Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Freitag, 27.05.2005, 15:27

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

"Computerspiele haben keinen Einfluss auf Kinder.
Hätte Pac-Man Einfluss auf uns gehabt, als wir Kinder waren,
würden wir heute durch verdunkelte Räume laufen,
magische Pillen fressen und sich wiederholende elektronische Musik hören!"

:D

Beiträge: 7 431

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

302

Donnerstag, 2.06.2005, 18:19

Notizen eines unerfahrenen Chilitesters, der seinen Urlaub in Texas
verbrachte.

"Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei
einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der Ursprüngliche
Punktrichter war kurzfristig erkrankt und ich stand gerade in der
Nähe des Punktrichtertisches herum und erkundigte mich nach dem
Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf.

Die beiden anderen Punktrichter (beide gebürtige Texaner)
versicherten mir, daß die zu testenden Chilis nicht allzuscharf
sein würden. Außerdem versprachen Sie mir Freibier während
des ganzen Wettbewerbes und ich dachte mir PRIMA, LOS GEHT`S!

Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbes:

Chili Nr 1: Mike`s Maniac Mobster Monster Chili

Richter1: Etwas zu Tomatenbetont; amüsanter kick

Richter2: Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.

Edgar: Ach Du Scheiße! was ist das für Zeug!? Damit kann man
getrocknete Farbe von der Autobahn lösen!! Brauchte
zwei Bier um die Flammen zu löschen; ich hoffe, das
war das übelste; Diese Texaner sind echt bescheuert!

Chili Nr 2: Arthur`s Nachbrenner Chili

Richter 1: Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte
Pepperonibetonung

Richter 2: Aufregendes Grill Aroma, braucht mehr Peperonis
um ernst genommen zu werden.

Edgar: Schließt dieses Zeug vor den Kindern weg! Ich weiß nicht,
was ich außer Schmerzen hier noch schmecken
könnte. Zwei Leute wollten mir erste Hilfe leisten
und schleppten mehr Bier ran, als sie meinen
Gesichtsausdruck sahen.

Chili Nr 3: Fred`s berühmtes "Brennt die Hütte nieder Chili"

Richter 1: Excellentes Feuerwehrchili! Mordskick! Bräuchte mehr
Bohnen.

Richter 2: Ein Bohnenloses Chili, ein wenig salzig, gute
Dosierung roter Pfefferschoten.

Edgar: Ruft den Katastrophenschutz! Ich habe ein Uranleck
gefunden. Meine Nase fühlt sich an, als hätte ich
Rohrfrei geschnieft. Inzwischen weiß jeder was zu
tun ist: bringt mir mehr Bier, bevor ich zünde!!
Die Barfrau hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt
hängt mein Rückgrat vorne am Bauch. Langsam krieg
ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.

Chili Nr. 4: Bubba`s Black Magic

Richter 1: Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt.
Enttäuschend.

Richter 2: Ein Touch von Limonen in den schwarzen Bohnen.
Gute Beilage für Fisch und andere milde Gerichte,
eigentlich kein richtiges Chili.

Edgar: Irgendetwas ist über meine Zunge gekratzt, aber
ich konnte nichts schmecken. Ist es möglich einen
Tester auszubrennen? Sally, die Barfrau stand hinter
mir mit Biernachschub; die hässliche Schlampe fängt
langsam an HEIß auszusehen; genau wie dieser
radioaktive Müll, den ich hier esse. Kann Chili ein
Aphrodisiakum sein?

Chili Nr. 5: Lindas legaler Lippenentferner

Richter 1: Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener
Chayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten kick
hinzu. Sehr beeindruckend.

Richter 2: Hackfleischchili, könnte mehr Tomaten vertragen.
Ich muß zugeben, daß der Chayennepfeffer einen
bemerkenswerten Eindruck hinterläßt.

Edgar: Meine Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine
Stirn hinab und ich kann nicht mehr klar sehen.
Mußte furzen und 4 Leute hinter mir mußten vom
Sanitäter behandelt werden. Die Köchin schien
beleidigt zu sein, als ich ihr erklärte, daß ich
von Ihrem Zeug einen Hirnschaden erlitten habe.
Sally goß Bier direkt aus dem Pitcher auf meine
Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich, ob
meine Lippen abgebrannt sind.

Chili Nr 6: Veras sehr vegetarisches Chili

Richter 1: Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance
zwischen Chilis und anderen Gewürzen.

Richter 2: Das beste bis jetzt! Agressiver Einsatz von Chili-
schoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!

Edgar: Meine Därme sind nun ein gerades Rohr voller
gasiger, schwefeliger Flammen. Ich habe mich
vollgeschissen als ich furzen mußte und ich fürchte
es wird sich durch Hose und Stuhl fressen. Niemand
traut sich mehr hinter mir zu stehen. Kann meine
Lippen nicht mehr fühlen. Ich habe das dringende
Bedürfniss, mir den Hintern mit einem großen
Schneeball abzuwischen.

Chili Nr 7: Susannes "Schreiende-Sensation-Chili"

Richter 1: Ein moderates Chili mit zu großer Betonung auf
Dosenpepperoni.

Richter 2: Ahem, schmeckt als hätte der Koch tatsächlich im
letzten Moment eine Dose Pepperoni reingeworfen.
Ich mache mir Sorgen um Richter Nr. 3. Er scheint
sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig
unkontrolliert.

Edgar: Ihr könnt eine Granate in meinen Mund stecken und
den Bolzen ziehen; ich würde nicht einen Mucks
fühlen. Auf einem Auge sehe ich gar nichts mehr und
die Welt hört sich wie ein großer rauschender
Wasserfall an. Mein Hemd ist voller Chili, daß mir
unbemerkt aus dem Mund getropft ist und meine Hose
ist voll mit lavaartigem Schiss und passt damit
hervorragend zu meinem Hemd. Wenigstens werden sie
bei der Autopsie schell erfahren was mich getötet
hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist
einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh
keinen Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde
ich sie einfach durch dieses große Loch in meinem
Bauch einsaugen.

Chili Nr. 8: Helenas Mount Saint Chili

Richter 1: Ein perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili,
pikant und für jeden geeignet. Nicht zu wuchtig,
aber würzig genug um auf seine Existenz hinzuweisen.

Richter 2: Dieser letzte Bewerber ist ein gut balanciertes
Chili, weder zu mild noch zu scharf. Bedauerlich
nur, daß das meiste davon verloren ging, als Richter
Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den Topf
über sich ausleerte. Bin mir nicht sicher, ob er
durchkommt. Armer Kerl; ich frage mich, wie er auf
ein richtig scharfes Chili reagiert hätte.

:lol: :lol: :lol:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

303

Freitag, 3.06.2005, 21:08

stehen zwei blondinen im fahtstuhl.
sagt die eine : meine güte, das stinkt hier ja nach sperme, das geht ja garnicht mehr.
darauf die andere: man wird doch wohl mal rülpsen dürfen.....

304

Dienstag, 7.06.2005, 14:57

Funkspruch!

DIES IST EIN REELLER FUNKSPRUCH, DER ZWISCHEN GALIZIERN UND AMERIKANERN

STATTGEFUNDEN HAT - AUFGENOMMEN VON DER FREQUENZ DES SPANISCHEN MARITIMEN

NOTRUFS, CANAL 106, AN DER GALIZISCHEN KÜSTE "COSTA DE FISTERRA" - AM
16. OKTOBER 1997



(dieser Funkspruch hat wirklich stattgefunden und wurde erst im März 2005 von den spanischen Militärbehörden zur Veröffentlichung freigegeben) -

alle spanischen Zeitungen haben ihn nun gedruckt und mittlerweile lacht
sich ganz Spanien kaputt - viel Spaß !!!!!

Galizier:

(Geräusch im Hintergrund) ....... Hier spricht A853 zu ihnen, bitte ändern sie ihren Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu vermeiden ......Sie fahren direkt auf uns zu, Entfernung 25 nautische Meilen
........

