Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 27.05.2018, 19:08

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Auch ein ganz seltsames Konstrukt. Warum darf nicht der zweitbeste westfälische Verein (Wiedenbrück oder Verl, ich weiß es nicht genau) mitspielen, sondern ein Team aus einer Liga drunter ?
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

22

Sonntag, 27.05.2018, 19:33

Westfalen gehört neben Bayern und Niedersachsen zu den 3 zahlenmäßig stärksten Landes-Verbänden, weshalb sie jeweils 2 Start-Plätze im DFB-Pokal haben.
Bis vor ein paar Jahren wurden beide direkt über den Westfalen-Pokal vergeben, sprich beide Finalisten haben sich qualifiziert.
Dann hat der FLVW beschlossen, es ähnlich wie die Bayern zu machen und nur noch einen Platz über den Landes-Pokal und den anderen über die Liga zu vergeben.
Da die höchste westfälische Spielklasse die Oberliga ist, ging der Platz dann entsprechend an den Meister dieser Liga.
Dies gefiel den westfälischen Regionalligisten aber nicht so wirklich, sie fühlten sich übergangen.
So hat man dann beschlossen die jeweils beste westfälische Mannschaft aus beiden Ligen (OL + RL) gegeneinander um diesen Platz spielen zu lassen.
Ausgenommen davon sind natürlich die zweiten Mannschaften, die sich ja seit einigen Jahren nicht mehr für den DFB-Pokal qualifizieren können.

Auch in Niedersachsen wird es zur neuen Saison hin eine Pokal-Reform geben.
Allerdings werden sich dort auch weiterhin die beiden Finalisten für den DFB-Pokal qualifizieren.
Man unterteilt den Pokal jedoch in zwei Hälften.
In der einen spielen die niedersächsischen Dritt- und Regionalligisten, in der anderen die Oberligisten und die Bezirks-Pokalsieger.
Auf diese Weise geht ein Platz sicher an einen Club aus der 5. Liga oder gar tiefer.
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

23

Donnerstag, 31.05.2018, 17:03

Der SV Rödinghausen gewinnt das Entscheidungsspiel beim SV Lippstadt mit 3-1 und sichert sich damit den letzten Platz in der 1. DFB-Pokal-Runde.
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

24

Donnerstag, 31.05.2018, 23:40

Damit wäre eines der langweiligsten Lose direkt vor der Haustür. Insgesamt ist die Mehrheit der möglichen Gegner hoch interessant. Ob 1860 im Grünwalder, wirklich krasse Dorfvereine wie der SV Linx unweit der französischen Grenze bei Straßburg, gefallene Traditionsvereine wie Chemie, Oberhausen, Ulm, und Schweinfurt.

Abgesehen von den Zweit- und Drittligisten würde ich eigentlich nur Rödinghausen aus dem Weg gehen wollen. War jetzt zwei mal im Wiehenstadion und beide Male war es einfach schrecklich. Gerne zurück in die Kreisliga mit diesem Konstrukt.

Beiträge: 613

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

25

Freitag, 1.06.2018, 09:11

Was war schrecklich ? Bewirtung und Sanitär vom feinsten ! :D
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 6 937

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

26

Freitag, 8.06.2018, 22:30

rödinghausen ist schon mal weg, die dürfen sich von den Dünamos das Stadion zerflicken lassen! :D
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Beiträge: 6 937

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

27

Freitag, 8.06.2018, 22:33

Oberligist Lok Stendal...nunja ;)
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

28

Freitag, 8.06.2018, 23:39

Was war schrecklich ? Bewirtung und Sanitär vom feinsten ! :D
Bewirtung vom Feinsten? Das kann ich leider überhaupt nicht bestätigen. Das Bier schmeckte uralt. Ich will gar nicht wissen wie alt das Fass war. Die Wurst war zwar lecker, aber die Besatzung an der Kasse vollkommen überfordert. Und die Mehrzahl der Fans um uns herum, waren zusätzlich zum komplett fehlendem Fußballsachverstand einfach nur ekelhaft. Haben sich über einen Uerdingen-Fan mit offensichtlicher Behinderung lustig gemacht, obwohl der einfach nur in seinem Rahmen sein Team angefeuert hat. Außerdem kann ich nicht auf der einen Seite Projekte wie RB Leipzig oder Hoffenheim schlecht finden und dann auf der anderen Seite einen Verein unterstützen, der quasi das selbe macht.

29

Samstag, 9.06.2018, 13:39

Ich bin mal gespannt darauf wo Rödinghausen spielen will....
Herford? Dann hat das letztes Stündlein des L-J-Stadions geschlagen.
Sollte mich nicht wundern, wenn die auf der Alm spielen wollen.
Ordner genug hätte Arminia ja....
Arminia Bielefeld! :arminia: Alles andere ist nur Fußball.....

30

Samstag, 9.06.2018, 14:19

"Bei den Bundesliga-Heimspielen des Herforder SV ist das Fassungsvermögen durch Sicherheitsauflagen des DFB und der Versammlungsstättenverordnung auf 5.000 Zuschauer begrenzt."

Angesichts dieser Einschränkung schon bei Spielen der Frauen-Bundesliga dürfte das Ludwig-Jahn-Stadion als Spielort für das Pokalspiel der Rödinghausener wohl kaum in Frage kommen.

http://www.herfordersv.com/index.php/stadion
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

31

Samstag, 9.06.2018, 15:18

Schon aus Gründen der Infrastruktur, beim "Anmarsch" der gelben Mülltüten, würde Herford ein Waterloo erleben.
Stimmt die 5000 max. zugelassenen Zuschauer hatte ich nicht auf dem Schirm.
Was bliebe noch? Osnabrück oder eben wir mit der Alm. Von mir aus auch in Paderborn.
Wenn es nach mir ginge, kämen die nur auf die Alm, wenn die gegen uns spielen.
Arminia Bielefeld! :arminia: Alles andere ist nur Fußball.....

32

Samstag, 9.06.2018, 16:04

Bis dahin wird die Alm hoffentlich verkauft und der Käufer sicherlich dankbar für so eine Zusatzeinnahme sein. Die Sicherheitsleistungen für so einen Vandalenbesuch wird hoffentlich angemessen kalkuliert werden. Herrlich das der Verein dann mit so einer Veranstaltung verantwortlich nichts zu tun haben würde!

So ein Szenario könnte die Kehrseite eines Stadionverkaufs sein und wir haben im Vergleich zum MSV ja noch Glück, denn die müssen sich eine ganze Serie ihr Wohnzimmer mit dem KFC teilen. Auf der anderen Seite gibt es aber bestimmt auch etwas dafür in die klammen Kassen der Duisburger.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

33

Samstag, 9.06.2018, 19:58

Stendal.
Nicht zu weit weg, nette Altstadt und durchaus machbar.
Na da ist dein Wunsch in Erfüllung gegangen

Beiträge: 6 724

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 10.06.2018, 12:10

Dresden kommt sicherlich mit einem ordentlichen Mob, aber insgesamt wird die Alm deutlich zu groß sein. Rödinghausen ist ein Dorf und abseits der eigenen Klientel nicht besonders beliebt. Ich tippe daher auch auf Osnabrück oder vielleicht sogar Lotte. Das Stadion am Lotter Kreuz ist für die Regionalliga als Ausweichstandort für den Notfall gemeldet. Beides wäre über die A30 von Rödinghausen prima zu erreichen. Fast besser als Bielefeld, dass zwar näher dran liegt, wo man aber erst überland tuckern muss. Wäre mir auch ganz recht. Wer will schon Dynamo zwei mal pro Jahr in der eigenen Bude haben.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

35

Sonntag, 10.06.2018, 12:14

Dresden kommt sicherlich mit einem ordentlichen Mob, aber insgesamt wird die Alm deutlich zu groß sein. Rödinghausen ist ein Dorf und abseits der eigenen Klientel nicht besonders beliebt. Ich tippe daher auch auf Osnabrück oder vielleicht sogar Lotte. Das Stadion am Lotter Kreuz ist für die Regionalliga als Ausweichstandort für den Notfall gemeldet. Beides wäre über die A30 von Rödinghausen prima zu erreichen. Fast besser als Bielefeld, dass zwar näher dran liegt, wo man aber erst überland tuckern muss. Wäre mir auch ganz recht. Wer will schon Dynamo zwei mal pro Jahr in der eigenen Bude haben.

Es gibt da schon gewisse Leute.
Mich zum Beispiel.

36

Montag, 11.06.2018, 05:42

Wer will schon Dynamo zwei mal pro Jahr in der eigenen Bude haben.
:klatschen:

Beiträge: 3 410

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

37

Montag, 11.06.2018, 11:48

Dresden kommt sicherlich mit einem ordentlichen Mob, aber insgesamt wird die Alm deutlich zu groß sein. Rödinghausen ist ein Dorf und abseits der eigenen Klientel nicht besonders beliebt. Ich tippe daher auch auf Osnabrück oder vielleicht sogar Lotte. Das Stadion am Lotter Kreuz ist für die Regionalliga als Ausweichstandort für den Notfall gemeldet. Beides wäre über die A30 von Rödinghausen prima zu erreichen. Fast besser als Bielefeld, dass zwar näher dran liegt, wo man aber erst überland tuckern muss. Wäre mir auch ganz recht. Wer will schon Dynamo zwei mal pro Jahr in der eigenen Bude haben.
Osnabrück halte ich für unwahrscheinlich, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die niedersächsischen Ordnungskräfte für ihre NRW-Nachbarn die Zeche bezahlen wollen. Lotte hingegen ist doch NRW, oder liege ich da falsch?
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

38

Mittwoch, 20.06.2018, 23:25

"Ein Spiel im Häcker Wiehenstadion ist auf Grund der geringen Kapazität sehr unwahrscheinlich."
"Natürlich hätten wir gerne zuhause gespielt, aber bei einem Los wie Dynamo Dresden ist das in Rödinghausen kaum zu bewerkstelligen."

http://www.svroedinghausen.de/verein/ver…t-beim-dfb.html
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

39

Donnerstag, 12.07.2018, 12:50

Rödinghausen - Dresden findet jetzt übrigens in Lotte statt.
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

40

Donnerstag, 12.07.2018, 13:32

Rödinghausen - Dresden findet jetzt übrigens in Lotte statt.

Prima, dann ist dieser Kelch einmal weniger an uns gegangen. :klatschen:
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia: