Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

341

Mittwoch, 29.11.2006, 22:19

Ein bisschen Lyrik!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Ein Körper hatte Langeweile,
da stritten sich die Körperteile
gar heftig und mit viel Geschrei,
wer wohl der Boss von ihnen sei.

Ich bin der Boss - sprach das Gehirn,
ich sitz´ ganz hoch hinter der Stirn,
muss stets denken und euch leiten.
Ich bin der Boss, wer will´s bestreiten?

Die Beine sagten halb im Spaße,
"Gib nicht so an, du weiche Masse!
Durch uns der Mensch sich fortbewegt,
ein Mädchenbein den Mann erregt,
der Mensch wirkt doch durch uns erst groß,
ganz ohne Zweifel, wir sind der Boss!"

Die Augen funkelten und sprühten:
"Wer soll euch vor Gefahr behüten,
wenn wir nicht ständig wachsam wären?
Uns sollte man zum Boss erklären."

Das Herz, die Nieren und die Lunge,
die Ohren, Arme und die Zunge,
ein jeder legte schlüssig dar:
"Der Boss bin ich - das ist doch klar!"

Selbst Penis strampelte keck sich bloß
und rief entschlossen:"Ich bin der Boss!
Die Menschheit kann mich niemals missen,
denn ich bin nicht nur da zum P*ssen."

Bevor man die Debatte schloss,
da furzt das Arschloch:" Ich bin Boss!"
Hey, wie die Konkurrenten lachten
und bitterböse Späße machten.

Das Arschloch darauf sehr verdrossen
hat zielbewusst sich fest verschlossen
- es dachte konsequent bei sich:
"Die Zeit, sie arbeitet für mich.

Wenn ich mich weigere zu Scheißen,
werd´ich die Macht schon an mich reißen."
Schlaff wurden Penis, Arme, Beine,
die Galle produzierte Steine,

Das Herz, es stockte schon bedenklich,
auch das Gehirn fühlte sich kränklich.
Das Arschloch war nicht zu erweichen,
ließ hier und da ein Fürzchen streichen.
.
.
.
.
.
Zum Schluss da sehen´s alle ein:
"Der Boss kann nur das Arschloch sein!"

Und die Moral von der Geschicht:
Mit Fleiß und Arbeit schafft man´s nicht!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

342

Sonntag, 10.12.2006, 14:43

http://lachschon.gamigo.de/slide.php?id=57381


VfL Wolfsburg Auswärtsfahrt
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

343

Mittwoch, 17.01.2007, 14:07

Papa liegt abends voller Vorfreude auf die Mama im Bett und bringt schon sein bestes Stück ein wenig in Position. Da kommt die kleine Tochter ins Schlafzimmer und fragt: "Papa, warum ist deine Decke so ausgebeult?" Antwortet der Vater: "Och ich habe ein Zirkuszelt aufgebaut. Bestell mal der Mama , dass die Vorstellung gleich beginnen kann." Gesagt, getan. Die Tochter kommt zurück aus dem Bad und richtet aus: "Mama sagt, die Vorstellung muss verschoben werden, weil der Bär Nasenbluten hat." "Ok, dann sag der Mama, dass wir die Vorstellung abblasen müssen."
SEIT 1978 - 41 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

344

Mittwoch, 14.02.2007, 11:25

Ich habe heute Nacht eine Mail bekommen, die will ich niemandem vorenthalten. Bedenkt man, dass viele Leute den Mist auch noch glauben, ist es eigentlich gar nicht so lustig:

Zitat


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben festgestellt, dass Ihre Internetseite www.worldwidefab.de einen
schwerwiegenden Designfehler hat.

Ihre URL besitzt kein Favicon. Dies kann dramatische Folgen haben!

Ein Favicon (von Favorit und Icon) ist ein kleines, meist 16×16 oder 32×32
Pixel grosses Bildchen,
welches in der Adresszeile eines Browsers links vom URL angezeigt wird und
meist dazu dient,
die zugehoerige Website auf wiedererkennbare Weise zu kennzeichnen.
Es taucht auch in der Lesezeichenleiste (Favoriten) und unter Windows
beim Speichern einer Seite auf dem Desktop auf.

Fehlt die Datei favicon.ico, so kann das Fehlerlog eines Webservers bis zur

Unbrauchbarkeit mit Fehlermeldungen vollgeschrieben werden,
da bei jedem Seitenaufruf versucht wird, sie zu laden.

Gut, dass wir den Fehler auf Ihrer Homepage entdeckt haben.

Wir bieten Ihnen an, Ihnen Ihr Logo als Favicon zu erstellen. Dies
geschieht mit
unserer speziellen Grafik-Software, welche im Zusammenspiel mit unseren
Top-Designern
zu einem erfolgreichen Ergebnis fuehrt.

Der Preis unserer Design- und Programmierarbeit? Nur 199,- Euro*. Sie
brauchen nichts weiter zu tun, als uns Ihre Webseite zu nennen:
favicon-service@mail.ru
(Bildzusendungen von mehr als 1 MB werden abgewiesen)

Wir erstellen nach Ihrem Logo Ihr Favicon welches Sie dann nur auf Ihrer
Webseite veröffentlichen
müssen. Einfach in Ihren Ordner bei index.htm oder index.html kopieren.

Unser Service: Sie zahlen nur, wenn das erstellte Favicon-Logo auch Ihren
Erwartungen entspricht.

Ohne Aufpreis binden wir das Favicon auch gern fuer Sie auf Ihrer Webseite
ein.

Mit freundlichem Gruss

Internet Favicon Service
Frank Baader IT-Consulting
IT-Programmierer






*zzgl. 19% MwSt.
Angebot: Ab 5 Favicons erhalten Sie 20% Rabatt.
Bei Zahlung per Vorkasse weitere 5% Vorkassenrabatt.

...

Eine halbfertige Webseite ist wie eine wertlose Webseite!

:nein:
Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.



345

Mittwoch, 14.02.2007, 13:55

Wenn ich die Endung .ru lese, ist die Mail schon gelöscht bevor ich mir den Mist erstmal genauer ansehe. :D Aber diese ist wenigstens ordentlich formuliert. Eigentlich sollte jedem klar sein das sowas offensichtlich Betrug ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Arminen-Dome« (14.02.2007, 13:56)


346

Dienstag, 10.04.2007, 22:47

Ich wollte am Wochenende auf ne Ü30 Party.....bin aber nicht reingekommen......










mir haben 2 cm gefehlt :baeh:

Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

347

Mittwoch, 25.04.2007, 13:14

Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.



Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

348

Mittwoch, 25.04.2007, 15:16

Das ideale Transportmittel für alle, die weder Verlängerung noch Elfmeterschießen wollen:
»Horst Stapen« hat folgendes Bild angehängt:
  • 10-04-07_1233.jpg
Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Stapen« (25.04.2007, 15:17)


Herr-Vorragend

unregistriert

349

Mittwoch, 25.04.2007, 17:34

Zitat

Original von Horst Stapen

sowas ähnliches steht auch auf den textillien von www.90minuten.de drauf. dam steht aber glaub ich "oder mama geben"

:D

Beiträge: 3 115

Dabei seit: 2.03.2005

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

350

Freitag, 11.05.2007, 13:15

Passend zum 34.Spieltag!!!

Ein Bielefelder steht vor Gericht, weil er 2 Schlacker überfahren hat...
Richter: Angeklagter, sagen sie die Wahrheit !
Bielefelder: Die Strasse war vereist, mein Wagen ist ins Schleudern gekommen...
Richter: Es ist August. Sie sollen die Wahrheit sagen !
Bielefelder: Es hat geregnet und Laub war auf der Strasse.
Richter: Seit Tagen scheint die Sonne. Zum letzten Mal : Die Wahrheit !
Bielefelder: Also gut! Die Sonne schien und schon von weitem habe ich die Sch****r gesehen. Hasserfüllt habe ich draufgehalten... Der eine Sch****r ist durch die Frontscheibe, der andere Sch****r ist in einen Hauseingang geflohen ! Ich bereue absolut nichts !!!
Richter: Na, warum nicht gleich so? Den einen Sch****r verklagen wir wegen Sachbeschädigung, den anderen Sch****r wegen Hausfriedensbruch !!!
Deutscher durch Geburt, OSTWESTFALE aus Gottes Gnade!


Gesundheit? Was nutzt einem Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?

Und stellt mir auf`s Grab den Fussball hin,
das Fähnlein in die Hand
und legt mir um die kalte Brust
mein schwarz-weiss-blaues Band!

351

Dienstag, 5.06.2007, 16:11

Eine Blondine betritt ein Haushaltwarengeschäft und erblickt eine Thermoskanne.

Sie fragt den Verkäufer:
"Was ist das denn für eine komische Kanne?"

Darauf der Verkäufer:
"Das ist eine Thermoskanne. Darin bleibt heißes heiß und kaltes kalt!"

Daraufhin kauft die Blondine spontan die Thermoskanne.

Stolz präsentiert sie diese Ihrer Freundin, noch blonder und noch dümmer!

Die Freundin stellt ebenfalls die Frage, was denn das für ein Objekt sei.

"Das ist eine Thermoskanne - darin bleibt heißes heiß und kaltes kalt!"

"Und was hast Du jetzt darin?"

"Eine Tasse Kaffee und ein Magnum......"

Beiträge: 319

Dabei seit: 5.10.2005

Wohnort: Lippe

Beruf: Maschinenbaumechaniker

  • Nachricht senden

352

Montag, 18.06.2007, 20:00

Ist zwar schon alt, aber trotzdem: :respekt:
»Highdee« hat folgendes Bild angehängt:
  • the_day_after.jpg

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

353

Sonntag, 23.09.2007, 23:01

Okay, hier ein paar lustige Witze:

In Deutschland ist ein Autofahrer auf der Autobahn in einem Stau Stecken geblieben. Plötzlich klopft jemand ans Seitenfenster... Er lässt die Scheibe runter und fragt: "Was ist los?" Darauf der Polizist mit ernster und erregter Stimme: "Gangster haben die Fußballmannschaft von Borussia Dortmund entführt. Sie verlangen 10 Mio. EUR Lösegeld, ansonsten wollen sie sie mit Benzin übergießen und verbrennen!" "Aha", erwidert der Autofahrer. Der Polizist wiederholt: "Verstehen Sie? Wir gehen nun von Auto zu Auto um zu sammeln..." Da fragt der Autofahrer: "Und wieviel geben die Leute so im Durchschnitt?" Der Polizist: " Etwa 5 Liter..."

Ein Schalker steht vor Gericht, weil er 2 Dortmunder überfahren hat....
Richter: Angeklagter, sagen Sie die Wahrheit!
Schalker : Die Straße war vereist, mein Wagen ist ins Schleudern gekommen...
Richter: Es ist August. Sie sollen die Wahrheit sagen!
Schalker : Es hat geregnet und Laub war auf der Straße...
Richter: Seit Tagen scheint die Sonne. Zum letzten Mal: Die Wahrheit!
Schalker : Also gut! Die Sonne schien und schon von weitem habe ich die BVB-Spacken gesehen. Hasserfüllt habe ich draufgehalten... Der eine Dortmunder ist durch die Frontscheibe, der andere Dortmunder ist in einen Hauseingang geflohen! Ich bereue absolut nichts!!!
Richter: Na, warum denn nicht gleich so? Den einen Dortmunder verklagen wir wegen Sachbeschädigung, den anderen wegen Hausfriedensbruch!!!

Ein SO4-Fan fährt mit der Bahn. Auf einmal fährt der Zug die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und zurück auf die Schienen. Da fragt der Schalker den Schaffner: "Hören Sie mal, der Zug ist gerade die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und zurück auf die Schienen. Was war denn los?" "Keine Ahnung", antwortet der Schaffner, "da müssen Sie mal den Zugführer fragen." Der Schalker geht nach vorne zum Zugführer und fragt: "Hören Sie mal, der Zug ist gerade die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und zurück auf die Schienen. Was war denn passiert?" Der Zugführer antwortet darauf: "Auf den Schienen stand ein BVB-Fan." "Ja, aber da fährt man doch einfach drüber!" meint der Schalker. Der Zugführer erwidert: "Da haben Sie vollkommen Recht, aber der Typ lief die Böschung runter, am Fluss entlang, die Böschung wieder hoch und zurück auf die Schienen...

In der Geschäftsstelle des BVB klingelt das Telefon. Eine Angestellte nimmt den hörer ab.
M(ann): Hallo, ich hätte gerne eine Bundesligadauerkarte für den BVB in der nächsten Saison
A(ngestellte): Es tut mir leid, wir bekommen die Lizenz für die nächste Saison nicht, der BVB sielt nächste Saison nicht mehr in der Bundesliga!
M: Danke, Tschüss

2 Minuten später klingelt wieder das Telefon

M: Hallo, ich hätte gerne eine Bundesligadauerkarte für den BVB in der nächsten Saison
A: Ich hab ihnen doch grade schon gesagt, dass der BVB nächstes Jahr keine Lizenz für die Bundesliga bekommen hat und nicht mehr dort spielt.
M: Danke, Tschüss

wieder 2 Minuten später

M: Hallo, ich hätte gerne eine Bundesligadauerkarte für den BVB in der nächsten Saison
A: Verdammt nochmal, ich sags ihnen jetzt zum 3ten mal - der BVB spielt nicht mehr in der Bundesliga, wir haben keine Lizenz bekommen! Wollen sie mich verarschen?
M: Nein, ich bin Schalke-Fan und höre diese Nachricht nur so gerne...

Albert Einstein kommt auf eine Cocktailparty. Gleich die erste Person spricht er an: "Hallo, ich bin Albert Einstein. Was ist dein IQ und auf welcher Uni warst du?" Antwort: "185. Ich war in Oxford." Einstein: "Toll, wir können uns über meine Theorien zum Universum unterhalten. Bis später!" Er geht weiter und trifft eine Frau: "Ich bin Einstein. Was ist dein IQ und auf welcher Uni warst du?" Die Frau: "130, Princeton." Einstein: "Toll, wir können über internationale Politik und Steuern sprechen. Wir sehen uns." Einstein geht weiter und trifft einen deplatziert wirkenden 30-jährigen: "Hallo, ich bin Einstein. Wie ist dein IQ und auf welcher Schule warst du?" "Äh, so 35 und isch war auf..." Einstein unterbricht: "SCHAAAAAAAAALKE!! SCHAAAAAAAAAAAAAAAALKE!!"

Vor jedem BVB-Heimspiel wird aus dem Hauptfanblock ein Kandidat für ein Gewinnspiel auserwählt. Man muss nur eine Frage richtig beantworten, dann bekommt man eine Dauerkarte für die nächste Saison geschenkt. Chantal wird auserwählt für dieses Gewinnspiel, der Stadionsprecher beginnt:

Also Chantal, wenn du mir diese eine Frage beantwortest, hast du gewonnen. Also, was ergibt 3x3?
Chantal: 5!
Der Stadionsprecher guckt erschrocken. "ähh,ne.."
Das ganze Stadion singt: Gib sie noch ne chance! Gib sie noch ne Chance!
Stadionsprecher: OK, wenn ihr denn alle wollt, naja, ok Chantal, das ist aber wirklich deine letzte chance: Was ist 3x3?
Chantal: 7!
Der Stadionsprecher bekommt Schweißausbrüche, das Stadion singt wieder: Gib sie noch ne Chance! Gib sie noch ne Chance!
Stadionsprecher: Naja,was soll ich denn machen? Chantal, nun hör mal, das ist doch nicht so schwer, was ist 3x3?
Chantal: 9!
Das Stadion: GIB SIE NOCH NE CHANCE! GIB SIE NOCH NE CHANCE!

Herr-Vorragend

unregistriert

354

Sonntag, 23.09.2007, 23:55

Treffen sich 2 Päpste ... (der is unlustig :D)

Beiträge: 7 981

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

355

Dienstag, 25.09.2007, 07:06

Zitat

Original von Herr-Vorragend
Treffen sich 2 Päpste ... (der is unlustig :D)


Ne der is gut! Der is so kurz, den kann sogar ich mir merken! :D
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

356

Donnerstag, 29.11.2007, 17:50

Eine geschiedene Frau, die vom Eheleben die Nase voll hatte, setzte eine Annonce in die Lokalzeitung, die lautete: Suche einen Mann, der mich nicht verprügelt, mich nicht mit Füßen trampelt und ein fantastischer Liebhaber ist. Nach einer Woche klingelt es. Sie geht zur Tür, öffnet und sieht niemanden draußen stehen. Sie schließt die Tür und will gehen, als es wieder klingelt. Wieder macht sie die Tür auf und kann niemand entdecken bis sie zufällig nach unten schaut und einen Mann ohne Arme und Beine entdeckt, der auf ihrer Türschwelle sitzt. Ich bin auf Ihre Annonce hergekommen, sagt er. Die Frau weiß nicht recht, was sie sagen soll, was sie tun soll. Und so fährt der Mann fort: Wie Sie sehen, kann ich Sie nicht verprügeln, und es wäre mir unmöglich, Sie mit Füßen zu trampeln. Ja, das sehe ich, sagt die Frau. Aber es stand in der Annonce auch, dass ich einen fantastischen Liebhaber suche. Der Mann lächelt und sagt: Schließlich hab ich die Klingel gedrückt, oder?
see twelve monkeys!

Beiträge: 10

Dabei seit: 18.10.2007

Wohnort: Berlin

Beruf: Fotograf/Bildender Künstler

  • Nachricht senden

357

Samstag, 1.12.2007, 22:15

Kommt ein Typ im BVB-Trikot in ne Schalke-Kneipe. Er bestellt ein Bier, kuckt sich um und denkt: Scheiße, hier hau ich besser mal schnell ab. Er trinkt aus, will zahlen, da sagt der Wirt:"Nee mein Freund, so einfach kommst du hier nicht raus. Da mußt du erstmal drum würfeln.""Nach was für Regeln?" fragt der Dortmunder. Der Wirt: "Bei1 bis 5 kriegst du einen auf die Schnauze, bei 6 bist du nochmal dran."

Beiträge: 5 174

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

358

Sonntag, 2.12.2007, 15:44

Advent, Advent, ein Kraftwerk brennt...

Auch in diesem Jahr häufen sich Katastrophenmeldungen von
Ereignissen, die auf zu exzessiven Gebrauch von Weihnachtsdekoration
zurückzuführen sind:

Sonntag,1.Advent


Zitat


10.00 Uhr:
In der Reihenhaussiedlung Onkelstieg lässt sich die Rentnerin Erna B.
durch ihren Enkel Norbert 3 Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres
Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus,
die Freude ist groß.

10 Uhr 14:
Beim entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die
provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit
der Aufstellung des 10-armigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im
Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Onkelstieg
im besinnlichen Glanz von 134 Fensterdekorationen.

19 Uhr 03:
Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Hocklage registriert der
wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für
den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst arglos.

20 Uhr 17:
Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung
von 96 Halogen-Filmleuchten, durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens,
an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt
mit dem Nestbau.

20 Uhr 56:
Der Diskothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt seinerseits einen
Teil zur vorweihnachtlichen Stimmung beizutragen und montiert auf dem
Flachdach seines Bungalows das Laserensemble Metropolis das zu den
leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter Fassade eines
angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion
mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch
zerbröckelt.

21 Uhr 30:
Im Trubel einer Club-Feier im Kohlekraftwerk Sottrup-Hocklage verhallt das
Alarmsignal aus Generatorhalle 5.

21 Uhr 50:
Der 85-Jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern
des Typs Varta Volkssturm den Stern von Bethlehem an die tief hängende
Wolkendecke.

22 Uhr 12:
Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und
sommerlicher Kleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Onkelstieg. Zuvor
war eine Boing 747 der Singapur Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich
in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der
Bäckerei Brohrmeyer gelandet.

22 Uhr 37:
Die NASA Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstrasse Bilder
einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel, die Experten
in Houston sind ratlos.

22 Uhr 50:
Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerks Sottrup-
Hocklage, der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350
Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

23 Uhr 06:
In der taghell erleuchteten Siedlung Onkelstieg erwacht Studentin Bettina
U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau
23 Uhr 12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23 Uhr 12 und 14 Sekunden:
In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht
die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Hocklage wie Donnerhall. Durch
den stockfinsteren Ort stapften irre, verwirrte Menschen, Menschen wie du
und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.

Beiträge: 5 174

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

359

Sonntag, 16.12.2007, 17:30

Weihnachten kommt immer
so überraschend und plötzlich


Zitat

Wie Weihnachten 2006 im Internet gezeigt hat, heißt das
„Weihnachten 2007“ nicht mehr „Weihnachten“, sondern „X-MAS“,
also muss der „Weihnachtsmann“ auch „X-MAN“ sein!

Da „X-MAS 2007“ quasi schon vor der Tür steht, war es
spätestens ab März höchste Zeit, mit der „Weihnachtsvorbereitung“
zu beginnen – Verzeihung: das diesjährige „Weihnachts-Roll-Out“
zu starten und die „Christmas-Mailing-Aktion“ „Just in Time“
vorzubereiten.

Hinweis: Die „Kick-Off-Veranstaltung“ (früher „1. Advent“)
für die diesjährige „SANCROS“ (Santa Claus Road Show) findet
am 02. Dezember statt. Daher wurde das offizielle „Come-Together“
des „Organizing Committees“ unter Vorsitz des „CIO“ (Christmas
Illumination Officer) schon am 6. Januar 2007 abgehalten.

Erstmals haben wir ein „Projektstatus-Meeting“ vorgeschaltet,
bei dem eine in „Workshops“ entwickelte „To-Do-Liste“ und einheitliche
„Job Descriptions“ erstellt wurden. Dadurch sollen klare Verantwortungs-
bereiche, eine „Powervolle Performance“ des „Kundenevents“ und
optimierte „Geschenk-Lokation“ geschaffen werden, was wiederum
den „Service Level“ erhöht und außerdem hilft, „X-MAS“ als „Brandname“
„Global zu implementieren“. Dieses Meeting diente zugleich dazu,
mit dem „Co-Head Global Christmas Markets“ (Knecht Ruprecht) die
Ablauf-Organisation abzustimmen, die „Geschenk-Distribution“ an die
zuständigen „Private-Schenking-Centers“ sicherzustellen und die
Zielgruppen klar zu definieren. Erstmals sollen auch so genannte
„Geschenk-Units“ über das Internet angeboten werden.

Die „Service-Provider“ (Engel, Elfen und Rentiere) wurden bereits
via „Conference Call“ virtuell informiert und die „Core-Competences“
vergeben. Ein Bündel von „Incentives“ und ein separater „Team-
Building-Event“ an geeigneter „Location“ sollen den Motivationslevel
erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche „Corporate Culture“
samt „Identity“ zu entwickeln. Der Vorschlag, jedem Engel einen „Coach“
zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst „gecancelt“,
stattdessen wurde auf einer zusätzlichen „Client Management Conference“
beschlossen, in einem Testbezirk als Pilotprojekt eine Hotline
(1,99 EUR/Minute) für kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten,
um den „Added Value“ für die Beschenkten zu erhöhen.

Durch ein ausgeklügeltes „Management Information System“ (MISt)
ist auch „Benchmark-Oorientiertes- Controlling“ für jedes „Private-
Schenking-Center“ möglich. Nachdem ein neues Literatur-Konzept
und das „Layout-Format“ von externen „Consultants“ definiert wurde,
konnte auch schon das diesjährige „Golden Book Release 0.1“
(Goldene Buch) erstellt werden. Es erscheint als „Flyer“, ergänzt
um ein „Leaflet“ und einen „Newsletter“ für das laufende „Updating“.
Hochauflagige „Low-cost-Giveaways“ dienen zudem als „Teaser“
und flankierende Marketingmaßnahme.

Ferner wurde durch intensives „Brainstorming“ ein Konsens über
das „Mission Statement“ gefunden.

Es lautet: „Lets Keep the Candles Burning“ und ersetzt das bisherige
„Frohe Weihnachten“.

Santa Claus hatte zwar anfangs Bedenken angesichts des
„Corporate-Redesigns“, akzeptierte aber letztlich den progressiven
„Consulting-Ansatz“ und würdigte das „Know-how“ seiner „Investor-
Relations-Manager“.

In diesem Sinne noch erfolgreiche „X-MAS Preparation“
für das Jahr 2007/2008.

Beiträge: 452

Dabei seit: 13.11.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

360

Donnerstag, 10.01.2008, 17:20

Ein Ehepaar beschließt dem Winter in Deutschland zu entfliehen und bucht
eine Woche Südsee. Leider kann die Frau aus beruflichen Gründen erst einen Tag später als ihr Mann fliegen. Der Ehemann fährt wie geplant. Dort angekommen bezieht er sein Hotelzimmer und schickt seiner Frau per Laptop sogleich eine Mail. Blöderweise hat er sich beim Eingeben derE-Mail-Adresse vertippt und einen Buchstaben vertauscht. So landet die
E-Mail bei einer Witwe, die gerade von der Beerdigung ihres Mannes kommt
und gerade die Beileidsbekundungen per E-Mail abruft. Als ihr Sohn das Zimmer betritt, sieht er seine Mutter bewußtlos zusammensinken. Sein Blick fällt auf den Bildschirm, wo steht:
AN: meine zurückgebliebene Frau
VON: Deinem vorgereisten Gatten
BETREFF: Bin gut angekommen.
Liebste, bin soeben angekommen. Habe mich hier bereits eingelebt und sehe, dass für Deine Ankunft alles schon vorbereitet ist. Wünsche Dir eine gute
Reise und erwarte Dich morgen. In Liebe, Dein Mann.
PS: Verdammt heiß hier unten!
Es geht weiter...., irgendwie.....