Amerikaner:

(Geräusch im Hintergrund)......Wir raten ihnen, ihren Kurs um 15 Grad nach Norden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.

Galizier:

Negative Antwort. Wir wiederholen: ändern sie ihren Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner:

(eine andere amerikanische Stimme) Hier spricht der Kapitän eines Schiffes der Marine der Vereinigten Staaten von Amerika zu ihnen. Wir beharren darauf: ändern sie sofort ihren Kurs um 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

Galizier:

Dies sehen wir weder als machbar noch erforderlich an, wir empfehlen ihnen ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner:

(stark erregter befehlerischer Ton) HIER SPRICHT DER KAPITÄN RICHARD JAMES HOWARD, KOMMANDANT DES FLUGZEUGTRÄGERS "USS LINCOLN" VON DER MARINE DER
VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, DAS ZWEITGRÖSSTE KRIEGSSCHIFF DER NORDAMERIKANISCHEN FLOTTE. UNS GELEITEN ZWEI PANZERKREUZER, SECHS ZERSTÖRER, FÜNF KREUZSCHIFFE, VIER U- BOOTE UND MEHERE SCHIFFE DIE UNS JEDERZEIT UNTERSTÜTZEN KÖNNEN. WIR SIND IN KURSRICHTUNG PERSISCHER GOLF, UM DORT EIN MILITÄRMANÖVER VORZUBEREITEN UND IM HINBLICK AUF EINE OFFENSVE DES
IRAQ AUCH DURCHZUFÜHREN.

ICH RATE IHNEN NICHT ..... ICH BEFEHLE IHNEN IHREN KURS UM 15 GRAD NACH NORDEN ZU ÄNDERN!!!!!! SOLLTEN SIE SICH NICHT DARAN HALTEN SO SEHEN WIR UNS GEZWUNGEN DIE NOTWENDIGEN SCHRITTE EINZULEITEN, DIE NOTWENDIG SIND UM DIE SICHERHEIT DIESES FLUGZEUGTRÄGERS UND AUCH DIE DIESER MILITÄRISCHEN
STREITMACHT ZU GARANTIEREN. SIE SIND MITGLIED EINES ALLIERTEN STAATES, MITGLIED DER NATO UND SOMIT DIESER MILITÄRISCHEN STREITMACHT ...... BITTE GEHORCHEN SIE UNVERZÜGLICH UND GEHEN SIE UNS AUS DEM WEG !!!!!!!!!

Galizier:

Hier spricht Juan Manuel Salas Alcántara. Wir sind zwei Personen. Uns
geleiten unser Hund, unser Essen, zwei Bier und ein Mann von den Kanaren, der gerade schläft. Wir haben die Unterstützung der Sender Cadena Dial von la Coruna und Kanal 106 als Maritimer Notruf. Wir fahren nirgendwo hin, da wir mit ihnen vom Festland aus reden. Wir befinden uns im Leuchtturm A-853 Finisterra an der Küste von Galizien. Wir haben eine Scheißahnung welche Stelle wir im Ranking der spanischen Leuchttürme einnehmen. Und sie können die Schritte einleiten, die sie für notwendig halten und auf die sie geil sind, um die Sicherheit ihres Scheiß-Flugzeugträgers zu garantieren, zumal er gleich gegen die Küstenfelsen Galiziens zerschellen wird und aus diesem Grund müssen wir darauf beharren und möchten es ihnen nochmals ans Herz legen, das es das Beste, das Gesündeste und das Klügste für sie und ihre Leute ist, nämlich ihren Kurs um 15 Grad nach Süden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden .......


SWB Gruß
Bennobarkeeper
Behandel jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.

Beiträge: 5 172

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

305

Dienstag, 7.06.2005, 20:11


306

Sonntag, 12.06.2005, 15:58



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TB-Dennis« (12.06.2005, 16:12)


Beiträge: 1 290

Dabei seit: 19.08.2004

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

307

Sonntag, 12.06.2005, 16:02

Tut mir mir leid aber finde ich nicht lustig...

308

Montag, 20.06.2005, 20:12

Die Ähnlichkeit ist verblüffend.


Beiträge: 5 172

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

309

Montag, 20.06.2005, 20:15

anklicken :D

Beiträge: 982

Dabei seit: 30.12.2004

Wohnort: Bielefeld Mitte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

310

Mittwoch, 22.06.2005, 20:10

http://www.albinoblacksheep.com/flash/monkeybeer.php

...ich hoffe das erleb' ich nie selbst.. /:/

311

Montag, 4.07.2005, 17:44

Ein Mann kommt in die Apotheke und fragt: "Haben Sie etwas Zucker?"
Der Apotheker geht nach hinten und kommt mit einem Beutel Zucker wieder.
"Haben Sie vielleicht auch einen Löffel?" fragt der Mann.
Der Apotheker langt unter die Theke und holt einen Löffel hervor. Der Mann holt einen Löffel voll Zucker aus dem Beutel, zieht ein kleines Fläschchen aus der Tasche und träufelt vorsichtig zwanzig Tropfen auf den Zucker.
"Probieren Sie doch mal", sagt er zum Apotheker.
Der probiert den beträufelten Zucker und fragt: "Und was soll das jetzt bedeuten?"
"Ach, nichts weiter, mein Arzt hat zu mir gesagt: Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie Ihren Urin auf Zucker testen..."


--------------------------------------


Ein Mann sitzt in der Keipe und hat ein Glas vor sich stehen. Ein Freund kommt herein, nimmt das Glas und kippt den Inhalt runter, ohne zu fragen. Da erbost sich der erste:
"Was soll das eigentlich? Was hab ich nur getan. Ich hab heute wirklich einen total beschissenen Tag hinter mir: Bei der Arbeit bin ich rausgeflogen, auf dem Heimweg hab ich einen Unfall gebaut. Totalschaden. Meine Frau erwisch ich mit meinem besten Freund im Bett, mein Sohn hat ne Bank überfallen und ist erwischt worden und meine Tochter ist schwanger und weiß nicht mehr, von wem. Und dann kommst Du daher und trinkst mein Gift aus..."


-----------------------------------------


Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat.
Richter: "Das ist ein sehr brutales Vergehen. Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung geben."
Der Mann: "Die war so doof, die mußte ich einfach erschlagen!"
Richter: "Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn Sie nicht wollen, daß die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung."
Darauf der Mann: "Das war folgendermaßen. Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Sock wohnte eine reizende Portiersfamilie, die hatte drei Kinder. Es war schrecklich! Die waren so klein geblieben, von Natur aus. Der Zwölfjährige war 80cm groß, der 19-jährige 90cm. Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sage: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portiersfamilie.
'Ja,' sagt meine Frau, 'das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.'
Ich sage: 'Nein, was Du meinst, sind Pygmäen.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pygmäen, das ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.'
Ich sage: 'Das ist Pigment.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.'
Ich sage: 'Das ist Pergament!'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht...'
Herr Richter, Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie irrenhausreif - 'Liebling, guck mal, was hier steht!'
Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt:
'Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.'
Ich nehme das Buch an mich und sage, aber Schatz, das ist ein französisches Buch, da steht:
'La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Lois XV. Das heißt: Die Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'das mußt du wörtlich übersetzen:
La Marquise - das Sonnendach
Pompadour - das Handtäschchen
la Maitresse - die Lehrerin
Lois XV - der Zuhälter 15
Ich muß das schließlich ganz genau wissen, ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.'
Ich sage: 'Du meinst einen Lektor.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Lektor war der griechische Held des Altertums.'
Ich sage: 'Das war Hektor, und der war Trojaner.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektor ist ein Flächenmaß.'
Ich sage: 'Das ist ein Hektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektar ist der Göttertrank.'
Ich sage: 'Das ist der Nektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Nektar ist ein Fluß in Süddeutschland.'
Ich sage: 'Das ist der Neckar.'
Meine Frau: 'Du kennst wohl nicht das schöne Lied: Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein, das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.'
Ich sage: 'Das heißt Duett.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duett ist, wenn zwei Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.'
Ich sage: 'Das ist ein Duell.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen finsteren Bergloch herauskommt.'
Herr Richter - da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen..."
Betretenes Schweigen, dann der Richter:
"Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen..."


Was man heute Rap-Musik nennt, hieß früher Stottern und war heilbar...

312

Montag, 4.07.2005, 17:55

Ein Mann sitzt in der Kneipe. Nach 7 halben Bier will er aufstehen und fliegt der Länge nach auf den Boden. Denkt sich, er muß noch mehr trinken, um wieder aufrecht zu stehen. Aber auch nach der 8., 9. und zehnten Halben landet er auf der Schnauze.
Er denkt sich, dann kriech ich halt heim...
Am nächsten Morgen weckt ihn seine Frau und meint vorwurfsvoll:
"Warst wieder ganz schön breit gestern abend!"
"Wie kommst Du darauf?"
"Du hast schon wieder Deinen Rollstuhl in der Kneipe stehenlassen..."


--------------------------------------------------


Ein Mann kommt stockbesoffen nach Hause. Die Frau ist natürlich stinksauer und fragt, wo er gewesen ist. Zu ihrem Erstaunen kommt er aber nicht mit einer der üblichen Lügen, sondern erzählt:
"Stell dir vor (hicks!), ich war in einer Ba-Bar, die heißt die 'Golden Bar' (hupp!). Da ist a-alles aus Gold! Die Theke, der Zapfhahn, die Ti-Tische, die B-Beine der B-Barhocker (hicks!),die Tü-Türklinken, alles aus G-Gold. Sogar die G-Gläser haben G-Goldränder. Und als ich m-mal pissen mußte, stell dir vor (hupp!), sogar die Uri (hupp!) Urina...(hicks!) Urinale sind aus G-Gold."
Die Frau glaubt ihm kein Wort: "Morgen, wenn du wieder nüchtern bist, führst du mich zu dieser Bar, und wenn das nicht stimmt, kannst du was erleben!"
Am nächsten Morgen gehen sie also zu der Bar und sie schaut sich um - tatsächlich, ihr Mann hatte recht. Da sie aber verständlicherweise nicht aufs Männerklo kann, fragt sie den Keeper: "Und Sie haben wirklich Urinale aus Gold?"
Der Keeper wendet sich rüber zur Band und ruft: "Hey Joe! Ich glaub, ich hab den Typen erwischt, der dir gestern abend ins Saxophon gepißt hat!"


Was man heute Rap-Musik nennt, hieß früher Stottern und war heilbar...

313

Dienstag, 5.07.2005, 16:25

37 Dinge um einen Polizisten ausrasten zu lassen

1. Wenn ein Polizist mit dir spricht, stell dich
taub.

2. Frag ob du seine Waffe sehen oder anfassen darfst.

3. Wenn er nein sagt, oder warum fragt, sag ihm, dass du nur sehen wolltest ob deine größer ist.

4. Gib ihm die Hand und fasse ihn oft an.

5. Frage ihn, wo er die coole Verkleidung her hat.

6. Frage ihn, ob du dir sein Kostüm ausleihen kannst.

7. Frage nach seinem Namen und sprich ihn nur mit dem Vornamen an.

8. Tu so als ob du schwul wärst und frage nach einem Date.

9. Fang an zu weinen, wenn er nein sagt.

10. Wenn er ja sagt, melde es seinen Vorgesetzten.

11. Wenn er dich durchsuchen will und dir sagt, dass du die Beine spreizen sollst, erkläre ihm, dass du nicht an ihm interessiert bist.

12. Sage ihm, dass du auf Männer in Uniformen stehst.

13. Versuche ihn mit Süßigkeiten zu bestechen.

14. Versuche zeitgleich mit ihm Führerschein und Fahrzeugpapiere zu sagen.

15. Wenn du was unterzeichnen musst popel vorher in deiner Nase und lass dir von ihm einen Stift geben.

16. Kau auf dem Stift herum.

17. Steck dir den Stift ins Ohr.

18. Falls er dir einen Kugelschreiber gibt, bau ihn unauffällig auseinander und klau die Feder.

19. Frage ihn ob er eine Tochter hat. Wenn er ja sagt erzähle ihm, dass du seinen Nachnamen irgendwoher kanntest.

20. Lass dir alles zwei mal erklären.

21. Sprich ihm alles leise nach was er sagt.

22. Rede mit dir selbst.

23. Versuche ihm dein Auto zu verkaufen.

24. Frage ob du sein Auto kaufen kannst.

25. Wenn er dich mit zur Wache nimmt frage ob du im Auto vorne sitzen darfst.

26. Wenn du darfst spiel mit der Sirene

27. Falls du hinten sitzen musst, streichel seinen Hinterkopf durch das Gitter.

28. Vergwissere dich, dass er angeschnallt ist.

29. Hole dir eine Bierdose aus dem Handschuhfach und öffne sie noch bevor er zur Tür kommt.

30. Frage ihn ob er dein Bier halten könne, bis du deinen Führerschein gefunden hast?

31. Sage ihm er solle nicht den Kofferraum überprüfen.

32. Entschuldige dich dafür, das du nicht gesehen hast das eine Kamera in dem Radarkasten war.

33. Frage ihn ob er nicht einer von den Village People ist und wo seine Kollegen sind?

34. Weise ihn darauf hin, dass du sein Gehalt zahlst!

35. Frag ihn, ob er schon einmal einen Menschen erschossen hat.

36. Antwortet er mit ja, frage ihn, ob dies auch schon im Dienst vorgekommen ist

37. Verabschiede dich immer mit einem Lächeln und einem leicht süffisantem Unterton mit: "Grüß deine Frau und meine Kinder"


Was man heute Rap-Musik nennt, hieß früher Stottern und war heilbar...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VerlerBauer86« (5.07.2005, 16:25)


314

Freitag, 8.07.2005, 12:59

"!You can change your car, you can change your job, you can change your house, you can even change your wife - but you can never change your football club! "

315

Samstag, 9.07.2005, 16:03

Mein Gott, da wird einem ja beim Lesen schon schlecht! ;(

Beiträge: 5 172

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

316

Freitag, 19.08.2005, 22:36

zwei Höllander besteigen einen Flug nach London. Einer nimmt den
Fensterplatz, der andere setzt sich neben ihn auf den mittleren Platz.
Kurz vor dem Start setzt sich ein Deutscher auf den Platz am Gang.

Nach dem Start zieht der Deutsche seine Schuhe aus, wackelt
mit seinen Zehen und macht es sich gerade gemütlich, als der
Holländer auf dem Fensterplatz sagt: "Entschuldigen Sie, ich muss
aufstehen und mir eine Cola holen." "Bleiben Sie ruhig sitzen",
sagt der Deutsche, "ich sitze am Gang... Ich hol' Ihnen die Cola."
Kaum ist er aufgestanden, nimmt einer der Holländer einen seiner
Schuhe und spuckt hinein. Als er mit der Cola zurückkehrt, sagt der
andere Holländer: "Das sieht gut aus, ich hätte auch gerne eine."
Wieder erklärt sich der Deutsche bereit, sie zu holen. Als er weg ist,
nimmt der andere Hölländer den 2. Schuh und spuckt ebenfalls hinein..

Als der Deutsche zurückkommt, lehnen sie sich alle zurück und
geniessen den Flug. Als das Flugzeug zur Landung ansetzt, zieht der
Deutsche seine Schuhe an und bemerkt sofort was passiert ist.
"Warum nur?" fragt er. "Wie lange wird das noch weitergehen?
Dieser Kampf zwischen unseren Nationen. Dieser Hass. Diese Animositäten.
Dieses In-die Schuhe-Spucken und In-die-Cola-Pissen."


Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

317

Freitag, 19.08.2005, 22:51

Was ist ein Tanpon in der Wüste ?

-> Eine Trockenperiode


Was ist ein Tanpon auf einem Feld ?

->Eine alte Bauernregel


Kann man mit einem tanpon schreiben?

->In der Regle schon
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

318

Sonntag, 11.09.2005, 15:04

Stoiber fliegt nach London und fragt dort ganz neugierig, warum denn im Königreich alles so prima funktioniert. Die Queen antwortet ihm: „Das ist doch ganz einfach: Ich bin nur von gescheiten Leuten umgeben!“ Die Queen hält Blair an, der gerade vorbei läuft und fragt ihn: „Wer ist der Sohn Deines Vaters, aber nicht Dein Bruder?“ Blair antwortet: „Das ist doch klar, das bin ich.“

Stoiber ist total begeistert, fliegt nach Deutschland, ruft sofort Schröder an und fragt ihn ebenfalls: „Wer ist der Sohn Deines Vaters, aber nicht Dein Bruder?“ Schröder ist ratlos und bittet Stoiber anrufen zu dürfen sobald er es weiß. Schröder ruft daraufhin Fischer an und fragt ihn ebenfalls: „Wer ist der Sohn Deines Vaters, aber nicht Dein Bruder?“, daraufhin antwortet Fischer: „Das ist doch einfach, das bin ich!“

Schröder bedankt sich und ruft Stoiber an: „Du Edmund, ich hab's - es ist der Fischer!“ Daraufhin Stoiber: „Man bist Du blöd, es ist der Blair!“

--------------------

Warum die UNO nie funktionieren wird...

Im letzten Monat hat die UNO eine weltweite Umfrage durchgeführt.

Die Aufforderung lautete: "Geben sie uns bitte ihre ehrliche Meinung zur Lösung der Nahrungs-Knappheit im Rest der Welt ab."

Die Umfrage stellte sich, nicht unerwartet, als Riesenflop heraus:

* In Afrika wußten die Teilnehmer nicht was Nahrung ist.
* Osteuropa wußte nicht, was ehrlich heißt.
* Westeuropa kannte das Wort Knappheit nicht.
* Die Chinesen wußten nicht, was Meinung ist.
* Der Nahe Osten fragte nach, was denn Lösung bedeute.
* Südamerika kannte den Sinn des Wortes bitte nicht.
* In den USA wußte niemand, was der Rest der Welt ist.

319

Montag, 12.09.2005, 17:48

Ein Bayer fährt nach Hamburg, und wird von einem Polizisten aufgehalten.
Fragt der Bayer, was der Polizist will.
Sagt der Polizist: "Wir suchen einen Vergewaltiger!"
Bayer fährt weiter, kommt nach einer 1/4 h wieder zurück zum Polizist und sagt:
"I hob mas überlegt, i mochs!"

---------------------

Eine junge Frau hat einen neuen Lover und schleppt ihn zum ersten Mal mit auf ihre Bude. Ohne Umstände schlägt sie ihm vor, 69 zu machen.
"Was zum Teufel ist das denn?", fragt er.
Da wird ihr schlagartig klar, dass der Typ wohl nicht der Erfahrenste ist und sie ihn behutsam an die Sache führen muss.
Also sagt sie erst mal nur: "Du legst deinen Kopf zwischen meine Beine und ich den meinen zwischen deine Beine."
Das versteht der Typ ohne Probleme, wenn er auch keinen blassen Schimmer davon hat, wo das Ganze denn hinlaufen soll. Als sie nun gerade in Position liegen, unterläuft der Lady ein grässliches Missgeschick: Ihrem Darm entweicht ein äusserst übelriechender Wind. Der arme Kerl fängt an zu husten und schmeisst sich röchelnd auf die andere Seite des Bettes. Sie bittet um Entschuldigung und schlägt vor, es noch einmal zu versuchen. Gesagt, getan. Nur, wie das Unglück es so will, wiederholt sich die Katastrophe. Der Typ läuft grün an, ihm wird völlig schwindlig, mit letzter Kraft richtet er sich auf und beginnt sich anzuziehen.
Sie fragt: "Was ist los, warum willst du gehen?"
Darauf er: "Wenn du meinst, dass ich mir auch noch die restlichen 67 reinziehe, hast du dich aber schwer geschnitten."


----------

Wieviele Forumsmitglieder braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?

Antwort: 216

Einen, der die Glühbrine auswechselt und im Off-Topic postet, daß sie ausgewechselt wurde.

14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die Birne anders hätte wechseln können.

25 Leute, die erst einmal vorschlagen Google zu benutzen

7 die auf Gefahren beim Wechseln hinweisen

1 Irrer der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbrine erfunden hat

8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen

12 die den Grammatikfanatikern ihren Hass entgegenschleudern und sie als arrogante Wichtigtuer beschimpfen

25 die die Rechtschreibfehler in den Hasspostings korrigieren

6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne oder Glühkörper heißt.

6 weitere die die vorherigen 6 als anal-fixiert beschimpfen.

3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, daß die Glühbirnendiskussion vor zwei Jahren schonmal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner mehr kennt, und dem Urheber der Beitragsfolge vorwerfen, das ganze geklaut zu haben um zu ähnlichem Ruhm zu gelangen wie der Typ damals.

32 die strengstens darauf hinweisen, daß die Glühbirnendiskussion nicht ins Off-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

9 die sich unter Trollnicks einloggen und über die Kommentare ihrer erklärten Lieblingsforumsfeinde hermachen um die Gunst der Stunde zu nutzen, sie zu diskreditieren.

4 Freunde und Sympathisanten der angegriffenen Mitglieder, die die Trolle als feiges Pack bezeichnen das nicht den Mut hat, sich zu erkennen zu geben und Vermutungen darüber äußern, wer das jetzt geschrieben haben könnte.

8 die innherhalb von 1 Stunde 50 Beiträge posten. Alle vertreten zwar die gleichen Meinungen, reden aber die ganze Zeit aneinander vorbei und antworten sehr klug, obwohl sie sich die ganze Zeit zu fragen scheinen, wie das Gesagte jetzt eigentlich gemeint ist.

7 die nur durch die große Zahl der Postings auf die Diskussion aufmerksam geworden sind und von der
Beitragsfolge gerade mal die letzten zwei Kommentare gelesen haben, um sich jetzt richtig ins Zeug zu legen, weil sie sich umbedingt an einer hitzigen Debatte beteiligen wollen.

9 die den 7 Vorherigen erklären das das alles entweder schon gesagt oder hinreichend wiederlegt wurde

2 die das Gebahren hier einem Kindergarten als würdig befinden weil hier überhaupt niemand Plan davon zu haben scheint, worum es denn eigentlich geht.

6 die sich darüber aufregen, daß die Glühbirne überhaupt gewechselt wurde... schließlich hätte man es erst ja noch eine Zeitlang im Dunkeln probieren können (3 davon verweisen dann auf ihre persönliche Erfahrung, und das man es durchaus auch monatelang ohne Glühbirne aushalten kann)

3 die sich darüber aufregen, daß einige das viel zu negativ sehen

8 die sie sich darüber aufregen, daß eingige das viel zu positiv sehen

1 der nur mitmacht, weil dann die Anzahl 172 beträgt, und das so eine schöne Zahl ist

1 Technikfreak, der behauptet, das man mit einem neuen Mod (plus ein bißchen Lötzinn und 10 cm Paketband) das Ding noch mindestens zwei Stunden zum Glühen
gebracht hätte, bevor es dann endgültig seinen Geist aufgegeben hätte

17 die sich dann über die Geschwindigkeit des Forums beschweren und das dem neuen Mod anlasten

2 die auf den Chat verweisen, in dem das ganze Thema bereits ausführlich diskutiert wird

Beiträge: 7 431

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

320

Freitag, 23.09.2005, 17:33



Der hat die Aufschrift auf seinem Schal wohl wörtlich genommen : "Immer Voll dabei" :nein:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-