Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8 121

Donnerstag, 8.06.2017, 19:50

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Nicht wirklich, aber vielleicht holen sie ja jetzt Fabian Klos. ;) :D

8 122

Donnerstag, 8.06.2017, 19:53

Auswärts auf Arminia Twitter

Mein Heimatverein seit 1966

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

8 123

Freitag, 9.06.2017, 16:45

Hier was zum Jahn:

http://www.regensburg-digital.de/muenchn…ktien/09062017/

Hört sich ziemlich windig an und dieser Schrober hat auch eine austauschbare Visage wie aus einem Otto-Katalog.

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass der Jahn auch eine KGaA ist. Es dürfte sich also um stimmrechtlose Kommanditistenaktien handeln. Aber bei 90% und einem eher schwachen Verein wie den Jahn dürfte der Einfluss dieser Person nicht gerade gering sein.

Da sieht man mal, dass ein Verkauf von Spielbetriebsgesellschaftsanteilen langfristig ein Risiko sein kann. Nämlich wenn der originäre Käufer zum Weiterverkäufer wird und der Verein hilflos zusehen muss, wie er feindlich übernommen wird. So stellt sich die Frage ob der kurzfristige Gewinn das langfristige Risiko wert ist? Ich habe das so meine Zweifel.

Jedenfalls ist es schon irgendwie Ironie des Schicksals dass der Investorenzombieclub 1860 von einem anderen Club verdrängt worden ist, der gerade selbst zum Investorenzombieclub mutiert - und das auch noch mit einem Bruchteil des Aufwands der Löwen...

8 124

Freitag, 9.06.2017, 17:17

Herrlich zur Leverkusen, Tedesco zu Aue. Ausverkauf in Dresden. Klingt erstmal ganz positiv für uns:-)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

8 125

Freitag, 9.06.2017, 18:36

Falls es einen Verein gibt, der aktuell frei von finanziellen Sorgen ist, könnte man mit zwei oder drei gezielt hochwertigen Neuzugängen vielleicht sein Glück nach oben erzwingen.


Ich kann mir vorstellen das Heidenheim und Union diese Rolle einnehmen werden. Beide finanziell recht gesund und verstärken sich recht gezielt.

Beiträge: 670

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

8 126

Freitag, 9.06.2017, 20:27

Ich sage es noch einmal, wir werden in der neuen Saison mit Saibene oben mitspielen, da braucht es nicht einmal soviel Neuzugänge.
Wieviel wirklich schlechte Spiele haben wir gemacht!!!
4-5 nicht mehr und alle anderen hätten wir durchaus gewinnen können.

Jetzt gibt es haue :D

Beiträge: 3 385

Dabei seit: 18.12.2006

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

8 127

Samstag, 10.06.2017, 18:13

Packe es mal hier rein

https://www.facebook.com/Hannover96/post…4375162212101:0

Besonders der erste und letzte Punkt haben mir gefallen :D
"Don't take life too seriously. You will never get out of it alive"
Elbert Hubbard

Beiträge: 1 074

Dabei seit: 13.09.2011

Wohnort: Nashville

  • Nachricht senden

8 128

Samstag, 10.06.2017, 19:42

Union & Fürth hauen schonmal raus.

Union Prömel/Torrejon.

Fürth Omladic/Torres.

Sollte es normal laufen, ist vorallem Union ein heißer Aufstiegskandidat.

Bin mal gespannt was noch bei den beiden Absteigern Darmstadt & Ingolstadt passiert, bisher war das Transfertechnisch eher mau.
Hoffen auf den Sieg & wissen ganz genau - die Zeit ist Reif für Schwarz-Weiß-Blau!

8 129

Sonntag, 11.06.2017, 12:22

Nicht Huddersfield, sondern Ingolstadt wird der neue Club von Stefan Kutschke. 8o

Beiträge: 12 284

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

8 130

Sonntag, 11.06.2017, 12:41

Interessant, was da alles so läuft. Kutscke zu Ingolstadt, Diamantakos geht nach Bochum. Der KSC wird ganz schön gefleddert. Ebenso Würzburg und Dynamo Dresden. Das wird nächstes Jahr eine ganz enge Liga. Die Absteiger sind keine Übermannschaften, die Aufsteiger sind schwer einzuschätzen. Mal sehen, was da so abgeht.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

8 131

Sonntag, 11.06.2017, 12:55

Der KSC wird aber weit weniger gefleddert als die Würzburger. Und mit Diamantakos und Torres haben sie zwar zwei bei Ihnen wichtige Spieler verloren, beide waren aber auch nicht unbedingt herausragend. Und auf der anderen Seite bedienen sie sich bei Mannschaften, die auch nächstes Jahr noch 2. Liga spielen, bzw. holen Spieler von den Mitabsteigern, die locker in der 2. Liga unterkommen könnten, was mehrere Artikel bestätigt, dass diverse Sponsoren des KSC die gleiche Schiene fahren wie unsere nach dem letzten Abstieg: Das Sponsoring für ein Jahr weiterhin auf 2. Liganiveau halten, damit der direkte Wiederaufstieg realisiert werden kann. Und mit dem Tausch Stroh-Engel für Diamantakos, wenn ich das richtig im Kopf habe, haben sich die Karlsruher in meinen Augen bezogen auf die 3. Liga sogar eher verbessert.

8 132

Sonntag, 11.06.2017, 13:00

Nachdem Kutschke seinem "Herzens-Verein" Dynamo abgesagt hatte, hätte ich auch darauf gewettet, dass der nach England geht. Nun also Ingolstadt. Da haben so einige Dynamo-Fans aber jetzt 'nen Hals. :lol:
So locker wie manch einer schon gedacht hatte, sitzt das Geld da also offensichtlich (noch) nicht. Die beiden, die 50% der Dynamo-Tore geschossen haben, wechseln zu direkten Konkurrenten. Ist auch irgendwie 'ne Ansage. Könnte eine ungemütliche Saison für Dresden werden. Aber sie haben ja noch Testroet. :D
Und Ingolstadt scheint die Bundesliga-Rückkehr anzustreben. So wie es aussieht, können sie die Mannschaft einigermaßen zusammenhalten und sie haben scheinbar auch noch Kohle für gute Verstärkungen.
Ich denke aber auch, dass die Liga nächste Saison noch enger werden wird. Ein guter Start könnte da für uns schon sehr wertvoll sein.

8 133

Sonntag, 11.06.2017, 13:22

Man kann wie immer noch relativ wenig aussagen, was das nächste Saison so bringen wird. Aber Dresden hat auch vor der letzten Saison Stammspieler verloren und hat dann ne richtig starke Runde gespielt. Und das Gogia und Kutschke nun wechseln lag ja auch nicht in erster Linie an Dresden, denn beide Spieler waren ja ohnehin nur ausgeliehen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 10 738

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

8 134

Sonntag, 11.06.2017, 16:25

Hauptsache die Dünanos kommen nicht auf die Idee Kutschke durch Fabian Klos ersetzen zu wollen. Dann brech ich ins Essen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970,1978,1980,1996,1999,2002,2004,2020
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 2 696

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

8 135

Montag, 12.06.2017, 10:20

Der 1. FCK möchte lt. Blöd wohl 5 Mio. für seinen Torhüter Pollersbeck haben. Ist auch keine kleine Summe :wacko: die Hälfte davon für Klos und ab geht die Lutzi :lol:
:schlaf: müde :schlaf:

8 136

Montag, 12.06.2017, 11:11

Naja... ich denke schon, dass Klos auch guckt, wie die sportlichen Perspektiven bei einem möglichen neuen Arbeitgeber so sind. Und die sind bei Lautern jetzt nicht viel besser als bei uns, denke ich.

Ansonsten: wenn Fürth jetzt auch noch den Wittek kriegt, ist das schon ein klares Statement in Richtung Aufstiegskandidat. Auch Ingolstadt hat mit Kutschke natürlich einen der begehrtesten Spieler der 2.Liga bekommen. Denke auch, dass die 2.liag in der kommenden Saison viel ausgeglichener sein wird.

8 137

Montag, 12.06.2017, 13:20

Das Audidorf kann sich dank Audi halt einen Kutschke leisten. Die und Union Berlin sind für mich die Topkandidaten für ganz oben. Aber Audi muss sich auch erstmal an die Liga gewöhnen. Bei den Darmstädtern warte ich erstmal ab, ob die die Kurve kriegen? Mit dem Lutscher scheint es zumindest auf dem Trainerposten zu passen. Allerdings stehen die nun vor einer völlig neuen Rollenverteilung: statt kleines gallisches Dorf ist man, vor allem zu Hause, nun der große Favorit. Mal sehen wie die damit umgehen werden? Könnte ein holpriger Start für die werden. Genauso wie bei Braunschweig. Ich glaube an diesem denkwürdigen Saisonfinale haben die noch lange zu knabbern. In Schwung kommt die Eitertracht vermutlich erst richtig in der Rückrunde.

Fürth hat mit Radocki die Kurve bekommen (auch dank unserer Mithilfe) und ist für mich die klassische Verfolgermannschaft, für ganz oben wird das wohl nicht reichen. Und dann gibts vermutlich noch ein Überraschungsteam oben mit dabei. Ansonsten erwarte ich ein breites Mittelfeld, wo jeder jeden schlagen kann. Deshalb kann es sein, dass man kommende Saison wirklich 40 Punkte braucht um sicher zu sein. Gut für uns ist, dass bis auf Ingoldstadt keiner der Auf- und Absteiger im Geld schwimmt, da bewegen wir uns auf Augenhöhe mit den Aufsteigern, wenn wir nicht sogar etwas mehr als die haben... Bei den Aufsteigern muss man erstmal abwarten wie viel sie von der Euphorie herrüber retten konnten. Wobei ich beim MSV das Gefühl habe, dass sie sich im Sturm verstärken müssen. Die haben letzte Saison in der 3. Liga schon hin und wieder einmal die Durchschlagskraft vermissen lassen, das könnte sonst eng für die 2. Liga werden. Bei Aue und Regensburg könnten es nach den Trainerabgängen schwierig werden. Das könnten potentielle Abstiegskandidaten sein, die wir möglichst hinter uns lassen sollten.

Ich schätze so Platz 10 bis 12 ist absolut realistisch für uns. Wäre also eine relativ sorgenfreie Saison, aber unsere Nerven wurden in der Vergangenheit ja schon genug belastet, da kanns auch mal ruhiger zugehen.

8 138

Montag, 12.06.2017, 14:30

Na, bei DER Einschätzung bin ich mal wieder fast ganz bei Dir ;) .
Die drei Aufsteiger gehören sicherlich gleich wieder zu den Abstiegskandidaten. Dazu sicherlich Aue nach dem Trainer-Wirrwarr. Was dann noch so in Sandhausen (haben aber zumindest einen Dahgfous aus Würzburg geholt !), Lautern und D´dorf z.B. in Sachen Transfers passiert wird man sehen. Hoffe auch mal, das man sich zumindest 1-2 Plätze verbessern kann, aber wer weiß das schon zu einem so frühen Zeitpunkt der Vorbereitung ?

8 139

Montag, 12.06.2017, 15:33

Man möge mich korrigieren, aber Platz 10 waren wir, egal in welcher Liga, in den letzten 112 Jahren noch nie.

8 140

Montag, 12.06.2017, 15:34

Kann mir gut vorstellen, dass Heidenheim den Abstand nach oben zumindest verringert. Die verlieren keine sportliche Substanz und haben schon jetzt den ein oder anderen interessanten Transfer getätigt. Und das große Plus im Vergleich zu Düsseldorf, Nürnberg oder Lautern ist natürlich die Ruhe im Umfeld.

Bislang zumindest sehe ich das Feld in der 2. Liga auch eher ausgeglichen. Wir sollten uns schon als Ziel setzen, dass wir in der heißen Phase, sprich 5-6 Spieltage vor Schluss aus dem Gröbsten raus sind und am Ende eine ordentliche Platzierung haben.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend