Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 7 576

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 30.09.2015, 21:57

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Meinetwegen können die in der BL auch so pfeifen wie der Schiri, bei uns wird ja mittlerweile alles abgepfiffen was irgendwie nach Zweikampf riecht!
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

82

Mittwoch, 30.09.2015, 21:59

Gladbach hätte schon drei Elfer kriegen müssen. Immerhin jetzt ne Bude gemacht
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 30.09.2015, 22:32

Außer Bayern gibts halt keine einzige wirklich gute deutsche Mannschaft.

84

Mittwoch, 30.09.2015, 22:32

Drei unnötige Niederlagen für die deutschen Clubs
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

85

Mittwoch, 30.09.2015, 22:33

Eine 1:0-Führung scheint den deutschen Clubs wohl nicht zu liegen.
Die Chronik meiner verpassten Heimspiele:
14.5.2017: Arminia - Braunschweig: 6-0

86

Mittwoch, 30.09.2015, 22:35

Wieviel Elfer hat Gladbach diese Saison schon gegen sich bekommen? Da gabs ja auch in der Liga welche
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

87

Donnerstag, 1.10.2015, 13:07

Außer Bayern gibts halt keine einzige wirklich gute deutsche Mannschaft.
Naja, wenn man es jetzt nur auf die Ergebnisse bezieht, kann man das natürlich so sagen. Die Teams aus Manchester sind trotz ihrer Millioneninvestitionen jedenfalls auch noch ein ganzes Stück weg von Europas Spitze. Und zumindest Leverkusen und Wolfsburg sollten den zweiten Platz in der Gruppe schaffen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 1.10.2015, 17:07

Außer Bayern gibts halt keine einzige wirklich gute deutsche Mannschaft.
Naja, wenn man es jetzt nur auf die Ergebnisse bezieht, kann man das natürlich so sagen. Die Teams aus Manchester sind trotz ihrer Millioneninvestitionen jedenfalls auch noch ein ganzes Stück weg von Europas Spitze. Und zumindest Leverkusen und Wolfsburg sollten den zweiten Platz in der Gruppe schaffen.
Worauf soll ich es denn beziehen? Auf die Trikots? Dann wäre Darmstadt in der Weltspitze. Was mich echt nervt ist dass z.B. Wolfsburg de Bruyne verkauft hat trotz gültigem Vertrag. Mit ihm hätten sie das Ding gestern nicht verloren. Kohle hin, Kohle her, das ist ein Fussballclub und der muss Erfolg haben. Zumindest sollte das das Ziel sein. Bayern verkauft Müller auch nicht, selbst wenn ManU eine Milliarde bieten würde, was sie vermutlich nächsten Sommer tun werden. Obwohl... wer weiß... bei der Summe würde eventuell sogar Bayern schwach. ;-)

Beiträge: 9 730

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 1.10.2015, 17:15

Zitat

Außer Bayern gibts halt keine einzige wirklich gute deutsche Mannschaft.
Naja, wenn man es jetzt nur auf die Ergebnisse bezieht, kann man das natürlich so sagen. Die Teams aus Manchester sind trotz ihrer Millioneninvestitionen jedenfalls auch noch ein ganzes Stück weg von Europas Spitze. Und zumindest Leverkusen und Wolfsburg sollten den zweiten Platz in der Gruppe schaffen.
Worauf soll ich es denn beziehen? Auf die Trikots? Dann wäre Darmstadt in der Weltspitze. Was mich echt nervt ist dass z.B. Wolfsburg de Bruyne verkauft hat trotz gültigem Vertrag. Mit ihm hätten sie das Ding gestern nicht verloren. Kohle hin, Kohle her, das ist ein Fussballclub und der muss Erfolg haben. Zumindest sollte das das Ziel sein. Bayern verkauft Müller auch nicht, selbst wenn ManU eine Milliarde bieten würde, was sie vermutlich nächsten Sommer tun werden. Obwohl... wer weiß... bei der Summe würde eventuell sogar Bayern schwach. ;-)


Wenn die Engländer im nächsten Jahr richtig am Rad drehen, wird auch Müller verkauft werden. Bei Summen von z. B. 150 Mios. wird auch Bayern nicht mehr nein sagen können. Solche Summen sind Phantasie Preise. Das muss man dann einfach mitnehmen und fertig.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 1.10.2015, 17:24

