Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Donnerstag, 22.01.2004, 18:19

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Diese Anwaltsgeschichte hat den ersten Platz im amerikanischen Wettbewerb der Strafverteidiger" (Criminal Lawyer Award Contest) gewonnen:

In Charlotte, NC, kaufte ein Rechtsanwalt eine Kiste mit sehr seltenen und sehr teueren Zigarren und versicherte diese dann, unter anderem, gegen Feuerschaden. Über die nächsten Monate rauchte er die Zigarren vollständig auf, und forderte dann die Versicherung auf (die erste Prämienzahlung war noch nicht einmal erbracht), den Schaden zu ersetzen.


In seinem Anspruchsschreiben führte der Anwalt aus, dass die Zigarren durch eine Serie kleiner Feuerschäden" vernichtet worden sind. Die Versicherung weigerte sich zu bezahlen mit der einleuchtenden Argumentation, dass er die Zigarren bestimmungsgemäß verbraucht habe.


Der Rechtsanwalt klagte ... und gewann!


Das Gericht stimmte mit der Versicherung überein, dass der Anspruch unverschämt sei, doch ergab sich aus der Versicherungspolice, dass die Zigarren gegen jede Art von Feuer versichert seien, und Haftungsausschlüsse nicht bestünden. Folglich müsse die Versicherung bezahlen, was sie selbst vereinbart und unterschrieben habe.


Statt ein langes und teueres Berufungsverfahren anzustrengen, akzeptierte die Versicherung das Urteil und bezahlte 15.000 US-Dollar an den Rechtsanwalt, der seine Zigarren in den zahlreichen "Feuerschäden" verloren hatte.


Jetzt kommt´s!


Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung eingelöst hatte, wurde er auf deren Antrag in 24 Fällen von Brandstiftung ("arson" verhaftet. Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seine Angaben vor Gericht, wurde er wegen vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 24.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt.



----------------------
War mir nicht sicher, ob das noch unter "Witze" fällt, für die Amis ist das ja eigentlich ganz normal... :D

182

Donnerstag, 5.02.2004, 17:12

Ein Mann kommt zum Arzt. Er sagt: "Herr Doktor, ich habe starke Schmerzen an den Genitalien. Kann das vom vielen Geschlechtsverkehr kommen?" Der Arzt: "Na, wie oft schlafen sie denn mit ihrer Frau?" Der Mann überlegt und sagt: "Montag.....Dienstag.....Mittwoch.....Donnerstag...............Freitag, Samstag, Sonntag!" Der Arzt: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass einmal täglich Sex zu Schmerzen führen kann." Der Mann: "Moment, ich hab auch noch eine Freundin?" Der Arzt: "Aha, eine Freundin, wie oft schlafen sie denn mit der?" Der Mann überlegt und sagt: "Montag.....Dienstag.....Mittwoch.....Donnerstag
..............Freitag, Samstag, Sonntag." Der Arzt: "Nun ja, zweimal am Tag ist schon enorm, aber noch lange kein Grund für Schmerzen." Der Mann: "Moment, ich geh' auch noch ins Bordell." Arzt: "Was? Ins Bordell gehen sie auch noch? Wie oft denn?" Der Mann überlegt und sagt: "Montag.....Dienstag.....Mittwoch.....Donnerstag................Freitag, Samstag, Sonntag."
Sagt der Arzt: "Jetzt ist der Fall ganz klar. Ihre Schmerzen kommen vom vielen Sex. Auf Dauer dreimal täglich, da hätte ich auch Schmerzen." Sagt der Mann: "Gott sei Dank, ich hab schon gedacht, das kommt vom Wichsen!!!"

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

183

Donnerstag, 5.02.2004, 19:48

Hier noch was zum Lachen... obwohl es schon traurig ist, dass es in Deutschland solche Vollidioten gibt.... :nein:


Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

184

Dienstag, 10.02.2004, 16:28

> Dragan kommt zum ersten mal in eine Bar und bemerkt auf einem Regal
> einen riesigen Glaskrug, gefüllt mit unzähligen 10 Franken Noten.
>
> Er fragt den Barkeeper: "Schuldigung, wass hatt gongret Glas voler
> Geldschaine auf sich, muss ja eine grasse Vermöge sein?"
>
> Sagt der Barkeeper: "Also, ich habe in meinem Lokal eine Wette laufen:
> wer einen Zehner einzahlt, und drei Aufgaben bewältigt, bekommt den
> Krug samt Inhalt.Es sind aber sehr schwierige Aufgaben, wie du dir
> anhand der Menge der Scheine schon denken kannst!"
>
> "Was für Aufgabe sin das gongret?"
>
> "Nein, nein, erst zahlen, dann stelle ich die Aufgaben!"
>
> Also gut, er rückt einen Zehner raus.
>
> Der Barkeeper stellt die Aufgaben: "Erstens: Du musst diesen 2 Liter
> Krug Tequila auf ex austrinken, ohne abzusetzen, und darfst keine
> Miene verziehen. Zweitens: Hinten im Hof ist mein Pitbull angekettet,
> der hat einen lockeren Zahn. Den musst du mit blossen Händen ohne
> Hilfsmittel ziehen. Und drittens: Im ersten Stock wohnt meine 80
> jährige Oma, die hat in ihrem Leben noch nie einen Orgasmus gehabt.
> Der musst du es besorgen, bis sie zum Höhepunkt kommt!"
>
> Dragan meint: "Das isch grass, das schaffen doch geine Mensch!"
>
> "Na gut, dann kommt der Zehner ins Glas."
>
> Etwas verärgert, trinkt Dragan ein paar Draganer, und mit dem
Alkoholspiegel
> steigt auch sein Mut. Er denkt sich, 'Ein Zehner is ein Zehner, isch
> packe das!', und er ruft dem Barkeeper zu: "He, Alder, wwooo isch
> gongret dein Tequila Fllllasche?"
>
> Der Wirt gibt ihm den 2 Liter Krug, der Gast setzt an, und beginnt zu
> schlucken. Die Tränen rinnen ihm schon aus den Augen, sein Kopf wird
> rot, aber er verzieht keine Miene, und trinkt den Krug wirklich auf
> einmal aus! Applaus bricht in der Bar aus, und Dragan schwankt hinaus
> in den Hof zur zweiten Aufgabe. Plötzlich hört man in der Bar
> Kampfgeräusche, Bellen, Jaulen, Schreien, Kratzen, dann ist es
> still...
>
> Die anderen Gäste sind sich fast sicher, dass der Wettkönig
> draufgegangen ist,
da torkelt er zur Tür herein, die Kleider zerfetzt, übersät mit
Kratz- und Bisswunden,
die Menge tobt! Als der Applaus abgeklungen ist, ruft er:
"Das hab isch grass geschaft! Und wo is 80-jährig Oma mit die
> lockere Zahn?"
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

185

Dienstag, 10.02.2004, 16:55

Ein Mann liest in der Zeitung, dass es im örtlichen Bordell eine neue Abnehmaktion gibt. Da er eindeutig zu viel wiegt, wartet er nicht lange und stattet dem Puff einen Besuch ab.
Dort wird er aufgefordert, in den ersten Stock zu gehen. Als er dort ankommt, öffnet er die Tür und vor ihm steht eine Frau, die sagt: "Fängst du mich, dann f***st du mich!"
Er jagt sie und erwischt sie nach 10 Minuten und nimmt sie von hinten durch. Zufrieden geht er runter um sich zu wiegen. Enttäuscht stellt er fest, dass er erst sehr wenig Gewicht verloren hat. Die Puffmutter bittet ihn, in den zweiten Stock zu gehen. Als er dort die Tür öffnet, steht vor ihm eine Athletin, die ebenfalls sagt: "Fängst du mich, dann f***st du mich!"
Diesmal braucht er 20 Minuten, um sie zu erwischen. Doch wieder hat er sein Körpergewicht nicht reduziert.
Die Puffmutter sagt: "Sie sind wohl einer von der hartnäckigen Sorte. Gehen sie bitte in den dritten Stock!"
Als er dort durch die Falltür in einen dunklen Raum geklettert ist, verschließt sich die Falltür und verriegelt sich. Darauf geht das Licht an Und vor ihm steht ein zwei Meter großer Kerl, mit nem Riemen wie ein Pferd, der ruft:
"Fang ich dich, dann f*ck ich dich..."

186

Donnerstag, 19.02.2004, 16:37

Der kleine Achmed ist in der Schule in Köln seit lamgem der beste Schüler. Über Jahre hinweg bescheinigt ihm der Lehrer: "Achmed, wenn du doch nur Deutscher wärest, alle deutschen Schüler könnten sich ein Beispiel an dir nehmen. Niemand beherrscht unsere Muttersprache so gut wie du!"

Als Achmed, der Türkenjunge, wieder einmal den besten Aufsatz der Klasse geschrieben hat, sagt der Lehrer: "Achmed, ich bin es jetzt leid. Also für mich bist du von heute an Deutscher. Und du heißt für mich auch nicht mehr Achmed, sondern Alfred."

Ald der kleine Achmed nach Hause kommt, erzählt er seinem Vater: "Du, der Lehrer hat gesagt, ich sei von heute an Deutscher, und ich hieße auch nicht mehr Achmed, sondern Alfred."
Da ohrfeigt ihn sein Vater links und rechts.
Weinend setzt sich Achmed auf den Bordstein an der Straße vor dem Haus. Andere türkische Kinder kommen hinzu und fragen: "Achmed, was hast du denn?" "Ach,scheiße", antwortet der, "ich bin erst drei Stunden Deutscher, und schon hab' ich Krach mit Türken!"

Beiträge: 4 437

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Halle

  • Nachricht senden

187

Freitag, 20.02.2004, 00:48

Hier noch ein alter Bekannter:)
»Flori« hat folgendes Bild angehängt:
  • lienen1.jpg

Beiträge: 1 567

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Dissen

  • Nachricht senden

188

Freitag, 20.02.2004, 23:10

stellt euch folgendes vor:

Sie fahren mit dem Auto und halten eine konstante Geschwindigkeit.
Auf der linken Seite befindet sich ein Abhang.
Aif Ihrer rechten Seite befindet sich ein Feuerwehrauto und fährt die gleiche Geschwindigkeit wie Sie.
Vor Ihnen reitet ein Schwein,das eindeutig grösser ist als Ihr Auto.
Sie verfolgt ein Hubschrauber in Bodenhöhe.
Das Schwein und der Hubschrauber haben exakt Ihre Geschwindigkeit.
Was unternehmen Sie,um diese Situation gefahrlos zu entkommen?
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
Nicht weiterscrollen,erst Denken
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
Lösung:Warten sie bis das Karussel anhält und steigen Sie einfach aus!

Beiträge: 6 704

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

189

Samstag, 21.02.2004, 00:01

Indi nochmal Karrussel fahren will :D
Aber diesesmal will ich Indi Bruchpilot sein :rolleyes:

Beiträge: 5 174

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

190

Samstag, 21.02.2004, 12:42

RE: stellt euch folgendes vor:

Zitat

Original von ArBi
Sie fahren mit dem Auto und halten eine konstante Geschwindigkeit.
Auf der linken Seite befindet sich ein Abhang.
Aif Ihrer rechten Seite befindet sich ein Feuerwehrauto und fährt die gleiche Geschwindigkeit wie Sie.
Vor Ihnen reitet ein Schwein,das eindeutig grösser ist als Ihr Auto.
Sie verfolgt ein Hubschrauber in Bodenhöhe.
Das Schwein und der Hubschrauber haben exakt Ihre Geschwindigkeit.
Was unternehmen Sie,um diese Situation gefahrlos zu entkommen?
..
..
..
..
..
..
..
..
..
..
Nicht weiterscrollen,erst DenkenLösung:Warten sie bis das Karussel anhält und steigen Sie einfach aus!


höhö, hat mich mein chef auf dem weihnachtsmarkt gefragt
bin nicht drauf reingefallen, standen ja direkt vorm karussel :baeh:

191

Samstag, 21.02.2004, 12:56

Zitat

Original von KSV-Jens
Diese Anwaltsgeschichte hat den ersten Platz im amerikanischen Wettbewerb der Strafverteidiger" (Criminal Lawyer Award Contest) gewonnen: [...] wurde er wegen vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 24.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt.


Hahahaha!!! Den find ich klasse!! Ist bei den hirnwasserarmen Amis ja leider immer so, mit völlig schwachsinnigen Klagen Millionen zu bekommen ("Zigaretten machen Krebs? Wußt ich nich..." :lol:), aber den Spieß so umzudrehen - das ist GEIL! *lol* selbst angepisst.
Ich hab immer das Gefühl dabei, den Amis is immer langweilig. Mal hier 'ne Schwachsinnsklage, mal hier 'n Krieg - sie tun mir leid. :baeh:

Nicht wirklich.. :D

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

192

Mittwoch, 25.02.2004, 13:41

Zum Karnevalsende ...

Die Krankenversicherungen weisen auf folgendes hin:

Immer mehr Menschen sind heute nicht genug abgesichert!!!

Ein aktuelles Beispiel aus einem Spital:

Ein junger Medizinstudent macht mit einem Arzt seinen ersten Rundgang
durch das Spital. Als sie an einem Zimmer vorbeigehen,sieht er wie ein
Mann ununterbrochen onaniert.
"Was ist denn mit DEM los?", fragt der Student.
"Tja, sein Problem ist, das seine Eier viel zu viele Spermien produzieren.
Wenn er aufhört zu onanieren, explodieren sie." "Wow!", denkt sich der
Student.

Ein bißchen weiter den Gang hinunter schaut er in ein Zimmer und
sieht,wie eine Krankenschwester mit einem Patienten auf dem Bett liegt und ihm einen bläst.
"Und was hat DER?", fragt der Student.
Der Arzt antwortet: "Gleiches Problem, aber Privat versichert ... ..."
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 4.08.2003

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Personal- u. Reha-Trainer

  • Nachricht senden

193

Mittwoch, 25.02.2004, 14:27

Immer häufiger kommt ein fremder Mann zu Mami und die beiden verschwinden im Schlafzimmer. Eines Tages versteckt sich der 8-jaehrige Sohn im Kleiderschrank um zu beobachten was die beiden so machen. Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause. Vor Schreck versteckt die Frau den Liebhaber ebenfalls in diesem Schrank.
Der Sohn: Dunkel hier drinn
Der Mann fluestert: Stimmt
Der Sohn: Ich habe einen Fussball
Der Mann: Schoen fuer Dich
Der Sohn: Willst Du den kaufen
Der Mann: Nee, vielen Dank Der Sohn: Mein Vater ist draussen
Der Mann: OK wieviel
Der Sohn: 250 EUR

In den naechsten Wochen passiert es noch mal dass der Sohn und der Liebhaber im gleichen Schrank enden.

Der Sohn: Dunkel hier drin
Der Mann: stimmt
Der Sohn: Ich habe Turnschuhe
Der Mann: in Erinnerung gedanklich seufzend: Wieviel?
Der Sohn: 500 EUR

Nach ein paar Tagen sagt der Vater zu seinem Sohn: Nimm Deine Fussballsachen und lass uns eine Runde spielen.

Der Sohn: Geht nicht, habe alles verkauft
Der Vater: Fuer wieviel?
Der Sohn: 750 EUR
Der Vater: Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betruegst. Das Ist viel mehr als die Sachen jemals gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in die Kirche bringen.

Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche zur Beichte setzt ihn in den Beichtstuhl und schliesst die Tuer.

Der Sohn: Dunkel hier drin
Der Pfarrer: Hör auf mit der Scheisse ....

194

Mittwoch, 25.02.2004, 15:00

Der Sohn hat alles im Griff.. :lol:

195

Mittwoch, 3.03.2004, 01:11

Wie Frauen Männer abblitzen lassen........


Er: "Kann ich Dir einen ausgeben?"
Sie: "Danke, ich möchte lieber das Geld."

Er (in der Disco): "Ganz schön laut hier .."
Sie: "Dann halt doch die Fresse!"

Er: "Stört's Dich, wenn ich rauche?"
Sie: "Mich würde es nicht mal stören, wenn Du brennst."

Er: "Ich bin Fotograf und suche nach einem Gesicht wie Deinem."
Sie: "Ich bin plastische Chirurgin und suche nach einem Gesicht wie Deinem."

Er: "Hatten wir nicht mal ne Verabredung? Oder sogar zwei?"
Sie: "Es muss eine gewesen sein. Ich mache nie denselben Fehler zweimal."

Er: "Wie kommt es, dass Du so schön bist?"
Sie: "Ich hab Deinen Anteil noch dazubekommen."

Er: "Gehst Du am Samstag mit mir aus?"
Sie: "Tut mir leid, an diesem Wochenende bekomme ich Kopfschmerzen."

Er: "Bei Deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Köpfe nach Dir um."
Sie: "Bei Deinem Gesicht drehen sich sicherlich einige Mägen um."

Er: "Ich denke, ich könnte Dich sehr glücklich machen."
Sie: "Wieso? Gehst Du schon?"

Er: "Was würdest Du sagen, wenn ich Dich bitten würde, meine Frau zu werden?"
Sie: "Nichts. Ich kann nicht gleichzeitig reden und lachen."

Er: "Sollen wir einen guten Film ansehen?"
Sie: "Den hab ich schon gesehen."

Er: "Wo warst Du mein ganzes Leben lang?"
Sie: "Auf der Suche nach einem Versteck vor Dir."

Er: "Hab' ich Dich nicht schon mal irgendwo gesehen?"
Sie: "Ja, deshalb gehe ich da nicht mehr hin."

Er: "Ist dieser Platz frei?"
Sie: "Ja. Und dieser auch, wenn Du Dich hinsetzt."

Er: "Wenn ich Dich nackt sehen könnte, würde ich glücklich sterben."
Sie: "Wenn ich Dich nackt sehen würde, würde ich vermutlich vor Lachen sterben."

Beiträge: 5 174

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

196

Donnerstag, 4.03.2004, 20:12

stell ich mal kommentarlos hier hin :D
»Raju« hat folgendes Bild angehängt:
  • saddam.jpg

Beiträge: 5 174

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

197

Donnerstag, 4.03.2004, 20:54

Lach- und Sachgeschichten

Liebe Kinder, nach den vielen Lach- kommt heute mal eine Sachgeschichte.
Profifußball ist gar nicht so schwer, wie immer alle denken. Profifußball
geht nämlich so: Da ist der Verein. Unserer heißt Werder Bremen. Damit der sich
eine Mannschaft kaufen kann, bezahlen viele Leute viel Geld: Die Zuschauer,
damit sie ins Stadion kommen, oder die Sponsoren, damit sie ins Fernsehen
kom-men. Der Sv Werder Bremen sammelt so jedes Jahr über 30 Millionen Euro. Dafür
könnte man 70 Millio-nen Kugeln Eis kaufen oder 15 Millionen Mal Karussell
fahren. Oder sechs Millionen Mal in den Zoo gehen. Wenn man aber
Fußball-Bundesliga machen will, kauft man kein Eis und geht auch nicht in
den Zoo. Dann fragt man 25 Jungs, ob die Fußball spielen wollen, und bietet
denen Geld an, weil die ja so viel Fußball spielen müssen, dass sie
überhaupt keine Zeit haben, sonst noch arbeiten zu gehen.
Der, der die Jungs fragt, ob sie zum Fußballspielen rauskommen, das ist der
Klaus. Klaus, wink mal! Der Klaus, der kann mit dem vielen Geld auch
nicht machen, was er will. Denn das Geld, das ist für die Fußballer.
Zumindest ein Teil davon. Und für den Tony. Der Tony, das ist der
Stürmer. Der ist extra den ganzen Weg aus der Brasilien gekommen. Tony, winkmal!
Der Tony muss machen, dass die elf Bremer gegen die elf anderen nicht
verlieren. Wer verliert, be-kommt nämlich keine Punkte. Und die
Mannschaft mit den meisten Punkten wird am Ende eines Jahres, das im
Fußball Saison heißt, Meister. Und wenn man Pech hat nur Vizemeister aberVizemeister ist
doof.
Weil die Jungs, die der Klaus im Sommer zum Fußballspielen abgeholt hat,
nach der Hälfte der Saison schon genug Punkte gewonnen haben, hat sich der
Klaus gedacht, eigentlich könnten wir ja mal Meister werden! Nur will der Tony,der Mladen und der
Kristian nicht mehr für die Bremer spielen! Das sind
nette Jungs, die alle ganz schön gut Fußball spielen können. Die sind nicht
nur sehr nett, die gehen sogar nach Schalke und spielen dort lieber nur UEFA-Cup,
statt CL!. Ist aber auch nicht schlimm, weil die Schalker ihnen mehr Geld bezahlen und darum
geht es ja auch im Grunde nur!
Der Thomas hat sich nicht sehr gefreut, dass er den Tony, den Mladen und
den Kristian verlieren wird. Dann hat er aber bemerkt, dass die zwar gut Fußball
spielen können, dass er aber eigentlich noch ein paar andere Fußballer
hat die nicht so Geldgierig sind!. Man braucht im Fußball nämlich ganz unter-schiedliche
Spieler: Große, kleine; nette und nicht so nette. Beim SVW sind eigentlich
alle klein und nett. Und darum klappt das mit den Punkten und darum
gehen wohl die drei im Sommer als Meister in die Geschichte ein!
Und dann zwei der drei Söldner zu Schalke.

198

Freitag, 5.03.2004, 09:04

Was ist der Unterschied zwischen Bumsen und Vögeln ?













Bumsen können nicht fliegen !
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Felipe« (5.03.2004, 09:04)


Beiträge: 1 073

Dabei seit: 13.06.2003

Wohnort: Hx, jetzt Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

199

Freitag, 5.03.2004, 16:29

Ich hoffe mal das der hier noch nicht drin wahr:


Neulich sass ich an meinem Schreibtisch und mir fiel ein, dass ich ein Telefonat führen musste. Ich fand die Nummer und wählte sie. Ein Mann ging dran und sagte nett 'Hallo?' Ich sagte höflich: 'Hier spricht Klaus Tigges, könnte ich bitte mit Herrn Fischer sprechen?' Plötzlich wurde der Hörer aufgeknallt! Ich konnte nicht fassen, dass jemand so unhöflich sein konnte. Ich machte Ulfs korrekte Nummer ausfindig und rief ihn an. Er hatte die beiden letzten Ziffern vertauscht. Nachdem ich mein Gespräch mit Ulf beendet hatte, sah ich, dass die falsche Nummer immer noch auf meinem Schreibtisch lag. Ich beschloss, nochmals anzurufen.

Als die gleiche Person wieder dran ging, schrie ich 'Sie sind ein A....loch!', und legte auf. Neben die Telefonnummer schrieb ich das Wort 'A....loch' und legte sie in meine Schreibtischschublade. Alle paar Wochen, wenn ich Rechnungen zahlen musste oder einen wirklich schlechten Tag hatte, rief ich ihn an. Er nahm ab, ich schrie: 'Sie sind ein A....loch!' und es ging mir gleich viel besser. Gegen Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummernerkennungssystem ein. Das war eine echte Enttäuschung für mich, ich konnte das A....loch nicht mehr anrufen. Eines Tages hatte ich eine Idee. Ich wählte seine Nummer, dann hörte ich seine Stimme. 'Hallo.' Ich erfand einen Namen. 'Hallo, hier ist der Kundendienst der Telefongesellschaft und ich möchte Sie nur fragen, ob Sie mit unserem Nummernerkennungssystem vertraut sind. Er sagte 'Nein!' und ich knallte den Hörer auf. Dann rief ich schnell nochmals an und sagte: 'Weil Sie ein A....loch sind!'

Einige Tage später sah ich eine ältere Dame die sehr lange brauchte, um aus ihrem Parkplatz am Einkaufszentrum herauszukommen. Ich dachte, sie würde es nie schaffen. Schliesslich setzte sich ihr Wagen in Bewegung und bewegte sich langsam rückwarts aus der Parklücke. Ich fuhr ein wenig zurück, um ihr genug Platz zu lassen. Prima, dachte ich, endlich fährt sie raus. Dann kam plötzlich ein schwarzer BMW und raste in der falschen Richtung in ihre Parklücke. Ich hupte und schrie: 'Das können Sie nicht machen, ich war zuerst da!' Der Kerl stieg aus seinem BMW ohne mich zu beachten. Er ging auf das Einkaufszentrum zu, als ob er mich nicht hörte. Ich dachte: 'Dieser Kerl ist ein A....loch, es gibt viele Arschlöcher auf dieser Welt.' Ich sah, dass er an der Heckscheibe seines Wagens ein Schild 'Zu verkaufen' hatte. Ich schrieb mir die Nummer auf, dann suchte ich mir einen anderen Parkplatz.

Einige Tage später sass ich zu Hause an meinem Schreibtisch. Ich hatte gerade den Hörer wieder aufgelegt, nachdem ich die Nummer xxx 823- 4863 angerufen und 'Sie sind ein A....loch' gebrüllt hatte. (Es ist wirklich ganz leicht, ihn anzurufen, seit ich seine Nummer gespeichert habe.) Ich bemerkte die Telefonnummer des Kerls mit dem schwarzen BMW auf meinem Schreibtisch und dachte, es sei besser, auch ihn anzurufen. Nach mehrmaligem Klingeln ging jemand ans Telefon und sagte: 'Hallo'. Ich sagte: 'Sind Sie der Mann, der seinen schwarzen BMW verkauft?' - 'Ja, der bin ich.' - 'Können Sie mir sagen, wo ich ihn mir ansehen kann?' - 'Ja, ich wohne in Köln am Gustaf-Heinemann-Ufer. Es ist ein gelbes Haus und der Wagen parkt genau davor.' Ich fragte: 'Wie ist Ihr Name?' - 'Ich heisse Willi Schmitz.' - 'Wann kann ich Sie antreffen, Willi?' - 'Abends bin ich zu Hause.' - 'Hören Sie zu, Willi, darf ich Ihnen etwas sagen?' - 'Ja.' - 'Willi, Sie sind ein A....loch!', und ich knallte den Hörer auf. Nachdem ich aufgelegt hatte, gab ich Willi Schmitz Nummer in meinen Telefonspeicher ein.

Eine Weile lief alles besser bei mir. Wenn ich jetzt ein Problem hatte, konnte ich zwei Arschlöcher anrufen. Nach einigen Monaten war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern anzurufen und aufzulegen. Ich beschäftigte mich eingehend mit dem Problem und kam zu folgender Lösung: Zuerst liess ich mein Telefon A....loch Nummer 1 anrufen. Der Mann hob ab und sagte freundlich 'Hallo'. Ich schrie: 'Sie sind ein A....loch!', legte aber nicht auf. Das A....loch fragte: 'Sind Sie noch dran?' Ich sagte: 'Ja.' Er sagte: 'Unterlassen Sie Ihre Anrufe.' Ich sagte: 'Nein.' Er sagte: 'Wie heisst Du, Kumpel?' Ich sagte: 'Willi Schmitz' Er sagte: 'Wo wohnst Du?' - 'Gustaf-Heinemann-Ufer, Köln. Es ist ein gelbes Haus und mein schwarzer BMW steht davor.' - 'Ich komme gleich vorbei, Willi. Du fängst am besten schon an zu beten.' Ich sagte: 'Ja, ich habe wirklich Angst, Du A....loch!', und legte auf. Dann rief ich A....loch Nummer 2 an. Er ging ran: 'Hallo.' Ich sagte: 'Hallo, Du A....loch!' Er sagte: 'Wenn ich rauskriege, wer Du bist ...' - 'Was dann?' - 'Trete ich Dir in den Arsch.' - 'Gut! Ich gebe Dir eine Chance, ich komme gleich vorbei, Du A....loch!' Ich legte auf. Dann nahm ich den Hörer wieder ab und rief die Polizei an. Ich sagte, ich wohne in Köln, Gustaf-Heinemann-Ufer und würde meinen schwulen Geliebten umbringen, sobald ich nach Hause käme. Ich stieg in meinen Wagen und fuhr ans Gustaf-Heinemann-Ufer, um die ganze Sache zu beobachten. Köstlich! Es war eine der grössten Erfahrungen meines Lebens, zuzusehen, wie sich die beiden Arschlöcher vermöbelten, bevor die Polizei sie festnahm!!! So, nun mag ein jeder von Euch seine eigenen Lehren aus dieser Sache ziehen. Ich kann dazu nur sagen: Ich fühle mich grossartig!

200

Freitag, 19.03.2004, 23:04

Der Papst hat eine Reise nach Australien gemacht.
Bei einem Gottesdienst am Strand beobachtet er,
wie im Wasser ein Typ mit einem PRX-Trikot
von einem Hai angefallen wird.
Mit einen mal kommen zwei Bielefelder in einem Motorboot angefahren.
Der eine springt mit einer Harpune ins Wasser und erledigt den Hai,
der andere holt den Münxxeraner aus dem Wasser.
Als der Papst das sieht, lässt er nach den beiden schicken.
Für Euren selbstlosen Einsatz spreche ich Euch im Namen Gottes selig.
Als der Papst weg ist, sagt der eine Bielefelder zum anderen:
Wer war das denn?" Keine Ahnung" sagt der andere ist ja auch egal, sieh mal lieber nach, ob unser Köder noch in Ordnung ist oder ob wir einen neuen brauchen."