Sie sind nicht angemeldet.

12 541

Donnerstag, 21.05.2020, 18:07

Ich verstehe das so, dass die beiden neuen Fälle mit den ersten Fällen in Verbindung stehen, dass es aber ein Erfolg ist, dass es jetzt “nur“ einen neuen Spieler betrifft. Ein Erfolg deshalb, weil Dresden das Mannschaftstraining unterbrochen hat. Da alle anderen nun negativ sind, ist die Infektionskette - hoffentlich - durchbrochen und die Mannschaft muss nicht erneut komplett in Quarantäne, sondern nur der betroffene Spieler. Das Team kann also zum geplanten Termin, mit Ausnahme des neuen Falls, das Training beginnen und wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Ich finde das, ehrlich gesagt, so ok. Ein fettes Problem hätte die Liga gehabt, wenn es jetzt mehrere positive Fälle gäbe.

Beiträge: 425

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

12 542

Donnerstag, 21.05.2020, 18:28

Dresden hat alle 3 Tage ein Spiel, unter anderem 15.6. in Bielefeld, 18.6. in Kiel, 21.6. in Sandhausen. Die Antipathie einiger hier gegen den Verein mal außen vor gelasssen, aber sportlich fair geht anders. Das ist kein sportlicher Wettbewerb mehr, sondern eine Farce...

Beiträge: 12 460

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

12 543

Donnerstag, 21.05.2020, 18:42

Kannst Du Dir denn eine andere, gangbare Lösung vorstellen, die alle Mitglieder der DFL noch nicht bedacht haben sollten? Ich bin mir nicht sicher ob man diese Spielfolge nicht doch Profifußball-Spielern in dieser besonderen Situation zumuten kann.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 10 547

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

12 544

Donnerstag, 21.05.2020, 18:49

Zitat

Ich verstehe das so, dass die beiden neuen Fälle mit den ersten Fällen in Verbindung stehen, dass es aber ein Erfolg ist, dass es jetzt “nur“ einen neuen Spieler betrifft. Ein Erfolg deshalb, weil Dresden das Mannschaftstraining unterbrochen hat. Da alle anderen nun negativ sind, ist die Infektionskette - hoffentlich - durchbrochen und die Mannschaft muss nicht erneut komplett in Quarantäne, sondern nur der betroffene Spieler. Das Team kann also zum geplanten Termin, mit Ausnahme des neuen Falls, das Training beginnen und wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Ich finde das, ehrlich gesagt, so ok. Ein fettes Problem hätte die Liga gehabt, wenn es jetzt mehrere positive Fälle gäbe.
Genauso ist das zu sehen. Ehe das Problem verschleppt wird und nicht am Ende der Saison doch noch der " Corona Joker " gezogen wird.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

12 545

Donnerstag, 21.05.2020, 19:25

Das mit dem "Corona-Joker ziehen" halte ich doch für ziemlichen Schwachsinn. Erstmal lässt es sich doch gar nicht so steuern wer sich wann infiziert und dann ist ja gar nicht gesagt, dass nach einem Saisonabbruch die Wertung so ausfällt, wie sich der betreffende Verein das vorgestellt hat.
Für immer Arminia!

Beiträge: 425

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

12 546

Donnerstag, 21.05.2020, 19:32

Kannst Du Dir denn eine andere, gangbare Lösung vorstellen, die alle Mitglieder der DFL noch nicht bedacht haben sollten? Ich bin mir nicht sicher ob man diese Spielfolge nicht doch Profifußball-Spielern in dieser besonderen Situation zumuten kann.


Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Die Saison so weiterspielen, oder abbrechen. Der DFL geht es nur um die Fernsehgelder.
nächste Saison mit Zuschauern, da das Virus nicht mehr so aggressiv oder tödlich ist wie es am Anfang war.
Viren passen sich halt an, weil sie ihren Wirt nicht töten wollen, da sie sonst selbst sterben...

12 547

Donnerstag, 21.05.2020, 19:36

Kannst Du Dir denn eine andere, gangbare Lösung vorstellen, die alle Mitglieder der DFL noch nicht bedacht haben sollten? Ich bin mir nicht sicher ob man diese Spielfolge nicht doch Profifußball-Spielern in dieser besonderen Situation zumuten kann.


Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Die Saison so weiterspielen, oder abbrechen. Der DFL geht es nur um die Fernsehgelder.
nächste Saison mit Zuschauern, da das Virus nicht mehr so aggressiv oder tödlich ist wie es am Anfang war.
Viren passen sich halt an, weil sie ihren Wirt nicht töten wollen, da sie sonst selbst sterben...
Ich schlage dich hiermit für den Medizin-Nobelpreis vor. :lol:
Für immer Arminia!

Beiträge: 425

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

12 548

Donnerstag, 21.05.2020, 19:57

Da kannst Du gerne lachen. Das ist die Entwicklung die ich hier sehe. Und auch unsre Intensivpatienten die wegen Covid da lagen werden bedeutend weniger...

Beiträge: 12 460

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

12 549

Donnerstag, 21.05.2020, 20:00

Aber so weiterspielen machen wir doch gerade, auch wenn es für die Dresdener natürlich noch härter ist als für den Rest. Und natürlich geht es nur um das Geld. Die DFL, also alle Bundesliga-Vereine, haben damit auch nie hinter dem Berg gehalten. Es würde nämlich keine „nächste Saison“ geben, wenn nicht diese mit dem TV-Geld zu Ende gespielt würde.

Tja, und nächste Saison ist für mich noch so weit entfernt. Da über Zuschauerbesuch zu diskutieren können dann ab September, denn bis zum 31. August sind Großveranstaltungen eh verboten.
Mein Heimatverein seit 1966

12 550

Donnerstag, 21.05.2020, 22:08

Kannst Du Dir denn eine andere, gangbare Lösung vorstellen, die alle Mitglieder der DFL noch nicht bedacht haben sollten? Ich bin mir nicht sicher ob man diese Spielfolge nicht doch Profifußball-Spielern in dieser besonderen Situation zumuten kann.


Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Die Saison so weiterspielen, oder abbrechen. Der DFL geht es nur um die Fernsehgelder.
nächste Saison mit Zuschauern, da das Virus nicht mehr so aggressiv oder tödlich ist wie es am Anfang war.
Viren passen sich halt an, weil sie ihren Wirt nicht töten wollen, da sie sonst selbst sterben...
Hmm, da haben die Viren dann aber etliche tausend Male kläglich versagt. Blöd gelaufen, naja...

Was DD betrifft: Wer sagt denn, dass sie zu den Spielen auch antreten? Macht ja gerade alles einen komplett anderen Eindruck.

Beiträge: 425

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

12 551

Freitag, 22.05.2020, 13:19

Kannst Du Dir denn eine andere, gangbare Lösung vorstellen, die alle Mitglieder der DFL noch nicht bedacht haben sollten? Ich bin mir nicht sicher ob man diese Spielfolge nicht doch Profifußball-Spielern in dieser besonderen Situation zumuten kann.


Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Die Saison so weiterspielen, oder abbrechen. Der DFL geht es nur um die Fernsehgelder.
nächste Saison mit Zuschauern, da das Virus nicht mehr so aggressiv oder tödlich ist wie es am Anfang war.
Viren passen sich halt an, weil sie ihren Wirt nicht töten wollen, da sie sonst selbst sterben...
Hmm, da haben die Viren dann aber etliche tausend Male kläglich versagt. Blöd gelaufen, naja....


Das sich Viren anpassen und ungefährlicher werden ist ja nun keine neue Erkenntnis. Und da alle Coranaviren als Covid-19 Fälle gezählt werden ist es auch ersichtlich. Warum haben wir sonst sinkende Fallzahlen trotz der Lockerungen?
Das Virus ist durch und war nur saisonal bedingt.
Ich könnte Dir das auch alles mit Quellen belegen, gehe aber lieber zum Grillen. :bier:

12 552

Freitag, 22.05.2020, 13:30

Kannst Du Dir denn eine andere, gangbare Lösung vorstellen, die alle Mitglieder der DFL noch nicht bedacht haben sollten? Ich bin mir nicht sicher ob man diese Spielfolge nicht doch Profifußball-Spielern in dieser besonderen Situation zumuten kann.


Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Die Saison so weiterspielen, oder abbrechen. Der DFL geht es nur um die Fernsehgelder.
nächste Saison mit Zuschauern, da das Virus nicht mehr so aggressiv oder tödlich ist wie es am Anfang war.
Viren passen sich halt an, weil sie ihren Wirt nicht töten wollen, da sie sonst selbst sterben...
Hmm, da haben die Viren dann aber etliche tausend Male kläglich versagt. Blöd gelaufen, naja....


Das sich Viren anpassen und ungefährlicher werden ist ja nun keine neue Erkenntnis. Und da alle Coranaviren als Covid-19 Fälle gezählt werden ist es auch ersichtlich. Warum haben wir sonst sinkende Fallzahlen trotz der Lockerungen?
Das Virus ist durch und war nur saisonal bedingt.
Ich könnte Dir das auch alles mit Quellen belegen, gehe aber lieber zum Grillen. :bier:

Ich warte gespannt auf die Quellen, die all deine Behauptungen stützen.
Speed has never killed anyone. Suddenly becoming stationary, that's what gets you.

12 553

Freitag, 22.05.2020, 13:51

Würde mich auch interessieren. Ich will das alles auch gar nicht in Frage stellen, weil ich mich viel zu wenig damit auskenne. Klingt nur komisch, wenn ein Vorus seinen Wirt nicht töten will, es aber hunderttausendfach getan hat. Aber wie gesagt, ich juble gerne, wenn es tatsächlich vorbei ist. Falls ich das noch erlebe...

Viel Spaß beim Grillen!

12 554

Freitag, 22.05.2020, 14:02

Würde mich auch interessieren. Ich will das alles auch gar nicht in Frage stellen, weil ich mich viel zu wenig damit auskenne. Klingt nur komisch, wenn ein Vorus seinen Wirt nicht töten will, es aber hunderttausendfach getan hat. Aber wie gesagt, ich juble gerne, wenn es tatsächlich vorbei ist. Falls ich das noch erlebe...

Viel Spaß beim Grillen!

Ursprünglich war der Wirt ja kein Mensch. Wie schnell sich das Virus verändert kann ich nicht beurteilen aber in dem knappen halben Jahr seit Ausbruch kann sich da vermutlich durchaus was getan haben. Das allerdings nur als saisonal abzutun halte ich für fahrlässig und widerpspricht ja auch dem was bisher größtenteils in der Wissenschaft angenommen wird. Und die Tests unterscheiden sehr wohl zwischen Covid19 und anderen Coronaviren. Nur eben nie mit 100% Sicherheit. Erstmal bin ich froh, dass die aktuellen Entwicklungen einen zuversichtlich stimmen. Ob, wann und mit welcher Wucht eine zweite Welle kommt wird sich zeigen wenn es soweit ist...

12 555

Freitag, 22.05.2020, 14:02

Das ist ganz normale biologische Evolution. Viren, Bakterien, aber auch Mehrzeller etc. mutieren. Dabei verändern sie mitunter ihre Eigenschaften. Das kann zu evolutionären Vorteilen führen, wodurch sie erhöhte Überlebenschancen haben, wie z.B. erhöhte Kraft, Ausdauer, Resistenz gegen Krankheiten, Antibiotikaresistenz etc. Dadurch sind sie in der Lage, ihre "veralteten" Artgenossen nach und nach zu verdrängen. Es gibt aber natürlich auch "negative" Mutationen, auf Grund derer ein Nachteil entsteht. Evolutionsbiologisch wird sich solch eine Mutation aber in der Regel nicht durchsetzen. Beim Modernen Menschen durch den Stand der Medizin ist das aber durchaus möglich.
Wird ein Wirt zum überleben benötigt, kann eine Mutation, die einen aggressiven Verlauf der Erkrankung für den Wirt bedeutet und diesen mitunter tötet, solch eine negative Auswirkung sein, die sich nicht durchsetzt. Eine Mutation, die zu einem leichteren Krankheitsverlauf führt könnte aber einen evolutionären Vorteil darstellen, da die Wirtspopulation erhalten bleibt.
Oder auf deutsch gesagt: Zu aggressive Krankheitserreger (egal welcher Art) neigen dazu, mit ihrem Wirt zu sterben und so langfristig selbst nicht zu überleben.

Ob das aktuelle Abflauen der Krankheitszahlen für Sars-CoV-2 darauf hindeutet oder nicht habe ich nicht nachgelesen.

Beiträge: 10 547

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

12 556

Freitag, 22.05.2020, 14:42

Die Aussagen" das Virus mutiert und wird ungefährlich" oder " ich rechne nicht mit einer zweite Welle" gehen vollkommen in die falsche Richtung, denn es gibt sicherlich Leute, die machen sich solche Ausagen zu eigen. Alle, die dies verbreiten, sollten klipp und klar sagen, dass sie raten. Wenn man es deutlich als Ratespiel kennzeichnet ist es ok, aber ansonsten sollte man zu diesem Thema den Wissenschaftlern glauben, die was davon verstehen. Und deren Meinung sieht nun wirklich anders aus.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 1955« (22.05.2020, 16:47)


12 557

Freitag, 22.05.2020, 16:32

Im Corona-Thread wurde und wird das auch schon diskutiert. Ich glaube mich aber zu erinnern, das User Gate4 im Medizinbereich arbeitet und seine Erläuterungen in dem Nachbar-Thread klangen für mich als Laien einigermaßen fundiert und plausibel. Ist natürlich auch immer verbunden mit der Hoffnung, dass das wirklich so glimpflich abläuft und wir ab Herbst wieder ins Stadion dürfen. Aber auch die Wissenachftler im TV sind sich ja auch nciht alle einer Meinung, wie es mit dem Virus nun wirklich weitergeht.

Beiträge: 425

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

12 558

Freitag, 22.05.2020, 18:23

Die Aussagen" das Virus mutiert und wird ungefährlich" oder " ich rechne nicht mit einer zweite Welle" gehen vollkommen in die falsche Richtung, denn es gibt sicherlich Leute, die machen sich solche Ausagen zu eigen. Alle, die dies verbreiten, sollten klipp und klar sagen, dass sie raten. Wenn man es deutlich als Ratespiel kennzeichnet ist es ok, aber ansonsten sollte man zu diesem Thema den Wissenschaftlern glauben, die was davon verstehen. Und deren Meinung sieht nun wirklich anders aus.




Du bist doch der Experte hier für alles, oder wer kommentiert jeden Thread?
Ich habe immer gesagt ich spreche nur für mich und aus meiner Erfahrung heraus. Und das es kaum noch schwere Corona Fälle hier gibt ist Fakt, kann Dir nur leider keine internen Statistiken meiner Klinik geben.Entweder du glaubst es, oder Du lässt es. Selbst die leichten Fälle gehen zurück. Das ist sogar Länderübergreifend so, außer in RUS,BRA und USA, weil man da von Anfang an da den Lockdown verschlampt hat.
Und das die normalen Coronafälle als Covid-19 gezählt werden kann ich Dir auch bestätigen, hatte die Quelle dazu hier schon mal gepostet und hier wird es auch so gehandhabt. Glaub an eine zweite Welle, sie wird nicht kommen, eher kommt eine neue Pandemie mit nem neuen Virus....

12 559

Freitag, 22.05.2020, 18:40

Die Aussagen" das Virus mutiert und wird ungefährlich" oder " ich rechne nicht mit einer zweite Welle" gehen vollkommen in die falsche Richtung, denn es gibt sicherlich Leute, die machen sich solche Ausagen zu eigen. Alle, die dies verbreiten, sollten klipp und klar sagen, dass sie raten. Wenn man es deutlich als Ratespiel kennzeichnet ist es ok, aber ansonsten sollte man zu diesem Thema den Wissenschaftlern glauben, die was davon verstehen. Und deren Meinung sieht nun wirklich anders aus.

Du bist doch der Experte hier für alles, oder wer kommentiert jeden Thread?
Ich habe immer gesagt ich spreche nur für mich und aus meiner Erfahrung heraus.

Du hast auch gesagt, dass Du deine Behauptungen durch Quellen untermauern kannst:

Ich könnte Dir das auch alles mit Quellen belegen, gehe aber lieber zum Grillen. :bier:
Speed has never killed anyone. Suddenly becoming stationary, that's what gets you.

Beiträge: 12 460

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

12 560

Freitag, 22.05.2020, 19:23

So, jetzt sind es über 10 Beiträge ohne 2-Ligabezug, sie fern nur über Corona. Da hat es doch einen eigenen Thread für, oder?

Natürlich bin ich nicht die Forumspolizei und jeder kann hier machen was er will. :Hail:
Mein Heimatverein seit 1966