Zitat

Außer Bayern gibts halt keine einzige wirklich gute deutsche Mannschaft.
Naja, wenn man es jetzt nur auf die Ergebnisse bezieht, kann man das natürlich so sagen. Die Teams aus Manchester sind trotz ihrer Millioneninvestitionen jedenfalls auch noch ein ganzes Stück weg von Europas Spitze. Und zumindest Leverkusen und Wolfsburg sollten den zweiten Platz in der Gruppe schaffen.
Worauf soll ich es denn beziehen? Auf die Trikots? Dann wäre Darmstadt in der Weltspitze. Was mich echt nervt ist dass z.B. Wolfsburg de Bruyne verkauft hat trotz gültigem Vertrag. Mit ihm hätten sie das Ding gestern nicht verloren. Kohle hin, Kohle her, das ist ein Fussballclub und der muss Erfolg haben. Zumindest sollte das das Ziel sein. Bayern verkauft Müller auch nicht, selbst wenn ManU eine Milliarde bieten würde, was sie vermutlich nächsten Sommer tun werden. Obwohl... wer weiß... bei der Summe würde eventuell sogar Bayern schwach. ;-)


Wenn die Engländer im nächsten Jahr richtig am Rad drehen, wird auch Müller verkauft werden. Bei Summen von z. B. 150 Mios. wird auch Bayern nicht mehr nein sagen können. Solche Summen sind Phantasie Preise. Das muss man dann einfach mitnehmen und fertig.
Mir ist wirklich nicht klar, wie man so denken kann und scheinbar ist Bayern München der einzige Verein in diesem Land, der das auch nicht tut. Das Ergebnis kann man in der Tabelle nachlesen. Es gab keine Not de Bruyne zu verkaufen. Keine. Fussballvereine sind nicht im Gewinnmaximierungs-Geschäft. Aber das ist vermutlich zu schwer zu verstehen.

91

Donnerstag, 1.10.2015, 18:18

Außer Bayern gibts halt keine einzige wirklich gute deutsche Mannschaft.
Naja, wenn man es jetzt nur auf die Ergebnisse bezieht, kann man das natürlich so sagen. Die Teams aus Manchester sind trotz ihrer Millioneninvestitionen jedenfalls auch noch ein ganzes Stück weg von Europas Spitze. Und zumindest Leverkusen und Wolfsburg sollten den zweiten Platz in der Gruppe schaffen.
Worauf soll ich es denn beziehen? Auf die Trikots? Dann wäre Darmstadt in der Weltspitze. Was mich echt nervt ist dass z.B. Wolfsburg de Bruyne verkauft hat trotz gültigem Vertrag. Mit ihm hätten sie das Ding gestern nicht verloren. Kohle hin, Kohle her, das ist ein Fussballclub und der muss Erfolg haben. Zumindest sollte das das Ziel sein. Bayern verkauft Müller auch nicht, selbst wenn ManU eine Milliarde bieten würde, was sie vermutlich nächsten Sommer tun werden. Obwohl... wer weiß... bei der Summe würde eventuell sogar Bayern schwach. ;-)
Wir sind da doch gar nicht weit auseinander. Die Niederlage von Wolfsburg gestern lag aber nun nicht nur am fehlenden de Bruyne. Aber Allofs wird sich bei dem Transfer schon was gedacht haben. Wenn der Spieler unbedingt weg will, dann kannst du auch nichts machen.
Und über Müller brauchen wir nicht reden, Bayern braucht den Spieler und nicht das Geld. Wenn die Bayern wollten könnten die auch heute schon 200 Millionen für neue Spieler ausgeben.
Viel entscheidender ist übrigens noch, was will Müller bitte in Manchester? Sportlich ist das ja nun definitiv ein Abstieg.
Für immer Arminia!

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 1.10.2015, 19:22

Wir sind da doch gar nicht weit auseinander. Die Niederlage von Wolfsburg gestern lag aber nun nicht nur am fehlenden de Bruyne. Aber Allofs wird sich bei dem Transfer schon was gedacht haben. Wenn der Spieler unbedingt weg will, dann kannst du auch nichts machen.
Und über Müller brauchen wir nicht reden, Bayern braucht den Spieler und nicht das Geld. Wenn die Bayern wollten könnten die auch heute schon 200 Millionen für neue Spieler ausgeben.
Viel entscheidender ist übrigens noch, was will Müller bitte in Manchester? Sportlich ist das ja nun definitiv ein Abstieg.

Für Müller wäre das sicher ein Abstieg, aber warum ist es das für de Bruyne nicht auch? Schließlich kommt er vom zweitbesten Verein der Bundesliga und geht zum zweitbesten in England, eine Liga, die in der UEFA-Wertung dahinter rangiert. Aber ein de Bruyne will Titel gewinnen und er sieht dafür in Manchester bessere Chancen.
Du sagst, Bayern braucht den Spieler und nicht das Geld. Das gilt für Wolfsburg aber genauso. VW war ja zu dem Zeitpunkt noch eine sichere Bank... Einen großen Teil der Kohle haben sie gleich für Draxler raus gehauen. Aber der ist nunmal kein de Bruyne und wird auch keiner werden. Man hat sich deutlich verschlechtert, das steht absolut außer Frage. So kommt man aber nicht nach oben, so wird man kein Bayern-Konkurrent und so wird man auch auf Dauer keinen Erfolg haben.
So lange ein Verein wie Wolfsburg seine besten Spieler völlig ohne Not verkauft, wird er nie was anderes sein als eine Durchgangsstation. Titel gewinnt man so nicht und das wissen die wirklich guten Spieler auch. Von Bayern will man nur weg, wenn man keine Einsatzzeiten kriegt, obwohl man woanders sicher mehr verdienen könnte - schon alleine wegen der Steuer hierzulande. Trotzdem will da jeder hin, weil die gewinnen und alles dafür tun. Das machen die anderen nicht, man nimmt lieber die Kohle und verteilt sie auf fünf schlechtere.

93

Donnerstag, 1.10.2015, 19:57

Wolfsburg wird nie auf einer Stufe mit den Bayern stehen, die können vielleicht annähernd gleiche Gehälter zahlen, aber alle anderen Faktoren sprechen gegen den Verein. Ein de Bruyne ist für den Club nicht zu halten, sonst hätte das Allofs auch versucht, denn blöd ist der ja nun nicht.
Für immer Arminia!

94

Donnerstag, 1.10.2015, 20:30

Welchen Sinn hätte es denn gemacht, de Bruyne gegen seinen Willen zu behalten?
Trotz Vertrags hat er sich den ganzen Sommer offen über die Medien für einen Wechsel angeboten. Eigentlich ein Unding, aber heutzutage nichts Ungewöhnliches. Verträge sind doch oftmals nur dafür da, um Ablösen zu erzielen und nicht um sie zu erfüllen.
Wolfsburg hat eine sehr gute Summe erzielt, allemal besser als wenn sich das Theater alle halbe Jahr wiederholt hätte.
Bayern hat da sicher nochmal einen ganz anderen Status. So viele Vereine, die einen Bayern-Spieler reizen könnten, sie zu verlassen, gibt es nicht. Aber das Beispiel Kroos zeigt, dass auch sie das Geld der Vertragserfüllung durchaus mal vorziehen.
Thomas Müller ist da sicherlich nochmal ein ganz anderer Fall. Er wirkt ziemlich bodenständig, mit ein oder zwei Milliönchen mehr im Jahr dürfte man ihn kaum locken können. Aber auch bei ihm wird es eine Schmerzgrenze geben, sowohl beim Gehalt, als auch bei der Ablösesumme.
Und wer weiß, in ein paar Jahren wenn es so langsam Richtung Karriereende geht, könnte ihn ein Wechsel ins Ausland vielleicht auch nochmal reizen. Da würde es genauso wenig Sinn machen, auf dem gültigen Vertrag zu bestehen.

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 1.10.2015, 20:52

Ein de Bruyne ist für den Club nicht zu halten, sonst hätte das Allofs auch versucht, denn blöd ist der ja nun nicht.
Er hatte Vertrag bis 2019. Also wieso genau ist er nicht zu halten? Spielt er dann absichtlich schlecht? Riskiert er seine Karriere? Streikt er? Hört er auf mit Fußball?

