Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Donnerstag, 11.09.2003, 17:25

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Wer hat den Triathlon erfunden? Ist doch klar: Die Polen. Zu Fuß zum Schwimmbad und mit dem Fahrrad wieder nach Hause. :D

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 18.09.2003, 13:31

Noch was hoffentlich Witziges ...

In Texas wird die Leiche eines Farbigen gefunden - mit 57
Einschusslöchern. Meint der Sheriff: "Mein Gott, das ist der
schlimmste Selbstmord, den ich je gesehen habe!"

-----------------------------------------------------------------------

In einer Boeing sitzt ein arabisch aussehender Passagier und
blättert in einer Illustrierten. Die Stewardess kommt mit den
Getränken durch den Gang und fragt: "Darf ich Ihnen ein Glas Wein
anbieten?" Antwortet der Mann.. "Nein, danke, ich muss nachher noch
fliegen..."

------------------------------------------------------------------------

Der Papst ist zum ersten Mal in Deutschland bei Aldi und kommt aus
dem Staunen nicht mehr heraus. Volle Regale, gute Ware, zu allem
sagt er: "Sehr schön." Als er an die Kasse kommt steht schon der
Filialleiter mit
einem riesigen Blumenstrauß bereit und überreicht ihn dem Papst.
"Moment." sagt dieser "Ich habe den Laden nicht gesegnet, ich habe
nur alles bestaunt." Sagt der Filialleiter: "Ich weiß, aber Sie
sind der erste Pole der hier nichts geklaut hat!"


********************************

Als ich 14 Jahre alt war, wollte ich eine Freundin haben!
Als ich 16 wurde, fand ich endlich eine, aber sie war mir nicht leidenschaftlich genug - also wollte ich unbedingt eine leidenschaftliche Freundin haben.
Als ich 18 war, ging ich mit einer leidenschaftlichen Frau aus, aber sie war sehr sensibel. Für sie war immer gleich alles furchtbar, sie war die Königin der Dramatik, weinte immer und drohte sogar, sich umzubringen. Ich erkannte, dass ich doch lieber eine selbstsichere Freundin haben wollte.
Als ich 21 wurde, begegnete ich einer selbstsicheren Frau, aber sie war langweilig. Sie war absolut berechenbar und nichts konnte sie antörnen. Das Leben war so langweilig, dass ich mich entschloss, eine aufregende Freundin zu suchen.
Mit 24 traf ich eine aufregende Frau, konnte aber mit ihrem Rhythmus nicht Schritt halten. Sie wechselte ständig die Interessen, war impulsiv und stritt mit jedem. Anfangs war ich darüber amüsiert, aber ich erkannte bald, dass unsere Verbindung keine Zukunft haben konnte. Ich suchte daher ab diesem Zeitpunkt nach einer zielstrebigen Frau.
Mit 28 traf ich sie: intelligent, zielstrebig und bodenständig. Sie war eine Kollegin von mir, meine Stellvertreterin. Sie war so zielstrebig, dass sie mit meinem Chef schlief und meine Stelle bekam.

Jetzt, 31 Jahre alt und vernünftig, suche ich eine Frau mit grossen Titten ...


*************************************

Ein Bauer kommt zum Arzt.
"Herr Doktor - ich liebe mein Pferd."
"Na und, jeder liebt sein Tier. Der eine seine Katze, der andere seinen Vogel.
Ist doch nur natürlich, daß Sie Ihr Pferd lieben."
"Herr Doktor, ... - ja also,..., ich liebe mein Pferd auch physisch !"
"Oh, ist es ein Hengst oder eine Stute?"
"Natürlich eine Stute. Oder denken Sie etwa, ich bin pervers ?"
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 18.09.2003, 13:34

... und Fortsetzung ...


Da kann man ja glatt noch was bei lernen;
ein paar Müsterchen aus Schüleraufsätzen:


Die Bibel der Moslems heißt Kodak.

Der Papst lebt im Vakuum.

In Frankreich hat man die Verbrecher früher mit der Gelantine hingerichtet.

Mein Papa ist ein Spekulatius. Der verdient ganz viel Geld an der Börse.

Bei uns dürfen Männer nur eine Frau heiraten.Das nennt man Monotonie.

Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schlafen.

Die Fische legen Leichen ab,um sich zum vermehren.

Gartenzwerge haben rote Mützen,damit sie beim Rasenmähen nicht überfahren werden.

Männer können keine Männer heiraten, weil dann keiner das Brautkleid anziehen kann.

Eine Lebensversicherung ist das Geld das man bekommt, wenn man einen tödlichen Unfall überlebt.

Am Wochenende ist Papa Sieger bei der Kaninchenschau geworden.

Meine Eltern kaufen nur das graue Klopapier, weil das schon mal benutzt wurde und gut für die Umwelt ist.

Eigentlich ist adoptieren besser. Da können sich die Eltern ihre Kinder aussuchen und müssen nicht nehmen, was sie bekommen.

Adam und Eva lebten in Paris.

Unter der Woche wohnt Gott im Himmel. Nur Sonntag kommt er in die Kirche.

Mein Bruder ist vom Baum gefallen und hatte eine Gehirnverschüttung.

Die Nordhalbkugel dreht sich entgegengesetzt zur Südhalbkugel.

Wenn man Kinder haben will, muss man entweder Sex machen oder heiraten.

Heiraten ist gar nicht so schlimm. Ein bisschen Sex, aber sonst geht es...

Wenn ein Mann und eine Frau sich verlieben, lügen sie sich zuerst ein bisschen an, damit sie sich auch füreinander interessieren.

Die Liebe findet einen immer, egal wie gut man sich versteckt.

Wenn Frauen zuviel Männersamen abbekommen, wachsen Ihnen kleine Bärte.

Kühe dürfen nicht schnell laufen, damit sie ihre Milch nicht verschütten.

Regenwürmer können nicht beißen, weil sie vorne und hinten nur Schwanz haben.

Ein Pfirsich ist wie ein Apfel mit Teppich drauf.

Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN.

Die Fischstäbchen sind schon lange tot. Die können nicht mehr schwimmen.

Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.

Nachdem die Menschen aufgehört haben, Affen zu sein, wurden sie Ägypter

In Leipzig haben viele Komponisten und Künstler gelebt und gewürgt.

Der Zug hielt mit kreischenden Bremsen und die Fahrgäste entleerten sich auf den Bahnsteig.

Neben Prunksälen hatten die Ritter auch heizbare Frauenzimmer.

Alle Welt horchte auf, als Luther 1642 seine 95 Prothesen an die Schloßkirche zu Wittenberg schlug.

Caesar machte das Lager voll und jeder stand stramm bei seinem Haufen.

Graf Zeppelin war der erste, der nach verschiedenen Richtungen schiffte...

Die Alm liegt hoch im Gebirge. Dort ist der Senner und die Sennerin. Im Frühjahr wird aufgetrieben, im Herbst abgetrieben.

Unsere Schule war früher ein Waisenhaus. Daran erinnert über dem Eingang eine eingehauene Frau, die vorne einen Knaben und hinten ein Mädchen empfängt.

Eine katholische Schwester kann nicht austreten, da sie zeitlebens im Kloster leben muß.

Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.

Wir gingen in den Zoo. Es war ein großer Affe im Käfig. Mein Onkel war auch dabei.

Der leichtsinnige Viehbrigadier hatte mit seinem Karren den ganzen Zaun umgefahren. Das Schwein konnte erst später eingefangen werden.

Mit starkem, großen Strahl geben die Feuerwehrleute ihr Wasser ab.

Der Landwirtschaftsminister ließ die Bauern zusammenkommen, denn die Schweine fraßen zuviel.

Beim Roten Kreuz widmen sich Männer und Frauen der Liebe. Manche tun es umsonst, andere bekommen es bezahlt.

Dort wo jetzt die Trümmer ragen, standen einst stolze Burgfräuleins und warteten auf ihre ausgezogenen Ritter.

Es war eine machtvolle Demonstration. Der Marktplatz war voller Menschen. In den Nebenstraßen pflanzten sich Männer und Frauen fort.

In Lappland wohnen 2 Sorten Menschen. Die reichen Lappen fahren im Rentiergespann, die armen Lappen gehen zu Fuß. Daher der Name Fußlappen. Auch wohnen dort die Menschen sehr dicht zusammen. Daher das
Sprichwort:
Es läppert sich zusammen.

Die Streichhölzer müssen gut versteckt werden, damit sie keine kleinen Kinder bekommen.

Meine Tante schenkte mir eine Sparbüchse. Sie war ein Schwein. Sie hatte 2 Schlitze. Hinten einen für's Papier, und vorne für's Harte.

.....und wir gingen mit unserer Lehrerin im Park spazieren. Gegenüber dem Park war ein Haus, wo die Mütter ihre Kinder gebären. Eine Gebärmutter schaute aus dem Fenster und winkte uns freudig zu.

Der Frühling ist der erste der 4 Jahreszeiten. Im Frühjahr legen die Hühner Eier und die Bauern Kartoffeln.

Vom Onkel wurde das Schwein in die Scheune gebracht und dort kurzerhand mit dem Großvater geschlachtet.

Vor 8 Tagen setzte sich meinem Vater ein zahmer Distelfink auf den Kopf... Dieser befand sich gerade auf dem Weg zur Arbeitsstelle.

Als unser Hund nachts zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn. Die Nachbarn hätten sich sonst aufgeregt.

Vor 14 Tagen gab es in der Wirtschaft meiner Tante eine Schlägerei wegen einer Kellnerin, die sich auf der Straße fortpflanzte.

Meine Tante hatte so starke Gelenkschmerzen, daß sie die Arme kaum über den Kopf heben konnte. Mit den Beinen ging es ihr ebenso.

Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr spät nach Haus. Er hatte sich im Stadtpark vergangen.

Die Eiskunstläuferin drehte ihre Pirouetten, dabei hob sich ihr Röckchen im eigenen Wind.

Die Gleichberechtigung der Frau wurde verwirklicht. Dies gilt auch für den Verkehr. Auch hier nimmt sie die gleiche Stellung ein.

Die Menschen wurden früher nicht so alt, obwohl sie weniger Verkehr hatten.

Jetzt barg sich Tell hinter einem Busch, drückte los und das Werk der Befreiung war getan.

Am Teich saß eine Magd und melkte eine Kuh. Im Wasser war es umgekehrt.

Die Pferde trugen Rosetten in den Landesfarben am Kopf, am Geschirr und an den Schwänzen. Jeder Mann war ähnlich geschmückt. ___________________________________
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Beiträge: 870

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 18.09.2003, 14:12

Ein LKW wird auf der Autobahn von einer Blondine in einem Mercedes fies geschnitten und kommt fast von der Strasse ab.
Wütend rast er hinterher, schafft es, zu überholen und sie auf einen Rastplatz zu drängen. Er holt sie aus dem Wagen und schleppt sie ein paar Meter davon weg, zeichnet mit Kreide einen Kreis um Sie und warnt: "Hier bleiben, wehe, Sie verlassen den Kreis!!!"
Dann widmet er sich dem Wagen: mit einem Schlüssel zerkratzt er den Lack
Von vorne bis hinten. Als er danach zur Blondine schaut, grinst diese völlig ungeniert. Das macht ihn wütend, er holt aus seinem LKW einen Baseballschläger und zertrümmert die Scheiben des Mercedes. Sie grinst noch viel breiter!
"Ach, das finden Sie witzig?" schimpft er und beginnt, die Reifen mit einem Messer zu zerstechen. Die Blondine bekommt vor lauter Kichern schon einen roten Kopf. Nachdem er auch die Ledersitze aufgeschlitzt hat und das Mädel sich vor Lachen kaum noch auf den Beinen halten kann, geht er zu ihr hin und schreit: "WAS IST? WARUM LACHEN SIE???" Kichernd sagt sie: "Immer wenn Sie nicht hingeguckt haben, bin ich schnell aus dem Kreis gehüpft !"

--------------------------------------


Zwei befreundete Ehepaare spielten an einem Abend
zusammen Karten. Frank fiel zwischendurch eine Karte zu Boden. Als er sich danach bückte, bemerkte er, dass Sabine, Thomas Frau, die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwäsche trug! Er liess sich natürlich nichts anmerken. Später als er in die Küche ging, um Getränke zu holen, folgte ihm Sabine und fragte: "Hast du vorhin unter'm Tisch etwas gesehen, das dir gefallen hat?" Frank, überrascht von ihrer Offenheit, bejahte und sie sagte: "du kannst es haben. es kostet allerdings 500 Euro". Nachdem er seine finanzielle Situation geprüft und alle moralischen Bedenken abgelegt hatte, ging er auf den Deal ein. Sabine erklärte ihm, dass ihr Ehemann Thomas freitags immer etwas länger arbeiten würde und er um 14:00 Uhr bei ihr vorbeischauen sollte. Natürlich war er pünktlich, gab ihr 500 Euro und die beiden vögelten etwa eine Stunde lang. Um 15:30 Uhr war er wieder weg. Thomas kam wie üblich um 18:00 Uhr nach hause und fragte seine Frau: "War Frank heute Nachmittag
hier?" Sabine war geschockt, aber antwortete ruhig: "Ja, er war heute Nachmittag für ein paar Minuten hier." Ihr Herz raste wie verrückt, als
Thomas nachfragte: "und hat er dir 500 Euro
gegeben ?" Sabine dachte, das ist das Ende,
setzte jedoch ein Pokerface auf und sagte: "Ja er hat mir 500 Euro gegeben." Thomas lächelte zufrieden und sagte: "Gut. Frank kam nämlich heute Morgen zu mir ins Büro, um sich 500 Euro bei mir zu leihen. Er versprach, dass er heute nachmittag bei dir vorbeischauen würde, um das Geld zurückzubezahlen."
Wir sind die Bielefelder und bilden uns was ein, es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein

105

Samstag, 20.09.2003, 16:35

Deutschlands Bundeskanzler Gerhard Schröder macht einen Besuch auf einem Bauernhof und lädt dazu auch die Presse ein.

Ein Fotograf knipst ihn im Schweinestall. Dann sagt er zu dem Fotografen:
"Daß Ihr mir aber nicht so dummes Zeug unter das Bild schreibt, wie Schröder und die Schweine oder so!"

"Nein nein, geht schon klar."

Am nächsten Tag ist das Bild in der Zeitung und darunter zu lesen:
"Schröder (3.v.l.)"

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

106

Montag, 22.09.2003, 00:45

Speziell für Blondinen

Eine Blondine schlendert am Schaufenster einer Zoohandlung vorbei und entdeckt dort ein Schild: 'Sex-Frösche für nur 20 Euro'. Neugierig geworden tritt sie ein und bleibt vor einer Glasvitrine stehen, an der ein Plakat hängt:

"Sex-Frösche nur 20 Euro. Geldzurück-Garantie. Kommt mit Gebrauchsanleitung."

Die Blondine überzeugt sich links und rechts, dass niemand zusieht und flüstert dann dem Verkäufer zu, dass sie einen kaufen will. Der Verkäufer packt einen Frosch vorsichtig ein und sagt:

"Befolgen Sie einfach die Anleitung."

Die Blondine schnappt die Kiste und läuft schnurstracks nach Hause. Dort angekommen holt sie die Gebrauchsanleitung heraus und liest:

1) Duschen Sie.
2) Besprühen Sie sich mit wohlriechendem Parfum.
3) Ziehen Sie Ihre schönste Reizwäsche an.
4) Begeben Sie sich ins Bett und legen Sie den Frosch zwischen Ihre Beine.

Die Blondine befolgt alles und setzt zuletzt den Frosch an die besagte Stelle. Aber zu ihrer Überraschung passiert gar nichts. Verärgert liest sie die Gebrauchsanleitung nochmals und entdeckt am unteren Ende ganz kleingedruckt den Hinweis: "Falls Sie Probleme oder Fragen haben, rufen Sie bitte sofort in der Zoohandlung an."

Die blonde Frau ruft dort an und der Verkäufer sagt, dass er heute bereits mehrere Beschwerden hatte, das Problem kennt und in fünf Minuten bei ihr sein wird.

Kurz darauf steht der Verkäufer bei ihr in der Wohnung, lässt sich den Hergang erzählen, bittet die Frau sich wieder hinzulegen, nimmt vorsichtig den Frosch, schaut ihm tief in die Augen und sagt mit ernster und drohender Stimme:
"Hör' gut zu Freundchen. Noch ein einziges Mal zeige ich Dir, wie es geht ..."

:D Tja, für was Frösche alles herhalten müssen ... :D
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 4.08.2003

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Personal- u. Reha-Trainer

  • Nachricht senden

107

Montag, 22.09.2003, 00:49

Der ist sooo gut,

das ich den heute meiner "Lieblingskundin" erzählen werde, und die ist plond.:baeh:

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

108

Montag, 22.09.2003, 00:52

@ Sport-Freak:
Mach das, pass aber auf, dass Du nicht in eine linke Gerade der Kundin läufst ... :lol:
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

109

Montag, 22.09.2003, 00:55

Noch was harmloses

Heute morgen war ich auf der A81 unterwegs.

Links von mir fuhr eine Frau einen brandneuen BMW mit über 130 km/h

ihr Gesicht ganz nah am Spiegel

und pinselte ihre Augenlider.

Einen Moment sah ich weg; als ich wieder hinsah, war sie schon halb in

meiner Spur, noch immer mit dem Make-up beschäftigt.

Obwohl ich ein sehr männlicher Kerl bin, erschrak ich so,

dass mir mein Elektrorasierer aus der Hand flog, der mir mein Sandwich

aus der anderen Hand schlug.

Beim Versuch, den Wagen mit den Knien wieder in die Spur zu bringen,

fiel mir das Handy vom Ohr direkt in den heißen Kaffee zwischen meinen

Beinen.

Der schwappte heraus, verbrannte mir meine edelsten Teile, ruinierte

mein Handy und unterbrach ein wichtiges Gespräch!!!



Oh, ich hasse Frauen am Steuer...
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Beiträge: 3 213

Dabei seit: 20.01.2003

Beruf: Profi-Pilger und Lämmerschwanzbändiger

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 7.10.2003, 18:35

Eine ganz normale katholische Familie!

Eine ganz normale katholische Familie.

Eines Tages bricht die 10 jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und verkündet ernsthaft: "Ich bin keine Jungfrau mehr!"

Nach diesen Worten bereitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus. Wenig später schreit der Vater die Mutter an: "Marta, Du bist eigentlich Schuld! Du bist eine Nutte! Du ziehst Dich immer so frivol an wie die Nutten und verdrehst den Männern dauernd die Augen! Und ausserdem fluchst Du immer obszön vor unserer Tochter!"

Zu der 20 jährigen Tochter sagt der Vater: "Und Du, Du bist auch mitschuldig und auch eine Nutte! Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen! Und dies vor den Augen unserer kleinen Tochter. Vor einigen Tagen habe ich sogar Spermaspuren in meinem Schlafkissen gefunden! Und du musst nicht glauben, dass ich nicht weiss, dass Du ein Vibrator im Nachttisch hast, heee!"

Die Mutter zum Vater: "Halt einmal die Luft an! Gerade Du regst Dich auf!? Du gibst immer die Hälfte Deines Lohnes für Nutten aus und begrabscht die Nutten sogar vor unserer Haustüre, sogar wenn unsere Tochter zuschaut. Seit wir Kabel-Fernsehen haben, schaust Du nichts anderes an als Pornofilme! Sogar, wenn unsere kleine Tochter dabei ist! Nicht zu reden von Deiner Sekretärin, die Dir dauernd einen bläst und mit einer Engelsstimme anruft und sogar mit unserer kleinen Tochter redet.

Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter zu und fragt: "Aber mein Liebling, wie ist es passiert? War es anal oder vaginal? Bist Du vergewaltigt worden oder hast Du mit einem Mitschüler gevögelt?"

Die kleine Tochter erwidert sehr erstaunt: "Aber nein, Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater ausgetauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin!"
Zweite Liga, wir kommen!

"Vielleicht wäre das Spiel anders ausgegangen,
wenn wir vorne ein Tor geschossen hätten."
[Manuel Neuer nach dem 0:0 der U-21 gegen Spanien]


"Wenn man sich mit dem Ball bewegt, ist das das eine,
wenn man sich ohne Ball bewegt, ist das das andere."
[Jürgen Klinsmann, zum damaligen Zeitpunkt Bundestrainer]

Beiträge: 1 073

Dabei seit: 13.06.2003

Wohnort: Hx, jetzt Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 7.10.2003, 21:51

:lol: :lol: :lol: :lol: wenn man i9mmer gleich das schlimmste denkt kommt alles raus :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :D :D

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

112

Freitag, 17.10.2003, 23:19

Für Frauen

In den Ferien kommt eine Damengruppe an einem fünfstöckigen Hotel vorbei,
das angeschrieben ist mit "Nur für Frauen". Weil ihre Männer nicht da sind,
beschliessen sie voller Neugierde einzutreten. Der Portier, ein Bild von
einem Mann, erklärt ihnen wie es funktioniert: "Es hat 5 Stockwerke, gehen
sie eines um das andere hoch, und wenn sie das Passende gefunden haben, so
bleiben sie dort. Es ist einfach, sie finden eine Inschrift vor jeder
Stockwerkstür, die anzeigt was da vorzufinden ist.

Die erste Etage ist rasch erklommen, da steht geschrieben:
"Diese Männer hier sind schlechte Liebhaber, aber sie sind sehr höflichsensibel und intelligent". ...
Sie lachen schallend und machen sich ohne Verzug auf den Weg eine Etage höher.

Im zweiten Stock gibt es die Inschrift: "Hier sind die Männer sehr gute
Lovers, aber sie haben die Angewohnheit die Frauen zu misshandeln."
Völlig unzufrieden entscheiden sie, sich in den dritten Stock zu begeben, wo
folgendes steht: "Die Männer in diesem Stock sind ausgezeichnete Liebhaber
und gehen total auf die Frauen ein.". Das entspricht zwar ihren
Anforderungen, aber es hat noch zwei weitere Stockwerke !

Sie können nicht widerstehen und steigen weiter hoch um dort zu lesen:
"Hier, sind die Männer gut gebaut, sind sensibel, grosszügig. Sie achten die Frauen und sind
ausgezeichnete Liebhaber. Alle sind ledig, reich und 100% hetereosexuell"
Hier aber, scheinen unsere Damen gefunden zu haben was ihre Herzen
begehren,
aber trotzdem möchten sie sich im letzten Stockwerk umsehen.

Dort angekommen lesen sie:
"Hier gibt es keine Männer. Diese Etage wurde nur gebaut um zu
beweisen, dass, was auch immer man macht, es unmöglich ist
eine Frau zufriedenzustellen. :)
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

113

Samstag, 18.10.2003, 05:30

Oh Ende wenn das die hiesige Weiblichkeit liest gibtes wieder böses Blut!
Aber trotzdem trifft der Witz den Nagel auf den Kopf :lol: :lol:

114

Samstag, 18.10.2003, 11:44

Ende sei froh das ich nicht in der Schweiz wohne.......

Beiträge: 6 692

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

115

Samstag, 18.10.2003, 14:10

tztztzt....Herr Spurt



Das gibt Rache:

Eine Frau war am Golfen, als sie den Ball in den Wald schlug.
Sie ging in den Wald, um nach dem Ball zu suchen und fand einen Frosch,
gefangen in einem Netz. Der Frosch sagte zu ihr:

"Wenn Du mich aus dem Netz befreist, so will ich Dir 3 Wünsche erfüllen.

Die Frau befreite den Frosch und der Frosch sagte:

"Danke, doch ich vergass zu erwähnen, dass es bei der Erfüllung der Wünsche eine Bedingung gibt. Denn was immer Du Dir wünschst, wird auch Dein Ehemann bekommen, und zwar 10 mal besser."

Die Frau sagte:

"Das ist okay."

Für ihren ersten Wunsch wollte sie die schönste Frau der Welt sein.

Der Frosch warnte sie:

"Vergiss nicht, dass Dein Mann durch diesen Wunsch der hübscheste Mann der Welt sein wird, ein Adonis, dem die Frauen in Scharen hinterher laufen werden."

Die Frau antwortete:

"Das ist schon in Ordnung, denn ich werde die schönste Frau der Welt sein und er wird nur Augen für mich haben."

So kam es und sie wurde die schönste Frau der Welt !!!!

Mit ihrem zweiten Wunsch wollte sie die reichste Frau der Welt werden.

Der Frosch sagte:

"Dann wird Dein Mann der reichste Mann der Welt sein und er wird 10 mal reicher sein als Du."

Die Frau antwortete:

"Das ist schon in Ordnung, denn was mein ist, ist auch sein und was sein ist, ist auch mein."

So kam's sie wurde die reichste Frau der Welt !!!!

Nun fragte der Frosch nach ihrem dritten Wunsch und sie sagte:

"Ich will einen leichten Herzinfarkt haben."

Und die Moral von der Geschichte ?

Frauen sind clevere Biester !!
Lege Dich niemals mit ihnen an!!!!

Beiträge: 3 213

Dabei seit: 20.01.2003

Beruf: Profi-Pilger und Lämmerschwanzbändiger

  • Nachricht senden

116

Samstag, 18.10.2003, 14:25

tut mir leid, aber...

Zitat

Original von Indernet
Und die Moral von der Geschichte ?
Frauen sind clevere Biester !!
Lege Dich niemals mit ihnen an!!!!


Also so wie Du diese Geschichte erzählst, hat das weder mit Cleverness noch mit der Reaktion auf irgendein "Sich-Anlegen" etwas zu tun, sondern handelt sich um blanken Mord. Aber irgendwie fehlt ja auch ein Teil der Geschichte, meine ich mich zu erinnern, oder...?

Ciao, Toto
Zweite Liga, wir kommen!

"Vielleicht wäre das Spiel anders ausgegangen,
wenn wir vorne ein Tor geschossen hätten."
[Manuel Neuer nach dem 0:0 der U-21 gegen Spanien]


"Wenn man sich mit dem Ball bewegt, ist das das eine,
wenn man sich ohne Ball bewegt, ist das das andere."
[Jürgen Klinsmann, zum damaligen Zeitpunkt Bundestrainer]

117

Samstag, 18.10.2003, 14:31

Ein Biker kauft sich eine neue, vor Chrom glänzende Harley.
Der Verkäufer gibt ihm noch einen Tip: "Bevor es anfängt zu regnen,
sollten Sie das Chrom immer mit Vaseline einreiben.
So bleibt es immer glänzend und Rost hat keine Chance! Diese Dose
Vaseline gebe ich Ihnen gleich gratis dazu!" Toll, denkt sich der Biker.


Mit der neuen Maschine fährt er gleich bei seiner Freundin vor,
die ihn zum Essen eingeladen hat, um ihre Familie kennenzulernen.
Alles läuft prima, die Eltern haben einen ganz guten Eindruck vom
neuen Freund der Tochter. Kurz vor dem Dessert sagt
die Tochter zu ihrem Freund:
"Wir haben da einen witzigen Familienbrauch, um
jemanden für den Abwasch zu bestimmen. Wer nach dem Essen das erste
Wort sagt, muß den ganzen Abwasch machen!"
Na gut, denkt sich der Biker, spiele ich eben mit.

Als alle fertig gegessen haben, breitet sich eisiges Schweigen aus.
5 Minuten, 10 Minuten vergehen, der Biker wird langsam ungeduldig.
Um das Ganze zu beschleunigen und eine Reaktion von den Eltern zu
provozieren, schnappt er die Tochter und beginnt wild mit ihr
zu knutschen. Keiner sagt etwas! Er schnappt die Tochter, legt sie
auf den Eßtisch, und vögelt sie richtig durch; von vorn von hinten
und das volle Programm. Keiner sagt etwas! Also schnappt er sich
die Mutter und besorgt es ihr auch.

Noch immer sagt keiner etwas! Ziemlich frustriert blickt der Biker aus
dem Fenster und merkt, daß es gerade zu regnen beginnt.
Sofort denkt er an seine neue Harley und den Trick mit dem Chrom. Er
greift in seine Lederjacke und zieht die Vaseline heraus.
Da springt der Vater auf und ruft: "Okay, okay, ich mache ja den Abwasch!"

Beiträge: 6 692

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

118

Samstag, 18.10.2003, 15:07

RE: tut mir leid, aber...

Zitat

Original von Toto Schillaci

Zitat

Original von Indernet
Und die Moral von der Geschichte ?
Frauen sind clevere Biester !!
Lege Dich niemals mit ihnen an!!!!


Also so wie Du diese Geschichte erzählst, hat das weder mit Cleverness noch mit der Reaktion auf irgendein "Sich-Anlegen" etwas zu tun, sondern handelt sich um blanken Mord. Aber irgendwie fehlt ja auch ein Teil der Geschichte, meine ich mich zu erinnern, oder...?

Ciao, Toto


was soll denn fehlen??
auf die schnelle hab ich im Internet nix besseres gefunden. :rolleyes:

Beiträge: 1 073

Dabei seit: 13.06.2003

Wohnort: Hx, jetzt Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

119

Samstag, 18.10.2003, 21:44

@ indernet:deinen witz da oben kenne ich auch nur das da ein mann ist und der sich am ende wünscht:schlag mich halb tot

Beiträge: 2 623

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 29.10.2003, 14:43

Die Lehrerin will sich in ihrer neuen Klasse beliebt machen und erzählt am ersten Schultag, dass sie St. Pauli-Fan ist. Als sie fragt, wer ebenfalls
St. Pauli-Fan sei, melden sich alle Schüler bis auf ein kleines Mädchen, das meldet sich nicht.

"Warum meldest du dich denn nicht?" fragt die Lehrerin. "Weil ich kein St. Pauli-Fan bin." sagt das kleine Mädchen. "So, so und zu welchem Verein hälst du dann?" "Ich bin VfB-Fan und ich bin stolz darauf!" antwortet das kleine Mädchen.

"Stuttgart, um Himmels willen, warum denn Stuttgart?" will die Lehrerin wissen. "Mein Papa kommt von dort und meine Mami auch. Und die beiden sind VfB-Fans, also bin ich auch VfB-Fan!"

"Aber mein Kind" versucht die Lehrerin zu erklären, "man muß doch nicht alles seinen Eltern nachmachen. Stell Dir vor, deine Mutter wäre eine Prostituierte und dein Vater ein Rauschgifthändler oder Autoknacker.....was dann?"

"Tja, dann wäre ich wohl St. Pauli-Fan ..."
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab