Sie sind nicht angemeldet.

8 601

Mittwoch, 9.10.2019, 09:44

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Trainer Baumgart sagt doch selbst, dass er keinen Plan B hat. Das fliegt ihm jetzt um die Ohren, die Gegner wissen mittlerweile was sie gegen seinen Hochrisikofussball spielen müssen. Dabei wäre das Bayernspiel ein guter Zeitpunkt gewesen um vom Hurra- auf Konterfussball umzuschalten. Da erwartet sowieso niemand was und man kann was Neues einstudieren. Die schnellen Leute dafür haben sie ja und Fortuna hat letzte Saison gezeigt, dass man damit die Klasse halten kann (auch wenn der Ddorfkader generell besser besetzt ist als Paderborn). Will Baumgart aber nicht, der hält an seinem Stil fest, egal was kommt.

Paderborns Abwehr war eigentlich schon letzte Saison zu schlecht für einen Aufstieg, die hatten halt vorne einen Megalauf und zusätzlich hat der HSV am Schluss die Nerven verloren und zu viel gepatzt. Nennenswerte Verstärkungen der Defensive gab es bei PB vor dieser Saison nicht und so spielt man munter weiter nach vorn, aber hat hinten höchstens Mittelmaß 2. Liga - so kann das nur in die Hose gehen.
Bis hierhin 100% agree! :thumbup: Über dieses merkwürdige Transferverhalten mit den mittlerweile "nur" noch 9 Stürmern im Kader hatte ich mich ja schon mehrfach ausgelassen. Jetzt wird noch ohne jede Not und trotz anderer Ankündigung der Torwart gewechselt sowie wieder mal eine neue IV ausprobiert während die beiden 6er Gjasula und Vasiliadis jede Woche (mangels Alternativen im Kader ?) wieder anspielen und hinterherhecheln dürfen.

Beiträge: 7 145

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

8 602

Mittwoch, 9.10.2019, 10:08

Das Problem ist nicht der Wechsel im Tor. Dabei handelt es sich nur um ein Luxusproblem, dass jetzt der nach Verletzung zunächst auf der Bank platzierte ehm. Stammkeeper wieder am ursprünglichen Ersatzmann vorbei gekommen ist, da dessen Leistungen ebenfalls ansprechend waren.

Das Problem ist, dass die Abwehr in Paderborn nur bedingt für die Bundesliga tauglich ist, aber ein System gespielt wird, bei dem man überdurchschnittlich gute Abwehrspieler brauchen würde, da diese im Offensivdrang des Team insgesamt doch relativ alleine stehen, die Abstände dann häufig nicht passen und in der Folge auch kleine Fehler sofort gefährlich werden. Bei sieben Spielen hat Paderborn jedes Mal getroffen, häufig war es der Führungstreffer und trotzdem hat man sechs Mal verloren. Das spricht eine deutliche Sprache. Zudem hat man durch die Zusammenstellung des Kaders bis zum Winter kaum eine Möglichkeit nochmal gegenzusteuern. Da hat man sich sportlich ganz gut verzockt. Letztlich wäre man auch mit finanziellem Gewinn aus der Saison gegangen, wenn man noch ein oder zwei Spieler mit Potential für die Bundesliga für die Abwehr geholt hätte. Aber uns soll das mal nicht jucken, wenn Paderborn 27 Pflicht-Freundschaftsspiele hat und Tasmania nacheifert.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 396

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

8 603

Mittwoch, 9.10.2019, 12:48

Mich juckt daran gar nichts. Momentan enden meine Wochenenden mit 2- bis 3-fachem, sehr breitem Grinsen - sofern unsere Arminia erfolgreich ist und die beiden SCPs in schöner Konstanz verkacken. :bigok:

Das soll mal schön bis Frühjahr nächsten Jahres so bleiben!

8 604

Mittwoch, 9.10.2019, 17:22

Was hier zu Paderborns System gesagt wird stimmt schon. Ich gehe allerdings auch schwer davon aus, dass die letztlich unabhängig von Spielsystem und taktischer Ausrichtung absteigen würden, weil der Kader im Schnitt einfach zu schwach für die 1. Liga ist, nicht nur in der Abwehr.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

8 605

Mittwoch, 9.10.2019, 18:11

Was hier zu Paderborns System gesagt wird stimmt schon. Ich gehe allerdings auch schwer davon aus, dass die letztlich unabhängig von Spielsystem und taktischer Ausrichtung absteigen würden, weil der Kader im Schnitt einfach zu schwach für die 1. Liga ist, nicht nur in der Abwehr.
Und das ist vermutlich so gewollt. Die Verpflichtungen vor der Saison waren doch ganz klar Vorgriffe für die nächste Zweitligasaison. Gewinnmaximierung durch Kostenminimierung. Mit dem Ziel des Klassenerhalts in der Bundesliga holt man sich keinen Mamba oder Souza. Für das gleiche Ziel in der 2. Bundesliga aber sehr wohl. Man packt sich diese Saison die Taschen voll und hat keinen gestandenen, und daher teuren, Bundesligaspieler. Man hat aus Lakic und co gelernt.

8 606

Donnerstag, 10.10.2019, 09:01

Das wiederum kann ich mir so nun gar nicht vorstellen. Man steigt doch nicht in die Bundesliga auf und will dann gar nicht drin bleiben ? Andere Vereine wie Darmstadt oder Ingolstadt haben das ja auch mal mit einem klaren "2.Liga Kader" geschafft die Klasse zu halten. So ein Abstieg ist doch immer eine bittere Situation für einen Verein mit Einschnitten auf vielen Ebenen. Das will doch jeder erstmal vermeiden. Meiner Meinung nach haben die u.a. einfach viel zu früh viel zu viele Offensivspieler verpflichtet.

8 607

Donnerstag, 10.10.2019, 10:21

Laut fernsehgelder.de dürfte Paderborn mit Stand heute im nächsten (dann) Zweitliga-Jahr mit 14,5 Mios TV-Gelder rechnen. Das ist allenfalls eine überschaubare Summe. Dazu werden sie wohl am Ende der Saison noch ein oder zwei Akteure für gutes Geld verkaufen, z.b. Vasiliadis oder Dräger.

Das macht später den Klassenerhalt in Liga 2 wahrscheinlich, sieht aber auch nicht sonderlich vielversprechend aus.

Beiträge: 7 145

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

8 608

Donnerstag, 10.10.2019, 10:32

Vor allem ist es nicht unbedingt sinnvoll eine katastrophen Saison einzuplanen, um dann plötzlich in Liga 2 wieder den Hebel umlegen zu wollen. Solche theoretischen Ideen können dann gut und gerne an der Realität scheitern, wenn die Spieler entsprechend demoralisiert sind, bevor der Kurswechsel kommen soll. Da kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das so der Plan ist. Nichtsdesto trotz haben die in Paderborn eine bessere Zweitligatruppe. Vermutlich ist das ganze einfach etwas blauäugig gewesen, nachdem es die letzten Jahre mit dem Einkauf unterklassiger Spielern extrem gut geklappt hat. Aber wie damals schon gesagt, so einen Lucky Punsh kann man nicht planen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 3 786

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

8 609

Donnerstag, 10.10.2019, 11:39

Man sollte die PB-ler aber auch nicht zu früh abschreiben. Es waren z.T. sehr unglückliche Niederlagen, aber, was das wichtigste ist: trotz der miserablen Punktausbeute ist man noch dicht dran an einigen anderen Clubs. Und wenn man sieht, was Union (abgesehen vom BVB-Spiel), Düsseldorf oder Augsburg bisher auf den Platz bringen, dann könnte man mit viel Dusel sogar noch zwei davon hinter sich lassen!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 7 863

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

8 610

Donnerstag, 10.10.2019, 12:41

Paddelborn macht nach dem Abstieg gg uns in der Relegation wieder den Durchmarsch bis nach unten in Liga 3 ... Ein Träumchen! :thumbsup:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

8 611

Sonntag, 13.10.2019, 08:13

Wenn der TuS Schloß-Neuhaus am Sonntag auch in Köln verliert, wird's schon richtig dunkel... :)

Die 6 die jetzt unten sind werden auch die letzten 3 am Ende der Saison auswürfeln, aber ich kann mir nicht vorstellen wie die 2 andere hinter sich lassen sollen und wir eine schöne Nachbarschafts-Relegation kriegen... :head:
Auf dem Sterbebett möchte ich Mitglied von Preußen Münster werden...
Wenn ich schon in's Gras beissen muss, dann wenigstens auch einer von denen !

Beiträge: 1 675

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

8 612

Mittwoch, 16.10.2019, 14:01

Stimmt es, daß am Sonntag bei den Laberern Markus Krösche zu Gast war?
Und stimmt es, daß er mitten im Gespräch, als die Rede von Paderborn war, er von "WIR" in Paderborn redete?

Das lässt tief blicken. Ich fürchte, das Projekt Paderborn +-Red Bull ist nicht gestorben, sondern wird nur anders kommuniziert.
Paderborn wird zum Farmteam von RB, spielt obere 2. Liga die Jungspunde ein,
Bei Problemen wird RB helfen.
Und in wenigen Jahren, wenn er bei RB genug Kohle gezogen hat folgt er einem Ruf zurück nach Schloss Neuhaus.
So fürchte ich, werden wir noch einige Zeit über Paderborn und schlimmer-über das Farmteamkonzept, sprechen müssen.
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

8 613

Gestern, 14:22

Gibt es das nicht auch als "Frontzeck-Deluxe-Ausgabe"? :D

https://www.facebook.com/BurningNuts/pho…7182993/?type=3