Sie sind nicht angemeldet.

12 681

Montag, 19.09.2022, 17:57

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Nun ist es also amtlich: Max Eberl wird Geschäftsführer Sport in Leipzig.
Ich kann die Empörung der Gladbacher Fans schon verstehen. Zumal Eberl das Leipziger Konstrukt in den letzten Jahren immer wieder kritisiert hatte. Aber hier gilt wahrscheinlich mal wieder "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?". :whistling:

Die werden ihn gezwungen haben für RB zu arbeiten, bestimmt.
Mein Heimatverein seit 1966.

12 682

Montag, 19.09.2022, 18:01

Ich glaube, im Profitum würden nur die allerwenigsten ein Angebot von diesem Konstrukt ablehnen. Das eigene Portemonnaie ist halt wesentlich bedeutender, als irgendwelche Wappen. Und Typen wie Fabi und Uwe Neuhaus gibt es halt nicht an jeder Ecke.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

12 683

Montag, 19.09.2022, 19:18

In mehrerer Hinsicht lächerlich von Eberl. Seine Kritik am Konstrukt, die nun komplett vergessen ist. Dazu die Krokodilstränen bei Gladbach mit dem Spruch er wollte mit Profifußball nichts mehr zu tun haben. So etwas ist ein Tritt ins Gesicht für alle, die wirklich mit Burnout oder psychischen Erkrankungen zu kämpfen haben.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

12 684

Montag, 19.09.2022, 20:01

Ich glaube, im Profitum würden nur die allerwenigsten ein Angebot von diesem Konstrukt ablehnen. Das eigene Portemonnaie ist halt wesentlich bedeutender, als irgendwelche Wappen. Und Typen wie Fabi und Uwe Neuhaus gibt es halt nicht an jeder Ecke.


So wird`s sein...
Oder könnte es sein, dass Uwe Neuhaus und Fabi Klos sicherlich respektable Akteure sind, nun aber
nicht gerade Liga 1 gerockt haben...
Anders gesagt: Beide werden wohl bis jetzt nicht in der Verlosung für einen Bundesligatopverein gewesen sein...
Ansonsten glaube ich eher, dass beide bei so einem Angebot mindestens ins Grübeln gekommen wären, zumal
es neben oder dank des vieles Geldes auch sportlich dort einiges zu erreichen gibt...

Davon ab...Dortmund oder Bayern (sind heutzutage) kein Stück symphatischer...
Und zur Mitgliedersache...sicherlich lächerlich bei RB, aber als es 2009 drauf ankam, waren die Mitglieder
hier auch nur Stimmvieh und wurden praktisch erpresst. Will sagen...mehr Folklore, als wirkliche Bedeutung.

12 685

Montag, 19.09.2022, 20:50

Ich glaube, im Profitum würden nur die allerwenigsten ein Angebot von diesem Konstrukt ablehnen. Das eigene Portemonnaie ist halt wesentlich bedeutender, als irgendwelche Wappen. Und Typen wie Fabi und Uwe Neuhaus gibt es halt nicht an jeder Ecke.


So wird`s sein...
Oder könnte es sein, dass Uwe Neuhaus und Fabi Klos sicherlich respektable Akteure sind, nun aber
nicht gerade Liga 1 gerockt haben...
Anders gesagt: Beide werden wohl bis jetzt nicht in der Verlosung für einen Bundesligatopverein gewesen sein...
Ansonsten glaube ich eher, dass beide bei so einem Angebot mindestens ins Grübeln gekommen wären, zumal
es neben oder dank des vieles Geldes auch sportlich dort einiges zu erreichen gibt...

Davon ab...Dortmund oder Bayern (sind heutzutage) kein Stück symphatischer...
Und zur Mitgliedersache...sicherlich lächerlich bei RB, aber als es 2009 drauf ankam, waren die Mitglieder
hier auch nur Stimmvieh und wurden praktisch erpresst. Will sagen...mehr Folklore, als wirkliche Bedeutung.
Einen Bundesligatopverein habe ich dabei gar nicht gemeint. Im Fall von Fabi meinte ich die Vereinstreue und die Mentalität, nach Abstiegen mit runter zu gehen und den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Die meisten machen in dem Fall die Biege. Bei Uwe Neuhaus meinte ich die Eigenschaft, seine gesamte Karriere bei Traditionsvereinen gearbeitet zu haben und einem Konstrukt wie Ingolstadt quasi auf der Autobahn abgesagt zu haben, weil er das „nicht machen konnte“.

12 686

Mittwoch, 21.09.2022, 07:45

1.FC Köln

Nur mal so zur finanziellen Einordnung, wo Rejek jetzt hingeht: https://www.transfermarkt.de/1-fc-koln-b…iew/news/411539
Mein Heimatverein seit 1966.

12 687

Mittwoch, 21.09.2022, 09:29

Bei Uwe Neuhaus meinte ich die Eigenschaft, seine gesamte Karriere bei Traditionsvereinen gearbeitet zu haben und einem Konstrukt wie Ingolstadt quasi auf der Autobahn abgesagt zu haben, weil er das „nicht machen konnte“.

Laut Kicker von damals war Ingolstadt aber für Sankt Uwe eine "Top-Adresse":

https://www.google.com/amp/s/www.kicker.…360/artikel.amp

und er sagte ab, weil er nach dem Ende seines Engagements in Dresden nicht so schnell wieder eine Mannschaft übernehmen wollte.

Aber wird schon passen, tief im Innern hat er den FCI sicher furchtbar verachtet, und das war dann der wahre Grund
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

12 688

Mittwoch, 21.09.2022, 09:43

In mehrerer Hinsicht lächerlich von Eberl. Seine Kritik am Konstrukt, die nun komplett vergessen ist. Dazu die Krokodilstränen bei Gladbach mit dem Spruch er wollte mit Profifußball nichts mehr zu tun haben. So etwas ist ein Tritt ins Gesicht für alle, die wirklich mit Burnout oder psychischen Erkrankungen zu kämpfen haben.


So sieht es aus :yes:

Ich will ihm nichts unterstellen aber sein damaliger Zusammenbruch kam doch nachdem er 7,5 Millionen Euro für Adi Hütter versenkt hatte.
Danach wurde er mal vom Umfeld kritisch hinterfragt und war nicht mehr der ach so gefeierte Erfolgsmanager vom Bökelberg.
Dann kam der Zusammenbruch und dann sofort RB.
Ein Schelm wer sich böses dabei denkt.
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(

12 689

Mittwoch, 21.09.2022, 09:45

@ReneDörfel:
Uwe Neuhaus hat diese Anekdote persönlich beim Kabinengespräch am 10.04.2019 so erzählt. Er war im Auto nach Ingolstadt unterwegs, um Gespräche zu führen. Unterwegs hat er sich Gedanken gemacht, was für ein Verein das ist und dass das Konstrukt nicht mit seinen Einstellungen von Fußballwerten übereinstimmt. Er ist umgedreht und hat abgesagt.
Kannst Du glauben oder nicht, passt aber zu 100% zu ihm. Die offizielle Begründung war halt die professionelle Absage an Audi.

12 690

Mittwoch, 21.09.2022, 10:32

Danke, die Geschichte kannte ich tatsächlich noch nicht. Wenn's so ist, Hut ab!
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

12 691

Donnerstag, 22.09.2022, 15:18

Mit Boëtius nun schon der vierte Fall mit Hodenkrebs in der Bundesliga in diesem Jahr.
Wenn man sich die Statistiken ansieht, ist es noch nicht ungewöhnlich.
Wenn man so liest, berichten einige die sich aufgrund der Vorkommnisse auch haben untersuchen lassen und ebenfalls Hodenkrebs hatten.
Irgendwo für einen persönlich schon beunruhigend und man kann gar nicht oft genug zur Vorsorge aufrufen.

12 692

Freitag, 23.09.2022, 08:33

Mit Boëtius nun schon der vierte Fall mit Hodenkrebs in der Bundesliga in diesem Jahr.
Wenn man sich die Statistiken ansieht, ist es noch nicht ungewöhnlich.
Wenn man so liest, berichten einige die sich aufgrund der Vorkommnisse auch haben untersuchen lassen und ebenfalls Hodenkrebs hatten.
Irgendwo für einen persönlich schon beunruhigend und man kann gar nicht oft genug zur Vorsorge aufrufen.
Da stellt sich dann die Frage, ob jetzt einfach nur öfter danach geschaut wird, oder ob es tatsächlich eine Zunahme der Fälle gibt...
Und wie gut oder bösartig die Verläufe ohne Früherkennung wären(Vorsorge ist da das falsche Wort ,denn das tut man ja nicht, wie auch?)!

12 693

Freitag, 23.09.2022, 08:57

Aufgefallen wären sie so oder so, nur dann zu einem eher schlechteren Zeitpunkt (Symptome).
Aber wie gesagt, scheinbar ist rein statistisch aktuell noch keine extreme Abweichung zusehen.
Ich hätte vielleicht Krebsvorsorgeuntersuchungen schreiben sollen, das reine Wort Vorsorge ist da sicher zu kurz gefasst.

12 694

Freitag, 23.09.2022, 20:35

Aufgefallen wären sie so oder so, nur dann zu einem eher schlechteren Zeitpunkt (Symptome).
Aber wie gesagt, scheinbar ist rein statistisch aktuell noch keine extreme Abweichung zusehen.
Ich hätte vielleicht Krebsvorsorgeuntersuchungen schreiben sollen, das reine Wort Vorsorge ist da sicher zu kurz gefasst.
Die gutartigen Tumore fallen meist nicht auf....Müssen Sie ja auch nicht, sind ja gutartig....Die bösartigen sind hoffentlich durch Früherkennung besser zu behandeln.... Krebsvorsorge ist das aber nicht, denn der Krebs ist ja schon da....
https://www.krebsinformationsdienst.de/aktuelles/2020/news038-hodenkrebs-frueherkennung-screening.php

12 695

Sonntag, 25.09.2022, 19:49

Union Berlin

https://www.transfermarkt.de/khedira-erw…iew/news/411701
Ob man wohl erraten kann, wegen welchem bei uns verpönten Reizwort ich das poste? Aber Vereine haben anscheinend keine Probleme sich so zu definieren und trotzdem erfolgreich zu sein.
Mein Heimatverein seit 1966.

Beiträge: 3 089

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

12 696

Gestern, 11:15

Ich verstehe eigentlich überhaupt nicht, wie man das Wort "Demut" verwenden kann, wenn man nicht in der Kirche predigt.
Ich zumindest habe das Wort in meinem langen Leben noch nie in einem Satz verwendet.
Unsere erfahrene und technisch versierte 2. Liga Truppe für Platz 1-6 :/:
https://www.fussballdaten.de/vereine/arm…ahrung/?whid=23
Arabi raus!

12 697

Gestern, 11:33

Naja, es ist auch ein gravierender Unterschied, wenn du gerade über deinem Budget performst und super da stehst und dann etwas auf die Bremse trittst oder ob du wie wir letzte Saison den schlechtesten Fußball mit den wenigsten Toren der Liga spielst und dich trotzdem immer noch kleiner machst.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

12 698

Gestern, 11:44

Höchstwahrscheinlich ist die Bedeutung des Wortes Demut einfach Definitionssache: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Demut

Für mich war das eigentlich immer nur Gegenteil von Hochmut. Allerdings gibt es anscheinend viel mehr Deutungsmöglichkeiten und damit wird es auch bei diesem Begriff schwer, darüber zu diskutieren. Es versteht dann Jeder etwas anderes darunter und laut Wiki auch zu Recht.
Mein Heimatverein seit 1966.