96

Donnerstag, 1.10.2015, 21:19

Allofs meinte die Tage, dass deBruyne das 4fache an Kohle in Manchester kassiert.
Da sind Spieler eben kaum zu motivieren doch zu bleiben.

Ganz davon abgesehen hat deBruyne eine gute Saison gespielt, die er jetzt erstmal hätte bestätigen müssen. DeBrunye wäre nicht mehr wertvoller geworden bei Wolfsburg.

Für das Geld hat Wolfsburg sich jeztt mit Dante und Draxler verstärkt. Einiges ist noch übrig geblieben und das kann man bestimmt auch noch gut investieren.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 9 730

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 1.10.2015, 23:38

Zitat

Ein de Bruyne ist für den Club nicht zu halten, sonst hätte das Allofs auch versucht, denn blöd ist der ja nun nicht.
Er hatte Vertrag bis 2019. Also wieso genau ist er nicht zu halten? Spielt er dann absichtlich schlecht? Riskiert er seine Karriere? Streikt er? Hört er auf mit Fußball?


Die Anworten hast du schon bekommen. De Bruyne hatte geistig schon nach Manchster abgehoben. Da wäre es auf lange Sicht wenig sinnvoll von WOB nicht den Lastwagen voll Kohle nicht zu nehmen. Kein Mensch weiß wie sich ein Zwangsverbleib in der Autostadt ausgewirkt hätte. Vermutlich nicht sehr förderlich auf die Leistungen des Spielers.
Diese Fälle gibt's doch zuhauf im Fußball. Plitschbirne Piossek ist doch ein aktuelles weiteres Beispiel, wo sich der Taubenverein strikt geweigert hat das Täubchen in die Pfalz fliegen zu lassen. Das Ende vom Lied ist bekannt.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

98

Freitag, 2.10.2015, 00:57

Ich glaube, so manch einer hat noch nicht verstanden, welche Macht die Spieler heutzutage haben.
Piossek ist ein Beispiel dafür, oder auch ein Calhanoglu, der mit dem Gang zum Psychologen eine neue Möglichkeit aufgezeigt hat, seinen Willen durchzusetzen.
Natürlich sollte man immer vorsichtig sein, einem Spieler zu unterstellen, absichtlich schwächer zu spielen. Aber wenn er weg will und nicht darf, dann ist nun mal das Risiko da, dass er nicht mehr seine gewohnte Leistung bringt, weil er sich einfach unwohl fühlt.
Und der Vorwurf an die Wolfsburger wäre sicher noch größer ausgefallen, wenn sie de Bruyne dann nächstes Jahr für einen Bruchteil der jetzt gezahlten Ablöse hätten ziehen lassen.
Man sollte auch nicht den Fehler machen und in der Länge der Verträge gleich eine feste Absicht beim Spieler sehen, wie lange er für seinen Club spielen will. Ein de Bruyne hatte sicherlich nie die Absicht bis 2019 beim VfL zu spielen, auch nicht bis 2018, den letzten Zeitpunkt für Wolfsburg um Ablöse zu erhalten. Der lange Vertrag diente wie so oft nur dazu, die Ablösesumme hoch zu treiben. Bei einem Vertrag bis beispielsweise 2017 hätte er sicher deutlich weniger eingebracht.

Im Zusammenhang mit den Verträgen und Ablösesummen darf man gespannt sein, wie sich das mit der Beschwerde der Spielergewerkschaft FIFPro entwickeln wird, die diese bei der EU-Kommission eingereicht hat. Darin fordert sie u.a., dass bei Transfers während der Vertragslaufzeit keine Ablösen mehr gezahlt werden müssen. Wenn sie damit durchkommen, dann stünde dem Profi-Fußball eine noch größere Revolution als nach dem Bosman-Urteil bevor. In diesem Falle würden die Vertragslaufzeiten für die Vereine praktisch ihren Nutzen verlieren.

99

Dienstag, 20.10.2015, 20:47

Hui günstigste karte in London 100€
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

100

Dienstag, 20.10.2015, 22:19

Lol Neuer. :lol:
Die Chronik meiner verpassten Heimspiele:
14.5.2017: Arminia - Braunschweig: 6-0