Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Mittwoch, 29.10.2003, 19:02

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Thomy, der war hier schon mal drin. Aber trotzdem lustig.


Ein HSV-Fan kommt in eine Kneipe und brüllt: "Soll ich euch mal einen Pauli-Witz ....

nee der war schon ;-)

Beiträge: 3 213

Dabei seit: 20.01.2003

Beruf: Profi-Pilger und Lämmerschwanzbändiger

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 30.10.2003, 13:39

ein neuer - hoffentlich...?

Ein Bauer sucht seine Kuh. Er sucht und sucht und dabei kommt er immer weiter aus dem Tal raus. Es wird dunkel und er denkt sich: "Heute übernachte ich hier in diesem Dorf und morgen such ich weiter."

Gesagt, getan. Der Bauer geht in den Gasthof und fragt nach einem Zimmer. Auf die Antwort hin "Die Treppe hoch, den Gang entlang, wieder runter, durch dem Hof, etc." denkt sich der Bauer "ich nehm mir einfach das erste Zimmer". Er geht rein, schönes Doppelzimmer, er legt sich quer über das Bett und ist mit seinen Gedanken schon bei seiner Kuh.

Plötzlich dreht sich der Schlüssel, der Bauer erschrickt und versteckt sich unterm Bett. Kommt ein frischgebackenes Ehepaar rein, legt sich aufs Bett.

Sagt der Mann zu seiner Angebeteten: "Ich seh die ganze Welt in deinen Augen!"

Ruft der Bauer unterm Bett: "Siehst' meine Kuh auch?!"
Zweite Liga, wir kommen!

"Vielleicht wäre das Spiel anders ausgegangen,
wenn wir vorne ein Tor geschossen hätten."
[Manuel Neuer nach dem 0:0 der U-21 gegen Spanien]


"Wenn man sich mit dem Ball bewegt, ist das das eine,
wenn man sich ohne Ball bewegt, ist das das andere."
[Jürgen Klinsmann, zum damaligen Zeitpunkt Bundestrainer]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Toto Schillaci« (30.10.2003, 13:39)


Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 3 213

Dabei seit: 20.01.2003

Beruf: Profi-Pilger und Lämmerschwanzbändiger

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 30.10.2003, 14:31

... und noch einer über Taxifahrer!

Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet.

"50 Mark", sagt der Taxifahrer.

Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Mark, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?"

"Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 50 Mark."

"Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Mark reichen".

Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, "Sorry, die 40 Mark sind jetzt alle, raus."

Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?"

"Nee, raus!"

Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"

"50 Mark."

"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."

Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, dass Du davonkommst, Du Schwein."

Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"

"50 Mark."

"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."

Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"

"50 Mark, weißt Du doch noch von letzter Woche."

"Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 50 Mark, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst..."
Zweite Liga, wir kommen!

"Vielleicht wäre das Spiel anders ausgegangen,
wenn wir vorne ein Tor geschossen hätten."
[Manuel Neuer nach dem 0:0 der U-21 gegen Spanien]


"Wenn man sich mit dem Ball bewegt, ist das das eine,
wenn man sich ohne Ball bewegt, ist das das andere."
[Jürgen Klinsmann, zum damaligen Zeitpunkt Bundestrainer]

124

Sonntag, 2.11.2003, 00:31

RE: ... und noch einer über Taxifahrer!

Warum steht ein Pilz im Wald?

Weil die Tannen zapfen!

:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eddie666« (2.11.2003, 00:31)


Beiträge: 6 692

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 2.11.2003, 01:02

RE: ... und noch einer über Taxifahrer!

Zitat

Original von Eddie666
Warum steht ein Pilz im Wald?

Weil die Tannen zapfen!

:D



lol der ist gut :lol:

126

Sonntag, 2.11.2003, 10:27

nicht schlecht eddie!

Beiträge: 4 681

Dabei seit: 16.03.2003

Wohnort: GT-Isselhorst

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 2.11.2003, 22:55

Steht ein Pilz im Wald...

