Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10.03.2020, 18:39

Was passiert bei einem Saisonabbruch in Liga 1, 2 oder 3?

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Nachdem ja mittlerweile Geisterspiele leider stattfinden werden beschäftigt mich die Frage was bei einem Saisonabbruch passieren würde und welche Regeln im deutschen Fußball in diesem Fall evtl. greifen würden.

z.B.:
Wertung anhand der zum Zeitpunkt des Abbruchs gültigen Tabelle?
Wie würde ggfs. die Auf- und Abstiegsregelung aussehen?
etc.

Gibt es hierzu valide Aussagen oder festgelegte Regeln seitens DFL (Liga 1 & 2) oder DFB (Liga 3)

Beiträge: 10 459

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10.03.2020, 18:47

Die Frage stellt sich nicht. Die Saison wird nicht abgebrochen, sondern zu Ende gespielt. Dafür sorgt schon die sportliche Konkurrenz.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Dienstag, 10.03.2020, 19:02

Bei solchen Fragen wundert es ich nicht, dass im Supermarkt die Regale leer geräumt sind. Man muss den Teufel nicht an die Wand malen.

4

Dienstag, 10.03.2020, 19:11

Dran gedacht habe ich auch schon. Vermutlich würde es reichen, wenn sich ein paar wenige der Spieler infizieren.

Arminialike wäre es allemal...... :rolleyes:
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 172

Dabei seit: 20.09.2015

Wohnort: Kreuzberg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10.03.2020, 19:11

Bei solchen Fragen wundert es ich nicht, dass im Supermarkt die Regale leer geräumt sind. Man muss den Teufel nicht an die Wand malen.



Die Fragen sind schon berechtigt. Falls am grünen Tisch über Auf- und Abstieg entschieden wird, sehe ich schwarz. Für Ausnahmezustände dieser Art wird es Regeln geben.

6

Dienstag, 10.03.2020, 19:13

Die Mannschaften mit dem höchsten etat steigen auf :lol:

Beiträge: 584

Dabei seit: 20.06.2015

Wohnort: Lage

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10.03.2020, 19:34

Die Frage stellt sich nicht. Die Saison wird nicht abgebrochen, sondern zu Ende gespielt. Dafür sorgt schon die sportliche Konkurrenz.


Naja die Schweiz und Österreich haben soweit ich das verstanden habe bis auf weiteres Spiele abgesagt, da gibt es keine Geisterspiele. Da geht es aber auch nicht um Milliarden :huh:

8

Dienstag, 10.03.2020, 19:43

Die Frage stellt sich nicht. Die Saison wird nicht abgebrochen, sondern zu Ende gespielt. Dafür sorgt schon die sportliche Konkurrenz.


Naja die Schweiz und Österreich haben soweit ich das verstanden habe bis auf weiteres Spiele abgesagt, da gibt es keine Geisterspiele. Da geht es aber auch nicht um Milliarden :huh:
Die Vereine dort sind auch deutlich mehr auf Zuschauereinnahmen angewiesen wie hier ein Erst- oder auch Zweitligist.

9

Dienstag, 10.03.2020, 19:47

Wenn der Virus durch die Decke geht und der erste Verein in Quarantäne ist, ist Schluss.

Wie war das damals im Krieg, wurde auch nicht zuende gespielt.

Gut möglich, dass es dann keine Auf- und Absteiger gibt. Oder nur Aufsteiger, sprich Aufstockung.

Derby gehen PB In der 1. Liga, wer hätte das gedacht.

Aber es könnte noch schlimmer kommen, da der Virus sich für den Herbst schon wieder ankündigt... im worst case sehen wir Arminia 2020 gar nicht mehr.

Arbeiten dürfen wir aber alle.

Beiträge: 437

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10.03.2020, 19:49

Arbeiten dürfen wir aber alle.
Ein Schelm wer dabei böses denkt... :D :D :D
The Alarm waren immer besser als U2. Leider hat es nie jemand bemerkt!
(Visions 2004)

11

Dienstag, 10.03.2020, 19:58

Bei solchen Fragen wundert es ich nicht, dass im Supermarkt die Regale leer geräumt sind. Man muss den Teufel nicht an die Wand malen.


Beim Eishockey wurde die Saison ohne Playoffs und Meister abgebrochen. Der Teufel ist eventuell gar nicht mehr so weit weg...

12

Dienstag, 10.03.2020, 19:58

Ich finde die Frage mehr als berechtigt. Regelkundler wo seid Ihr? Letztlich ist es eine Frage der Zeit, wann die ersten Profis erkranken. Dass das passieren wird, steht völlig außer Frage.

13

Dienstag, 10.03.2020, 20:18

Ich finde die Frage mehr als berechtigt. Regelkundler wo seid Ihr? Letztlich ist es eine Frage der Zeit, wann die ersten Profis erkranken. Dass das passieren wird, steht völlig außer Frage.


Jepp! Das bringt die Diskussion auf den Punkt! :thumbup:
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

14

Dienstag, 10.03.2020, 21:56

Ich denke auch, dass es mehr als legitim ist, so eine Frage zumindest anzudiskutieren. Statt doofer Kommentare kann man sich auch einfach raushalten, wenn es einen nicht interessiert. Im Eishockey ist es schon entschieden, da ist es nicht abwegig, dass es in anderen Sportarten auch so kommt.

Beiträge: 340

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10.03.2020, 22:05

Die Frage stellt sich nicht. Die Saison wird nicht abgebrochen, sondern zu Ende gespielt. Dafür sorgt schon die sportliche Konkurrenz.


