Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 10 459

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

12 481

Montag, 30.03.2020, 16:49

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Leider sind bei den Heidis immer noch 4,5 Mio. als Transferüberschuß ausgewiesen. Das war sicher nicht der letzte, teure Transfer.
Und Opa Kühne wird seinem HSV jetzt auch nochmal richtig unter die Arme greifen. Nächste Saison wäre der Aufstieg für uns auch nicht leichter....
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

12 482

Dienstag, 31.03.2020, 06:37

Der Kicker ist da anderer Meinung.
Zum einen sehen sie dort die Summe als utopisch an. Heidenheim hat für Biankadi (vergleichbares Alter und Scorerwerte, konnte sich vorerst nicht durchsetzen) letztes Jahr 800.000€ bezahlt. Warum also "dieses Jahr" in der aktuellen Situation für ein vergleichbares Ausfallrisiko noch einmal deutlich mehr bezahlen?
Zum anderen ist der sportliche Aufstieg in Kaiserslautern schlicht alternativlos. Die Abgabe der beiden Top-Leistungsträger schmälert die Wahrscheinlichkeit auf einen Aufstieg deutlich, so dass auch die Wahrscheinlichkeit eines Investmentausfalls eines oder mehrere potenzieller Investoren steigt und es damit schwieriger wird überhaupt welche zu finden.
https://www.kicker.de/773069/artikel/kai…_nicht_in_sicht

Man darf weiterhin gespannt sein.