- kommt ein Hase, trinkts aus! ;) :lol:

128

Sonntag, 2.11.2003, 23:16

Ja Fichte war wohl schon spät heute für dich! ;-)

129

Mittwoch, 5.11.2003, 12:32

Ein junger Mann hatte drei Freundinnen, und musste sich entscheiden, welche der drei er heiraten sollte. Er machte einen Test und gab jeder der drei Frauen 1000 Dollar.

Die erste Freundin kaufte sich neue Kleider und Schuhe, ging zum Coiffeur und zur Kosmetikerin. Sie kam zu dem jungen Mann zurück und sagte: "Ich will die Schönste sein für Dich, weil ich Dich liebe!"

Die zweite Freundin kam mit einer neuen Hockeyausrüstung zurück, einem neuen Videogerät, und einem Monatsvorrat an Bier und sagte "Das sind meine Geschenke für Dich, weil ich Dich liebe!"

Die dritte Freundin machte eine gut überlegte Investition mit den 1000 Dollars, und innerhalb kurzer Zeit verdoppelte sich das Geld. Den Profit investierte sie wieder, dieser wiederum rentierte nochmals und so weiter. Sie ging zu ihrem Freund und sagte "Ich habe Dein Geld genommen und es vermehrt, für unsere gemeinsame Zukunft, weil ich Dich liebe!"

Der junge Mann war sehr beeindruckt von allen drei Freundinnen. Er zog sich eine Weile zurück und überdachte alle Antworten.

Nach
reiflicher
Überlegung
heiratete
er
die
mit
den
größten
Titten.


----------------------------------------

Eines Tages kam eine sehr fette Frau zum Arzt.

Der Arzt bittet die Frau sich freizumachen.

Als das geschehen ist bittet er sie zu furzen,
worauf die Frau fragt: "Dient das der Untersuchung?"

Darauf der Arzt:"Nein, der Orientierung!"

130

Mittwoch, 5.11.2003, 15:33

Boris Becker hat ja das Buch für seine Kinder geschrieben!
Deshalb erscheint es auch in 40 Länder!
(Zitiert von Harald Schmidt Sendung vom 4.11.2003)

Beiträge: 492

Dabei seit: 18.10.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

131

Donnerstag, 6.11.2003, 14:11

Der kleine David war eine Niete in Mathematik. Seine Eltern versuchten
alles: Lehrer, Erzieher, Quizkarten, spezielle Unterrichtszentren und
nichts half. Als letzten Ausweg riet ihnen jemand, eine katholische
Schule zu versuchen. "Die Nonnen dort sind streng", sagten sie. David
wurde prompt nach St. Marys zur Schule gegeben.

Schon am ersten Tag nach der Schule lief David durch die Tür und
schnurstracks in sein Zimmer, sogar ohne seiner Mutter einen Kuss zu
geben. Er begann, wie wild zu lernen; Bücher und Papiere fanden sich
über das ganze
Zimmer ausgebreitet. Sofort nach dem Essen lief er nach oben, ohne das
Fernsehen zu erwähnen und vergrub sich noch mehr in die Bücher.

Seine Eltern waren erstaunt.

Dieses Betragen dauerte wochenlang an bis zum Tag der Notenverteilung.
David legte den Umschlag still auf den Tisch und ging auf sein Zimmer.
Seine Mutter öffnete den Umschlag. David hatte in Mathematik eine Eins
erhalten! Sie lief in sein Zimmer hinauf, schlang die Arme um ihn und
fragte:"David, Liebling, wie ist das passiert? Waren es die Nonnen"?
"Nein", antwortete David. "Am ersten Tag, als ich in der Schule den
Burschen sah, der an das Pluszeichen genagelt war, wusste ich, die
verstehen keinen Spaß!"

132

Donnerstag, 6.11.2003, 16:11

Nicht schlecht Corni

133

Donnerstag, 6.11.2003, 20:29

hö,hö,hö

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Outpost« (6.11.2003, 20:29)


Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

134

Samstag, 8.11.2003, 10:59

Er: "Schatz, ich werde dich zur glücklichsten Frau der Welt machen!"
Sie: "Oh, schön, aber ich werde dich schon ein bisschen vermissen."

--------------------------

Vornehmes Restaurant. Der Gast sitzt bei der Suppe, als er eine Fliege in der Suppe bemerkt. Er ruft den Kellner heran und erklärt die Sache. Der
meint: "Kein Problem", nimmt einen goldenen Löffel aus der Jacke und entfernt die Fliege mit den Worten: "Wir nehmen für solche Fälle einen goldenen Löffel ... Wegen der Hygiene ... Sie verstehen schon." Der Gast ist begeistert, weil der Kellner nicht in seiner Suppe mit den Fingern nach der Fliege gefischt hat. Als er sich bedankt, meint er dann zum Kellner: "Die Sache mit dem Löffel ist ja ausgezeichnet ... Wegen der Hygiene meine ich. Aber wo Sie gerade hier so stehen, aus ihrem Hosenlatz hängt ein Faden." Der Kellner erwidert daraufhin: "Das ist mir bekannt. Daran ist mein Penis festgebunden. Wenn ich nun auf die Toilette muss, dann brauche ich meinen Penis nicht mit den Händen anzufassen, um ihn rauszuholen. ... Wegen der Hygiene... Sie verstehen schon." Der Gast darauf: "Ist ja richtig interessant und gut ... Wegen der Hygiene... Aber wie bekommen Sie ihn den nach dem Pinkeln wieder rein?" Darauf der Kellner: "Dafür habe ich doch den goldenen Löffel."


--------------------------


Vier Männer sprachen über die Klugheit ihrer Hunde. Der Erste war Ingenieur und sagte, sein Hund könnte gut zeichnen. Er sagte ihm, er solle ein Blatt Papier holen und einen Kreis, ein Rechteck und ein Dreieck zeichnen, was der Hund auch leicht schaffte. Der Buchhalter sagte, er glaube sein Hund sei besser. Er befahl ihm, ein Dutzend Kekse zu holen und sie in Dreierhäufchen aufzuteilen. Das schaffte der Hund locker. Der Chemiker fand das gut, aber meinte, sein Hund sei cleverer. Er sagte ihm, er solle einen Liter Milch holen und davon 275 ml in ein Halblitergefäß gießen. Der Hund schaffte das leicht. Alle Männer stimmten nach einiger Diskussion darin überein, dass ihre Hunde gleich klug wären. Dann wandten sie sich an den Beamten und fragten, was sein Hund könnte. Der Beamte rief seinen Hund und sagte ihm:
"Zeig mal, was du kannst!". Da fraß der Hund die Kekse, soff ! die Milch aus, schiss auf das Papier, bumste die anderen drei Hunde, behauptete, sich dabei eine Rückenverletzung zugezogen zu haben, reichte eine Beschwerde wegen gefährlicher Arbeitsbedingungen ein, verlangte Verdienstausfall, ließ sich krank schreiben und lief nach Hause.

Beiträge: 492

Dabei seit: 18.10.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

135

Samstag, 8.11.2003, 17:28

Naturwissenschaft und Management

Naturwissenschaft und Management


Ein Mann in einem Heißluftballon hat die Orientierung verloren. Er geht tiefer und sichtet eine Frau am Boden. Er sinkt noch weiter ab und ruft:

„Entschuldigung, können Sie mir helfen? Ich habe einem Freund versprochen, ihn vor einer Stunde zu treffen; und ich weiß nicht wo ich bin.“

Die Frau am Boden antwortet:

„Sie sind in einem Heißluftballon in ungefähr 10 m Höhe über Grund. Sie befinden sich auf dem 49. Grad, 28 Minuten und 11 Sekunden nördlicher Breite und 8. Grad, 28 Minuten und 58 Sekunden östlicher Länge.“

„Sie müssen Ingenieurin sein“ sagt der Ballonfahrer.

„Bin ich“, antwortet die Frau, „woher wissen Sie das?“

„Nun“, sagt der Ballonfahrer, „alles was sie mir sagten ist technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit Ihren Informationen anfangen soll, und Fakt ist, dass ich immer noch nicht weiß, wo ich bin. Offen gesagt, waren Sie keine große Hilfe. Sie haben höchstens meine Reise noch weiter verzögert.“

Die Frau antwortet:

„Sie müssen im Management tätig sein.“

„Ja,“ antwortet der Ballonfahrer, „aber woher wissen Sie das?“

„Nun,“ sagt die Frau, „Sie wissen weder wo Sie sind, noch wohin Sie fahren. Sie sind aufgrund einer großen Menge heißer Luft in Ihre jetzige Position gekommen. Sie haben ein Versprechen gemacht, von dem Sie keine Ahnung haben, wie Sie es einhalten können und erwarten von den Leuten unter Ihnen, dass sie Ihre Probleme lösen. Tatsache ist, dass Sie nun in der gleichen Lage sind, wie vor unserem Treffen, aber merkwürdigerweise bin ich jetzt irgendwie schuld!“

136

Sonntag, 9.11.2003, 02:15

RE: Naturwissenschaft und Management

2x kingsize-LOL@Corni *brüüüüülllllll*
Kannst ja auch komisch sein ;)))))))

137

Montag, 10.11.2003, 14:52

Wisst ihr an wen mich der Mann im Heißluftballon am Ende erinnert? Irgendwie an unseren Vorstand.

:lol:

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 4.08.2003

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Personal- u. Reha-Trainer

  • Nachricht senden

138

Freitag, 14.11.2003, 00:17

Ein LKW-Fahrer fährt durch die Stadt und kommt in eine Polizeikontrolle. Die Polizisten kontrollieren die Papiere und wollen dann noch einen Blick auf die Ladefläche werfen. Der Fahrer öffnet die Türen, und was sehen die erstaunten Polizisten. Auf der Ladefläche befindet sich eine Gruppe Pinguine.

Darauf die Polizisten: "Das geht so aber nicht. Wir drücken aber nochmal ein Auge zu, wenn sie damit umgehend in den Zoo fahren." Der Fahrer nickt, und stimmt den beiden zu.

Am nächsten Tag fahren die beiden Polizisten wieder auf Streife, sehen wieder den besagten LKW und halten ihn aus Neugierde noch ein zweites Mal an. Der Fahrer öfnet die Türen zur Ladefläche, und die Polizisten trauen ihren Augen nicht. Wieder befinden sich die Pinguine auf der LAdefläche, allerdings haben diese alle eine Sonnenbrille auf.

Polizist zum Fahrer: "Habe ich ihnen gestern nicht gesagt, sie sollen mit den Pinguinen in den Zoo fahren?"
Fahrer: "Da waren wir gestern ja auch, heute fahren wir an den Strand."

Beiträge: 4 681

Dabei seit: 16.03.2003

Wohnort: GT-Isselhorst

  • Nachricht senden

139

Freitag, 14.11.2003, 12:03

Dann will ich auch nochmal :lol: :
Treffen sich 2 Beamte auf dem Flur. Fragt der eine den anderen: "Kannst Du auch nicht schlafen?"


Der Feldwebel lässt die Kompanie im Kasernenhof zum Sport antreten. Alle kommen im Trikot angesaust und stellen sich in einer Reihe auf. "He, der Mann im roten Trikot. Auch Sie haben sich in der Reihe aufzustellen!" Schüchtern wagt ein Gefreiter einzuwerfen: "Aber, Herr Feldwebel, das ist doch ein Hydrant!" Darauf der Feldwebel wütend: "Na und? Auch die Herren Akademiker haben zu gehorchen!"


Welcher Tag ist der arbeitsintensivste für einen Beamten? Der Montag, da muss er gleich zwei Kalenderblätter abreißen.


Die Beamten sind die Träger der Nation. Einer träger als der Andere.

Jo, so ist das ;)!

140

Samstag, 15.11.2003, 11:12

Treffen sich 2 Prostituierte.
Sagt die eine: "Mainz ist ein Drecksloch."
Darauf die andere "Meins auch!"