Naja die Schweiz und Österreich haben soweit ich das verstanden habe bis auf weiteres Spiele abgesagt, da gibt es keine Geisterspiele. Da geht es aber auch nicht um Milliarden :huh:
Die Vereine dort sind auch deutlich mehr auf Zuschauereinnahmen angewiesen wie hier ein Erst- oder auch Zweitligist.


Wenn hier abgebrochen werden würde kann auch ein Verein wie z.B. Dortmund seine gefühlten 150 Mio. € Spielergehälter nicht mehr zahlen. Geschweige denn wir.
Und es sind ja nicht nur die Kartenverkäufe, sondern auch Cateringeinnahmen und Verkäufe im Fanshop die ausfallen.

16

Dienstag, 10.03.2020, 22:19

Also eine Aufstockung der Bundesliga ist laut DFL-Spielordnung nicht möglich, da die Bundesligen maximal 36 Teilnehmer haben dürfen. Zu einer Behördlichen Absage steht dort leider nichts. Nur ein Passus zu höherer Gewalt. Nach diesem muss die Partie nachgeholt werden. Die Option die EM in das nächste Jahr zu verschieben und die Saison bis in den Sommer zu verlängern, wäre demnach die einzige mit der Spielordnung konform gehende.
Beim Eishockey geht das auch nur, weil es eben keine Auf- und Absteiger gibt. Im Fußball wäre das pure Wettbewerbsverzerrung, wenn man die Saison jetzt einfach beendet. Wer steigt auf und wer steigt ab? Was ist mit den Relegationsspielen? Gibt es dann überhaupt Auf- und Abstieg? Wenn nein, mit welchem Recht hätte ein SC Paderborn, als mutmaßlicher Absteiger, die höheren Fernsehgelder der nächsten Saisonverdient? Eine geschenkte Saison würde sich noch die anschließenden 5 Jahre positiv auswirken.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tweek« (10.03.2020, 23:18)


17

Dienstag, 10.03.2020, 22:36

Die Frage stellt sich nicht. Die Saison wird nicht abgebrochen, sondern zu Ende gespielt. Dafür sorgt schon die sportliche Konkurrenz.


Naja die Schweiz und Österreich haben soweit ich das verstanden habe bis auf weiteres Spiele abgesagt, da gibt es keine Geisterspiele. Da geht es aber auch nicht um Milliarden :huh:
Die Vereine dort sind auch deutlich mehr auf Zuschauereinnahmen angewiesen wie hier ein Erst- oder auch Zweitligist.


Wenn hier abgebrochen werden würde kann auch ein Verein wie z.B. Dortmund seine gefühlten 150 Mio. € Spielergehälter nicht mehr zahlen. Geschweige denn wir.
Und es sind ja nicht nur die Kartenverkäufe, sondern auch Cateringeinnahmen und Verkäufe im Fanshop die ausfallen.
Es wird ja auch nicht abgebrochen, sondern es wird eben nach aktuellem Stand Geisterspiele geben. Von den Bratwürsten und dem Bier im Stadion kann in Dortmund kein einziger Spieler komplett bezahlt werden.

18

Dienstag, 10.03.2020, 22:38

Wie war das damals im Krieg, wurde auch nicht zuende gespielt.
Das stimmt, die Saison 44/45 wurde nicht zuende gespielt.
Aber wer erinnert sich nicht an das Finale Dresdener SC gegen den Luftwaffen-Sportverein Hamburg 4:0 am 18.6.1944 im Berliner Olympiastadion?
"Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." (Franz Kafka, Briefe an Arminia oder Felice)

19

Dienstag, 10.03.2020, 23:08

Ich denke auch, dass es mehr als legitim ist, so eine Frage zumindest anzudiskutieren. Statt doofer Kommentare kann man sich auch einfach raushalten, wenn es einen nicht interessiert. Im Eishockey ist es schon entschieden, da ist es nicht abwegig, dass es in anderen Sportarten auch so kommt.

Beim Eishockey ist man aber auch bis auf die Playoffs an einem "geraden" Ende, da zumindest die 52 Spieltage der regulären Saison abgeschlossen sind und man nicht wie in der Bundesliga "krumm" mitten in der Rückrunde steckt.
Ich weiß nicht, ob dadurch beim Eishockey nicht auch schon die internationalen Starter geregelt sind oder ob das an den Play Offs hängen würde. Also schon andere Voraussetzungen. Soll aber nicht heißen, dass es im Fußball nicht auch möglich wäre.

Beiträge: 7

Dabei seit: 29.07.2019

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11.03.2020, 09:27

Meiner Meinung nach müssten unter den gegebenen Voraussetzungen alle Spiele bis auf weiteres gestrichen werden. Sobald das Virus abklingt wird die Saison zu Ende gespielt. Die Euro wird um ein Jahr verschoben. Das wäre in meinen Augen die bessere Lösung.
Zum Einen für die Vereine, die weniger Einkommenseinbußen hätten als bei Geisterspielen. Zum Anderen für die Eindämmung der Krankheit. Bei Geisterspielen sind die Sky Kneipen rappelvoll und der Ansteckungsort wird nur verschoben. Die ominöse Zahl 1000 ist ein Witz. Wenn ich auf der Alm bin und auf der Süd stehe, dann habe ich keinen Kontakt zu den Leuten auf der West, Nord oder Ost und vermutlich auch nicht zu 90% der Leute auf der Süd. Die Ansteckungsgefahr wird also in etwa 1:1 in die Kneipen verschoben.

Das ist meine Meinung nachdem dieser willkürliche Erlass verabschiedet wurde.
Eigentlich wäre ich Freitag gerne ins Stadion gegangen und hätte mir da auch keine Sorgen gemacht, dass ich mich mit Corona, Influenza oder Herpes infiziere ...
Nix erwarten - auf alles hoffen!