt, der macht das ausschließlich um mehr Spiele und damit noch mehr Geld zu generieren.
Sie bekommen den Hals einfach nicht voll genug!
Zudem wird es auch in dieser Liga ein großes Leistungsgefälle geben, gibt es ja jetzt schon. Bayern - Steaua Bukarest 8-0 - wer will so etwas sehen...?

Und selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass Clubs wie Bayern, PSG, Barca, Real oder Juve auf nationalem Wege die CL mal verpassen sollten, rücken sie halt über diese Rangliste doch rein. Die Fans solcher Clubs können ihre CL-Reisen für 2025 oder 2028 jetzt schon sicher planen. :rolleyes:

Aber solange es immer noch genug Fans gibt, die für diesen ganzen Schmarrn bezahlen, wird auch das wieder funktionieren.

Sollen sie doch ihre geschlossenen Super-Liga machen, sich noch mehr mit Geld zuschütten lassen, dafür aber aus den nationalen Ligen verschwinden.

Einzige akzeptable Alternative für einen Verbleib in den nationalen Ligen wäre für mich, wenn ein großer Teil der CL-Kohle an die anderen Clubs verteilt werden würde. Aber dazu wird es natürlich nicht kommen. Das lässt deren Gier doch gar nicht zu.

Beiträge: 3 514

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25.03.2021, 13:06

Mittelfristig wird die Superliga kommen. Und dann können Clubs wie Bayern oder RB dort gerne spielen.


Die aktuelle Reform ist doch nur nen Zeichen an die kleinen Vereine nach dem Motto: "Wenn ihr euch ganz ganz ganz doll anstrengt habt ihr die Chance gegen Real Madrid zu spielen."

Auch die Einführung der Europa-Conference-Liga ist da nur nen Tropfen auf den heißen Stein damit die kleinen Clubs das Gefühl haben auch weiterhin eine Rolle im Internationalem Fußball zu spielen.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Beiträge: 237

Dabei seit: 18.09.2020

Wohnort: Frankfurt-Bornheim

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25.03.2021, 15:30

Das ist alles mittlerweile nur noch gruselig. Mir ist das mittlerweile so was von egal, wer da kickt.
Von diesem Fußball habe ich mich schon lange entfernt.Wenn die alle ihre komische Super-Irgendwas-
Liga spielen wollen, haben wir wenigstens wieder einen spannenden nationalen Wettbewerb.
Früher hat Europapokal noch Spaß gemacht, keine dämlichen Setzlisten und K.O. ab Runde 1.
Da konnte man noch aufregende Spiele sehen. Wer erinnert sich nicht an die "Wunder" im Weserstadion
oder Uerdingen gg. Dresden? Heute soll das alles berechenbar sein, der Wettbewerb wird in die Länge
gezogen. Vielleicht kommt ja auch dem letzten Fußball-Fan irgendwann die ganze Kacke zu den Ohren
raus und es werden keine Abos mehr gekauft. Den ganzen Mist können nur wir Fans stoppen, denn wenn
niemand mehr für das Produkt bezahlt, wird es uninteressant und verschwindet. Die Nachfrage regelt
den Markt.
Ich persönlich habe weder sky noch DAZN oder sonstwas abonniert. Spiele schau ich mir in irgendwelchen
Streams im Netz umsonst an, meist eh nur Arminia (das schafft einen ja schon genug :lol: !). Ansonsten gilt
mein Hauptinteresse eher den unteren Ligen ab Regionalliga (hat nix mit dem FSV zu tun,war schon immer so).
Da kann man dann, wenn es wieder geht, auch mal Samstags oder Sonntags auf irgendeinen Dorfsportplatz
gehen. Die Preise sind zivil und die Bratwurst meist top! Das reicht mir für mein Fußballerlebnis voll und ganz.
Den Krieg gegen die Dummheit gewinnt man am besten mit gesundem Menschenverstand - leider ist die Mehrheit unbewaffnet

Beiträge: 13 193

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25.03.2021, 16:22

Die Lösung wäre eigentlich ganz einfach: NICHT EINSCHALTEN - zumindest nicht bevor die K.O.-Phase oder das Viertelfinale losgehen. Dann wäre der Spuk ganz schnell vorbei. Aber solange die ganzen Fernsehfußball-Lemminge jede neue Reform durch weitere Abos finanzieren, braucht man sich doch nicht zu beschweren. Die müssten auch ohne Corona über Wochen vor leeren Rängen und einer Hand voll Fernsehzuschauer spielen - dann würden sie was merken. Aber es ist ja leider so, dass sich diese Scheiße immer noch rechnet und gegenfinanziert.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 3 886

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25.03.2021, 16:55

Die Lösung wäre eigentlich ganz einfach: NICHT EINSCHALTEN ...

An mir soll's nicht liegen. :rolleyes:

13

Donnerstag, 25.03.2021, 17:52

Die Lösung wäre eigentlich ganz einfach: NICHT EINSCHALTEN - zumindest nicht bevor die K.O.-Phase oder das Viertelfinale losgehen. Dann wäre der Spuk ganz schnell vorbei. Aber solange die ganzen Fernsehfußball-Lemminge jede neue Reform durch weitere Abos finanzieren, braucht man sich doch nicht zu beschweren. Die müssten auch ohne Corona über Wochen vor leeren Rängen und einer Hand voll Fernsehzuschauer spielen - dann würden sie was merken. Aber es ist ja leider so, dass sich diese Scheiße immer noch rechnet und gegenfinanziert.

Deinen Beiträgen im Champions League Thread nach zu urteilen, zahlst Du in das System ein oder täusche ich mich?

Im Übrigen gilt es nicht nur für die CL, sondern auch für die 1. und 2. Bundesliga. Aber, wie mir hier in einer Diskussion vor einigen Jahren mitgeteilt wurde, fristen einige ein armseliges Dasein, in dem es außer dem Fußball nichts anderes gibt und da sich dies wohl nicht nur auf Fußballfans hier begrenzt, wird es in Zukunft auch genügend Narren geben, die dem System mit Leidenschaft das Geld zuwerfen werden.
If all you have is a hammer, everything looks like a nail.